Windows 8: Mehr als 5500 Apps im Store verfügbar

Die Zahl der speziell für Windows 8 entwickelten Apps ist in den letzten Tagen erneut vor dem Hintergrund der baldigen Verfügbarkeit des ersten Microsoft-Tablets mit Windows RT erneut kräftig gestiegen und hat die 5000er-Marke weit hinter sich ... mehr... Windows 8, App Store, Windows Store Bildquelle: Microsoft Windows 8, App Store, Windows Store Windows 8, App Store, Windows Store Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich seh es schon kommen, in paar jahren werden alle anwendungen nur noch über den windows store zugelassen und ms verdient daran mit. Die leute bei Ms sind nicht doof und führen es schrittweise ein. hat vor- und nachteile...
 
@sanem: Ich würde es sogar begrüßen, wenn es so käme. Dadurch würde nämlich die Gefahr von Schadsoftware deutlich verringert, da Microsoft in seinem Store strenge Vorgaben macht.
 
@Max...: siehe Apple.
 
@Max...: Ja, ganz toll, wenn man irgendwann nur noch ein geschlossssenes System hat, bei dem nur noch installiert werden kann, was MS "durchlässt".
Endlich kommt man dann auch nicht mehr in Verlegenheit z.B. einen CD oder DVD Ripper zu installieren, um Kopien von seinen eigenen Datenträgern zu machen. Oder andere Tools, die MS oder anderen nicht genehm sind. Zustände wie bei Apple, wo man nicht mal einen gammeligen IPOD wie eine externe Festplatte behandeln kann, sondern alles über ITunes abwicken muss. Doch, doch, das ist sehr zu begrüßen...Hand an den Kopf klatsch....
 
@chronos42: Wie in o1 schon zu lesen ist: Es hat Vor- und Nachteile. Der Sicherheitsvorteil ist nicht zu leugnen. Was die Aspekte angeht, die du aufgezählt hast, magst du recht haben, das hatte ich nicht bedacht ;)
 
@Max...: Ah, gut dann gibt es zum Glück auch keine Viren für smartphones und Pads, weder unter IOS noch unter android. Oh, Moment...
 
@chronos42: Bitte kein Müll schreiben...
Windows RT kommt mit Windows Explorer, DVD Ripper sind Programme die man im Metro UI schreiben kann...genau so wie die andere Tools...wieso sollte Microsoft es verhindern ?
Externe Festplatte erkennt Windows RT auch ...Windows RT ist kein IOS ...Es ist ein vollwertiges OS genauso wie Windows 7 aber SICHERER Durch Windows Store...Android ist jetzt schon voll versäuft mit MAlware...Und IOS ist fast Viren Frei...Also, ich bin für Windows Store
 
@pantou: Hier geht es nicht um Windows RT, sondern um das Store-Prinzip von Windows 8 allgemein. Die angeführten Programme waren Beispiele. Der App-Store ist ein Schritt in Richtung Bevormundung. Bei mobilen Geräten ist das bereits Realität, bei Windows 8 auf dem Desktop ist es erst der Einstieg. Es ist durchaus zu befürchten, dass auch auf dem Desktop irgendwann nur noch so Software installiert werden kann, wenn die Enwicklung so weiter geht. Wäre schön, wenn ein "bitte keinen Müll schreiben" Poster erst mal versucht eine Mitteilung zu verstehen, bevor er sein "bitte keinen Müll schreiben" hinausbläst.
 
@chronos42: Okay , lies es noch einmal durch was du geschrieben hast und denk mal darüber nach. Windows RT findet Apps ausschließlich auf Windows Store...Mit Windows 8 kann man x86/x64 frei installieren...Also , deine Argumentation trifft, wenn überhaupt, nur Windows RT
 
@pantou: Ich glaube, du hast seinen Beitrag nicht ganz verstanden. Er sagt doch gar nicht, dass es so ist, sondern dass es so kommen könnte. Das ist ein Unterschied.
 
@pantou: So allmählich kann ich nachvollziehen, warum PISA Studien immer wieder zeigen, dass die Lesekompetenz und die Fähigkeit, das Gelesene zu verstehen, bei deutschen Schülern oft zu wünschen übrig lässt.
 
@chronos42: Gut...wenn du so denkt...Aber irgendwie bin ich heute zu glücklich um zu streiten...:-)
 
@pantou: Dabei will ich dich keinesfalls stören...Beim Glücklich Sein, nicht beim Streiten natürlich.
 
@chronos42: laut einem Spiegelartikel trifft es mittlerweile auch den Großteil der Studenten. Er ist genauso glücklich wie ein Schwein auf dem Bauernhof, erst später kommt der Stress.
 
@chronos42: Deine "Zukunftsvision" ist absoluter Blödsinn. Ich kann das auch locker begründen: Windows wird zu einem erheblichen Teil in Unternehmen eingesetzt, die wiederum zum Großteil auf spezialisierte Software zurückgreifen. Du willst mir jetzt nicht ernsthaft erzählen, dass irgendwann z. B. das Krankenhausinformationssystem, mit dem ich täglich zu tun habe, von Siemens Medical über den Store zur Verfügung gestellt werden wird... So was brauchst du von Microsoft mit Sicherheit nicht zu erwarten. Die Möglichkeit, Software stinknormal über "Setup.exe" zu installieren, wird selbstverständlich erhalten bleiben. Wer kommt nur immer auf so einen Müll...
 
@DON666: Dann wird es eine Super-duper-Ultimate-Firmen-Version von Windows geben, für 1000€ aufwärts (Achtung, eine Übertreibung ist gewollt!), so abwegig ist die Vision von Chronos gar nicht, wenn man bedenkt, dass die Entwicklung immer mehr weg vom eigentlichen Desktop geht.
 
@DON666: Du bist ein bischen naiv, das habe ich auch an anderer Stelle schon öfter bemerkt.
Dann bekommt Siemens z.B. einen eigenen Installationsschlüssel, den sie kaufen, um damit ihre medical und Simatic Software zu installieren. Nur mal so als Beispiel.
Damit bekäme Siemens sogar noch einen Schutz vor illegalen Kopien dazu.
 
@chronos42: Danke für deine psychologische Bewertung. Aber klar, wer nicht alles, wo "Microsoft" dransteht, kleinredet, und noch nicht mal Linux-Fan ist, ist natürlich naiv. Und nein, solcherlei Anwendungen sind definitiv nicht per "Store" zu realisieren, da bist du wohl etwas naiv bzw. unwissend, was große Anwendungen in vernetzten Umgebungen anbelangt, die über den heimischen Gebrauch hinausgehen.
 
@DON666: Jo, deswegen arbeite ich auch täglich mit genau solchen vernetzten Anwendungen. (Große Industrieanlagen)
Mit Dingen, die ein bischen weiterdenken erfordern, scheinst du schnell überfordert zu sein. Das kommt schon mal vor, wenn man jeden Mist unkritisch konsumiert anstatt sich mal ein paar weiterführende Gedanken zu machen.
Und wo habe ich was von einem "Store" gesagt im Zusammnehang mit der Siemens Software?
Es genügt dir nicht, nicht nur nicht etwas weiter zu denken, du verstehst offensichtlich auch zudem nicht mal im Ansatz, was ich geschrieben habe. Es disqualifiiert dich somit vollkommen als ernsthafter Diskussionspartner. Aber auch das ist keine neue Erkenntniss. Ein naiver Fanboy halt, den man jenden Mist vorsetzen kann, er frisst es dennoch und ist auch noch stolz darauf. Solche Leute werden benötigt, um Dinge einzuführen, die letztendlich nachteilig für alle betroffenen sind, obwohl das viele am Anfang noch nicht bemerken. Funktioniert in der Wirtschaft genau so gut wie in der Politik.
 
@chronos42: Kurz und knapp: Spinner. Ich habe es nicht nötig, mich hier von einem Hanswurst wie dir beleidigen zu lassen. EOD
 
@DON666: Ich werde dich weiterhin korrigieren, wenn du Blödsinn schreibst, da wird dir dein EOD nichts nützen...;-)
 
@Max...: Ein System ist nie zu 100% sicher, aber wenn man einen ordentlichen Schutz hat und zusätzlich sein Hirn benutzt, dann sollte man eig auch keine Probleme haben. Klar Ausnahmen kann es immer geben, aber ich bin davon überzeugt das die Meisten es sich selbst zuzuschreiben haben wenn sie sich etwas einfangen. Ich habe seit 6 oder 7 Jahren keine Probleme mehr mit Schad-Software gehabt. In meinem Bekanntenkreis kenne ich auch keinen der die letzten Jahre Probleme hatte. Von daher frag ich mich echt ob man in deinem ersten Kommentar überhaupt ein Argument findet.
 
@Si13nt: Du sagst es ja selbst: "wenn man einen ordentlichen Schutz hat und zusätzlich sein Hirn benutzt". Das ist für mich und offensichtlich auch für dich selbstverständlich. Leider zeigen aber Umfragen immer wieder, dass viele Leute genau diese beiden Aspekte eben nicht einsetzen. Daher würde ein kontrollierter Store eben für diese Leute eine höhere Sicherheit bieten. Ob das nun die beste Lösung ist, sei dahingestellt. Am besten wäre es natürlich, wenn alle Leute ihr Hirn einschalten. Das wird jedoch leider nie der Fall sein.
 
@Max...: Gut da hast du nicht unrecht. Aber anders gesehen, wie sollen diese Leute denn dann noch dazulernen? ;)
 
Bin ich der einzige bei dem eher die Qualität als die Quantität zählt? Schön, dass der Store nicht tot ist, aber wenn ich sehe was es für unnütze Apps bei iOS und Android gibt, kann man schnell auf so eine Zahl kommen. Bringen tut es keinem was.
(Habe kein Windows 8, kann daher jetzt nur auf die Anzahl verweisen).
 
@MChief: Overhead ist überall dabei. Kommt halt immer drau an wie die Anforderungen zum einstellen einer App sind und ob dies auch kontrolliert wird.
 
@MChief: kannst ja mal auf der oben genannten seite schauen... und ja, auch ich glaube, dass der store schnell mit so ner kacke überrannt wird, momentan zumindest sehe ich jedoch überwiegend sinnvolle apps
 
@MChief: Also für die Apps, die zum Launch verfügbar sein werden, hat Microsoft sehr restriktive Vorgaben und setzt die auch rigoros durch. Entweder man erfüllt alle Anforderungen, besonders auch in Hinblick auf die Metro-Design-Guidelines, oder man bleibt draußen. In Zukunft werden die Kontrollen möglicherweise noch etwas gelockert, aber ich denke eine gewissen Kontrolle wird immer bleiben.
 
@Destructor2202: Ich hoffe, dass sie bei der Metro-Design-Guideline weiterhin sehr streng bleiben :)
 
@MChief: wo ist da jetzt der unterschied zu herkömmlicher software unter linux, windows oder mac??? 90% davon im internet ist schrott oder zeug, was kein mensch benötigt. installiere das was du brauchst und lass den rest links liegen. daran hat sich in den letzten 30 jahren nichts geändert! oder bist du unfähig dazu, selber deine software/apps/wasauchimmer auszusuchen und zu installieren???
 
@pinguingrill: Klar weiß ich was man installieren sollte und was nicht. Mich wundert es nur, dass das jetzt glaube schon die dritte "News" von WinFuture ist, die die Anzahl der Apps im Win8 Store betrifft und hervorhebt...
 
@MChief: na und? war doch vorher bei eifooon und android auch nicht anders. ständige jubelmeldungen über irgendwelchen neuen quantitätsrekorde zu deren appstores. wo ist das problem?
 
@pinguingrill: ich bin ehrlich gesagt darauf angewiesen was Foren schreiben. Entweder ich höre von einem Programm im Zusammenhang einer Problemlösung oder eine App wird von mehreren Seiten als gut befunden. Schliesslich kommen noch die Bewertungen der Käufer. Ich nutze zwar Programme und Apps die für mich vom Nutzen sind, kann aber auch, bei der Masse an Apps, nicht wissen ob es eventuell eine bessere Lösung gibt. Mich kotzt, ehrlich gesagt, der Appleshop aufgrund der Fülle an. Bei Grafikapps habe ich mich eingedeckt um letztendlich wieder bei Sketchbook und Brushes zu bleiben. Bei den Bewertungen gibt es Muster die nach gekauften Meinungen nur so stinken.... Nein, ich habe ehrlich nicht das Wissen um die Relevanz einzelner Apps und würde eine überschaubare aber hochwertige Auswahl begrüßen.
 
@Yepyep: aber ich mache es doch genau so! ich wollte nur damit sagen, das es zwischen neuzeitlich "apps" und alten "programmen" da kein unterschied besteht. bei beiden muss man sich informieren, testen, probieren, schrott filtern. darum verstehe ich nicht, warum man sich über diesen umstand jetzt plötzlich bei "apps" darüber aufregt.
 
@MChief: Ich gebe dir Recht - Qualität muss drin sein. Andererseits weiss Microsoft mittlerweile sehr gut, dass das schlichte Argument "unheimlich viele Apps" enorm wichtig ist bei der Kaufentscheidung. Und da wollen sie aufgrund der Erfahrungen von Windows Phone 7 bei Windows 8 nichts anbrennen lassen...
 
@MChief: Du bist nicht der einzige, aber einer der wenigen. Beim Marketing muss man nunmal auf Deppen zielen, weil es nur allzu viel davon gibt.
 
@MChief: Ich finde auch 1200 neue Apps in der Woche riecht ein bißchen nach Nonsens-App-Schwemme. Andererseits könnte es auch so sein, dass die ganzen Unternehmen die eh schon Apps für Windows 8 geplant hatten nun rechtzeitig vor dem Release damit fertig geworden sind. Ich hoffe mal letzteres ist der Fall.
 
@DennisMoore: oder man sieht es so: die apps sind ja an und für sich schon "da". Sprich, die Idee, die Funktionen etc. sind alle schon für iOS und Android geschrieben und liegen vor. Ergo muss das meiste jetzt "nur" noch portiert werden (ich weiß, auch portieren kann in einem komplett neu schreiben enden, aber so bisschen Planung und so fällt ja trotzdem weg)
 
Die Kids hier wollen aber was zum Spieli, keine langweiligen Apps!!!
 
Und welche der Neuzugänge sind gut/brauchbar/durchdacht? So lange MS da keine Infos drüber herausgibt und es keine Website mit den store apps gibt wie bei Google, solange können die sich ihre Anzahl von 5000 furz- und wetter-apps sonst wohin stecken.
 
@Jester22: Die Leute, die sich immer noch Android und iOS Telefone neukaufen, die bringen auch nur das Argument mit der ANZAHL der Apps^^ Aber da es Windows ist, wird man wohl im Windows Store vor allem Qualität finden. War ja bei den Win Forms auch so, dass es die wirkliche Brauchbare und spezifische Software nur für Windows gab.
 
@Jester22: Welche Apps gut/brauchbar/durchdacht sind kann Microsoft nicht sagen, denn das sieht jeder User unterschiedlich. Kennste die Sorte Apps wo man das Smartphone in der Luft schwingt und dann ein Peitschenknall ertönt? Für mich totaler Bullshit, für manche eine Killer-App ;) Aber es gibt ja ein Bewertungssystem, welches nach gewisser Zeit wenigstens einen groben Eindruck über die App vermittelt.
 
Sind schon namhafte/gute Apps von anderen Plattformen dabei? --- Vorschlag an die Redaktion: Macht doch eine kleine Übersicht von Apps, von denen Ihr denkt, dass die der Standard-User, der zur Zeit eine andere PLattform nutzt, sie auch gerne auf WP8 hätte - aber nur, wenn es sie auch tatsächlich schon für WP8 gibt.
 
@doubledown: Zalando, Deutsche Post, Ebay, Kindle, WetterPro, Focus Online, Cocktail Flow und jeden Tag kommen mehr dazu. Die Anzahl der Apps steigt wirklich schnell und es sind auch so langsam nützliche Apps dabei. Man sollte auch bedenken das die meisten Apps wohl erst Ende nächster Woche im Store zu finden sind, da ja erst dann Surface und Windows 8 offiziell auf dem Markt ist.
 
Für den deutschen Store stimmen die Zahlen nicht. Nicht alle englischen Apps werden auch in Deutschland veröffentlicht. Korrekte Tagesaktuelle Zahlen für Deutschland gibt es hier: http://win-8.de/windows-store/
 
Ich würde gerne mal wissen, warum man mit einem Surface (RT) angeblich soviel produktiver arbeiten kann als mit einem iPad, gerade wenn die App Anzahl so lächerlich klein ist. Das wird ja immer wieder behauptet. Keyboards gibts für alle Geräte (inklusive Android), Office (Alternativen) genau so und die darf man sogar für kommerzielle Zwecke verwenden. Allerdings gibts fürs iPad schon eine ganze Stange professionelle, für Tablets angepasste Software, von CAD-like Anwendungen, über Audio und Videoschnittprogramme, über Graphicapps. Bei über 300000 Tablet-optimierte Apps ist halt durchaus was produktives dabei. Ein Tablet mit dem man faktisch nichts machen kann, weil es nur eine Hand voll Software dafür gibt, ist in meinen Augen nicht produktiver als eines, wo es schon Produktionssoftware für gibt. Auf dem Surface Pro laufen ja dann immerhin auch Photoshop und Co. Ferner würde ich gerne wissen, woher die Leute, die immer wieder behaupten mit dem Surface könne man besser produktiv sein, das wissen, schließlich gibt es ja noch keine unabhänigen Hand-ons oder Reviews!
 
@GlennTemp: Die App-Anzahl sagt nichts über die Qualität der Apps oder deren Nützlichkeit aus. Statt 500 Millionen Apps in einem Appstore würden mir auch 150 Stück reichen, wenn sie denn alles ermöglichen was ich mit dem Gerät machen will und jede einzelne App qualitativ hochwertig produziert wurde.
 
@DennisMoore:
Tut sie nicht, aber das Argument ist trotzdem nicht so stark. Wenn ich 500000 Apps habe und davon 50% Schrott sind, sind immer noch 250000 gute dabei. Wenn bei 5000 die Hälfte Schrott ist, habe ich einen wesentlich kleineren Fundus an Möglichkeiten. D.h. die Wahrscheinlichkeit, die 150 zu finden, die Dir nützen ist bei einer größeren Grundmenge wesentlich größer. Ergo wirst du im Ökosystem mit größerer Grundmenge wahrscheinlich produktiver sein können, wenn es ansonsten ähnliche Grundvorraussetzungen bietet (Tastatur, Office, Businesintegration, 3rd Party Equipment). Zumal sich MS aufgrund der vergleichsweise hohen Preise für Apps in WP7 auch nicht gerade positiv hervorgetan hat. Ich weiß allerdings nicht, wie das Preisniveau unter Windows Apps ist.
 
@GlennTemp: 150 gute Apps in einem Haufen von 250000 "guten" Apps zu finden ist die Nadel im Heuhaufen suchen. 150 aus 5000 rauszusuchen ist schon eher möglich. Ich für meinen Teil weiß also in einem riesigen Ökosystem überhaupt nicht ob ich bereits optimale Produktivität mit den von mir gefundenen Apps erreicht habe, weil ich gar keine Überblick über alle Apps habe die es in einem Bereich gibt. Bis ich die alle ausprobiert habe bin ich alt und grau.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles