iPad Mini: Die Materialkosten belaufen sich auf 188$

Die Marktforscher aus dem Hause IHS, früher unter dem Namen iSupply bekannt, haben bekannt gegeben, wie hoch die Materialkosten des kürzlich von Apple vorgestellten neuen Tablet-PCs namens iPad Mini zu Buche schlagen. mehr... Apple, Tablet, iPad mini Bildquelle: Apple Apple, Tablet, iPad mini Apple, Tablet, iPad mini Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bevor hier jeder schreit: Hinzukommen noch: Entwicklung und andere Kosten, somit zockt Apple nicht ab
 
@bluewater: Um mal zu verdeutlichen, was Apple für ein Saftladen ist: http://www.telekom-presse.at/Apple_trickst_neuerlich_um_Entschuldigung_auf_seiner_UK_Homepage_zu_verstecken.id.22890.htm
Die versuchen egal wo es nur geht, die Leute für dumm zu verkaufen.
 
@tr0ll: Aha, eine Entschuldigung an Samsung, die tatsächlich von Apple kopiert haben (siehe interne Samsung Dokumente), wurde nicht so veröffentlicht, wie der Richter es erwartete. Ein Problem zwischen Apple und UK Gericht. Und wie inwiefern hat mich der Saftladen jetzt mich als Kunde "verarscht" ?
 
@algo: Dann schaue dir mal die Zahlen in re:5 an...
 
@klein-m: Hä ? Denkst du Umsatz und Gewinn hängt nur vom Verkauf der Apple Geräte ab ? Alles klar. Glaub ruhig weiter, die würden uns Abzocken ^^
 
@algo: Es gibt sowas wie Umwälzung... ist aber für einen Fanboy zu hoch.
 
@algo: Mathe (Verhältnisrechnung) aus der Grundschule ist für einige extremst schwer... vorallem für Fanboys... ^^^^^^^^^:D ^^^^^^^^^ :D ^^^:D :D:D:D:D: ^^^^
 
@algo: Was denn, noch immer keine Antwort?
 
@klein-m: Ich habe keine Lust dir zu erklären, dass Umsatz-Gewinn nicht nur von Geräte verkauf abhängt. Abgesehen davon vergleichst du Konzerne aus unterschiedlichen Branchen. Allein das grenzt schon an Dummheit!
 
@algo: Habe ich auch nie behauptet, oder wo steht das? Und ja, es ist vollkommen egal, in welcher Branche ein Unternehmen sich befindet, wenn man die Raltion Umsatz / Gewinn betrachtet. Und das einzige, was an Dummheit grenzt, ist deine grenzenlose Fanboy-Naivität und -Verblendung.
 
@algo: Wie kann man etwas von Apple kopieren, wenn die das selbst nur kopiert haben?
 
@algo: Die Preiserhöhung im Appstore vor ein paar Tagen, ohne irgendeiner Ankündingung, wäre ein weiteres Beispiel.
edit1: Und wofür war das (-) jetzt wieder? Verträgt hier irgendein Apple-Jünger wieder mal die Wahrheit nicht? edit2: Scheint wohl mehrere von denen zu geben :D
 
@tr0ll: http://www.iphoneblog.de/2012/11/04/webdesign-fuhrt-zu-verschworungstheorie/
 
@tr0ll: Was hat das mit den Preisen zu tun?
Und: Ach wie schlimm ist es doch, wenn ein Unternehmen neben der Abdeckung sonstiger Kosten (BTW: Der Handel verdient auch noch was - Mwst. nicht vergessen!) selber auch noch einen Gewinn machen will?
 
@bluewater: umgelegt auf die avisierten xx Millionen Stück die man verkaufen will also nichts was da hinzukommt oder? Rechnen ist echt schwierig.
 
@bluewater: Welche Entwicklung? Apple kauft selbst ja nur die Bestandteile zusammen und lässt sie von Foxconn zusammenbauen. Das einzige, das selbst entwickelt wurde, ist der SoC und das OS. Und selbst die beiden sind nur eine müde Verbesserung der Vorgänger. Wenn ich mir um eines keine Sorgen mache, dann ist es Apples Gewinspanne.
 
@Friedrich Nietsche: Dann bau du mir mal so ein dünnes und leichtes Gerät ohne das du es zusammen nageln und kleben musst damit es passt ;-)
 
@Friedrich Nietsche: Stimmt, die ganzen Ingenieure bei Apple und Microsoft und Dell und ... sind nur zum Spaß da
 
@Friedrich Nietsche: Stimmt. Die Zulieferer liefern die Bauteile als Legosteine und die kleinen Apple Ingenieure bauen das Ding ohne Gegenleistung zusammen. SoC fällt ja eh vom Himmel. OS ist einfach nur ein Hello World Programm (Wenn ich mich nicht irre, ist die aktuelle Version Hello World 6 ?!), dann gibts noch Spray Dosen, damit iDevices endlich farbe bekommen und mittels Beamer erhält jeder Laden die Apple Geräte sofort. Somit können Transportkosten gespart werden. na dann^^
 
@algo: Du darfst dich gerne auf den Schlips getreten fühlen und erzwungen lustige Postings schreiben. Das iPad Mini ist - wie jedes andere Smartphone - im Prinzip nur ein Bausatz, wo der "Entwickler" bestenfalls entscheidet, was rein kommt. Im Prinzip sowas wie ein PC, nur dass alles verlötet statt gesteckt wird. Deshalb ist das einzige Bauteil, wo das Apfel-Logo drauf prangt, das Gehäuse und das SoC. Und selbst bei letzterem sind Teile wie der SGX nur eingekauft. Oder würdest du dich als Entwickler des PCs bezeichnen, nur weil du einen zusammengebaut hast? Bestenfalls kann man Samsung noch Eigenentwicklung zugestehen, weil die vom NAND über das SoC bis zum Display alles selbst entwickeln.
 
@Friedrich Nietsche: Achso, Bauingenieure sind also auch keine Ingenieure, oder? Sie kaufen ja auch nur das Zeugs ein und setzen es irgendwie zusammen ;)
 
@bluewater: Du hast es erfasst. Der von dir umrissene Tätigkeitsbereich entspricht dem eines Maurers.
 
@Friedrich Nietsche: ohne jetzt so viel ahnung von den tablets zu haben, aber da du ja ansprichst, dass man selbst kein entwickler von PC's wäre, nur weil man mal einen zusammengebaut hat. das stimmt natürlich. und jetzt schau dir z.b. mal die imac's an. den, der so ein ding einfach mal zusammenschraubt, will ich sehen! das ist definitiv ingenieursleistung! und wer das hier abstreiten will, tja, der ist dann selbst ein MS oder sonstwas fanboy (bzw. unumstößlicher anti-applefanboy) und macht sich damit selbst lächerlich. selbst von anderen firmen sehe ich sowas nicht! und zur abzocke kann ich nur sagen. angebot und nachfrage bestimmen den markt bzw. preis. wer das nicht wahrhaben will, sollte sich das nochmal in ruhe durch den kopf gehen lassen und apple einfach mal apple sein lassen, so wie man es bei jeder anderen firma eben auch macht.
 
@larusso: Ich war es ja nicht, der Apples Gewinnspanne von 50% damit rechtfertigt, es wäre nötig um "Entwicklung und andere Kosten" finanzieren.
 
@Friedrich Nietsche: in erster linie wollte ich auch meinen ersten teil des kommentars zum ausdruck bringen. zum zweiten teil verweise ich gerne auf glurak15's kommentar unter mir. er bringts besser auf den punkt. ich denke, man muss keine einzige gewinnspanne irgendeiner firma mit irgendetwas rechtfertigen. auch nicht egal wie hoch diese ist. der letztliche verkauf der produkte/dienstleistungen sollte für jeden rechtfertigung genug sein.
 
@algo: Der SoC ist hier im iPad Mini fällt wirklich vom Himmel. Wenn er sich nach der Verwendung im iPhone 4s, Apple TV 2, iPad 2 und iPad 3 (mit anderer GPU) sich nicht amortisiert hat, dann machen die wohl wirklich etwas falsch. Insbesondere, weil das grundlegende Design (ARM Cortex-A9) von ARM zugekauft wird.
 
@Friedrich Nietsche: Die Entwicklung, das ihr Fandroids und Kachel Liebhaber, auch mal ein Tablet zu gesicht bekommt, und jeder auf den Zug aufspringen will^^
 
@bluewater: Ach nein? Vergleichen wir mal Apple mit BASF (weltgrößter Chemiekonzern) Mitarbeiter: A_72.800 B_111.141 Umsatz: A_156.508.000.000 B_73.497.000.000 Gewinn: A_41.733.000.000 B_6.188.000.000... Wird wirklich keiner abgezockt... (Edit: Und weil bei dem Eigenkapital ja Apple auch auf die Forschung achten muss. Vorallem weil beim Gewinn die Forschung und der Vertrieb auch nicht schon mit weggrechnet wurde.)
 
@klein-m: Was haben die Zahlen vonwegen abzocken zu tun?
Das geld wird ja auch entsprechend wieder in andere Projekte investiert.
Ausserdem ist es ja nicht so, als gäbe es nicht genügend alternativen zu den Apple produkten. Wenn den benutzern der Preis gerechtfertigt ist, dann lass sie das Gerät auch kaufen.
Jede Firma muss Gewinne einstreichen, sofern sie sich weiter entwickeln möchten. Wie viel lass mal deren Sorge sein, da weiss hier wohl kaum jemand was gerechtfertigt ist und was nicht.
 
@klein-m: Wenn du schon mit Zahlen kommst, dann erwähne mal, was der deutsche Zoll / Staat an Zöllen und Steuern drauf haut. Nicht umsonst sind Apple Produkte in Europa in € teuerer als in den USA in $. Last but not least verdienen auch die Verkäufer ein paar Cents an den Geräten.
 
@Metropoli: Was hat das mit der Relation Umsatz / Gewinn zu tun?
 
@bluewater: Als wenn die Einnahmen aus dem App-Store nicht reichen würden! Ohne teuren Preis würde Apple seinen Wert im Auge der Anwender verlieren. So ist es nunmal!
 
@blume666: Apple hat bislang 6,5 Milliarden Dollar an App Entwickler ausgezahlt. Umgerechnet sind das also knapp 2,78 Dollar die an Apple gegangen sind. Selbst wenn man jetzt die Kosten fürs Hosting, Wartung, Kontrolle, Steuern und Kreditkartengebühren sowie Gutscheinmarge für Händler NICHT abzieht, wären das bei 400 Mio. User gerade einmal 6,95 Dollar, also knapp 5,40 Euro pro verkauftem Gerät. Wow.
 
Soweit die Schätzung. Und wie sind die konkreten Zahlen?
 
Mich würde eher mal interessieren, was ein Galaxy S3 oder ein entsprechendes Android-Tablet in der Herstellung kostet. Wie man (datenblatttechnisch) gute Geräte zu einem günstigen Preis anbieten kann, beweist Google mit dem Nexus 4. Die Materialkosten werden aber auch weit darunter liegen. Warum mich die Zahlen interessieren? Damit endlich mal Ruhe ist von wegen Apple und die Gewinnspanne. JEDES Unternehmen in diesem Bereich versucht die Geräte so teuer wie möglich zu verkaufen um damit möglichst hohe Gewinne zu machen. Amazon mit dem Kindle Fire z.B. macht das nicht, weil Amazon auf Umsätze im Store setzt um damit das Tablet wieder zu refinanzieren. Trotzdem bleibt auch hier: Die Unternehmen versuchen mit ihren Geräten so viel Gewinn wie möglich zu machen.
 
@RebelSoldier: Du widersprichst dir am Ende doch selber...
 
@klein-m: Das normal, Apple-Fanboys widersprechen sich immer (und merken es nicht mal) :>
 
@klein-m: Erm... nö? Ich hab das darauf bezogen, dass Amazon zwar mit dem Tablet selbst keinen Gewinn macht, aber durch die prognostizierte Steigerung der Verkäufe auf ihrer Plattform durch das Tablet. Da Amazon plattformtechnisch eine ganz andere Nummer ist als Apple oder Google sollte jedem klar sein.
 
@RebelSoldier: Stümmt, Apple verdient ja so rein gar nichts an den im iTMS verkaufen Apps und In-App-Käufen ...
 
@fieserfisch: Hab ja nicht behauptet, dass Apple und Google nichts durch iTunes und Playstore verdienen (wollen). Nur bei Amazon ist das ganze noch ne Nummer größer.
 
@RebelSoldier: Für das Nexus 7 schwanken 160-184 Dollar in den Medien umher. Beim iPhone 5 sind es wohl um die 199 Dollar, Lumnia 900 ca. 217 Dollar, S2 Skyrocket (LTE-Version) ca. 245 Dollar.
 
@RebelSoldier: Die Android-Hardware Hersteller machen sich es ja auch einfach: Android stammt in der Grundversion von Google. Also fallen Entwicklungskosten für Kernel usw. weg. Einzig und allein muss das Image auf die Hardware angepasst werden und die eigene Oberfläche drübergebügelt werden. Einfach nach dem Baukastenprinzip. Google wird zwar sicher auch etwas für seine Bereitstellung bekommen, allerdings ist der Prozentsatz nicht so hoch wie die Kosten für ein komplettes Betriebssystem zu entwickeln...
 
Jetzt bin ich etwas verwirrt. Wenn doch iPad Minis Hardware veraltet ist, wie kann es sein, dass der Komponenten Preis genauso hoch ist wie bei Nexus 7 ? ... Den Preis können die trotzdem nicht drücken, (vermutlich) weil: Design+Name, hochwertige Materialien, Die haben kein Hardware Partner wie LG, keine finanzielle und technische Unterstützung von der O.H. Alliance und zusätzliche LTE Lizenz Kosten, usw...
 
@algo: Nexus ist schon etwas günstiger..http://www.isuppli.com/Teardowns/News/Pages/Low-End-Google-Nexus-7-Carries-$157-BOM-Teardown-Reveals.aspx
 
Um mal ehrlich zu sein, ist das iPad Mini (zumindest die 16GB) version, noch halbwegs in Ordnung was den Preis angeht. Verglichen mit dem Nexus 7 zwar immernoch 130€ teurer und dem iPad Mini fehlt in der Basisversion ein GPS Modul, also für Navigation unbrauchbar, aber ok.
Bei den 188$ Dollar sind halt nur die Materialkosten dabei. Was ist mit Marketing, Entwicklung, Forschung den Applestores und überhaupt alle Mitarbeiter? Die müssen auch bezahlt werden. Und das alles kann man mit der Marge des iPad Mini mal locker machen. Interessant wird es aber, wenn man die größeren Modelle mit mehr GB und Mobilfunkmodul nimmt. Denn so ein Mobilfunkmodul kostet vielleicht 30€ und 48 GB speicher auch mal gerade 40 Dollar. Aber für 70€ Mehrkosten werden einfach mal 300€ mehr verlangt. Und das macht Apple unsympathisch. Sorry!
 
@FatEric: Ja, aber die echten Applefans sagen nun, dass Apple erst Gewinne mit diesen besser ausgestatteten Geräten macht. D.h. wohl anscheinend, dass Apple mit den "kleineren" Version nur Verluste macht, oder so...?!^^ Ich habe so eine ähnliche Rechnung mit dem iPhone 5 und den verschiedenen Speicherversionen gemacht. Das war aber wohl Ketzerei von mir, so wie das abging..... Ich wollte nur wissen, wie (waren es?) 48 GB mehr, knapp 200 Euro ausmachen können...
 
@Pegelprinz: Ich hab die andere Diskussion mitverfolgt (ohne jetzt noch zu wissen wer was genau gesagt hat und wem geantwortet hat). Fakt ist: Die Diskussion startete als Apple-Hetze. Weiterer Fakt ist: Nicht nur Apple verlang pro "doppeltem Speicher" (unverschämt) mehr Geld, sondern ALLE anderen Hersteller auch. Das Problem war wieder einmal, dass nur gegen Apple deswegen gehetzt wurde und Apple sei doch so sch... deswegen und bla und blubb. Blöd nur, wenn das der eigene, favorisierte Hersteller von Smartphones ebenso macht, aber man es da wieder nicht wahr haben will... ;)
 
@RebelSoldier: Ja? Komisch, denn bei meinem Hersteller kostet der Sprung von 16 auf 64 GB nicht ganz 60 Euro. Einen favorisierten Hersteller habe ich nicht, denn ich entscheide immer wieder neu, wenn ich mir ein neues Gerät (welcher Art auch immer) zulege. Ich weiss nur, dass Apple den Bogen der Unverschämtheit im Umgang mit den Kunden immer wieder derart überspannt, dass ich mich echt frage, wieso überhaupt noch jemand etwas von denen kauft.
 
@RebelSoldier: Jetzt verstehe ich aber so einiges, zum Glück scheine ich immun zu sein :-D
http://apps.n-tv.de/technik/Wenn-Apple-eine-Sekte-waere-article7637611.html
 
@Pegelprinz: Es ist komisch, wie gerade aus dem Android-Lager immer wieder gegen Apple gehetzt wird. Angeblich sind alle Apple-User ja willenlose Schafe, Apple baut nur überteuerten Elektroschrott, etc. Auch hier auf Winfuture (und das ist beiweitem nicht nur hier so) wird hauptsächlich der erste Stein von einem "Fandroid" geworfen. Warum ist das so? Haben die Android-User alle irgendwelche Minderwertigkeitskomplexe die sie durch Hetzereien kompensieren müssen? Oder seit ihr nur die Inquisition, die keinen "Glauben" neben dem grünen Roboter duldet? :P
 
@RebelSoldier: Das ist kein Roboter, sondern ein Android. Auch wenns nur wie ne Mülltonne mit Kopf aussieht *rolleyes*
 
@DennisMoore: Ein Androide ist ein (menschenähnlicher) Roboter. So gesehen ist das also noch nicht einmal ein Androide. :D
 
@RebelSoldier: Ich denke, es liegt ganz einfach daran, dass die Nicht-Applejünger sich nicht so einfach über den Tisch ziehen lassen, die Dinge mehr hinterfragen und Kosten/Nutzen etc abwägen, während die Applejünger einfach immer blind drauf loskaufen, ohne sich mal ernsthaft Gedanken über ihr Konsumverhalten zu machen. Und da man dem nichts Vernünftiges entgegensetzen kann, fangen die Applejünger damit an, den "anderen" Minderwertigkeitskomplexe oder Geldmangel vorzuwerfen. Das amüsiert natürlich die Nicht-Applejünger. Das ist doch wohl logisch.
Abgesehen davon, ist es doch eher so, dass wenn überhaupt die Applejünger dann die Minderwertigkeitskomplexe haben, dass sie mit diesem Statussymbol versuchen zu kompensieren.
 
@RebelSoldier: Naja, ein sehr sehr sehr sehr vereinfacht dargestellter menschlicher Roboter ;)
 
@FatEric: Das nennt sich Mischkalkulation!
 
@FatEric: Du meinst das Mobilfunk/GPS Modul... ich will mich mal nicht aus dem Fenster lehnen, aber das kostet vielleicht 5-6$ mehr :) Warum Apple so viel Kohle dafür sehen will? Oh, das ist ganz einfach, weil die Leute bereit sind es zu zahlen... Ich (und auch kein anderer (Hersteller) auf der Welt) würde es anders machen, auch nicht die Gut-Menschen von Samung, wenn es klappt... ;-)
 
Jetzt kommen sicher wieder all die Motzer, die dann die 188 Dollar gegen den Kaufpreis setzen und sich beschweren... weil sie so unglaublich dumm sind, die Kosten für Marketing, Entwicklung den generellen Zusammenbau etc. mitzuberechnen. Wie jedes Jahr das Gleiche.
 
@Senfgeist: leider nicht jedes jahr, sondern jeden Monat, die haben jetzt so viele verschiedene geraete dass sie jeden Monat die leute fuer dumm verkaufen koennen...
 
@Senfgeist: Ja klar, die Kosten für Marketing, Entwicklung und Mitarbeiterkosten betragen pro Gerät 132$. Wenn Stimmen würde wäre Apple finanziell nicht so erfolgreich. Aber versuch du weiter den Gloreichen Appfle zu verteidigen.
PS: Das (-) hast du von mir bekommen, weil du hier Leute die deine Meinung nicht teilen als dumm darstellst.
 
@Radi_Cöln: seit wann darf Apple denn keinen Gewinn mehr machen?
 
@mod666: Das wollte ich so nicht sagen! Sorry sollte das so rüber kommen. Es ist halt die Frage wie viel Prozent die nicht materiellen Kosten ausmachen, dann kennt man auch den Gewinn pro Einheit. Und da muss Apple sehr "gut" drin sein. Sonst wäre Apple nicht das teuerste Unternehmen.
 
@Senfgeist: Hmmm.... war mit komplett neu, dass das Nexus 7 als Bausatz ohne OS geliefert wird ....
 
@Senfgeist: Wenn Apple diese Kosten auch nur ansatzweise ehrlich einkalkulieren würde, dann wären die Gerätepreise trotzdem noch niedriger. Kann man ganz einfach an der jährlichen Unternehmensbilanz sehen, die ja veröffentlicht werden muss.
 
Und woher wissen die bitte, wie viel Apple für die Einzelteile bezahlt?
 
@Turkishflavor: Wissen die auch nicht. Das sind reine Spekulationen die total nichtsaussagend sind. Solang die Angaben nicht von Apple selbst kommen sind sie unrelevant.
 
Na und? Apple hat am iPhone 5 rund 70% Marge. Beim iPad ist es etwas weniger. Und das obwohl Apple von Samsung nur noch die Prozessoren bekommt (noch). Bei Samsung-Geräten ist der Sachverhalt ähnlich; halt "nur" mit 50%-60% Marge. Hier wird das immer so dargestellt, als wären Apple die Bösen und Samsung die Guten. Weit gefehlt. Auch Samsung zieht euch das Geld gnadenlos aus der Tasche. Und wer glaubt er könnte auf Grund geschätzer Materialkosten nun ein super tolles Smartphone oder Tablet bauen - der soll es machen. Der soll aber auch gleich den 100%igen Konkurs innerhalb der ersten 6 Monate mit einplanen. Wenn hier jemand ohne Eigenentwicklung Software und Hardware zusammensetzt, sind es wohl di OEM. Also die Kisten bei Aldi, Lidl und die Eigenmarken anderer Discounter. Die arbeiten aber auch nur mit 3%-5% Marge und sind dann die ersten die weinen, wenn so ein Gerät wie das Surface Pro auf den Markt kommt.
 
Uhuhu Skandal, mal wieder ;) Mal schon auf dem Teppich bleiben und über den Tellerand gucken: "Microsoft, meanwhile, rings up a $271 components bill for every $500 32GB Microsoft Surface it pumps out. That gap makes sense especially given Microsoft’s lack of a wildly profitable content business, which is how Amazon justifies its kamikaze Kindle pricing. Microsoft’s advantage is even more pronounced when you factor in its Touch Cover, which retails for $120 when bought separately, and contains about $16 worth of parts. "
 
@GlennTemp: Pssst, nichts gegen die Preisgestaltung von Amazon und Microsoft schreiben. Das mögen die Applehater gar nicht lesen, das nicht nur die Apple-User abgezockt werden. ;)
 
@GlennTemp: Die anderen reden es aber nicht schön, das ist der Unterschied... ;-)
 
@klein-m: Na ja, es wird ja nicht mal erwähnt. Oder zeig mir ne WF News, wo mal über Galaxy S3 oder WP Phone Materialkosten geschrieben ist. ...Das würde aber auch keine Sau interessieren, da man zugeben müsste, dass die meisten auch billig einkaufen und wieder teuer verkaufen. Nur bei Apple ist es wiedermal ein Skandal. So gesehen reden wir es nicht schön, sondern machen den naiven, die alles glauben was WF schreibt und nicht schreibt, die Augen auf. Hätte GlennTemp nichts gepostet, würde die hälfte immer noch glauben, Apple wäre der einzige Abzockladen^^
 
@algo:
Das glaubt die Hälfte auch, unabhängig von meinem Kommentar. Stichwort kognitive Dissonanz usw. :) Die Tatsache, dass hier viele User auf so Bild-Zeitung-Style Skandale stehen, lässt schon tief blicken.
 
locker bleiben: wenn keiner/weniger Leute das kaufen würden, wäre der Preis auch niedriger.
 
Wie hoch war der Gewinn von Apple und Co nochmal ???

Hoffe nur, das Sie den Gewinn auch sinnvoll nützen !!!

Sonst sollte man sich jeden Komentar sparen, oder ist da wer neidisch ?!

Ändern kann daran sowieso niemand etwas, außer Gott allein. Amen

@ ALL, denkt immer daran, es gibt einen Gott, der über alles und jedem

wacht und bescheid weis, niemand kann seine Gedanken oder sonst etwas verstecken, deshalb sind wir auch alle Sünder und nur Jesus
kann uns alle retten.

JUST BELIEVE and YOU are SAVE !!! A M E N .
 
Wie die kinder :) wollt ihr meine meinung hören? ich hab einen iMac 27", das teil ist zwecks gehäuse ein echter wucher. im wohnzimmer steht ein samsung 8.serie fernseher 40" groß, da brauchst nur mit dem lumpen zum staub abwischen rankommen und das gesamte gehäuse fängt an zu knirschen >.< da bereue ich es einst 1600€ für den fernseher ausgegeben zu haben, zudem sein display auch wolkenbildung zeigt
 
@MetalMoses83: Ist bei Samsung normal, Billigste Qualität und die Displays sind das mieseste überhaupt auf dem Markt. Aber leider lassen sich ja doch einige von Samsung blenden, wie auch hier zu haut! Jeder der sich halbwegs mit TVs auskennt, kauft alles, aber sicherlich KEINEN Samsung
 
Niemand weiß was Apple genau bezahlt...diese Schätzungen sind nichts als Spekulation...also mal locker aus der Hose atmen...
 
Gut das Apple alle Preise erhöht haben, damit verdienen die sich dumm und... (ironie)
Warum wird über sowas nicht mal negativ berichtet? Vermutlich klatschen noch alle in die Hände dabei.
 
Ich hasse diese "Experten". Vor allem können die den Preis der CPU/GPU eh nicht bestimmen, weil sie so oder so nicht genau wissen, wie viel die Teile kosten. Ist ja kein Teil von der Stange, sondern für den Bedarf von Apple angepasst. Wie wollen die da den Preis bestimmen? Immerhin baut es nur auf eine bekannte CPU/GPU auf, der Rest ist "einzigartig".

Will gar nicht mit den Forschungskosten etc. anfangen, die sind da ja überhaupt nicht mal mit einberechnet.
 
ist doch aber nichts neues, dass die hersteller mehr verlangen als die herstellung selbst kostet.. Apple steht da nicht alleine. Microsoft (Surface), Samsung und co sind doch auch so.. verstehe nicht, warum hier alle wieder rum jammern und meckern.. dann kauft euch so was nicht und spart euer geld. Ihr würdet auch nichts für den herstellungspreis verkaufen, denn da verdient man ja nichts dran.. tztztz
 
gab schon billigere ideen, die teurer verkauft wurden....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich iPad mini 4 32GB

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles