Stiftung Warentest: Nur wenige Apps sind "gut"

Bei einer Überprüfung von Shopping-Apps für das Smartphone durch die Stiftung Warentest kamen die meisten Anbieter nicht besonders gut weg. Nur zwei konnten die Tester halbwegs zufrieden stellen. mehr... Apple, Apps, App Store, Appstore Apple, Apps, App Store, Appstore Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das traurige ist ja, dass das den meisten einfach scheissegal ist. Ich glaube whatsapp ist auch eher kritisch zu Betrachten was Datenschutz anbelangt, trotzdem immer in den Downloadcharts. Und von Facebook will ich gar nicht erst anfangen.
 
@cosmi: 90% der Nachrichten aller "Heut Abend Bier trinken?"... "..jo, geht klar" benötigt auch keinen Datenschutz. Sicherheitsrelevante Sachen würde ich darüber aber nicht schreiben.
 
@fazeless: Ja das ist auch nicht das was mich stutzig macht, aber soweit ich weiß wird mit whatsapp deine Kontaktliste ausgelesen und somit wie in einem social network sämtliche Verbindungen zu anderen Personen hergestellt. Somit haben die im Grunde auch ein soziales Profil von dir. Keine Ahnung inwiefern das dann für Werbezwecke/Adressverkauf und co. genutzt wird.
 
@cosmi: Dein Telefonanbieter kann anhand der rechnung auch sehen, wen Du angerufen hast und eine Verbindung herstellen zwischen Dir und den anderen. Warum soll das bei Whatsapp nun böse sein? Logisch hat WA zugriff aufs Telefonbuch, genau wie die Telefonapp . Wie willst Du sonst nummern wählen bzw eine Nummer aus dem Telefonbuch raussuchen? Oder tippst Du die Nummer jedesmal ausm Kopf rein? Das synchronisieren des Telefonbuches mit WA-Servern kannst Du ausschalten. Und was die Sicherheit anbelangt, da gehe ich mit. Solange das nicht behoben ist, nutzt man halt WA nicht mit offenen WLANs.
 
@iPeople: Ich seh schon, ein begeisterter Whatsapp-Nutzer. Das nehme ich dir auch nicht weg. Ich bin da nur etwas vorsichtig und das ganze jetzt noch weiter zu vertiefen, wie whatsapp Ihre Dienste finanziert usw. lassen wir lieber sein.
 
@cosmi: Du brauchst nicht denken, dass ich das nicht weiß, es ist nur so, dass es an jedem selber obliegt, wie er damit umgeht.. Und machen wir uns nichts vor, die Anzahl an Apps, bei denen nicht "zugriff auf Kontakte" oder gar " Zugriff auf persönliche Daten" steht, ist recht überschaubar.
 
@iPeople: Der Telefonanbieter hat aber oft ganz andere Nutzungsbedingungen und auch eine völlig andere Geschäftsidee.
 
@floerido: macht in dem Falle keinen Unterschied
 
@fazeless: Account fazeless -> Anzahl Nachrichten mit Inhalt "Bier trinken" +1 (250 Gesamt) -> Mehr Bierwerbung schalten. -> Merker setzen: Kundenkreis bei 300 Nachrichten auf Säufer ändern und Werbekunden mitteilen ;) ... Unterm Stich gibt es heute keine nicht-relevanten Daten mehr. Die Anbieter wühlen in jedem Satz nach allem was auch nur halbwegs verwertbar aussieht. Aber gut, man kann natürlich so lange solch "harmlose" Nachrichten schicken bis beispielsweise Facebook einem Werbung für Selbsthilfegruppen Alkoholabhängiger schaltet und deine erste Sitzung in deiner Timeline einträgt ^^ (Natürlich ist das alles ausgedacht. Also bitte nicht aufregen. Aber es ist durchaus möglich sowas zu machen und möglicherweise wird in Zukunft sowas oder sowas ähnliches auch gemacht).
 
@fazeless: Deine Krankenkasse würde sich vielleicht interessieren oder auch der Arbeitsgeber hat vielleicht Interesse an solchen "unwichtigen Informationen", bzw. ein Anbieter der solche Profile für Arbeitgeber anfertigt.
 
@cosmi: ich glaube die meisten sind einfach nicht bereit geld für sichere dienste zu zahlen. würdest du z.b 5€/monat an dienste mit sehr hohem datenschutz ausgeben ? oder solce wie z.b Diaspora und co. ?
 
@gast27: Ja das ist schon ein Punkt, dass man dadurch natürlich nichts oder kaum etwas bezahlen muss. Ob ich 5€ zahlen würde glaube ich nicht, weil ich im Moment seit Jahren ohne social network ganz gut auskomme. Diese Netzwerke finanzieren sich ja auch über Werbung - ob das dann reicht, weiß ich nicht. 5€ / Monat wär mir allerdings zu hochgegriffen. Wie man es wendet und dreht, ich halte nichts von facebook und co. aufgrund des mangelhaften Datenschutzes. Solange sich keiner aufregt oder abwandert, wird das aber weiter so laufen oder noch verschärft. Ne lösung für das hab ich allerdings auch nicht.
 
@cosmi: ok Diaspora war jetzt evtl. das falsche beispeile. ich meinte generell für interenet dienste. z.b sichere e-Mail provider oder Cloud lösungen die in deutschland gehostet sind usw. im allgemeinen ob du für den Datenschutz bereit wärst (mehr) geld auszugeben. ich muss sagen durch das ganze free2play und "kostenlos" hier und da haben die leute den eindruck das sowas nix mehr kostet heutzutage.
 
@gast27: Ich bin gerne bereit für Software und Dienste die mir eine Mehrwert bringen zu bezahlen und mache das auch. Schwarze Schafe, die alles geschenkt haben wollen, was es im Internet gibt, wird es immer geben ;-)
 
@cosmi: gute einstellung :) aber sowas ist momentan eher die ausnahme als die regel
 
Ich sag ja. Dieses "Der Android/iPhone-App-Store hat 1000 Millionen mehr Apps als Windows Phone"-Argument zieht nicht. Das ist nur mehr Quantität.
 
@freakedenough: Und? Whatsapp und Facebook App gibts auch für Windows Phone. Ich glaub nicht, dass die Apps für Windows Store Datenschutzfreundlicher programmiert werden ;)
 
@Sapo: Das ist auch gar nicht nötig. Wer lehnt schon die Anfrage nach Rechten einer App ab die er unbedingt nutzen will? "Dann soll Facebook halt alle Rechte anfordern die das System hergibt. Mir doch egal. Ich will das jetzt endlich verwenden!"
 
@DennisMoore: Genau das ist das Problem... man hat meist gar keine Wahl als die App zu installieren, da es einfach kaum/keine Alternativen gibt. Also nimmt man zwangsläufig in Kauf dass die App nach Hause telefoniert, alle Kontakte bei Facebook veröffentlicht und regelmäßig für 100 € auf eigene Kosten shoppen geht.
 
@Sapo: Naja. Das integrierte Facebook ist sehr wohl sicher. Genauso wie Skype in WP8 integriert sein wird und somit von Entwicklern programmiert wurde, die Ahnung haben - im Gegensatz zu 80% der Apps in einem App-Store.
 
@freakedenough:
Ich denke das die meisten hier mit dir in diesem Punkt übereinstimmten:
Qualität geht über die Quantität!

Was mich dabei mal Interessiert (ich habe nicht so ein Handy wo man diese Apps nutzen kann), hat man als Kunde eigentlich om Vorfeld eine App zu "überprüfen".
Oder ist man dabei auf solche Test angwiesen.

Und auch wenn das jetzt hier vielleicht nicht herein passt.
MS behält sich ja für den App Store eine Prüfung auf Qualität vor (so habe ich das verstanden) - zählt dazu auch der Umgang mit den Daten - also unverschlüsseltes übertragen der Daten usw.?
Das wäre doch eine gute Entscheidung - wenn man sagt - also nein ihr könnte eure App hier nicht anbieten/verkaufen weil der Datenschutz nicht gewährt wird.
Oder aber ein Hinweis vor dem Kauf wäre vielleicht wünschenswert!?

MfG
Jens
 
@Nur ein Nutzer: Das ist im Moment wirklich schwierig, vorher abzuwägen ob Daten übertragen werden oder nicht. Und eine fehlende entscheidende Warnung ist da eigentlich das Hauptproblem. Android Apps sagen dir vorher zumindest auf welche Funktionen die App zugreift (Telefonbuch, Kalender usw.) Aber ob es nur dessen Funktionen nutzt oder ob es diese Daten ausliest und sendet wird nicht explizit angegeben. Bei Apple fehlt da eine Vorab-Information komplett. Ich finde das sollte ingesamt besser geregelt werden, damit man vor solchen Apps gewarnt wird.
 
@cosmi: Bei WP wird zumindest angezeigt was die App will. Bei Ortungsdaten, wird nochmal explizit gewarnt.
 
@freakedenough: Was hat dass denn damit zu tun? Denkst du etwa dass die Apps, die es für Win gibt besser sind? Pfff...
 
@dodnet: es ist unwichtig, wer wieviele apps im store hat, da die meisten eh nur müll sind (quantität, ohne qualität). also ich hab das so verstanden, und da stimme ich voll und ganz zu.
 
Danke, Stiftung Warentest, was hätte ich bloß ohne euch gemacht?
 
@Ark: ...deine Zeit sinnvoll genutzt :D
 
@Ark: diese information ist wohl weniger für versierte nutzer gedacht. ich denke für viele menschen ist das nicht uninteressant.
 
Gibts eigentlich eine App die andere installierte Apps überprüft bzgl. Datenschutz usw.?
 
@Ispholux: Wie bitteschön soll das denn gehen?
 
@dodnet: gibt es doch? für andriod hab ich mal so ne security software gesehen die dir datenzugriffe etc. meldet?
 
@Matico: Und selber diverse Dinge nach Hause telefoniert? Oder überwacht die sich auch selber? ;)
 
@Ispholux: Ja gibt es, zB. LBE Privacy Guard. Mit der App kannst du die Rechte von anderen Apps einschränken. Gibt aber noch andere Apps die sowas können.
 
@Ispholux: Bei iOS und WP ist das ohne Jailbreak oder Unlock denke ich nicht möglich. Unter android gibt es da bestimmt was.
 
@Knerd: Das Entziehen von rechten ist auch bei Android nicht ohne Root möglich
 
@iPeople: falsch.
 
@JSM: Tolle Antwort , Du Genie. Und wie gehts anders?
 
@iPeople: mit PDroid ist es möglich, das braucht keine Rootrechte und ist mit Abstand das beste Privacy-Tool das es überhaupt gibt. Der einzige Nachteil an dem kleinen Programm: bevor du es verwenden kannst, musst du vorher dein System mit einem speziellen Patch, der an deine ROM angepasst werden muss, patchen, aber hat man einen solchen und diesen somit installiert, steht einem für PDroid nichts mehr im Wege.
 
@XP SP4: siehste, es geht also nicht Ootb. Und ob ich nun Root machen muss oder das Rom patchen, spielt dabei keine Rolle. Und entzieht pdroid wirklich rechte oder blockt es nur Auswirkungen ?
 
@Knerd: "...Jailbreak oder Unlock..." <-- hier glänzt wieder einer mit Halbwissen. Daumen hoch dafür! /Sarkasmus
 
@CoF-666: WP->Unlock, iOS->Jailbreak. Was ist daran falsch?
 
Das kann absolut nicht sein! Denn alle App-Befürworter haben doch hier immer wieder betont, dass Apps viel sicherer sind als "gewöhnliche" Software, da Apps nur über den entprechenden BS Vertreiber geliefert werden (Egal ob Apple, Microsoft, Google). Somit kann ja gaaaar nichts schlimmes passieren. Ganz besonders die W8 Freunde schreiben ja aus diesem Grund ganz aufgeregt über die schöne neue App-Welt ab Windows 8.
Aus der Ecke ist es aber zu dieser Meldung derzeit noch erstaunlich ruhig. Und nein, das Argument "unter W8 gibt es ja fast noch keine Apps" zählt hier nicht. Wie es schon seit langen vorhergesagt wurde ist der App-Quatsch auf einem Desktoprechner unter Metro eine potentielle Gefahr für viele Nutzer. Nicht nur mobile Geräte sind davon betroffen, sondern in Zukunft auch W8 PCs. Zusätzlich zu den ohnehin vorhandenen Risiken...
 
Naja was erwarten die Leute? wenn man mit NoScript unterwegs ist sieht man doch wie sich die einzelnen Betreiber zuklatschen mit ads und statistik und analyse tools. und jetzt sollen sie in Apps das nicht machen weil sie besser auf alle daten zugreifen koennen? Aber hey.. apps haben ja weniger overhead und sind schneller als eine Webpage.. wenn ich das schon staendig hoere. diese Schwachsinns rueckentwicklung
 
@-adrian-: Native Anwendungen sind schneller, solange eben das nicht passiert.
 
@Knerd: Ja aber die native anwendung kapelt ja auch nur die funktionalitaet einer Homepage. Ist ja nicht so als ob die Amazon app jetzt das Warehouse auf das smartphone laed.
Dann braucht man noch eine Native anwendung fuer jedes Betriebssystem. und am Ende brauchen wir ja keinen browser mehr wenn wir alles in eine App gepackt haben
 
@-adrian-: Stimmt auch. Aber beispielsweise die Wetterapp, für WP läuft auch wenn ich nur Edge habe. Bei der Website habe ich ziemliche Probleme ;)
 
@-adrian-: Einfach mal die Webseite des (Miss)Vertrauens mal bei www.cookie-checker.com durch jagen lassen und 2x in die Hände klatschen.
 
@RobCole: Musst mal winfuture.de eingeben, Google, Google, Google und noch mehr Google :D
 
Umfrage: Welche Apps sind eignetlich die Beliebsten? Gibts da Listen usw?
Weil ich möchte gerne im neuen Jahr 2 Apps für Win8 entwickeln, aber etwas, was aich genügend Leute interessiert.
 
@Moshe: Warum musst da dafür die beliebtesten Apps wissen? Wer will schon eine 4 oder 5 Kopie von irgendwas anderem?
 
@Lastwebpage: ok anders: welche app fehlt noch für win8?
 
@Moshe: Da würde ich erstmal 2-3 Wochen nach dem Verkaufsstart warten, was es dann so gibt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles