Windows 8: AMD will von "Chaos" profitieren

Der Prozessorhersteller AMD sieht in der bevorstehenden Markteinführung von Windows 8 nach eigenen Angaben eine große Chance, seine Position im Konkurrenzkampf mit dem übermächtigen Marktführer Intel zu verbessern. Das erwartete "Chaos" werde AMD zu gute kommen, so das Unternehmen. mehr... Tablet, Windows 8, Senf 8 Tablet, Windows 8, Senf 8 Tablet, Windows 8, Senf 8

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer heute nicht aller rosige Zeiten für sein eigenes Unternehmen erwartet...
 
"Apple biete eben das beste Preis-Leistungsverhältnis." Soll das ironsch gemeint sein oder eher der klassische Witz? Ich sage nicht dass Apple schlechte Produkte hat, aber für die Preise die sie verlangen kann ich zwei von der selben Sorte eines anderen Herstellers kaufen.
 
@Ryou-sama: Träum weiter...
 
@Peacemaker: Ein besseres Argument hättest du aber schon liefern müssen. Überleg doch mal. Die Hardware die in Apple-Produkte verbaut ist, ist meist schon überholt. Das einzig Gute daran ist dass diese auf einander abgestimmt ist und Apple keine Fragmente zulässt sodass Apps usw. perfekt darauf ausgelegt sind. Da gab es mal einen Test (hab leider keine Quelle) dass die Hardware eines iPhone 4s ca. 160€ in der Anschaffung kostet, die UVP des Geräts selbst ist/war 700€.
 
@Ryou-sama: Ich kann mich nur wiederholen komm mal aus deiner Traumwelt raus! Endpreise mit dem Verkausfspreis in Relation bringen, einfach Schwachsinn ohne die anderen Parametern zu kennen! Veraltete Hardware? A6, Retina alles andere als veraltet. Das Thema hier gab es schon zu oft, wenn du es bis jetzt noch nicht begriffen hast, wird dies wahrscheinlich auch nicht mehr geschehen. Demzufolge viel Spaß...
 
@Peacemaker: Wieso schaffen es dann andere Hersteller die Preise so niedrig wie möglich zu halten und Apple nicht? Ich vergleiche die Kosten nicht miteinander und ich weiß sehr wohl dass noch Software, Support, Vertrieb etc. hinzu kommen. Ich will nur klar stellen dass alles zusammen die hohe UVP nicht rechtfertigt. Ich hab auch nicht behauptet dass die Hardware bei Apple-Produkten veraltet ist. Mit "überholt" meine ich dass durchaus stärkere/schnellere/bessere Hardware in Konkurrenzprodukten verbaut ist, und dennoch die Preise deutlich niedriger gehalten werden. Ich spreche jetzt nicht nur vom iPhone sondern allgemein von Apples Produktsortiment.
 
@Ryou-sama: Also bei Tablets haben sie nachweislich ein relativ gutes P/L - Verhältnis. Gab genügend Kommentare, dass andere Hersteller Schwierigkeiten haben, Apple hier echte Konkurrenz zu machen. Mal schaun, was das iPad "mini" kosten wird ...
 
Ich hab AMD geliebt, zu Zeiten ihrer Athlon (XP)-Prozessoren...mittlerweile find ich die Core i weit besser was die Leistung angeht, Intel hat eben keine miesen Netzbürste-Bomber mehr...ich schimpfe nur über die AMD Radeon Grafikkarte in meinem Sleekbook - die will als einzige Komponente nicht mit Win8, da ja wie immer die mobilen Treiber in der Hand der Hersteller liegen. Die HD4000 schnurrt dafür. Lieber ein random-Treiber als garkeiner!
 
@freakedenough: Die Notebook Hersteller können den offiziellen Mobile Catalyst von AMD verwenden. Wer unbedingt selber sein Treibersüppchen kochen will, der darf das aber auch.
Insofern solltest du dich vielleicht bei deinem Notebook Hersteller beschweren, dass er einer der wenigen ist, der nicht auf den offiziellen AMD Mobile Catalyst Treiber setzt...dafür kann dann aber AMD auch nichts.
 
@Oberst08: AMD könnte es verbieten, es ist also AMDs schuld. Bei nVidia gehen deren Treiber immer.
 
@freakedenough: falsch! Siehe die letzten 3 Punkte: http://www.nvidia.de/object/notebook-win8-win7-winvista-64bit-306.23-whql-driver-de.html ........Nur die wenigsten Sony Laptops gehen, Fujitsu Siemens Modelle gehen nicht. Hybrid Power (Optimus Vorgänger) Kombinationen gehen nicht.
 
@freakedenough: Das Problem liegt aber wohl mehr bei Intel und Microsoft. Die arbeiten ja bekanntermaßen eng zusammen, wenns um neue Windows Versionen geht. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass auch Radeon Grafikkarten mit Windows 8 kompatibel sind!! Mir stellt sich eher die Frage, wieso jemand unbedingt auf Win8 updaten will !!??
 
@Knerd2k: 1) Ja, Radeon Grakas funktionieren unter Win8 (zumindest meine alte HD6570 hat das getan). 2) Weil Windows 8 sau schnell ist und man sich nach spätestens 2 Stunden dran gewöhnt hat (vorrausgesetzt man ist gewillt und nicht lernresitent). 3) Versuchst du Knerds Ruf zu schädigen? - Find ich nicht gut!
 
nja.. dann hätte man aber mindestens eine tablet cpu jetzt auf dem markt haben müssen und auch ein gerät präsentieren sollen.. ist ja schön, dass sie sich gut aufgestellt sehen, aber bei tablets (0) und Notebooks (auch nicht viel mehr) sieht man wenig von amd. ein surface mit amd Basis.. was dann wohl auch deutlich billiger sein dürfe.. wäre bestimmt der renner geworden
 
@He4db4nger: Dafür dass AMD keine Tablet und Notebook CPUs hat, gibt's aber überraschend viel Geräte damit...gerade im x86 Tablet Bereich ist man gegenüber Intel eigentlich sehr gut aufgestellt. Intel hat da nur die extrem teuren ULV Core i oder die krötenlahmen Atoms, während bei AMD die klar besseren Bobcat Modelle mit C50/C60 oder Z01 im Angebot sind, die den Intel Konkurrenzmodellen in CPU-, GPU-Leistung (Bei Atom ohne ION) oder Stromverbrauch (bei Atom mit ION) überlegen sind...
 
Der Sprecher hat nicht Unrecht mit der Aussage, dass die Kombi-Lösungen von AMD besser sind. Problem ist, dass es ihnen nicht viel bringt, da Intel einfach stark ausgebaute Vertriebswege hat, die so schnell nicht gebrochen werden können.
 
"Intel einfach stark ausgebaute Vertriebswege hat" Ja, oder das Tagebuch viel mehr Kontonummer^^
 
@Jack21: Was?
 
Naja ganz erlich , selbst für die Leistungen wie solche Videoleistungen und Hardwarebeschleunigungen ist die HD4000 mehr als ausreichend wenn nicht sogar übermotorisiert. Wenn dann auch noch der Browser bei intensiver Benutzung mit einem Intel flüssiger funktioniert dann merkt der Kunde das er mit einem Intel besser dran ist.
 
@~LN~: Kann ich so nicht sagen. Mein Arbeitsrechner mit zugegeben deutlich langsamerer HD2000 (i5 2400) ist täglich schon mit Firefox klar überfordert und ruckelt beim Scrollen grausam durch die Gegend. Besonders schlimm ist das auf dem 2. Monitor, der am VGA hängt.
Und bei den Desktops sind die HD4000er in erster Linie in den i7 und in ganz wenigen anderen Modellen verbaut (die meist für Embedded oder ähnliches gedacht sind). Insofern hast du im Desktop normalerweise nur die deutlich langsamere HD2500, die vermutlich nicht viel besser als die HD2000 abschneidet.
 
@Oberst08: Dann läuft bei dir aber was gewaltig falsch. Ich hab in meinem Laptop den alten P45-Chipsatz von 2009 mit der Intel 4500MHD Onboardgrafik, die gerade mal einen Bruchteil der HD2000-Grafik liefert. Und damit laufen dennoch alle Sachen im Browser absolut flüssig und die Onboardgrafik ist dabei nicht einmal zur Hälfte ausgelastet.
 
@mh0001: Es kommt ganz allein auf die Auflösung draufan. Auf den schnöden 1280x800 im Notebook reicht die HD3000 recht gut aus, um zu arbeiten. Schliesst man das Notebook am 1920x1200-Monitor an, dann merkt man aber schon ziemlich deutlich, dass die Grafikkarte das schwächste Glied ist. Genau deswegen habe ich mir extra die Mühe gemacht, eine GTX-460 als eGPU ans Notebook anzuschliessen (die ist trotz PCIe x1 deutlich schneller als die HD3000, die ja eigentlich in PCIe x16-Genuss kommen darf).
 
@mh0001: bei 2 FullHD Monitoren???
Wohl eher nicht...
Das Ganze ist auch nicht bei mir, sondern an meinem Arbeitsplatz. Und da haben das Problem alle, die das selbe Rechner-Modell verwenden (haben auch alle 2 Monitore).
Bei den Notebooks wird bei uns üblicherweise ein Lenovo W530 mit Optimus verwendet (Quadro K2000M), aber bei den Workstations wird aktuell meist auf die integrierte Grafik gesetzt, und die ist eine Enttäuschung sonder Gleichen.

Dass der Browser bei Intel CPUs flüssiger läuft (wie von ~LN~ behauptet), ist eben auch nicht der Fall, denn moderne Browser nutzen eine GPU Beschleunigung für viele Sachen (von Flash bis JAVA), da ist die CPU Leistung ziemlich egal und die GPU Leistung entscheidend. Und genau da liegen die Intel CPUs klar hinter der Konkurrenz zurück. Von "übermotorisiert" kann da keine Rede sein.
 
@~LN~: Da schreibt einer mal wieder ziemlichen Unsinn !
 
Ich finde diese Aussage eher erschreckend. Wenn ein Unternehmen schon von sich aus auf ein "Chaos" hofft, dann scheint das Vertrauen in die eigene Technik nicht ganz so groß zu sein. AMD hätte lieber mal eine gute Bulldozer-CPU abliefern sollen um aus technischer Sicht mal wieder im Desktopbereich konkurrierten zu können. Derzeit konkurriert AMD nur über den Preis mit Intel, wie auch schon die gefühlten letzten 10 Jahre. Im Laptop-Bereich hat AMD zwar mehr Chancen durch die ganzen APU's und hat den ATOM von Intel meilenweit hinter sich gelassen, aber dieser Netbook-Markt bricht auch schon stark ein. Ich hoffe das AMD sich hier jetzt nicht wieder verrechnet und auf das falsche Pferd setzt. Und auf Windows 8 im Tablet-Markt würde ich jetzt auch nicht mein Geld setzen. Microsoft hechelt da schon wieder Jahre hinterher, wie eigentlich immer (siehe Smartphone-Markt). Microsoft wird da nicht ernst genommen, weil deren Marktanteil einfach irrelevant ist. ----( http://www.bgr.com/2012/08/01/smartphone-makert-share-q2-2012-comscore/ ; nicht mal 4%). Die Masse schaut mittlerweile nur noch auf Apple und Samsung. Microsoft macht meist nur negative Schlagzeilen durch Hardware die sich nicht durchgesetzt hat und wieder vom Markt verschwinden (Zune, Kin, etc; die haben es nichtmal nach außerhalb der USA geschafft).
 
@Seth6699: woher soll da auch das Vertrauen in die eigene Technik kommen, wenn das aktuelle Flagschiff kaum schneller als der Vorgänger ist und Leistungsmäßig gerade mal mit Intel-Mittelklasse-CPUs mithalten kann?
 
@Seth6699: Also der Bulldozer ist eine gute CPU. Habe damit zu keiner Zeit bisher Probleme gehabt. Da die CPU imo unter Windows 7 nicht richtig angesteuert wird, entsteht viel Overhead, wovon bis jetzt ich nichts mitbekommen habe.
 
Das ist doch irgendwie peinlich, Intel als Moloch zu bezeichnen und im nächsten Satz auf ARM hinzuweisen. Da will AMD mit verbilligten PCs und besseren GPU in der CPU kontern? Das hört sich für mich eher wie der langsame eigene Abgesang an...
 
"MOLOCH" trifft die Beschreibung des Beinahe-Monopolisten ziemlich gut.
Und wer hier immer noch mit "Netbook-Markt" argumentiert, ist sowieso keiner weiteren Bemerkung wert.
 
@HardlineAMD: Auch wenn es vielleicht etwas hart klingt, aber dein Name sagt doch schon einiges aus. Man sollte vielleicht auch bedenken, dass AMD ohne die Akquisition von ATI im Grafikkartensektor BESTENFALLS auf VIA Niveau herumgurken würde. Insofern kann man Intel durchaus etwas Respekt zusprechen ;)
 
@Ludacris: Ja Respekt dafür, dass Intel AMD jahrelang ausgebremst hat, in dem man PC-Hersteller erpresste nur PC's mit Intel-CPU zu verkaufen.
 
@M4dr1cks: Problem ist AMD liegt von der Leistung selbst zu weit unten. Ich habe bis einschließlich AMD 64 NUR auf AMD gesetzt. Seit dem Core Duo nicht mehr einfach weil Intel mehr unter der Haube hat und auch seine Preise nicht so extrem hoch ansetzt wie zu Pentium 4 Zeiten. Anstatt sich auf ein Windows 8 Chaos zu freuen, sollten sie lieber mal ieder eine CPU machen die ernsthaft mit Intel gleich zieht oder wie zu AMD 64 Zeite ordentlich einen drauf packt.
 
@M4dr1cks: Ist sowieso die bessere Wahl...
 
@HardlineAMD: Moloch trifft die Bedingungen der Hardwarehersteller wie Foxconn genau.
 
@HardlineAMD: Oder Golem! ^^ Ich kauf mir NUR AMD Prozessoren ! Kriminelle Quasi-Monopolisten unterstütze ich nicht!
 
AMD vergaloppiert sich immer mehr. Hab z.B: noch kein Win8-Tablet gesehen, welches mit AMD-Hardware angekündigt worden wäre. Immer mit Atom oder Core i5. Sich auf die Billigrechner um 500 Dollar zu konzentrieren macht irgendwie auch keinen Sinn. Ich bekommt heute auch schon Rechner um 450 Dollar/Euro mit Ivy-Bridger Core i3 mit HD4000-Grafik. Das Nutzungserlebnis dieser Rechner reicht locker für Büroaufgaben und kleinere Spielchen aus. Welchen großen Markt AMD da sieht der momentan noch nicht besetzt, bzw. schlecht besetzt ist erschließt sich mir irgendwie nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.