1,45 Mio. Blogs wegen kurzem Zitat abgeschaltet

Aufgrund eines Hinweises auf eine mögliche Urheberrechtsverletzung wurden beim australischen Webhosting-Unternehmen ServerBeach 1,45 Millionen Blogs mit einem Mal vorübergehend stillgelegt. Getroffen hat es ausgerechnet Angebote für den ... mehr... Server, Datenzentrum, AT&T Bildquelle: David Jones / Flickr Server, Datenzentrum, AT&T Server, Datenzentrum, AT&T David Jones / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"monatlich fast 7 Millionen Dollar" O_O Muss ja riesig sein.
 
@MChief: Hehe, das ist geradezu eine Steilvorlage für kommende Schülerstreiche: DMCA Takedowns loslassen.
 
Mal abwarten wie lange es noch dauert bis bei dem Laut "Urheberrechtsverletzung" Weltweit das Internet abgeschaltet wird.
 
@lordfritte: Das hätte die Conten-Mafia-Lobby nur all zu gerne!
 
Zum Glück gibt es das nicht für Porn... denn Ich bin sicher, wenn man im Internet die Pornos verbieten würde, gäbs bald nur noch eine Website und zwar mit dem Titel "Gebt uns die Pornos wieder" [Zitat: Serie "Scrubs - Die Anfänger"]
 
@lordfritte: nicht mehr lange, wenns nach einer EU-Initiativbewegung geht. klick und weg http://goo.gl/jZ69A
 
@DerTürke: Oh man.. diese Frau wurde in ihrer Kindheit wohl ganz oft geschlagen...
 
@lordfritte: Das sehe ich anders: ,,Nicht oft genug!"
 
@DerTürke: Ouch. Ich frage mich, in welcher Form solche Leute und ihre Familien selbst im privaten Bereich das Internet nutzen. Sind das alles so dermaßen absolute Saubermänner (und -Frauen!), dass die wirklich rein gar nichts vor irgendwem oder irgendwas zu verbergen haben, oder besitzen die einfach nur ein extrem ausgeprägtes Provokationspotenzial, dass sie unbedingt den Rest der Menschheit mit so einem Dreck ärgern müssen? Ich bin wirklich gerade ziemlich fassungslos.
 
@DON666: vielleicht ist es so widersprüchlich wie in den USA, wo ein ultra orthodoxer christ den ganzen tag die überlegenheit der kirche und jesus predigt, die gebote aufzählt und alles andere verurteil, dann aber irgendwann gefilmt wird wie er sich in einer vollen windel, eingeschmiert in erdnussbutter auf dem boden rumrollt, während eine professionelle kleinwüchsige "dienstleisterin" ihn mit einer lakritzpeitsche verwöhnt °_°.
 
@DerTürke: Dachte ich mir erst auch, aber wenn dieser Käse so umgesetzt würde, wie die Alte sich das vorstellt, dann hätte sie ja gar keine Chance mehr, ihre schweinigeligen Fantasien im Netz auszuleben, da sie ja sofort selbst am Pranger stünde.
 
@DON666: Abwarten und bis dahin alles publik machen, damit wir nicht wieder wie die jungfrau zum kind kommen, siehe ACTA.
 
@DerTürke: Ich bin da relativ guter Dinge, dass so eine perverse Kontrollfantasie in dieser Form nicht umgesetzt werden wird. Sollte das ernsthaft in Erwägung gezogen werden, bin ich definitiv mit auf der Straße. Ist aber zum Glück (noch) der feuchte Traum einiger Spinner und Lobbyisten, und nicht offizielle Staatsräson.
 
wir arbeiten mit Hochdruck daran damit dem "Urheberrechtsverletzung"
auch die entsprechende Präsenz eingeräumt wird.
So kann das nicht weiter gehen "ironie off"
 
Ich kenne ein ähnliches Beispiel aus meiner Berufsschulzeit. Zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung haben wir Schüler uns damals die alten Prüfungen der letzten Jahre "organisiert". Waren dann halt Kopien ohne Lösungen usw. Es gab aber einen Verlag, der pro Prüfung um die 11€ haben wollte. Die meisten Prüflinge haben locker 15-20 Prüfungen zu Hause durchgeackert, was einen einzelnen Azubi schon um die 200€ gekostet hätte. Und nun rechne man sich das für einen ganzen Jahrgang aus... Etwa 100 Prüflinge x 200€ = 20.000€ für ein paar lausige Kopien... Nicht zu vergessen, dass Berufseinsteiger es eh schon schwer genug haben, nein, man muss sie auch gleich noch schröpfen!
 
@Joebot: Frag mal den Kindergartenchor, der das Singen für die Eltern anmelden muss und gegebenenfalls für die Aufführung der Lieder entsprechende Gebühren zu entrichten hat. Von der Verwendung nur nichtkopierter Noten ganz zu schweigen ...
 
@Joebot: Ja, muss echt hart sein. Jedes Jahr neue Übungen, neue Rechenwege, ganz neue Logiken der Aufgaben und weit und breit niemand, der das im Vorjahr ähnlich gemacht haben könnte...
 
@der_Dummschwätzer: Falsch, die Aufgaben wiederholen sich zufällig...
 
Moment, wir schalten mal kurz das Internet ab.
 
Tja, so wirds dann auch bald hier mit Hilfe des LSR aussehen..
 
Gedanke: Bildung > Urheberrecht | Realität: Bildung <Urheberrecht :-/
 
Was jetzt? Ein kurzes Zitat, oder ein kompletter Fragebogen? Da besteht ja wohl ein qualitativer Unterschied, lieber Autor. Im Übrigen sollte das Urheberrecht bei Fach- und Sachbüchern Büchern maximal 10 Jahre gelten. Genug Zeit, um damit Geld zu verdienen. Danach muss der Autor eben etwas neues produzieren, wie das der Rest der Menschheit ja auch tagtäglich machen muss
 
Viva la content mafia.
 
mmmmh, warum wird hier jetzt wieder übers urheberrecht gemeckert? in diesem fall gabs ja wohl ein kommunikationsproblem zwischen dem hoster und dem blogbetreiber! da kann das urheberrecht ja nix für.wenn der lehrer zb kinderpornos hochgeladen hätte, würden hier doch auch nicht alle über kinderpornos meckern. ja das isn blöder vergleich. aber der fehler der kurzen kompletten abschaltung wäre dann ja auch passiert. aber mein gott, ne kurze zeit nicht erreichbar... man kann sich auch an dingen künstlich auf/erregen...
 
Ich sag mal gut das SOPA & PIPA nicht durch gingen. Weil dann hätte man nichtmal mehr einen Verdacht gebraucht um den gesamten Hoster zu sperren...
 
Kleine Klugscheißerei am Rande:

Bitte mal die Überschrift korrigieren. "Wegen" steht mit dem Genitiv.

Hab ich hier leider schon öfters gelesen und krieg jedes Mal Gänsehaut...
 
@jus: Wie hieß doch gleich dieses eine Buch..."der Genitiv ist dem Dativ sein Tod"? ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte