Toyota zeigt ein Skateboard mit Kinect-Steuerung

Der Automobilhersteller Toyota hat den Prototyp eines etwas außergewöhnlichen Skateboards vorgestellt. Diesbezüglich setzte der Partner von Microsoft unter anderem auf Kinect und einen Tablet-PC mit Windows 8. mehr... Kinect Kinect

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Super idee, dann geht man nicht immer den Knopf vom Radio suchen. ;)
 
@testacc: das tablet wäre beim ersten sturz im eimer oo
 
@Mezo: naja Surface soll ja einiges aushalten :-D
 
@testacc: hm...in meinem Auto muss ich das auch nicht....da ist unter anderem ein Lautstärkeregler am Lenkrad - find ich persönlich sicherer als mit der Hand erst rumfuchteln zu müssen
 
@TomDie: die neueren Autos haben eine Lenkradfernbedienung, aber nicht ältere Autos. ;)
 
@testacc: ältere haben auch kein Kinect, also was willst du uns damit sagen?
 
@JSM: Es geht um die Fernbedienung am Lenkrad. ;)
 
Hahahaha, und ist die Freundin zum Fahrer mal ganz nett im Auto geht als Impuls die Lautstärke hoch und runter :D
 
@Krucki: Oder Gas, Bremse, Gas, Bremse, Gas, Bremse, .... ^^
 
@desire: Um Gottes willen, hoffentlich setzen sie zum Beschleunigen niemals solche Sensorsysteme ein :D
 
Und wieder nichts aus Deutschlandingern.
 
Hey Alder, mach mal 'n Ollie! Wenn der dann wieder zu sich kommt, hat der dann wohl das Kinect und das Tablett in der Kauleiste stecken. Hoffentlich lässt es sich das ganze zerbröselte Zeug dann noch ohne Operation wieder aus dem Gesicht heraus bekommen. Falls aber nicht, zahlt die operative Kinectentfernung dann die Krankenkasse?
 
Was passiert beim BSOD?
 
Sau geil :D was für Bewegungen es noch so wahrnehmen würde ? XD
 
Mein 1985 gebautes Auto ist da doch wesentlich fortschrittlicher! Ich brauche zum Gasgeben oder Gaswegnehmen nicht mal die Hände, ich kann das mit den Füßen machen! Und dann habe ich die Hände frei z.B. zum Balancieren oder Lenken! Ist das Ding nicht klasse!? Und überhaupt! Wozu so´n Ding zum Skateboard-Fahren? Da bleibt doch vom eigentlichen Sport nicht viel übrig. Wenn solche "Erfindungen", dann doch besser für Rollstuhl-Fahrer, möglichst mit Reaktion auf die Mimik! Das hätte Sinn!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!