Windows 8: Schon 4 Millionen Upgrades verkauft

Microsoft-Chef Steve Ballmer hat soeben die Entwicklerkonferenz BUILD 2012 in Redmond eröffnet. Dort will Microsoft in den kommenden Tagen umfangreich über seine neuen Produkte Windows 8 und Windows Phone 8 informieren und den Entwicklern ... mehr... Windows 8 Windows 8

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Weinachtsgeschäft könnte für Microsoft und die OEMs zur Goldgrube werden. Ich bin gespannt wie sich Windows 8 und WP8 entwickeln und ob die Nachfrage anhält.
 
@Edelasos: Da die EU bald wieder Kohle für Griechenland von MS haben will, sollte es das auch. ;)
 
@Edelasos: Generell bin ich gespannt wie der Marktanteil von Microsoft, Google und Apple nach dem Weihnachtsgeschäft aussieht, ich glaube da könnte sich sehr viel tun, vor allem da die Nexus Geräte eher im "Weihnachtsgeschenk" Bereich liegen als die Apple Geräte - Ich bin sehr gespannt auf den Tablet und Smartphone-Anteil im Q1 2013 !
 
Ja, für HP, Dell und die anderen großen ist es dufte. Und den schlauen Endkunden der gerafft hat das man die "upgrade" version auf alles ziehen kann ist es toll, die anderen Händler schauen in die Röhre mit extrem teuren Windows 8 Lizenzen... :P
 
was soll sb auch sonst verkünden? verkauf läuft schleppend etwa...
 
Wie war die Verkaufszahl von Windows 7 nach 3 Tagen?
 
@brixmaster: "Im ersten Verkaufsquartal konnte Microsoft über 60 Millionen Lizenzen von Windows 7 absetzen, das damit das bislang am schnellsten verkaufte Betriebssystem ist" - Wikipedia ( http://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows_7 ). Anzumerken bleibt, dass sich die 4 Millionen nur auf die Upgrades belaufen, nicht den neu PCs oder den OEM / Retail versionen
 
@Suchiman: Stimmt...also diesmal war ich echt froh über den MSDN Account....sonst hätte ich mir wahrscheinlich auch ein Uprade geholt und wäre danach enttäuscht gewesen.
 
@Fintsch86: Bin ich froh, dass ich einen Dreamspark Premium Account habe und diesen wunderbaren nachfolger von Windows 7 gratis bekommen habe :)
 
Am Anfang war ich sehr skeptisch, aber mittlerweile muss ich sagen: Das Beste Windows was Microsoft bisher auf dem Markt geworfen hat. Habe auch das Upgrade geholt und bin voll zufrieden.
 
@Angel3DWin: ich bin nicht alleine. fein :)
 
@Matico: Dito, kann man so 100% unterschreiben, alle anderen haben es noch nicht 1x getestet, wette ich
 
@BartVCD: zu behaubten "andere haben es nicht 1x getestet" halte ich für groben unfug. ich habe es 60 tage lang vor dem offiziellem launch täglich im einsatz gehabt. jedesmal wenn diese fullscreen metro apps starteten war es ein krampf da wieder raus zu kommen - auch die bedienung der kacheln per maus ist nicht sehr intuitiv. die aktiven ecken stören mehr als sie nutzen. ich seh für mich persönlich keinen grund win8 auf einer non-touch hardware einzusetzen.
 
@krusty: Es war ein Krampf da wieder raus zu kommen ? Dauert 1 Sekunde und die ist beendet! Einfach nach unten ziehen und weg ist sie. Die ganze Bedienung von Metro ist doch recht einfach gehalten und stellt keinem vor ein großes Problem.
Und damit in den Ecken was passiert muss man auch mit der Maus richtig rein gehen was ich früher unter Win7 nie gemacht habe weil es dort nichts gab. Das Zusammenspiel von Metro und Desktop finde ich sehr gelungen und einfach zu bedienen.
 
@Angel3DWin: +++! kann ich nur zustimmen. nix ist so schnell wie win8! bin restlos begeistert! :)
 
@pinguingrill: Ja, bin jetzt gerade dabei, nach gewisser Testphase meine 2. Kiste von 7 auf 8 upzugraden. Feines Ding.
 
@Angel3DWin: Finde ich auch ;) das beste Windows bis jetzt :)
Macht richtig Spaß damit zu arbeiten.
 
@Angel3DWin: Das anfängliche Gemotze auf Metro kann ich immernoch z.T. verstehen, aber eigentlich ist mir das auch egal, denn ich nutze es praktisch eigentlich gar nicht. Es ist irgendwie doch "nur" ein Startbutton, den ich auch schon nicht benutzt habe. Aber was bleibt dann übrig ist die Frage und da finde ich irgendwie nur Kleinigkeiten. Andererseits ist Win8 momentan auch sehr günstig und von daher verlangt man eben für ein bisschen auch nur ein Bisschen. Ein großer Wurf ist es sicher nicht, aber auch nicht schlechter als 7.
 
@Angel3DWin: Für mich eher das schlechteste und der größte Fail, der einem Betriebssystem nur passieren kann.
 
Wer's glaubt....
 
@jb2012: Ich glaub's. Ich bin einer von denen die's gekauft haben.
 
@RalfEs: Richtig, ich auch obwohl ich es nicht haben wollte. Und bei dem Preis konnte ich einfach nicht widerstehen. Und wenn dann in naher Zukunft auch noch Top Mobilgerät dazukommen die man nutzt hat Win8 sogar einen richtigen Mehrwert...
 
@Mitleser: Ich bin auch einer davon und ich liebe es ;)
 
Genau darauf habe ich gewartet! Seid Monaten muss man sich hier anhören "Windows 8 wird ein Flop, Microsoft wird untergehen". Alleine deswegen freut es mich schon tierisch, dass Windows 8 sich so gut verkauft. Abgesehen davon, dass es das OS auch verdient hat, weil es ein absolut stabiles und schnelles OS ist, mit welchem ich vollstens zufrieden bin.
 
@Max...: 4 Millionen... bei wieviel PC's ? eine Milliarde ?
 
@citrix no. 2: Äh, hallo? In drei Tagen? Deine Antwort kann ich gerade nicht ernst nehmen, sie amüsiert mich aber ungemein.
 
@citrix no. 2: umso häufiger du dies postest umso mehr sinn ergibt es, oder was ist deine logik dahinter?
 
@citrix no. 2: wo genau in deinem satz steckt was logisches drinn? du schreibst sehr inkompetent. windows 8 ist ein sehr gutes system, dass dank der neuen update politik ständig mit neuen features versorgt wird.
 
@Max...: ein System wird nicht dadurch erfolgreich, nur weil early adopter umsatteln... das sind bei Betriebssystemen sogar die knausrigsten Kunden, weil sie von Einführungsrabatten profitieren... ob die Leute die jetzt umgesattelt sind, langfristig mit der Plattform zufrieden sind und es auch bleiben - das ist die entscheidende Frage...
 
@Rikibu: Das ist mit Sicherheit richtig. Dennoch lässt sich schon jetzt erkennen, dass Windows 8 bei weitem nicht der Flop wird, wie er von vielen vorhergesagt wurde.
 
@Max...: vergiss nicht die ganzen Firmen, die bei Microsoft erst das Geld bringen... die wollen nämlich alle nicht umsteigen... aus den bekannten Gründen...somit könnte Win8 durchaus noch ein Desaster werden, nämlich dahingehend, dass man Zielgruppen mit dem Produkt einfach nicht bedienen kann... und diese spaltet man ja schon im privaten... wie das erst in Firmen aussieht, muss ich keinem erklären...
 
@Rikibu: Die meisten Firmen sind gerade erst auf Windows 7 umgestiegen. Die verweigern den Umstieg zum Großteil eben nicht wegen den bekannten Gründen, sondern weil so ein Umstieg ein wahnsinniger finanzieller Aufwand in Millionenhöhe ist. Die nutzen den Support bis 2020 in erster Linie aus finanzieller Sicht aus.
 
@Max...: windows 8 brauch definitiv schulungen... und alleine die sind nur damit statt xp eine 8 in der inventurliste steht, keinesfalls gerechtfertigt. ein betriebssystem und seine funktionalität sollte so gestaltet sein, dass sie sich 100 prozentig selbst erklärt. und nicht sowas wie windows 8 - wo ich mausgesten erraten soll... das ist für den workflow nur eine behinderung...
 
@Rikibu: Windows 8 braucht nichts anderes, als ein gut gemachtes 10-minütiges Tutorial, das mal unterteilt in kleine Sektionen beliebig wiederholen kann. Das Teil ist nicht anderes, als Windows 7 mit einem neuen Startmenü, das eben vorgeschaltet ist. Macht aus dem Teil nicht permanent etwas überkompliziertes, das es gar nicht ist ...
 
@JoePhi: "Das Teil ist nicht anderes, als Windows 7 mit einem neuen Startmenü" Bitte hört auf, das Metro-Ding mit dem Startmenü gleichzusetzen! Da liegen Welten dazwischen!
 
@TiKu: Stimmt. Das "Metro-Ding" ist bei weitem übersichtlicher.
 
@Rikibu: jetzt beruhige dich wieder! :D win8 wird ein voller erfolg, das kannst du nicht verhindern! :D
 
@Rikibu: Windows 8 braucht keinerlei Schulungen. Die Enduser, denen ich das auf der Arbeit in naher Zukunft vorsetze, bekommen von mir einen PC hingestellt, der die Software, die sie brauchen sowohl auf dem Startscreen als auch als Desktopverknüpfung haben wird. Dann klicken sie halt ihr Programm wie gewohnt an und arbeiten wie immer. Und diejenigen, die selbst an ihren PCs Einstellungen vornehmen (das sind die Allerwenigsten), sind so "PC-gebildet", dass die da auch mit den neuen Wegen rankommen. Ist ja auch nicht so, dass da 50 Mal am Tag irgendwelche Grundeinstellungen angepasst werden müssten...
 
@Max...: Ich finde es deutlich schlechter.
 
@DON666: Ich arbeite in einem IT-Unternehmen und hier ging schon beim Wechsel von XP auf Win7 die Produktivität erstmal runter und es gab diverse Problemchen. Windows 8 werden wir zum Glück nicht einsetzen (nach aktuellem Stand), denn da würde die Produktivität ziemlich sicher erstmal deutlich runter gehen.
 
@TiKu: Ach ja? Dann teile mir bitte mal im Detail mit welche Funktionen Dir bei neuen Startscreen fehlen, das Du in Windows 7 Startmenü hattest. Das ist nichts anderes, es schaut nur anders aus und muss etwas anders bedient werden. Also bitte - und jetzt kommt nicht mit 'ich mag es halt nicht'.
 
@TiKu: Dann erläutere doch bitte mal den Grund für diesen extremen Rückgang der Produktivität! Wenn deine Mitarbeiter (IT-Unternehmen!) auf einmal nicht mehr in der Lage sind, unter Windows 8 ihre gewohnte Software zu bedienen, dann weiß ich auch nicht mehr weiter. Programmiert oder tippt es sich unter einem in Windows 8 gestarteten Programm irgendwie anders als vorher? Klär mich bitte auf, ich konnte noch nichts feststellen.
 
@DON666: Bei uns wird nicht nur den ganzen Tag mit 1 Programm gearbeitet, sondern wir kommen recht häufig mit Windows selbst in Berührung. Sorry, dass sowas in eurer Welt nicht existiert.
 
@JoePhi: Man kann direkt zu einer bestimmten Datei in den Eigenen Dateien springen. Man kann solche Dateien über das Kontextmenü umbenennen/verschieben/kopieren usw. ohne dafür das Verzeichnis explizit öffnen zu müssen. Man hat schnellen Zugriff auf die am häufigsten verwendeten Programme und Dateien. Man kann Programme explizit mit Admin-Rechten starten. Man sieht bei offenem Startmenü weiterhin alle anderen geöffneten Fenster und kann von denen z.B. etwas ablesen (z.B. wo man etwas bestimmtes findet).
Der Metro-Startscreen ist kaum mehr als ein Desktop, der mit Icons vollgepflastert ist - und genau sowas habe ich schon immer gehasst, weil es extrem unübersichtlich ist.
 
@TiKu: Bis auf das 'man kann den Desktop noch sehen' (wofür das auch immer gut sein soll), geht das grundsätzlich auch unter Windows 8. Eben nicht genauso - ggf. über den Explorer (ich kenne übrigens niemanden, der Dateioperationen aus dem Startmenü macht, weil es einfach unübersichtlich ist - aber hast du alle 3 Minuten gemacht, gelle? ) ). Wenn übrigens Eure 'IT-Experten' Probleme haben auf einem Startscreen auf eine Verknüpfung zu klicken, dann solltet ihr euch mehr Sorgen machen, als ihr es offensichtlich tut. Dann ist nämlich nicht das OS euer Problem. Dein Problem ist, dass Du kein Interesse daran hast Dich ein bisschen umzugewöhnen. Ist ja auch ok. Aber schiebe Deine Unbeweglichkeit nicht auf das neue OS ... das macht nämlich die allermeisten Sachen genauso wie das alte ... und mit ein bisschen Zeit ist das alles kein Problem ... wenn man eben nicht nach dem berühmten Slogan 'Früher war sowieso alles besser' lebt.
Wer übrigens den Startscreen mit dem Desktop vergleicht zeigt einfach deutlich, dass man dem System nie eine wirkliche Chance gegeben hat. Das Ding ist nach ein bissi Eingewöhnungszeit mehr als übersichtlich. Übersichtlicher als jeder Desktop und auch übersichtlicher, als diese kleine Funzelliste im verschachtelten Startmenü. Warum? Weil das menschliche Gehirn einfacher in Bildern denken kann. Und genau das kann man formen. Aber wie gesagt: Ein bisse Beweglichkeit im Hirn muss schon gegeben sein.
 
@JoePhi: Ich nutze das Startmenü in der Tat sehr häufig. Wenn du das nicht tust, dann ist klar, dass du kein Problem damit hast, wenn es mal eben über Bord geworfen und durch etwas erheblich anderes ersetzt wird. Übrigens bin ich keineswegs unbeweglich. Ich hatte Vista und Win7 installiert sobald es als RTM im MSDN verfügbar war. Auch von Win8 hatte ich jede Vorabversion installiert und mich damit beschäftigt. Ich finde es trotzdem beschissen, vor allem wegen Metro (damit meine ich nicht nur den Start-Screen, sondern Metro als Ganzes). Und nun? Übrigens funktioniert nicht jedes menschliche Gehirn gleich. Manche kommen mit Bildern besser zurecht, andere mit Listen.
 
@TiKu: Jo, geht mir genauso. Ich arbeite mit zig unterschiedlichen Programmen, komme auch verdammt oft mit Windows selbst in Berührung und kann das alle auch unter Windows 8 absolut problemlos erledigen, wieso auch nicht?
 
"@Rikibu: Erraten" musste man gar nichts.. per google kann man bestens informieren. Ausser dem gibt es "Classic Shell" u.a. die das Lernkurve weitaus flächer gestaltet.
 
@TiKu: Endlich einer der meiner Meinung ist!
 
Juhuuu, ich bin in den Nachrichten!!
 
@Michael41a: Tz, nur als "Windows-8-Käufer"? Ich war's als Nobelpreisträger. :D
 
@++KoMa++: Na ja, ganz annehmbar. Ich war laut Bild sogar mal Papst! :D
 
Ich finde Windows 8 auch sehr gelungen, es ist alles sehr schnell und einfach zu finden. Und für 30euro ist das ein super Schnäppchen. Habe mir das Upgrade für 2 meiner Windows 7 Rechner besorgt und bin vollauf zufrieden! Weiter so Microsoft ;)
 
@MSFan89: Dass alles schnell und einfach zu finden ist, war ein Scherz, oder? Windows 8 mag man gut finden, aber diese Aussage stimmt definitiv nicht! Am Anfang muss man schon sehr nach bestimmten Sachen suchen. Das war selbst bei mir, der Windows seit Version 3.1 hat, so.
 
Und wieviele von den gekauften Upgrades sind wieder deinstalliert worden?
 
@Rikibu: bzw. gar nicht erst installiert sondern ertsmal nur des Preises wegen gekauft. Eine sehr berechtigste Frage, die leider nichts daran ändert das durch den Kauf die Unterstützung erfolgt ist.
 
@wasserhirsch: "Leider"? Weil Du es nicht magst, sollen es andere nicht kaufen? Das Produkt bzw. die herstellende Firma soll also keine Unterstützung bekommen, weil Du was dagegen hast? Ich glaub' es hackt.
 
@departure: Die Merheit, die vernünftig mit einem OS arbeiten muss, und nicht nur den Browser im Fullscreen braucht, mag es nicht.
 
@NRG: Ich habe Win 8 zwar noch nicht gekauft, aber ich verstehe nicht warum du nicht einfach den normalen Desktop bzw. den Browser dort nutzt anstatt den Fullscreen Apps. Bei der Preview Version war ich so gut wie nie auf der Touch-Oberfläche.
 
@NRG: Soso, die Mehrheit. Du hast sicherlich alle persönlich interviewt (nur mich merkwürdigerweise nicht, ich gehöre aber auch zur Spezies "die vernünftig mit einem OS arbeiten muß").
 
@Rikibu: 4x gekauft, 4x installiert und total zufrieden! es ist einfach das beste System zur zeit! :)
 
@Rikibu: Also ich habe Windows 8 wieder deinstalliert. Lief bei mir einfach nicht. Trotz neuem Rechner. Windows 8 hängte sich immer auf. Nix ging mehr. Es half nur, den Rechner komplett auszuschalten. Ich bin sehr enttäuscht. Alle Tricks die ich im Internet gefunden hatte, haben nix geholfen. Bildschirm ist immer eingefroren. Vielleicht, wenn mal ein Update kommen sollte, werden ich es nochmal versuchen. Aber im Moment bleib ich bei Windows 7.
 
@modbog: Das liegt aber eher an deinem Rechner als an Windows 8.
 
@Rikibu, @Wasserhirsch: Ihr klingt gerade ein wenig verzweifelt...
 
Nicht schlecht, ist wie das Iphone 5, alle Hassen es, aber überall sind die Schlangen Kilometer lang.
 
@csch: welche schlangen? für den ups Auslieferer muss ich mich nirgendwo anstellen...
 
@csch: und da es ja auch erfolgreich ist: wer hasst es denn? nur die verkehrten fanboys hier auf winfuture und anderen entsprechenden seiten!...
 
@csch: hassen tun es nur die paar trollschreihälse, die die foren und newsseiten fluten, die anderen 95% nutzen es einfach und sind überglücklich! :D
 
Bei 1,5 Milliarden Windows PCs weltweit, wovon 500 Millionen davon Windows 7 PCs sind (Stand Dezember 2011), sind 4 Millionen lächerlich mickrig.
 
@Lofi007: Die Frage ist wie viele PCs werden von Leuten betrieben, die direkten Einfluss auf die Wahl des OS haben ... ob sie es nicht können (weil z.B. Firmen-PCs) oder nicht können (weil es sie nicht interessiert, oder ihnen das wissen fehlt). Mit dieser Zahl muss man die 4 Mio. in Vergleich setzen. Für die ersten drei Tage durchaus beachtlich. Ich hätte deutlich weniger erwartet.
 
@JoePhi: Naja, denke mal am Anfang werden, viele neugierige aufspringen. Hinzu kommt das viele PC Win8 beim Verkauf schon installiert waren. Intressant wird es für MS nach 3 Monaten bzw 6 Monaten. Wie es sich da gegegnüber XP und Win7 verhält. Dann kann man erst sagen ob es erfolgreich war oder nicht. Und das neue OS auf Firmen PC zu bekommen wird noch eine riesen Aufgabe für MS werden. Denn keine Firma hat Lust seine Angetellten erstmal zu schulen. Sonst wäre Linux schon lange eine Alternative gewesen.
 
@Merlin35: Ich weiss gar nicht was ihr alle mit 'Schulung' habt. Alle Programme auf dem Startscreen aufführen und diesen aufräumen und auf dem Desktop auch noch für jedes Programm eine Verknüfung + eine Verknüpfung für das Herunterfahren auf dem Desktop und auf dem Startscreen. Damit läuft alles wie zuvor .... auch bei den DAUS. Was Willst Du da schulen? Der Rest läuft ja im Endeffekt wie bei Windows 7.
 
@JoePhi:

Hast du mal als IT`ler in einer Firma gearbeitet ? Der typische Büromensch ist nicht selten ein Super DAU :-(. Jede so kleine Miniänderung bedarf es oft nach eine Anleitung, womit auch Kinder zurecht kommen. *seufz*
 
@Merlin35: Ich habe einiges an Trainings für solche DAUs designt. Bei einem System müssen die Leute wissen wo sie einfach - am besten mit draufklicken - ihre Programme starten können. Das ist unter Win8 in meinen Augen einfacher, als bei Windows 7, da es deutlich und direkt zu sehen ist - ob als Verknüfung auf dem Desktop, oder als tiles. Alles was dann passiert ist sowieso Helpdesk-Sache, da es nicht wirklich vorhersehbar ist. Von daher - wirklich richtig Training sehe ich da nicht. Was will man da trainieren? Dass die Leute lesen können?
 
@Merlin35: Das ist wohl war. Hat aber dann nichts speziell mit Windows 8 zu tun - meine langjährigen XP-User, die in den letzten Monaten Windows 7 bekommen haben, reden auch immer noch vom "neuen System" und dies und jenes sei beim "alten" (=XP) ja sooo gaaanz anders gewesen. Vor allem, wenn mal was nicht geht, was nachweislich nichts mit Windows 7 zu tun hat, heißt es oft, daß das beim alten PC (=XP) ja wohl kein Problem war und so niemals auftrat (neulich ist mal die Internetleitung ausgefallen - "junger Mann [ich bin 42], das hat's aber bei dem alten Rechner nie gegeben" - Kopfschütteln). Man muß auf diese Leute schon etwas Rücksicht nehmen, manchmal genügt schon etwas Geduld, gut zureden und Händchenhalten. Solche Leute sind oft wirklich Super-DAUs. Beim Helpdesk: "So so, sie haben also Probleme mit ihrem Rechner - welches Betriebssystem ist denn da drauf?" - "Windows, glaub' ich" - "In welcher Version?" - "2003" - "Sie haben ein Serverbetriebssystem auf Ihrem Rechner?" - "Äh, nein, ich mein' doch das Word" - facepalm. Gerade Windows und MS Office werden von denen entweder verwechselt oder gleichgesetzt.
 
@Merlin35: Bei uns darfst du am PC absolut nichts machen. Dir werden beim Hochfahren plötzlich Sachen untergejubelt, über die du nicht informiert wirst. Der Taskmanager füllt sich und füllt sich. Die Konfigurationen ändern sich. Plötzlich hast du z. B. eine neue Office Version drauf. Und da MS das Design mit jeder Version ändern muss, damit alles anders aussieht (damit man ein Neupreis-Argument hat), obwohl's funktionell gleich ist wie das vorherige, muss man sich wieder einlernen. Das hat nichts mit DAU zu tun. Irgendwann gibst du auf, dich um dein Büro-System zu kümmern. Bei einem Fehler - egal ob BSOD oder ob eine Software einen Fehler hat - wird der Helpdesk angerufen. Das Büro-System ist nicht das Problem eines Users, sondern das der Firma.
 
@Lofi007: Verdammt, nicht alle 1.5 Milliarden haben am 3. Verkaufstag schon das Update auf Windows 8 gemacht? FLOP!
 
Ich finde 4 Mio sind für den ersten Ansturm und bei dem Schnäppchenpreis nicht viel. Ob das der Plan-Absatz war?
 
@Janino: Da der Schnappchenpreis für die nächsten 3 Monate stabil bleibt, ist es kein Schnäppchen mehr, so dass der Preis nicht unbedingt der Ansporn war das Teil direkt zu holen. Das waren jetzt wirklich Enthusiasten - und dafür die 4 Mio. nicht so wenig. Das iPgone 5 erreicht eine viel größere Zielgruppe (wie viele Leute updaten einfach nur mal so ihr Betriebssystem?) und lag bei ... ich weiss nicht wie vielen Millionen nach 3 Tagen ... bei 5?
 
@Janino: Naja, von Freitag Auf Montag....Finde es einen sehr guten Schnitt.
 
@Raiken: da hatten die Privatleute, die sowieso am ehesten sofort kaufen doch die meiste Zeit zum Kaufen. Übrigens wurde das Nischen-OS Mountain Lion in den ersten 4 Tagen 3 Mio mal gkauft und geladen und das ohne zeitweiligem "Sonderpreis"
 
@Janino: Das dürften dann aber auch weitgehend alle Macintosh-User weltweit gewesen sein. War dann halt virtuelles Schlangestehen.
 
@departure: ich wollte nur das Verhältnis zeigen von dem 90 % Marktführer und einem "Nischen-OS" zeigen, was mir verdeutlicht , dass 4 Mio nicht viel sein können.
 
@Janino: Nun ja, wenn man bedenkt, wieviele Leute nach den Expertenmeinungen hier bei Winfuture Windows 8 hassen MÜSSEN und es ja sowieso der größte Flop wird, ist diese Zahl zumindest ein sehr guter Anfang. Apple ist mittlerweile ein Selbstläufer anderer Art. Ich will ja gar nicht gegen Apple bashen, Hard- und Software sind gut bis sehr gut, ohne jeden Zweifel, mir aber trotzdem zu kostspielig (ich habe jetzt das Wort "teuer" vermieden, wem es das Wert ist, der kriegt auf jeden Fall was Gutes). Nein, Apple-Produkte leben von der hohen Qualität, dem guten Ruf, aber auch dem Hype (ich meine "Hype" nicht negativ, aber es gibt ihn ganz gewiß noch bei sehr vielen Käufern) und einer ehemals gewissen Exklusivität (vor 10 Jahren war ein Normalo-User mit einem Macintosh-Rechner noch ein Exot). Alle aufgezählten Gruppen konnten dabei auch vom günstigen Preis profitieren (das Lion-Update war zwar nicht zeitweise verbilligt worden, aber es war von Haus aus schon günstig).
 
@Janino: Finde die 4 Mio auch nicht gerade viel, wenn man bedenkt, wie viele Leute Windows auf dem Rechner haben. Hätte da eher mit 4 Mio am ersten Tag gerechnet, aber egal.
 
@noneofthem: Die Frage ist nicht wie viele Leute Windows auf dem Rechner haben, sondern wie viele Leute können das OS überhaupt auswechseln. Ich selbst habe 6 Rechner, wobei ich auf 4 keinen Einfluss habe, da es Rechner auf der Arbeit sind. Einer läuft mit Win7 und einer mit Win8. Meine Frau hat einen Laptop und könnte selbst nicht umsteigen, da sie keine Ahnung von sowas hat. Und ich tippe mal, dass Arbeitsrechner und Rechner von 'Ahnungslosen' hier die große und gewaltige Mehrzahl sind. Und solche Rechner beziehst Du in diese Betrachtung mit ein. Ist schon ein bissi Äpfel und Birnen, oder?
 
Vista war laut Microsoft zu Beginn auch ein Riesenerfolg. WP7 hatte in USA einen phänomenalen Start. Die Nachfrage nach Lumias hatte anscheinend alle total überrascht....

Das ist alles normales Marketinggeblubbler. Die ersten echten interessant Zahlen wird es frühestens in 6 Monaten geben.
 
@FreddyXY: Kann gut sein. Wie zu Weihnachten auch. Vor Weihnachten: "Die Leute sind in Kauflaune wie nie zuvor!" Und im Januar jammern die Händler, weil der Umsatz so schlecht war. Ist jedes Jahr das gleiche.
 
@FreddyXY: Der einzige sinnvolle Beitrag zu dieser News!
 
Kann man schon zugreifen als Zocker? Oder gibt es noch Spiele die nicht "rund" laufen unter W8?
 
@nodq: Ja, so ziemlich alle. Grafiktreiber halt noch nicht vollends optimiert.
 
@nodq: Von den aktuellen nur Borderlands 2. Liegt aber an 2KGames, die Trottel kriegen das nicht gebacken, mal nen W8-Patch rauszubringen, obwohl einige aus der Warez-Szene es wohl schon hinbekommen haben... ^^
 
@nodq:
http://www.3dcenter.org/news/die-spieleperformance-von-windows-8-scheint-leicht-niedriger-als-bei-windows-7-zu-liegen
 
@all: Ok, leicht unter Windows 7. Ich denke das ist ja nicht so dramatisch. Werde es mir dann mal zulegen das Windows 8. Danke.
 
@nodq: Also bei mir laufen meine 180 Spiele besser als unter 7. zumindest ein riesen Teil davon. Weniger ruckler, 3-4 FPS mehr. Windows 8 rockt!
 
@Erazor84: Du musst ja Zeit haben...
 
Glückwunsch!!! super System! ich bin total zufrieden. stabil, sauschnell, alles läuft, nach kurzer Eingewöhnung Bedienung schneller als mit win7. ich kaufe es noch schnell für unsere anderen rechner. weiter so MS !!! :)
 
@pinguingrill: Wieso startest du nicht einfach nen Blog? Dann musst du hier nicht bei einer News zig mal das gleiche schreiben. Und den Link zum Blog schickst du dann an alle Freunde und Bekannte.
 
@Skidrow: ruhig brauner! :D
 
ich weiss nicht ob ich von Win7 auf 8 wechseln soll? Momentan ist die upgrade Version auf der MS HP recht günstig. Wie lange dauert ein upgradeprozess?
 
@RoyalFella: Hat heute Abend auf meinem Core 2 Duo-PC ca. ne 3/4 Std. gedauert.
 
@RoyalFella: wenn die dauer des updateprozess deine entscheidung beeinflusst würde ich nicht switchen ;)
 
Ich bleibe erst mal bei Windows 7 und lass Windoof 8 im Regal liegen. Mal sehen, ob MS mit Windows 9 wieder zur Vernünft kommt und diese ModernUI-Kacke weglässt, oder zumindest eine Auswahlmöglichkeit bietet.
 
@Cola-Rot: es besteht noch viel optimierungspotenzial für microsoft - keine frage. win8 erscheint mir mehr als beta, oder eine 1.0 version welche noch nicht wirklich ausgereift ist - besonders dieses mischmasch aus touch-ui und desktop-gui ist doch etwas verwirrend.
 
@krusty: du nutzt doch weiterhin den desktop wie bisher. und die metrooberfläche richtest dir als startmenü her. kannst die icons sogar nach themen sortieren.
 
@xanax: Etwas, das kein Menü ist, kann man sich schlecht als Menü herrichten.
 
@krusty: Das Problem ist das du es noch nicht verstanden hast.
Ich muss sagen, als ich es verstanden habe, wie man die neue UI zu bedienen hat, war alles viel besser und leichter.

Ich Switche nur noch hin und her und mir macht das neue OS ein riesen Spass...
 
@tamm: ich habe sehr wohl verstanden, dass das metro-ui vorrangig für touch-gesten optimiert ist, und die maus nur zweite wal ist.
 
hier windows 8 fan aber .... vergesst den Preis Unterschied nicht. !!!! Fairerweise müsste man die Anzahl der verkaufen Stückzahlen mit dem Preis multiplizieren um einen fairen Vergleich zu win 7 zu haben...
Macht doch einen großen Unterschied ob das Upgrade 140 euro ??? oder 15 euro kostet ;) will ich nur gesagt haben.
 
@Bullz: sehr richtig, ohne das Verschleudern von Windows 8 würde es VÖLLIG anders aussehen.
Und trotzdem, das kann man nun begrüßen oder bedauern, wird die gesamte Rechnung von MS nicht aufgehen.
WP 8 ist angesichts der aggressiven Preispolitik Googles und des etablierten Standards bei Apple zum Scheitern verurteilt. Auch auf dem Tabletmarkt sehe ich angesichts der Preisvorstellungen von MS kein Land in Sicht.
Und im Desktopbereich vergrault MS gerade seine Kunden, die jahrelang MS die Stange gehalten haben.
 
@Bengurion: Du redest echt Müll.
MS Strategie ist doch jetzt die Masse, denn dann interessieren sich viel mehr Entwickler für den Windows Store und entwickeln neben ios und android auch für win 8.

Das Surface ist der oberhammer...endlich ein Tablet mit einem richtigen Betriebssystem.
Nicht wie beim Ipad wo es sich wie ein Iphone anfühlt
 
Direkt bei Microsoft für läppische 29,99 € die Windows 8 Pro Version runter geladen.... günstiger und besser geht es nicht....
 
@ilFenomeno: 28€ wäre z.B. günstiger
 
Mal was für die Windows 8 - Enthusiasten: versucht mal, ein deaktviertes bzw. zur Löschung beantragtes Facebookkonto aus der Synchronisation der Kontakte-App herauszubekommen...viel Spaß dabei!

"Konto entfernen" wie zum Beispiel bei Gmail möglich? Nix da, geht nicht. Unglaublich, was da für ein unintuitives Durcheinander herrscht, bzw. wie sich MS da von FB hat knechten lassen.
PS: Oh, da haben wohl Minusklicker die Lösung obigen Problems gefunden? Dann her damit und nicht einfach auf (-) klicken.

Warten wir mal ab, ob in einigen Wochen die Downgradezahlen die Upgradezahlen nicht überholen.
Zum Tempo, an einigen Punkten ist Windows 8 DEUTLICH langsamer als Windows 7.
 
@Bengurion: Das mit den Tempoproblemen ist wie damals unter Vista: Obwohl die Hardwarehersteller mehr als genügend Zeit hatten, haben noch bei weitem nicht alle Hersteller angepasste Treiber fertig. Damals bei Vista haben sogar Bigplayer wie Realtek oder nVidia ihr Zeug nicht rechtzeitig fertiggehabt. Zu der Facebookangelegenheit kann ich nichts sagen, dem Club gehöre ich nicht an. Da aber aus geradezu jedem Wort Deines Postings Dein Hass gegen Microsoft herauszulesen ist (was bringt der Dir eigentlich - außer hohem Blutdruck?), mußt Du Dich nicht wundern, wenn Du Minusse ohne Begründung oder Wortmeldung dazu kassierst, keiner rechnet damit, daß er deinen Hass irgendwie mildern kann. Und wie man sich an einem Problem, das sicherlich bald behoben wird (Facebook-Konto nicht löschen können) so hochziehen kann, frage auch ich mich.
 
@departure: Hass...Unsinn, sonst hätte ich es nicht auf dem Rechner. Das Problem, dass sich die Synchronisation mit einem Facebook-Konto nicht so ohne weiteres löschen lässt, wird nie gelöst werden, weil sich MS da offensichtlich von FB hat knechten lassen: Die Aufhebung der Synchronisation ist nur innerhalb von Facebook möglich, nicht, wie bei anderen Konten von Windows 8 aus. Somit wieder mal ein Beispiel für Durchbrechung von Einheitlichkeit.
Aber hey, dass jemand sein Facebook-Konto (btw. natürlich nicht meins, bei dem Drecksverein würde ich mir niemals ein Konto anlegen) löschen möchte, ist ja auch gar nicht vorgesehen... Trotzdem ein schwacher Zug von MS, sich so etwas von FB aufdrücken zu lassen.
 
im großen und ganzen nichts neues. wie war das mit win 7 als es rauskam? das beste und schnellste was es je gab? einfach mal abwarten was da noch kommt!
 
Also ich finde 4 Millionen Upgrades nicht besonders viel, zumal Win8 praktisch verschenkt wird. Klar wird Win8 aufgrund des MS-Monopols auf den Desktops ein Erfolg. Auch Vista war kommerziell ein Erfolg. Ob MS mit seiner Strategie, die Metro-GUI (oder wie auch immer) auch auf den Desktop zu klatschen, Erfolg hat, werden die Verkäufe von WP-Phones und Win8-Tabs zeigen und da bin ich ausgesprochen skeptisch, zumal Google gerade den Markt aufmischt...
 
Ich bleib eher bei Win7 bis es einen Wirklich guten Grund gibt zu Wechseln. Eine neue DirectX Version oder so. Aber das derzeitige Zeugs wie Apps und so ist kein Grund für mich. Win7 ist mir auch so schon schnell genug.
 
Für Zuhause find ich Win8 sehr gelungen. Ist mal wieder etwas neues, mit dem man spielen kann. Diese Freude ein neues Windows zu erkunden, hatte ich das letzte Mal bei Win95! :) Wir werden in der Firma aber definitiv nicht Win 8 einsetzen. Und da könnte noch das Problem mit Win 8 liegen. Vielleicht ist es aber auch von Microsoft so geplant. Erstmal Win 8 auf den Markt, die Leute damit spielen und daran gewöhnen lassen und dann den Firmenmarkt mit Win 9 aufrollen.
 
Also ich zu meinen Teil werde auf Windows 8 verzichten. Hatte es 1 Monat im gebrauch, wollte es ersthaft mit "Metro" versuchen (war Anfangs eigentlich eher pos. eingestellt). Gab sicherlich ein paar feinheiten des neuen OS, jedoch ärgerten mich die negativen so sehr, das ich mich wieder für Win7 entschlossen haben.
Für Power-User ist "Metro" in meinen Augen ein grauß.
 
@Zage: Gerade für Poweruser ist es ein Segen! Alles kann viel schneller bedient werden. Du solltest einfach mal dich besser mit dem neuen UI beschäftigen und verstehen lernen.
Dann wird es dir spass machen!
 
Gar nicht mal so viel wie es klingt. Zum Vergleich, der Mac hat eine viel kleinere Userbasis (ca 70 Mio Macs vs 1 Mrd PC worunter ca 500 mio unter Win7 laufen) und am Launch Wochenende wurde 3 Mio Upgrades verkauft.
 
... wen wundert es - bei diesen Ramschpreisen ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles