IT-Branche: Export-Motor läuft weiter sehr flüssig

Die deutsche IT-Branche schlägt sich trotz der global angespannten wirtschaftlichen Situation auf dem Weltmarkt sehr gut. Der Exportmotor läuft weiter rund. Im ersten Halbjahr 2012 verkauften deutsche Unternehmen Produkte der Informations- und ... mehr... IT-Branche, Statue, Kopf Bildquelle: W&V IT-Branche, Statue, Kopf IT-Branche, Statue, Kopf W&V

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Erfasst die BITKOM auch Importe? Denn etliche Unternehmen, die nach DE liefern, haben für sich entschieden diese Eurokriese zu nutzen um möglichst wenig Produkte in die EU zu liefern. Mir sind einige Fälle bekannt wo die Geschäftsführung in den USA mit der Behauptung, die Euroländer gehen doch eh alle Pleite, etliche neue Produkte kaum oder gar nicht in die EU-Zone liefern. Abgesehen davon werden Zahlungen aus den USA verzögert, um Gewinnde aus Währungsumrechnung mit zu nehmen.
 
25% weniger Umsatz bei einem bedeutenden Chiphersteller aus Hamburg. 250 Zeitarbeiter werden "wieder dem Arbeitsmarkt zugeführt"- (Diese waren nur für diesen Kunden eingestellt). Ja, es boomt in der Wirtschaft. Nur gibt es viele Verlierer und nur wenige Gewinner.
 
Na gut, aber diese 25 sind ja nicht mal ansatweise die hälfte dessen was daran geprüft wurde?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen