Firefox 16 von Mozilla steht zum Download bereit

Gerade eben haben die Entwickler aus dem Hause Mozilla die stabile Version 16 ihres Browsers namens Firefox zum Download veröffentlicht. Die vermeintlich größte Neuerung stellt die Web-App-Unterstützung dar. mehr... Browser, Logo, Firefox, Mozilla Bildquelle: Mozilla Browser, Logo, Firefox, Mozilla Browser, Logo, Firefox, Mozilla Mozilla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ach klasse!
 
@Heimchen: Ja, Firefox nervt. Für den professionellen Bereich ist es inzwischen ein No-Go. Privat nutze ich aber noch Firefox aus Faulheit umzusteigen. Wird aber vielleicht mal Zeit.
 
@Nunk-Junge: Wieso ist er im professionellen Bereich ein No-Go? Bzw. was verstehst du hier unter solch einem Bereich?
 
@cosmi: Gerade wenn unter Deinen Kunden - egal ob extern oder firmenintern - auch eine Menge DAUs sitzen, dann ist es absolut notwendig neue Software ausgiebig zu testen. Wichtig ist, dass das Zusammenspiel mit anderen Programmen einwandfrei funktioniert. Jeder, der mal im Support gearbeitet hat, wird wissen was ich meine. Durch die dauernden Versionswechsel bei Mozilla ist aber ein Testen und Ausrollen von einem normalen Admin gar nicht mehr zu schaffen. Besonders wo Major- nicht von Minorreleases unterschieden werden können. Man müsste eine eigene Stelle nur für Firefox schaffen.
 
@Nunk-Junge: Aha...*facepalm*
 
ist eigentlich geplant das separate downloadfenster in firefox im browserfenster zu integrieren, so wie das chrome, safari, ie, und opera schon lange machen? mich nervts jedesmal, das download fenster zu suchen. EDIT: nachtrag "panel-based-download-manager" ist für v19 geplant ...
 
@krusty: Add-Ons -> Download Statusbar... ;-)
 
@klein-m: und wie importier ich gespeicherte passwörter aus chrome - leider klappt der import nicht (hab 46 passwörter im browser gespeichert) ...
 
@krusty: Ja, das kann man seit Firefox Version 14 ändern über about:config und browser.download.useToolkitUI Schalter. Mir ist aber das klassische extra Fenster lieber. http://is.gd/6Szxh3
 
@krusty: Wird wohl mit Firefox 18 oder spätestens Fx 19 integriert. Der neue Download-Manager ist bereits in Fx 16, wie auch FX 15 integriert, aber deaktiviert, weil noch zu viele Fehler drin sind.
 
Und wieder keine Mac-Version im Winfuture Downloader :(
 
@Rumpelzahn: Lies' Dir den Satz mal durch. Und jetzt überleg mal, was "win"future heißt. So, und jetzt noch mal durch. Fällt was auf?
 
@SpiDe1500: Ist dir der Titel "Die ganze Welt der IT" aufgefallen?
 
@Thaodan: Liegt wohl daran, dass die meisten Geräte mit dem guten Linux laufen. :-)
 
@SpiDe1500: joar deswegen steht hier auch mehr über apple und android als über windows, is klar ...
 
@Rumpelzahn: Es wird nur selektiv Berichtet.
 
@Thaodan: echt? komisch, 50% der news vom dienstag haben nichts mit windows zu tun ... sehr selektiv ...
 
@Rumpelzahn: Schau mal was positives in der nicht Windows Welt passiert und was davon hier berichtet wird.
 
Wenn Google was neues einbaut, dauert das nur bis zur nächsten Version und schon ist es für alle verfügbar. Mozilla braucht für jeden Furz 5x so lang. Da sieht man wohl wo die besten Programmierer und das meiste Geld sitzt.
 
@Liter: jo, pdf.js wurde auch schon lange angekündigt, ist aber immer noch in entwicklung - echt schade. :(
 
@krusty: pdf.js ist unnötig, ein Webbroser sollich im Webbewegen nicht mehr, bald ist es so weit wie bei Emacs 'ein gutes Briebssystem was fehlt ist ein guter Browser'.
 
@Thaodan: du findest die plugin lösung also besser?
 
@krusty: Ich nutzte lieber das Programm, das schon installiert , MPlugger ist da sehr gut.
 
@Liter: hmm chrome basiert auf webkit, eine von mehreren seiten unterstützte und weiterentwickelte webengine ... und mozilla arbeitet immernoch an ihrem Gecko ...
 
@Rumpelzahn: Webkit != Webkit
 
@Liter: Hast du mal unter chrome://flags nachgeschaut, was bei Chrome für Leichen im Keller sind, die nicht fertig werden? Auch werden Sachen integriert und einfach wieder rausgeworfen.
 
Bis jetzt fällt mir auf das der FF16 nun deutlich weniger verbraucht als der FF15 und das steigt auch nicht so drastisch an bei längerem Surfen. Das Feature was eigentlich hätte im FF15 schon funktionieren sollen...
 
@~LN~: Hoffen wir mal was beste, denn nach spätestens drei Tagen ist Fx15 bei mir bei über 2GB und wird langsam instabil.
 
@Johnny Cache: Wer bitteschön lässt seinen PC drei Tage am Stück laufen? Auch wenn du ihn nur in den Ruhezustand versetzt, warum schließt du dann Firefox nicht?? Und jetzt sag mir nicht du surfst mit 80 offenen Tabs von denen du jeden brauchst.
 
@Liter: Ich glaube du hast den Sinn von Hibernation noch nicht verstanden. Und warum sollte man nicht viele Tabs offen haben? So lange Resourcen zur Verfügung stehen gibt es keinen Grund und keine Entschuldigung instabil zu werden.
 
@Liter: 3 Tage ist doch noch gar nichts, solange nicht erforderlich, starte ich keines meiner Systeme öfter als 1 mal im Monat zum Patch-Day neu und das auch nur wenn Windows es will. Bei mir hält der Firefox das allerdings durch, hab da keine Probleme (womit ich nicht sagen will, dass ich den anderen nicht glaube, dass sie Probleme haben). Wir haben also spätestens seit WinXP ein Betriebssystem, welches keine Reboot-Orgien benötigt und da wäre es ganz nett, wenn die Software dafür es auch nicht nötig hätte.
 
@Liter Schließe mich @Link voll und ganz an. Und übrigens: Ich surfe mit 80 Tabs von denen ich jeden brauch ;) (kann natürlich auch +/- n paar schwanken)
 
@~LN~: jo, konnte heute meinen mac nicht mehr herunterfahren, nachdem ich eine stunde auf dieser fotogallerie "http://www.morguefile.com/archive" surfte (firefox hatte über 2gb speicher belegt) und der ganze rechner reagierte nur noch langsam, sodass ich über 15 minuten brauchte den rechner runterzufahren ... hoffentlich hat sich diesbezüglich was bei v16 verbessert. mein mac hat 4gb ram. finde bei windows läuft firefox stabiler - irgendwie.
 
Das Private-Browsing Verhalten von Chrome empfinde ich deutlich besser, da wird ein separates Fenster geöffnet und beide Varianten können verwenden werden. Das Scrollen empfinde ich immer noch als sehr störrisch. Auch unbrauchbar finde ich den Zwang des Revovery Keys bei Firefox Sync. Das macht die komplette Funktion unbrauchbar, da ich nicht mal eben wo anders mich einloggen kann. Das es die Fnktion an sich gibt, kritisier ich gar nicht mal, aber das sie Zwang ist schon. Den Seitenaufbau empfinde ich immer noch als deutlich langsamer als zu Chrome oder Opera. Noch immer muss ich für die Installation von Addons den Browser neu starten. Auch der ständige Versionskampf mit den Addons scheint noch nicht beendet zu sein. Die Entwickler bedienen sich lediglich dem Workaround einfach deutlich höhere Versionen als Kompatibel anzugeben. Alles in allem sehe ich die Kernprobleme des Browsers nicht angegangen. Lediglich das RAM Problem scheint man in den Griff bekommen zu haben. An sonst sehe ich den Browser weiter hinterher hinken.
 
@wasserhirsch: Das Private Browsing im separaten Fenster ist ein Thema, an dem gerade gearbeitet wird. Allzu lange wird es nicht mehr dauern. Auch Sync ist gerade in Vorbereitung. Die von dir geforderte Funktionalität soll meines Wissens auch so umgesetzt werden. Also keine Recovery Keys, sondern mit Account.
 
@DraGonIR: Wie ich sagte, hinkt hinterher. Da soll was werden was andere schon lange haben. Zumal die Sync funktion in Firefox so alt noch gar nicht ist. Was ist blos aus Mozilla geworden? Kaum noch ernst zu nehmen dessen Produkt, hat man dessen Browser vor einem Jahrzehnt noch vergöttert nimmt dieser den Platz des IEs sein, der sich an immer größerer Beliebtheit erfreut und beim Thema Sicherheit und Standards gut entwickelt hat.
 
@wasserhirsch: der ie hat ja noch nichtmal eine vernünftige browser-erweiterungen-schnittstelle. überall kann man mehr oder weniger dieselben erweiterungen nutzen, nur der IE bleibt außen vor.
 
@wasserhirsch: das scrollen ist im firefox dank standardmäßigem sanftem scrollverhalten deutlich besser geworden als früher - aber opera hat immer noch das butterweichste scrollverhalten. die sync-funktion im chrome ist wirklich gut gelöst, hat aber den nachteil, dass die daten unverschlüsselt bei google liegen und diese theoretisch darauf zugreifen können. der browserneustart bei firefox ist nicht so schlimm - immerhin hat firefox bei addons wie adblock+ durch sein verfahren bei allen browsern die nase vorn. nirgendwo lässt sich so schön "adblocken" wie im firefox. die kernprobleme von firefox ist meiner meinung nach, dass es nicht im nativen entwicklungswerkzeug von windows/mac/linux daherkommt, und dadurch systemweite dienste wie z.b. die schlüsselverwaltung bei systemen wie macos und linux nicht nutzt.
 
@krusty: ABP funktioniert unter Chrome genau so gut wie unter Firefox. Das sanfte Scrollen habe ich ausgestellt. Nicht nur im Forefox, auch in Windows. Ich finde das einfach furchtbar. Allerdings scheint Firefox damit seine Probleme zu haben, da bei den Enden Ruckler entstehen die andere Programme und Browser nicht haben. Google hat derweil eine verschlüsselte Verbindung hinzugefügt und bei aller Liebe zur Sicherheit, wir reden hier von Bookmarks.
 
@wasserhirsch: Adblock Plus wird bei Chrome immer noch als "Beta" bezeichnet ...
 
@krusty: ABP ist für Chrome auch nicht das Maß aller Dinge. Für Chrome ist es AdBlock von chromeadblock.com was sich durchgesetzt hat. Der ABP Entwickler scheint kein Interesse an Chrome zu haben und entwickelt es nur sehr spärlich. Chromeadblock hingegen wird sehr gut weiter entwickelt und hat keinen Betastatus. Dieses Addon richtet sich nach dem ABP Standard.
 
@wasserhirsch: oh, ok - danke für den tipp.
 
@krusty: Kein ding :)
 
@wasserhirsch: Dem Lob schließe ich mich an, Danke + :)
 
@wasserhirsch: Das Private Browsing per window ist IMO scheiße weil es dann sehr leicht vorkommt das man sich im Fenster irrt (trotz optischer Anzeige) aber das kommt für Firefox auch weil es verlangt wird. Die Recovery Keys für Sync ist das beste überhaupt denn es zeigt das das System von Grund auf aus Socherheit ausgelegt ist (Mozilla kann Deine Daten nicht lesen) während du Google noch mehr Daten in den Hals schiebst - sehr dumm von Dir ! Den Seitenaufbau finde ich bei Chrome Canary langsamer als Firefox trunk - was nun? Du musst nur für manche Addons nach dem alten System den Browser neu starten, viele sind schon restartless. Das Hochsetzten der Version wird von addons.mozilla.org gemacht nach einem automatischen Check des jeweiligen Addons der sehr gut funktioniert. Ich hatte keine Addon Probleme mehr seit FF7 und ich sehe auch absolut keine Kernprobleme in Firefox. Es wird von Version zu Version besser und Chrome mit seinen RAM Problemen wirde von Firefox in vielen Bereichen überholt. Und das von einer kleinen gemeinnützigen Organisation wie Mozilla die weniger Leute hat als jeder andere Browserhersteller die alle kommerzielle Interessen haben.
 
@nightdive: Die Performance von nicht finalen Versionen interessieren mich hezrlich wenig. Bei Bookmarks geht Benutzerfreundlichkeit über Sicherheit, denn da ist nichts was besondere Sicherheit verlangt. Ich hatte nie das Problem einer Verwechslung durch das separate Fenster, im Gegenteil. Die wohl bekanntesten Addons wie noscript, ABP, Ghostery wollen alle noch einen Neustart. Chrome hat keine und hatte nie - Ramprobleme. Das war, bis anscheint jetzt, ein Firefox only Problem. Noch einen Vorteil hat Chrme: Bei Chrome werden die Tabs in einem eigenem Prozess geladen. Stürzt einer mal ab, wird nicht der ganze Browser in mitleidenschaft gezogen, wie bei Firefox.
 
about:memory zeigt bei mir nur eine weiße Sprechblase auf grauem grund?!
 
@DRMfan^^: Dann funkt dir sicher irgendeines der vielen Addons dazwischen.
 
@Johnny Cache: Du hattest recht. Für andere mit dem selben Problem: Linkyfication (welches nicht mehr aktualisiert wird) - Linkyficator soll wohl als Ersatz taugen. hab es nicht getestet, aber about:memory geht nun. Ich muss aber sagen, dass das echt schwer zu verstehen ist ^^
 
@DRMfan^^: Stimmt, Linkification hab ich neulich auch durch eine Alternative ersetzt. Vorher hat about:memory bei mir auch nichts angezeigt.
 
Und schon trudelt Firefox 17.0 Beta 1 ins Haus :D
 
Fehlermeldung: XUL Runner

Error: Platform version `16.0`is not compatible with
minVersion >= 15.0.1
maxVersion <= 15.0.1

Tolles "Update"...
 
@Malte82: Benutzt Firefox nicht ein eingebautes und keine externes Xulrunner seit ewigen Zeiten? Wenn ja gabs wohl nen Fehler bei deiner Build.
 
@Thaodan: 16.0b1 bis b6 funktionieren ebenfalls nicht. Das Update über Firefox direkt macht Probleme (trotz ausgeschalteter Firewall und Antivirus), nicht aber, wenn man Firefox runterlädt und es dann updated.
 
@Malte82: Falls Du Windows benutzt dann hast Du eine gammelige Sicherheitssoftware installiert die eine Art von vitualisierung einsetzt.
Die setzt ein Teil von Firefox dann wieder zurück.

Hast Du etwa die "man kauft keine Software die in gelben Kartons kommt" Norton Software installiert ?
 
@nightdive: Norton...niemals.
 
Schade das, dass Cairo-QT Modul von Firefox/Xulrunner nicht nutzbar ist. Selbst wenn Firefox mit Qt und ohne Xulrunner wäre was, für jede Ziel Plattform.
 
@Thaodan: Der 18er Firefox bietet die Option mit Qt anstatt GTK zu compilern.
 
@Feuerpferd: Auch schon die releases vorher die Frage ist ob es benutzbar ist.
 
@Feuerpferd: Weißt du es zufällig?^^
 
@Thaodan: Im gfx/layers/opengl/CanvasLayerOGL.cpp wirft es zur Zeit Fehler beim compilern vom 18er Firefox mit Qt und dann kann nicht mehr weiter gebaut werden. Also erst mal weiter GTK benutzen. Da muss für Qt wohl noch mehr Arbeit in den Firefox gesteckt werden.
 
@Feuerpferd: hmm schade, man könnte ja gleich Xulrunner gegen Qt austauschen und hätte trotzdem Effekt das Firefox sich an jede Plattform anpasst.
 
FF hinkt nur noch hinterher, FF4 hätte schon FF16 sein müssen.
Chrome > FF
 
bin zumindest am notebook auf opera umgestiegen. wirkt viel flotter - die 12er version tut auch super auf meinem 2. 600mhz p3 laptop mit windows 2000 - und opera turbo ist einfach das killerargument im mobilen bereich
 
rss feeds direkt mit google-reader zu abonnieren klappt wohl immer nur noch per copy&paste - die auswahliste mit igoogle ist nicht ganz auf dem aktuellem stand.
 
wow, das ding ist schnell.
 
@bild1: Merke keinen Unterschied. Ist genauso schnell/langsam wie die Versionen davor.
 
@bild1: Das bilde ich mir nach dem Updaten auch immer ein.
 
Wer als erstes die Version 100 hat spende ich 5€
 
1 Minute testen hat gereicht. Schon beim Scrollen ist das Ding dermaßen langsam im Vergleich zu Chrome, dass es echt keinen Spaß macht. Direkt wieder deinstalliert.
 
@Okkupant: du musst den (warum auch immer) standardmäßig aktivierten "sanften Bildlauf" abschalten, dann gehts schneller.
 
@Okkupant: Ja, schalte den sanften Bildlauf ab, der ist wirklich Scheiße.
 
Naja also ich benutze ff seit version 2 und ich glaube nach all den Jahren wird es mal Zeit für einen Wechsel, weil ich irgendwie das Gefühl habe das sich mozilla nicht mit dem auseinander setzt was wirklich wichtig ist. Wie wäre es z.B. mal damit das Flash wieder einwandrei funktioniert und das nicht zum Absturz führt. Oder das gewisse Add ons beigefügt werden wie Pop Up Blocker (und damit mein ich die alles blocken nicht nur hier und da mal einen) oder das der Browser allgemein mal wieder mehr Stablitätsprobleme löst, sodass man nicht beim Surfen auf einer Seite beim runterscrollen aufeinmal hängt. Oder einfach damit das der Browser wenn man auf "Hilfe" und "über FF" geht der das scheiss Auto Update läd, wenn man die final hat und die final laden möchte. Und nicht zig verschiedene Version seperat runterladen muss.
Komischer Weise gab es die ganzen Sachen früher nie, jedoch in letzter Zeit häufen sich die Schwächen so sehr, das Mozilla quasi zu einem Wechsel einläd.
 
@Place.: Was soll Mozilla denn machen wenn Adobe bei Flash Mpll macht ?
Und ein "Funktioniert bei anderen Browsern" mag sein den Adobe hat das gammelige "Flash Protected mode for Firefox" nur für Firefox aktiviert.

Die anderen Probleme kann ich nicht nachvollziehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles