Mac OS X: Jony Ive will Leder-Look & Co. loswerden

In Apples Betriebssystemen werden zukünftig wohl keine Gestaltungselemente mehr eingesetzt, die dem Kalender etwa einen Leder-Look geben oder Papier imitieren. Dafür will der Design-Chef des Konzerns Jonathan Ive sorgen. mehr... Jonathan Ive Jonathan Ive

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein neues Look für iOS und OSX wäre angebracht. Mich langweilt der alte Look mittlerweile sehr, auch wenn er nicht hässlich ist.
 
@noneofthem: Und was ist wichtiger? Das du nicht mehr gelangweilt bist, oder das die Leute klar kommen? Gerade letzteres macht doch den Erfolg vom iPhone aus. Natürlich kann man alles behutsam überarbeiten (passiert ja auch in iOS), aber wie Dumm wäre es bitte eine Oberfläche die die höchste Zufriedenheit aufweisen kann und jeder sofort bedienen kann weil er sie kennt wegzuschmeissen und was völlig neues zu entwickeln, nur weil der ein oder andere Geek gelangeweilt ist?
 
@Rodriguez: Und du meinst wenn anstelle von Papierimitation da jetzt ne weiße Fläche ist, oder anstelle von einer Ledergrafik, was weiß ich, eine Braune Fläche, dann sind die Anwender so sehr irritiert das sie nichts mehr wiederfinden?
 
@Tomarr: Er ist bestimmt stellvertretend für alle von sich selbst ausgegangen. :)
 
@Knarzi: Ich habe Apple Produkte nicht täglich in Gebrauch aber das was ich diesbezüglich designmäßig gesehen habe fand ich eigentlich ganz hübsch.
 
@Knarzi: Na trotzdem stelle ich mir das aber gerade recht komisch vor. Ein User klickt sich wie immer durch die Menüs, sieht eine weiße Fläche anstelle von ner Papiertextur und denkt ups hier bin ich falsch. Und dann verbringt er den Rest des Tages damit das richtige Menü zu finden das ihn dahin führt wohin er wollte. Darüber kann man fast schon Appleuserwitze schreiben die wie Chuck Norris Witze aussehen, nur halt nicht ganz so positiv sind. "Ein Appleuser kennt keine weißen flächen, er kennt nur papierstruktur" oder was auch immer. :P
 
@jigsaw: Also aus den blicken die ich täglich auf den Bildschirm des OSX meiner beiden Kollegen werfe, kann ich mit Gewissheit für mich sagen, dass das nicht mein Geschmack ist. Für mich ist da einfach überall zu viel Blink Blink und Effekthascherei dran, die nichts tut, außer da zu sein. So wie bei den Biedermeier Möbeln. Aber das ist mein Geschmack.
 
@Knarzi: hatte er zufällig ne Website von Windows8 auf?
 
@Tomarr: Das würde ich als überarbietung bezeichnen, nicht als komplett neuer Look. Vorher war es unter OSX ja auch grau statt Leder.
 
@Rodriguez: http://www.golem.de/news/smartphone-treue-der-iphone-besitzer-sinkt-1211-95458.html Liegt mitunter an der Oberfläche, wenn man so mal Kommentare zu verschiedenen News auf verschiedenen Plattformen anschaut. Die Oberfläche mag dich und viele noch entzücken, aber gerade iPhone-User der ersten Stunde langweilt es auf kurz oder lang.
 
@Knarzi: Welche KOmmentare denn? Die der Geeks? Wenn ich mir die Kommentare im Internet ansehe, dann macht Apple doch eh alles falsch, das iPhone wird ein Flop, das ipad bleibt wie blei in den Regalen, das 4s wird sich sowieso nicht verkaufen wenn es doch so aussieht wie das 4er und gar nicht mehr kann.... usw, usw. Die Trefferqueote ist wirklich eindrucksvoll, ja.
 
@Rodriguez: Ich rede nicht von Geeks, ich rede von iPhone-Usern. Bei Wall Street Journal findet man gerne solche Kommentare von iPhoneusern, welche das aussehen für altbacken halten.
 
@Rodriguez: Da muss ich dir recht geben. Alle wollen starke Veränderungen und wenn ein Unternehmen das mal wagt (Windows 8), dann jammert jeder wie "anders" es doch ist und wie schlimm es doch aussieht. Wenn jeder Apple Design schlecht findet, werden die Verkaufszahlen es schon zeigen. Aktuell ist da nichts festzustellen, außer dass die Aktie mal fällt, weil 35 statt 36 Mio iPhones verkauft wurden^^
 
@Rodriguez: recht hast du. Mir gefällt der realitiy look von ios und isx eben so. Sonst hät ich nicht drauf gewechselt
 
@Rodriguez: Siehe Windows 8 :P
 
@Rodriguez: Wenn es nach leuten wie dir ginge, müsste die Menschheit noch mit Steintafeln Briefe verschicken....Oo
 
@M4dr1cks: Quatsch. Verbesserungen gibt es stetig. Guck dir dich mal OSX 10.0 und 10.8 an. Die sehen komplett unterschiedlich aus, aber es gab bei keinem einzelschritt eine Radikale Änderung. Worum es hier geht, ist quasi die Anordnung Kupplung - Bremse - Gas zu ändern, weil es einigen zu langweilig ist. Es gibt wichtigere Faktoren als das etwas stetig völlig neu aussehen muss. Das ist kurzweilig. Wenn man etwas gefunden hat was sich einfach benutzen lässt, dann verbessert man es wenn man bessere Möglichkeiten findet (zb pull to refresh) und man feilt stetig am Design (siehe OSX oder Screenshots von iOs 1.0 vs. 6.0), aber man ändert es nicht wenn die Änderung nur damit es mal wieder anders ist. Das wäre dumm.
 
@Rodriguez: Apple ist immer wieder der selbe spießige Rotz und dabei wollen die doch so cool sein. Endlich will da einer mal was dran ändern. Verbesserungen können nicht von statten gehen, ohne dass es dem einen oder anderen mal weh tut.
 
@noneofthem: kaufst du ein Handy zum nutzen oder weil eine Oberfläche aufregend ist ?
 
@noneofthem: Irgendwie hast du ja recht. Das einzige was mir bei iOS fehlt, aber auch nur das einzige, ist so etwas wie ein Homescreen (wie bei Android), mit Widgets usw. Ansonsten gibt es eigentlich nichts zu meckern bzw. nicht anders als bei Android^^
 
@noneofthem: Und am Ende wird OSX aussehen wie ModernUI, oder was? Na super... Sieht man ja beim 2012er iMac und beim iPhone5 was passiert wenn man aufeinmal das ganze Design über den Haufen wirft. Empfinde ich beide als "hässlich", während ihre Vorgänger für mich einfach "stylisch" aber "simple", aber doch "schön", waren. Klar geht es nicht nur um mich, aber ich sagte ja nicht das ich mit der Meinung alleine dastehen würde (:
 
"Statt der verschiedenen Texturen wird es demnach klare Kanten und flache Oberflächen geben." - ob er wohl heimlich an der Gestaltung von Windows 8 beteiligt war ? ;)
 
@Niclas: Auch Apple kann sehr gut Kopieren. :)
 
@Edelasos: Sieht man ja schon bei iOS. Während früher oben in der Leiste der Empfang, WLAN etc recht bunt und in "3D" waren, sind sie jetzt einfarbig in 2D ohne große Spielereien - so wie es bei WP7 von Anfang an ist.
 
@PranKe01: Schwachsinn. Wo bitte hatte iOS jemals bunte oder 3-D-Symbole in der Statusleiste? Das schaut alles noch genauso aus wie bei iOS 1.0 2007.
 
@PranKe01: Ähm nein, das war Android... bei Apple war da schon immer alles flach.
 
@PranKe01: da war noch nie etwas bunt. Das sieht seit iOS 1 (2007) immer gleich aus. Gerade weil es praktisch keine visuellen Änderungen bei iOS gibt, finden einige das mittlerweile langweilig. Wieder andere hingegen sind froh das nicht dauernd was "neues" kommt.
 
@Edelasos: "Auch Apple kann sehr gut Kopieren" Apple kopiert meistens nur Design/Funktionen, die sich nie durchgesetzt oder mit der Computer Branche nichts zu tun haben. Andere hingegen sind für die "directly copy" bekannt ;)
 
@algo: Kopieren ist Kopieren! Ende aus und fertig!
 
@algo: zB. die Notification-Bar von Android hat sich also nicht durchgesetzt, sehr interessant. Dann die kompletten Forschungen von Xerox einmal mit dem Alto und auch mit den Ideen von Mark Weiser, die Apple inklusive der Geräte (Pad, Tab) in der iCloud als quasi direkte Kopie realisiert hat. Dieses sind sehr gravierende Beispiele für die Geschäftsphilosophie von Apple.
 
@floerido: Ähnliche Konzepte wie Notification Bar gibt es schon seit über 30 Jahren. Was den xerox Mythos angeht (wie immer): "Xerox hatte bereits mit dem Alto (1973) und dem Star (1981) erste Rechner mit grafischer Benutzeroberfläche (GUI) entwickelt. Zu diesem Zeitpunkt hatte Xerox keine Verwendung mehr für diese Technik.[4] Nach einer Präsentation für seine Entwickler sicherte sich Steve Jobs die Rechte von PARC an der grundlegenden Idee des GUI, da PARC sich vor allem als Forschungszentrum verstand und kein weiteres Interesse an eigenem Verkauf und Vermarktung hatte." (Quelle: Wiki/Apple)...Aber ok, so was ist für euch eher eine Kopie, als Android, das zufällig den Smartphone weg gewählt hat, nach dem Eric Schmidt, kurz vor Apple iPhone release, aus dem Apple Rat raus war. Verstehe nicht wie man bei Apple immer so etwas als "Geschöftsphilosophie" nennen kann, während es bei anderen Unternehmen, die genauso kopieren, nur "Normale Geschäftsprozesse" heißt...
 
@Niclas: Daran musste ich auch sofort denken.
 
Die Personalie ist schon seit Tagen bekannt, Die Haltungen von Forstall und Ive zu Skeuomorphismen auch. Meines Wissens gibt es allerdings keine Basis für die, in dieser News angesprochenen Vermutungen. Insofern werden wir wohl alle warten müssen, bis wir wirklich Veränderungen sehen können.
 
Neeeeeiiiiiiin! Ich finde den Look sehr angenehm.
 
@borbor: Genau meine Meinung, das war bisher auch irgendwie Alleinstellungsmerkmal von Apple Software. Wenn das abgeschafft wird, dann gute Nacht.
 
@borbor: Zumal weiß jeder, was sich hinter den Symbolen "versteckt". Wenn es zu minimalistisch ist, dann kann es auch sehr schnell nach hinten losgehen. Hoffe sehr, dass kein zweites Win8 entsteht...
 
@wingrill4: Apple könnte froh sein, wenn das nächste OSX auch nur annähernd so gut ist wie Windows 8.
 
@M4dr1cks: Ist heute schon Karneval? ^^
 
@M4dr1cks: Scherzkeks ^^
 
@borbor: Nö thats true. Apples OSX und IOS sieht einfach nicht mehr Zeitgemäß aus. Das neue Bedienkonzept bei Windows 8 ist super. Apple hat verschlafen.
 
Hhmmm, klare kanten und flache Oberflächen? Bei meinem ersten Windows Phone 7 vor 2 Jahren (HTC Trophy) wurde ich damit von Android- und IOS-Usern gleichermaßen ausgelacht. Bis jetzt mußte doch unbedingt alles nach innen oder außen gewölbt, 3D, leuchtend, mit einem Farbverlauf versehen, in True Color und animiert sein (auch in Windows - da wird dem Aero Design nachgejammert, dabei bleiben in W8 die Aero-FUNKTIONEN, die ich viel wichtiger finde, erhalten) - wie kommt jetzt bloß dieser Richtungswechsel?
 
@departure: warscheinlich vom überaus erfolgreichen wp7/wp8 das bereits alle rekorde gebrochen hat. /s du sprichst von minimalismus, was ive da angeblich vor hat ist was anderes. Android, BB, WebOS alle haben sie diese einfachen Strukturen ohne dabei minimalistisch zu sein. iOS wird jetzt wohl in eine ähnliche Richtung gehen.
 
Ohh das finde ich jetzt aber schade :-( Genau das war es ja was OSX ausmachte. Die Liebe zum Detail! Der Kalender im Lederlook sieht einfach Super aus, auch dass das Design von "Notizen" in iOS und MacOSX oder die Erinnerungen usw alle gleich detailiert und cool aussehen war doch absolut toll !! Schade wenn das flöten geht!! Ohh Steve, die machen Deine Ideen, deine Visionen völlig zur Sau seit Du "nach Hause" gegangen bist !!!
 
@vectrex: wie bitte?! du weißt doch noch gar nicht, wie das am ende aussehen wird! was man hier für seltsame kommentare lesen muss... bist du etwa auch nur wegen dem look einzelner programme auf mac gewechselt?! also ich bin definitiv wegen des betriebssystems selbst zu OS X gegangen (was meiner meinung nach auch der einzig berechtigte wechsel eines systems sein kann). denn ob nun der look dem normalen leben nachempfunden ist oder was neuartiges, das genauso gut mit den verknüpften funktionen in verbindung gebracht werden kann, das ist doch völlig egal!
 
Wird ja auch langsam mal Zeit. Dieser Eiche Rustikal Look geht in meinen Augen gar nicht und sieht einfach nur kitschig und plump aus. Microsoft hat's vorgemacht und so wie jetzt schon viele Internetseiten das saubere Aussehen von Metro aufgreifen, kommt auch Apple so langsam auf den Trichter.
 
@_sol_: In der Tat, OSX sieht inzwischen im wesentlichen barock aus. Aber wie im echten Leben gibt's offensichtlich auch im digitalen eine Menge Eiche-Rustikal-Liebhaber. Die Kommentare hier und der Grad an Zustimmung zeigen es recht deutlich.
 
Das heißt aber nicht, dass Ive ein neues Metro designed, denn auch Metro, und das mögen die Fans nicht gerne hören, weist einige Designauswüchse auf, die strange sind. Z.B. die dauernd abgeschnittenen Überschriften und bisweilen Unübersichtlichkeit in Menüführungen. Generell wirkt Metro oftmals unübersichtlich und hektisch (bunte Farben, sich aktualisierende live tiles) usw. und gegen sowas hat sich Ive immer gewehrt (deswegen gibts an Macs keine Festplatten LEDS die ständig rumblinken) Generell bin ich gespannt was Ive da entwickeln wird. Ich finde Skeumorphismus generell nicht so schlecht wie es immer geredet wird, denn ohne Sk. hätten wir keine Desktopmetapher, keinen Papierkorb, keine Fensterlogik (die ja wie A4 Blätter auf einem Schreibtisch funktionieren sollen), keine Schieberegler in iOS, keine Multitouchgesten (denn auch die sind Imitat realweltlichen Verhaltens). Die Lederoptik in iCal stört mich weniger als die Änderungen in einigen Funktionsweisen (das man z.B. nicht einen Kalender wie früher markieren kann und der neue Termin wird in dieser Kalender-Kategorie erstellt, sondern man muss die entsprechende Kategorie erst danach wählen)
 
@GlennTemp: Aber genau das zu bereinigen ist der Ansatz: Schreibtische sind mittlerweile hinreichend papierfrei und Arbeitstechniken haben sich entsprechend gewandelt, so dass diese Metaphern a) ihre Gültigkeit verloren haben und b) überflüssig sind. Sogar schon die ersten digitalen Metaphern (Diskette als 'Speichern'-Symbol etc) sind überholt.
 
@kleister: Und dennoch wird die Diskette verwendet. Der Papierkorb allerdings (nur mal als Beispiel), den gibts bei mir im Büro immer noch. ;-)
 
@kleister:
Vom Papierfreien Office haben sie schon Mitte der 90iger gelabert. Papier wird so schnell nicht aussterben, glaub mir. Auf meinem Schreibtisch liegt noch soviel Papier rum, das glaubst du gar nicht. Ich würde gerne alles digital machen, aber die älteren Kollegen kommen da nicht mit. D.h. erst wenn es einen Generationenwechsel gibt, können wir über papierfreie Offices reden. Ich sehe es auch nicht so, dass "alte" Steuerungsmethoden überholt sind. Maus und Tastatur sind immernoch das präziseste und effizienteste Eingabemedium an Workstations, trotz Touch-Geraffel was einige ergonomische Nachteile mit sich bringt. Nur weil es jetzt überall touch gibt heißt das nicht, dass touch überall gut ist (touch ist nur da sinnvoll, wo man keine Maus und Tastatur zur Verfügung hat um Eingaben zu machen, Smartphones, öffentliche Terminals, auf dem Sofa, in der Bahn).
 
@GlennTemp: Texturen aus Leder stören mich auch nichtbesonders, allerdings gibt es schon ein paar Oberflächen wo Apple es wirklich übertreibt und damit die Bedienbarkeit leidet. Beispiel: Podcast App, Erinnerungen, Game Center.
 
Man darf gespannt sein. Wobei mir dieser Leder-Look sehr gut gefällt. ...
 
@-eiinzelton-: Oh Gott ich könnte dabei Kotzen das sieht sehr billig aus
 
@DANIEL3GS: Geschmacksache ;)
 
Also eine Art Metro würde mir sehr gut gefallen sieht modern aus und nicht hässlich
 
@DANIEL3GS: oh mein gott, bloß nicht! und das wirds so denke ich auch nicht geben.
 
Ich bin gespannt was dabei raus kommt ... wenns nicht gefällt, bleibt man halt beim aktuellen stand. arbeiten kann man ja trotzdem noch damit!
 
solange wies nich aussieht wie Windows 8, bin ich prinzipiell offen für vernünftige Designvorschläge.
 
Eine schönen Artikel dazu gibst bei ArsTechnica im Rahmen des OS X 10.7 Reviews:
http://arstechnica.com/apple/2011/07/mac-os-x-10-7/5/
Das Nachahmen von natürlichen Gegenständen suggeriert auch eine gleiche Handhabung. z.B. das Blättern in einem Buch. Auf der verlinkten Seite wird das Adressbuch und er Terminkalender beschrieben und was hier nicht geht (z.b. im Vergleich zu einem Papieradressbuch).
 
Und woher kommt so eine News, hat er das irgendwo gesagt? Ive wird jetzt also das verändern was Apple gut verkauft, oder was? Hab nicht gedacht das man die BILD noch überspucken kann. Mann kann.
 
Wieso bieten die nicht einfach verschiedene Designs an, die man nach belieben im Telefon umstellen kann? Oder ist das schon im iOS integriert? Soll sich einfach jeder selbst entscheiden was er sehen will.
 
@Tommy1967: Wir sind doch hier nicht bei Windows oder Linux, wo man die Classic-Ansicht wieder hervorbuddeln kann. o.0
 
Klingt gut und hört sich irgendwie ein wenig nach Windows 8 an ;)
 
@GlockMane: ?, da steht nix von Sinnlosem System zwischen Desktop und Startmenu, und ich lese auch nicht heraus, das nun alles Augenkrebs Bunt werden soll?:)
 
Klingt scheisse. Ich mag diesen Look von Leder, Holz, Samt, Papier usw. Das macht es ja so locker, das nimmt dieses "Technische" heraus und macht alles ein wenig sympathischer. Für mich ist das ein Unterschied wie wenn ich zuhause einen echten knisternden Kamin mit Feuer habe oder eine LED-Leuchte. Ich bevorzuge IMMER den Kamin.
 
@Senfgeist: sehe ich ähnlich wie Du
 
So gravierend werden die Änderungen sicherlich nicht ausfallen.
 
Hoffe schwer, dass nach diesen Job-Rochaden vieles besser wird. vor allem bei den Profi-Anwendungen. Logic ist wie es heute aussieht noch von 1990 und nicht von 2012/13!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles