Windows 8: IE erhält Sicherheits-Update für Flash

Microsoft hat ein Update für den bei seinem neuen Betriebssystem Windows 8 mitgelieferten Internet Explorer 10 veröffentlicht, das eine im Zusammenhang mit dem Adobe Flash Player auftretende Sicherheitslücke beseitigen soll. mehr... Logo, Flash, Adobe Bildquelle: Adobe Logo, Flash, Adobe Logo, Flash, Adobe Adobe

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Damit die Nutzer von Windows 8 unabhängig vom allmonatlichen Patch-Day vor Lücken in der Flash-Komponente geschützt bleiben, will Microsoft künftig auch außerhalb des normalen Release-Zyklus entsprechende Updates herausgeben."
Das ist mal sehr löblich. Aber wieso nur für die Flash-Komponente und nicht für den gesamten Browser? Auch dort kann es doch gravierende Sicherheitslücken geben
 
@Kuli: weil man die Releasezeiten wohl so wenig wie möglich aufweichen will. Bei Flash ist es ihnen wohl zu heikel, selbst einzuschätzen, ob der Fix bis zum nächsten normalen Release warten kann
 
@Kuli: Ein Wort: Firmenadmins. Diese sind, teilweise aus verständlichen, teilweise aus fragwürdigen Gründen, recht updateallergisch und ein fester Releasezyklus hilft nunmal, das zu planen.
 
@Kuli: Bei wirklich herausragend wichtigen Sicherheitslücken hat Microsoft schon immer Updates außer der Reihe veröffentlicht, völlig fernab von den beiden monatlichen Patchdays am 2. und 4. Dienstag eines Monats. Das ist nicht erst seit Windows 8 so, gleichwohl nicht sehr oft, vielleicht 3-4 mal pro Jahr.
 
Diese Flash Seuche gehört ausgerottet! HTML5 FTW! Der gute Firefox und Chromium nutzen einfach ffmpeg für Video und Audio Dateien.
 
Bei mir in der Firma ist Flash auf den Bürorechnern absolut tabu.
Nur weil MS jetzt Updates verteilt wird Flash doch nicht von heute auf morgen sicherer. Adobe braucht Wochen und teilweise sogar Monate um Lücken zu schließen. Wenn Adobe keine patches liefert kann MS auch nichts verteilen. Für mich ist das absoluter Käse solch ein "Schleusentor" den Usern mit gewallt auf zu zwingen. Was Adobe wohl an MS gezahlt hat um ihre Software künstlich am leben zu halten.
Würde nur noch fehlen das Flash nativ vom IE unterstütz wird und man sich für Silverlight ein Plugin installieren muss
 
@tobi14: Microsoft hatte auch mal ein Microsoft-Java integriert. Im Februar 2003 hat dann Microsoft das Windows XP Servicepack 1a veröffentlicht, welches Microsoft-Java entfernte.
 
@Feuerpferd: Liegt an den Webdesignern und am W3C. Das letztere hat sich jahrelang nicht um Multimedia im Web gekümmert, die ersteren haben eine einfache Methode gebraucht, es einzubinden. Und Flash ist nunmal einfach! Mit Flash kann ein Künstler, so gut wie 0 Ahnung vom Programmieren, aber viel Kreaitivität, schnell ein Spiel erstellen. Da kann HTML5 auch (noch) nicht mithalten.
 
"welches Microsoft-Java entfernte."
... weil es eine dreiste kopie war und noch dazu (völlig) inkompatibel zum Java 1.1-Standard war. Mit recht hat dann SUN Microsoft gerichtlich in die Schranken gewiesen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!