E-Plus will iPhones ebenfalls mit LTE versorgen

Der Mobilfunkbetreiber E-Plus konnte seine Kundenzahlen im vergangenen Quartal weiter steigern. Allerdings schlägt sich dies quasi nicht in steigenden Einnahmen nieder, wie aus den heute veröffentlichten Bilanzen hervorgeht. mehr... Mobilfunk, Lte, Antenne Bildquelle: onlinespectrum Mobilfunk, Lte, Antenne Mobilfunk, Lte, Antenne onlinespectrum

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hier wird wahrhaftig "iPhone" in der Überschrift erwähnt, obwohl es nur mit dem letzten Satz quasi als "Randnotiz" in die Nachricht mit einfließt? Sachlich ist ja wohl was anderes. Wie wäre es bspw. mit: "E-Plus: Umsatzentwicklung und LTE-Einführung"
 
@++KoMa++: unglaublich, als ich den titel gelesen hatte habe ich geglaubt die würden alle antennen wegschmeissen und wegen dem iphone neue aufstellen :D
 
@++KoMa++: da haben eben zuviele nach "eplus iphone lte" gegoogelt ;)
 
@++KoMa++: Das ist diese Art von Indizien die aufzeigen welche (...) diese Seite hat.
 
@++KoMa++: Bei der Überschrift würden aber nicht viele die News lesen. Wen interessiert schon die Umsatzentwicklung bei E-Plus? Aber wenn iPhone irgendwie erwähnt wird, scheint der Artikel interessanter zu sein und tattaa der Artikel wird gelesen. Das die Überschrift nur ein Lockvogel war, merkt man erst wenns zu spät ist :D
 
E+ sollte es erst mal schaffen 3G stabil und flächendeckend anzubieten, bevor sie mit LTE anfangen wollen, dem Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen.
 
@CoF-666: Die Kunden sind doch selber schuld. Wenn ich unzufrieden bin, wechsel ich das Netz. Wer bei E-Plus bleibt, ist zufrieden.
 
Mit LTE von E-Plus komm ich dann vielleicht tatsächlich mal auf 7,2 Mbits
 
@DerFlo: auf dem Flachland mit Rückenwind, sowie allein in der Funkzelle..
 
hahahahahahahahaha so lächerlich ist E-plus und alle deren Kunden! OMG

einfach ein dreckshaufen... die sollen erstmal die flächendeckende GSM versorgung und GPRS versorgung sicherstellen und dann UMTS flächendeckend und DANN evtl. vllt mal an LTE wagen. Was bringts LTE speed zu haben aber Telefonieren klappt fast nix da kein netz ^^
 
@Pug206XS: GPRS kann man auch gleich überspringen. GSM zum telefonieren reicht doch und wieso noch auf UMTS setzen, wenn man mit LTE höhere Reichweiten und bessere Übertragungsgeschwindigkeiten erreichen kann. Die 800 Mhz Frequenz für eine "einfachere" flächendeckende LTE-Versorgung fehlt indes noch immer.
 
Kann man solche Berichte über Eplus noch wirklich ernst nehmen?
 
@kohni: Nein, kann man nicht. E-Plus baut schon seit Jahren Ihr Netz aus ohne Erfolg. Und wie will man "In diesem Jahr sollen erneut mehrere hundert Millionen Euro in die Infrastruktur fließen." wenn man ein Jahres Gewinn von 355Millionen hat und diese aber wegen den Aktionäre nicht benutzen kann. Völliger Blödsinn....Eplus hat und hatte auch niemals vor Ihre Leistung zu verbessern.
 
Woher bekommt E-Plus die Frequenzen für LTE? Bei der Versteigerung hat E-Plus nicht mitgemacht, also müssen die Frequenzen woanders herkommen. Opfert E-Plus jetzt seine GSM1800 Frequenzen? Dann wird das Frequenzspektrum aber ziemlich knapp.
 
@floerido: ändert bei eplus eh nichts. bin bei base. Ich hab kein Smartphone, ich hab ein Walkie-Talkie mit Touchscreen...
 
@floerido: ePlus hat keine 800Mhz Frquenzen bekommen aber dafür in anderen Frequenzbereichen. Sie können, solange zugelassen, auch andere Frquenzbereiche die Sie schon besitzen für LTE nutzen, in dem Fall wohl 1800Mhz. Da doch recht viele Nutzer von ePlus in Ballunsgbieten leben oder der empfang keine Rolle spielt wird das wohl nicht massiv auffallenw enn jetzt 2 Slots (5-10Mhz) bei GSM fehlen. ich frage mich wann die D Netzbetreiber Anfangen ihr 900Mhz Band zu opfern für LTE (wofür es ja wieder keine Entgeräte gibt^^).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!