Absatzkrise: Intel muss Produktion stark absenken

Der weltweit größte Chiphersteller Intel wird seine Produktion über die kommenden Monate hinweg spürbar zurückfahren. Damit reagiert man auf die anhaltend schwache Nachfrage nach seinen Produkten und daraus folgend hohen Lagerbestände. mehr... Intel, Prozessor, Medfield Bildquelle: Intel Intel, Prozessor, Medfield Intel, Prozessor, Medfield Intel

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
is doch super, effektives Sparen von Rohstoffen...
 
Warum alle par Monate etwas neues mit minimalen Änderungen kaufen?
 
@helix22: Weil auch kleine Schritte ein Weiterkommen ermöglicht.
 
@iPeople: deshalb stockst du alle 2 Monate CPU auf?
 
@gustle: Nö, aber wer sagt denn, dass ich alle kleinen Schritte mitnehme. Es kaufen ja wohl nicht alle zur selben zeit eine neue CPU, oder?
 
@iPeople: zeigt auch dein Name "ipeople" ;-)

Bei der Firma Apple ist es ja Alltag eine Kleinigkeit ändern und das schon geht der Hype wieder los ;-)
 
@andi1983: Und das wirde durch meinen Benutzernamen manifestiert? Interessant
 
@iPeople: Ja, das tun sie aber warum sollte jemand dafür ein par hundert Eure bezahlen? Das beste Beispiel ist das iPhone. Ein Buchstabe im Namen mehr und schon ist die neue Version fertig. Gegen sinnvolle Neuerungen habe ich nichts aber meist wird nur das Design leicht geändert und ein par bessere Teile eingebaut. Am Ende hat man dann mehr Speicher und eine bessere Kamera, was man am Ende aber fast nicht bemerkt.
 
@helix22: Wer sagt denn, das jemand viel Geld für minimale Ädnerungen ausgeben MUSS? Aber die Chips werden nunmal stetig weiter entwickelt. Ein i5 2. Generation ist immernoch ein i5, richtig. Jemand der diesen hat, wird keine zig Euro für einen i5 3. Generation ausgeben. Aber die Summe der kleinen Änderungen machen letztlich eine große Änderung aus, und irgendwann wird jemand mit einer uralten cor2Duo -CPU eine neue CPU kaufen. Beim iPhone genau das Selbe, kenne genug Leute, die das 4S haben und kein iPhone 5 kaufen, weil ihnen die Neuerungen nicht weit genug gingen. Aber wer ein 3 GS oder 4er hat, oder gar noch älter, für den ist das 5er eine saftige Neuerung.
 
was für ein katastrophaler rückgang! statt 3,47 mrd dollar gewinn auf 2,97 mrd dollar. ich hoffe intel muss demnächst nicht alle werke schließen.
 
@mil0: Wenn man nicht kleinkariert drüber lästert, kömnnte man direkt merken, was es wirklich bedeutet. Wenn das die Aktionäre nämlich übel nehmen,m kann solch eine Meldung sogar noch teurer werden.
 
@iPeople: Ach! Ich unterstelle Ihnen jetzt nichts, aber man könnte glatt denken, dass sie die kurzsichtige Meinung der meisten Aktionäre unterstützen. Es gibt in jedem Markt bestimmte Entwicklungen. Es könnte zu früh sein, um Spekulationen aufzustellen, ob Intel tatsächlich langfristig Probleme mit stetig kleiner werdenden Verkaufszahlen haben wird.
 
@mil0: Wird sich zeigen. Und in meinen Post ist eigentlich keine Meinugsäußerung enthalten, sondern nur Realität.
 
@iPeople: Eine Meinungsäußerung gab es eigentlich schon. Sie meinen, dass mein Kommentar kleinkarriert und lästernd war. Insofern haben Sie schon mal nicht recht, denn das ist Ihre Meinung. Weiters muss man mit der vorhandenen Realität nicht einverstanden sein und man kann dazu seine Meinung abgeben. So wie Sie das getan haben.
 
@iPeople: is hält die frage wer von den Aktionären den Begriff Spekulation nicht verstanden hat. wo steht denn geschrieben, das ein Ergebnis jedes Jahr erhöht wird? beim investieren kann man eben auch auf die Fresse fallen... und? wenn die Gier aber elementare Funktionen des Gehirns lahmlegen, finde ich diese Form der Erdung eigentlich für so manchen Geldsack angebracht
 
@Rikibu: Das ist richtig, das will ich auch nicht schönreden. Aber solange Spekulation legal und legitim ist, wird es sie geben. Im übrigen, es trifft dann leider nicht nur die Geldsäcke, sondern auch die normalen Leute, die entweder direkt oder über Fonds bei Intel (oder wem auch immer) anlegen.
 
@iPeople: ist doch deren Schuld. niemand wird zurbgeldanlage gezwungen, damit ein Anleger was gewinnt, muss es ein anderer verlieren
 
@iPeople: AMD ist im gleichen Zeitraum genauso runter gegangen, Sie haben vor Mitarbeiter zu entlassen und bei Intel wird es nicht anders sein. Ich hab heute wieder in AMD Aktien investiert, wenn schief geht hab ich halt pech gehabt. Ein guter Fonds investiert nicht nur Anteile im Technikbereich sondern streut so gut es eben geht.
 
@Rikibu: Ist wie beim Lotto :D
 
Hinzu kommt auch: aktuelle wenig Innovationen in Sachen Hardware und die Langlebigkeit: auch mit einem C2D kann man noch Windows 8 nutzen. Kenne sogar Leute (um genau zu sein: Berufsschule) die auf einen Pentium 4 Windows 7 draufhaben. Irgendwann ist die Welt auch gesättigt, wird sicherlich in Zukunft nicht mehr so stark wachsen (auch unabhängig von Finanz- und Wirtschaftskrise).
 
@zivilist: Was ist jetzt das Besondere an Windows 7 auf einem Pentium 4?
 
@iPeople: das ein Betriebssystem von 2009 auf einen Rechner mit einer CPU die von 2000-2008 gefertigt worde, läuft. Und ich rede hier natürlich von einer alten Pentium 4 CPU!
 
@zivilist: Und? Ich hatte Windows 7 auf nem P3 zu laufen. Kenne da noch mehr Beispiele. Das spriht doch für Windows 7, denn es läuft gut.
 
@zivilist: Sehe ich genau so, und da muss ich sagen, selber schuld Microsoft, Intel, Apple usw. was war denn das letzte was es im Desktop-PC Bereich wirklich neues gab und was jeder haben wollte? Tja... überleg... noch mehr überleg... also ich komme da so spontan höchstens auf USB, CD-ROM (bzw. später dann DVD, bei Blueray ging das Interesse schon stark zurück) und vielleicht noch WLan. Wie alt ist das? 10 Jahre oder 20? Die müssen mal wieder irgendwas entwickeln was jeder haben will, sonst wird das mit Wachstum im Dektop Bereich nie was. Touch wird die Sache wenigstens nicht ankurbeln, da werden sich einige Wenige vielleicht einen neuen Monitor kaufen und andere vielleicht irgendeine Touch-Maus, aber das war es dann auch.
 
Solche Dellen in der Nachfrage-, Umsatz- und Gewinnsituation gibt es immer mal wieder. Das sollte man nicht allzu hoch hängen. Schätze mal dass das Gros der User mit den letzten 3 durchweg guten Produktgenerationen Core2Duo, Core2Quad und Sandy Bridge einfach momentan keinen Bedarf nach einer neuen CPU haben. Beim nächsten Tick bei Intel wird das aber wieder anziehen.
 
@DennisMoore: Ich denke das die Leistung der Prozessoren für die meisten Anwender im Privatbereich inzwischen viel zu hoch geworden ist. Videoschnittprogramme werden zunehmend durch die Grafikkarte beschleunigt und die derzeitigen Computerspiele sind all zu oft nicht sehr Leistungshungrig. Ich gurke hier noch mit einer HD6970 und einem AMD Phenom II 955 herum 4 Kerne 3,2Ghz, eigentlich viel zu langsam für die Grafikkarte aber bis auf Metro2033 kann ich alles in guter bis sehr guter Qualität spielen (@1080p) und wenn ich bald auf den FX8350 Vishera Upgrade komme ich locker einige Jahre hin. Ich meine die Verkaufszahlen im high end Bereich werden mehr als dürftig sein, die breite Masse kauft sich Mittelklasse CPUs
 
@X2-3800: Videospiele machen bei mir gerade mal um die 25 Prozent Last auf einer Kiste. Da muss ich nicht gerade dringend losrennen um mir neue Hardware zu kaufen. Ob wohl ich schon Lust hätte mir noch was viel fetteres zu gönnen. Aber nötig ist es eben nicht unbedingt, das Rechenzentrum zu Hause ständig zu vergrößern. Auch dürften Frauen als Absatzbremse wirken, gibt sicherlich einige Männer, die übel unter dem Pantoffel stehen und darum kaum Zeit und Geld in Computer stecken dürfen.
 
@X2-3800: Nun, wenn man über Leistung nicht mehr punkten kann, dann muss man eben was anderes finden. Meinen Sandy Bridge i7 2600k könnte ich sicherlich noch 3-4 Jahre behalten. Vielleicht länger. Aber wenn eine neue CPU kommt die Vorteile in Sachen Energieverbrauch, Hitzeentwicklung oder integrierte Grafik bietet, dann könnte ich mich schon zu einem Kauf überreden lassen. Besonders dann wenn man es mal hinbekäme sauber auf CPU-Grafik zu schalten und die dedizierte Karte komplett(!) abzuschalten (oder auf reinen CUDA-Betrieb) und bei Bedarf genau andersrum zu verfahren. Die bisherigen Lösungen taugen nicht wirklich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links