Google bringt Musik-Plattform nach Deutschland

Google hat im Zuge der Einführung von Android 4.2, welches auch als "das neue Jelly Bean" bezeichnet wird, auch seine Online-Dienste Google Now und Google Play verbessert. Die wichtigste Neuerung ist hierbei, dass der zu Play gehörende Musikdienst ab ... mehr... Musik-Streaming, Musikdienst, Musikverwaltung, Google Music Bildquelle: Google Musik-Streaming, Musikdienst, Musikverwaltung, Google Music Musik-Streaming, Musikdienst, Musikverwaltung, Google Music Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmmm.... Sorry leute, brauch beides nicht! Bin zwar in der EDV Branche aber mit Smartphones und Tablets kann ich nach wie vor nix anfangen.. ich wüste nicht was ich damit machen sollte!

Das ist nur wieder ein trend wie damals die Netbooks die Heute Totgelaufen sind und einfach nicht mehr in der menge verkauft werden wie 2009/2010.. es ist nur eine frage der Zeit bis was besserres kommt, dann wars das wieder!

Microsoft hat ehh den anschluß verpasst, die meisten nutzen inzwischen eigentlich nur noch Google oder Apple... Solange es nichts gibt wo Debian drauf steht, sehe ich kein grund etwas deartiges zu Kaufen.. hinzu kommt, die Displays sind für Filme etc einfach zu klein, dann doch lieber ein Notebook mit genügend Leistung, da habe ich alles was man brauch.

Mobil, Zocken, Büro und Entertain ;)
 
@Jareth79: Wieso sorry?! Dass du beides nicht brauchst ist dein Problem, aber doch nicht meins (unseres). Und dass Netbooks "tot" sind liegt wohl genau daran dass es Tablets gibt...bla!
 
@Jareth79: Also meiner bescheidenen Meinung nach wird es in absehbarer Zukunft nicht einfach was neues geben, sondern ich denke heutige Smartphones und Tablets werden jetzt stufenweise Evolutionsschritte machen, wodurch du dann früher oder später doch mal damit konfrontiert seinst wirst. Kann mich aber natürlich auch irren ;)
 
Google bringt Musik nach Deutschland wäre die schönere Überschrift gewesen :)
 
sollen bitte aber auch deutschland übliche zahlweisen in ihren shop ein bauen wie ÜbW und pp
 
@Prismatech: ...und endlich mal AMEX für alle Apps und ihre eigenen Produkte akzeptieren. Derzeit kann ich weder ein Nexus 7, noch Apps deren Entwickler in Deutschland sitzen mit meiner American Express bezahlen. Dies sei nur mal am Rande erwähnt. Und ja, ich weis das AMEX etwas höhere Gebühren verlangt wie z.Bsp. Master und Visa, aber für ein Unternehmen mit Sitz in den USA schon sehr peinlich.
 
@Prismatech: ich sehe in kk nur vorteile ;)
 
@Prismatech: wer gibt dir denn ein minus für diesen fakt? google denkt immer nur an amerika und nicht an länder wie deutschland in denen man bar bezahlt. apple hat es richtig gemacht mit diesen rubbelkarten. google hat geschafft den raubkopierern ein gutes gewissen zu machen, denn ohne kreditkarte würde man ja sonst eh nicht an die kostenpflichtigen apps kommen. bezahlung nur via google wallet, und dafür nur mit kk ist sowas von weltfremd - oder eher deutschlandfremd. ist ja so als ob man sich eine briefmarke kauft und dafür mit karte zahlt. kein wunder wenn dann alternative app stores eröffnet werden und die 30% zB amazon "schenkt".
zu diesen news aber eher die frage: seit wann gibt es einen "match abgleich", ich musste alles bei google hochladen, hat stunden (somit tage) gedauert. apple bietet dieses "match" im itunes service (kostet monatlich), von google match höre ich hier das erste mal.
 
@otzepo: Vielleicht gibts demnächst ein Nexus mit Geldschein-Schlitz der das Geld direkt einliesst und zu Google "rüberbeamt". Auch PayPal ist für Google nicht kostenlos. Die Guthabenkarten kommen gewiss auch nach Deutschland, die werden ja zur Zeit in den USA "getestet" - also die USA in denen sonst primär mit KK gezahlt wird.
 
Aufladekarte für den Play-Store wurden nicht angekündigt ?
 
@gast27: Leider nicht, aber ich bin zuversichtlich das das "zwischendurch" kommen wird, also völlig abgekapselt von sonstigen Releases. Die Logik ist ja im aktuellen Play Store schon drin, fehlen nur noch die Karten.
 
@RocketChef: ok gut. dachte schon die hätten sich wieder komplett von der idee verabschiedet // edit: steht "geschenkkarte einlösung" schon länger unten in der leiste wo man sprachen wählen kann ?
 
Auf welche Daten basieren denn die "Karten" von google Now? Flugdaten, Arbeitsplatz etc
 
@-adrian-: Von Schnittstellen zu jeweiligen Dienstleistern bzw. Firmen davon, mit denen sie Kooperieren bzw. aufgekauft haben denke ich ;) Von welchen genau konnte ich nicht nirgends herauslesen
 
Wetten, dass sie auch noch die iTunes-Karten kopieren?
 
@wingrill4: wetten die iTunes karten sind nicht das original ?
 
@gast27: Dann nenne mir mal einen vergleichbaren AppStore/MusicStore, der schon so was anbietet/angeboten hat. Danke.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!