Amazon Kindle Paperwhite kommt nach Deutschland

Der Online-Versandhändler Amazon hat bekannt gegeben, dass der erste beleuchtete E-Reader des Unternehmens ab dem 22. November 2012 auch in Deutschland verfügbar sein wird. Außerdem führt Amazon die Kindle-Leihbücherei ein. mehr... Amazon, E-Book-Reader, Kindle Paperwhite Bildquelle: Amazon Amazon, E-Book-Reader, Kindle Paperwhite Amazon, E-Book-Reader, Kindle Paperwhite Amazon

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
eigentlich mein top-favorit ... leider sind mir die optischen hänger und verzögerungen bei der touch-nutzung ein dorn im auge :-/
 
@Rumpelzahn: Willst du lesen oder Film schauen mit dem E-Book-Reader? Keine Ahnung wie schnell du liest, aber wenn du alle 10 Sekunden ein Buchseite umblätterst ist es doch ziemlich egal ob es 30 oder 50 ms dauert?!
 
@Rumpelzahn: Wie häufig blätterst du beim Lesen um?
 
@Kirill: Der Weltrekord im Schnellesen liegt bei knapp 4000 Wörtern pro Minute, ich würde in 10 Sekunden höchstens eine Seite eines Micky-Maus Heftchens schaffen :-)
 
@jigsaw: YMMD
 
Klasse! War schon kurz davor mir den normalen Kindle zuholen, aber dann warte ich halt noch paar Wochen ab :)
Achja: Paar Informationen noch zum Artikel, die WF einfach mal so weglässt. Die Akkulaufzeit beträgt 8 Wochen mit Beleuchtung, wenn man davon ausgeht, dass tägl. 30 Minuten gelesen wird. Nur so am Rande ;) Und beim E-Book-Verleih gibt es zwar 200.000 Angebote, allerdings "nur" 8500 deutschsprachige Titel.
 
@PowerRanger: Dankeschön! Genau aus diesem Grund les ich mir die Comments hier immer durch, um vielleicht noch das eine oder andere Ergänzende zum Text zu finden :)
 
@PowerRanger: "Einfach so" haben wir nichts weggelassen, aber ich wollte nicht das wiederkauen, was wir seinerzeit beim US-Launch schon geschrieben haben. Da der Link aber im Text offenbar übersehen worden ist, hab ich ihn nun explizit in der Mitte als "Siehe auch" platziert. Für den Hinweis mit den 8500 dt. Büchern aber Danke, das hab ich tatsächlich übersehen. Thx.
 
@witek: OHHH, welch Wunder, es wurde mal etwas absichtlich weggelassen. Aber die Galaxy S3 Mini Meldung wird in drei verschiedenen Meldungen durchgekaut, wobei eine vollkommen ausgereicht hätte. UND in jeder News, wo auch nur ansatzweise etwas von Apple und/oder Foxconn steht, wird drüber berichtet, dass es bei Foxconn ein Problem gegeben haben soll, weswegen die Produktion vielleicht einen Tag oder auch mehr stillgestanden haben könnte. Letzteres wurde ein wenig überspitzt dargestellt, aber Du wirst sicher wissen, wie ich es meine.
 
@PowerRanger: Warum nicht gleich "28h Akkulaufzeit"?
 
@klein-m: Weil 8 Wochen sich einfach toller anhören ;) Kennst doch die Spielchen der Unternehmen. Vorallem was die Akku-Laufzeit betrifft.
 
@PowerRanger: Von sowas bin ich auch ausgegangen, aber hätte ja auch sein können, dass man eh nur 30 Minuten am Tag damit lesen darf, weil man sonst erblindet oder so.^^
 
Bei dem Gerät spiele ich erstmals ernsthaft mit dem Gedanken, über die Anschaffung eines eBook Readers nachzudenken. Die Idee mit der Beleuchtung ist einfach stark, ds war das einzige, was ein Tablet "besser" konnte als ein eBook Reader bisher.
 
@LoD14: jep, das klingt alles sehr verlockend und ich könnte endlich mal meine blöde Lesebrille einmotten ;-)
 
Der Paperwhite ist der Buchersatz auf den ich gewartet habe. Über kurz oder lang werde ich mir den wohl auch zulegen. Obwohl man sich schon irgendwie komisch vorkommt mit Smartphone, Tablet UND E-Reader - aber jedes Gerät hat seinen Zweck, so lange LCD Displays nicht wie Papier aussehen, wird das wohl auch so bleiben.
 
@Givarus: Du rennst mit nem Tablet rum? O_o"
 
@DerTürke: Tue ich auch. Mit einer kleinen USB-Tastatur in der Ledertasche, die einen Klappfuß hat, ist das ein passabler Netbookersatz.
 
@Kirill: O_o" Wieso?
 
@DerTürke: Wieso nicht? Ohne die Lederhülle kann man drauf, ohne dass die Aufklapptastatur nervt, Filme gucken und mit der Aufklapptastatur kann man drauf tippen. Wieso nicht?
 
@DerTürke: Wer nicht? Noch nie U oder S-bahn gefahren? Da hat doch fast jeder eins.
 
@JacksBauer: Ich nicht °_°". Ich kenne nur meinen Schwager der damit rum gerannt ist, aber der hat auch seine Magisterarbeit drauf geschriebe. ich war aber der Typ der dann Tagelang die Formatierung angepasst hat. Ich kann mir so ein Ding nicht im produktiven Einsatz vorstellen. Vielleicht als "Arbeitsgerät" um Häkchen zu setzen, Daten erfassen aber dann doch eher ein Note oder 7" Kleinding.
 
Soviel wie ein Kobo Glo °_°
 
Gleich den mit 3G bestellt. Kostet zwar eine Stange, aber unabhängig von meinem Handy Bücher laden können ist ein Ansporn. Die automatische Synchronisation der zuletzt gelesenen Stelle lockt auch.
Edit: mich würd mal interessieren, welcher Idiot dafür ein Minus gibt.
 
@Kirill: ich finde die 3g funktion überflüssig dank wlan daheim und tethering. ich selbst kaufe total selten unterwegs bücher. und dann noch der recht krasse preisunterschied! ein minus würde ich dafür nie geben, warum auch. jedem tierchen sein pläsierchen. ich nutze kindles seit der ersten stunde deswegen mein tipp: überleg dir ob du 3G wirklich brauchst :)
 
@Matico: 3G ist gar nicht so verkehrt. Immerhin sind beim Kindle alle Kosten inkl. Und wenn man halt unterwegs dann doch das eine oder andere Buch kaufen will ist das doch in Ordnung. Man muss dann nicht immer 10 Bücher auf Vorrat mitnehmen. Und es funktioniert ja auch Welt weit, man braucht halt nur Netz. Und wenn man bedenkt dass es Lebenslang keine Zusatzkosten verursacht ist der Aufpreis doch schon angebracht.
 
@Tomarr: Weiss jemand was das für eine 3G Verbindung ist? Läuft das über das Internet oder haben die ein eigenes Netz? Gibt es da irgend welche Limits?
 
@Eistee: Welcher Anbieter/Provider nun dahinter steckt weiß ich nicht aus dem Kopf. Aber es soll Weltweit funktionieren, Lebenslanges Datenvolumen ohne Aufpreis, ohne Limit.
 
@Tomarr: Dann wird es ja nur eine Frage der Zeit sein bis der als 3G WLAN Hotspot funktionieren wird. Vorrausgesetzt man kann damit auch ins Internet.
 
@Eistee: Da überschätzt du glaube ich die Rechenpower eines Kindle Readers. Mal abgesehen von der passenden Software wird aber auch Amazon schnell merken ob da ein paar Bücher im Store gekauft werden oder ob jemand ständig im Internet surft. Bücher sind im Schnitt gerade ein paar 100 KB bis wenige MB groß, je nach Umfang und Ilustration. Wenn da jetzt ein Datenstream über Stunden oder Tage läuft fällt das schnell auf. Ich denke mal dass es in so einem Fall dann wohl von Amazon geblockt werden kann und auch wird. Sonst würde es sich ja auch fast schon lohnen einen Reader zu kaufen, das Ding zu knacken um an die SIM zu kommen und in sein eigenes Gerät zu legen.
 
@Tomarr: Glaube nicht das da eine Sim Karte drin ist. Es gibt mitlererweile Chips die diese ersetzen. Da wird das Knacken fast unmöglich sein. Aber ich habe schon mal gelesen das es für die anderen Kindles Firmware Hacks gibt. Naja ich denke ich werde das mal im Auge behalten ;)
 
@Eistee: Es gibt Firmwarehacks. Z.B. kannst auf deinem Kindle dann auch ein wenig Schach spielen usw. Aber trotzdem brauchst du dann die passende Software m das ganze zu einem WLAN Hotspot um zu funktionieren.
 
@Matico: Tethering ist halt was umständlich. Handy auspacken, Tethering einschalten, Tethering danach ausschalten, damit der Akku vom Handy nicht allzuschnell platt ist. Mit 3G aufm Kindle ist das ganz genau 0 Aufwand. Die zuletzt gelesene Seite synchronisieren ist per Tethering ohnehin eine Katastrophe. Ich mache mit dem Kindle keine getrennten Lesesessions, sondern immer wieder ein bizzel, ergo müsste ich Tethering immer an haben. Good bye Handyakku.
 
@Kirill: oder zwischendurch einfach mal nach haus kommen, im wlan synced das gerät eigenständig. aber passt schon, hast dir das ja wohl gut überlegt :)
 
bestellt! hatte 2 paperwhite aus den USA importiert und bei ebay diese woche über 500 euronen dafür bekommen. da kann man sich die deutsche version jetzt leisten :)
 
@Matico: Die armen Irren die das bei eBay für soviel Geld kaufen... aber dir herzlichen Glückwunsch ;)
 
Ich hätte lieber den Kindl Fire HD 8.9" in Deutschland :-/
 
@Alomo: Auf den warte ich auch.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Kindle Paperwhite

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter