Acer legt Windows RT-Tablet wegen Surface auf Eis

Der taiwanische Computerhersteller Acer legt seine Pläne für die Einführung eines Tablets mit der ARM-Version von Windows 8 vorläufig auf Eis. Man will erst einmal abwarten, wie sich das Windows RT-basierte Microsoft-Surface im Markt bewährt. mehr... Tablet, Windows 8, Windows 8 Touch Notebook, Acer Iconia Tab W510 Bildquelle: Acer Tablet, Windows 8, Windows 8 Touch Notebook, Acer Iconia Tab W510 Tablet, Windows 8, Windows 8 Touch Notebook, Acer Iconia Tab W510 Acer

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Erst Nokia, dann Acer - wen dürfen wir morgen begrüßen?
 
@flipidus: Apple
 
@-adrian-: "Apple legt Windows RT-Tablet wegen Surface auf Eis" - ja, die wichtigsten Kriterien einer guten Schlagzeile sind erfüllt ;-)
 
@-adrian-: Typisch -adrian-, immer auf den Apfel, auch wenns VÖLLIG ohne Sinn ist. Aber gut, is ja wurscht.
 
@flipidus: Was heisst hier immer auf den Apfel. Ich schliesse mich nur der Boerse an :)
 
@-adrian-: Du trollst... mal wieder
 
@flipidus: Frage mich, warum keiner der Androidtabhersteller ihre Tabs auf Eis legen, ist doch der Preis des Nexus 4 ein Schlag ins Gesicht für sie. edit: Nexus 10 meinte ich.
 
@Knarzi: Hm, es gibt doch schon die ersten Hersteller die aussteigen - war da nicht letztens etwas über HTC die keine Tablets mehr herstellen wollen?
 
@Givarus: Ja, da aber weil es sich nicht rentiert hat.
 
Vernünftige Entscheidung!
 
@noneofthem: Noch vernünftiger wäre wenn Acer das auch auf ihre anderen Produktgruppen anwenden würde. Meinetwegen auch gern wegen Surface.
 
@noneofthem: Man sollte auch nicht zu spät einsteigen. Wenn Acer erst in einem halben Jahr Tablets anbietet haben andere Hersteller deutliche Vorteile. Alles was dann von Acer kommt ist nur kopiert. Aber das Acer Geräte langweilig sind ist ja bekannt. Acer ist eben ein Unternehmen ohne Innovationen und das kann nicht lange gut gehen.
 
@xFighter2012: Naja. Dafür sind sie aktuell immerhin noch die Nummer 4 bei den PC-Herstellern. Das ist schon nicht schlecht, auch wenn das nichts über die Qualität aussagt. Schlecht geht es denen sicher nicht.
 
Der Zune ruft schon... ;-)
 
@wingrill4: aus dem Grab meinst du, oder?
 
Naja, könnte eng werden für acer wenn sie an ihrer Einstellung festhalten. Für mich kommt das so rüber wie: Kauft andere Produkte, unsere sind nicht gut genug. http://www.manager-magazin.de/politik/artikel/0,2828,864470,00.html
 
@something: Sind sie ja auch nicht. Seit Jahren warten alle immer nur darauf, dass MS irgendetwas bringt was sie verwursten können und es kommt immer nur die selbe Kacke bei raus. Jeder Hardwarebauer lässt sich bewusst auch von Apple mit die Wurst vom Brot nehmen. Auch bei Ultrabooks musste erst der große Intel einspringen, sonst würde es die Dinger immer noch von keinem Hersteller geben. Und nun ging das bei den Tablets wieder von vorne los.
 
@Knarzi: Du willst ja wohl nicht ernsthaft behaupten, dass man mit Win7 oder Vista damals auch nur ansatzmäßig ein sinnvolles Tablet bauen konnte, was dann auch mit der Hand bedienbar war? Erst musste sich MS bewegen und Windows 8 entwickeln mit einer RT Oberfläche die von vornherein auf Touch ausgelegt war. Und noch viel wichtiger, das OS deutlich auf schwächere Hardware optimieren. Ein Tablet mit Core i7 mit schlechter Akkulaufzeit und nervendem Lüfter will nämlich auch kein Mensch haben (obwohl es ähnliche Hardware schon zu kaufen gab). Das die ersten Atom-Tablets mit Win8 nur auf der Metro-Oberfläche schnell sind, aber auf dem Desktop langsam sind wie ein 2 Jahre altes Netbook, beweist der erste Test von Golem. Versuche so ein Ding mal sinnvoll in Firmenumgebungen mit AD und GPO zu integrieren wie ein PC ... hoffnungslos überfordert.
 
@FreddyXY: Geht es alleine um Tablets? Wieso ist kein anderer Hersteller mal auf die Idee gekommen Laptops im MacBook Air Style oder auch nur in Art des MacBooks VOR Apple herzustellen? War das auch nicht möglich? Wieso hat sich keiner um Design bemüht? Lags am System? Darum geht es und nicht um Tablets. Schau dir doch aber jetzt die Tablets aller Hersteller an, wieder alles das selbe bis ihnen was neues an die Hand gegeben wird.
 
@Knarzi: Sony hatte damals mit der Vaio-Reihe elegante Notebooks gebaut. Das Problem ist, dass die meisten Leute nicht bereit sind mehr Geld für schöne Geräte auszugeben. Und Apple hat auch nur durch elegantes Marketing und Qualität seine Größe erreicht und hatte durch MacOSX ein Alleinstellungsmerkmal. Meinste die MacBooks hätten sich mit Windows so gut verkauft? Ich glaubs nicht. Und ja, es geht hier um Tablets bei diesem Artikel
 
@Knarzi: Nicht umsonst hat Intel gesagt, Windows 8 ist das beste was uns passieren konnte. Da MS endlich mal hingegangen ist und ihr Betriebssystem a) auf Touch b) auf niedrigen Leistungsanspruch optimiert hat. Beides war vorher nicht der Fall. Daher konnte auch keiner zu Beginn dem iPad das Wasser reichen.
 
@something: ich hatte auch den eindruck, das acer einfach schiss hat, mit ihrer "Qualität" gegen Microsoft antreten zu müssen.
 
Acer hat doch qualitativ hochwertige aber dennoch preiswerte Android-Tablets auf dem Markt, was spricht dagegen auf dieser Hardware Win8 RT zum laufen zu bringen? MS würde sicher einen besseren Marktanteil bekommen und Geld über den Store einspielen, wenn sie das RT gratis anbieten und auf Android-Geräten installierbar machen würden. (wie Linux bei Dual Core es kann) Davon würden auch die Hardwarehersteller profitieren, dann gibts die Tabs mit unterschiedlichen OSs zum gleichen Preis. (zB Acer Iconia A700, W700 ...)
 
@otzepo: Wie stellst du dir das vor? Meinste Acer geht hin und kauft 500000 Mal Windows RT zum selbstinstallieren? Bei solchen Geräten wird Hard- und Software quasi verschmolzen. Und unter Garantie nicht ohne das MS da die Finger im Spiel hat. Alleingänge gibts bei RT nicht. Die kann Acer höchstens mit Windows 8 x86 machen.
 
@DennisMoore: leider, dennoch denke ich es wäre die schönste lösung für alle. aber du wirst recht haben, wenn man sich die systemanforderungen alleine schon von WP8 anguckt wird auch RT wohl auf den meisten geräten nicht laufen können. (aus meinem beispiel A700 ARM und klein W700 ist Intel und größer, war also schlecht gewählt gerade diese zahlen zu nehmen :) )
 
@otzepo: MS legt ganz strenge Richtlinien an die Hardware. TPM Bootloader, Connected Standby, Akkulaufzeit etc... . Ich glaube, dass kann wohl momentan keine Android-Hardware leisten.
 
Tja, wenn man nichts zu bieten hat, was einen von den anderen abhebt... Dann lieber trotzig wieder verkriechen
 
Hahahahaha wow was für ein guter Witz. Besser als das Kabarett in dem ich gestern war. Acer möchte nun den Vergleich mit Surface anstreben und die Markteinführung abwarten? Das wäre so als wenn Fiat den Marktstart des neuen Panda verschiebt weil Audi den neuen A8 vorstellt.
 
Ich kann Acer ein wenig verstehen. Microsoft will künftig eigene Hardware bauen und kann die zu subventionierten Preisen anbieten, wo kein Hardwarehersteller mehr preislich mitkommt, zumal er noch für nicht wenig Geld ein WinRT mit Office-Lizenz kaufen muss. Da so ein Tablet eine gewisse Entwicklungszeit braucht und diese Geld verschlingt, kann man schon erstmal abwarten wie sich der Preis entwickelt. Bei Android könnte Acer höchstens versuchen ein "Nexus"-Anbieter zu werden.
 
@FreddyXY: Also ich glaube nicht, dass Surface sonderlich subventioniert wird. Sonst ware der Preis wohl doch deutlich geringer gewesen. Ich glaube eher, dass viele Anbieter merken, dass Sie mit 08/15-Tablets nicht mehr punkten können. Und in diesem Fall ware ich ganz froh, wenn durch Surface viele "schlechte" Produkte gar nicht auf den Markt kommen.
 
@HeadCrash: Deswegen hab ich auch nur "kann" geschrieben. Wenn die Lizenz ab wie es momentan heißt schon 85$ Kosten soll, wirds so oder so knapp.
 
@FreddyXY: Du meinst also dass MS sämtliche kaufwilligen Kunden auf der ganzen Welt mit Surfacetablets beglücken könnte und somit für andere Hersteller nichts mehr vom Markt übrig bleibt? Und du meinst auch dass die Ausstattung der Surfacetablets der Weisheit letzter Schluss ist und genau die Bedürfnisse von 100% der kaufwilligen Kunden erfüllt? Also ich glaube nichts davon. Es ist immer Platz für Alternativen. Sie müssen nur Hand und Fuß haben und zu einem enstprechenden Preis angeboten werden. Und Preisumping kann man MS bei den Surface-Tablets derzeit wahrlich nicht vorwerfen.
 
@DennisMoore: Wenn die kaufwilligen Kunden gegen 0 tendieren, ganz sicher ja. Je weniger käufter, desto höher die Stückpreise. Deswegen will ja Acer erstmal den Markt für ARM-Tablets unter Win beobachten. x86-Tablets bringt Acer ja schon auf den Markt.
 
@FreddyXY: Kann Acer natürlich machen. Aber wenn sie dann viel zu spät mit ihren Tabletkrücken ankommen um auch was vom RT-Kuchen abzubekommen kann es sein dass er schon zwischen MS und eine Hand voll anderen Herstellern aufgeteilt ist.
 
@DennisMoore: Wenn es zu weniger Käufer für RT-Tablets gibt, wird MS als erstes den Preis senken. Acer wollte wohl seine RT-Tablets klar für einen höheren Preis verkaufen. Selbst Nokia will jetzt auch nicht mehr.
 
@FreddyXY: Können sie doch machen. Wenn Preis/Leistung stimmt kaufts sicherlich auch jemand. Wie wärs z.B. mit 2 USB-Slots statt einem. Oder einem CF-Slot für CF-Cards aus Profidigitalkameras? Oder einem Mobilefunkmodem? Surface ist nicht der Weisheit letzter Schluss. Es ist lediglich eine gute bis sehr gute Grundlage. Ich glaube bei Acer fehlt entweder der Wille oder das Know-How um noch eins draufzusetzen und so einen evtl. höheren Preis zu rechtfertigen.
 
@DennisMoore: Dein vorgeschlagenes Konzept hat weder im PC noch Laptop-Bereich die letzten 10 Jahre funktioniert. Teure PCs und Laptops mit Windows haben sich noch nie besser verkauft wie günstigere Ware.

Einzig und allein Apple hat es geschafft horrende Preise zu verlangen, weil sie ein Alleinstellungsmerkmal hatten und noch gutes Marketing dazu um einen Hype zu erzeugen.
 
@FreddyXY: Natürlich wurden teuere PCs gekauft. Schon immer. Aber eben nur wenn der Gegenwert stimmt und wenn es sich um sinnvolle Ergänzungen handelt. Einen Hype wie bei Apple braucht man nicht erwarten. Daher muss man sich eben selbst ein bißchen anstrengen. Das scheuen einige Hersteller aber offensichtlich.
 
@DennisMoore: Apple hat MacOSX als Alleinstellungsmerkmal. Während alle anderen Windows anbieten, was auf jeder Kiste gleich läuft. Da fällt es viel einfacher den Hersteller zu wechseln.
 
nein. acer ist einfach nur ein billiger plastikhersteller konzern, der immer auf den erfolgswellen ANDERER mitreiten möchte und dann heult, wenns zu spät sind, weil sich die anderen schon etabliert haben. keine innovationen, keine fortschritte, keine neuheiten, keine eigenen ideen, schlechte kopien. das ist acer!
 
Sehr gut. Wenn das alle machen, dann verschwindet diese ARM(e) Windows 8 Derivat hoffentlich bald von der Bildfläche!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte