eBay greift Amazon jetzt über Smartphones an

Der Online-Handelskonzern eBay hat es geschafft, seine Krise vollständig zu überwinden und nicht nur an die einst glanzvollen Zeiten anzuknüpfen, sondern diese sogar zu übertreffen. Die Basis dafür bilden erneut äußerst solide Geschäftsergebnisse. mehr... Logo, Ebay, Online-Auktionshaus Bildquelle: Dru Bloomfield / Flickr Logo, Ebay, Online-Auktionshaus Logo, Ebay, Online-Auktionshaus Dru Bloomfield / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn ich sehe, was für eine EMail-Flut eine ebay-Bestellung/Auktion auslöst (oder noch besser: mit Rücksendung/Umtasuch !), dann ist für mich klar, wo ich in Zukunft bestelle: amazon (aber nur DIREKT bei amazon, Marktplatz ist genauso ein Horror). Und von Gebühren (auch Paypal) + Versandkosten braucht man ja garnicht erst zu reden...
 
@pubsfried: Genau. Wäre schön wenn man den Marketplace vollständig ausblenden könnte oder daß die Suchfunktion für Prime richtig rechnen würde.
 
@Johnny Cache: Das funktioniert, du kannst alle andere ausblenden und nur die anzeigen lassen, die direkt über Amazon versandt werden.
 
@hhgs: Das ist sicher ein guter Tipp. Aber noch besser wäre, wenn Du gleich angedeutet hättest, wie das geht. Dann wäre auch Johnny Cache geholfen!
 
@Kiebitz: öhm, das sieht man doch sehr deutlich links in der spalte..
 
@He4db4nger: sicher kannst du bei jeder produktsuche amazon als Anbieter auflisten lassen, was ich aber eigentlich sehr lästig finde. wie wärs mit einer Option direkt in "mein Konto", wo ich festlegen kann, welche Händler ich sehen will? aber das wird amazon vermutlich deshalb nicht machen, weil amazon marketplace genauso wie ebay die dort inserierenden Anbieter gnadenlos abzieht... ich bin dazu übergegangen, wenn ich was per marketplace kaufen will, die Anbieter direkt anzuschreiben... die verweisen dann (bisher) auf ihren herkömmlichen Shop, bei dem man a) ein sowieso günstigeres Angebot bekommt bei einer größeren Bestellung, b) nicht für jeden Artikel extra Versandkosten abgeknöpft bekommt (wie bei amazon marketplace üblich - obwohls 1 Bestellung ist. Aber auch Ebay ist hier und da günstiger als Amazon, kommt zwar nicht oft vor, aber es ist möglich... neuware sofort Kauf versteht sich.
 
@pubsfried: sehe ich auch so. dazu kommt, Amazon bietet zahlen auf Rechnung an. was sehr praktisch ist meiner Meinung nach.
 
@pubsfried: eBay ist für mich der reine Horror geworden. Vor allem aus diesem einfachen Grund: Während ich bei Amazon in den letzten Jahr[zehnt]en bestimmt schon mehr als 1000 Bestellungen aufgegeben habe und IMMER !!! alles in Ordnung war, liegt die Wahrscheinlichkeit dafür, dass irgendwas nicht in Ordnung ist bei eBay etwa bei 50 Prozent! Oft erhält man die falsche Ware, oder es passiert irgendeine Verarsche. Und der Käuferschutz ist eine reine Farce - um ein Beispiel herauszugreifen: Ich habe mal statt einer DVD eine Raubkopie erhalten, sogar mit falschem Inhalt, und habe mein Geld nie wiedergesehen!
 
ebay ist für mich in den letzten jahren immer mehr zum roten tuch geworden... überschwemmung von billig-asia-produkten in der suche, händler, die mit den versandkosten ihren gewinn maximieren, lange lieferzeiten und richtiger käuferschutz nur im zusammenhang mit paypal.. im gegenteil dazu hat amazon doch vorteile; vor allem, da die meisten preise die selben sind
 
@Slurp: Kann ich nur bestätigen, nachdem ich vor Längerem dreimal hintereinander großen Ärger hatte hab ichs ganz sein gelassen. Es macht halt einfach keinen Spaß wenn man sich etwas bestellt, sich darauf freut und immer im Hinterkopf hat: "Hoffentlich klappts, hoffentlich gibts keinen Ärger"
 
@jigsaw: Ich kann es nicht bestätigen, obwohl ich auch der Meinung bin, dass eBay sich stark verschlechtert hat. Aber seit 2002 hatte ich bis jetzt 1 Vorfall den ich nicht klären konnte und die Polizei einschalten musste. Bei Festpreisen oder bei Händlern hatte ich noch nie Probleme und die Versandkosten vergleiche ich vorher. Warum das manche Händler so machen ist mir als Verkäufer auch durchaus klar. Wenn doch irgendwelche Probleme auftreten, habe ich als Käufer bei eBay praktisch alle Rechte. Und bezahlen tu ich sowieso nur mit Paypal, denn dieser ist für Käufer ein Segen und für Verkäufer ein Fluch. Wenn es mal zu Stress oder Verzögerungen kommt, dann nur mit privaten Anbietern und da kann eBay nicht wirklich das dafür.
 
@Slurp: nicht zu vergessen die äußerst fairen verkäufe von pappkartons und das ausnutzen von kleingedruckten - klar kann man sich mit lesen davor schützen - das systemathische ausnutzen einer möglichen schwäche ist aber schlichtweg assozial...
 
@slashi: Das war wieder lustig letzten Monat: Da wurden für Mondpreise von teils einigen 1000 Euro die Auto-Sammelheftchen von Penny angeboten, und sicher ein paar Leute damit betrogen. Man sucht nach bestimmten noch fehlenden Aufklebern, mit denen im Angebot gross geworben wird, und erfährt erst auf den dritten oder vierten Blick oder im Kleingedruckten, dass genau diese Aufkleber auch im Angebot FEHLEN... einer von unzähligen typischen Betrugsversuchen.
 
eBay wird bei mir nur noch in den seltensten Fällen genutzt, für Käufe verwende ich meistens Amazon. Nur wenn ich was verkaufe, benutze ich eBay, da man dort immer noch die meisten Käufer anspricht, aber aufgrund der 9% Verkaufsprovision lohnt es sich eig. nicht mehr. Ok, es gibt natürlich auch noch die Möglichkeit sich mit dem Käufer zu einigen, die Transaktion rückgängig zu machen um sich die Gebühren zu sparen, aber trotzdem total umständlich. PayPal ist zwar ganz nett aber auch nur bei Käufen, sonst fallen da zusätzlich noch Gebühren an, darum akzeptiere ich nur noch die altbekannte Überweisung in den Zahlungsbedingungen. Auch habe ich letztens eine E-Mail von PayPal bekommen, dass sie ab jetzt mein Geld bis zu 21 Tage einfrieren, weil ich wohl mein erhaltenes Geld aus früheren eBay-Verkäufen sofort auf mein Bankkonto überwiesen habe. Soll wohl ein Schutz für die Käufer sein. Geld wird erst freigegeben, bis der Käufer das Paket erhalten bzw. mich bewertet hat. Aber über PayPal bei Käufen kann ich nichts schlechtes berichten, funktioniert einwandfrei und ist sehr praktisch, wenn man kein Online-Banking hat.
 
@Liter: Was ist das denn für eine Logik? Wenn mich der Käufer nicht bewertet bekomme ich gar nix ?!
 
@sky-yoshi: Doch aber dann erst nach 21 Tagen. So habs ich zumindest verstanden^^
 
@sky-yoshi: Paypal ist für Verkäufer mit Abstand das schlimmste was es gibt! Die frieren dir das Geld ständig oder wirkliche Begründung ein. Der Zweck ist natürlich klar, zinsloses Dahrlen was du Ihnen damit gewährst.
 
This shit still exists?
 
Habe Amazon Prime mal für 30 Tage probiert und bestelle seitdem eigentlich nur dort. Amazon hat auch eine möglichkeit mit nur einem Klick zu bestellen - und man bekommt nur eine E-Mail. eBay ist mir da oft viel zu kompliziert. Ich vergleiche gerne mal dort und kaufe da auch Dinge, aber eigentlich nur, da diese bei Amazon nicht verfügbar bzw gelistet sind. Generell ist mir Amazon um einiges Sympatischer, da zahle ich auch gerne ein paar € mehr :)
 
Ich kaufe alles bei Amazon Prime und wenn es dort etwas nicht gibt, kauf ich es meistens im Einzelhandel. Im Internet existiert für mich nur noch Amazon. Man bestellt mit einem Klick und am nächsten Tag ist das Paket in der Packstation. Kein nerviges Warten, einfaches Zurücksenden usw. eBay benutze ich nur zum gelegentlichen Verkaufen aber leider ist dort die Kriminalität (gestohlene Waren) auch sehr groß, weshalb ich auch das Verkaufen in Zukunft woanders abwickeln werde.
 
@dynAdZ: eBay ist aber leider DIE VERKAUFSplattform für jegliche Sachen. Gibt leider keine Alternativen wo so viele Leute unterwegs sind wie dort. Einige empfehlen vllt noch Hood.de aber die kannst auch vergessen.
 
@Liter: eBay ist vor allem DIE Verkaufsplattform für gestohlene Navis (siehe Stern TV von gestern ;))
 
@dynAdZ: Ich kann den letzten Satz nur bedingt verstehen: Du verkaufst dort gelegentlich, aber weil da desöfteren gestohlene Sachen verkauft werden willst du dort auch nicht mehr verkaufen? Verkaufst du gestohlene Sachen?
 
@Ex!Li: Wohl kaum, aber ich will mich nicht auf einem Portal herumtreiben, auf dem die Kriminalität durch den Verkauf von gestohlenen Artikeln äußerst hoch ist.
 
@dynAdZ: Und damit bewirkst du genau was?
 
@Ex!Li: Was hat das mit "bewirken" zu tun, ich möchte es einfach nicht und fertig. Das kann doch jedem selber überlassen sein, auf welche Websites er geht. Ich glaube auch nicht dass hierfür umfangreiche Begründungen nötig sind.
 
@dynAdZ: Natürlich ist das dein Recht und benötigt keine weiteren Rechtfertigung. Nur denke ich mir ja dabei, dass ich evtl. von den Leuten was lernen kann, weil jede Entscheidung irgend einer Logik folgt. Ich sehe keinen logischen Sinn dahinter, mit der Begründung dass dort gestohlene Sachen verkauft werden, nicht mehr zu verkaufen. Und daher wollte ich mal nachfragen, aber naja....
 
@Ex!Li: Ein eine tiefere Logik steckt nicht dahinter, nur dass ich mich nicht mit einem Haufen osteuropäischer Hehlerbanden auf einer Plattform rumtreiben will ;)
 
ebay ist einfach nicht standardisiert. würde die Verkaufsabwicklung standardisiert sein, ginge die Nachrichtenflut auch zurück. Einige nutzen Afterbuy, andere widerum was anderes. jede Bestellung ist irgendwie immer anders (bei verschiedenen Anbietern). ein express checkout gibts nicht, obwohl Paypal durchaus sowas anbietet...
 
Amazon ist vieeeeel seriöser und netter als ebay find ich total, ich liebe amazon
 
Ebay ist zurück? In einem Paralleluniversum vielleicht.. die 9% pauschale Kosten + PayPal gebühr sind einfach zu viel... Ich kaufe bei Amazon! Immer alles top !
 
@citrix no. 2: Dann informier dich doch mal über die Provisionen bei Amazon. Du wirst staunen.
 
Wie kann man amazon mit ebay vergleichen? Meilenweit entfernt, in jeder Hinsicht. amazon weltbester Service eines Onlineshops, ohne wenn und aber Geld-zurück-Garantie innerhalb 24 Monaten (Gewährleistung), Blitzlieferung, etc. pp.
 
AMAZON ist DER Onlinehändler überhaupt für mich. Ich kaufe nur noch dort. Vom TV bis zum Popcorn! Kein Witz. :-)
Erstklassiker Service steht bei Amazon ganz oben!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessantes bei eBay

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.