Microsoft Surface: Bauteile kosten nur 271 Dollar

Microsoft verdient bei seinem ersten Tablet offenbar durch eine recht hohe Gewinnmarge sehr gut, weil die Produktionskosten nur gut die Hälfte des endgültigen Verkaufspreises ausmachen. Dies ermittelten die Marktforscher von IHS iSuppli durch eine ... mehr... Surface Teardown Surface Teardown

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und welchen praktischen Nutzen hat dieses Wissen jetzt für mich als Endkäufer?
 
@ayin: Das fragt man sich zurecht!
Obendrein ist diese Nachricht genauso unvollständig und somit wertlos, wie derartige Infos zu iPhone/iPad oder sonstigem!
Es fehlen hier echt wichtige Anteile, wie Kosten für Entwicklung, Marketing, Vertrieb, sowie evtl nötig Patentkosten und die Mwst.!
Weiterhin verdient der Handel ja auch noch etwas und der jeweilige Hersteller muß ja auch noch etwas Gewinn behalten.
 
@Bruba: Außerdem müssen auch noch andere Dienste querfinanziert werden. Skydrive, iCloud etc.
 
@Bruba: Du hast Service und Produktion vergessen - Zudem müssen die Produktionsstätten erstmal gebaut oder umgebaut werden. Dann müssen die Gebäude instand gehalten werden, etc., etc.
 
@ayin: Warum lese ich so ein Kommentar eigentlich nie wenn es um Apple Produkte geht?
 
@Goldenfighter: Sicher ist es auch bei Apple so, trotzdem kommt da immer noch die alt bekannte Schippe oben drauf. :\
 
@blume666: Welche "Schippe" denn? Grob gepeilt sieht der "gewinn" doch hier genauso aus, wenn nicht sogar höher als beim IPad Mini? Das diese ganzen Rechnungen völliger quatsch sind...steht dabei völlig ausser Frage... ;)
 
@Yamben: Hauptsaechlich beim Telefon von Apple. Die Tabletpreise find' ich moderat.
 
@blume666: Naja, man mag es immer nicht gerne hören, aber die Qualität bei den Produkten ist deutlich höher wenn man Iphone mit S3 vergleicht bzw. Nexus mit Ipad Mini... :) Ich glaube schon das es deutlich schwieriger ist ein Iphone zusammen zu bauen als ein S3 und auch das spiegelt sich im Verkaufspreis wieder. Deswegen ist das Material "nur ein bisschen" teurer, die Fertignung aber schon erheblich. Die Zeit als Apple "viel zu teuer" war ist, glaube ich, vorbei. Das hat sich nur in die Köpfe vieler eingebrannt. Guckt man aber mal genauer hin bei den Tablets, Telefonen oder Ultrabooks so merkt man schnell: Die Konkurenz kann es auch nicht günstiger in der Qualität anbieten... Denn wenn sie es könnten, hätten sie es schon lange gemacht.. ;)
 
@Goldenfighter: ich weiß ja nicht wo du apple news liest aber hier gibts mindestens 3-4 leute die unter jede applenews ihren unmut über den schlechten ruf von apple in einem Windows Newsportal bemängeln und immer wieder drauf aufmerksam machen müssen das nicht nur apple böse ist und daher es allen egal sein soll und bloß niemand wagen soll etwas negatives zu schreiben.
Über Microsoft wurd genug gelästert als sie die Erfolgreichsten waren jetzt ist halt apple dran und wie ich finde haben sie es auch verdient und können es auch ganz gut wegstecken nur eben die fanboys nicht ;)
 
@Goldenfighter: Ich denke ernsthaft genau wegen dem Verhalten, das du gerade an Tag legst. Immer wenn es eine News über MS, oder Android Hersteller geht, kommt ein Apple-Befürworter und streut Salz in die Wunde. Die gleichen User jammern aber dann, wenn es bei Apple Produkten gemacht wird. Ein weiteren Grund stellt auch die Überheblichkeit dar, die man besonders, aber nicht ausschliesslich, bei Apple Befürworter lesen kann. Darum kommen von den anderen oft nicht ernstgemeinte aber durchaus provozierende Antworten. Die aber einseitig oft allzuenrst genommen werden. Dieses allgemeine Produkten/Hersteller Verdeitigen ist nicht nur kindisch, sondern überaus lächerlich.
 
@Rumulus: Hä? Ich habe absolut nichts gegen Apple und bin auch kein Apple Fan. Das war einfach eine Feststellung und dabei stimme ich dem Kommentar von ayin und Bruba zu. Nur weil ich Apple erwähne muss man doch nicht gleich Fan oder Hater sein?!
 
@ayin:
Das gibt einen den Einblick welche Strategie Microsoft verfolgt. Klar dürfte auch ohne diese Info jedem klar sein, dass Microsoft nicht den Markt mit Kampfpreisen überschwemmen will, wie es grad Google mit Nexus 4, 7 und 10 macht, aber naja, so hat man es nochmal in Zahlen.
Meiner Meinung nach ist das Surface RT einfach viel zu hoch angesetzt um gegen die Konkurrenz zu bestehen, und Microsoft wäre mit 399$ immer noch gut unterwegs.
 
@ayin: daß da wohl noch Spielraum nach unten ist, was den Verkaufspreis anbelangt und es sich u.U. noch lohnt zu warten, sofern man sich Surface kaufen möchte.
 
@ayin: Das der Surface mal so gar nicht wertvoll ist.
 
NIE die zusätzlichen Kosten für F&E, Design und Vermarktung vergessen. Herstellkosten =/= Herstellungskosten. Die werden vielleicht nen Gewinn machen, aber nicht soviel wie angedeutet
 
@DerTürke: Genau das wird bei Apple-Diskussionen einfach unter den Teppich gekehrt und vergessen, um ein paar haltlose Argumente mehr in der Hand zu haben... Traurige Sache...
 
@Schwaus: Naja Apple hat schon eine verdammt hohe Gewinnmarge, also wenn einer die Preise reduzieren könnte dann Apple. Erst vor kurzem ist der Jahresbericht von Apple erschienen mit einem Reingewinn von 42Mrd. USD.. Also mir fallen nicht viele Firmen ein die einen so hohen Gewinn aufweisen können.. und das Apple noch über 120 Mrd auf der hohen Kante hat spricht auch nicht dafür dass Apple am Hungertuch nagt. Die sollten lieber mal mehr in ihre eigene Forschung stecken als nur Geld anzuhäufen.. und das sage ich als jemand, der selber Apple-Produkte besitzt...
 
@stargate2k: im Vergleich zum iPad Mini hat MS ne höhere Gewinnmarge oder ca. gleich große Gewinnmarge... (wenn man nur von den Bauteilkosten ausgeht)...
 
@zoeck: Nicht vergessen, Gewinn je Stück. Dass Microsoft im Vergleich nur ein Bruchteil der Stückzahlen absetzt und somit die ganzen Entwicklungskosten auf eine erheblich geringere Stückzahl umgelegt werden, sollte dir doch wohl klar sein.
 
@stargate2k: Apple forscht doch... neustes Beispiel: iPhone soll Diebstahl erkennen. Außerdem ist es bei Apple kein Wunder warum so viel Gewinn eingefahren wird: 5 Millionen iPhones wurden schon in den ersten 3 Tagen verkauft... Außerdem wenn die Kunden bereit sind solche Preise für Technische Geräte zu bezahlen, warum sollten die Hersteller es dann billiger anbieten?
 
Laut der üblichen hier aufgestellten Rechnung muss das Ding dann auch gefälligst um 271.00$ im Laden stehn.
 
@MrManson: Richtig. Das Unternehmen muss +/- 0 rausbekommen, da es sich um einen Verein und kein Privatunternehmen mit Aktionären handelt. Diese Milchmädchenrechnung reicht auch vollkommen aus, um die tatsächlichen Kosten festzustellen. Entwicklung, Personal, ... etc. sind ja praktisch geschenkt.
Und so wie es im Artikel formuliert ist -
"... nur gut die Hälte ..." - hört es sich so an, als wenn es nicht mal die Hälfte wären, es sind allerdings bedeutend mehr als die Hälfte des Endkundenpreises.
Als Kunde trotzdem eine unbedeutende Neuigkeit, zumal das Surface nicht teurer ist als andere Geräte, die ähnliches können (Ansteckbare Tastatur oder Pen Eingabe). Androiden und andere Windows Tablets kosten in der Hinsicht mehr und das IPad ist auch teurer. Natürlich gibt es auch günstigere Tablets, aber wenn man die direkten Konkurrenten vergleicht ist das Surface selbst relativ günstig.
 
@MrManson: hehe, sind aber nur Komponentenkosten, somit müsste ich es selbst verschiffen lassen u zusammenbauen.
 
Das ist ja völliger Blödsinn Microsofts Gewinnmarge durch dir Hintertür zu kritisieren. Alle anderen RT-Tablets sind noch teurer (trotz billigerer Gehäusematerialien) Darüber hinaus sind hier die gesamten Entwicklungskosten unter den Tisch gefallen.
 
Bei einem iPad (iPad 3, 16 GB, Wi-fi = 316,25 US-Dollar Herstellungskosten und Verkaufspreis um die 500 US-Dollar bei Releas) oder iPhone würde man NIE "nur" in der überschrift benutzen, obwohl da die Herstellungskosten nicht viel höher sind, bzw. die Marge da wohl nicht kleiner ist.....
 
@Edelasos: Dafür gäbe es hier auf WF 50mal mehr Kommentare mit "Apple zockt ab" Sprüchen. Armselige Fanboy Welt halt... die Multimilliarden Dollar Konzerne nehmen sich doch alle nichts.
 
@Edelasos: Aber bei Apple, geht das geschrei hier komischerweise direkt los, aber NEIIIINNNN wenn ms das macht is ja ok:) Lächerlich
 
@Razor187: Nö finde es auch übertrieben, wobei. Hoffen wir, das der Preis bald um 100$ fällt und das teil Weltweit verkauft wird.
 
@Edelasos: er wird fallen, ganz sicher sogar, is ja schlieslich ein Windows Gerät! Wird kommen wie bie den Laptops, gehst aus dem Laden und kannst ihn schon halb in die Tonne tretten, was wiederverkauf angeht
 
@Razor187: Besser als für ein Apple Produkt das technisch 2 Jahre alt ist 5 mal mehr auszugeben ;)
 
@Edelasos: Und 7 mal mehr bekommen als bei dem Plastik kram:)

Und sorry, was gerade hier die Fanboys, nicht schnallen. Wenn interessiert, die Technik? Das muss Funktionieren und das Flüssig. Wenn ich mir die Tests vom Surface nur anschau, das das ding Ruckelt wie noch was, zu mal es dann auf dem Screen Ruckelt bei Angestecktem Cover (Siehe Golem) muss ich nur laut lachen. Aber wie eingangs erwähnt, werden Androis und MS Fanboys wohl nie verstehn. Und das ist der Grund warum Apple wächst, und alle dennen hinterher rennen. Die sachen funktionieren, und es interessiert keine sau ob da tripple super hexacore was weis ich nicht alles drin ist, das dann trotzdem sich einen abbröckelt. Siehe Android Menüs und Surface als bestes Beispiel!
 
@Razor187: Was bekomme ich den 7 mal mehr? Es gibt auch ausserhalb der Apple Welt Laptops aus Alu usw. Zum Surface: Ich werde heute ein Hands on für Pocketpc.ch machen werde dir das Hands on gerne zukommen lassen, und bei mir hat das Surface noch NIE geruckelt. Apple wächst so wie auch Google und Microsoft. Und auch ein Windows PC Funktioniert, wenn man nicht gerade ein 200 Dollar Notebook kauft. ;)
 
@Edelasos: es geht nicht ums nicht funktionieren. Wie konsequent unlogisch ms menüs aufbaut sieht man ja schön an windows 8 und keider auch an meiner geliebten xbox, wo das menu immer unbrauchbarer wird. Der komplette freundeskreis, einschlieslich mir, überlegt von der 360 auf eine andere konsole zukünftig um zu schwenken. Dabei war ich jahrelang zufrieden mit der kiste.

Und zu den alu notebooks, ändert nichts am wertverfall, klar ist er geringer als bei nem p,astik bomber, aber meilenweit entfernt vom wiederverkauf eines apple produktes.

Naja ich hatte nun das surface und das asus vivo tab in der hand, und das asus läuft deutlich runder, wenn auch noch meilen entfernt von einem ipad, aber wiederum welten besser als der android misst
 
@Razor187: zu dem was auch geil ist, ich kauf ein 64 gb surface, und hab davon dann 43gb woooooooowwwwww, un die windows fanboys schreien, geil das doch normal"" ich musste wirklich laut lachen als ich das selbst sah, das das os am speicher noch abgeht, sehr geil""
 
Das kleine Surface ist vom Preis her, wie ich es beim iPad mini schon geschrieben habe, auch noch Halbwegs in Ordnung. Es fehlen wie immer Marketing, Forschung, Entwicklung, Service, Personal, Büroräume, Betriebskosten etc. Und der Endpreis von 500€ enthält fast 100€ Steuern, von denen Microsoft nichts sieht. Unverschämt wird es aber mit der Tastatur und den etwas besser ausgestatteten Tablets.
Wenn ich mir nen PC zusammenbaue zahl ich auch keine 100€ für 8 GB mehr ram.
 
Warten wir mal ab wie sich die Preise entwickeln. Die Herstellungekosten zeigen dass Microsoft noch deutlich Spielraum nach unten hat. Hoffe dass durch die bald kommenden Konkurrenzprodukte der Markt genug belebt wird um die Preise zu drücken... Momentan sind die Windows Tablets im Vergleich zu Android Geräten schon sehr teuer, nur den meiner Ansicht nach sowieso hoffnungslos überteuerten Apple Geräten kann man Paroli bieten... Wird sicher spannend wie's weitergeht.
 
Das Touch Cover hat letztens bei Amazon nur 20€ gekostet. Und hätten die anderen Hersteller nicht so einen Druck ausgeübt, gäbe es das Surface auch sicherlich 100€ günstiger...
 
Habs vorhin erst geschrieben, hier Copy & Paste, Apple mit MS ersetzen:

Ich hasse diese "Experten". Vor allem können die den Preis der CPU/GPU eh nicht bestimmen, weil sie so oder so nicht genau wissen, wie viel die Teile kosten. Ist ja kein Teil von der Stange, sondern für den Bedarf von Apple angepasst. Wie wollen die da den Preis bestimmen? Immerhin baut es nur auf eine bekannte CPU/GPU auf, der Rest ist "einzigartig". Will gar nicht mit den Forschungskosten etc. anfangen, die sind da ja überhaupt nicht mal mit einberechnet.
 
MS = Abzocke pur!
 
@Harmoni: Nur weil ein Unternehmen gewinnorientiert handelt?
 
@Harmoni: wer macht es nicht anders? apple ist da kein dreck besser!
 
@Harmoni: Apple und Samsung sind besser nicht wahr?
 
@Harmoni: Siehe o11!!!
 
@Harmoni: Aber echt. Ich werde auch täglich aufs dreisteste und übelste abgezockt. Mein Bäcker sollte froh sein dass ich in seinen Laden komme und er mir Brötchen geben darf. Aber nein, das reicht ihm nicht. Er erdreistet sich tatsächlich dafür Geld zu nehmen. Und der Nettomarkt nebenan ist nicht besser. Der einzige Ort wo ich Geld bekomme statt dass mir welches abgenommen wird ist der örtliche EC-Automat ^^
 
@Harmoni: dein kommentar = unwissenheit pur!
 
LOL und was wird hier wieder vollkommen unterm Tisch vergraben? 1. Das es sich preislich am direkten Konkurrenten iPad orientiert und (der viel wichtigere Punkt:) 2. Dass bei einem zu niedrigen Preis a) die ganzen OEMs das riesen(!) Flennen bekommen hätten, weil sie keine konkurrenzfähigen Geräte auf die Beine kriegen und b) sonst direkt wieder die EU nen Kartellverfahren eröffnet hätte!
 
Bevor Microsoft mit Surface Gewinn machen kann, müssen erstmal so viele Geräte verkauft werden dass die kalkulierten Anteile zur Entwicklung vom ARM-Windows wieder reingekommen sind. MS muss ne ziemliche Stange Geld dafür in die Hand genommen haben. Und wenn in Kürze auch noch ein ARM64-Windows dazukommt bedeutet das nochmal ne ordentliche Investition.
 
@DennisMoore:
MS macht den Gewinn mit dem Touchcover, welches ja als das differenzierende Feature beworben wird und was viele Kunden tatsächlich dazu kaufen. Wenn du Herstellungskosten und Preis beider Teile zusammenrechnest, kompensiert der Mehrgewinn der mit dem Cover gemacht wird einen ganzen Teil des Verlustes, der mit der reinen Surface Hardware bisher gemacht wird. MS ist ja nicht blöd :)
 
@GlennTemp: Naja, im Touchcover steckt allerdings auch ne Menge Know-How. Ist ja nicht so das MS 3 Fertigbauteile zusammenpappt und dann fett Knete abkassiert. Aber ich rechne auch nicht damit dass die Dinger billiger werden, selbst wenn sie die Kosten wieder eingespielt haben. Es sei denn man sieht sich genötigt gegen etwaige Konkurrenz vorgehen zu müssen.
 
@DennisMoore:
Schon, aber das know-how hatte MS m.E. schon durch langjährige Erfahrung mit Tastaturen, so dass da garantiert nicht gigantische Investitionen fließen mussten. Das Touchcover ist ja nun auch nicht die erste dünne Tastatur mit Touchscreen und auch fürs iPad gibt es per Magnet andockbare Tastaturen, für weniger als 120$.
 
@GlennTemp: Allein die Idee dazu und dass es bisher die einzige so ausgeführte Tastatur+Tablet Kombination ist zeigt doch, dass das nicht allzu trivial ist. Ansonsten hätten es sicherlich noch mehr Firmen so gelöst. Allein schon die Technik mit der die Tastatur nicht nur per Magnet angeklickt wird, sondern darüber auch noch die Datenkommunikation abwickelt hab ich bisher noch nirgends gesehen.
 
So langsam ist es mächtig störend, einen Artikel bei Winfuture zu lesen. Ich verstehe ja, dass Werbung sein muss, aber dass diese Werbung dauernd neben den Artikeln in Bewegung ist, muss nun wirklich nicht sein.
Das Blinken im Sichtfeld eines Artikels it voll störend!
Guckt doch mal, wie Google das macht. Verdienen Milliarden mit Werbung, aber unauffällig.
 
is doch super. Eine Marge von 1,8 ist verhältnismäßig wenig. 2,5 sind normalerweise nicht unüblich.
 
Irgendwie verstehe ich MS nicht. Klar spiegeln Verkaufspreis- Herstellungskosten nicht den Gewinn wieder, aber da MS unbedingt in diesen Markt will hätte man den Preis ruhig noch um einiges senken können, auch ohne Verlust zu machen. MS hat seine Partner eh schon verärgert da wäre es jetzt auf den billigeren Preis auch nicht angekommen. Der Preis ist nunmal für viele der wichtigste Kaufanreiz und gerade MS hat es bitter nötig im Tabletmarkt an Bode zu gewinnen..
 
@stargate2k: Schon vergessen wie Acer am heulen war, weil sie günstige Preise befürchteten?
 
"Windows 8: Bauteile kosten nur 1 cent"
 
Sinnfreier Artikel ist sinnfrei. R&D Kosten dürften den Löwenanteil des Gwinns verschlingen.
 
@Winfuture Könntet das "nur" aus dem Titel nehmen, damit man sachlich bleiben kann und nicht schon von der Überschrift angestachelt wird.
 
@Gärtner John Neko: ein "ca." statt "nur" wäre tatsächlich besser. Und im Titel steht was von Bauteilen, im Absatz dann von Produktionskosten und das ist nicht dasselbe.
 
@Gärtner John Neko: Stimmt, fehlt nur noch ein "SKANDAL!" in Schriftgröße 72 und in rot sowie ein Bild einer (halb-)nackten Frau und den heutigen TV-Highlights dadrunter, schon hätte das die Schlagzeile der Bild sein können. ^^
 
Seit ihr euch da ganz sicher, dass der Touch Cover nur 16 € in der Fertigung kostet? Laut Golem sind die Einzelteile so viel wert, aber der Fertigungsprozess ist verdammt kompliziert und verlangt den hochpräzisen Maschinen alles ab. Btw: Solche Fehl Infos kann man bei "Apple Materialkosten"-News veröffentlichen, damit einige Experten wieder "Abzocke" schreien und nackig durch die Gassen rennen können, aber wenn es schon um MS geht, sollte man doch einige Sachen genauer überprüfen ;)
 
@algo: "nackig durch die Gassen rennen können" lol
 
Wenn man das ganze weiterspinnt, ist jedes Produkt umsonst.
Ein Display, für das man im Einkauf EUR 20,00 bezahlt, bekommt der Zulieferer natürlich auch billiger. Er baut ja "bloß" Teile seines Zulieferers zusammen, die der wiederum auch billiger erhält. Letztendlich landet man bei einem Rohstoffhändler und in der freien Natur...
 
@almisoft: Umsonst mag sogar stimmen, aber kostenlos wird auch bei noch so viel herumrechnen nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles