Chrome: 60.000 Dollar Preisgeld für Schwachstelle

Gegenwärtig findet in Kuala Lumpur die Hack in the Box-Konferenz statt. Diese Veranstaltung hat sich der US-amerikanische Internetkonzern Google zum Anlass genommen und erneut einen so genannten Pwnium-Wettbewerb gestartet. mehr... Browser, Logo, Chrome Bildquelle: Google Browser, Logo, Chrome Browser, Logo, Chrome Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was bei Chrome 10 Stunden zum beheben + Patch/neue Chrome Version gedauert hat, dauert bei Apple,Microsoft,Oracle ... meistens 10 Tage und mehr. Da kann man eigentlich nicht mehr meckern, wenn doch nur alle Firmen so einsatzbereit wären :/
 
@CvH: man kann einen Bug nicht mit anderen vergleichen. Ich hab Bugs, die sind gefixt, bevor das Telefon klingeln kann und andere, wo ich Wochen dranhock
 
@zwutz: Ja du hast recht jedoch vergleichst du hier 2 völlig unterschiedliche Gebiete, ein Unternehmen das 100te Angestellte für nen Browser hat und dich der mit höchst 10 Leuten zusammenarbeitet oder alleine und alles selber machen muss. Wobei man auch nicht Microsofts Windows dass ein paar zeilen mehr hat nicht mit nem Browser vergleichen kann @CvH.
 
@CvH: Weil ja alle Sicherheitslücken magisch in zehn Stunden gelöst werden können... Wird eine Sicherheitslückebekannt arbeiten all die Unternehmen auf Hochtouren...
 
@Iason: Nein, du musst eigentlich nur das Sicherheitsbehebungstool anschalten und warten. Je nachdem wann du es anschaltest, bist du damit früher oder später fertig. Lass dir doch mal die Welt von echten Experten hier erklären :)
 
So kurz nach dem Release von Chrome 22 gleich 2 so schwere Sicherheitslücken, haben die kein Qualitätsmanagement? (Um die Frage aus der Fx News mal zurückzugeben)
 
@OttONormalUser: Allein für das Finden der Fehler zahlt Google 60.000$. Ich denke schon, dass ihnen Qualität am Herzen liegt :)
 
@algo: Ich denke darum ging es ihm nicht. Er hat ja recht. Bashing im Bezug auf solche Dinge hilft nicht wirklich jemandem. Sicherheitslücken wird es immer geben und ich finde die Reaktionszeit von Mozilla durchaus schnell und ok.
 
@OttONormalUser: Wie soll man Software im vorhinein auf Sicherheit überprüfen? Was hat das mit Qualitätsmanagement zu tun? Da gibt es halt keine Normen, man kann nicht Text auf Qualität überprüfen.
 
@OttONormalUser: Das ist Bananenware die reift beim Kunden, das hab ich zumindest bei Siemens gelernt :D
 
Oh man ist das lächerlich von Google. Wie ich diese *****Firma hasse!
 
@Saif: Wie kann man eine Firma hassen? Das ist wie wenn du einen Tisch hasst, du kannst mit den Geschäftsgebaren und ähnlichen Dingen nicht einverstanden sein, aber gleich eine Emotion? o.O
 
@Knerd: Da es heute nichts mehr gibt was man hassen könnte hasst man halt was, was erfolgreicher als man selber ist. Früher hasste man andere Länder und Religionen, heute muss sich das Feindbild in der Technik finden lassen. ;)
 
@Saif: bitte schreib genau auf welche Firmen du hasst und welche du voll dufte findest und zwar mit genauen Punkt- und Kommawerten. Sonst hast du das Problem, das du bei Firmenübernahmen nicht mehr weißt, ob du sie nun hassen oder dufte finden sollst.
 
@hansh: bei den firmen die er duffte findet taucht zu 99% auf platz 1. apple auf ;)
 
@Odi waN: Naja, ich finde Apple auf "dufte", bzw. deren Produkte, allerdings muss ich deswegen nicht gleich alle anderen Unternehmen scheiße finden. Aber das lernen die Kinder noch mit der Zeit und die Fanboy-Kriege werden weniger ;)
 
Vorbildlich von Google! Profitieren doch beide Seiten von. Sollten sich andere Unternehmen mal ne Scheibe von abschneiden.
 
@PowerRanger: mach ms auch nur nicht in solch großen umfang
Kommentar abgeben Netiquette beachten!