Surface: So enstand das erste Tablet von Microsoft

Microsoft hat einer Reihe von ausgewählten amerikanischen Journalisten einen Einblick in die Entwicklungsabteilung hinter seinen neuen Surface-Tablets gegeben und dabei auch zahlreiche Informationen verlauten lassen, die den Aufwand hinter ... mehr... Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface, Steven Sinofsky Bildquelle: Microsoft Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface, Steven Sinofsky Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface, Steven Sinofsky Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt gibts hier sogar ein Making-of über dieses Teil. Uns bleibt wirklich nichts erspart ^^ Was mir an Surface (RT) besonders gefällt: Ich darf das mitgelieferte Office nicht beruflich einsetzen; die Tastatur ist de facto nur benutzbar, wenn ich einen Tisch zur Verfügung habe; kein 3G (bei dem Preis kaum nachvollziehbar, schon gar nicht bei der teureren Variante); noch auf lange Sicht vergleichsweise wenige Apps; und man weiß noch immer nicht, welche Peripherie an dem Teil überhaupt betrieben werden kann. Das Gerede von MS im Vorfeld, wonach dieses Gerät eine Art-Desktop-Ersatz bzw. vollwertiger PC wäre - und aus diesem Grunde den "normalen" Tabletts haushoch überlegen sei - entpuppt sich immer mehr als astreiner Bullshit. Für max 300 Dollar Kaufpreis hätte ich darüber hinweg gesehen, aber sicher nicht für rund 500 Öcken oder mehr.
 
@Heimwerkerkönig: Och Junge dann warte doch einfach auf die Pro Version und schon hast den genannten adäquaten Ersatz.
 
@Heimwerkerkönig: ich habe lieber ein hochwertig verarbeitetes Gerät, was lange hält und durchdacht ist. 0815-Kram gibts im Android-Lager bei Aldi neben der Salami..
 
@fazeless: Mit dem Surface RT hast du dann ein hochwertiges Gerät, mit dem du auf absehbare Zeit außer Surfen nicht viel machen kannst. Viel Vergnügen. Im Übrigen gibt es auch solide verarbeitete Android-Tabletts. Und das iPad ist glaube ich auch kein billiger Schrott (Wahnsinn, dass ich hier mal Apple als Positivbeispiel anführe ^^)
 
@Heimwerkerkönig: Das Pro ist als "Desktop-Laptop"-Ersatz gedacht... ie RT Version wird aber für die meisten E-Mail-Surf-Office-User ausreichen. Der Preis ist eben höher als viele gedacht haben, was jedoch nichts daran ändert, dass das Teil gutes Design und hoffentlich auch Funktionalität vereint. Ich z.B. interessiere mich bei so einen Produkt auch für's "Making-of", weil ich so etwas einfach gerne sehe. Jeder mag eben andere Dinge. Zum Thema: Office. Du kannst die Lizenz aber "upgraden", um es beruflich nutzen zu können. So steht das zumindest als Fußnote auf der Bestellseite. Aber seien wir doch mal ehrlich, dass das Ding ein Lifestyleprodukt für Privatanwender ist. Es ist interessant, aber wirklich brauchen tut es niemand. Genauso wie die meisten Smartphones etc... Ich beschwer mich doch auch nicht über den Preis und Nutzen einer Kreuzfahrt :)
 
@Heimwerkerkönig: Surface Pro ist der Desktop- und Notebookersatz. Nicht Surface mit Windows RT. Außerdem gibts auch eine etwas dickere Tastatur mit richtigen Tasten die man ohne Tisch verwenden kann. Und ob du dein Office RT beruflich nutzt oder nicht wird am Ende keinen interessieren. Niemand hindert eine Firma daran ein RT-Tablet für die eigenen Mitarbeiter anzuschaffen.
 
@DennisMoore: Das stimmt nicht ganz, da der Stützfuß, egal welche Tastatur man verwendet, ausgeklappt werden muss. Dafür brauche ich in der Regel einen Tisch bzw. eine gerade Abstellfläche. Im Übrigen, ein Desktop-Ersatz ohne 3G? Kaum Apps? Win32-Anwendungen die aufgrund der Fummeligkeit bei der Bedienung, zumindest für jeden der keine Kinderhände hat, kaum brauchbar sind?
 
@Heimwerkerkönig: Mein Desktop hat auch kein 3G. So what? Wenn man einen Desktopersatz braucht, dann verwendet man auch Desktopanwendungen und keine Apps. Man kann aber auch Apps verwenden wenn man will. Und wenn man nicht mit der Tastatur arbeiten kann oder will weils einem zu unbequem ist kann man die OnScreen-Tastatur verwenden.
 
@DennisMoore: Auf einem 10 Zoll-Touch-Teil fummelige Desktop-Anwendungen zu verwenden, macht wohl kaum Spaß, oder? Kennst du die Videos von Geräten mit ähnlich großen Displays auf denen Windows 8 lief, und wo die Nutzer ständig daneben tippen, weil Microsoft hier bei der Umsetzung herumgemurkst hat? Sinn und Zweck eines mobilen Geräts ist es, überall damit problemlos, ohne Herumgefummel, ins Netz gehen zu können, wenn man möchte. Das ist der Unterschied zum Standard-Desktop-PC. Geht mit dem Surface aber nicht. Geht z.B. auch mit dem Nexus 7 nicht, könnte man sagen. Wobei letzteres Gerät jedoch ein reines Spaß-Teil für die Couche ist, Surface aber ganz andere Ansprüche erhebt. Um die Sache hier zu beenden: Surface ist an sich ein gutes Konzept, aber ich finde die gebotene Leistung passt nicht zum Preis. Wenn ihr das anders seht, bitte, dann ist das eben so. Eines ist aber sicher: Mit Surface wird Microsoft, wie groß angekündigt, sicher nicht den Markt aufmischen. Das geht bei der einzementierten MArktmacht von Apple nur über Kampfpreise. Aber da hat MS ja vor den OEMs im letzten Moment den Schwanz eingezogen (sonst hätte Ballmer nicht noch vor wenigen Wochen punkto Kaufpreis, unter anderem, von 300 Dollar gesprochen.)
 
@Heimwerkerkönig: meine fresse, bekommst du gleich noch schaum vor den mund, nur weil microsoft das surface rausbringt? junge beruhige dich mal wieder! oder kauf es einfach nicht und alles ist gut! :D
 
@Heimwerkerkönig: Stell dir mal logisch vor, dass du auf einer weiten Fläche einfach nur auf einem Stuhl sitzt, der eingebaute Ständer hat einen einigermaßen großen Halt (Durch den großen Abstand zwischen Tablet und Fußunterseite). Dadurch kannst du das Ding auch einfach im sitzen auf deine Beine stellen, wenn man auf dem Sofa liegt die Beine anwinkeln und dann da dran lehnen. Der Standfuß ist schließlich nicht mit Apples komischen Hüllen usw. vergleichbar (Hab ich nur beim iPad 1 getestet).
 
@Heimwerkerkönig: Wenn Du Businesstechnisch informiert wärest, wüsstest Du, dass Du das Office auch nutzen darfst, wenn Deine Firma ein Office mit SA bereitstellt.
Wenn Dein Business jedoch nicht einmal die RT Version zahlen kann, dann wirst Du sicherlich auch kein Office SA in der Firma vorfinden, wenn überhaupt eine Lizenz. .
 
@Healey: Kannst du mir dein Kauderwelsch bitte in ein allgemein verständliches Deutsch übersetzen? Dann bin ich gerne bereit darauf zu antworten?
 
@Heimwerkerkönig: Och Junge dann warte doch einfach auf die Pro Version und schon hast den genannten adäquaten Ersatz.
 
Beeidruckend..
 
@fazeless: Was?
 
@fazeless: so? Ich muss irgendwie die ganze zeit daran denken dass das nur PR ist und zu den 1.8mrd Dollar Marketing gehört. Davon werden halt Fotografen, bunte Inszenierungen und Videos bezahlt.
 
@fazeless: tatsächlich?
 
@123: Also ich finde es sehr beeindruckend das man fast 4 Jahre ein Tablet plant und entwickelt, welches nichtmal 3G besitzt.
 
Warten auf die Pro Preise... RT interessiert mich leider gar nicht. Aber vermutlich wird die Pro Variante verdammt teuer wenn die RT Geräte schon so viel kosten. 1000€ muss man wohl locker hinlegen...
 
@kgulti: Ca. 1.200,-, schätze ich. Dann aber hoffentlich gleich mit dem (dicken) Cover/Tastatur.
 
@departure: Weiß gar nicht genau ob man die vollwertige Tastatur benötigt. Würde das gerne mal testen, wie sich die Dünne anfühlt. Mir gefällt, dass die Dünne auch gleichzeitig schützt. Eine richtige Dockingstation würde mir noch mehr gefallen.
 
@kgulti: Könnte mir vorstellen, daß der Drittherstellerzubehörmarkt für eine echte Dockingstation sorgt. Die Schutzfunktion (also als Cover) ist bei der "dicken" Tastatur übrigens auch gegeben. Und die beiden Magnete halten auch diese sicher fest, sogar umgekehrt kann das Ganze an der Tastatur hochgehoben werden, ohne daß das Surface runterfällt.
 
"[...]so dass das Surface sich mit seinen knapp 680 Gramm Gewicht leichter anfühlen soll als gleich schwere Tablets anderer Hersteller." Aha... ein Kilo Äpfel fühlt sich auch leichter an als leichter an als ein Kilo Birnen. Ja ne, ist klar...
 
@PowerRanger: Ein XBox360 Controller wiegt knapp doppelt so viel wie das Lumia 800, er fühlt sich aber bedeutend leichter an.
 
@PowerRanger: Schon mal was von Haptik gehört? Es geht da auch nicht um das tätsächliche Gewicht, sondern um das Gefühlte. So wie beim Wetter... Temperatur, Gefühlte Temperatur... Es kommt also in erster Linie darauf an, wie unser Gehirn die von den Sinnen gelieferten Informationen interpretiert... Aber das wusstest du ja noch nicht.
 
@lungenfisch: Nein, wusste ich auch nicht. Wenn ich links in die Hand deren 680g nehme und einen Bleikotz, der 680g wiegt, werde ich keinen Unterschied merken. Wenn man es vorher schon in den Kopf gesetzt bekommt, bildet sich die Person den Mist doch eh nur ein
 
@PowerRanger: Ok, ich habe Fakten genannt und du hast noch nicht einmal einen 680g schweren Bleiklotz und das Surface bei dir, willst aber mit Behauptungen, meine Aussage widerlegen. Solltest du jedoch durch dein kleines Experiment herausfinden, dass es anders ist, als ich es geschrieben habe, werde ich deine Forschungsergebnisse selbstverständlich ansehen und offen für Neues sein! :)
 
@PowerRanger: News nicht gelesen? Es geht nicht darum, was die Waage anzeigt, sondern wie sich das Gewicht anfühlt. Und das hat was mit Gewichtsverteilung zu tun. Extra beworben hätte ich das jetzt aber nicht, auch das iPad3 hat einen Akku, der über das gesamte Gehäuse verteilt ist.
 
Wirklich putzig. Kaufen werde ich dieses Ding trotzdem nicht. Nice try MS.
 
@caldoron: Du kannst sie nicht einfach pleite gehen lassen! Ne jetzt mal ehrlich, da du wahrscheinlich sowieso ein allgemeiner Hater auf MS bist, ist denen deine Meinung wohl irgendwo egal^^
 
Ich finde es einfach gut! Jedenfalls was ich bisher weiss und gesehen habe. Ich werde es mir auf jeden Fall in Real anschauen und dann entscheide ich. Allerdings sollte es nicht mehr kosten als das iPad2 (399€ die kleinste Variante). Allerdings kostet ein iPad2 mit WiFi und 3 G dann auch schon 519€. Na mal abwarten, was da noch so kommt und wie sich die Preise in den nächsten Monaten entwickeln.
 
@Navajo: Du musst gucken was die 32 GB Variante mit Cover (Wegen dem Standfuß) kostet.
 
Der neunte Absatz ist sehr interessant! Ich will das Ding endlich anfassen dürfen; wird es das auch im MM geben oder bei Amazon?
 
Wartet doch mal das Weihnachtsgeschäft ab.... danach wird es billiger
 
@Windowze: Das hoffe ich. Doch wie weit geht's runter?
 
@departure: Wenn es bei MS als Verkäufer bleibt, bleibt es wahrscheinlich auch bis zur nächsten Version des Surface bei dem Preis
 
Was... 2009 erst mit der Planung begonnen? Reichlich spät, wie man jetzt sieht.
 
Leider werden die Kosten für genau diese PR-Bilder alle auf den surface Verkaufspreis aufgeschlagen. Mit bekanntem Ergebnis.
 
@Jester22: Ah ja, der o. g. PR-Termin, die veröffentlichten Explosionszeichnungen und die Videos erhöhen den Preis? Interessante Feststellung. Ich kenne aber andererseits keine Firma, die den Werbeetat von irgendwem geschenkt kriegt. NATÜRLICH fließt Werbung in den Produktpreis mit ein! Deine Posting kommt mir aber so, daß Du meinst, das der oben in der News genannte Pressetermin nun den Endpreis um 100,- EUR pro Gerät gesteigert hätte. Das wäre Blödsinn und ist garantiert nicht so. In Relation zum Gesamtvolumen des Projektes machen die PR-Bilder keinen Euro pro Gerät aus.
 
Huh? Ich dachte immer man zählt einfach die Kosten der Plastikteile zusammen und das ergibt dann den Verkaufspreis im Laden? Wie oft musste ich sowas hier lesen...
 
@MrManson: weiß doch jeder.. im Kino zahlt man ja auch für das Popcorn nur den anteiligen Kilopreis Mais..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte