Windows 8: AMD teasert mobile Hybrid-Geräte an

Der Chiphersteller AMD will offenbar in Kürze eine neue Plattform für Hybrid-Geräte mit Windows 8 vorstellen, die die Vorteile von Notebooks und Tablets miteinander vereinen sollen. Bisher liegen zu den Plänen des Unternehmens aber noch keine ... mehr... Logo, Prozessor, Amd, Chiphersteller Bildquelle: AMD Logo, Prozessor, Amd, Chiphersteller Logo, Prozessor, Amd, Chiphersteller AMD

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
WTF ids "teasert"...kommt schon Winfuture, das könnt ihr besser.
 
@ThreeM: Ist wie tasered nur geiler. Ich haette es aber auch mit ed geschrieben und auch ein teased erwartet
 
@-adrian-: Winfuture ist aber in bester Gesellschaft. Unglaublich wer sich heute alles so Journalist nennen darf. Bei "teasert" dachte ich schon da Schießt jemand mit ner Startrek Waffe durch die Gegend.
 
@ThreeM: Teasert ist nicht so ungewöhnlich. Besonders in der Filmbranche oder ganz allgemein in der Werbebranche ein übliches Wort. Ist eben eine Art der Werbung und in diesem Fall hier absolut richtig verwendet!
 
@ThreeM: Schlimmer find ich die, die dann absichtlich auf blöd machen. Solang du verstehst, was gemeint ist, reicht ein Klick auf "Hinweis einsenden". Und da das grammatikalisch nicht geregelt sein dürfte, seh ich das auch nicht als falsch an
 
@zwutz: Was ist denn daran so komisch ordentliches deutsch zu schreiben. Ich bin kein Grammatiknazi, aber bitte, das hier tut weh.
 
@ThreeM: stellt sich die Frage, was daran nicht "ordentliches" Deutsch ist. Branchenübliche Fremdwörter zu nutzen verstößt meines Wissens gegen keine Regel. Und solang der Satz mit halbwegs Hintergrundwissen verständlich bleibt, kann der auf einer spezialisierten Newsseite auch gerne mal so stehen bleiben. Im Gegenzug würde ich denken, die Redakteure halten uns für seltendämlich, wenn sie jedes Fremdwort eindeutschen würden, nur des Eindeutschens Willens
 
@zwutz: "teasert" ist kein branchenübliches Verb Es ist ein ganz schlimm eingedeutschtes Wort. Der "Teaser" ist ein gängiges Wort welches auch im deutschen eine korrekte Verwendung findet. Aber "teasert" als Verb zu verwenden finde ich falsch. Nur weil im Meeting immer gern solch eingedeutsche Wortkreationen verwendet werden macht es das nicht richtiger.
 
@zwutz: Entweder deutsch oder gar nicht ein 'aber' gibt es nicht!
 
@Menschenhasser: ah, ein Sprachpurist? Das ist dann aber dein Problem.
 
@ThreeM: "stellt vor" hätte gereicht,
 
@ThreeM: "Teasern" ist in der Medienbranche absolut üblich. Wer aber ein eingedeutschtes englisches Partizip auf d enden lässt, scheint auch die deutsche Sprache nicht verstanden zu haben ;) Hier ein paar Ts für Euch: ttttttttttttttttt ;)
 
@ThreeM: Dachte ich mir auch. Zudem das Wort "anteasern" rauskommt, wenn man die Überschrift als Gesamtheit betrachtet und versucht eine Art Infinitiv herzuleiten. Gruselig...
 
Seltsam, tease Überschrift ist.
 
Nun das ist nur ein englisches Wort nur eingedeutscht. Oder Winfuture sollte endlich anfangen die Texte nur noch auf englisch zu verfassen
 
@airlight: Nein. Winfuture sollte endlich mal ein paar mehr Zeichen in den Überschriften erlauben, dann gibts auch weniger Unsinn wie hier.
 
AMD ist leider nurnoch peinlich. Alle 2 Wochen neue CPU/APU Generationen präsentieren, die dann genauso lahm sind wie die Vorgänger.
 
@Maik1000: 1. Wo präsentieren sie alle zwei Wochen eine neue Generation? 2. Wo sind die APUs lahm? Die sind zurzeit konkurrenzlos. Außer du betrachtest lediglich die CPU-Leistung, was aber bei einer APU hirnrissig wäre. Und bei Atom vs AMD E würde ich jederzeit die E-APU bevorzugen, da der Atom-Prozessor seit jeher ne lahme Krücke ist und bedeutend schlechter als z.B. ein E-350 oder E-450. Was wie gesagt die reine CPU-Leistung bei den Desktop-Przessoren anbelangt, so hast du zwar recht, dass diese schwächer als bei Intel ist, jedoch ist es so, dass AMD hier mal wie so häufig der Zeit voraus ist und darunter leidet deren aktuelle CPU-Generation. Es ist einfach noch nicht alles so richtig perfekt für Multi-Core-Prozessoren ausgelegt. Des Weiteren finde ich die reine CPU-Leistung heutzutage völlig uninteressant. Der größte Flaschenhals ist die Festplatte. Seit Jahren gibt es bei den PCs und Laptops keinen spürbaren Unterschied mehr. Die Leute haben alle DualCores, QuadCores, etc. mit 3 GHz usw. aber die CPU läuft fast ausschließlich im Leerlauf. Selbst wenn ein anspruchsvolles Spiel gestartet wird, langweilt sich die CPU rum. Schnellere CPUs können gegenwärtig nicht genutzt werden. (Server mal ausgeschlossen!) Viel interessanter sind also andere Dinge wie: Stromsparend, Multithreading, integrierte Speichercontroller, etc. pp. Also all die zusätzlichen Features einer CPU.
 
@sushilange2: Stromsparend: AMD verliert hier gegen Intel. Multithreading und Speichercontroller ist sowohl bei Intel als auch AMD mit im CPU/APU. Nur bei Features wie VT z.B. geht AMD an Intel vorbei, da AMD einfach alles in die CPU packt uznd sich net jedes Feature teuer bezahlen lässt. Wäre AMD stromsparender, wäre AMD meine erste Wahl. Auf die Integrierte GPU kann man verzichten, für Gamer zu wenig Leistung für alle anderen zu hoher Strombedarf.
 
@ThreeM: Hab mich auch richtig erschrocken als ich neulich den Idle-Bedarf der AMD APUs gesehen habe. Das ist ja jenseits von Gut und Böse. Ich dachte man könnte sich so ein Ding mal in einen kleinen Server packen der auch als Mediencenter dient. Aber nicht mit dem Idlebedarf.
 
Vielleicht laufen die GPUs mit Windows 8 besser...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich