Facebook hat jetzt über eine Milliarde aktive Nutzer

Das Soziale Netzwerk Facebook wird inzwischen monatlich von mehr als einer Milliarde Menschen aktiv genutzt. Dies gab Unternehmensgründer Mark Zuckerberg heute in einer offiziellen Stellungnahme bekannt. mehr... Facebook, Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Social Media Bildquelle: Facebook Facebook, Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Social Media Facebook, Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Social Media Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
bezweifel ich, sofern nicht genau aufgeschlüsselt wird, was er für "aktive Nutzer" zählt. "Hat auf einer Webseite das Social-Plugin geladen" kann nämlich auch dazuzählen, ist für mich aber kein aktiver Nutzer
 
@zwutz: Das sind Leute, die mindestens 1 mal im Monat online sind.
 
@Homer9: Aber was zählt als Online? Ich bin mit meinem Smartphone auch "Dauer-ON". Aber eben nicht über die Website.
 
@Knerd: Ich denke, dass macht keinen Unterschied ob du über die Website oder über dein Handy on gehst ;)
 
@Homer9: Wäre aber nochmal ganz nett zu wissen, ob nur die Siteaufrufe zählen oder auch die GraphAPI Requests ;)
 
@Knerd: Was macht das für einen Unterschied? Du bist Nutzer von Facebook, alles andere ist doch irrelevant. Du nutzt den Dienst, fertig. Wie und worüber spielt gar keine Rolle. Außer eventuell für Facebook selbst und deren Werbeeinnahmen die flöten gehen, wenn man nicht über deren Seite online geht.
 
@nodq: Genau den. Daher wäre es mal sehr interessant zu wissen.
 
@Homer9: wenns nur dann ist, dann ist die Zahl weit entfernt von "aktive Nutzer"
 
@Homer9: trotzdem falsch aufgeschlüsselt. Vielleicht ne Milliarde Accounts, aber keine Menschen. Ist kein Extremfall dass die Browsergamer auf Facebook manchmal 10 oder mehr Accounts haben. Weit über 50% der aktiven Accounts sind ohne größere Beweise vorbringen zu müssen, Accounts, die nicht den Zweck der Plattform nutzen(Zweit-, Fake-, Spam oder Spaßaccounts)
 
@wuddih: 8,7% solcher Accounts wurde nicht mitgezählt.
 
@Edelasos: 8,7 Prozentpunkte von über 50 Prozent Fake-Konten sind in der Statistik berücksichtigt, ja.
 
@rallef: Dann bitte beweis mir, das 50% der Accounts Fake sind!
 
@Edelasos: Also 91,3% die sie nicht gefunden haben ... eventuell mal nachdenken, wie man welches Wort benutzt ;) Fakes erkennt man schlecht, Facebook selber erkennt die am wenigsten. So manch ein asiatisches Model wundert sich, warum sie schon mehr als 200 Profile auf Facebook mit ihrem Foto hat, bevor sie sich selber anmeldet. Die Nutzerzahl ist die Grundlage für die ganze Seifenblase, die das Unternehmen am Leben hält, warum sollte man also massiv in solch ein Nutzerverhalten eingreifen oder realistische Zahlen nennen? Was ist mit dem Trend der in Deutschland umhergeht, sich Profile anzulegen mit Namen z.B. "Christ Ina"? Fake. Würde man aktiv gegen gefälschte Daten vorgehen, hätte das Unternehmen nichtmal ne Million Nutzer. Eine Milliarde ist maßlos übertrieben und vollkommenes Wunschdenken, nur ob das den Geldgebern so klar ist, bezweifel ich manchmal.
 
@wuddih: Wenn du ernstgenommen werden möchtest solltest du vielleicht auch selbst dann nicht so übertreiben. Was sind für dich gefälschte Daten? Jedes Profil welches einen anderen als den Realnamen enthält? Dahinter steht trotzdem ein echter Mensch. Die Zahl der Spieler die sich mehrere Accounts anlegt ist irrelevant weil es die normalen User kaum berührt. Selbst wenns vollständig bereinigt wär, wäre man vermutlich immer noch bei 600-800 Millionen statt bei einer Milliarde.
 
@hezekiah: Ich troll nur rum, ich finds aber lustig, dass du mir Übertreibung andichtest, selbst aber ne Spanne von 200 Millionen definierst und die niedrigere Zahl dabei auch 40% weniger Nutzer wären. Sich auf etwas festlegen und ne eigene konkrete Meinung zu haben, solltest du eventuell mal probieren. Ich füge meiner Meinung noch etwas hinzu: Facebook, das soziale Netzwerk, wirds in 4 Jahren nicht mehr geben.
 
@wuddih: ich habe nichts definiert sondern aufgrund deiner und anderer Annahmen die Möglichkeiten für Fakeaccounts extrapoliert um zu einer übertriebenen Zahl zu kommen die man eher nehmen kann wenn man einen troll-Post machen will. Halbwegs gute Zahlen sind imho eine gute Grundlage für Troll-Postings. carry on!
 
@wuddih: da stimmt. hatte selber noch einen zweit acc. weil ich nicht wollte das die anwendungen ständig anfragen an freunde schicken.
 
@gast27: hab auch 'n zweitaccount, um spotify und konsorten testen zu können! Jede Gastwirtschaft, Discothek, sonstige Vereinigung hat heutzutage nen Account! Von den ganzen Tieren ganz zu schwiegen! Also ich glaub auch eher an ca. 50% Fakeaccounts...
 
@MasterBlaster´: Alle versteckt in Davy Jones´Locker!
 
Jeder 7. Mensch. Respekt.
 
@Homer9: Und das wo in großen Teilen Afrikas wohl keiner Facebook/einen PC/ein Handy hat und viele Chinesen oft nur ihre eigenen Social Media Platformen nutzen - und diese Fälle wird es in vielen nicht westlichen Ländern sicher auch geben (Japan, Indien etc). Aber egal wieviele "er" hat, mich kriegt er nicht :p
 
@monte: Früher oder später kriegt Facebook jeden :D
 
@Homer9: Niemals;)
 
@Homer9: genau ;)
Kommt noch die Frage: Wie viele Menschen weltweit haben monatlich Zugriff auf private Internetnutzung.
Wie viele dieser Menschen leben in Ländern, in denen Facebook erreichbar ist? (zB China nur via VPN)
Wie viele Facebookaccounts sind in Wirklichkeit nur erstellt um "Likes" zu verkaufen? (diese 8,7% werden ja nur ein Bruchteil jener sein)
Wie viele Kinder unter 13 Jahren haben einen Facebookaccount?
Wie viele Haustiere haben einen Facebookaccount?
Wie viele Facebooknutzer haben einen "Zweit-"Account, besser gefragt wie viele reale Menschen kommen auf 100 nicht kommerziell genutzten Accounts.
Wie viele der aktiven, realen Nutzerkonten werden in einem Browser OHNE Werbeblocker aufgerufen?
So kommt man auf eine Zahl die für Werbetreibende interessant wär...
 
@otzepo: Amen. Zu den Haustieren kommen noch Unternehmen, Websites/Foren/Onlineshops, Schulen/Hochschulen, Kirchen, Gemeinden, Behörden, Vereine... usw. - es wäre wirklich sehr interessant wie viele Nutzer dann noch übrig bleiben, hinter denen auch reale Personen stehen! 8,7% halt ich ebenfalls für recht wenig...
 
@Alle: ich habe mir jetzt nicht die Mühe gemacht, die Summe auszurechnen, aber die Länder- Kontinent-Verteilung findet man hier: http://www.socialbakers.com/facebook-statistics/
 
Facebook ist bald pleite.
 
@jediknight: Weißt du woher?
 
@Knerd: sinkende Aktienkurse
 
@jediknight: Jo.
 
Cool finde ich in diesem Zusammenhang wieder die "Small World Theorie" :) Für die die sie nicht kennen: http://changingminds.org/explanations/theories/small_world.htm
 
Ist einfach ein hype, vorher gabs netlog, msn, icq,studivz, die frage ist doch ob es facebook noch in 5 jahren gibt....
 
@sanem: Mit Facebook ist bisher nur MSN bzw. Windows Live vergleichbar und das existiert noch immer.
 
@sanem: Acht Jahre Lebensdauer sind für Facebook schon eine beachtliche Zeit. Wenn man den Zeitraum nur lange genug wählt ist natürlich nichts von Dauer.
 
Was besseres konnte den Geheimdiensten nicht passieren.
Facebook -> CIA Database.
 
@Ispholux: Genau. Weil die CIA sich auch für den Max Huber interessieren würde... Ein "Terrorist" wird wohl kaum auf Facebook herumsurfen und seine Statusupdates mit Ortsangaben und "zusammen mit" angaben versehen...
 
@Ludacris: Schon beim alten Echelon war es Ziel private und kommerzielle und nicht-militärische Kommunikation abzuschorcheln. Die Gelegeheit die Daten der Facebook Insassen abzuschnorcheln werden sich Schlapphüte wohl kaum entgehen lassen. So manch Terrorist wird auch dümmer sein, als die Polizei erlaubt. Wenn es nicht gar Schlapphüte sind, die naive und dumme Leute zum Terror anstiften. Schau nur ein paar Jahre zurück, da gibt es inzwischen die Dokumentationen darüber frei verfügbar: etwa beim so genannten S-Bahn Peter, der für die Schlapphüte arbeitete und die Leute schon 1968 anstiftete, Molotow Cocktails auf das Gebäude des Springer-Konzerns zu werfen. Später versorgte er die RAF mit Bomben und Schusswaffen. So was wie Facebook ist geradezu ein Paradies für Geheimdienste, etwa um Idi0ten für ihre Zwecke unter den Insassen zu finden.
 
"sollen Ideen gesammelt werden, wie man die nächste Milliarde Nutzer erreichen kann." .. Vielleicht den anderen 5 Milliarden Menschen mal Internet geben...
 
Also der allerletzte Satz des Beitrages, dass dürfte doch nichts werden, oder? Zzt. leben nur 7 Mrd Menchen auf der Welt. Wenn ich mal die unter 13 jährigen (FB Mindestalter), und über 60 jährigen ausklammere (es mag 60 jährige mit FB Account geben, aber viele werden das nicht sein), immerhin fast 30% (Quelle UNO Bericht 2005), bleiben nur 4,9 Mrd übrig. Wenn ich dann noch die abziehe, wo ich mir nicht 100% sicher bin wie lange es da noch FB gibt, oder diejenigen die es sich nicht leisten können, wieviele bleiben dann übrig? 2 bis 2.5 Mrd vielleicht? Das würde also bedeuten das jeder, aber auch wirklich jeder, der einen FB Account haben könnte einen Account hat. Es sei denn die Weltbevölkerung wächst noch stärker an oder Mars-Curiosity findet noch welche.
 
Schon unglaublich wie viele sich von sowas "verarschen" lassen und rein ziehen lassen. Zeigt aber auch, das die Menschheit zum größten Teil auch nur eine Art von Lemmingen ist.
 
@nodq: Es soll auch Leute geben die Facebook nutzen. Und nicht nur Bilder hochladen von der letzten Party.
 
@Knerd: Kommt halt immer auf den Nutzer an, was er macht. Ich nutze FB seit einiger Zeit, weil man einfach nicht mehr dran vorbeikommt. Kaum einer meiner Bekannten nutzt noch MSN. Daher die einfachste Variante überhaupt mal in Kontakt zu treten, bei sich ständig wechselnden Handynr. und telefonieren tu ich eh nicht so gern, dann lieber doch gleich persönlich treffen. Kenne aber ehrlich gesagt auch nicht viele, die Partyabschussfotos posten oder wann sie das letzte mal auf dem Klo waren. Soll wohl am Klientel liegen. PS: Bzgl. sinnvolleres Leben....also bereichert hat es mein Leben noch nicht ^^ eher Zeit gekostet.
 
wie jetzt? es gibt im Grund zur "Demut" und macht ihn "Stolz"
 
pro nutzer 1 cent werbe einnahmen macht... um was anderes ghet es dem doch nicht. datenverkauf ist halt einträgliches geschäft!
 
@snoopi: Denke nicht, dass ein nutzer 1 cent macht. wird im regelfall auch im tausender faktor gezaehlt .. Denke nicht dass man 10 Euro zahlen muss um 1000 leute zu erreichen. sonst koennte ich ja 100 euro nehmen und jemand darf in meine gruppen posten :)
 
1 mrd. Nutzer die zur dunkeln Seite gewechselt sind :)
 
Ich bin da nicht drin.
Unternehmen und Firmen werden sicher auch mitgezählt.
Facebook die Telekom Aktie der Amis
 
Die Rechnung ist falsch, da sehr viele Firmen ebenfalls ein FB-Profil haben. Diese sind wiederum auch privat auf FB aktiv. Ich selber halte von FB nichts. Aber das soll jeder selber entscheiden.
 
@Cornelis: Unternehmen haben nur ein Profil, müssen aber an einen realen Account geknüpft werden.
 
@otzepo: Wenn man es auf dem Offiziellen Weg macht ja, dann kann man eine Seite oder einen Ort erstellen. Ich sehe aber in den letzten 4 Jahren immer öfter Accounts wie PureEvents BelieveIt (als Useraccounts) - das ganze ist der offizielle Account der Eventserien von Pure Events & Believe It - auch solche Accounts werden gezählt
 
@Ludacris: Wenn sowas nicht unterbunden wird kommen solche Zahlen wohl zustande. Bei Google+ mein Account schon mehrfach gesperrt, obwohl ich da meinen realen Namen angegeben habe hat Googles Algorithmus gedacht ich wär ein Fake... Facebook hat es wohl nötig! Komplett die Zuckerbergsche Rechnung ist übrigens 5 Mrd Telefonanschlüsse - 1,2 Mrd in China = 3,8 Mrd potentielle Nutzer. Ziel: die zweite Milliarde! Hat der alle im Umlauf befindlichen SIM-Karten mitgezählt und hält daher seine eine Milliarde für realistisch? Weltweit und selbst national werden aber die wenigsten Telefonanschlüsse auch für Internet genutzt. PS: alleine ich habe mindestens 4 "Telefonanschlüsse" durch rumfliegende aber gültige SIM-Karten...
 
Wenn wir jetzt die Facebook-Nutzer, deren Altersstruktur ja immer jünger wird, die Rente zahlen lassen würden, hätten wir kein Demografie-Problem mehr!
 
@Spacetravel: Haben wir eh nicht, dies wird uns von Interessenverbänden mitgeteilt, damit wir soziale Einsparungen akzeptieren. Beispielsweise sind die Migranten und Ausländerzahlen nie berücksichtigt worden. Profitieren tun davon Banken und Arbeitgeber, welche aus ihrer sozialen Verantwortung entlassen werden, indem sie die Rentenbeiträge nicht auf das Niveau der Zeit anpassen müssen (Stichwort Rister Rente). Man sagt den Leuten einfach du musst selbst vorsorgen, wenn du ausreichend Rente haben will, die Beiträge von deinem Arbeitgeber reichen in Zukunft nicht mehr aus. Man will damit die Arbeitgerber im globalen Wettbewerb stärken und gibt den Banken die Möglichkeit neue Produkte zu verkaufen. Dies Verhalten / bzw. Sichtweise ist typisch für die Partei welche die Rister Rente iniziiert hat. Damit habe ich nicht geschrieben, dass es nicht mehr ältere als jüngere geben könnte, ich habe geschrieben das dies kein Problem sein müsste.
 
Und? Tante Trullas Blog hat 2 Milliarden Leser täglich. Was, ihr glaubt mir nicht? Ihr wollt Beweise? Wenn ich es euch doch sage, so wie ein gewisser Herr Blubberberg sagt sein Stasibook hätte 1 Milliarde aktive Nutzer. Das gerade der Aktienkurs von Pleitebook in den Keller rauscht, und das nun gerade diese (nicht überprüfbare) Kennzahl raus gehauen wird, nein das hat überhaupt nichts miteinander zu tun...
 
@karacho: Die Zahl ist sogar recht schnell überprüfbar - mit einem "SELECT COUNT('id') from Users WHERE last_update >2011-10-04;" hast du die zahl aller accounts, die im letzten jahr aktualisiert wureden.
 
@Ludacris: Facebook ändert ja ganz gerne mal eigenhändig etwas, ohne die Nutzer davon in Kenntnis zu setzen! (Datenschutzrichtlinien, Email-Adressen, Timeline, ...) Bestimmt ist somit auch ein Account, der seit Jahren nicht mehr angerührt wurde, auch wieder upgedatet worden! ;)
 
@Trimmi: Kann sein, ich hab auf jedenfall jetzt mal ein Skript geschrieben, das über die GraphAPI durchgeht und schaut ob a) die account nummer ein account ist und b) wenn es ein account ist ob dieser auch im letzten halben jahr aktualisiert wurde. Dabei kam raus (wollte den Server nicht auslasten) dass von 800 Überprüfungen (account ID 1-801) 724 Accounts gefunden wurden und davon 631 im letzten halben Jahr aktualisiert wurden - bei Interesse könnt ihr euch gern ein wenig spielen http://www.wantedman.at/fbshit/examples/countaccounts.php
 
@karacho: Klingt sehr logisch... nicht
 
Selbst Klopapier hat weitaus mehr Nutzer :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles