Windows 8: HP stellt ElitePad 900 Tablet vor

Der amerikanische Computerkonzern Hewlett-Packard hat mit dem HP ElitePad 900 ein vor allem für Firmenkunden konzipiertes Tablet vorgestellt, auf dem Windows 8 zum Einsatz kommt. Das Gerät soll ab Anfang 2013 in den Handel kommen. mehr... HP ElitePad 900 HP ElitePad 900

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Liest sich ja soweit gut, das entscheidende wird der Preis sein. Da es aber auf Geschäftskunden abzielt wird der nicht gerade gering sein :/
 
@paris: Auch Geschäftskunden wollen wohl kein Vermögen für Tablets hinlegen...
 
@telcrome: Genau, außerdem ist mir die CPU zu schwach (I5 oder I7 hätte es schon sein dürfen und dazu mindestens 1600x900 oder FullHD als Auflösung. Bisher liegt das I5 Surface bei mir immer noch vorne in der Auswahl.
 
@cathal: HP bringt aber ebenso ein i-Core Modell mit Full HD Display auf den Markt.
 
@paris: Ich könnte mir aber gut vorstellen, das es wegen dem Display und der CPU Günstiger ist als es ausschaut. Auf jedenfall schonmal besser als die Vorgänger versuche.
 
Das die Hersteller oder auch Newsschreiber immer so Windows 8 hervorheben müssen bei einem neuen Tablet.
Wenn ich mir so ein Ding kaufe dann wegen der Hardware und nicht weil Win8 vorinstalliert ist!
Meine erste Aktion auch bei so einem Gerät wäre -> format c:
 
@tobi14: lol? und was würdest du dann installieren? Jetzt komm mir bitte nicht mit Linux :/ Tablets sind doch gerade die Umgebung auf denen Windows8 seine volle Stärke ausspielen kann, natürlich wird das hervorgehoben. Also für mich ist die Software die auf einem Tablet läuft sogar wichtiger als die Hardware. Ebenso ist es auch bei Smartphones. Was interessiert mich die Hardware wenn es mit einem für mich ungeeigneten OS kommt?
 
@paris: Und wenn Win8 für ihn ungeeignet ist? Was soll er dann damit?
 
@OttONormalUser: Sich etwas anderes kaufen? Aber mal ganz ehrlich, Windows 8 auf dem Tablet ist doch wirklich alles andere als schlecht?!
 
@hhgs: Hab ja nicht gesagt dass es generell schlecht ist, ich wills einfach nicht haben, weil es mir nicht zusagt und nicht in mein Ökosystem passt.
 
@OttONormalUser: Dann gibt es doch sicher ein anderes Tablet in deinem "Ökosystem"?!
 
@hhgs: Nö, hab bisher aber auch keinen Bedarf für ein Tablet, aber es geht ja auch nicht um mich sondern um das in Frage stellen von Kommentar 3.
 
@hhgs:
Warum etwas anderes kaufen wenn ich doch genau diese eine Hardware der Leistung, Optik oder wegen sonst was haben will.
An der Hardware die ich mir kaufe kann ich absolut nichts mehr ändern, die Software kann ich wechseln wie die tägliche Unterhose.
Auch Win8 kann ich mir auf jedem aktuelleren Tablet drauf klatschen. Win8 ist nichts besonderes was es in irgendeiner Weise berechtigt etliche hundert € aus zu geben. Mein Geld lege ich immer noch für die Hardware auf den Tisch. Win8 sehe ich da als kostenlose Beigabe. Daher braucht nicht jeder Depp auf der Win8 Welle mit zu schwimmen.
 
@OttONormalUser: Dann wüsste er eben durch die Erwähnung des Betriebssystems, das dieses Tablet für ihn nicht in Frage kommt. ;)
 
@++KoMa++: Wieso, ein BS kann man ersetzen, sofern die Hardware nicht von MS und Secure-Boot zwansverdongelt ist ;)
 
@OttONormalUser: Kannste ios drauf spielen?
 
@-adrian-: Das passt ja noch weniger zu meinem Ökosystem, und erst Recht nicht zu meiner Philosophie ;)
 
@OttONormalUser: das reduziert dein oekosystem ja dann auf das Minimum.
 
@-adrian-: Nicht wirklich.
 
@OttONormalUser: Nicht? Wie ist es denn aufgebaut?
 
@-adrian-: Wen interessierst es? Ich hab und bekomme alles was ich will, und weiß was ich nicht will, und Apple gehörte nie zu dem was ich wollte, und MS brauche ich schlicht und ergreifend nicht mehr? Was willst du hören? Ich hab nen Linux Desktop, Netbook, Laptop und nen Symbian Handy, was soll ich also mit nem Win8 Tablet?
 
@OttONormalUser: Da passt ja Symbian schon nicht in dein Oeko System
 
@-adrian-: Wieso? Ist ja erstens kein Smartphone und zweitens funktioniert alles out of the Box wenn ich es mit dem PC verbinde. Wenn du unter Ökosystem meinst es müsse überall das selbe System drauf sein, liegst du falsch, ein Symbian passt z.B. auch in ein Windows Ökosystem, im Gegensatz zu dem Apple Kram der Zusatzsoftware erfordert.
 
@OttONormalUser: Symbian ist kein Smartphone. Was macht dein Symbian device denn zum featurephone?
 
@-adrian-: Ich hab nicht gesagt, dass Symbian kein Smartphone ist. Sag du mir obs meins eins ist (http://goo.gl/Z0dRH)
 
@paris:
So ein Tablet kostet einen nicht beachtlichen 3 Stelligen Betrag der nach oben offen ist wenn man´s drauf anlegt.
Da ist es mir so was von egal welches Betriebssystem der Hersteller damit ausliefert, von mir aus könnten sie es auch ganz ganz weg lassen oder mit einem 0815 Freedos ausliefern. Wenn ich mir so ein Ding hole dann das mit der besten Hardware auf dem Markt!
Das Beitriebsystem kann man wechseln, die Hardware eben nicht.
Wozu also die Priorität auf Win8 beim kauf legen?
Spätestens nächstes Jahr gibt es nur noch "Win8-Tablets". ich schaue dann weiterhin auf die Hardware und vergleiche weiterhin wer mir die Beste Hardware liefert, du "Spezialist" hast es dann leicht. Für dich sind dann ja alle gleich weil ja überall Win8 drauf ist. *Applaus,Applaus*
 
@tobi14: Okay, dann nenne mir mal ein Tablet OS, mit dem man arbeiten kann. iOS fällt raus, Android sowieso (keine Rich-Progs alá Inventor / Photoshop / *insert-Random-Pro-Programm-here*) ... tjo, bleibt Windows 8. Also... es ist schon ein alleinstellungsmerkmal!
 
Dümmste anzunehmende Firma... Ein Windows 8 Tablet, dass nicht die Mindestauflösung für Snap hat, kann man werfen - egal wie alle anderen Features sind (In meinen Augen)
 
@Tintifax: Es ist schon nicht schön, wenn es nichtmal 1366*768 hat (Die Standartauflösung für Win8 Tablets), aber wenn man z.B. nur eine App nutzen will, reicht auch das Vollbild.
Da 1366*768 wirklich eine sehr gute Auflösung ist, wird das wohl am meisten verkauft werden. Ist nicht soo teuer, der Prozessor kommt gut damit zurecht und alles sieht scharf aus.
 
@telcrome: "Wenn man nur eine App nutzen will"... Ja, sicher! Aber das ist in meinen Augen (als Windows 8 Tablet Nutzer seit einiger Zeit) eines der coolsten Features unter Windows 8. Dass ich z.B. das Chatfenster, Mail, einen RSS Reader oder was auch immer, neben der Hauptaufgabe offen haben will, dann geht das unter Windows 8 abolut cool! Ein Windows 8 Tablet ohne diese Mindestauflösung wird auch gehen, beraubt aber dem System eine wirklich sinnvolle Funktion. Deshalb ists in meinen Augen Schwachsinn!
 
@telcrome: LOL die Auflösung ist schlechter als mein Android Handy. Naja wer zweitklassige Hardware mag, der gefällt sicherlich auch drittklassige Kachelsoftware.
 
@DerMarv93: Richtig. Auflösung ist alle... :/
 
Bald sieht man alle nurnoch mit einem Tablet rummlaufen.. Jedenfalls mal mehr als vorher, denke ich.
Denn mit einem Ordentlichen Betriebsystem macht das doch viel mehr spaß ;)
 
@HorrorClown: Langt mir schon wenn ich heute Leute mit Tablet in der Stadt seh die von sehenswuerdigkeiten fotos machen
 
@HorrorClown: Wer richtig arbeiten will, wird auch weiterhin mit Net-, Note- oder Ultrabook rumlaufen, denn zum intensiven Arbeiten taugen die Tablets nun mal nicht. Im Privatbereich als Spaßmaschine sind Tablets ok, aber als Firmenarbeitsgeräte... nicht wirklich.
 
@karacho: man wird sehen, wie sich das Typecover des Surface macht, wenn darauf das Schreiben angenehm ist, wird das wohl DAS Gerät für Studenten und Schüler.
Die RT-Version ist günstig, Office ist vorinstalliert und alles läuft.
 
@karacho: Also mein Sachverstaendiger von der Autoversicherung ist schon 2004 mit einem Tablet gekommen um einen Schaden zu begutachten
 
Verstehe nicht, wie eine so große Firma, zum wiederholten Male nur so ein 0815-Tablet anbieten kann. Es bietet jetzt nichts Besonderes, Display-Auflösung ist so oder so zu niedrig für 2012 und im Vergleich zur Konkurrenz - unabhängig jetzt davon, dass man noch nicht mal alle Features von Win8 nutzen kann. Die Adressierung ist eh schon ein Griff ins Klo: Windows-8-Tablet für Firmen... Für viele Firmen kommt Windows 8 langfristig erstmal nicht in Frage, da es einfach zu viele Probleme damit gibt. Da wäre ein Windows-7-Tablet sinnvoller, oder man sollte dieses Tablet für Consumer adressieren, wobei es dann nicht unbedingt konkurrenzfähig ist - außer über einen niedrigen Preis, welcher nicht zu erwarten ist, da Win8-x86-Tablets weit über 500 € kosten werden.
 
@sushilange2: Windows 7 Tablets gab es und die lagen wie Blei in den Regalen. Welch Wunder, macht Windows 7 doch auch einfach keinen Spaß auf Tablets. Vielleicht nutzen aber Firmen, die eh schon eine Windows Infrastruktur haben, lieber solch ein Tablet als iPads, die sie gar nicht richtig managen können. Wenn hier in der Firma jemand ankommen würde und ein Tablet bräuchte, hätte ich zumindest bei einem Windows 8 Tablet überhaupt keine Sorgen, weil das Ding halt zentral per GPO gemanagt wird, zentral Software drauf geschoben werden kann und es einfach zur restlichen IT passt.
 
@der_ingo: Windows 7 Tablets lagen nicht wie Blei im Regal, weil Windows 7 keinen Spaß macht. Klar ist es verbesserungswürdig, aber es ließ sich bedienen und vor allem mit einem Digitizer Pen und touch-freundlichen Anwendungen wäre es nützlich gewesen. Das Problem bei Win7-Tablets war jedoch ganz klar Intel! Der Atom-Prozessor war/ist eine Krücke und wird viel zu warm. Schau dir mal die Win7-Tablets an. Die lagen buchstäblich wie Blei im Regal, weil sie total schwer und klobig waren und sogar nen aktiven Lüfter verbaut hatten. Die Akku-Laufzeit war auch unter aller Sau. Ich weiß von einem großen Computer-Hersteller sogar, dass sie ihr Tablet-Projekt auf Eis legen mussten und 2-3mal auf eine neue Atom-Generation gewartet haben und jedes Mal wieder von Intel enttäuscht und verarscht wurden, dass jene neue Generation nun schneller und besser sein sollte. Die später erschienenden i3 und i5 Tablets hingegen hatten Preise jenseits von Gut und Böse. Mit einem 1.000 € Tablet erreicht man keine Massen ;-)
 
Bissl schwach vom RAM her, finde ich. Zum Prozessor kann man ja (ledier) nocht nix sagen, aber der RAM wär mir auf jeden Fall zu klein für ein richtiges Windows. Bei der RT-Variante wären 2GB aber wohl ok.
 
Das ist schon mal ein Anfang. Im Grundstz wäre aber ein System, dass in der Lage ist im mobilen Modus die Rechenleistung runterzufahren und so lange Laufzeiten erzeugt, aber im Dockungbereich gleiche Rechenleistungen erzeugt, wie ein moderner Laptop genau das System, das ich mir fürs Büro wünschen würde. Schaun mer mal ... mit Win8 bietet sich ein OS für Firmennetze mit Tablets geradezu an ... mal schauen wie lange es dauert bis solche Geräte, die eben wirklich dann den Laptop ersetzen können und im Dock trotzdem gang normal funktionieren, auf den Markt kommen. 2 Jahre? 3 Jahre?
 
@JoePhi: Ich hoffe ja dass wir dann soweit sind und die Hardware nur in form vom Smartphone besteht und man dieses ggfs in ein Tabletgeruest stecken kann um dieses zu erweitern oder einen dock um dieses zu erweitern. smartphone tablet workstation in einem
 
@-adrian-: Das wäre natülrich die wünschenswerteste Variante ... aber ich glaube bis das soweit ist, vergehen mehr als 2 oder 3 Jahre ... wer findet diese Idee der absoluten Integration von mobiler und stationärer Rechenkraft eigentlich so schlecht, dass man da ein Minus gibt? Unverständlich!
 
@JoePhi: nicht nur unverstaendlich sondern auch egal:) ich denke wenn Intel mal mehr schwung in den Smartphone und Tablet markt bringt wird es nicht lange dauernd. Leistung hat intel ja. nur mit dem Verbrauch im mobilen Sektor waren sie nicht soooo fit... und 4 Kerne gibts ja schon - auch wenn diese 4 kerne nicht zu vergleichen sind mit einer gescheiten CPU
 
@-adrian-: haste auch wieder recht mit 'egal'. wundert einen nur manchmal ;). Ist halt die Frage, ob die bereits verfügbaren CPUs für mobile Geräte in der Lage sind die normalen Office-Systeme schon so zu betreiben, dass 99% der User damit arbeiten könnten. Wenn ich sehe wie oft ich relativ große Dokumente und auch große Präsentationen mit komplexen spreadsheets gleichzeitig bearbeite, habe ich das Gefühl, dass dies noch etwas dauern könnte ... aber wünschenswert wäre es auf jeden Fall ... auch für meinen Arm auf Dienstreisen, der neben dem normalen KRam auch noch den Laptop mit sich rumschleppen muss. Übrigens sind bei diesem Gerät hier 2GB RAM wirklich mehr als knapp ... ich stoße ja bei den 4GB, die ich hier im Büro habe schon oft an die Grenzen ... und ich mache so gut wie goar nix mit Graphikverarbeitung ...
 
@JoePhi: man muesste nur eine Schnittstelle bereitstellen und ggfs erweiterte Komponente dazu schalten.. hmmm :)
 
@-adrian-: 'nur' ist gut. Hier spricht man ja über erweitere Rechenkapazität und z.B. mehr Hauptspeicher ... wenn das so trivial wäre, dann wäre es vermutlich schon angeboten worden. Kann aber auch sein, dass es solche Geräte deshlab noch nicht gibt, weil ein passendes OS nicht verfügbar ist. Könnte sich mit Win8 jetzt eben ändern.
 
Ein schlappe Atom und nur 2 gig RAM... Viel Spaß mit der Windows-Ruckelorgie.... Sorry MS, aber ohne mich! Android ist 1000 mal nicer.
 
@DerMarv93: ich hab die Win8 RTM mal zum Spaß auf einem alten Rechner laufen lassen (Athlon64). Da waren auch nur 2GB drin. Vielleicht nicht 100%tig vergleichbar ... aber geruckelt hat da nix. Wieso Android da 1000* nicer sein soll, kann ich nicht sagen. Objektiv gesehen kann man dam nicht zustimmen. Aber ich glaube Dein Kommentar war alles andere, als objektiv, nicht wahr? /edit hey Marv ... danke fürs Minus. Da hast Du Dich mit dieser konstruktiven Kritk ja mal richtig gut auseinandergesetzt und eine differenzierte Antwort verfasst. Chapeau!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles