Goophone bringt iPad mini-Klon für 99 Dollar

Das chinesische Unternehmen Goophone will einen Klon von Apples neuem Tablet iPad mini für einen sehr niedrigen Preis von nur 99 Dollar anbieten. Auf dem Gerät läuft ein Android-Betriebssystem mit iOS-Design. mehr... Tablet, iOS 6, Apple iPad mini Bildquelle: Apple Tablet, iOS 6, Apple iPad mini Tablet, iOS 6, Apple iPad mini Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist das ein Tochterunternehmen von Samsung?
 
@Florator: Was die Innovation angeht, würde ich sagen: Konkurrent *trollface*
 
@Florator: sehr guter Kommentar. Aber damit kommst du bei der Anti-Apple-Fraktion nicht an, die stehen eher auf "niveauvollen" Humor wie "runde Ecken, hahaha" oder vor jedes beliebige Wort ein "i" hängen.
 
"So wurde für das Goophone i5 einfach mal ein Design-Patent angemeldet und Apple darauf hingewiesen, dass mit einer Klage zu rechnen sei, wenn der US-Konzern sein iPhone 5 in China auf den Markt bringt. " Haha wie geil ist das denn? :D. Tja in China beißt Apple auf Granit was die Klagerei angeht
 
@FieserFisi: find ich wirklich gut!
 
@FieserFisi: Trolling like a Boss :D Korrektur: Trolling Level Asian :D
 
@FieserFisi: Ich schätze mal, wenn Apple es auf ein Gerichtsverfahren in China drauf ankommen lassen würde, dann würden sie es selbst mal zu spüren bekommen wie es ist, wenn die Justiz eines Landes das dortige Unternehmen gegenüber einer ausländischen Firma bevorzugt... ^^
 
@moribund: Tja, umgekehrt (Apple klagt in USA) heißt dann natürlich, dass die Richter bezahlt wurden, nicht wahr ? ;)
 
@algo: nicht wahr... Er meint einfach, dass die Judikative in den USA einem Unternehmen mehr Rechte einräumt als ein Unternehmen aus Asien zum beispiel! Und das ist nun mal so...
 
@Magguz: Und umgekehrt ist es nicht so ?
 
@algo: Ja und darum gings doch... nur das die Richter nicht bezahlt wurden... weder in den USA noch in Asien...
 
@algo: Bitte sinnerfassend lesen! Hab ich irgendwo etwas von "bezahlten" Richter geschrieben? Die Erkenntnis dass es ausländische Unternehmen gegen inländische Unternehmen in der USA schwer haben ihr Recht durchzusetzen ist ja nicht neu und hat auch schon andere Rechtsstreits betroffen. EDIT: siehst Du, Magguz hat's verstanden! ^^
 
@FieserFisi: Aber genau das ist doch was viele hier immer wollen?! Abschaffen der Patente (auch im Design berreich) und jeder darf alles kopieren weil wir dann (natürlich) viel schneller viel bessere Produkte hätten?! Das genau so ein quatsch wie da oben bei raus kommt ist doch völlig klar... :-)
 
@FieserFisi: Tja, man muss dabei bedenken, dass in es in "freien" Ländern so etwas wie funktionierende Rechtssysteme gibt.
Ich habe absolut nichts gegen geöffnete Märkte - aber bin auf jeden Fall für den Schutz des eigenen Produktes!
Der letztendlich Leidtragende sind leider wir - nicht umsonst ist der ehemalige Exportweltmeister Deutschland mittlerweile nur noch die Nr. 2! Hinter wem? Ratet mal!
 
@snowrocker: Exportweltmeister zu sein ist ja auch so toll!? Volkswirtschaftlich gesund wäre eine ausgeglichene Außenhandelsbilanz! Dann ginge es uns weitaus besser!
 
Sehr, sehr amüsant, wie ich finde. Solch Dreistigkeit muss man erstmal bringen. Köstlich. ^^ ("Every inch a GooPad mini")
 
@DON666:
Die haben echt den Arsch offen die Chinesen...sorry aber unfassbar.
 
@b0a1337: Tut mir leid, aber ich kann sowas wirklich nur mit Humor nehmen, egal welchen Originalhersteller es da nun trifft. Winde mich immer noch lachend am Boden.
 
@DON666:
Ich lache da auch drüber auch wenn man es nach dem Kommentar jetzt nicht glauben kann :-D aber ne Frechheit finde ich es trotzdem :D
 
@b0a1337: Eindeutig!
 
@b0a1337: ich finde es gut dass sie es kopieren... diese patent scheiß ist eh schon voll nervig so das es auch die Konkurrenz schwächt... ok dafür wäre auch die Innovation pfutsch wenn man kein patent mehr hat aber firmen wie apple nutzen diese Gelegenheiten immer aus um die Produkte zu extrem überhöhten preisen zu verkaufen. :( und nur weil sie patent auf etwas haben darf es keiner mehr nachmachen auch wenn seine Innovation im Detail stecken würde...
 
@b0a1337: Die Chinesen?
 
*Ähem*...ob den Chinesen auch die umgangssprachliche Bedeutung des Wortes Goo bekannt ist? ^^
 
@jigsaw: Ist die Vorsilbe von "gle" ;)
 
@dodnet: German Goo Girls :)
 
@-adrian-: Obacht, die mahnen auch gerne ab. ;)
 
@-adrian-: psssss... Wir sind hier auf einer IT seite :D
 
@Magguz: Ja gerade hier zugange sind sollten soetwas ja kennen :)
 
@-adrian-: hmm... verdammt... da hast du absolut recht ^^
 
@jigsaw: Also in meinem Langenscheidt steht nur "Schmiere, klebriges Zeug, Kitsch"... ;-)
 
LOL... würde ich glatt eins kaufen ;D
 
@dodnet: Rausgeschmissenes Geld. Zum Thema Goophone I5: Schon die Spaltmaße und der 1200mAh-Akku lassen nichts Gutes erahnen. Ich glaube jedes gängige preiswerte Android-Phone von HTC oder Samsung ist da um Längen besser.
 
@F98: welche spaltmaße? auf dem bild oben?
 
@F98: Es geht hier wirklich nicht um knallharte technische Fakten, sondern um den Kultfaktor. Wenn ich mal nen Hunderter zuviel irgendwo rumfliegen habe, kommt mir so ein Teil sofort ins Haus. Just for the fun of it! Ich würde ja auch zu gerne mal die Verpackung sehen... ^^
 
Also das schreit ja nach nem Test, vllt. wird es ja ein Import geben von mir.
 
@CJdoom: dann kannst mir ein mitbestellen :)
 
@GooPhone Design Patent: Die schwafeln von "Patent Klage" schon seit August und bis heute wurde nichts unternommen. Das beste Zitat einer Goophone-Sprecherin "das GooPhon i5 ist das Ergebnis von unabhängiger Forschung und Entwicklung"...Klar. Das Handy kam erst nach dem Mock Up Bilder des iPhone 5 aufgetaucht sind. Wie jedes Jahr, wo ein GooPhone kurz vor Apple iPhone Keynote erscheint und komischer Weise fast das gleiche Design hat. Natürlich Goo ;)
 
@algo: Man muss das im Monty-Pythonschen Sinne sehen, was die da so von sich geben. Das scheint nur kaum einer zu kapieren.
 
Aber wenn man das iPad schon kopiert wieso kopiert man dann auch das super hässliche Displayformat? Das "4:3"-Format kommt doch aus der Steinzeit...
 
@xFighter2012: Ich finds auf meinem desktop top :)
 
@xFighter2012: 16:9 oder schlimmer noch 16:10 ist doch der totale Kundennepp. Bei gleicher Diagonale verkaufen dir die Hersteller da weniger Fläche. Für 90% aller Anwendungszwecke bist du mit 4:3 besser bedient!
 
@xFighter2012: Im Gegenteil... 16:10 ist der pure Schwachsinn, außer zum Videos gucken. Für alles andere ist das unbrauchbar.
 
@dodnet: Es ist schonender für die Augen beim sitzen, ganz einfach. Natürlich ist die Voraussetzung dafür eine gewisse Größe des Monitors. Aber dadurch ganz logisch wieso sich 16:10 durchgesetzt hat. Und für filme bräuchtest du am besten nen 16:9.
 
@Iason: Häh? Was hat denn das Bildschirmverhältnis mit einer Schonung der Augen zu tun? Und 16:10 hat sich auch nur deswegen "durchgesetzt", weil alle Hersteller der Meinung sind es wäre das beste. Genauso wie spiegelnde Displays. Kein Mensch braucht die, trotzdem gibts nix anderes... ich bezog mich dabei übrigens auch auf kleine Displays. Mein 27'' Monitor hat auch 16:10-Verhältnis.
 
@dodnet: Das Sichtfeld des Menschen ist eher Breitbild, bei einem anderen Verhältnis müssen die Augen sich mehr bewegen.
 
@floerido: Aber nicht bei einem 10'', geschweige denn einem 7''-Display. Da muss ich mir das Ding schon 10 cm vor die Nase halten, um mein gesamtes Sichtfeld auszulasten...
 
@dodnet: Dein Sichtfeld in dem du scharf sehen kannst ist extrem eingeschränkt! Gerade mal in einem 10° Winkel sieht man richtig scharf, bis 30° bewegt man die Augen nur wenig. Bei mehr wird es schon kritisch. Auch wenn Objekte oder Dialoge oben oder unten im Sichtbereich auftauchen reagiert das Gehirn mit Urinstinkten. Und das Gehirn überprüft ob "Gefahr" von dem Objekt ausgeht. Das ist kein Spaß und vieles passiert im Unterbewusstsein! Dieser Trick wird oft durch Werbung versucht zu erzielen. Besonders in der Anwendungsentwicklung sollte man Kenntnisse über so etwas haben. An der UNI hat man extra ein Semester lang das Fach Mensch Computer Interaktion in dem man so etwas lernt zu beherrschen. Und da gibt es noch einiges mehr als nur der Sichtbereich!
 
Wenn die Hardware und Verarbeitungsqualität gut ist, hat dieses Unternehmen das Produkt was viele wollen. Ein IPhone mit Android drauf.^^
 
@refilix: und guter verarbeitungsqualitaet :P
 
Aber wer war zuerst da? Das Goopad mini oder das iPad mini?
 
@hhgs: fragst du das jetzt echt? das innen leben gibts schon 2 jahre dort auf dem markt u is in fast allen billig china phones zu finden u das gehäuse is nen klone von dem, was sie gesehn haben.
 
Jetzt müssten sie es nur noch schaffen die Apps ausm Applestore darauf laufen zu lassen. Das nötige Basissystem kriegen sie sicherlich auch noch hinkopiert.
 
Ich sehe da keinen Zusammenhang zu Apple. Das hier ist ein großes Telefon, während Apple ein kleines Tablet baut. Unterschiedlicher geht es nun wirklich nicht. ;)
 
Ich würde dieses Ruckelbrett nicht mal zum Gurkenschneiden nehmen. ^^
 
@Ispholux: Dafür gibts doch Android Tablets :D
 
Lustig ist, dass dieses Tablet auf den ersten Blick die bessere Hardware hat, 1Gb Ram vs. 512mb beim Ipad mini und ein 1.4Ghz dual-core statt des auf 1Ghz getakteten A5.

Auch bemerkenswert ein Chinesischer Billighersteller schafft es ein Gerät mit angepasstem Android 4.1 auszuliefern, während LG und Motorola ihre gerade erst erschienen Flagschiffe noch mit 4.0 ausliefern.
 
@=Wurzelsepp=: Das mit 4.1 ist eigentlich leicht zu erklären. Solche Tablets orientieren sich stark am Referenzdesign der Komponentenhersteller, d.h. sobald der Hersteller die Treiber für die neue Version freigibt kann man diese nutzen, der Launcher ist ja leicht installiert. Dann müssen sie die Software nicht so stark testen, weil sie sich in der Regel weniger Garantie geben. Zuallerletzt müssen sie meistens nicht auf die Freigabe und Lizenzierung dieser Softwareversion von den Netzagenturen und Google warten.
Hingegen bauen die "Marken-Hersteller" sich individuelle Geräte aus verschiedenen Komponenten zusammen, d.h. sie müssen die Treiber von allen Zulieferern bekommen. Diese Software muss intensiv aus Garantiegründen getestet werden und dann noch von den Lizenzgebern zertifiziert werden.
 
@=Wurzelsepp=: Na da bist du ja gut informiert. 1. iPad Mini hat 1GB Ram. 2. Du weißt aber schon, dass ein Apple A6 (Dual Core) schneller ist als ein Galaxy S3 Quad Core ? Ah ich vergas, mehr GHz=Gut.^^ 3. Der chinesische Hersteller hat auch nur ein Produkt. LG und Co. müssen mehrere Modelle updaten und das eigene Zeug noch mal drauf machen. Logisch, dass es länger dauert. 4. Schauen wir doch wie es mit den Materialien aussieht. Selbst Nexus 7 hatte Probleme mit lockeren Schrauben. Da möchte ich nicht wissen, wann das Ding da oben zusammenfällt.
 
@algo: 1. Es ist noch nicht sicher wie viel Ram das Ipad mini hat, da es aber technisch ein Ipad 2 ist gehe ich davon aus, dass es auch 512MB Ram hat.
2. Ja der A 6 ist ein sehr guter SoC und technisch dem Exynos im S3 überlegen, Im Ipad mini ist aber der A5 verbaut!!
3. Seit wann wird hier die Updatepolitik der Androidhersteller verteidigt?? Fakt ist, dass z.b Samsung und Asus ihre neusten Geräte direkt mit Jelly Bean auf den Markt bringen, während die meisten anderen dies nicht zustande bekommen.
4. Mit "Hardware" habe ich mich ausschließlich auf den SoC und den verbauten Ram bezogen.
------------------------------------------------------------------------
Ich habe doch gar nicht behauptet dieses Tablet sein besser als das Ipad mini, sondern lediglich darauf hingewiesen, dass es rein von den Zahlen die bessere Hardware hat.
 
Chinas Antwort auf die Ein-Brett-Politik. ^^
 
Hier wäre es mal OK, wenn Apple den Hersteller verklagen würde. Denn sowas ist wirklich eine Kopie, ganz im Gegensatz zum Galaxy Tab oder anderen Konkurrenz Produkten.
 
@haep1: Sie haben im Verkaufs/Produktionsland keine Rechte auf das Design, weshalb es nicht möglich ist.
 
Warum schaffen die es, mit vergleichbarer Hardware die Dinger so günstig zu produzieren, dass die am Ende für $100 rausgehen?
Also ein etwas höherwertigeres Gehäuse und 16 statt 8 GB Speicher können unmöglich mehr als $200 Aufpreis ausmachen.
 
@ethernet: Das liegt daran das das IPAD mini bestimtm auch keinen Materialpreis von über 100$ hatt ... viele kosten (der Löwenanteil) geht für die Entwicklungskosten drauf. Und die Entwickler sitzen nun mal in den USA und die arbeiten nicht für eine Schüssel Reis ...
 
@Kv17: Entwicklungskosten die knapp zwei Drittel des Produktes ausmachen, wenn man nur ein vorhandenes Produkt etwas schrumpft? Naja...
Dafür dürften die Marketingkosten recht hoch sein und die Kosten für den Nutzer, damit Apple viel Geld in der Kriegskasse für Patentklagen hat.
 
@ethernet: Garantie, Komponenten in den hinteren Seiten des Datenblatts, wie zB. der Akku. Dann halten diese Geräte sich sehr ans Referenzdesign der Komponentenhersteller, weshalb kaum Aufwand für die Entwicklung entstehen. Das ist bei den China-Tablets recht lustig, bei manchen Geräten kann man die Firmware von 10 verschiedenen Herstellern drauf flashen, ohne irgendwelche Vorkehrungen oder Hacks.
 
China und Android. Das ist echt ne Seuche.... >:-o
 
@wingrill4: Wo wird gleich nochmal das iPad produziert?....
 
Also für 99 Euro sage ich nicht nein, würde ich kaufen.
 
@Tarantel: Wozu die (-)? Ich kapier die Leute hier einfach nicht! Weil ich das gerne kaufen würde ein Minus oder weil .... Erklärt euch bitte!
 
solange nicht noch mehr "Hinzu kommt"....;-)
 
eigentlich ist das gar nicht so lustig, denn sowas nennt man brand dilution in höchster form (und mal apple aussen vor gelassen) ist das die unethischte methode des wettbewerbs. und was viele nicht wissen bekommen kleine bis mittelständische unternehmen jede patentanmeldung (egal wie viele) vom staat bis auf dem letzten yen wieder erstattet weil der staat so china noch mehr marktwitschaftlich vorantreiben möchte. ich finde es ebenfalls traurig das sich viele gar nicht für hintergründe interessieren sondern die wichtigkeit ihres fanboy hobbies über diese dinge stellen. es gibt etliche deutsche unternehmen die gegen chinas meist unethische methoden hart zu kämpfen haben, z.b. volkswagen erst zuletzt (china erzwang technologietransfer und missbrauchte das für seine eigene industrie).
es wäre vielleicht ein guter gesellschaftlicher schritt dinge erst dann zu verteufeln oder zu loben wenn man sich zuvor wenigstens ein wenig mit den hintergründen befasst hat.
 
@kompjuta_auskenna: Den erhobenen Zeigefinger überlasse ich mal dir. Es ist die Aufgabe von der Industrie und der Regierungen dieses zu klären. Du oder ich, können da garnichts machen. Und nochmal. Jemand der einen IPhone will, kauft einen iPhone und keine China Clone. Der der ein China Clone Kauft, der hat einfach nicht die Kohle für das Original. Wenn VW, BMW, Mercedes usw. in China Kopiert werden, betrifft das oft nur die Optik. So wie in diesem Fall. Und jeder, aber auch wirklich jeder weis das die Kopie nur eine Kopie ist und an das Original nicht heranreicht. Und damit keine missverständisse auftauchen. Ich befürworte soene dreisten Clone überhaupt nicht. Aber man muss es auch nicht schlimmer machen als es ist. Da finde ich andere Globalisierungsprobleme wesentlich schlimmer.
 
@refilix: "Du oder ich, können da garnichts machen." doch wir die konsumenten ermöglichen überhaupt handel, industrie, nachfrage etc. wenn einer sowas beeinflussen kann dann ist es der konsument und niemand sonst. das fängt bei total unhaltbaren lobreisungen eines produktes im internet an und geht beim tatsächlichen kauf bestimmter produkte weiter. die industrie gerade auch im globalen markt funktioniert nur wenn es den zuspruch der käufer hat sonst überhaupt nicht. im grunde erleben wir hier nichts anderes als die retourkutsche für die billig billig mentalität in der gesellschaft.
 
Wie du in den Wald hineinschreist...
 
Ganz ehrlich, es wäre so ziemlich genau DAS, was ich gerne hätte. Und für den Preis wäre es schon doppelt und dreifach bestellt... Aber eBay macht da gewiss so einiges möglich, würde mich jedenfalls wundern, wenn nicht. ^^
 
Mit den chinesischen Herstellern ist es wie mit den Beatles ... die haben zu Beginn auch nur kopiert und waren erst in der Ausbildung - also noch nicht so toll.
 
@AgaLeid: Aus den Beatles ist was geworden und aus den Chinesen wird auch noch was. Apple ist dagegen beim Kopieren stecken geblieben.
 
@AgaLeid: Ab 1965 haben die Beatles keine Coverversionen mehr aufgenommen, vorher schon. Einziger Außreißer in der Zeit vorher: A Hard Day's Night (1964), nur Eigenkompositionen.
 
Wie dreist Apple von den Chinesen kopiert...
 
Bei den Chinesen nennt man es dreist, während man Apple für die selbe Patenttrollerei verteidigt...
 
@TiKu: Wie oft willst du noch so verzweifelt auf Apple zeigen? funktioniert einfach nicht...irgendwie lustig...weil ähm weil du keine ahnung hast :D
 
Schade, das noch zuviel Kommunisten auf dieser Welt leben, gerade in China. Statt sich damit abzufinden, sich so ein Produkt niemals leisten zu können, wird es kopiert. Schade, arme Leistungsgesellschaft. Für ein geklautes Produkt Geld auszugeben, ist nicht nur peinlich sondern einfach beschämend.
 
@LuCAAAA: "Für ein geklautes Produkt Geld auszugeben, ist nicht nur peinlich sondern einfach beschämend." Das hindert die Leute nicht daran, iSchrott zu kaufen.
 
Gute Ideen schlecht klauen und kopieren und hier die Wirtschaft kaputt machen. Wer das gut findet, soll mal über die Sicherheit seines Arbeitsplatzes nachdenken!
 
@Bruba: "Gute Ideen schlecht klauen und kopieren und hier die Wirtschaft kaputt machen." Klingt nach Apple.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles