Apple-CEO Tim Cook lästert über Microsoft Surface

Apple-Chef Tim Cook hat bei einem so genannten Conference Call mit Anlegern einige nicht so nette Kommentare über das Konkurrenzprodukt abgegeben. Er nannte das Surface-Tablet "verwirrend" und verglich es mit einem Auto, das fliegen und schwimmen soll. mehr... Apple, Ceo, Tim Cook Bildquelle: Apple Apple, Ceo, Tim Cook Apple, Ceo, Tim Cook Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der ist doch nur neidisch der Tim Koch!
 
@qsr: Ist, glaube ich, normal. Jeder CEO ist (und sollte ja auch) von dem eigenen Produkt begeistert sein. So richtig "gelästert" ist das was er sagt ja auch nicht. Wobei die Aussage zum IPad-Mini schon ziemlich "gekünstelt" klingt... :)
 
@Yamben: Er scheint jetzt zwingend dem Unternehmen sein eigenes Gesicht einbrennen zu wollen. Mal schauen ob es gut geht.
 
@qsr: Ich denke vieles, aber nicht, dass er neidisch ist.
 
@qsr: Den selben Fehler machte damals Balmer, als er das iPhone maßlos unterschätzte.
 
@qsr: Neidisch? Worauf? Er hat doch völlig Recht. Surface ist ein Produkt was vieles ein bisschen, aber nichts richtig kann.
 
@Karmageddon: XD Hast du es schon genutzt? Trifft wohl eher auf das iPad zu die Aussage. Beispiel? Bekommste: Kann ein bisschen Office, aber nicht richtig. Surface? Kann Office und das auch noch richtig.
 
da beweißt einer Kompetenzen... zwar noch nie in der hand gehabt, aber erstmal tot geredet! ich meine... ich selbst, habe einiges gehört was mich nicht so erfreut (obwohl ich vor 3 monaten auf erstn blick dachte "HABEN WILL")... aber bevor ich ein Produkt beurteile muss ich es selbst in der Hand haben! -> ich hab auch gehört das dass Auto "ipad" sich nur auf wenigen schienen steuern lässt... deshalb hat es mich auch nicht abgehalten um es zu testen und ich musste (wieder erwarten) es für einige Lebensbereiche für gut befinden!
 
@qsr: Als damals Ballmer lästerte und Wf darüber berichtete: http://winfuture.de/news,29527.html war das erste Kommentar auch so ähnlich wie deines :D ... Lustig ist auch die Schlagzeile gewählt. Während Cook hier "lästert", heißt es bei ballmer "kritik"^^
 
@algo: Lass mich raten. Das wolltest du nur mal angemerkt haben? Oder hat dich das jetzt tatsächlich in tiefster Seele verletzt? ;)
 
@Darksim: nein, das wollte ich wirklich nur mal angemerkt haben. ich fands irgendwie lustig, wie die beiden fraktion auf die News genauso reagierten, wie auf das aktuelle. da gabs mal zustimmung, hass, gegenargumente und die beiden ersten kommentare fangen mit "Neid" an, doch in Sachen schlagzeile unterscheiden die sich :D...bei golem heißt es übrigens: "Tim Cook: Microsoft Surface ist ein verwirrendes Produkt"
 
@algo: Der "der ist ja nur Neidisch"-Spruch ist normalerweise eine Trotzreaktion von Kindern, die nicht wissen wie sie mit Kritik umgehen sollen, denn ich glaube kaum, dass qsr ernsthaft glaubt Tim Cook ist "neidisch" (ROFL!) BTW: danke für den Ballmer-Vergleich, denn das zeigt wieder mal wie Fanboys (egal von welcher Fraktion) die Welt verzerrt durch ihre Fanboy-Brille sehen. Natürlich wird JEDER CEO wenn er nach dem Konkurrenzprodukt gefragt wird nicht gerade in Lobeshymnen ausbrechen. (Wobei ich sogar hier mit Tim Cooks Meinung, dass dieses Kreuzung aus Mobil-OS und Desktop-OS nicht funktionieren kann, übereinstimme - niemand würde ernsthaft dasselbe Fahrzeug benutzen um ein Formel1-Rennen zu gewinnen und um eine Ladung Schotter auszuliefern. Nur MS meint sie müssen jetzt den Formel1-LKW bauen...)
 
Da hat wohl jemand schiss und muss es dadurch schlecht reden :)
 
@Erazor84: Jap, mr. Cook hat wohl wirklich schiss... http://goo.gl/ZZIE5
 
@algo: http://goo.gl/iVayO .. die Aktie ist übrigens leicht gesunken. Das zu einem Apple-Launch! Gab es das überhapt schon mal?
 
@andryyy: ja, zB die letzten 5 mal.
 
@andryyy: Bei Apple musste man schon immer in anderen Dimensionen rechnen. Gab es nicht ml ein Fall, wo die Aktien fielen, nur weil das Ziel um 0,x % verfehlt hat (wie jetzt aktuell). Btw Schau dir auch mal den netto gewinn an und nicht nur Überschrift lesen ;)
 
@Erazor84: Nein, er wird auf die Frage nach dem Kokurrenzprodukt gleich in Lobeshymnen ausbrechen! *rolleyes*
 
Man kann es lästern nennen, aber er sagt im Grunde nur was jeder zu einem Konkurrenzprodukt sagen würde, wenn er danach gefragt wird. Ich erinnere mal an Ballmers großen Sprüche zum iPhone - der wurde damals nicht gefragt - das war echtes Lästern.
 
@Givarus: Keine Frage, auch Steve Jobs hätte gemotzt. Der Unterschied zu Cook: Jobs hätte das zwischen den Zeilen gemacht! Vor allem hätte er das Ding vorher in die Hand genommen, vermute ich mal.
 
@witek: Wieso, Du erzählst doch auch über Sachen, von denen Du keine Ahnung hast. Und nun hast Du wieder was zum löschen, weil jemand wieder etwas Wahres und Unangenehmes gesagt hat.
 
@Pegelprinz: Was issn dein Problem?
 
@Knarzi: Das Witek sich über alles und jeden auslässt, er selber aber keinerlei Kritik verträgt, sondern diese einfach löscht. Er stellenweise wirklich ganz offensichtlich mit seinen Beiträgen und Kommentaren zeigt, dass er (wie gesagt stellenweise) er keinerlei oder nicht über ausreichend Wissen verfügt, um solche Beiträge zu schreiben, dieses aber tut. Das ist ehrlich gesagt, ziemlich unprofessionell.... Das ist aber nicht mein Problem, sondern Witeks. Also habe ich kein Problem....
 
@Pegelprinz: Beispiele? Und FYI: Ich lösche hier nur ganz selten etwas, dafür haben wir Moderatoren.
 
@witek: Wenn Du als Chef nach einem Konkurrenzprodukt gefragt würdest, egal welches Unternehemen und welche Branche, würdest Du sagen: Das ist ein phänomenales Produkt und wir finden es ist genau der richtige Ansatz? Mal ernsthaft? Du würdest versuchen Nachteile aufzuzählen - genau das macht Cook hier. Und er gibt sogar zu es selbst noch gar nicht getestet zu haben - das ist eigentlich sogar ziemlich ehrlich.
 
@Givarus: Klar, das ist Marktwirtschaft. Dennoch finde ich, dass Apple als Mit-Abstand-Marktführer bei Tablets da einfach drüber stehen sollte.
 
@witek: Oha, drüber stehen? Wie hätte das auf so eine Frage aussehen sollen? Hätte er sagen sollen: "Das Produkt ist uns egal?" oder lieber "Naja, soll Mircosoft doch mal rumprobieren..." Das wäre sofort als total überheblichkeit ausgelegt worden... ;-)
 
@witek: Was hätte er denn sagen sollen um drüber zu stehen? "Wir finden es gut das wir Konkurrenz haben, das belebt das Geschäft" - oder "endlich bekommt MS die Kurve und bietet auch etwas im Tablet Bereich an"? Ob MS mit dem Konzept die Kurve kriegt und ob es ein Hit wird steht noch lange nicht fest. Wenn er jetzt sagt es ist "verwirrend" macht er es eigentlich ziemlich Geschickt. Wenns ein Hit wird gewöhnt man sich eben an das Verwirrende -> dann baut Apple OSX und iOS zusammen, wenns ein Flop wird wars einfach zu verwirrend. Man kann ihm, egal was passiert, dieses "Lästern" in keiner Weise in 5 Jahren so vorführen wie Ballmer heute mit seinen Aussagen zum iPhone 2007.
 
@Givarus: Sehr gut, dafür gibt's ein Plus!
 
@witek: OK, Du findest Cook hätte da darüberstehen sollen... Frage 1: wie hätte Du dann an seiner Stelle so richtig "darüberstehend" reagiert? (Vergiss dabei nicht, dass Du die eigenen Shareholder im Nacken hast, die auf jedes Wort das Du von Dir gibst achten.) Frage 2: algo hat in [01 re:8] Ballmers damalige bereits legendäre Reaktion auf das iPhone angesprochen. Also wenn Du Cooks Kommentar schon so kritisch siehst, was hältst Du dann erst - so als MS-Fan - von Balmers Reaktion? (Ballmer hier noch mal um Dein Gedächtnis aufzufrischen^^: http://www.youtube.com/watch?v=eywi0h_Y5_U)
 
@Givarus: im Kommunikationstraining habe ich gelernt... Nie das Konkurrenzprodukt schlecht machen sondern die Stärken des eigenen Produkts im Vergleich mit der Konkurrenz hervorheben. Beispiel: das Produkt das sie ansprechen, ist bei dem und dem recht gut. Aaaaber unser Produkt, weist im Vergleich folgende Innovation auf und hat xy besser gelöst.
 
@Pegasushunter.: Kommunikationstraining!! ha ha!! Kenne ich als ich noch ein Verkäufer war. Mann mann mann, was habe ich mich damals schon aufgeregt! Merkt Ihr Verkäufer denn nicht, dass Ihr so nur völlig lächerlich und vor allem gekünstelt wirkt ! Kein normaler Mensch spricht so wie man es eingetrichtert bekommt! Wenn ich manchmal solchen Typen zuhöre, dann habe ich auch schon gesagt. So Ok, jetzt haben Sie das durch was Sie erzählen mussten und nun erzählen Sie mir bitte Ihre ganz persönliche Meinung, was würden Sie kaufen und warum ! Die Verkäufer drehen sich dann gleich vom Wesen her in 180Grad und erst dann wird es (nicht immer, aber zumeist) interessant und es entsteht eine RICHTIGE Kommunikation zwischen 2 Menschen und nicht ein abgespultes künstliches Programm das einfach nur lächerlich wirkt ! Sorry, ich weiss ist OffTopic, aber ich musste das mal los werden ! Geht ja auch nicht gegen Dich persönlich ! Danke
 
@witek: Ich hatte Jobs mal im Twitter und der Typ hatte nix besseres zu tun als Microsoft zu bashen wo er konnte, Kiss my Apps und diverse Sachen hatte er ständig von sich gegeben und ne zweite Sache ist mal eine objektive Berichterstattung über Apples Webseiten. Bei einem MSN erhälst du eine Information über alle Produkte, auch über Apple und die ist bestimmt nicht nur negativ, weil es ein etwaiger Konkurent sein könnte, umgekehrt aber wirst du keine objektive Berichterstattung über Microsoft und Ko auf den hauseigenen Apple Seiten finden, um die Kunden darüber zu informieren was es sonst noch - außer Apple - geben könnte.
 
@BufferOverflow: 1. Bist Du sicher, daß Du Jobs auf Twitter gefolgt bist? Ich wusste gar nicht das er getwittert hat. Es gab auch einige "Fake-Steve-Jobs". 2. MSN ist eine Newsseite - Apple hat keine Newsseite! Auf Microsoft.com wirst Du wohl kaum über Apples Angebote informiert.
 
@witek: Gernau, er macht sich absolut unglaubwürdig, in dem er etwas kritisiert, was er noch nie selbst in Händen hatte. Solche Leute kann man nicht ernst nehmen. Seine Aussage zum iPad Mini ist ebenso absolut lächerlich. ... 7 Zoll sind ein Kompomiss, 7,9 Zoll sind kein Kompromiss ... ich möchte wissen was der Mensch raucht, es muss verdammt gut sein!
 
@fieserfisch: Ich möchte gar nicht wissen du rauchst bei deinen Aussagen. 7 Zoll sind ein Kompromiss und 7,9 Zoll nicht? Wieso eigentlich nicht. Die 7,9 Zoll brauchen bei
Apple 19,8 x 13,5 Zentimeter
die 7 Zoll bei
Amazon 19,3 x 13,7 Zentimeter
und bei
Google 19,8 x 12 Zentimetern

Wir halten also fest, das Ipad ist grad mal 1,5 cm breiter als das Nexus 7. Im Vergleich zum Kindle HD sieht es sogar nochmal ganz anders aus, das Ipad ist grad mal 0,5 cm länger, dafür aber um 0,2 cm schmaler. Auf die Dicke der Geräte brauchen wir glaub ich gar nicht eingehen, da Gewinnt das iPad Mini auch.
Das iPad Mini mit 7,9 Zoll ist also so ziemlich der beste Kompromiss den man bis jetzt aufm Markt finden kann.
 
@terminated: Komm erst mal wieder klar mit dir und der Welt. Beruhige dich und dann ist wieder gut... o.O
 
@fieserfisch: Aha, weil ich, anders als du, mit Fakten argumentiere soll ich erst mal wieder klar kommen?
 
@terminated: Dann nehmen wir mal die Displayauflösungen. Das iPad Mini hat 163 ppi, das Nexus 7 und FireHD haben 216 ppi. Mit einer höheren Auflösung kann man mehr Inhalt schärfer darstellen. Ein Galaxy Tab 7.7 hat 196 ppi, das Gehäuse misst 196 x 133 x 7 mm. Ich würde sagen in der 8 Zoll Klasse müsste es sich eher mit diesem Messen.
Gerade das schlechte Display ist ein riesiger Kompromiss bei Apple, die sonst immer auf ihren Retina-Displays gepocht haben! Jetzt müssen sie sich es gefallen lassen. Mehr Displayfläche + schlechte Auflösung = ekelig pixelige Darstellung
 
@floerido:
Keine Ahnung wie es die Mehrheit sieht, aber mir sind die PPI Quasi total egal. Ich hatte ein HP TouchPad mit der iPad Mini Auflösung, aber mit 9,7 Zoll und was soll ich sagen, es hat mich absolut nicht gestört. Ich hab letzte Woche es auch mal geschafft im Laden ein iPad 2 mit nem iPad 3 zu vergleichen und auch da, war der Unterschied minimal sichtbar, für mich aber in der Praxis extrem irrelevant. Sicherlich hat Apple viel Trara um die Retina Displays und die PPI Zahlen gemacht, aber im Alltag merkt doch kaum einer den Unterschied, außer er hat ein Gerät zum Vergleich genau daneben liegen...
 
Diese Selbstironie von Apple immer, herrlich :)
 
Naja er wurde gefragt was er davon hält und hat geantwortet. Läster würde ich das nicht nennen. Was viele einfach nicht mögen ist der Gedanke das sich das Surface zuerst beweisen muss bevor man es zu dem Produkt erheben kann das sich hier viele wünschen (mich inklusive).
 
Ein Kühlschrank der Toasten kann?! Das ist doch genial, ich will das! Bitte gleich noch mit Butter- und Marmeladespender! :)
 
@Yamben: Hab ich mir auch gedacht... total geil! wie diese Eispender-Kühlschränke, steckst n toastbrot in ein Fach, drückst vorne aufn knopp und das Toast kommt raus :D
 
@craze89: Mit Butter und Marmelade ausm Kühlschrank, geniale Idee, einen Kühlschrank, den man nur noch zum befüllen öffnen muss :p
 
Also ich finde Surface besser als ein iPad. Es kann einfach mehr, hat mehr Anschlüsse, einen MicroSD-Port, der Kickstand ist super, die anklickbaren Tastaturen sind toll. Ich hoffe sehr, dass die Surface Geräte und auch die anderen neuen Tabletts von Lenovo, Asus etc. sich gut verkaufen werden, denn es sind tolle Geräte die mehr können als ein iPad. Auch wenn sie dadurch etwas dicker sind.
 
@jackattack: Die Vergangenheit hat gezeigt das Funktionsvielfalt kein Erfolgsgarant ist. Ein Android-Tablet kann auch mehr als in iPad, verkauft sich aber nicht besonders gut.

Das erste iPhone konnte gegenüber den damaligen Handys verdammt wenig. Trotzdem hat es sich durchgesetzt.
 
@FreddyXY: "konnte gegenüber den damaligen Handys verdammt wenig" ... Was hätte es mitbringen müssen, damit man "es kann verdammt viel" sagen kann ? Bei Apple scheint es immer nur leichte Verbesserungen zu geben, aber das Endergebnis kann man schön in Sachen Performance und Leistung sehen. Irgendwie unglaublich: Die Leute fordern ständig etwas neues, was nichts mit dem alten mehr zu tun hat. Und wenn es jemand, wie MS mit Win 8, wagt, dann jammern alle, dass es so neu und "anders" ist...
 
@FreddyXY: UH, oh, guck mal die Keynote an. Schon das erste Iphone konnte viel mehr als die "anderen Smartphones" von damals. Zumindest dinge die die "normalen" Kunden haben wollte. Vernünftiges EMail abrufen, SMS Chat-Verlauf, normale Seiten im Internet ansurfen usw. usw.. :) Für heute sieht das lächerlich aus aber für damals war das schon ein deutlicher Schritt...
 
@Yamben: naja, wenn ich bedenke, dass mein altes N95 schon mehr konnte als das erste iPhone....
Es hatte ja noch nichtmal UMTS drin, für ein Smartphone eigentlich unverzichtbar.
 
@Yamben: z.B. keine MMS, keine bisher bekannter Massenspeichermodus, kein Bluetooth zum versenden von Dateien, iTunes-Zwang etc... . Das war Standardaustattung bei anderen Geräten. Was ich damit sagen will, Funktionsvielfalt ist kein Erfolgsgarant um Geräte zu verkaufen. Es kann, es muss aber nicht. Das iPhone hat es damals gezeigt. Es war komplett anders, hatte nur eine Taste .... , und trotzdem war es ein Riesenerfolg. Weniger ist manchmal mehr, wenn das wenige dafür richtig gut umgesetzt wurde ohne Kompromisse einzugehen.
 
@FreddyXY: die funktionen einbauen reicht nicht. du musst den kunden auch erklären warum sie diese brauchen und was das produkt eigentlich von dir will. da hat die komplette IT branche jahrelang geschlafen. nicht über den tellerrand geschaut. die masse nicht abgeholt. das ist meiner meinung nach der wichtigste faktor wenn man über den erfolg von apple spricht.
 
@Matico: Full Ack.
 
@FreddyXY: Full Ack?! Wasn das für ne Antwort?! :) Was du so aufzählst ist auch viel quatsch dabei... Wer auf gottes erden hat denn bitte jemals eine MMS verschickt? ITunes zwang gab es, ja, war aber zeitgleich auch für die BackUps des Telefons verantwortlich. Um Backups mit anderen Telefonen zu machen brauchst du auch eine Software. Wobei ITunes auf nem PC echt die Pest ist, da gebe ich dir recht... ;) Aber ein Telefon zu haben das gleichzeitig MP3 Player ist, mit Google Maps einen super führen konnte und alles ineinander Griff ga es bis damals nunmal noch nicht. Mit dem ersten Iphone stand ich in Hamburg und habe nen Hotel gesucht. Einfach in Safari nach "Hotel" gesucht, dort gab es gleich den Button "in Maps anzeigen", druff geklickt und Maps ging auf mit den Fähnchen der Hotels in der Umgebung, das Fähnchen geklickt und eine Beschreibung des Hotels mit Bewertungen ging auf, einmal nach unten gescrolled und die Adresse inkl. Telefonnummer war da, auf die Telefonnummer geklickt und schon das Zimmer bestellt, anschließend mit Maps dahin gelaufen... Das Smartphone, das alle dieses "kombiniert" und einen sinnvoll durchführt das jeder Depp es kann gab es damals noch nicht. Somit haben die bei Apple schon sehr weit gedacht und alles perfekt für den normalen User gemacht... ;) Das sind Funktionen die der "normale" will, kein FTP Client oder Daten per Bluetooth verschicken oder so einen Kram, wozu auch? Vor allem wenn es dann noch frickelig zu bedienen ist... ;)
 
@Yamben: Full Ack heißt volle Zustimmung. Ich wollte hier keineswegs das erste iPhone schlechtreden. Was ich sagen will ist, dass das erste keine Featuritis hatte wie die anderen damaligen Geräte auf den Markt sondern die die Dinge die es konnte richtig gut konnte.
 
@Yamben: Vernuenftiges email abrufen? also meine Smartphones hatten damit nie probleme
 
@-adrian-: Ne, aber alleine das einrichten war schon eine Qual... :) Und das Email Programm gehörte bestimmt nicht zu dem besten was ein Iphone konnte. Man konnte, meine ich, nicht mal mehrere EMail makieren zum löschen, Ordner funktionierten niicht richtig usw. usw. Aber: Einmal ins Menü, den Anbieter auswählen, Email und Passwort eintragen und wie oft abgerufen werden soll, fertig. Keine Servereinstellungen und nix... Einfacher geht nun mal nicht :)
 
@jackattack: NAja, "können mehr". Genau das meint er. Was will man denn mit einem Pad wohl machen? Also lange Texte tippern will ich damit nicht. Wenn ich das nicht will, dann brauche ich auch keine "halbechte" Tastatur. Will ich das aber doch, dann reicht die Tastatur von dem Cover wohl nicht. Nehme ich die etwas dickere "echte" Tastatur, dann bin ich schon wieder bei einem Gerät wo ich mir auch gleich ein Ultrabook kaufen kann. Das gilt halt auch für andere Sachen wo man sich fragt: "Schön das es das kann, aber wozu brauche ich das eigentlich?" Aber mal gucken, da man ja tatsächlich "alles mögliche" anschließen kann könnte ja auch noch interessante Peripherie kommen... :)
 
@Yamben: Gerade für Studenten in Vorlesungen bietet Surface doch weitaus mehr als Laptop und iPad.
 
@Knarzi: Dafür müßte aber wohl die Tastatur gut funktionieren und laut den Berichten tut sie das ja wohl nicht so gut. Aber ich hatte noch keins in den Händen und wie ich weiter oben schon sagte: Ich glaube doch nicht das es schlecht ist! Es fehlt vielleicht noch an Apps und Zubehör, aber die möglichkeiten des Geräts sind ja fast unendlich. Mal gucken ob und wo es sich positionieren kann und ob es einen Raum findet wo man es "braucht"...
 
@Yamben: Laut welchem Bericht. Ich kenne 8 Berichte die völlig unterschiedlich sind. Die einen sagen total geil, die anderen nicht so geil.
 
@Knarzi: Ich habe es nur überflogen und ich meinte nicht das Gerät allgemein, wie gesagt, da bin ich selber sehr gespannt, sondern nur die Tastatur, ne? Die soll halt nicht so tolle sein zum tippern... (Wobei sie bestimmt besser ist als auf nem Ipad zu tippen, aber halt anscheinend bei weitem nicht so gut wie bei einen Ultrabook) Also nicht Fisch nicht Fleisch... Aber wie gesagt, ich glaube eh berichten nicht so viel, sind mehr Tendenzen... Geht ja auch immer darum ob dem Tester das Gerät gefällt oder nicht... ;-)
 
@Yamben: Ja, von der spreche ich. Die die sagten, ist total geil meinten aber auch, dass es 3 - 4 Tage dauern kann, bis man sich an das Touchkeyboard gewöhnt hat.
 
@Knarzi: Für mich käme es eh erst in Frage wenn die nicht-RT Geräte raus kommen, bis dahin gucke ich es mir einfach an und weiß das ich die Tastatur genauer betrachten muss, mehr nehme ich aus solchen Tests eh nicht mit... :)
 
@Yamben: Ich hab mir das RT-Teil bestellt. Die Neugier war einfach zu groß.
 
@Yamben: Mein Kommentar sollte weder das erste iPhone noch Apple schlecht reden. Im Gegenteil. Die Leute reden immer von Brainwash und Marketing bla bla. Aber eigentlich sind die Produkte so wie sie sind eben für sich selbst sprechend. Sie erklären dir durch ihr Design und ihre Funktionen wofür sie gut sind. Das finde ich genial! Nur in anderen Bereichen des Lebens haben eben fast alle Hersteller das alles schon lange verstanden. Im Bereich Technik und IT nicht. Und hauptsächlich deswegen hebt sich Apple so sehr von den anderen ab. Weil die da so schlecht unterwegs sind.
 
@Knarzi [re:10]: kannst du das vielleicht näher erläutern? warum genau soll surface in vorlesungen besser sein, als laptop oder ipad? wegen der anteckbaren tastatur? wo soll dann da der vorteil gegenüber einem kleinen, leichten laptop sein? die haben ja auch eine mindestens genauso gute tastatur. da wird doch schon so gut wie jedes argument gegen laptop und für surface wieder aufgehoben. und warum solls besser sein als ein ipad? bei uns in den vorlesungen sitzen doch irgendwie recht viele mit einem solchen ding. und diese werden auch immer wieder gefragt, wie das so sei mit dem tablet. und jeder hat bisher nur positiv davon gesprochen. die kommen ja auch jetzt noch damit in die vorlesungen. sie benutzen aber auch keine tastatur und auch nicht die softwaretastatur, sondern einen eingabestift und schreiben damit. und ich glaube genau das ist der wesentliche nutzen, den man mit dem tablet hat. ich würde nicht mit einer tastatur (und zwar egal welcher art) eine vorlsung mitschreiben wollen. aber wenn man auf dem tablet selbst schreiben kann und man das dann digital hat, tja, das ist dann schon was feines. und das dürfte doch wohl jedes tablet mitbringen oder? sehe da also in surface keinen vorteil für einen studenten. und wer vorlesungen mit einer tastatur mitschreiben will, sollte vorher wohl ne ausbildung zur bürokauffrau/-(mann) gemacht haben. :D
 
@jackattack: Was das Gerät "kann" hängt bei einem Computer vor allem an der Software - und da kann das iPad im Moment deutlich mehr.
 
@Givarus: aber net mehr als das Surface Pro ;-) (Ohne jetzt über die Funktionalität des Surface RT zu diskutieren... aber selbst jenes kann mehr als das iPad SCNR :-P)
 
@shadowsong: wohl wahr. Aber wenn man diese Software nutzen will hat man eigentlich auch wieder einen Laptop und kein Tablet mehr.
 
@Givarus: Naja für mich ist Surface halt weder Laptop noch Tablet... sondern ein Hybrid... benutze es wie du willst ;-)
 
@shadowsong: Ja, das trifft für das Pro zu - dessen Preis ja noch in den Sternen steht. Wenn das aber die 1000er Marke nicht unterbietet lohnt sich das eigentlich fast nur für Leute die ums Verrecken keine 2 Geräte haben wollen.
 
"und verglich es mit einem Auto, das fliegen und schwimmen soll." Und ? Ist doch praktisch, Mr. Cook ?! :D
 
@algo: Vergleich es mit Ganzjahresreifen, da ist sowohl für Sommer und Winter ein Kompromiss eingegangen worden. In beiden Kategorien können diese nicht glänzen. Jeder muss also entscheiden, was ihm wichtiger ist.
 
@FreddyXY: Was für die Mehrheit ein Optimum aus Kosten und Nutzen bietet. Das ist eben nicht in Apples Interesse.
 
@Knarzi: Für dich, vielleicht. Sprichst Du für die Mehrheit, weißt Du was die Mehrheit will?
 
@Knarzi: Man kann auch sagen, das Beste oder in deinen Worten das Optimum setzt sich am Markt nicht immer automatisch durch. Z.b. wenn es später (zu spät?)auf dem Markt kommt. Die WP7-Jünger können davon ein Lied singen. Lustigerweise argumentieren, die die Funktionsvielfalt bei WP7 nie benötigt haben, gleichzeitig jetzt für die tolle Funktionsvielfalt bei Win8
 
@Knarzi: wenn ich FreddyXY's kommentar noch beifügen dürfte, warum verkauft apple dann so viele geräte? das kann ja wohl nicht am interesse der mehrheit der kunden vorbeigehen!...
und zum ganzjahresreifen. also wenn ich beim regen mit einem sommerreifen bei einer auffahrt schon bei geringen geschwindigkeiten (eigentlich wirklich nicht überhöhtem tempo, sogar langsamer als das tempolimit) einmal wegen haftverlust leicht korrigieren musste, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass ein solcher kompromiss mit ganzjahresreifen für die mehrheit den größten nutzen in sachen sicherheit bietet. für mich jedenfalls nicht. ich habe nun deutlich bessere reifen drauf, die sichereren halt bieten, als die anderen sommerreifen. von ganzjahresreifen will ich allein deswegen schon gar nichts erst wissen. mein vater hatte selbst lange zeit ganzjahresreifen und hat sich letztlich aus guten gründen wieder für sommer/wintereifen entschieden. auch wenn man, wie JoePhi schreibt, nicht die größten anforderungen stellt, so kann es schnell passieren, dass man ungewollt in eine situation gerät, die mit ganzjahresreifen wohl noch schlimmer wäre. da gibts sicher viele solcher ungewollten situationen.
 
@FreddyXY: Das kommt darauf an, was der Nutzer machen möchte. Wenn jemand in unserem Breiten mit dem Auto unterwegs ist, nicht im Winter in besondere Schnee-Gebiete fährt und im Sommer keine Rennen bei 40° plant, ist der Ganzjahresreifen mitterweile eine wirklich gute Lösung. Und genauso ist es mit vielen hybrid-Produkten. Es kommt darauf an was der Kunde damit machen will.
 
"berief sich auf Berichte von Apple-Mitarbeitern." ahja? Apple Mitarbeiter konnten das Surface NATÜRLICH vor allen anderen Testen...
 
Er hat schon Recht mit dem Surface. Das spiegelt ja auch wieder, was unzählige Techblogs und Magazine schon geschrieben haben. Allerdings muss man auch sagen, dass sich Apple bei der kürzlichen Präsentation der neuen Produkte auch mal wieder nicht mit Ruhm bekleckert hat. Die können froh sein, dass die Masse noch ungefragt Apple Produkte kauft und es aktuell fast egal ist, was sie für "neue" Produkte vorstellen. Ähnlich war es lange mit Windows auf dem Desktop. Dort ändern sich die Zeiten auch langsam. Beide Unternehmen haben noch viel zu lernen, wenn sie in 5 bis 10 Jahren weiterhin relevant sein wollen.
 
@noneofthem: Also ich fand die Vorstellung zwar auch langweilig, weil man das meiste schon wußte oder ahnte, die neuen Produkte dagegen find ich ziemlich gut, wenn auch für mich aktuell wegen keinerlei geplanten Neuanschaffungen überhaupt nicht relevant.
 
Wir sind mittlerweile in einer Zeit angelangt, in der es weniger um Spezifikationen geht. Die Leute schauen sich ein iPad an und sagen: Geiles Design, Geile Verarbeitung, Easy-To-Use. -> Gekauft. Das macht den Erfolg der Apple-Produkte aus. Ganz einfach.
 
@snaky2k8: So ist es (+) - denn welchen 0815 Standarduser interessierte s bitte,. ob ein A5 oder A6 drin ist? Ob eine CPU mit 1,6 oder 1,8 GHz getaktet ist? Es soll "schnell" arbeiten (ist auch relativ zu sehen) und zuverlässig sein. Der 0815 will keine 500 Seiten Dokumentation durcharbeiten müssen um Dies und Das zu konfigurieren. Will keine 18 Untermenüs durchwühlen, um seine oft genutzte Option zu finden.
Und dabei sollte man nicht von sich ausgehen und sich denken "hey, das schaut man sich mal eben kurz an und weiß Bescheid" - so sind wenige im Vergleich zum Ganzen.
 
@nubie: Interessant, dass iOS dann aber umständlicher zu bedienen ist als Android. www.youtube.com/watch?v=NMiY1kSTHZw
 
@noneofthem: Da ich beides habe, kann ich dir sagen, iOS ist nicht umständlicher als Android.
 
@noneofthem: nach einem objektivem Vergleich, der eben nicht fanboy-gefärbt ist, wird man Dir widersprechen. Wenn man beide Systeme kennt, dann ist iOS unter keinen Umständen komplizierter.
 
@JoePhi: Also ich kenne auch beide Systeme, weil mein Vater und mein Bruder iDevices haben und ich muss sagen, dass ich einige Dinge extrem umständlich finde, die bei Android einfacher gelöst sind.
 
@snaky2k8: Das müsste der Kommentar des Jahres bitte werden - danke! (+)
 
"Er erläuterte, dass man bei einem Produkt (bzw. dessen Entwicklung) vieles abwägen müsse, was man von einem Gerät haben will. Apple selbst sei das mit dem iPad bestens gelungen, weshalb das Nutzererlebnis so "unglaublich" sei"

----> Eigenlob stinkt in der Regel!
 
@Markus.Tersch: Warum stinkt das? Wäre er nicht überzeugt von seinen eigenen Produkten, würde irgendwas falsch laufen ...
 
@snaky2k8:
Die Aussage von ihm kommt für mich trotzdem bisschen arrogant rüber
 
@Markus.Tersch: Genauso arrogant, wie Ballmers Lästern übers iPhone damals?
 
Microsoft versucht wenigstens innovativ zu sein mit neuen Ideen. Apple dreht sich doch seit einem halben Jahrzehnt nur noch im Kreis. Größere und kleinere Versionen des iphones und ipads und das nennen sie dann Innovation...
 
@Wuusah: Ahja? Wie oft hat denn Microsoft vorhandene Märkte (iPhone, iPod) revolutioniert? Bzw. gar neue Märkte (iPad) eingeführt?
 
@snaky2k8: Hmm, also ich hatte vor fast einem Jahrzehnt schon ein Smartphone mit Windows drauf. Von Apple gab es zu der Zeit noch rein gar nichts in der Richtung. Allerdings würde ich heute weder die Geräte von MS als auch die von Apple freiwillig nutzen, dafür ist Android einfach zu überlegen.
 
@snaky2k8: Microsoft hat schon Smartphones und Tablets gebaut, als Apple noch mit der Trommel um den Weihnachtsbaum gelaufen ist. Die Produkte waren ihrer Zeit voraus und entsprechend noch nicht wirklich nutzbar. MS hat dann den Zeitpunkt verschlafen hier wieder aktiv zu werden, als die Technik dann soweit war. Genau diesen Punkt hat Apple erwischt. Aber erfunden haben die goar nix ... und bei diesen beiden Themen war MS auch früher, als Apple.
 
@JoePhi: "Microsoft hat schon Smartphones und Tablets gebaut, als Apple noch [...]" --- Entscheidend ist nicht, wer etwas zuerst gemacht hat, sondern wer es zuerst *richtig* gemacht hat! Und da ist - nicht nur einmal - nachweislich Apple als führend zu bezeichnen. U.a. Microsofts erneuter Tablet-Versuch, ist - nach Fehlern der Vergangenheit - heute auffällig nah an Apples Erfolgskonzept ausgerichtet. Es gibt eigentlich nur noch einen wesentlichen Unterschied bei Microsofts Surface-Konzept, nämlich dass MS immer noch glaubt, man könne mit nur einem Betriebssystem Desktop- und Tablet-Computer gleichermaßen optimiert versorgen. Das dass allerdings nicht wirklich überzeugend gut funktioniert, hat die Vergangenheit bereits hinreichend gezeigt. Insofern sind wohl Tim Cooks Äußerungen zu dieser ganzen Thematik auch nicht wirklch als Lästerei, sondern eher als klare Ansage zu werten.
 
@Wuusah: Ein Gerät wie Surface hätte sogar vorm iPad kommen müssen. MS hatte die Entwicklung verschlafen. Nach dem iPad und Android Tablets längst zum Alltag gehören, kommen die endlich mal mit einem produktives Tablet wie Surface Pro. Das weckt die Neugier und die Interesse, weil es was neues von MS ist. Deshalb ist aber Apple nicht weniger innovativ. Die können doch nix dafür, dass die schon etwas früher bezahlbare End Tablets entwickelt haben, was heute "nicht innovativ" ist, weil es sich längst in unserem Alltag integriert hat...
 
@algo: Mitte der 90er hatte Apple so einiges verschlafen. Zeiten ändern sich und mal ist der eine und dann wieder der andere vorne.
 
es ist echt traurig, dass bei beiden Firmen die führenden Köpfe gegangen sind, bzw. gehen mussten. Ich kann sowohl Steve Ballmer als auch Tim Cook nicht leiden... Gates und Jobs hatten beide Ausstrahlung, die anderen Beiden kann ich nicht ernst nehmen.
 
@b.marco: Gates und Jobs hatten auch eine gemeinsame Vergangenheit und sind mit wesentlich mehr Respekt miteinander umgegangen. Wie 2 Hunde, die sich zwar anbellen, aber nicht beißen.
 
@tommy1977: stimmt und Beide waren authentisch... Ballmer und Cook versuchen ihren Vorgängern nachzueifern und das macht sie unglaubwürdig.
 
@b.marco: Wenigsten stehen mit Joe Belfiore (Windows Phone) und Steven Sinofsky (Windows) zwei sympathische Menschen in der zweiten Reihe.
 
"Den Unterschied von 0,9 Zoll hält er dagegen für entscheidend: Das iPad Mini sei "kein Kompromiss-Produkt wie 7-Zoll-Tablets" und spiele deshalb "in einer ganz anderen Liga". "
Ja nee, ist klar! 0,9 Zoll machen also den Unterschied. Man ist der bescheuert! :-D
 
@Slo0p: Der is nich bescheuert, der versucht die Apple Fans, die sowieso nur hören, dass das iPad Mini unglaublich toll ist, dazu zu kriegen auch das zu kaufen. Also macht er alles richtig: Er stellt die Konkurrenz, die im Tablet 10" Bereich die wohl beste Qualität bietet schlecht dar und auch die im 6"-8" Bereich.
 
@Slo0p: Die haben ja noch in der Präsentation extra hervorgehen, wie viel 0,9" ausmachen.
 
@iWindroid8: Dann machen die 0.4 zwischen normalen 10.1 Tablets und dem kleinen 9.7 iPad auch viel aus. ;-)
 
Ich bin auch kein Freund von Win8. Allerdings nur, weil mein Hauptarbeitsbereich der Desktop ist. Auf mobilen Geräten macht Win8 sicherlich Sinn und wenn mein Netbook mal die Hufe hochreißt, schau ich mir mit Sicherheit auch das Surface an, weil mir schlicht und einfach die Aufmachung und das Konzept gefällt. Apple hat in meinen Augen einen riesigen Fehler gemacht, welcher auch gleichzeitig der größte Vorteil ist...die Abgeschlossenheit der Apple-Systeme (egal, welche Sparte). Damit kann ich mich als versierter und experimentierfreudiger Nutzer aber nicht anfreunden.
 
@tommy1977: Aber genau diesen Weg geht Microsoft doch nun auch mit Windows RT und Windows Phone.
 
@LiBrE21: Ich habe aber immer noch mein Desktop-Windows, für das quasi jeder ein Programm schreiben kann. Wenn sich Microsoft in Zukunft auch auf der Apple-Schiene bewegt, wird mein Weg wohl in Richtung Linux führen.
 
@tommy1977: Auf dem Desktop ist Apple ja auch nicht abgeschlossen aber du schreibst ja das du dir dann auch ein Surface anschauen willst wenn dein Netbook den Geist auf gibt und dann kommt es halt darauf an Surface RT oder Pro
 
@LiBrE21: Du hast Recht, soweit hatte ich meine Gedanken noch gar nicht geführt, da dies für mich noch nicht relevant ist. Bei meinem eeePC war es ja bisher immer möglich, irgendeine Windows-Version (32bit) aufzuspielen. Aber es stimmt schon, bei Tablets hat man dann keine Wahl mehr. Muss ich mir dann überlegen, wenn es soweit sein sollte. Als Game-Server-Konfigurator und Balkon-/Garten-Surfgerät reicht das Teil allemal noch aus.
 
@tommy1977: Ja klar da reicht das.
 
@LiBrE21: Unabhängig davon...was würdest du tun, wenn du jetzt in der Situation wärst, dir ein mobiles Gerät zulegen zu müssen?
 
@tommy1977: Da mein Haupteinsatzzweck beim surfen mailen und gelegentlichen spielen ist würde ich mir aktuell ein iPad oder ein Android Tablet holen. In einem halben Jahr würde ich mir aber mit sicherheit auch nochmal das Surface ansehen und schaun wie es da dann mit der Software aussieht.
 
@LiBrE21: Für so ein Gerät wäre für mich die Homogenität meiner gesamten Haushalts-Struktur entscheidend. Da ich als Zocker quasi auf Windows angewiesen bin, sollte sich auch alles andere dem unterordnen. Meine Frau kennt eh nix anderes als Windows und unser Junior hat noch keinen eigenen Rechner (ok...sein Galaxy Y mal ausgeklammert)...ist also noch "formbar". ^^ Demzufolge bin ich quasi dazu verdammt, bei Windows in irgendeiner Form zu bleiben. Ich könnte maximal für mich persönlich entscheiden, ein Android-Tablet oder eben ein iPad zu kaufen. Dann hätte aber meine Frau wieder Umstellungsprobleme...und DIE Diskussion erspar ich mir lieber. ^^
 
@tommy1977: hehe ja die Probleme habe ich nicht wobei ich zum zocken auch meinen Win7 PC habe aber mobil will ich eben keine Hardcore Games spielen da reichen mir die Spiele die es für Android und IOs gibt vollkommen aus.
 
@tommy1977: ganz ehrlich... arbeite mit Win8 und du wirst keinen Unterschied feststellen. Ich arbeite auch zu 99% auf dem Desktop und es ist ein Windows 7 mit einer anderen Startoberfläche, die, wenn man sich daran gewöhnt hat, sogar sehr schnell und intuitiv zu bedienen ist. Aber ich gebe dir recht, dass MS es hätte besser machen können. Ist das System in einer Docking Station oder an einen externen Bildschirm angeschlossen, dann sollte die Windows 8 UI zurück in den Startbutton verschwinden und die Ecken ohne Funktion sein. Aber es geht auch so, man nervt sich nur gelegentlich daran, wenn man ein Fenster schliessen will und auf einmal in der W8UI landet.
 
@b.marco: Das wollte ich eigentlich in ähnlicher Art ausdrücken. Dein Ansatz klingt wesentlich eleganter als der von Microsoft und würde viele Win7-Nutzer zum moderneren Win8 bewegen. Ich habe Win8 ausführlich mit der Release-Preview getestet und mich nervt genau der von dir angesprochene Bruch. Ich kann und will mich damit einfach nicht anfreunden.
 
@b.marco: Guck dir mal Classic Shell an, damit verschwindet Metro quasi komplett: http://classicshell.sourceforge.net/ Damit fühlt es sich nicht viel anders als ein Windows 7 an.
 
@dodnet: ja, nee... ich fange an, die Vorzüge von W8UI zu erkennen und störend sind lediglich die Ecken, die man aber wiederum auf nem Tablet braucht. Ich habe ein HP EliteBook Tablet PC, daher benötige ich Beides und kann mich mit W8UI gut arrangieren.
 
@tommy1977: Die Sache ist doch, dass Surface Pro beides ist. Pad und Desktop. Unterwegs Pad, zuhause im Dock Desktop. Win8 braucht noch ein wenig um sein wirkliches Potenzial zu zeigen.
 
Ein typischer Apple-Fanboy halt, dieser Tim Cook.. nix genaues wissen, aber amazing viel sagen
 
@Slurp: Wie so viele andere CEOs.
 
@Slurp: geil, jetzt wird selbst der CEO einer Firma, als Fanboy dieser Firma abgestempelt. na dann^^
 
@Slurp: Es geht ums Konzept von Windows 8, und darüber kann man auch reden, ohne ein Surface in die Hand zu nehmen. Oder etwa nicht?
 
@KoA: *flüster*bruce willis ist ein geist.. er starb am anfang des films*
 
Und wenn der Markt es will, knickt Apple ein und bringt ein iPad mini 2 mit 7" heraus. Das gleiche hatten die in der anderen Richtung auch bei Smartphones gesagt/gemacht
 
Betroffene Hunde bellen bekanntermaßen.
 
@Kinglouy: es heißt "Getroffene"
 
@Kinglouy: Ne, die sitzen deprimiert in der Ecke und jammern vor sich hin. ^^
 
Hätte ich die Wahl zwischen einem normalem Auto (iPad) und einem Auto, das zusätzlich noch fliegen und schwimmen kann (Surface), nehme ich gerne das günstigere, bessere Auto (Surface) :)
 
@PranKe01: Und warum meckern dann so viele über Win8?
 
@Runaway-Fan: Weil sie es genauso, wie der Herr Cook nie ausprobiert haben?! Ich finde Windows 8 klasse und bin gespannt, was da noch auf uns zukommt. Und dass der Cook noch nie ein Surface ausprobiert hat und trotzdem darüber herzieht spiegelt eigentlich nur die traurige Realität wieder: Vorurteile.
 
@Runaway-Fan: Wieso meckern? Meckern ist gut, das zeigt, dass MS einen neuen Weg geht. Hätte MS alles beim Alten gelassen, würde sich keiner beschweren, dann würden wir aber heute noch mit Windows 95 oder gar 3.11 oder sogar mit DOS leben.

Win 8 ist in jeder Hinsicht besser als Windows 7 und die neue "Windows-8-UI" ist die neue "Startfläche". Ich persönlich bin 99% der Zeit eh im Desktopmodus. Sogar zum herunterfahren verwende ich den Befehl "shutdown". Also wirklich alles über den Desktop-Modus... und dieser ist schneller als bei Windows 7. Das ganze OS ist absolut gut!

Zusatz wie verbesserter Task-Manager (alle Infos, die man braucht) oder auch Zusatzinfos beim Kopieren bzw. Verschieben von Dateien sind auch "lecker".
 
Tja, Microsoft hat ein FliWaTüt und Apple hat ein Fli, ein Wa und ein Tüt. Man kann jetzt das eine Gerät von MS nehmen und hat alles in einem, oder man kann 3 Geräte von Apple kaufen und hat ebenfalls das gleiche. Man muß eben nur mehr schleppen, aber dafür siehts geil aus ^^ ... "Aber letztlich befriedigen Kompromisse niemanden" ... Ist wie in der Demokratie. Da befriedigen die ständigen Kompromisse auch niemanden. Am Besten ist immer noch ne Diktatur. Einer sagt wo es langgeht und alle haben sich dran zu halten, gell Mr. Cook?
 
@DennisMoore: Sag mir bitte wie man ein MacBook, iPad und iPad mini in einem Gerät stopfen kann und gleichzeitig die gewohnte Umgebung für die User bereit stellen kann ? Apple hat zwei erfolgreiche Betriebssysteme entwickelt und wenn die die ein "Alles-in-einem" Gerät entwickeln, müssen die sich für ein OS entscheiden. Dann würden die User des anderen Systems ganz schön verarscht vorkommen. Die aktuelle Situation ist doch Ok: Jedes Unternehmen hat sein eigenes Konzept, womit sie erfolgreich sind und unterschiedliche Kunden ansprechen. Aber gut, alles was Apple macht ist dann natürlich ne "Diktatur"^^
 
@algo: Wieso müssten sie sich für eins entscheiden? Muß Microsoft doch auch nicht. Auf Surface Pro läuft Windows 8 und die RT-Umgebung für die Apps ist integriert. 2 in 1. Macht Apple das nicht eh schon bei OSX? Mir war so als könnte man da auch diese Mini-Anwendungen aus dem Store ausführen.
 
@DennisMoore: Ja, der Mac erhält aktuell ne Menge Anwendungen aus der iOS Welt - die aber für den Desktop portiert werden und sich daher in einer Desktop-Umgebung einfügen, mal mehr mal weniger gut - je nach Entwickler. Windows 8 Apps werden sich aber nie in den Desktop einfügen, da bekommt man für immer Fullscreen (oder 2/3 Screen) Tablet-Apps 1:1 und muss die Eingabegeräte/-methode wechseln, wenn man kann.
 
@DennisMoore: Doch die müssen sich entscheiden. Es gibt Leute, die ein Mac wollen, aber ein Android/WP Handy kaufen und es gibt Leute, die auf iPhones abfahren, aber neben bei ein Windows Laptop verwenden (wie ich). Wie willst du den Leuten erklären, dass es bald nur eine schlechte Mischung aus iOS und Mac geben wird und alles Touch orientiert, damit sich die Geschäfts-/Desktopkunden ganz schön verarscht vorkommen? Und wärst du dann nicht der erste an der Front, der wieder mal Apple dafür kritisieren wird ?
 
@algo: Ja und? Wo muss da jetzt die Entscheidung getroffen werden? Man kann Mac, Android, WP, Windows8, etc. auch weiterhin kombinieren. Egal wie die Oberfläche aussieht. Man ist auch nicht gezwungen von irgendeinem der Anbieter irgendwelche Käufe im Appsstore zu tätigen wenn man nicht will.
 
@DennisMoore: Btw: Alles was Apple tun müsste ist nur Mac Touch Fähig zu machen (dann wär das schon ein FliWaTüt ). Deshalb kommen immer mehr Touch Elemente in Mac. man wird nicht einfach so etwas ändern, sondern alles miteinander verschmelzen. Wenn es doch bei MS nur FliWaTüt gibt, warum gibt es dann RT, was vom Konzept her mit iOS vergleichbar wäre ? (was du ja bei Apple kritisierst)
 
@algo: Dann müsste Apple aber die Oberfläche auch von grund auf neu Designen. Bye Bye Aqua. Das "Startmenü" Dock ist ja ok, aber die Menuleiste geht gar nicht für Touch.
 
@DennisMoore: "Dann müsste Apple aber die Oberfläche auch von grund auf neu Designen. Bye Bye Aqua."...Und genau deshalb wird Apple nicht 'Heute' auf die Idee kommen, alles für Touch umzurüsten. Dann würden die verdammt viele Mac Kunden verlieren. Jetzt kennst du den Grund, warum es bei Apple "ein Fli, ein Wa und ein Tüt" gibt.
 
@algo: Dann muß man MS aber noch lange nicht vorhalten dass sie es nicht genauso machen, sondern anders. Nänänäää ... Das System kann ja viel, aber nicht richtig. Unseres ist viel besser. Nänänäää... Aber gut, es war ja im Rahmen einer Besprechung mit Anlegern. Da muß man schon ein bißchen was auftischen ;)
 
@DennisMoore: Er hat doch nur RT kritisiert und das ist eben seine Meinung. Genau wie Du ein Produkt kritisieren darfst, hat doch der Mann wohl auch das Recht! Und was anderes wirst du ja von einem CEO eines Konkurrenz Unternehmens nicht hören. Abgesehen davon wurde er gefragt. Er ist nicht selber heulend zu Journalisten gerannt und hat über Win gelästert!...Btw: Er hat die Voreile seines Konzeptes aufgezählt, aber dass MS es auch so machen muss, hat er nicht behauptet. Durch dein Kindisches "Nänänäää" wird das ganze auch nicht lustiger. End of Disc.!
 
@algo: "End of Disc." ... Machste jetzt auch einen auf Nänänäää? ^^ Ich nehms ihm ja auch gar nicht so übel, gerade weil es bei einem Treffen mit Anlegern war. Ja, eigentlich interessiert mich auch gar nicht was er davon hält. Wenn ich es kaufe muß ich ja damit arbeiten. Daher muß es ja in erster Linie mir gefallen. Deshalb kaufe ich auch kein RT-Gerät.
 
@DennisMoore: Mehr schleppen und man muss sich für jede Gerätegeneration (die ja an sich schon zu teuer sind) neue popelige Adapter für St. 30Euro kaufen, was in der Produktion 1,50 kostet oder man erneuert gleich seinen ganzen Gerätefuhrpark mit, damit das neue iPhone auf die Heimkinoanlage etc. passt. So was stütze ich als Verbraucher nicht, mir persönlich wäre diese Geldmacherei zu dreist, ergo Kauf ich so einen Mist nicht. Man muss nicht ein Leben lang abwärtskompatibel sein, aber man kann schon erwarten das mindestens von einer zur nächsten Generation alles funktioniert (zumindest meine Meinung). Apple nein danke.
 
Alle, die Cooks Kommentar jetzt schlechtreden und hier von Neid oder gar Angst sprechen sollten sich mal an Ballmers peinliche Lästerrede vor der Vorstellung des iPhones 2007 erinnern... Ich verlinke sie gerne hier auch nochmal: http://www.youtube.com/watch?v=nXq9NTjEdTo Wie sagt man so schön: Wer zuletzt lacht, lacht am besten. Und das war in dem Fall eindeutig Apple
 
@Turk_Turkleton: Und wie die Geschichte gezeigt hat, so ist Unterschätzung das dümmste was mach machen kann. Was macht Herr Cook wenn MS sich mit diesem Gerät vor Apple setzt?
 
Kühlschrank mit Toaster ist etwas übertrieben, Kühlschrank mit Eisfach würde besser zu Surface RT passen
 
Meine Güte. jetzt lasst die Kirche doch mal im Dorf. Wenn das motzen ist dann weiß ich auch nicht...es zeigt schon paranoide Züge wie hier immer auf jeder noch so kleinen Apple-Nachricht rumgehackt wird. Was soll Tim Cook auf diese Fragen auch antworten? Das Surface ein super Produkt ist? Also Leute...ich finde er hat es genau getroffen, Microsoft möchte mit Windows 8 Desktop und Tablet vereinen, W8 soll beides können, das geht nun mal nur wenn man auf beiden Seiten Abstriche macht. Punkt.
 
@alh6666: Naja, fair sein und sagen, dass es ein interessantes Produkt ist und man sehen muss, wie es wird? Also ich lese eigentlich überall nur, dass das Surface ein sehr gutes Teil ist und schlicht nur die Apps bemängelt werden. Es ist die beste Business-Hardware zurzeit. Aber nur Apple scheint gelesen zu haben, dass das ein kompromiss ist und scheiße und nicht der Rede Wert. Das ist wie im Kindergarten.
 
@Ark: Die Business-Hardware kommt erst mit dem Pro. Das RT ist für Business ungeeignet: Das Office DARF nicht für Business verwendet werden (und ein anderes gibts ja nicht) und das Gerät lässt sich z.B. auch nicht in eine Domäne einbinden.
 
@Givarus: Was ändert das nun an der Handhabung und Komfort? Das kann man heute schon bewerten und laut vielen Tests ist das Surface das einzige Tablet, was wirklich an Notebooks rankommt.
 
@Ark: Ich wollte nur darauf hinweisen, daß ich RT nicht für besonders Business-geeignet halte. Die Hardware des x86 wird sich aber doch noch mal deutlich unterscheiden (müssen). Das x86 Surface wird dicker, schwerer und weniger lang laufen. Von daher kann man jetzt nicht 1:1 alles übertragen. Das Prinzip mit dem Touch-Cover-Keybord + Touchscreen wird natürlich bleiben, das ist klar.
 
@alh6666: Er könnte einfach die Wahrheit sagen und argumentieren, ich habe W8 nie selbst benutzt und darum kann ich es persönlich nicht beurteilen! Aber die Wahrheit ist halt nicht so Medien atraktiv wie die Sticheleien. (?)
 
@alh6666: Jetzt solltest du mal die Kirche im Dorf lassen. Schau mal auf Apple-Präferenz-Seiten und schaue wie da munter entgegengesetzt rumgehackt wird. Gleicht sich nun mal alles wieder aus.
 
Ich könnt mich weghauen. Als der Ballmer damals das iPhone verbal zerrissen hat, ham se alle gejubelt. Wenn der Apple-Chef eine Aussage zu einem MS-Produkt tätigt, ist dieser arrogant. Ihr solltet Euch mal reinziehen, dass ein Chef einer Firma durchaus zu seinem Produkt stehen sollte und auf eine solche Frage eben genau so reagieren muss. Stellt euch die Talfahrt einer Aktie vor, nachdem der CEO des Unternehmens sagen würde "Hey, da hat die Konkurrenz aber was Feines, da stinken wir voll ab gegen" Mal abgesehen davon, dass Cook jetzt wenigstens ein eigenes Produkt dagegenhalten kann, während Ballmer damals nur gelästert hat, ohne dem was entgegensetzen zu können. Klappern gehört zum Handwerk, teile und herrsche. Klappt ganz gut, wie ich an den Kommentaren hier sehe.
 
@iPeople: ich habe eine ganz einfache frage: wer hat damals über die aussage des hr. balmer gejubelt? wie kommst du auf sowas?
 
@Matico: Kommentare damals gelesen? Die selben die jetzt dem Cook Arroganz unterstellen.
 
@iPeople: Hier ein wenig WF Historie: http://tinyurl.com/bvg6uwn Die Kommentare von damals zu lesen ist echt witzig.
 
@iPeople: Volle Zustimmung. So ist es halt, MS war lange Jahre Marktführer und langsam bröckelt die Fassade weil man sich zu lange auf seinen Lorbeeren ausgeruht hat und langsam aber sicher in den meisten Bereichen hinterherhinkt. Sehr lustig fand ich auch dass alle MS-Fanboys das iPad ja sooo doof finden, weils ja im Prinzip nur ein vergrößerter iPod touch ist. Surface hingegen ist DAS Übergerät schlechthin, weil man damit ja alles tun kann, was man bei einem Desktop-PC auch machen kann. Als nun diese Woche die News über die magere App-Anzahl erschien, durfte ich dann Kommentare wie "Surface ist ja eher auf iPad-Anwender ausgerichtet, die auf der Couch ein bisschen surfen wollen." Das ist der absolute Hammer, wie hier immer noch am einstigen Marktführer festgehalten wird und sich die Anhänger die Sachen dementsprechend schönreden. Und ich dachte immer Apple-Fanboys sind extrem ;)
 
@iPeople: Mal abgesehen um welche Firmen es in der News geht, aber Apple war und ist dafür bekannt, dass sie immer über die Konkurrenz lästern. Apple war sogar die ersten, die Werbung mit solchen Inhalten machten. Also komm nun nicht mit der Heuchelei, wenn es ihnen andere gleich getan haben! Ich finde nicht einmal die Tatsache stossend, dass von Apple Seite negativ über ein Konkurrenz-Produkt gelästert wird, sondern dass einer es macht, der selbst von sich sagt, dass er es nur vom Hören, Sagen kennt und selbst keine Erfahrung mit dem Produkt hat, dass er in der Öffentlichkeit schlecht redet. Egal ob das nun ein Apple Mitarbeiter macht, aber sei nun ehrlich, solche Menschen sind unglaubwürdig, dies wäre dir sicherlich aufgefallen, wenn es ein MS Mitarbeiter gewesen wäre? So viel zu Doppelmoral, man sollte immer zuerst bei sich anfangen, bevor man es anderen unsterstellt ........, aber es ist ja bekannt, seine eigenen Fehler sind immer weniger schlimm!
 
@Rumulus: Bei Apples (Ms vs. Mac) wurden nur die Geräte (die Menschen Gestalt annahmen) miteinader verglichen und das war lustig. Ich kenne aber keine Apple Werbung, wo die Kunden der Konkurrenz als Schafe bezeichnet wurden oder wo der CEO ausrastet, wenn er ein Konkurrenz Produkt sieht http://winfuture.de/news,49847.html
 
@algo: Man kann alles schönreden, ist ja längst bekannt! Immer mit den Finger auf die anderen zeigen, damit vom eigenen Fehlverhalten abglenkt wird. Egal was eine Firma macht, es gibt immer Leute die alles rechtfertigen, unabhängig davon wie bescheuert, voreingenommen und ignorant die Argumente sind.
 
@Rumulus: Tut mir leid, ich habe nur dein Argument "Apple war und ist dafür bekannt, dass sie immer über die Konkurrenz lästern. Apple war sogar die ersten, die Werbung mit solchen Inhalten machten." widerlegt. Aber gut, für dich sind alle Apple Pro Kommentare nur Schönreden bzw. Rechtfertigung.
 
@algo: Womit hast du meine Aussage widerlegt? Beweist dein Link, dass Apple nicht als erster negativ Werbung über Konkurrenz Produkte gemacht hat? Oder hast du damit widerlegt, dass Apple keine negativen Aussagen über Konkurrenz Produkte macht? Nein hast du nicht, du hast nur mit dem Link aufgezeigt, dass andere es gleich machen! Es geht mir überhaupt nicht um Apple an sich, sondern um diese Praktiken im Allgemeinen und nicht zuletzt um die User die alles Rechtfertigen bei ihrem Favoriten und bei den anderen alles verurteilen. Diejenigen die sich jetzt über die Windows User Kommentare aufregen, sind sicherlich auch diejenigen die die umgekehrten Fall sich genau so verhalten, wie das was sie nun heuchlerisch verurteilen.
 
@Rumulus: Genial .... Du machst genau in diesem Tenor weiter, herrlich.
 
@iPeople: Mhh, ich frage mich warum du dein Kommentar geschrieben hast und eine bestimmte Nutzergruppe ansprichst? Wäre es nicht sachlicher und einfacher die Beiträge einfach zu ingorieren? Vielleicht verstehst du nun, warum ich es Heuchelei und Doppelmoral nenne? Aber wie ich schon geschrieben habe, die Fehler der anderen sieht man immer, nur die eigenen nicht, aber immer schön weiter provozieren, damit du dich bestätigt fühlst ........ Egal ob Apple, oder Hartcore MS Befürworter, keine Gruppe ist besser und schenkt sich nichts. Willst du ein Beweis? Nimm dich und weitere Beitrage hier .......
 
@iPeople: Und wie sieht das auf ner Apple-Fan-Page aus? Richtig, genau andersrum. Und nu? Taschentuch?
 
@Knarzi: Keine Ahnung, wie es da aussieht.
 
Mit Steve Jobs hatte die Arroganz von Apple irgendwie noch ein wenig Charme uns Stiel, jetzt wirkt es oft einfach nur noch plump und billig.
 
@kubatsch007: Tjoah, Jobs hätte wahrscheinlich nie zugegeben, dass er es noch nie genutzt hätte.
Ob das seitens Cook jetzt plump oder einfach "ehrlicher" war, kann ich nicht sagen. Andererseits ist das iPad Mini doch schon eher Plump, zumal sie entgegen Jobs' Aussagen kein Schmirgelpapier beigelegt haben. ;)
 
Naja, Steve Ballmer hatte sich damals genauso abfällig gegenüber Apple geäußert. Das iPhone ausgelacht, beim WP7-Release es symbolisch zum Grabe getragen und hochmündig vor knapp zwei Jahre verkündigt, alle anderen mobilen Ökosysteme zu vernichten. Die Hetzerei gehört einfach zum Geschäft
 
dem passt doch nur nicht das die zeit als apple als innovativ galt schon lange vorbei sind. MS hat ein viel besseres bedienkonzept gefunden und hat es geschaft diese beiden sachen zu verschmelzen.
 
@gast27: das ist genau das was sich erst noch zeigen muss.
 
@gast27: Und warum soll deshalb Apples Zeit vorbei sein ? Als ob Windows 8 auf ein mal Mac Kunden anlocken könnte.^^
 
@algo: nicht apples zeit ist vorbei sondern die als sie als "innovativ" galten. apple wird mit sicherheit auch weiterhin geräte verkaufen. nur könnten die durch Windows8 und WP8 deutlich verdrängt werden. auch leute die früher hoch und heilig auf Apple produkte geschworen haben kehren denen immer mehr den rücken zu.
 
@gast27: Ach ja, weil diese keine Innovation bieten, kehrt man natürlich den Rücken zu. Laut deiner Theorie müsste jetzt MS schon längst pleite sein. Wie du siehst, hat man so lange überlebt. Aber gut, von Leuten die ein iPad 3 als schrott abstempeln, weil der 4er schon da ist, erwarte ich auch nicht viel^^
 
@algo: nein. weil die leute sehen das da sehr viel marketing gerede ist und die produkte nicht so toll sind wie es alle hinstellen. MS war immer ziemlich innovativ nur haben sie nie den richten zeitpunkt für ihre produkte erwischt.
 
@gast27: Wie die Produkte sind nicht so toll? :D http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=rGtVcDtGgfU
 
@wertzuiop123: überzeugt. ich zieh alles zurück :D
 
@gast27: stimmt ms und co haben nie den richtigen zeitpunkt für ihre Innovationsprodukt erwischt. komischerweise kamen die erfolgreichen produkte der konkurrenz immer nach dem der innovationsfaule apfel was vorgestellt hat^^
 
Im übertreiben ist Ballmer weit vor Cook. Ballmer am Donnerstag "Wir haben Windows neu erfunden und wir haben die ganze PC-Industrie neu erfunden". Mit Windows mag es für Ihn selbst stimmen, für andere ist nur eine Verschlimmerung. Cook und seine Aussage "Windows 8 sei verwirrend" ist dagegen harmlos und entspricht nur der Realität. Welcher CEO jetzt recht hat, werden wir spätestens nach einem Jahr sehen.
 
@nowin:
Man muss nur mal die zahlreichen Testberichte zu Win8 und Surface lesen. Da steht in fast allen, dass der User durch die 2 (Metro und Desktop), eigtl. aber 3 (RT) Betriebssystemlogiken verwirrt wird und dass das System eine steile Lernkurve hat.
 
Man sollte die nächsten 2 Jahre dokumentieren. Mit dem Filmtitel "Fall eines IT-Giganten" kann man dann in 3 Jahren gutes Geld verdienen.
 
Der Fuzzi hätte sich vielleicht mal selbst zumindest den Stream der MS-Keynote gestern ansehen sollen, statt sich von irgendwelchen seiner Untergebenen erzählen zu lassen, dass Surface schlecht wäre. Da steckt ein enormes Potenzial hinter, da es ja nun nicht einfach nur um die Surface Tablets oder Windows 8 an sich, sondern um wesentlich mehr geht. Das hat der gute Mann aber entweder aus seiner arroganten Position heraus schlicht ignoriert oder wirklich nicht erkannt, was wiederum ein Armutszeugnis für ihn wäre. Aber wir werden ja sehen, wie lange die Cupertino-Truppe es noch auf dem hohen Ross aushält, es gibt ja mittlerweile mehr und mehr Druck von allen Seiten.
 
@DON666: Bist du jetzt beleidigt, dass ein CEO eines erfolgreichen Konzerns mit gut aufgestellten Produkten ein Konkurrenz Produkt als verwirrend beschreibt ? Der Journalist hat die Frage gestellt und er hat geantwortet. Was hätte er denn sagen sollen ? Hätte er sich postiv geäußert, wäre das schlecht für die Aktien. Hätte er die Frage ignoriert, dann erst recht. Aber gut, wenn es um die Lieblingsfirma geht, darf niemand Kritik äußern, erst recht nicht der CEO des bösen Apfels, gel ? ;)
 
@algo: Also wenn der Typ sich das noch nicht mal selbst angesehen hat, ist es schon irgendwie peinlich, eine Aussage in dieser Form zu machen. Und das hat eher weniger damit zu tun, dass der nun Apple-Chef ist; ich würde das genauso sagen, wenn's denn der Herr Newell oder sonst wer gewesen wäre. Ein Statement der Untergebenen als Basis ist einfach etwas dünn. Ein wenig Anstand sollte man vielleicht auch in dieser Branche noch zeigen, das konnten Bill Gates und Steve Jobs ja schließlich auch. Aber Wurst, was der erzählt, wird kaum einen Einfluss auf den weiteren Werdegang des Windows-Ecosystems haben.
 
@DON666: Also wenn man das Konzept kennt, darf man es ruhig kritisieren, ohne das Surface in die Hand zu nehmen. Er geht ja nicht genau auf die Surface Hardware oder den einzelnen RT Bugs ein, sondern kritisiert das Gesamtkonzept. Abgesehen davon hat sein Team sicher schon einiges ausprobiert. Auch hier las ich Kritik und Bedenken über das neue RT Konzept von MS, ohne dass jemand Surface in den Händen hielt! Fakt ist: Er wurde gefragt und er musste in dieser Situation antworten! Mensch, wenigstens war der doch ehrlich zuzugegeben, dass er es nicht ausprobiert hat ?! :D
 
Als ich im Bericht las, dass Tim Cook ein Surface selbst noch nicht in der Hand hatte, und vom Hörensagen ausgeht, hab ich aufgehört zu lesen. Für mich Zeitverschwendung, sich mit HörenSagen-Typen abzugeben.
 
@Taggad: Danke! Genau das versuchte ich mit (zu) vielen Worten in [o34] auszudrücken. ^^
 
@Taggad: Traurig ist nicht, dass der das macht, sondern dass ihn daraufhin nicht die ganze Welt für nicht ernstzunehmend hält. Vom Hörensagen über was anderes lästern ist dämlich, aber interessieren tut's keinen...
 
Naja, als CEO ist es mehr oder weniger Teil des Berufs, Produkte von anderen Unternehmen öffentlich zu kritisieren und schlecht zu finden.
Das wurde schon in der Jobs-Ära so gemacht, und wird auch noch ewig so weitergehen.
Bill Gates sagte ja auch, dass er seinen Kindern kein iPhone kaufen würde, er arbeitet zwar lange nicht mehr bei MS, aber ist noch immer das "Gesicht" Microsofts aus der Sicht einiger Leute.
 
Also ich mag Cook überhaupt nicht. Inzwischen hasse ich sogar seinen präsentationsstil. Dieser macht mich aggressiv. Aber die aussagen die er über surface macht sind ja wirklich kein Drama. Da ist die Überschrift schon wieder viel zu reißerisch gewählt. Das ist doch kein lästern.
 
Wie sagt meine Nichte immer so schön beim Spielen? "DibbeDibbeDa". Ich sehe Ballmer & Cook gerade vor meinem inneren Auge im Buddelkasten - einer mit einem Surface und der andere mit einem Ipad. Beide murmeln leise vor sich hin "DibbeDibbeDa". Davon mal abgesehen: Ein Auto das sogar fliegen und schwimmen kann? DUDU macht das schon! (Allerdings sind mir persönlich DUDU und iOS lieber als Win8)
 
Pass auf Cook. Balmer hat sich auch mal über das iPhone lustig gemacht und wurde eines besseren belehrt. Könnte gut sein, dass es dieses mal anders herum ist. Zumindest scheint die Nachfrage nach den Surface-Geräten zur Zeit recht gut zu sein. Und wenn das Pro kommt, wird's noch massiv zulegen.
 
@jackattack: Schau da gibt es an sich ein einfaches Problem. Frauen werden immer eher Apple als Microsoft kaufen. allein also übern Daumen gezählte 50% der Kunden kann MS schon mal abhaken. Ich kenne nicht ein weibliches Wesen das sich jemals für Android oder Winphone etc interessiert hat. Und wie schaut es mit den Männern aus? Ja da kann MS sicher den einen oder anderen vielleicht begeistern, aber auch hier wird es kein großes Spektakel geben, da die Leute ihre Apps schon gekauft haben und zwar fürs iPad und nicht für Win8-Surface. Aber wie sagt man so schön Konkurrenz belebt das Geschäft und das ist doch gut so. Auch sind Win Tablets sicher ganz interessant für Firmen.
 
Wie kann er sich (und überhaupt jemand egal wer) anmaßen über etwas zu urteilen was er/sie noch nie selbst in den Händen gehabt hat? Wenigstens einmal muss man ein Produkt in den eigenen Händen halten (egal welches) um darüber überhaupt etwas sagen zu können. Das habe ich persönlich immer so gehandhabt und werde es auch beibehalten. Mal kauf' ich danach ein Produkt, mal nicht. Aber erst will ich es selbst sehen/fühlen.
 
@Stefan_der_held: Denk mal nach. Cook ist sicher besser über das Surface informiert als Du und ich. Das er keine Werbung für den "Kram" machen will ist doch wohl klar.
 
jeder wäre doch froh wenn sein auto zusätzlich fliegen und schwimmen könnte, ist apple jetzt etwa neidisch weil ihr "auto" einfach nur fahren kann und sonst nichts weiters bietet?

und bezogen auf die aussage das man wegen 0,9" in einer ganz anderen liege spielt zeigt doch das dem trottel so was von die argumente ausgehen für ihre produkte
 
Wo er recht hat... Für mich ist das Teil ein mobiler PC(!) mit Touch und abnehmbarer Tastatur: für richtige Desktop-Aufgaben zu klein für Tablet-spezifische Aufgaben wie zB Hochkant-eBooks zu groß.
 
Meiner Meinung nach sollte sich der Herr mal nicht so weit aus dem Fenster lehnen, immerhin würde es ohne MS kein Apple mehr geben, darüber hinaus zeigt die Handschrift ohne Steve Jobs am Kopf eine deutlich andere. Das iPhone 5, wie es jetzt rausgekommen ist (die Mängelliste von Hard- und Software) ist lang, mit Mr. Jobs hätten die Entwickler und auch die Auftragsfertiger sich gar nicht getraut, das Gerät so auszuliefern. Ich denke, in 2 Jahren hat sich das mit dem wertvollsten Unternehmen erledigt, in 10 Jahren gibt es noch einen Eintrag in Wikipedia... Ohne den Jobs an der Spitze kann man die Firma das Klo runterspülen, es ist ein Visionär sondergleichen, die Produkte konnte er verkaufen wie kein zweiter!
Ach, und bevor jemand anfängt mich als Jobs- oder Applefan hinzustellen, der bin ich nicht, ganz im Gegenteil, ich mag weder die Person noch den Apfel... Ich zücke lediglich meinen Hut vor seiner Leistung!
 
@KanzlerNikon: keine Angst, Du bist nicht als Applefreund rübergekommen.
 
marketing-geblubber. was soll er denn sonst sagen? ^^
 
Wie kann man an nur einer einzigen Konferenz soviel Mist aufs mal erzählen? Klar keiner will Kompromisse eingehen, deshalb verarscht man die Kunden auch mit Apple Maps oder was? Und wegen den 0.9" was bitte soll das? Der redet sich nur raus dabei wäre unter Jobs dieses Teil nie veröffentlicht worden. Und iOS schaut seit 2007 genau gleich aus, es wird richtig öde. Die sollen lieber schauen das sie frischen Wind in die Hütte bekommen sonst sind die wieder genausoschnell vom Fenster wie zu der Zeit als Jobs rausgemobbt wurde. Und Herr Koch, Gates und Jobs haben immer eine respektvolle Beziehung gepflegt und gerade seitens Apple wäre das aufgrund der Vergangenheit angebracht. Der soll sich mal am Riemen packen.
 
@Makaveli: korrekte Aussage. Aber was ballmer so über Apple ablässt ist schon deutlich heftiger.
 
@Makaveli: Ah ja, man beschwert sich wenn iOS immer gleich aussieht. Bei Android merke ich auch kein Unterschied. Und falls neuerungen gibt wie bei MS, dann jammert die ganze Welt. Was denn nun ? "wäre das aufgrund der Vergangenheit angebracht."...Ah ja, Billy hat Appel gerettet. Der gleiche mythos mist mal wieder
 
Für den Preis gibt es bessere Tablets und auch wesentlich (!) bessere Notebooks. 600€ für ein Gerät was in beiden Disziplinen ein Kompromiss ist? Es kann in allen Bereichen in bisschen was aber nichts richtig gut bzw. besser als die Tablet Konkurrenz oder auf der anderen Seite Notebooks. Das iPad wurde damals kritisiert weil es bloß zwischen Notebooks und Smartphones die Lücke besetzt. Das Surface sucht eine Lücke zwischen Tablets und Notebooks, verwirrend.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles