Forscher entwickeln Akkus in Form eines Kabels

Materialforscher in Südkorea haben Erfolge bei der Entwicklung von flexiblen Lithium-Ionen-Akkus präsentiert. Ihre Stromspeicher haben die Form eines normalen Kabels und können ebenso frei wie diese je nach Bedarf in Geräten verlegt werden. mehr... Akku, Kabel Akku, Kabel

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wird - wie jede hier vorgestellte neue Akkutechnologie - nie zum Einsatz kommen.
 
@Slo0p: Genauso wie das heliozentrische Weltbild! -.-
 
@Slo0p: Achso ok, dann können wir ja jegliche Forschungsarbeit in diese Richtung einstellen.
 
@Slo0p: so wie brennstoff-zellen? - samsung arbeitet an einer andwendung in Smartphones, Apple will sie in Notebooks bringen. - Canon hat eine neue Art von Li-Polymer Akkus bei den neuen Kompaktcameras im einsatz. Und alle wurden hier vorgestellt - wenn auch schon eine weile her...
 
@Slo0p: Es kommen regelmäßig stärkere Akkus auf den Markt.
 
@zwutz: Nur frisst der Energiehunger immer aufwändigerer Geräte den Nutzen auf
 
@Slo0p: Benutzt noch Bleiakkus im Smartphone, hm?! ;)
 
@AaronHades: Ja, ist ja gut jetzt! Habe verstanden...
 
Der Beitrag ist keine Neuigkeit, wurde er doch schon mal am 03. September 2012 im WWW verbreitet.
 
Artikel: http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/adma.201202196/full - Allerdings hinter Paywall. Aber vll hat ja jemand einen Zugang durch seine Uni
 
Dann kann man sein Smartphone in der Hosentasche aufladen.
 
Oha! Das hab ich vor über einem Monat schon bei Engadget gesehen. Ganz feine Sache. Könnte auf jeden Fall interessant werden.
 
Schön und gut,aber wan werden die tollen Entwicklungen mal im Alltag eingesetzt? Ständig (auch shcon vor Jahren) gab es Nachrichten bzgl. neuartiger Akku-Technologien, doch komischerweise nutzen die meisnten einen Lithium-Ionen-Akku :-/
 
@PowerRanger: bist du selbst schuld. du willst ja die günstigen preise.
 
@DataLohr: Du weißt anscheinend ziemlich viel über mich. Haben wir schon mal ein Bierchen zusammen getrunken? Klar, dass ich Technologien kaufen kann, die das 10-fache kosten, aber deswegen schrieb ich auch im ALLTAG, sprich hier herkömmlichen Geräte. Ich kenne kein Smartphone, das eine innovative Akku-Technologie nutzt, mit dem ich in herkömmlichen App-Stores rumstöbern könnte
 
@PowerRanger: Da liegt ja das Problem. Wenn ab einem Gewissen Punkt die Technik nicht rentabel ist, wird Sie von den Firmen nicht weiter verfolgt
 
Perfekt, wenn die Leistung dann mal gesteigert ist, könnte man diese Akkuschnüre in den A, B, C und D-Säulen sowie unterm Himmel und in den Sitzen und in Blechsicken bei Autos verteilen.
 
@Screenzocker13: Da muss aber wirklich noch wesentlich mehr Leistung her. Und leider steht ja nicht im Artikel wie schwer diese Kabel sind. Ichkannmir gut vorstellen dass das den Schwerpunkt eines Autos doch sehr negativ beeinflussen kann.
 
inwieweit wurde hier am material geforscht? sieht eher danach aus, daß sie neue formen mit alten materialien und materialstrukturen ausprobieren. alleine dieser satz "
Auf Basis des bisher gefundenen Ansatzes soll nun an einer deutlichen Steigerung der Speicherkapazität gearbeitet werden." deutet daraufhin, daß sie mit materialien und materialstrukturen experimentieren - leider recht schwammig.
 
@Malte82: Was ist denn daran schwammig. Der Artikel erzählt die ganze Zeit von der Entwicklung der Kabel, deren MAterial und der Kapazität. Und dann kommt das was in Zukunft geschehen soll, sprich die Leistung/kapazität soll erhöht werden. Das ganze auf der Basis der bisher erforschetn und funktionierenden Kabelmaterialien. Also sie haben schon einiges neu gemacht und entwickelt und auf dieser Basis wollen sie nun aufbauen.
 
Damit bekäme der begriff Ladekabel ja eine andere bedeutung:-)
spass bei seite schon intressante sache, flexible accus.
Les schon die Nachricht in der BILD:Uberhitzendes ladekabel führte zu schwersten verbrennungen.
 
kann man dies auch in ein "Kabelloses" Telefon einbauen??
 
@Commander Böberle:
Das hatte ich mich eben auch gefragt - sicher ein alternativer Ansatz..
 
Hmm 1 mAh/cm... mein Smartphone Akku hat 1500mAh. Das währen also 15 Meter.. das sollten die noch etwas verbessern...
 
Haha , das nächste Iphone kommt dann mit Kopfhörer Kabel im 2,5quadrat cm Querschnitt , das ist dann der Akku :D
 
@~LN~: Aber wenigstens kann man den Akku dann leicht selber wechseln. ^^
 
@Tomarr: Wenn er nicht eine kryptografisch gesicherte Erkennungstechnologie hat ;D
 
Da freut sich die Apfelfirma. Schön den Akku überall integrieren, so dass es absolut unmöglich wird, diesen zu tauschen. So ist sie, unsere Wegwerfgesellschaft.
 
mein handy hängt am gürtel. gürtel-akku wär mal was neues :-)
 
@leander: Gürtel? Trägt man sowas noch? Ich kaufe lieber passende Hosen ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links