Apple-Chef entschuldigt sich für Maps-Flop in iOS 6

Apple muss sich seit der Einführung des neuen iPhone 5 und der neuen Version 6 von iOS massive Kritik gefallen lassen, weil man das bisher in iOS enthaltene Google Maps gegen die hauseigene Maps-App ausgetauscht hat, was bei vielen Kunden auf ... mehr... Maps, Wwdc, Apple iOS 6 Bildquelle: Engadget Maps, Wwdc, Apple iOS 6 Maps, Wwdc, Apple iOS 6 Engadget

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
LOL ** ^^ - Die Bildergallery ist der Hammer
 
@BufferOverflow: Bei den Straßen braucht man halt nur gute Stoßdämpfer.
 
@marcol1979: Wenn ich mir Bild 18 ansehe auch nen Fallschirm fürs Auto.
 
Das hat er jetzt nicht wirklich gesagt....Das ganze Apple Marketing ist für die Katz bei sowas. "Nutzt andere Dienste" Der muss sofort weg!
 
@DerMitDemWolfTanzt: Ja sowas macht man wirklich nicht. Man sollte einfach keine Schwäche zeigen!
 
@DerMitDemWolfTanzt: Wenn er's ehlich gemeint hätte, würde Apple ein "update" auf iOS 6.0.1 or whatever anbieten, indem GoogleMaps wieder die default Maps-App ist. Ihren AppleMaps-Dienst könnten sie als "beta" weiterentwickeln (Siri war im kompletten iOS 5.x nur "Beta").
Aber so, schade :(.
 
@JK_MoTs: Nicht so ganz. Google bietet für Android Turn by turn navigation an und wollte Apple das für ihre "App" nicht geben. Da es Apple aber als wichtig angesehen hat haben sie vor ablauf des Vertrages (der erst in einem Jahr ausläuft) auf eine eigene Lösung gebaut. Die ist, wie man in den Bildern sieht, leider nicht besonders gut gelungen. ;-)
 
@Yamben: und Turn-by-turn hat die dennoch nicht integriert :D
@JK_MoTs, dann können die doch aber keine Daten sammeln, um die Maps zu verbessern *gg*
 
@Ninos: Erm, doch, Turn bei Turn hat "Karten"...
 
@JK_MoTs: Das wäre doch noch peinlicher und Apple müsste sich noch mehr Kritik anhören. Das sie den Mist den sie angefangen haben jetzt auch durchziehen finde ich gut, auch wenn das eins der wenigen Dinge ist die ich an Apple "gut" finde. :)
 
Unter Steve Jobs hätte es so einen Fail sicher nicht gegeben.
 
@klaffi3: Der hätte sich auch nicht entschuldigt. Warum sollte man sich auch für Features entschuldigen.
 
@marcol1979: was er eher sagen möchte ist, dass diese App in diesem Zustand so _niemals_ auf den Markt gekommen wäre, wenn Jobs noch den Zepter in der Hand halten könnte. Niemals. Dahingehend hätte es auch niemals einen Grund für die Entschuldigung solch einer Katastrophe gegeben.
Das schlimmste, was hier hätte passieren können, ist die Aussage, dass man auf die Konkurrenz setzen solle, solang die App noch weiterentwickelt wird.
 
@marcol1979: Steve Jobs hätte sich nicht entschuldigen müssen, da unter seiner Leitung entweder der Dienst tadellos funktioniert hätte oder erst mit einer späteren Version von iOS eingeführt worden wäre. Im übrigen hat sich Steve Jobs bisher nur ein einziges mal entschuldigen müssen: und zwar, als er das Versprechen, das PowerBook G5 zu bringen, nicht einhalten konnte
 
@klaffi3: Und selbst wenn er passiert wäre, hätte Steve sich nicht entschuldigt. Er hätte lediglich gesagt "Wenn die Straße nicht bei Google Maps ist, dann braucht ihr die Straße nicht. Fahrt einfach woanders lang!"
 
@LoD14: Ja. Diese öffentliche Entschuldigung mitsamt den Tipps ist dem Mann hoch anzurechnen. Sowas hat nun bei der Firma nicht wirklich Tradition.
 
@klaffi3: steve jobs hätte behauptet das die welt wirklich so aussieht und firmen wie Google und Nokia nur versuchen das geheim zu halten und das er damit nicht leben will und sich entschiedne hat die brutale realität aufzudecken :D
 
@klaffi3: Steve würde sich im grabe rumdrehen.. wenn er nicht grad rotiert..
 
@klaffi3: wenn ich solch eine Unsinn lese.. auch unter Steve Jobs hat es Flops gegeben bzw es lief nicht immer alles rund : Antennen Gate, holpriger Start von mobile me, Gelbstich usw.. Steve Jobs hatte immer den Anspruch alles perfekt zu machen genau wie es jeder andere an seiner stelle bzw in dieser Position machen sollte. manche Dinge sind extrem komplex und es können nicht immer alle Eventualitäten abgedeckt werden. die Maps app ist nicht so pralle das stimmt aber wie sich hier einige daran hochziehen ist schon lustig . im übrigen sollte das hier stimmen ist das auch interessant: http://www.giga.de/downloads/ios-6-fur-iphone-ipad-und-ipod-touch-von-apple/news/ios-6-karten-apple-zensiert-weniger-als-die-konkurrenz/#utm_source%3Dgiga%26utm_medium%3Dfeed%26utm_term%3Dmac
 
Sie hätten einfach Google Maps drin lassen sollen und ihre Maps App alternativ dazu.
 
@CManson: oder umschaltbar... standard apple maps... und per einstellungen änderbar auf google! wenn google wenigstens die maps app in appstore bringen würde :-/
 
@CManson: Genau so. Apple Maps mit dem beta-Status kennzeichnen, und solange noch Google Maps drauflassen. Da wollte man offenbar ganz schnell weg von Google und hat dabei nicht bemerkt, dass Apple Maps noch lange nicht marktreif ist. Aber trotzdem gut, dass Cook so ein Statement veröffentlicht und quasi zugibt, Mist gebaut zu haben. Wobei dieses "Schuldeingeständnis" die App trotzdem nicht besser macht, aber man kommuniziert das ganze wenigstens nach außen.
 
Und? Wollen wir uns alle gemeinsam jetzt noch mal schön über die neue Maps-App aufregen? Und 1, und 2, und 3, ... Ahhhhhrg! So jetzt reichts aber langsam.
 
@Givarus: Bei Apple wird jeder Fehler solange breitgeklopft, bis es keiner mehr hören kann, und wenns sein muss jahrelang.
 
@CManson: Das würde ich nicht so unterschreiben. Irgendwann haben die Medien kein Interesse mehr dran, und das ganze gerät in Vergessenheit. Da kann Apple nur eins tun: Die Maps-App kontinuierlich verbessern, und das am besten schnell :)
 
@CManson: hey, das erinenrt mich an windows fehler - merste was? blue screen etc pp. tut mir leid dass es jetzt halt auch mal andere trifft =) gerechtigkeit muss sein
 
@CManson: ...und deswegen müssen sich WinFanboys noch heute BSOD-Witze von den iFanboys anhören. ^^ Willkommen im Glashaus!
 
@Givarus: Naja, eine News über die USSD-Problematik von Android, eine über das Karten-Desaster von Apple. Schön im wechsel damit es auch nicht langweilig wird.
 
Da wird ein paar Entwicklern jetzt sicher kräftig in den Hintern getreten ;-) Gute Gelegenheit mal ein paar Überstunden anzusammeln...
 
bild 1 hat hier irgendwie nichts zu suchen ...
 
"Cook schreibt in seinem offenen Brief an die Apple-Kunden, dass man stets bemüht sei, Produkte von Weltklasse zu schaffen" man weiß ja was das in einem Arbeitszeugnis heißt :D
 
@cyberathlete: Joa, das Teil kann ganz schön fies sein und manchmal merkt man es nicht mal :s http://www.personalrat.uni-muenchen.de/download/zeug_form.pdf
 
@cyberathlete: Jupp, mangelhaft :D
 
Wow, ausnahmsweise zeigt der angebissene Apfel mal Rückrat. Wenn bisher Fehler aufgetreten sind, wurden diese entweder geleugnet oder mit flapsigen Kommentaren abgetan. Egal ob es nun um Displayprobleme, Überhitzungen oder schlechten Empfang geht. Das Cook tatsächlich den ehrlichen Weg geht, macht ihn mir persönlich sympatisch. Jeder macht Fehler und niemand ist perfekt, aber der Ton macht die Musik. Bisher war Apples Umgang mit Produktschwächen unter aller Sau - Pannen gab es ja genug. Ich hoffe inständig, dass dies ein erstes Zeichen für eine ehrlichere Kundenpolitik ist.
 
@web189: Gibt dem Laden aber auch endlich mal ein Gesicht ohne aalglatte Fassade. Sehe das durchaus positiv.
 
Langsam wird es echt lächerlich, Hat Phil Schiller nicht letztens gesagt es wird mit der Community besser ? ( Aussage die eh nicht haltbar ist - weil wir haben da nix mit zu tun ) und mich persönlich macht es langsam traurig. Ich nutze selber ein 4S aber Apple wird mir immer unsympathischer - stehen se bei der Keynote da und präsentieren ihre App als beste die es jemals auf einem Smartphone gab und dann sowas. Apple ist zu einem Mainstream Hersteller geworden und haben keinen Welpen Schutz mehr. Jetzt müssen Sie Software und Hardware technisch an den anderen messen. Und bekommen die gleichen Probleme wie die Konkurrenz welche sie schon früher "auslachten". Apple wird mir als Kunde immer unsymphatischer. Nur meine kleine Meinung
 
@SebastianM: Eigentlich hätten sie es verdient das bei der Keynote solche Failmaps sichtbar gewesen wären :D Wobei, für viele hätte das bestimmt keinen Unterschied gemacht sich so ein stets bemühtes "Produkt von Weltklasse" anzuschaffen^^
 
Bereuen sie etwa das sie google Maps entfernt haben?^^
 
@HorrorClown: Ich hoffe es- denn ich habe jetzt die Mobil Site von Googlemaps auf dem Homescreen liegen und es stört mich bisst ne App zu haben die unbrauchbar ist ( komisch aber ist so )
 
Er hat vergessen zu erwähnen, dass man doch gleich besser zu Windows Phone 8 wechseln solle.
 
Stimmen aus dem Internet dazu: I love this new faith-based map development program Apple is pushing -- just use the maps, wretched as they are, and the cloud will improve them automagically! :D
 
@kpy: Die Sache ist die: Da Maps Cloud-basierend ist, wird es durch die Nutzung tatsächlich besser. Denn Fehler kannst du ja nur durch die Benutzung entdecken. Meldest du sie, fließen die Fehlermeldungen (vermutlich nach einer Prüfung) in die Cloud ein. Sieht man ja schon an vielen POIs, die vorher falsch waren, aber jetzt richtig sind.
 
würde ich so eine arbeit abliefern wäre ich längst gekündigt. genieren muss man sich für sowas...wenigstens sind sie mit ihrer "wir sind die besten und verklagen alle"-mentalität ordentlich auf die goschn (auf dt. übersetzt: maul) geflogen
 
Die 3d-Ansicht hätten sie sich auch sparen können. Ohne vernünftige Höheninformationen kommt natürlich bei so einer automatischen Generierung nur Mist raus...
Generell scheinen die Karten "raw" importiert worden zu sein; ohne manuelle Nachbearbeitung kann man so gut wie keine Karte gebrauchen ^^
 
Ihr Ahnungslosen, immer nur meckern. hier hab ich das gleiche Bild wie das Bild 6. https://docs.google.com/open?id=0ByMJneV33PbCZzM4T3VIRWRuQWs.
Google Earth hat noch mehr solcher Patzer.
 
@Laika: Guck dir mal die Brücke nochmal genauer an...^^
 
Kann ein iOS6 Besitzer aus eigener Erfahrung sagen das die Bilder so stimmen? Bei meinem iPhone 5 mit iOS6 trifft keines der Bilder in den News zu, alles stimmt und funktioniert einwandfrei.
 
@WinMaker: bei meiner heimatadresse sind die satelitenbilder die besten (google, dooris,..) , aber die karte pur ist 15 jahre alt (iphone 4s mit ios 6)
 
@WinMaker: Und so ist es bei den meisten iP5 Geräten. Fehler gibt es, ja, aber bei weitem nicht so viele.
 
Never touch a running system - selber schuld, wer nur 3 Tage nach Erscheinen (ohne vorherige Betaphase) ein OS-Update macht (egal welches OS !). Aber viele iphone-Apps zwingen ja scheinbar dazu...
 
@pubsfried: "ohne vorherige Betaphase"? Du weisst aber schon, wie viele Betas es vor der Final von iOS6 gab, oder redest Du immer so einen Wirrwarr daher?
 
@pubsfried: der Release von iOS hat schon Windows 8 Releasecharakter ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles