3. Quartal: Android baut Smartphone-Führung aus

Aktuelle Zahlen des Marktforschungsinstituts IDC zeigen, dass der Siegeszug von Android-Geräten nach wie vor ungebrochen ist: Im dritten Quratal 2012 war auf drei Viertel aller verkauften Geräte das mobile Google-Betriebssystem installiert. mehr... Android, AOSP, Xperia S, Sony Xperia S Bildquelle: Sony Android, AOSP, Xperia S, Sony Xperia S Android, AOSP, Xperia S, Sony Xperia S Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Lustig, dass das 4.1 aber trotz 136 Millionen Geräte noch immer nur 2,7% am Gesamtandroidmarkt ausmacht. 136 Millionen Geräte von denen nur ein Bruchteil mit der aktuellsten Version kommt.
 
@Knarzi: Bin ich wohl auch mit Schuld. Bei mir gibts schon 4.1 aber hatte bisher einfach noch keine Zeit und Lust zu flashen. Läuft auch mit 4.0.4 erste Sahne :-)
 
@IceRain: Es geht um den Anteil bei Neugeräten und da ist 4.1 mickrig und das obwohl jetzt schon wieder 4.2 aktuell ist.
 
@Knarzi: Du siehst doch wunderbar an IceRain, dass das den Kunden so gut wie null interessiert welches Android drauf läuft, so lange er alles machen kann und es einfach läuft. Auch Android 2.3.x ist ein super System, wenn man keine besonderen Ansprüche hat. 99% der Apps laufen einfach.
 
@RocketChef: Ja, weil Sicherheitsbewusstsein am Smartphone ein Fremdwort ist. USSD-Lücke überall bei 2.3.x gefixt?
 
@Knarzi: Ja, da kann man Pech haben oder selber aktiv werden nen anderen Browser oder Dialer installieren. Oder auch seine Lehre draus ziehen und den Hersteller bei nicht-updaten in Zukunft meiden, aber wenn das der einzige Aufhänger ist...
 
@Knarzi: Glaube 2.3 hatte die USSD-Lücke nur vereinzelt. ICS hatte es im Stock-Android drin.
 
@Knarzi: Naja, Mitte November wird 4.2 erst aktuell sein, aber du hast recht, die Verteilung der ganzen Versionen ist ein Witz. Wenn Google das weiterhin egal ist kann das denen mal das Genick brechen(zumindest in Bezug auf Android)
 
@XP SP4: Google hat damit nichts zu tun. Das knapp 2 Jahre alte Nexus S hat das aktuelle Android 4.1.2. Ich hoffe nur den anderen Herstellern mit ihren albernen komplizierten Komplettmodifikationen und der damit verbundenen "Updatelethargie" bricht es das Genick.
 
@RocketChef: Google könnte hier den Herstellern aber entsprechende Fristen setzen oder irgendwas in der Art. Also sich so ganz die Hände in Unschuld waschen kann Google nicht.
 
@RebelSoldier: Denen ist doch nichts vorzuwerfen. Die warten doch ihr Android bestens. Wenn die Hersteller aus Kosten- oder Zeitgründen nicht die nötigen Ressourcen aufbringen können/wollen um die Updates ihrer Geräte nachzuliefern, kann das nicht das Problem von Google sein. Es gab ja mal die "höfliche Bitte" die Geräte mindestens 18 Monate zu supporten, aber mehr gabs nicht. Welcher Hersteller lässt sich auch gerne zu sowas zwingen (Geld ausgeben für Geräte, die der Kunde schon längst bezahlt hat)? Da kann nur der Kunde beim nächsten Kauf den Hersteller wechseln, der es dann hoffentlich besser macht oder der es in der Vergangenheit schon gezeigt hat. Ich für meinen Teil bin es auch leid ewig auf Samsung zu warten (hab ein etwas über 1 Jahr altes S2), mein nächstes Telefon ist deshalb das Nexus 4. Aber ich bin eigentlich kein Maßstab, da dem 0815 Kunden - der *ich* nun wirklich nicht bin - sowieso egal ist was auf dem Telefon für eine Version läuft (siehe mein [re:3]). ;)
 
@RocketChef: Ich werfe Google ja direkt auch nichts vor. Es ist ja bei Android nunmal Sache der Hersteller, die Updates auszuliefern. Ich sage lediglich, dass Google bei den Herstellern mehr Druck aufbauen könnte. Nach dem Motto: "Ihr wollt das erfolgreiche Android einsetzen? Dann seht zu, dass ihr die Updates zeitnah ausliefert und die Telefone mindestens 2 Jahre mit Updates versorgt, sonst erhaltet ihr keine Lizenz mehr." Google hätte die Macht dazu. Aber sie tun nichts. Sie könnten aber. ;)
 
@Knarzi: es ist nicht alles gold was glänzt. Google gehts es eh primär darum, dass so viele Leute wie möglich ihre Dienste nutzen, weil damit verdienen die ihr Geld. Mit welcher Android-Version ist das erst mal sekundär. Das unterscheidet Google von einem richtige OS-Hersteller wie MS
 
@FreddyXY: Darum verstehe ich nicht wie man Android empfehlen kann, denn dieses System interessiert sich nun mal null für die Sicherheit seiner Kunden. Bzw. Google interessiert es nicht. Die Hersteller noch weniger.
 
@Knarzi: Windows ist auch groß geworden, obwohl es nicht das beste System war und teilweise erheblich Sicherheitsprobleme hatte. Wer zuerst da war, mahlt zuerst. Und wer Marktführer werden will, muss klar und deutlich besser sein, oder es über den Preis regeln. Beides sehe ich bei WP (noch) nicht.
 
@FreddyXY: Damals lag es an dem wachsenden Internet und Bedrohungen die sich keiner ausgemalt hat. Bei Android sind alle Bedrohungen bekannt und es wird billigend in kauf genommen.
 
@Knarzi: Naja das hast Du es Dir aber etwas einfach gemacht. Der IE war damals so löchrig wie ein Käse und propritär wie noch was. Der IIS ebenfalls. Andere Produkte waren da wesentlich besser aufgestellt. Und das unter Windows jeder Dienst und jeder User standardmäßig mit Root-Rechten läuft, war schon damals ein Unding. Da gegenüber ist Android mit seinen Rechte-Konzept gar nicht so schlecht aufgestellt. Und mit Nexus-Geräten ist man auf der sicheren Seite. Wenn muss man das den Herstellern ankreiden.
 
140% Wachstum klingt natürlich mächtiger als von 1,2% auf 2,0% Marktanteil.
 
@GlennTemp: Trotzdem ist es eine relativ beachtliche Leistung. Mal schauen, was WP8 im Smartphone-Markt noch weiter gegen Google und Apple ausrichten kann. Würde mich freuen, wenn es irgendwann einen dritten, echten Mitbewerber geben würde. Das ist gut für die Entwicklung des Marktes.
 
@RebelSoldier: 0,8% in einem Jahr sind eine "beachtliche Leistung"? "Beachtlich" finde ich eher das die mit dem Background und der Erfahrung durch Windows Mobile nach 2 Jahren und dem anfangs überheblichen Getöse (ich sag nur: iPhone-Sarg durch die Strassen geschleppt) nichtmal an Blackberry vorbei sind um der Dritte zu werden... WP8 könnte die Zahlen vielleicht verbessern, da stimme ich zu, aber BB pennt auch nicht und bringt demnächst BB OS 10.
 
@RocketChef: Auch wenn es nur wenige Prozentpunkte an Steigerung am Marktanteil ist... 140% Wachstum ist es eine beachtliche Leistung für WP. Jetzt stell dir mal vor, der Trend geht so weiter. Fände ich persönlich aus den bereits genannten Gründen nur zu begrüßen.
 
@RebelSoldier: So kann man eine desaströse Situation auch beschönigen. Du kannst dir wahrscheinlich garnicht vorstellen wie verzweifelt MS ist das die nicht vom Fleck kommen. Da investieren die Mrd´en von Dollar in Entwicklung, Werbung, Marketing und schieben auch noch Geld in den Ar... von Nokia und dann verkaufen die lumpige 4 Mio. Geräte. Das ist milde gesagt ein Desaster. Guck dir die Tabelle an, selbst Symbian ist vor WP und das obwohl dieses OS wirklich tot ist. Jedem WPFan sollte langsam dämmern das MS einen Megaflop entwickelt hat. Da wird WP8 nicht das geringste ändern. Es kommt zu spät, zu teuer, ohne Innovationen und kaum Auswahl an Geräten. Im Grunde ist die Situation genau der selbe wie beim Release von WP7. MS wird im mobilesektor niemals eine nennenswerten Marktanteil haben nicht mit diesem Kachelmüll.
 
Wenn ich zitieren darf: "Ein iPhone hat doch jeder..." ... still amusing (:
 
@Ðeru: Lange ist es her :D Da können noch so viele Leute vor deren Sektentempeln kampieren und noch so viele Medien krampfhaft drüber berichten (da war doch mal was "Das Gerät ist die Rettung für uns, Medien" Muaaahhh, man sieht's...) die Mehrheit lässt sich nicht "verappeln" und kauft ein freies, flexibles und günstigeres Konkurrenzprodukt :>
 
@karacho: Jep, mein SGS geniest auch seine Freiheit... es erlaubt sich mehrmals täglich selbstständig neuzustarten -.- Neuflashen hat auch nicht geholfen.
 
@Ðeru: Mir kommen glatt die Tränen. Kauf dir ein neues Handy und jammer nicht rum.
 
@joe2077: Wo jammer ich denn rum?^^ Ist das also die Lösung bei Android Geräten? Ein neues kaufen? Wird ja immer lustiger :D
 
@karacho:
Wow, du bist also mit Android so wahnsinnig "alternativ" im Vergleich ja? Aus Überzeugung oder weil die Kohle nicht fürs IPhone reicht? Android ist aufm Schulhof (Daten tauschen) und unter MHz geilen Tech-Vergleichern genauso Mainstream wie Apple unter den Lifestyle-Juppies. Was hast du denn vom freien, flexiblen und offenen System wenn dich der Hersteller nach nem halben Jahr den Support (Upgrade auf neueste Android Version) verweigert und du auf Customs-Roms (Garantie adé) ausweichen musst? Das nebenbei bemerkt für viele "Normalos" keine option ist. Obendrein viele Apps Werbe- und Malware verseucht. Das Loblied hat also noch ne Kehrseite. Mach dich nicht zum OS-Fanboy und bleibe offen, dann wird auch nicht mehr soviel Schrott nur übers Image verkauft. Google ist auch nicht die Heilsarmee, denk mal drüber nach.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!