Windows 8: Neue Funktionen noch vor dem Launch

Microsoft hat im Vorfeld der Markteinführung von Windows 8 die Integration einer Vielzahl von neuen Funktionen bei den ab Werk enthaltenen Apps angekündigt. Diese sollen noch vor dem 26. Oktober in Form von Updates ausgespielt werden. mehr... Windows 8, Store, Microsoft Store Bildquelle: Microsoft Windows 8, Store, Microsoft Store Windows 8, Store, Microsoft Store Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Juhu, IMAP :). Das, was da aktuell unterstütz wird, ist schon etwas nervig."Leicht" asynchron.
 
@Mister-X: Was passiert denn momentan, wenn ich einen IMAP-Server eingestellt habe?
 
@mh0001: Bei mir ist das Verhalten so, dass ich zwar alle E-Mails normal empfange, aber wenn ich sie dann als gelesen markiere, oder lösche, kommt die Information über das Löschen nicht in der App an, bzw. gibt sie diese nicht an den IMAP Server zurück, sodass er diese nicht mit den anderen Clients abgleicht, worauf gelöschte E-Mails in der Mail-App, bzw. im anderen verwendeten Client verbleiben. Teilweiße passiert das auch mit "gelesen" / "nicht gelesen". Das nervt mich schon etwas, muss ich sagen.
 
@Mister-X: Das Problem ist mir so noch gar nicht aufgefallen, dafür stürzt die Mail App bei mir extrem häufig ab bzw. schließt sich von selbst, was natürlich auch gerne beim Versenden von Mails geschieht, sodass man dann nie weiß, ob eine Mail tatsächlich rausgegangen ist oder nicht. Hab auch schon Mails verschickt, wo außer dem Betreff dann bei den Empfängern nichts angekommen ist. :)
 
@mh0001: Nee, das funktioniert bei mir (RTM)
 
@Mister-X: Hast du mehrere IMAP-Mailkonten eingerichtet oder nur eines? Vielleicht liegt es bei mir daran...
 
@mh0001: 2, gmx und googlemail
 
Windows 8 mag imoment umstritten sein aber ich denke das es trotzdem nach und nach auf den Rechnern landet. Es ist meiner Meinung eine Gewöhnungssache was die Metro Oberfläche angeht. Und eigentlich finde ich die garnicht mal so schlecht.
Ich denke nicht das es mit Windows 8 so endet wie mit Vista. Obwohl man auch bei Vista vieles schlecht geredet hat. Meine Ansicht*
 
@HorrorClown: Windows 8 wird schlimmer als Vista enden. Weil es einfach nicht Kundenorientiert etwickelt worden ist. Sich an etwas schlechtes zu gewöhnen macht etwas noch lange nicht gut.
 
@wasserhirsch: Du bist EIN Kunde mit EINER Meinung, du bist nicht alle Kunden und nicht die gesamte Meinung.
 
@Knarzi: Meine Meinung wird aber von nicht wenigen vertreten.
 
@wasserhirsch: Das das ganze einfach nur selektive Wahrnehmung ist, auf den Trichter kommst du nicht? Die, die schreien nimmt man immer am stärksten wahr. Und das selbe hatten wir bei Office 2007 und dennoch sind kaum Leute auf Open-/Libre-Office umgestiegen und Office 2010 hat sich zum erfolgreichsten Office-Paket aufgeschwungen, ohne dass man einknicken musste. Manchmal muss man seine Kunden eben zu ihrem Glück zwingen.
 
@wasserhirsch: Das sind wohl die Leute die eine Beta Version mal eine halbe Stunde angeschaut haben und dann alles schlecht reden.
 
@youngdragon: Ich brauchte keine halbe Stunde um festzustellen, das die Farbgestaltung des Systems alleine meinen Augen schmerzt. Das ist wortwörtlich gemeint und kein Witz. Dennoch haben wir/ich das System über den Zeitraum RP bis Final eingesetzt/probiert.
 
@Knarzi: Also ich teile die Ansichten von Wasserhirsch voll und ganz. Ferner sieht für mich die Oberfläche aus, als wurde Sie von einem einem 5 jährigen entworfen, der gerade mal über das Niveau von Strichmännchen hinaus ist. Aber da es wahrscheinlich ein Erwachsener war, finde ich den Versuch höchst bemittleidenswert.
Den einzigen Lichtblick sehe ich im neuen Filesystem ReFS. Aber das interessiert ja diejenigenwahrscheinlich nicht, die gerne kindische Designs mögen.
 
@wasserhirsch: Ich weiß nicht wieso es so viel Minus gibt...ab dem 2. Satz hat er Recht...es ist an den Desktop Anwendern vorbei entwickelt...Microsoft solle Windows 8 in Metro 1 umbenennen, denn Fenster gibt es nicht und Wahl hat man als Kunde weder, auf welcher Oberfläche man die Apps ausführen möchte(Metro-Pflicht), noch kann er sonderlich viel an der Metro Oberfläche rumschrauben (Größe, Design, Fortgeschrittene Anordnung)....auf meinem 28 Zoll sieht Metro...,nennen wir es mal "suboptimal", aus.... Hey! Aber Hauptsache es ist praktisch für ein SCHEISS Tablet!
 
@HorrorClown: ich habe es gestern installiert und nutze es somit erst knapp 2 tage. ich bin überrascht wie begeistert ich bin. ich war nie jemand der das basteln mit dos fenstern und einem startmenü bis zu decke gefeiert hat. somit vermisse ich auch nichts. das modern ui ist für mich nichts weiter als ein hübsches startmenü das sich selbst organsiert, besser und einfacher zu bedienen ist und optisch was hermacht. das komplette konzept im sinne von was sich MS dabei gedacht hat geht für mich auf - auch ohne touch. muss ja nicht für jeden so sein. für mich war windows mit startmenü eben nie ideal, ich hatte eine Zeitlang sogar zu apple gewechselt. aber jetzt gefällt es mir sehr gut.
 
@HorrorClown: ich denke win8 ist gewöhnungsbedürftiger als die vorgängerversionen win7 und vista, denn schon das booten in die stat-ui erschlägt viele und hier wird MS sicher das auch irgendwann anpassen, damit der user entscheiden kann, wo er nach dem boot sein will.. ;)
 
@inge70: Du unterschätzt den Spieltrieb der Nutzer!
 
@HorrorClown: logisch, wenn man sich Hersteller als Freier heranzieht is klar das überall mit dem Produkt verkehrt wird. Wäre windows nur im Einzelhandel als Nachkaufprodukt erhältlich, sähe die Welt sicher anders aus. dem Massenmarkt ist nämlich das OS unterpriorisiert wichtig, sie brauchen nen Rechner der mailen, surfen und fotos anzeigen kann, welche Plattform da jetzt werkelt is doch egal... den anspruchslosen kannst du an alles gewöhnen...
 
Ein schönes neues Feature wäre das optionale deaktivieren von Metro... Danke schon mal Microsoft!
 
@R-S: *gähn*
 
@DON666: Wieso *gähn*?! Wenn dieses Problem bei so vielen Leuten aneckt, wieso bringen sie dann nicht diese Option rein?!
 
@Pegelprinz: *gähn*, weil keine WF-News über Windows 8 ohne diesen Standardkommentar eines der üblichen Verdächtigen auskommt. Du musst dir das so vorstellen, wie es für die Apple-Leute ist, wenn da jedesmal einer was von "runden Ecken" schreibt.
 
@DON666: Ist doch klar, dass das immer wieder bemängelt wird. Weil es eben totaler Schwachsinn ist. Ihr müsst nicht nur von Euch auf andere schliessen, sondern die andere Meinung auch akzeptieren. Also wieso nicht BEIDES?
 
@Pegelprinz: Weil es das selbe ist wie mit Office 2007 ist, ist neu, ist anders, ist erst mal scheiße. Nach ein wenig Zeit kräht kein Hahn mehr nach und plötzlich wird es lieber gemocht, als die Vorgänger.
 
@R-S: Deppenkommentar. Es gibt zig Optionen um den normalen Desktop angezeigt zu bekommen. Wenn man keine Ahnung hat einfach mal ... ne?
 
@cobe1505: Warum schreibst du dann einen Kommentar?
 
@cobe1505: Stimmt, ein typischer Deppenkommentar-von dir.Wenn man bei einem neuen BS erst mal alle Neuerungen abschalten muss, um es benutzen zu können, ist es einfach nur Schrott.
Aber wischt ihr halt fröhlich mit sinnlosen Mausgesten auf dem Bildschirm rum, in absehbarer Zeit ist der Quatsch wieder beerdigt und MS wird wieder Syteme anbieten, die für den desktop brauchbar sind. Leuten wie euch,( Knerd , Donn666 und wie sie alle heißen) könnte man beim Kauf von W8 auch die Zähne ausschlagen, ihr würdet hier dennoch schreiben, warum dies eine sinnvolle Neuerung ist und ihr eure Zähne beim Bedienen sowieso nie gebraucht habt. Es ist schließlich neu und anders, das kann so nur gut sein.
 
@chronos42: Und du würdest dir die Zähne ausschlagen lassen für das alte Startmenü? Wieso kannst du nicht akzeptieren, dass wir das System gut finden?
 
Die Sache mit Skydrive hört sich ja gut an, den Rest braucht man eher weniger bis gar nicht. Gespannt bin ich auf die genannten Punkte Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit, denn bisher läuft die MSDN-Final-Version von 8 EP absolut problemlos, stabil und schneller als 7 auf meinem PC, schreibe gerade von dem PC aus. Alleine schon Dateien kopieren oder entpacken geht viel besser als mit 7. Metro KANN man nutzen, man muss nicht, das verstehen die meisten, die 8 noch nicht gesehen haben, scheinbar nicht. Ich habe mir ClassicSHell installiert, Metro ist weiter da aber erst mal nicht sichtbar. Was die Leute immer mit Metro haben ...
 
@cobe1505: das ganze Win8 brauche ich weniger bis gar nicht... Es mangelt immer noch extrem an Funktionen und Konsistenz.
 
Sehr gut ist die Funktion, dass ich das System zurücksetzen kann OHNE das meine Dateien gelöscht werden. Meine HDD scheint einen Knall zu haben und daher habe ich die Funktion am Mittwoch genutzt. Zwar werden alle Programme die nicht über den Store bezogen wurden gelöscht aber das ist ok, da eine Liste mit den Programmen erstellt wird und die Ordner Users, Program Files, Program Files x86 und Windows gesichert werden :)
 
@Knerd: 8 bietet einige gute Funktionen z.B. auch die "Time Machine" von Apple, auch wenn man die UAC ganz abschaltet darf man nicht so ohne weiteres Veränderungen am Laufwerk C vornehmen/Daten drauf kopieren/ändern, Dann wurde das Backup per Image verbessert, er neue Windows-Explorer ist genial uvm
 
@cobe1505: es ist aber unsinn 2 backups pflegen zu müssen für eine wiederherstellung eines systemes. daten=filehistory, image=windows backup .. wenn du dann ein neues programm installierst musst du immer dran denken ein image zu machen anstelle mit einem backup programm automatisiert alles zu übernehmen (finde ich in der timemachine wesentlich besser gelöst)
 
@Balu2004: Auch hier wieder: man KANN beide Lösungen nutzen, man muss nicht. Filebackup/Time Machine ist für Dateien, Image für alles zusammen. Wenn man jeden Tag ein Image macht braucht man Time Machine eher nicht, macht man nie/unregelmäßig Image ist es schon sinnvoll. Hängt halt vom Umfeld und vom User ab. Ich nutze z.B. beides gerne
 
@cobe1505: es geht nicht darum das beides machbar ist .. aber warum kann man nicht eine funktion bereitstellen um im fehlerfall den rechner aus einem einzigen backup komplett wiederzurückszupielen? so einfach wie file fault für user ist sollte das komplette system wiederherstellbar sein .. dann hätte man wie gesagt alle programme, einstellungen etc automatisch im backup und muss sich nicht drum kümmern zuerst image zurückzuspielen + anschliessend daten. für mich ist timemachine backup hier die bessere lösung
 
@cobe1505: oh, haben sie bei MS mal wieder die 8 Jahre alten Apple Funktionen nachgebaut?
 
@Knerd: Schade das Windows das brauch, viele Systeme lösen das by Design. EDIT: Na Fanboys was stört euch den Heute an meiner Meinung/meinen Aussagen?
 
@Thaodan: Was meinst du?
 
@Knerd: Ich meine das viele andere Systeme durch ihr Design selber lösen ohne das eine Extra Funktionalität nötig ist.
 
@Thaodan: Stimmt schon, wie sieht es bei Ubuntu aus, wenn ich das System zurücksetze? Sind die Programme dann auch noch alle da?
 
@Knerd: Du musst nur alle Pakete vom System mit dpkg-reconfigure durch laufen lassen(siehe gleich unten) dann werden die Configs neu erstellt, andere Programme werden davon nicht berührt (bei System die auf Distrubtions basieren wird nicht strikt zwischen Betriebssystem und Fremdsoftware getrennt. Bei Arch müsstet du nur die jeweiligen Config löschen (ansonsten wird Pacman die neuen Configs mit dem Prefix .pacsave erstellen) und die betreffenden Pakete mit Pacman neu installieren (da es bei Pacman nahe zu keine Standard Installation gibt sollte man zu erst schauen welche Programme dies betrifft, was in 99% der Fälle sehr einfach ist).
Bei einer guten Distro sollte dieser Vorgang nicht so Radikal erforderlich sein die betreffenden Pakete sollte man in 99% der Fälle einfach herausfinden können und behandeln können.
 
@Thaodan: Ok, danke für die Antwort. Als ich das letzte mal ein Xubuntu zurück gesetzt hatte war alles weg...
 
@Knerd: Ja wie gesagt nur die "System" Pakete und am besten nur selektiv und nicht so Radikal.
System Pakete bei Xubuntu herausfinden und neu konfigurieren : apt-cache depends xubuntu-desktop | dpkg-reconfigure
 
@Knerd: Sagenhaft, diese Funktion.
Backupprogramme machen etwas sehr ähnliches aber schon seit über 20 Jahren....
 
@chronos42: Schön, die sind aber nicht ins System integriert.
 
@Knerd: doch, seit Vista sind sie auch integriert.
 
@chronos42: Du scheinst ja voll den Durchblick zu haben, denn Backup per Image während des laufenden Betriebs ging bei Windows vor Windows 7 nur mit Drittanbietertools und auch diese arbeiten noch nicht so lange mit Volume Schattenkopie. Die Funktion wurde gegenüber 7 noch mal ordentlich überarbeitet und ist nun noch schneller/handlicher geworden
 
@cobe1505: Was du nicht sagst. Schattenkopien gibt es seit XP, also seit über 10 Jahren. Eine Systemwiederherstellung, bei der nur das System zurückgesetzt wurde, Installationen aber unverändert blieben, gibt es auch schon seit über 10 Jahren, ich glaube sogar, dass es das schon bei Windows 2000 gegeben hat.
 
@Knerd: eine 2gleisige Lösung mit strikter Trennung von System und Daten konnte das selbige schon unter Windows xp... verstehe sowieso nicht den Sinn dahinter, Nutzerdaten und Systemdaten auf ein und dem selben Laufwerk zu speichern... ich speicher auch nich in den vorgegebenen Bibliotheken sondern erweitere diese so, dass auf nem anderen Laufwerk abgelegt wird. nur leider hat Microsoft noch immer verschlafen, einheitliche Standards für Einstellungen usw. vorzugeben. der eine in der Registry (microsoft selber, zb. bei Outlook) der andere als Ini file im Programmverzeichnis, der andere widerum im Standardnutzerverzeichnis - ein Chaos das man mit so einfachen Maßnahmen endlich abschaffen könnte, aber da man nur noch bunte Kästen im Schädel hat, reichts für die eigentlich notwendigen Maßnahmen nicht mehr um windows wirklich mal voranzubringen. und weil wir schon dabei sind, das sich nach langer Zeit zumüllende System sollte auch endlich mal vom Tisch... aber das ist wohl eher Selbsterhaltungstrieb. Wenn windows vor dateienhafter Fettleibigkeit lahm wird, kauft der Laie schnell einen neuen Computer - möglichst wieder mit Windows.
 
Zug-Benachrichtigungen? Mit welch schlechter automatischen Übersetzung wurde das denn fertiggebracht?
 
@ouzo: Wieso? Bei einer Partie Schach würde es doch passen. ^^
 
@ouzo: Was ist dadran denn so verkehrt?
Die bekommt man, wenn man bei einem der asynchronen Online-Spielen an der Reihe ist.
Also eine Benachrichtigung, dass man am Zug ist.

Da finde ich "XBOX-Steuerung" schon fragwürdiger übersetzt...
 
@metty2410: Okay, auf sowas muss man erstmal kommen, wenn man nur den Begriff liest.
 
Ich vermisse die appvielfalt bei win8. Die anzahl ist einfach zu wenig. Z.b. Kaufda app,db app,,ikea katalog,speedtest, shops, spiele von ea oder ubisoft, office als app,etc. Die apps an sich werten die geschcichte auf
 
@sanem: Wie hoch war denn die Appvielfalt, beispielsweise beim iPhone, VOR dem Release?
 
@DON666: das iphone kam vor 6 Jahren auf den Markt... Und War schon damals besser als das Kachelsystem heute... MS ist 6 Jahre zurück.. Einfach peinlich diese Firma.
 
@sanem: wenn du vernünftige apps haben willst musst du zu Mac oder iOS oder Android greifen. Bei Microsofts Totgeburt sind die meisten Entwickler schon abgesprungen, zb Valve und Blizzard entwickeln jetzt für Mac und Linux.
 
@DerMarv93: Blizzard hatte nicht die Eier ihren Wow Client für Linux herauszubringen: "A Linux client of World of Warcraft was developed, and negotiations with Linux Game Publishing were under way until Blizzard Entertainment cancelled the project without warning or explanation, even though it was functionally complete and ready to go." Quelle: Wikipedia EN: LGP. Wer Beweise haben will soll was sagen habe den Client auf dem PC(lauffähig).
 
@Thaodan: Klingt stark danach, als hätte MS hier eine seiner üblichen Erpressungstaktiken gefahren, siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Embrace,_Extend_and_Extinguish
 
@DerMarv93: xD das ist das einzige was ich als Antwort zu deinem Kommentar schreiben kann.
 
@DerMarv93: Ohja, die berühmten Appentwickler Valve und Blizzard.. weshalb vavle/steam was gegen win8 hat sollte selbst dir einleuchten! Steam baut gerade ebenfalls einen appstore auf.
 
trotz der ganzen winhater-propheten, meine tips: win8 marktanteil überholt osx in 2 wochen... linux in 2 stunden ! :D
 
Ich habe es doch gesagt, selbst die grundlegendensten Features waren bisher in Win8 nicht enthalten. Trotzdem wurde das Kachelsystem hier gefeiert. Euch kann man auch AOL Kids only vorsetzen und ihr freut euch. Bin ich froh wenn nächste Woche mein Mac kommt... Adios Kachelschubser!
 
@DerMarv93: tschüssi :D nutze die zeit und lies dich schon mal in den osx problemforen ein. :)
 
@pinguingrill: Oder auch in den ubuntuusers.de Foren, da gibt es auch genug Fehler. *duckundweg*. In jedem System gibt es Fehler, nicht nur in Windows, da braucht niemand ständig auf Windows oder Microsoft rumhacken. In jeder Software und Betriebssystem gibt es Fehler und Sicherheitslücken, (auch in allen OpenSource Programme und Systeme). An den ganzen Basher jedes Systems: Probiert erstmal selbst ein sehr komplexes Betriebssystem oder Software komplett ohne Fehler und Sicherheitslücken zu erstellen, dass wird euch niemals gelingen. Also hört mit dem gegenseitigen Gebashe auf.
 
@DerMarv93: Gehst du dann?
 
@Knerd: Hoffentlich schon.
 
@eragon1992: Hoffe ich auch^^, aber irgendein Troll wird den vorherigen schon ersetzen..^^
 
@DerMarv93: von Windows selber war im Artikel doch gar nicht die Rede. Da gings einzig um eine Anzahl von Zusatz-Apps. Was meinst du erst, was WIR froh sind, wenn nächste Woche dein Mac kommt. Endlich bist du eine Zeit beschäftigt und darfst dann die Mac Foren auf Trab halten.
 
@der_ingo: vor allem viel spass mit dem finder! :D 10 jahre nicht weiterentwickelt, grottige funktionen nur über shortcuts, noch nicht mal ein pfadleiste zum eintippen... lustig, das schon in den mac-foren der windows-explorer besser bewertet wird, als der finder! aber trotzdem viel spass!!! :D
 
@pinguingrill: Kann der inzwischen den Rechtsklick?
 
@Knerd: ... mit einer microsoft-maus bestimmt! :D ... und nem tool, was die maus ansteuern kann! XD
 
Sehr schön. Brauche ich am Desktop aber alles nicht (ich sage das deshalb, weil Windows immer noch in erster Linie auf Arbeitsplatz-Rechnern installiert wird). Das totale Konzentrieren auf Metro, seitens Microsofts, und natürlich auch der Medien, zeigt aber: Eines schönen Tages wird es nur noch Metro geben. Genau dorthin fährt der Zug. Metro bedeutet allerdings eine Abriegelung des Systems im Stil von Apple. Eines schönen Tages werden Entwickler jeglicher Windows-Software Microsoft um Lizenzierungen anbetteln müssen; darauf verwette ich beinahe meinen Hintern. Programme die, z.B. der Inhalteindustrie, nicht gefallen, können dan problemlos ausgesperrt werden. Hmmm, vielleicht werde auch ich dann auf Linux umsteigen. Wer weiß...
 
@Heimwerkerkönig: So schlecht ist Metro nicht. Ein Druck auf die Win-Taste, und man sieht, ob Termine anstehen oder Mails gekommen sind. Noch mal draufdrücken, und man hat wieder die Arbeitsumgebung vor sich. Und auf Linux umsteigen? Anfang der Woche hatte ich wieder KDE installiert. Da kam etwas zum Vorschein, waß ich lange nicht mehr gesehen habe: Abstürzt, und zwar jede Menge. Amarok beispielsweise stürzte gleich beim ersten Lied ab. Nee, das muß ich heute wirklich nicht mehr haben. Ich bin froh, daß die Zeit der Abstürze vorbei ist, da hole ich mir kein System, wo das alles wieder von vorn anfängt. Außerdem laufen dort doch immer mehr Entwickler weg. LibreOffice erkennt noch nicht einmal die Datenbanken von OpenOffice. Etliche Programme sind noch immer auf dem gleichen Stand wie vor 10 Jahren. Mir gefällt auch nicht ganz, wohin Windows steuert, und ich suche eigentlich auch eine Alternative. Aber Linux ist bestimmt keine.
 
Gibt es einen Windows 8 Download, über den sich dann die zum Release gekaufte Lizenz aktivieren lässt - ohne Restore?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles