Windows 8: Heißt Metro jetzt Microsoft-Design-Stil?

Aus welchen (Trademark-)Gründen auch immer: Microsoft musste im Sommer "Metro", den lange geplanten bzw. vorbereiteten Namen für die neue Kachel-Oberfläche von Windows 8, verwerfen. Seither torkelt das Unternehmen von einem Ersatzbegriff ... mehr... Windows 8, Design, Metro, Interface, Oberfläche, Screenshot, Metro UI Bildquelle: Microsoft Windows 8, Design, Metro, Interface, Oberfläche, Screenshot, Metro UI Windows 8, Design, Metro, Interface, Oberfläche, Screenshot, Metro UI Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nur blöd daß alle anderen GUIs vor Metro auch Microsoft Designs waren und diese Bezeichnung folglich nicht eindeutig ist. Davon ab können sie es umbenennen so oft wie wollen, besser wird die GUI dadurch auch nicht.
 
@Johnny Cache: Besser für wen? Folgt jetzt ein "von sich auf alle anderen schließen"?
 
@davidsung: Werte es doch einfach als persönliche Meinung von Johnny Cache über Metro. ;) Das ist ja wohl noch erlaubt oder?
 
@Johnny Cache: Ich weiß gar nicht was du hast. Die Kacheln sind doch eigentlich nichts anderes als interaktive Icons. Was zum Henker ist da jetzt besonders schlimm dran? Ok, sie sehen jetzt nicht so toll aus, viereckig, einfarbig mit Information halt. Aber auch das kann sich ja ändern. Da kommt ja im laufe der nächsten 50 Jahre bestimmt noch einiges.
 
@Tomarr: Die Aussage daß es dadurch nicht besser wird beinhaltet keinerlei Wertung über den aktuellen Zustand. Es kann sowohl unglaublich toll als auch unterirdisch schlecht sein, fest steht nur daß eine Namensänderung keinerlei Verbesserung bringen wird. Oder siehst du das anders?
 
@Johnny Cache: Wenn du es wirklich so neutral ausdrücken willst, dann benutze einfach das Wort "Veränderung", und alles wird gut. ;)
 
@DON666: Veränderung sollte aber nicht das Ziel sein, wohl aber eine Verbesserung.
 
@Johnny Cache: Natürlich wird die namensänderung nichts ändern, aber irgendwie muss man das ganze ja benennen. Weil "Die Oberfläche von der keiner weiß wie sie heisst" ist ein wenig lang um sie irgendwo zu erwähnen. ^^
 
@Tomarr: Mir persönlich gefällt einfach die unüberlegte Interaktion zwischen Desktop und "Metro" nicht. Das wirkt (auf mich) alles noch sehr Beta-mäßig und lässt sich nicht wirklich intuitiv bedienen. Ich habe den Eindruck, das MS hier auf Teufel komm raus unbedingt ein neues Windows veröffentlichen wollte, obwohl die GUI erst halb fertig ist. Natürlich wird jetzt wieder das Argument kommen, das man sich doch bitte erst mal eine Weile damit einarbeiten muss, aber da entgegne ich wiederum, dass ich z.B. bei Unity (Ubuntu) und bei den Ribbons (bei der Einführung von Office 2007) ich mich auch im Handumdrehen zurecht gefunden habe und ich mich nach nicht einmal etwa einer Woche Nutzungszeit schon sauwohl gefühlt habe. Win8 nutze ich jetzt schon über einen Monat zum testen und spielen, aber produktiv würde ich damit nicht arbeiten wollen. Das wirkt alles sehr unausgereift. Aber das heißt natürlich nicht, dass ich "Metro" ablehne! Es heißt lediglich, dass MS hier noch jede Menge nacharbeiten muss, um Windows 9 wieder produktiv einsetzbar zu machen. Insbesondere das Zusammenspiel von Desktop und Metro muss noch nachgebessert werden, denn das empfinde ich jetzt eher als Zumutung bzw. als schlechten Witz. *** Aber das spiegelt natürlich nur meine eigene Meinung zu Win8 wieder. Es mag ja Nutzer geben, die Win8 in der Form toll finden, aber ich gehöre nicht dazu.
 
@seaman: Du, den Teil kann ich sogar voll und ganz verstehen. Ich programmiere ja Hobbymäßig sehr gerne, das mache ich natürlich auf einem Desktop-PC und nicht an einem Touchscreentablett. Auf dem Desktop der Startbutton mit seinem Menü schon eine sehr feine Sache, zumal man immer schnell mal kurz raus ist aus der Arbeit wenn zwischen dem Desktop und dem Kachelscreen hin und her geswitscht wird, schon alleine weil der Screen einfach alles verdeckt und man nicht wenigstens noch einen Teil seiner Arbeit im Auge behält. Ich bin ja auch dafür das man da zwei UI anbieten sollte, einmal die Alte und eine Neue optimal für Touchsccreens. Oder noch besser es werden Möglichkeiten geschaffen das eigene, nicht nur aufgesetzte, UIs programmiert werden können. So könnte man z.B. mal eine echte LCARS Oberfläche schaffen, die ich auch sehr schön für eine Touchscreenbedienung finde. Aber momentan iist das ja alles noch am Anfang. Wenn du mal den Werdegang von den Windowsoberflächen so verfolgst dann hat MS sich immer etwas zögerlich an das Optimum einer Oberfläche rangetastet. Denk nur an Win95 als der Startbutton erst eingeführt wurde, und erst bei Win 7 finde ich ihn eigentlich perfekt gelöst, also ohne ständig weitere Submenüs usw. Ich weiß gar nicht seit welchem Windows Verknüpfungen und Programme auf dem Desktop abgelegt werden konnten, aber auch das war nicht von Anfang an so. Naja, und jetzt bieten sie halt etwas komplett neues an, das durfte zwar schon getestet werden von vielen, aber so richtig was ändern wird erst das Feedback und die Erfahrung vieler Nutzer die das System wirklich benutzen und nicht nur testen. Also ich bin mir da sehr sicher das MS mit der Entwicklung weiter machen wird und es auch weiter verbessern wird. Nur irgendwo müssen sie ja für diese Entwicklung den Anfang machen. Was so alternativen angeht, wie Ubuntu oder Linux allgemein. Also ich habe gerade Ubuntu mal wieder ausprobiert, und das was mir da an UI geboten wird gefällt mir persönlich jetzt auch so gar nicht. Mal abgesehen das Linux nicht alle Programme bietet die ich gerne benutze.
 
Und in den Köpfen bleibt es weiterhin Metro ^^
 
@Raiden-2: In den Köpfen der Nerds allen anderen ist das e scheiss egal...
 
@Raiden-2: Metro ist für alle die ich kenne ein Großhandel.
 
Mir ist das wumpe wie sich das nennt. Hauptsache es funktioniert!
 
Ich werde es auch weiterhin Metro nennen. :)
 
Meine Güte, was für ein Geschiss um eine blöde Namensgebung
 
@jigsaw: Meinetwegen könnten sie es auch Hand-Peter nennen, Hauptsache, in allen Systemen funktionieren die Livekacheln vernünftig...
 
Metro klingt vom Namen her etwas besser. Aber he, wem interresierts? Funktionieren muss es ja wohl.
 
und? luna hieß auch "Windows XP-Stil (blau/olivgrün/silber)"....trotzdem wusste jeder was gemeint war wenn man von luna sprach. selbes bei aero
 
@freakedenough: luna.. noch nie gehoert
 
@-adrian-: Also ich kenne die Bezeichnung der XP-Oberfläche ;)
 
@Magguz: Gut ich fand die oeberflaeche eh immer haesslich und hatte immer classic genutzt. vllt wuesste ich dann wie sie heisst wenn ich sie auch genutzt haette
 
@-adrian-: jaaa... Die schönste war sie wirklich nicht... Hat aber ein bisschen Farbe auf den Desktop gebracht... Finde ich persönlich deutlich besser wenn nicht alles grau ist! Zuhause ist ja auch nicht alles grau ;)
 
@Magguz: Was bringt mir Farbe auf meinem Desktop wenn ich vom Desktop moeglichst wenig sehen will und moeglichst viel vom Programm.
 
@-adrian-: Hast du Taskleiste ausblenden an? Wenn ja gebe ich dir recht... Da ich aber das ständige gejuckel am unteren Bildschirmrand nicht mag, sehe ich immer die Taskleiste ;)
 
@Magguz: Nein die hab ich immer drin sogar auf 3 Zeilen. Wuerde mich aber jetzt stoeren wenn sie sich vom Rest der Anzeige abhebt.
Um so besser, dass dieser laestige Start knopf jetzt weg ist. der platz darunter war ja vergeudet.
 
@-adrian-: lästige Startknopf? Also ich liebe ihn und werde alleine deshalb nicht umsteigen... Okay diese unnütze Metro-Startoberfläche die man nicht ausschalten kann ist eigentlich der Hauptgrund aber was solls, bleibt 7 drauf :)
 
@Magguz: Naja ich hab das Startmenue nie gemocht. Programme installieren munter zeug rein .. ordernamen sind oft nichtssagend (per default)und bis ich mich durch das menue geklickt hab sind musste ich es 3 mal neu aufrufen wenn zu iele untermenues waren weil es in alle richtungen sich offnet und verschwindet wenn die maus falsch fliegt. mit den schnellstarts war es einfacher, aber ich hab mir meinen Desktop einfach in eine nUnterordner gelegt und diesen in die Taskleiste eingebunden. So hab ich alle Programm schnell zum aufrufen falls ich sie brauch
 
@-adrian-: Jeder hat so seine Vorlieben :) Ich bin eher einer der das Startmenü sehr gerne nutzt und einfach ab und zu aufräumt. Das muss man ja eigentlich nur einmal machen und zwar nach einer Neuinstallation... Wenn man alle Programme installiert hat, einfach in die zwei Startmenüordner rein dort alles aufräumen und umnennen und fertig :)
 
@-adrian-: Ich fand Luna auch extrem hässlich, besonders in dem Standard-Blau, da sah Classic echt noch besser aus. Ich hab mir mein XP aber lieber modifiziert, um es sauberer zu gestalten sogar direkt die Install-Files. Das sah dann richtig super aus nach der Installation. Naja und mit dem Startmenü magst du nicht ganz unrecht haben, bei XP habe ich auch lieber den Schnellstart genutzt. Aber mit Vista kam die verbesserte Taskleiste und das verbesserte Startmenü, was ich eig auch nicht mehr missen möchte. Mir würde es bei Win 8 schon reichen wenn ich Optionen hätte um gegen den Fullscreen-Hype entgegenzuwirken. Aber ist unwichtig, noch reicht mir Win 7. Sehe überhaupt keine Verbesserung in Win 8 die für mich selbst relevant ist. =)
 
@freakedenough: Denn Namen kannte ich nicht, habe immer den Zune-Stil geladen, sah schicker aus :)
 
@youngdragon: Dito :D Der ist auf meinem alten Laptop auch noch aktiv :)
 
Raider heisst jetzt Twix, sonst änder sich nix.
 
Ob das jetzt Metro, Microsoft-Design-Stil, Aero oder sonst irgendwie heißt ist 90% der Anwender egal, da sowieso alles insgesamt Windows ist. Viele wissen oft gar nicht was für eine Version sie installiert haben.
 
@nowin: Naja ob die alle wissen, ob sie auf windows unterwegs sind wage ich auch zu bezweifeln :)
 
Ich fand ja in Anlehnung an Harry Potter immer "du-weißt-schon-welche-GUI" oder "die-GUI-deren-Name-nicht-genannt-werden-darf" ganz witzig :)
 
Es hatte nie einen offiziellen Namen. Niemals. Selbst Metro stand in keinem offiziellen Pressedokument sondern war lediglich ein Entwicklungscodename. Microsoft nennt es eben so wie es gerade zum Kontext passt.
 
@Matti-Koopa: Von den Evangelists wurde allerdings immer von Metro-Style Apps gesprochen ;) Und war sogar so in VS drin.
 
Hotmail und Outlook Express haben sie ja auch schon x-mal umbenannt, diese Flachzangen. So etabliert man jedenfalls sicher keine Marke.
 
@Heimwerkerkönig: Outlook Express wurde einmal umbenannt und zwar zu Windows Mail.
 
@Knerd: Live Mail und die ganze Live-Suite schon vergessen?
 
@Heimwerkerkönig: Hat mit Outlook Express 0 zu tun ;)
 
@Heimwerkerkönig: Der Name der Benutzeroberfläche soll mit Sicherheit auch kaum beim Normalnutzer als "Marke" etabliert werden.
 
@Heimwerkerkönig: Mal abgesehen von den vorhergenannten Argumenten... Microsoft hat es diesmal ja nicht freiwillig umbenannt.
 
Ich nenne es einfach die "schlechteste Windows Desktop- GUI aller Zeiten". Damit weiß auch jeder sofort, was gemeint ist. Microsoft, ihr dürft diesen Begriff gerne verwenden, ich erhebe keinerlei Gebrauchsmusterschutz darauf.
 
@chronos42: Öhm, du hast vermutlich noch nicht Windows 1 und 2 in den Fingern gehabt, oder?
 
@Johnny Cache: Doch, zumindest Windows 2 kenne ich noch, das war mein Einstieg in die Windows-Welt. Eine gewisse Ähnlichkeit von Windows 2 mit Metro ist durchaus vorhanden.
 
@chronos42: Oha, noch so ein alter Sack. ;)
 
@Johnny Cache: Ja, wie schnell die Zeit vergeht...;-)
 
@chronos42: Für mich ist das einfach "Win8 Style".. vorher gabs auch "Vista Style" und "Win2000 Style" und "Win95 Style".. weiß man wenigstens was gemeint ist und spart sich diese Pseudo-Kunstbegriffe. ^^
 
@Trashy: Sicher? Win8 behinhaltet ja zwei GUIs zwischen denen es permanent wechselt und auch frühere Versionen wie Win7 hatten unterschiedliche GUIs wie Aero, Aero Glass und die klassische GUI.
 
@chronos42: :)
 
@chronos42: Ja, ich wüsste sofort, was gemeint ist: Der üble Beton-Look mit diesem "klassischen Startmenü" von Windows 95/98/NT. Richtig?
 
@chronos42: Ich finde die Idee mit den Kacheln nicht schlecht, Das Problem ist eben nur, das MS mit allen mitteln versucht, auch dieses Design Desktop Systemen aufzuzwingen.
MS Entwicklungen sehen auf den ersten blick immer toll aus, bunt, informativ, gekachelt - sobald man aber tiefer in das System blickt, wird man sehen, das alles noch sehr unausgereift ist, es keinen wirklichen roten faden durch das System gibt, alles nur irgendwie zusammengestückelt ist, ohne das sich einer einmal das ganze System anschaut hat..
 
@Horstnotfound: Richtig. Hätte man es zu freien Auswahl gestellt, ob man Metro und Apps auf dem Desktop haben möchte oder nicht, dann hätte es keinerlei diesbezügliche Diskussion um W8 gegeben. Ein paar wenige hätten Metro installiert, die große Mehrheit hätte es bei der Installation abgewählt, fertig. W8 wäre als sehr gutes und universelles BS in die Geschichte eingegangen. Das war schon bei der Preview ein oft geäuserter Wunsch. Aber MS hat genau das Gegenteil gemacht, Metro wurde erst recht fest eingebaut, alle Möglichkeiten der Preview, Metro abzuschalten, wurden entfernt. Epic fail....
 
@chronos42: MS will _ein_ Nutzungserlebnis, egal ob Smartphone, Tablet oder Desktop. Gerade dadurch kann sich MS von den anderen Systemenn abheben. Metro mag nicht allen gefallen, eine wirkliche Alternative zu diesem Schritt ohne gleich wieder als zu risikounfreudig zu gelten, gab es aber imho nicht
 
@zwutz: Was die Marketingabteilung von MS will ist mir persönlich scheißegal, "Nutzererlebnis" ist sinnfreier BWL-Sprech. Ich brauche ein vernünftig bedienbares OS und kein Senioren-Handy auf dem Desktop.
 
Egal, was man von dem UI halten mag, der Name "Metro" war toll und hatte Charakter und Wiedererkennungswert. Wenn man bedenkt, wie viele Milliarden Microsoft für jeden Mist ausgibt, ist mir nicht verständlich, warum man nicht ein paar Millionen für den Namen hingelegt hat. Das wäre zumindest marketingtechnisch mal eine gute Leistung gewesen...
 
Ey, das ist aber nicht lässig und amerkanisch genug, wenn dann muss das auch hierzulande "Microsoft Design STYLE" heißen. "Stil" - so was altbackenens, unglaublich.
 
namensgebung hin oder her, ich würde es super finden, wenn MS endlich eine interne Möglichkeit einführt, dass der User selbst entscheiden kann, ob er den Kachel-style oder direkt den desktop haben will nach dem boot.. da es mit externen mitteln möglich ist, das einzurichten, kann MS das auch wieder nutzbar machen. das wäre dann im sinn aller nutzer, selbst zu entscheiden, was sie installieren wollen als hauptbildschirm.. dann ist der name des kacheldesigns schnell egal.. :) und ein hauptverweigerungsgrund vieler user für windows8 aus dem weg geräumt..
 
@inge70: Es ist bloß ein Klick zum Desktop. Und wenn du zum Desktop willst, um ein Programm zu starten, z.B. den Browser, Skype, sonstwas, kannste auch direkt auf die jeweilige Programm-Kachel klicken. Somit ist es nichtmal ein zusätzlicher notwendiger Klick.
-----------
Sieh es mal so: Windows startet und macht für dich schonmal das Startmenü auf, damit du schnell das gewünschte Programm starten kannst. Was für ein Service ;)
 
Können die das denn nicht einfach Metrostyle nennen? Gut, ist zwar ein längeres Wort aber das dürfte doch namenstechnisch keine Probleme geben.
 
"Windows 8: Heißt Metro..." ich geh in der metro einkaufen oder fahr mit ihr. aber auf den rechner kommt mir so was nicht! :=))
 
Ich denke ist e nur ein "Platzhalter" und kann alles heissen egal wie sie es nachher nennen das Design ist von MS...
 
Es nervt! Also die ganze Diskussion um die Oberfläche ist mitlerweile eh zum gähnen, aber wieso ein Weltkonzern nichtmal die allerkleinsten Regeln beim Marketing beachtet ist mir absolut unverständlich. Jeder Depp weiß, dass es wichtig ist, bei einem gesetzten Namen möglichst lange dabei zu bleiben. Maoam-Werbung machts vor und ohnehin ist ein Namenswechsel stets eine sehr unbeliebte Sache, es seie denn man will sich eben von einem schlechten Image trennen. Was soll uns das also nun hier sagen Microsoft???
 
Die Leute lehnten die Metro-Oberfläche mehrheitlich ab. Microsoft hat auf seine Kunden gehört. Nun gibt es die "MS Design Stil" Oberfläche. Umbenennung sei Dank!
 
@Der_da: Ist fast wie der Apple-Firewall-Patch, bei dem die Beschreibung der fehlerhaften Funktion einfach umgeschrieben wurde
 
@klaus4040: Umbenennen hat bei MS ja Tradition: Hotmail > MSN > Windows Live > Outlook für den E-Mail-Dienst. Ich glaube sogar, auch .net war mal Name des E-Mail-Dienstes. Zumindest war das .net Logo auf der Anmeldeseite von Hotmail zu sehen. Speaking of .net: eigentlich sollte dies der Name von Windows XP werden. Hier wanderte der Name zwischen den Produkten hin und her, also erst E-Mail/E-Mail-Netzwerk, dann Windows, bis es zum Schluss endlich der Name für das heute Produkt .net wurde.
 
Das nenn ich mal einen griffigen Begriff. Was haben die denn für ein Marketing?
 
Namen sind Schall und Rauch.
Auf die Qualität und Praktikabilität kommt es an.
Egal wie die Oberfläche von Windows 8 heißt
es wird die Zukunft zeigen, ob MS mit seiner Strategie richtig fährt oder nicht.
Davon abgesehen....
Windows 7 läuft und läuft und läuft
 
Warum Nennt Microsoft das ganze nicht einfach "Eight UI" bzw. "8UI".
Bei letzterem könnte man - wenn man unbedingt ein Logo braucht - zwei Kacheln übereinander stapeln, daneben oder in die Kacheln mit einem Buchstaben pro Kachel dann "UI" in Segoe.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles