PS3-User haben wohl Alzheimer-Medizin gefunden

Nutzer der Spielekonsole Playstation 3 haben wesentlich dazu beigetragen, dass an der Stanford University in den USA ein neues Medikament gegen die Nervenkrankheit Alzheimer entwickelt werden konnte. mehr... Molekül, Folding@home, Protein Molekül, Folding@home, Protein

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
spielen für die Gesundheit ^^
 
@Commander Böberle: eher Konsole einschalten und nicht Zocken, für die Gesundheit ;) Die Rechenleistung wird ja nur bei "nicht nutzung" zur Verfügung gestellt
 
@craze89: verkauft sich aber nicht so gut ;-)
 
Beachtenswert. Man kann von Konsolen und Sony denken was man will, aber das ist eine geniale Aktion.
 
@Oruam: njo, wie stehen denn die zahlen im vergleich zu den desktop pcs?
 
@DataLohr: gute frage, bin dem mal nachgegangen. http://goo.gl/K1PWF
 
@Oruam: also ps3 liegt immerhin bei fast 7%
 
@Oruam: Ja, das sind die Zahlen von diesem Jahr. Als die App für die PS3 heraus kam, waren die PS3 in etwa noch 20x so schnell, als deren PC-Pendants. Vgl auch hier: http://goo.gl/mCwBc - Im Übrigen liest sich der englische Artikel irgendwie kaum anders, als der hiesige (abzüglich einzelner Infos ;p ). ^^
 
@Diak: Eine Konsole 20x so schnell wie ein PC? In welchem Deiner Universen hast Du denn das aufgeschnappt?
 
@incu_at: Hast Du den verlinkten Artikel auch mal angeschaut? Sind nur die Aussagen, die dort gemacht wurden. Und wenn ich mich bei BOINC recht entsinn, waren die Konsolen, als die Applikation für Folding auf ihr herauskam, tatsächlich sehr viel schneller, als auf einem PC (wie gesagt, als sie NEU rauskam und die PS3 noch recht neu war usw.). Das sie heutzutage nicht mehr mit einer aktuellen Graka-Generation mithalten kann, ist mir auch klar. Es ist aber das gleiche Spiel, wie mit jeder neuen Konsolengeneration der jüngeren Vergangenheit - das Teil kommt neu raus und hat reichlich Power; mehr als der Durchschnittsrechner der jewiligen Zeit. Problem ist halt nur, dass die Konsolen dann fertig entwickelt sind, während man bei einem PC die Komponenten gegen neueres austauschen kann. Und irgendwann hat es sich mit schneller und besser bei der Konsole und sie wird zum grafiktechnischen Bremsklotz für neue Spiele auf PC-Basis. Aus dem gleichen Grund ist Folding auf der PS3 mitlerweile ziemlich obsolet -> zu hoher Stromverbrauch für die Leistung (im Vergleich zur aktuellen PC/Grafikkartengeneration).
 
@Oruam: 8 Millionen scheint mir etwas wenig für alles zusammen und für die gesamte Bevölkerung. ^^
 
@Oruam: was ich viel interssanter finde ist das verhältnis von ati vs nvidia, netter link
 
@spookster: naja, laut der FLOPS-FAQ ist aber der x86 FLOPS Wert der interessante und da ist der Unterschied nicht wirklich nennenswert.
 
@spookster: Hmm.. ATi rechnet mehr als nVidia? Kein Wunder. So lange wie die ATi-Nutzer oft auf ein Treiberupdate warten müssen damit neue Spiele richtig laufen, bzw. überhaupt erstmal starten, lassen sie sie halt an Proteinen rechnen ;)
 
@DennisMoore: Also du scheinst mir jemand zu sein der einfach nur unbegründete Vorurteile hat. Denn als ATI nennenswerte Probleme hatte, das liegt Jahre zurück. Und selbst da gabs keine Probleme weil erfahrene Leute das CCC erst gar nicht installiert hatten, sondern nur den Display Driver. Why ever, aber Probleme waren gelöst. Ich schwanke immer zwischen ATI und Nvidia und ich war mit ATI immer glücklicher, obwohl ich sogar derzeit Nvidia drin habe. Bei Nvidia hat man derzeit viel mehr Treiber Probleme, die sogar seit den letzten 5 Versionen nicht mal richtig gefixt wurden. Aber die Foren werden überall immer voller, die Probleme sind bekannt. Zudem ist es schön zu sehen wie neue Funktionen hinzukommen, aber der Anzeigetreiber dennoch abkackt in manchen Situationen. Das war teilweise bei einer Version so schlimm das der in einer Schleife fest hing wenn er einmal abgeschmiert ist... Anzeigetreiber kackt ab und startet neu, im zwei Minuten Takt, bis ein Bluescreen kam. Solche Probleme habe ich bei ATI noch nie gehabt. Schon komisch. ^^
 
@Si13nt: Tja, so hat jeder seine kleinen Probleme. Aber die Spielprobleme gabs nun mal wirklich und bei extrem vielen Personen. Und danach auch immer wieder bei anderen Spielen. Außerdem wird die Berechnung der Rechenzeit sicherlich auch nicht erst seit gestern gemacht ;)
 
@DennisMoore: wenn du glaubst, dass man mit einer ATI-Karte einfacher rechnen als spielen kann, dann hast du das scheinbar noch nicht probiert.
 
@Link: Rechnen? Nö. Spielen schon. Darum kauf ich jetzt auch immer nVidia. Hab grad erst meine 460 gegen ne 670 getauscht.
 
Hab da irgendwann mal so nen Artikel gelesen, das Zocken in Verbindung mit Kiffen Alzheimer vorbeugt... DAS ist doch mal n Ansatz :D
 
@craze89: hehe na klar^^
 
@craze89: Dieser Zielgruppe haben wir dann auch die elenden Casualgames zu verdanken. Wer baked zockt bekommt doch nichts mehr gebacken.
 
@craze89: Kurzfristig ist das wohl eher kontraproduktiv, wenn man wieder zu sich kommt wundert man sich warum alle Spielstände versemmelt ist und warum der Controller in der Kloschüssel schwimmt.
 
@craze89: dann steht der grundstoff des medikaments wohl auch schon fest ^^
 
@Lindheimer: Ich denke eine ganze Reihe (der wirklich verdammt vielen) Canabinoide werden früher oder später in vielen Medikamenten eingesetzt - vorrausgesetzt die Pharma-, Papier- und Baumwoll-Industrie lassen es zu :)
 
@craze89: Naja, träumen ist ja zum Glück noch erlaubt ;)
 
@GlockMane: http://www.crn.de/panorama/artikel-91347.html ;-)
 
@jigsaw: Hab den Artikel gelesen. So etwas zu prüfen und darüber zu berichten ist eine Sache... Aber Gamer und Kiffer sogar unabhängig von einander eine selbe geistige Besinnung zuzusprechen finde ich eine Frechheit! Vor allem hat das eine nichts mit dem anderen zu tun. Menschen sind Gewohnheitstiere. Wenn ich jeden Tag stoned bin, dann werde ich stoned auch besser zocken. Aber wenn ich mir einmal im Jahr ne Tüte oder eine Bong rein ziehe, dann werde ich bei dem Game herzlich wenig erreichen, außer das Zeug was ich qualme ist absoluter Mist.
 
jetzt ärgere ich mich, dass ich das sogut wie nie hab laufen lassen. naja.. andererseits haben die mich wohl auch nicht wirklich gebraucht.
 
@Lindheimer: es gibt mehr als genug Projekte, die du z.B. über BOINC auf deinem Rechner laufen lassen kannst... damit du dich beim nächsten Mal nicht wieder ärgern musst. F@H wird ja auch nicht eingestellt, nur der PS3-Support.
 
@Lindheimer: Sobald du mal Alzheimer bekommst, würdest du dir wünschen, du hättest damals. Wobei du ja dann nicht wüsstest ob du damals... ähm... wo war ich gerade... ah... o.O
 
Hierzu gibt es auch eine Reihe von anderen Möglichkeiten teilzunehmen. Über PC habe ich lange Zeit das SETI-Projekt unterstützt.
 
@Radi_Cöln: das hab ich auch lange Zeit gemacht, in zwischen ich aber auf andere Projekte umgestiegen. hielt ich persönlich für sinnvoller als nach Aliens zu suchen.
 
@skyjagger: naja, früher gabs auch nicht viel mehr als SETI, aber inzwischen kann so ziemlich jeder ein interessantes bzw. für ihn unterstützenswertes Projekt (oder auch mehrere) finden. Und sinnvoller als der Idle-Prozess ist jedes davon.
 
@Radi_Cöln: Wollte ich auch mal machen. Habe mich dann aber man näher mit der Materie beschäftigt und festgestellt, dass das 100% verschenkte Zeit ist.
 
Wirklich eine tolle Aktion. Man sollte solche DInge in Zukunft weiter ausweiten, z.B. auf Tablets, oder Smartphone, wenn geladen wird. Jeder von Millionen Nutzer kann etwas sinnvolles mit der Rechnekraft seines Devices bewirken.
 
@Da_real_Master: Da freuen sich die Datenprovider :)
 
@-adrian-: W-LAN ? ;)
 
@Da_real_Master: kaum machbar da das irre Strom frisst!
 
@Da_real_Master: NativeBOINC wird bereits für diese Geräte entwickelt bzw. läuft schon, auch wenn bisher nur wenige Projekte unterstützt werden.
 
@Da_real_Master: smartphones? damit die teile statt 24 stunden dann nur noch 24 minuten mit einer akkuladung durchhalten? :)
ok, wenn geladen wird dürfte klappen.
 
@AndyMutz: Selbst dann ist es ein Problem. Die SoC verbrauchen einiges an Strom und dürften bei permanenter Dauerlast sehr heiß werden.

Das ist einfach kein Regelbetrieb für den Phones und Tablets ausgelegt sind.
 
@Stratus-fan: kein Problem, funktioniert bei vielen einwandfrei, siehe http://milkyway.cs.rpi.edu/milkyway/forum_thread.php?id=2896&nowrap=true Der größte Stromverbraucher ist eh das Display und nicht die CPU.
 
Wer beeindruckt ist, sollte sich eventuell mal
http://boinc.berkeley.edu/ ansehen. Hier kann man auch etwas von seiner Rechenleistung guten Projekten zukommen lassen. Z.B. dem Projekt http://www.rnaworld.de/rnaworld/, oder http://www.rechenkraft.net/wiki/index.php?title=Einstein@home und vielen mehr.
 
@medwurst: Auch interessant: http://www.seti-germany.de/wiki/World_Community_Grid - unten rechts sind die Projekte. Fange gleich mit Unterstützen an ;)
 
@medwurst: eine Übersicht der Projekte: http://boinc.berkeley.edu/wiki/Project_list oder http://boincstats.com oder irgendeine andere Statistik-Seite. Falls man noch ein Projekt für seine GPU braucht, kann man mit Hilfe der Resultate von WUProp@Home herausfinden, was auf der eigenen Hardware überhaupt so läuft: http://wuprop.boinc-af.org/results.py
 
Bei dem aktuell grassierenden Öko-Terror würde es mich nicht wundern wenn solche Dinge, welche anstatt eines energiesparenden Standby ausgeführt werden können, bald verboten werden.
 
@Johnny Cache: Jop! Verteiltes Rechnen wird von der EU verboten, da Stromfresser ^^. Dafür gibts dann natürlich noch mal den Friedensnobelpreis und alle schreien juhuuuu....
 
@Johnny Cache: schön, sollen sie es verbieten, rechnen wir dann eben ausschließlich für die Amis, wird europäische Wissenschaftler bestimmt sehr freuen.
 
Mal sehen was es für tolle Projekte und Forschungsergebnisse mit den neuen bald zu erwartenden Konsolen gibt.
 
hmm war denn die PS3, was die parallele Abarbeitung angeht wirklich schon sooo top? Nur mal zum Vergleich ne moderne Nvidia-Karte (bspw. GTX560) müsste doch noch mal um einiges schneller sein, oder nimmt sich das nicht viel?
 
Wenn es so Toll ist und zum Erfolg führte, wieso wird es dann mit der neuen Firmware eingestellt?
 
@Hagal: wenn die gesundheitsindustrie krankheiten heilen würde, würden sie sich selbst ihre einnahmequelle zerstören, für wie vertrauenswürdig und selbstlos hälst du solche großkonzerne?
 
@DataLohr: Die Krankheit 'Alzheimer' wird damit ja nicht ausgerottet, sondern bei nur einem Individuum bekämpft. Somit hätte man ja auch eine stetige Nachfrage nach dem Medikament.
 
...und schon wieder vergessen, was ich gelesen habe, bevor ich runterscrollte, um diesen Kommentar zu tippen.
 
evtl. übernimmt jetzt Microsoft mit der XBox
 
Wenns doch gut lief, wieso stellt man es dann ein? Find ich dann doch recht schade.
 
gabs da nichtmal sowas, wo man nach ausserirdischen im weltall suchen konnte am pc? Ist schon wenigstens 10jahre her :D was ist darauf geworden? Sind welche gefunden wurden?
 
@wrack: Naja, zumindest konnte (dadurch wohl) der Heimatplanet von Michael Jackson endlich gefunden werden, so dass er bei den Amis kein Asyl mehr beantragen muss. Aber ansonsten ist das Projekt wohl leider eingestellt worden.
 
@seaman: falls er SETI@Home meint: nein läuft weiter und sucht inzwischen in den gleichen Daten auch nach Pulsaren.
 
@Redaktion: Bitte Überschrift etwas vorsichtiger formulieren
Seit 15 Jahren werden immer wieder spektakuläre Erfolge gegen Alzheimer gemeldet, die im Mausmodell prima Heilergebnisse geliefert haben. . . . und so Meldungen gehen pro Jahr mindestens 4x durch die medizinischen Fachmedien, weil ein Alzheimer Medikament so etwas wie der heilige Gral der Medizin ist.
Von all der heißen Luft sind jetzt am Ende 2 oder 3 Medikamente auf dem Markt, die den Verfall um ca. 6 Monate bis 1 Jahr verzögern. Die so erfolgreichen Versuche bei Mäusen haben beim Menschen alle versagt. Immer wieder weckt man mit solchen Schlagzeilen große Hoffnungen für ein trauriges Schicksal. . . . deswegen eine Bitte: Etwas vorsichtiger mit der Überschriften. Es geht um Menschen. . . Eine Überschrift a la "Potentieller Kandidat für Alzheimertherapie per PS3 endeckt" wäre angebrachter.
 
Man sollte aber nicht vergessen, dass auch normale Rechner daran beteiligt waren und die Anzahl der Rechner war/ist sicherlich deutlich höher. Auch die Leistung der aktuellen Rechner bei Folding@Home ist viel höher (dank GPU Beschleunigung) Ich finde es etwas übertrieben, dass man das ganze nur auf die PS3 reduziert. Und ich hatte schon damals 2008 bei der Initiative von ESL mitgemacht und schon damals mit einer Radeon HD 4870 konnte man ordentlich Leistung bereitstellen.
 
Da können sich europäische PS3-User doppelt freuen. Erst der Friedensnobelpreis für die EU und in Kürze vermutlich der für Medizin. Herzlichen Glückwunsch!
 
Das US Militär nutzt auch die PS3 um Kriegssenarien zu berechnen. *Schattenseite*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles