Windows 8: Toshiba liefert Startmenü-Ersatz mit

Der japanische Computerhersteller Toshiba rüstet seine neuen Notebooks- und Desktop-PCs mit Windows 8 künftig bereits ab Werk mit einem eigenen Ersatz für das weggefallene klassische Startmenü aus. Das Unternehmen folgt damit dem Konkurrenten Samsung. mehr... Toshiba, Windows 8 Tablet, Windows 8 Hybrid, Toshiba U925T, Toshiba Satellite U925T Toshiba, Windows 8 Tablet, Windows 8 Hybrid, Toshiba U925T, Toshiba Satellite U925T

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer typische Toshibasoftware und deren Aufmachung noch nicht kennt, dürfte sich jetzt freuen. Nach dem Kauf dann aber nicht mehr ^^
 
@DennisMoore: Hast du mal ein paar Beispiele? ^^
 
@Knerd: Ich finde grad keine passenden Screenshots. Unterm Strich ist es aber in den allermeisten Fällen so, dass die sich nicht an Design-Guidelines halten und es miot dem Skinning an manchen Stellen übertreiben. Schlimmer ist eigentlich nur Fujitsu wo die aktuellen Dienstprogramme eine UI haben die an die gute alte Win3.11-Zeit erinnern.
 
@DennisMoore: Deshalb normalerweise erstmal nach Kauf ne saubere Neuinstallation und dann kann mich die Toshiba oder sonstige Herstellersoftware mal muscheln ^^
 
@jigsaw: die OEMs machen das vorsorglich für die normalen User, die einfach Ihr gutes altes Windows wollen. Ohne fullscreen Kacheln, ohne umständliche Ecken und Berührungsempfindliche kanten etc.
 
@Winlover: ein hoch auf den stillstand.
 
@-adrian-: Wieso Stillstand? Mit einem "Startmenü" ist Win8 schlagartig "besser" und "Metro" ist immer noch da. WinTaste Start menü, shit+WinTaste Metro, eine elegante Lösung mit dem ich an "beidem" Teilhaben kann. Diese Art von Auswahl hätte man jedem Nutzer selbst überlassen müssen.Ein "Windows ClassicUI Environment" (nichts zu tun mit Classic Style) und "Windows ModernUI Evironment" Autobild Metro Anwendung klasse, rest kümmert mich wirklich gar nicht. Auswahl ist doch das höchste gut der freien Entscheidung
 
@Winlover: Dann sollten sie doch besser noch Windows 7 vorinstallieren, oder aber Windows XP - dafür gäbe es im Notfall ja sogar Windows 7 Themes...?
 
@jigsaw: Genau DAS habe ich bei den beiden Klapprechnern meiner Schwester sowie meiner schlechteren Hälfte auch gesagt (beide jeweils ein Gerät). Hab auf beiden vorinstallierte Version von Windows durch ein Win7pro ersetzt um danach festzustellen, was für ein riesiger Aufwand es dann doch ist, die Treiber so zum laufen zu bekommen, wie sie angedacht waren. Der Rechner meiner Schwester ist von 2009, die letzten Treiber, ungelogen hier Anfang 2010. Der Rechner meiner Frau von 2010 und schon im selben Jahr keine neuen Treiber mehr. Ich persönlich bin der Meinung, dass es jetzt zu einem Ungleichgewicht gekommen ist, da ein Teil der Treiber aktualisiert worden sind und ein anderer Teil noch so wie am ersten Tag. Die Deinstallation von Herstellerprogrammen kommt mit Aufwand einher. Driver Genius und ein Hardware Info Programm hilft da einem ungemein.
 
Ich kann es nur nochmal wiederholen, wie beim S-Launcher: Die richtige Entscheidung wäre es, dem Kunden eine Hilfestellung zum neuen Startscreen zu geben, da dieser eh auf allen anderen Geräten zum Einsatz kommt, die nicht von Toshiba sind und sich MS eh vom bisherigen Startmenü verabschiedet hat.. Ich kann schon das Gejammer der 0815-User hören, die dann mal n anderes Gerät in die Finger bekommen... "wieso ist das nicht wie bei meinem.. Buhuu".. Zur restlichen Bloat-Ware muss ich wohl nichts sagen.
 
@Slurp: Am besten wäre einfach ein kleines optionales Tutorial direkt nach der Installation von Windows 8, sonst weiß nämlich keiner wie das Konzept funktioniert. Es mag ja meinetwegen das mit Abstand beste Betriebssystem sein, aber man versteht das Konzept mit den neuen Menüs und der "Trennung" von Desktop und Startbildschirm nicht auf den ersten Blick.
 
@telcrome: Nach der Installation/Einrichtung wird man auf die Funktion der Ecken hingewiesen (zugegeben jedoch sehr dürftig).
 
@deadbeatcat: Mehr als dürftig, v.a steht da nur ~"Gehen sie mit der Maus in eine der vier Ecken" Warum man das machen soll oder was das bringt steht da nicht. Außerdem funktioniert es zu dem Zeitpunkt nicht an dem es angezeigt wird. Windows 8 Neulinge haben den Hinweis wahrscheinlich schon wieder vergessen wenn sie auf dem Startbildschirm sind. Viel sinnvoller wäre ein (einmaliger) Hinweis, wenn man bereits auf dem Desktop ist (ähnlich der Einführung bei Android 4.0+)
 
@creutzwald1105: Fairerweise muss man aber sagen, dass dort ausdrücklich "Nach der Vorbereitung" steht.
 
@telcrome: Da stimme ich dir zu, Windows 8 könnte ein ähnliches Tutorial wie damals Windows XP benötigen. Dann weiß der User wenigstens wie er mit seinem neuen PC zurechtkommt.
 
@DJ_Simon: "Willkommen bei Windows XP von Microsoft..." Da hab ich mich erst letztens durchgeklickt als ich XP in eine virtuelle Maschine neu installiert habe (für bestimmte Hardware). Sehr amüsant.
 
@telcrome: sehr gute Idee. Solltest dich bei MS als Marketing Experte bewerben.
 
Der einzige Grund warum ich Startmenü verwende ist, um Programme schneller zu öffnen. Das ist aber mit Modern UI auch schon Geschichte. Warum dann noch Startmenü? Schade, dass Hersteller diesen "Startmenü" Vorwand nutzen, um ihre Müll Software an den mann zu bringen. Hoffe, dass man es auch komplett entfernen kann.-
 
Die Leute bei Toshiba haben wohl Angst, dass die Kunden die Geräte reihenweise zurückschicken wenn sie es nicht schaffen den Laptop herunterzufahren.
 
@Chris81: Da gibt's immer noch den Ausknopf^^
 
Besser als den Kunden ins kalte Wasser zu schmeißen. Die meisten werden sich sonst fragen ob Windows kaputt ist wenn sie das startmenu nicht finden. Ich rede von Otto normal User.
 
@Winlover: Mein Vater heisst Otto (ernsthaft) und sein Kommentar war: "Startmenu? Was ist denn das? Achso das! Nee, das hab ich nie benutzt" ;-)
 
@jigsaw: fällt mir schwer zu glauben, nutz mal Windows 8 ohne das Metrostartmenu auf dem Desktop. Schon schwierig Programme zu öffnen, wenn man kein Startmenu hat.
 
wenn ich das system dann ueber das optionsmenue auf werkseinstellung zurueck setze - wird der kaese dann auch wieder installiert?
 
@-adrian-: Interessanter Gedanke. Ausgehend vom bisherigen Stand der Technik, respektive wie OEM-Installationen bisher funktionierten und wie die Rücksetzung funktioniert, kann man das schonmal vorsichtig bejaen.
 
@Kirill: Ich denke eher, das die Sachen rausfliegen. Wenn sogar Treiber runter geworfen werden, denke ich das auch diese Sachen runterfliegen.
 
Klasse. Noch ein Grund mehr, Geräte direkt von Microsoft zu kaufen, ohne unnützes Zeug drauf.
 
@Kirill: Ach, Microsoft verkauft auch Produkte ohne aktuelle Betriebssysteme?
 
@Johnny Cache: Warum sollte ich was ohne ein aktuelles BS kaufen wollen?
 
@Kirill: Sorry, mein Fehler. Mir war als hätte ich irgendwas von ohne unnützes Zeug gelesen. ;)
 
Spaghettilösungen. Windows 8 wird abenteurlich.
 
@kadda67:
ich weiß nicht ob es "abenteuerlich" wird - aber mir als Laie wird ein wenig mulmig zumute wenn ich daran denke das jetzt "jeder" Hersteller der "WIN8" auf seinen Systemen Installiert und ausliefert.
Für den Laien wird damit die ganze PC Geschichte noch undurchsichtiger, so frei nach dem Motto:
"Wie jetzt dein "WIN8" hat ein Startmenü. Ich habe "Nur" diese Kacheln. Da ist bestimmt was kaputt. Oder ich habe die falsche Version vom BS"...
Umgedreht geht das Gespräch auch... "Wie du hast kein Startmenü...."
Ich bleibe das (könnt mich dafür Steinigen:-)) Es wäre für MS die bessere Lösung gewesen den Kunden entscheiden zulassen... wenigstens bei dieser Version des BS. Bei "WIN9" hätten sie die Kunden vielleicht daran gewöhnt und das verschwinden nicht bemerkt...
Keine Ahnung.
 
@Nur ein Nutzer: ja der kunde steht ja drauf selbst zu entscheiden beim system. so wie beim browser oder. als ob es dem consumer interessiert wie er seine schei ss programme startet. hauptsache er kann irgendwo drauf klicken und der browser oeffnet sich frueher haben sie alles aufn desktop geknallt heute halt ins startmenue
 
Jetzt frickelt sich jeder selber was zustande, weil man den Anwendern zurecht nicht unbedingt das neue Windows 8 direkt zutraut! Eine Heterogene Landschaft sieht anders aus! Genau sowas muss Microsoft verhindern! Seis drum, ich ärgere mich jeden Tag mehr wegen dem Mist!
 
Windows 8 wird vllt. das Windows Mobile seiner Zeit, alle Hersteller bringen Verbesserungen für die UI heraus, die sinnvoll sind und so Windows besser bedienbar wird, aber das Wirrwarr aus verschiedenen Lösungen bricht Windows 8 wie Windows Mobile irgendwann das Genick.
 
Ich behaupt jetzt mal es ist nur noch eine Frage der Zeit bis nach dem offiziellen Launch von Windows 8 von dritter Seite eine Anwendung zu haben ist welche den Desktop von Windows 7, inkl. klassischem oder modernen Startmenü und seiner sämtlichen Funktionen inkl. aller bisher dagewesenen Desktopgestaltungsmöglichkeiten nachbildet. Möglicherweise sogar auch die bekannte Windows 7 LogonUI. Oder MS bessert nach und baut all das wieder ein was weggefallen ist. Ansonsten sehe ich für WIndows 8 ein ähnliches Schicksal voraus wie für Vista: "Es will irgendwie anscheinend keiner so richtig haben..." Bei Vista wars die sprichwörtliche Schwerfälligkeit, seine Instabilität und daß es RAM-Speicher gefressen hat ohne Ende. Bei Windows 8 wirds dann halt der fehlende offen gestaltbare Desktop mit seinem Startmenü sein...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.