Tests von Microsoft-Smartphones sind angelaufen

Der Software-Konzern Microsoft soll in Zusammenarbeit mit asiatischen Zulieferern die Tests für ein eigenes Smartphone-Design aufgenommen haben, berichtet das 'Wall Street Journal' unter Berufung Quellen bei diesen Firmen. mehr... Windows Phone, Nokia, Windows Phone 8 Bildquelle: Nokia Windows Phone, Nokia, Windows Phone 8 Windows Phone, Nokia, Windows Phone 8 Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein MS-eigenes Handy mit dem Design des Zune; vllt minimal auf aktuelles Designlinien abgestimmt.. das wärs
 
@Slurp: nur bitte diesmal die Sache auch richtig angehen und das ganze überall anbieten..
 
Jetzt kann es MS ja machen. Nachdem an Nokia fast schon die Pleitegeier kreisen kann man ja ein eigenes Smartphone rausbringen..Gute Arbeit..MS Ich frage mich warum überhaupt ein anderer Anbieter noch ein WP rausbringen soll wenn Microsoft sowieso einem voll in den Rücken fällt. Damit bekommt WP sowieso den Todesstoss, denn die Hardwarepartner werden alles andere als begeistert sein.
 
@joe2077: Unsinn. Google macht es nicht anders und es läuft sinnvoll. Die Zukunft der großen Softwarefirmen wird sowieso so sein, dass man seine Software zusammen mit seiner Hardware vertreibt. Es macht eben einfach Sinn ... und sorgte auch dafür, dass die Nutzer sehen welche Qualität im Grunde gewünscht wird. Aber was erzähle ich - ich sollte Dir lieber etwas zu essen geben, das würde einfach besser passen.
 
@JoePhi: Microsoft verprellt aber seine Händler gerade auf ganzer Linie! Erst bringen sie das Surface, woraufhin die Hersteller die noch kein Tablett haben sofort die Segel streichen und die andren ihre angepeilten Verkaufszahlen deutlich nach unten korrigieren. Das der Softwarehersteller es deutlich einfacher hat die eine oder andere Sache die sie "cool" finden einfach nochmal in die Software mit einzubauen steht dabei wohl ausser frage. Áußerdem ist die Frage welchen Preis sie für die Windows Lizenz haben wollen auf einem Tablet, das weiß ich aber nicht. Um es fair zu machen muss man dann auch die kosten bei sich selber mit einrechnen und sich über den Gewinn freuen, statt bei sich selber Software für 0€ zu rechnen.--- Dann bringen sie ein Windows 8 "Update" raus zu einem Hammerpreis und dieses "Update" lässt sich auf jede Windows Beta oder "Raubkopie" ziehen. Dem Handel verkaufen sie aber weiter die Lizenzen zu einem doppelt so hohen Preis. Warum gibt man denn dann dem Händler nicht auch bitte die Chance Rechner mit Windows 8 zu verkaufen wenn man es denn in den Markt drücken will..? --- Nun kommen sie mit einem Handy um die Ecke (was nur eine Frage der Zeit war) und als nächster wird der MP3 Player (zurück) kommen.. Warum? Klar, sie wollen wie Apple werden. Hard- und Sotfware verbinden und die anderen Händler sind ihnen herzlich egal dabei. Desktop System werden aussterben und den Markt haben sie verpasst. In Zukunft wollen sie aber ein perfektes Ökosystem für den normalen User bringen. Tablet, Handy, MP3 Player, all das wo man gutes Geld machen kann wollen sie sich unter den Nagel reißen, gesichert wird in der Cloud. Das Problem ist nicht wirklich das sie es machen, sondern eher wie! Und wie sie dabei mit Ihren "Partnern" umgehen. Waren sie gestern noch wichtig für Marktanteile sind sie Microsoft morgen schon völlig egal und es wird der stinkefinger gezeigt... Kein wirklich netter Zug... :-)
 
@Yamben: Das Problem von MS ist, dass teilweise Kunden in der Vergangenheit relativ verärgert reagierten, wenn die Hardware einfach Billigschrott war. Dem wird nun eine gute Alternative beiseite gestellt, so dass der Kunde hier eine deutliche Wahl hat. Es bedeutet mehr Konkurrenz und das ist insgesamt gut. Die günstig verkauften Win8-Lizenzen sind nichts anderes, als ein Werbegag, um relativ schnell das OS auf eine größere Anzahl von Systemen zu bekommen und die Diskussion darum zu befeuern. Der größte Teil der Otto-Normal-Nutzer kauft sich sowieso kein OS-Update oder -grade. Hier spricht MS die IT-interessierten an, die dann auch diskutieren und den Namen Windows 8 verbreiten. Das ist eher eine Marketingmaßnahme, denn ein echter Verkaufspreis. Das wird auch jeder der Beteiligten wissen. MS musste auf den Märkten wo viele Fehler gemacht wurden (Tablet, Smartphone, content (Musik, apps, Filme) nun viel agressiver auftreten, als es in der Vergangenheit der Fall war, weil sie gezwungen sind Marktanteile zu schaffen, damit sie nicht untergehen. Wie sie das machen ist es eigentlich gut ... die Hardwarepartner werden sich daran gewöhnen und wenn diese auch nur eine halbwegs fähige Strategieabteilung haben, hätte genau dieser Schritt absolut klar sein müssen.
 
@JoePhi: Stimmt leider nur halb. Es gibt immer "die schwarzen Schafe". Ich rede hier nicht gerade von HP oder Dell oder so. die bekommen die Lizenzen auch günstig, ich rede von den mittleren und kleinen. Und da gibt es immernoch die, die nun einfach das Update auf nen Rechner ziehen und dem Endkunden verkaufen. Wenn man da "alles richtig" machen will wird es auf einmal sehr eng mit der Marge... Und wie gesagt, die sache wird noch enger für mich wenn man auf einmal bei den eigenen Produkten Software nicht kalkuliert (bzw. subventioniert über den normalen Handel der die Lizenzen teuer kaufen muss) und damit in Konkurenz tritt. Ich sage hier doch nirgenwo das es für den Kunden schlecht ist. Aber die Händler vergnatzt sich MS gerade... :) Und ob sich die Hardware Partner dran "gewöhnen" werden, oder einfach nichts mehr in dem Berreich anbieten, wird man sehen. Ob es dann aber noch "gut" für den Kunden ist, muss sich auch wieder zeigen. Wie in der News vor ein paar Tagen schon stand, viele stampfen ihre Tabletideen nun ein, andere werden viel weniger verkaufen als angepeilt. Ob die nochmal Bock haben was zu entwickeln wird sich zeigen. Das ist halt kein Konkurenzkampf auf Augenhöhe, sondern mit einem klaren Vorteil der auch ausgenutzt wird... ;-)
 
@Yamben: na ja ... im Moment kann der Win8 Preis tatsächlich ein Thema sein. Aber ... spätestens ab Februar 2013 wird sich das ja wieder gewaltig ändern. und ich denke, dass diese Anschub-Marketing-Geschichte schon etwas besonderes ist. Wenn die Tablets funktionieren, bin ich mir sicher, dass da auch von den Hardware-Partnern was sinnvolles kommt. Ist doch alles nagelneu und anders. Ist nur menschlich, dass anders erstmal als schlecht eingestuft wird. Da MS mit seinem Tablet aber nicht Amazon spielt, sollten die Hardwarepartner mit Innovation auch ihre Märkte finden, wenn win8 funktioniert.
 
@JoePhi: Ja, wobei ich noch nicht glaube das die Preise sich groß ändern werden danach, ist zwar angekündigt, aber schauen wir mal. Aber die Hersteller sind eh etwas "gebeutelt". Letztes Jahr zum Weihnachtsgeschäft die Festplattenkriese (die sich lange hingezogen hat ;-) ), deutlich sinkende Absatzzahlen und genau zum Weihnachtsgeschäft auf das sich alle gefreut haben bekommt man nun wieder einen übern Deckel... :) Ich finde das Angebot doch super, aber warum zum Teufel denn nicht auch für die "normalen" Hersteller? Die hätten sich, glaube ich, auch wahnsinnig über günstige Lizenzen gefreut um den Absatz über Weihnachten mal deutlich zu erhöhen... :-)
 
@joe2077: Ich frage mich ehrlich, was das immer mit in den Rücken fallen zu tun hat. Da könnte man auch sagen, das Google das Nexus nicht bauen darf, denn damit fällt Google ja allen anderen Android-OEMs in den Rücken. Ist doch Quatsch. Es sorgt für Wettbewerb und das ist manchmal auch gut so. Zu Surface kann ich jedenfalls nur sagen, dass die anderen Partner wohl einfach Schiss haben, dass sie mit der Qualität des Geräts nicht mithalten können. Vielleicht haben sie zusätzlich noch Angst vor Windows RT, da man ja noch nicht weiß, wie es sich schlagen wird. Aber wenn ich sehe, was die Partner für interessante Designs für Windows 8 Pro rausbringen, dann zeigt sich darin für mich, dass sowohl Platz für MS-Hardware als auch Partner-Hardware da ist. Das sehe ich beim Windows Phone genauso. Nokia macht es mit der Lumia-Serie ja vor: tolles Design und viele Dinge, die über das eigentliche Windows Phone OS hinausgehen. Sollen sich die anderen Partner eben mal anstrengen.
 
@HeadCrash: Ich hab gestern im MediaMarkt ein Windows RT Tablett von Asus getestet, war ziemlich cool und sehr angenehm zu bedienen :)
 
@Knerd: Jepp, das ist auch tatsächlich ein gutes Gerät und ich wollte immer mal zum Saturn nach nebenan laufen und das direkt mit dem Surface vergleichen. Tatsächlich wird aber bei MS auch intern das Asus "beworben", wenn man das so sagen darf.
 
@HeadCrash: Mal ganz wertfrei und unabhängig vom System: Die Nexus lassen den anderen Herstellern genügend Möglichkeiten zur Abgrenzung, etwa die Speichergröße, SD-Slot oder UI-Aufsätze. Beim Surface bleibt nur die Hardware, allerdings ist da vor allem performancemäßig tatsächlich noch einige Luft nach oben.
 
@nicknicknick: Aber wieso haben die Partner diese Möglichkeiten bei Windows RT-Tablets nicht? Da kann doch auch jeder integrieren, was er will. Ich kenne jetzt das Nexus nicht, aber ich gehe doch mal nicht davon aus, dass Google das Ding extra "schlecht" baut, damit die Partner genug haben, was sie besser machen können? Oder war das auf das Phone bezogen? Da hast Du nicht ganz unrecht, da schreibt MS 'ne Menge vor. Hier muss der Partner etwas mehr über die Software machen. Aber schau Dir z.B. mal das Lumia 920 im Vergleich zum HTC 8X an: beide Erfüllen die Spezifikationen, unterscheiden sich aber in der Hardware deutlich. Es geht also schon.
 
@HeadCrash: Ich sagte ja sie können sich bei RT nur über die Hardware differenzieren
 
@HeadCrash: "Zu Surface kann ich jedenfalls nur sagen, dass die anderen Partner wohl einfach Schiss haben, dass sie mit der Qualität des Geräts nicht mithalten können" ... Naja, die Konkurrenz zu anderen OEMs hat z.B. Acer ja auch nicht davon abgehalten ihren Billigkram zu verticken. Ich denke der Knackpunkt ist, dass MS beim Surface strenge Vorgaben macht und man nicht x-beliebiges Zeug verbauen kann und darf. Das verhindert die üblichen Billigpreise mit denen diese OEMs ihre Marktnischen bedient haben. Sind sind jetzt quasi gezwungen eine Liga weiter oben zu spielen und das kann nunmal nicht jeder.
 
@DennisMoore: MS macht bei Windows RT keine besonderen Vorgaben hinsichtlich der Hardware. Jeder kann machen, was er will. Das ist ein großer Unterschied zum Windows Phone. Insofern könnten die Hersteller schon was Besonderes bauen. Und selbst wenn es "Billiggeräte" sind, solange sie ein entsprechendes Kundensegment ansprechen, werden die Hersteller auch diese wahrscheinlich verkaufen können. Das ist ja gerade der Unterschied zu Apple z.B. Wenn ich ein iPhone, iPad oder sonst ein i-Produkt haben möchte, muss ich Apples Preis zahlen. Hab ich die Kohle nicht, hab ich Pech. Bei Windows hat man als Kunde die Auswahl und ich denke schon, dass z.B. ein günstigeres Gerät, das z.B. ohne Tastatur daherkommt und evtl. nicht gleich ein Magnesiumgehäuse hat, bei Kunden ankommen würde. Es will aber niemand mehr versuchen.
 
@HeadCrash: Ms zertifiziert nicht jeden Haufen Hardware für Windows RT und nicht jeder Hersteller ist bereit Hardware für Windows RT zu bauen. Texas Instruments hat z.B. bereits abgelehnt. Die Bandbreite der Grundkomponenten für die ARM-Tablets ist schon sehr begrenzt. Wie weit das geht und inwieweit es auch 0815 Peripheriehardware betrifft weiß ich nicht. Aber um die kritischen und relativ teuren Komponenten kommt kein OEM rum. RT ist auch kein System welches ein OEM ohne Bedingungen kaufen kann. MS redet da ein gehöriges Wörtchen mit. Also einfach mal irgendwas für 200 Euro zusammenkloppen und RT drauf machen is nich.
 
@DennisMoore: Das mit TI stimmt so aber nicht. TI hat sich aus dem ARM-Markt für Tablets zurückgezogen, weil sie keine Abnehmer mehr haben. MS bezieht die Chips von NVidia und die früheren TI-Kunden haben Ihre Tablets auf Eis gelegt. Das hat wenig mit den Vorgaben für RT zu tun.
 
@joe2077: berichtest du dauch das gleiche mit google motorolla und nexus?
 
@-adrian-: Motorola baut bisher noch kein Nexus und ich denke mal das Google das ganz bewusst auf 3 Hersteller verteilt hat.
 
@nicknicknick: Und microsoft keine Smartphones. Also koennen wir ja beruhigt in die Zukunft schauen weil alles still steht :)
 
Wozu war noch gleich der Nokia Deal? Wenn MS jetzt mit Fernost selber Smartphones bauen sollte (das Gerücht gabs ja schon mehrfach), gleicht das doch einem erneuten Arschtritt gegenüber dem Spezialpartner?!
 
@GlennTemp: Hauptsache die Nokia-Navigationslösung kann überall angeboten werden. Irgendwie kommt diese Kooperation einseitig rüber, andererseits hat Nokia doch ne Milliarde geschenkt bekommen oder wie war das?
 
@GlennTemp: Nokia hat ganz andere Vertriebswege, noch immer einen bekannten Namen im Mobiltelefonbereich und kann so relativ schnell wichtige Märkte erreichen und auch schwemmen. Wenn MS sowas wirklich bringen will, dann muss all das erst aufgebaut werden. Und dass eine große Firma und der Hersteller selbst vertreiben kann, zeigt ja auch Google mit Android.
 
@GlennTemp: Wenn Nokia erstmal zu Microsoft gehört, stellt sich diese Frage nicht mehr. Zumindest wird die Vermutung, daß Microsoft Nokia schlucken könnte, in letzter Zeit häufiger geäußert. Ansich hätte ich nichts dagegen. Das einzige, was dabei immer sauer aufstößt, ist, daß bei solchen Aktionen (also Übernahmen) immer Arbeitsplätze auf der Strecke bleiben. Viele Nokianer müßten gehen, das fände ich natürlich nicht gut.
 
@departure: von wem wird die geäussert?
 
@GlennTemp: Das werden (vorerst) höchstens paar Referenzgeräte, deshalb braucht man Nokia noch ...
 
es ist doch schon lange keine gerücht mehr. Ballmer meinte "es wäre nur konsequent auch ein Smartphone anzubieten"
 
@gast27: Warum nicht *einfach* die Handy Sparte von Nokia zusammen mit dem Name kaufen? Und dann im Laufe von 3 Jahren den Namen Nokia weglassen sobald sich das MS Phone etabliert hat.
 
@infinityloop: weiss ich nicht. ich hab nur wiedergegeben was der kerl gesagt hat. kann sehr gut sein das nokia nicht verkafuen will oder kartelämter sich einschalten usw.. deswegen dann lieber so mit geld pushen
 
War abzusehen... Immer mehr Große wollen möglichst alles alleine anbieten. Apple hat angefangen (Soft-, Hardware) und dann machen's Google (erst Software/Suche => Phones/Books) Amazon (Internet/Software => Kindle/Tabs) und jetzt MS (Software=>Tabs/Phones ; XBOX, Tasten und Mäuse lasse ich mal raus) nach. NUR: während bei Apple das eine gewisse Tradition ist, alles aus einer Hand anzubieten, werden gerade bei MS sich einige Drittanbieter fragen, wozu sie noch da sind...
 
@wingrill4: Das Zauberwort heißt da "Auswahl". Bei Apple heißt es friss oder stirb. Gefällt einem das Design oder der Preis nicht, hat man halt Pech. Bei MS stand schon immer die breite Produktauswahl im Vordergrund und ich sehe immer noch keinen Grund, warum die wegfallen sollte, nur weil MS jetzt auch selbst Tablets und Phones macht.
 
@wingrill4: Ja, MS kommt wiedermal als letztes und viel zu spät.
 
Was ich absolut nicht verstehe an der Geschichte: Warum machen die das nicht mit Nokia? Schließlich haben die da große Mengen an liquiden Mitteln für WP dazugebuttert und eine Partnerschaft auf die Beine gestellt. Wieso machen die das nicht mit denen? Wenn ich Nokia wäre, ich käme mir derbe verarscht vor...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles