"Elster-Trojaner" tarnt sich als Post vom Finanzamt

Der IT-Dienstleister Datev, der unter anderem auch für verschiedene Behörden tätig ist, hat vor einem neuen Trojaner gewarnt, der sich als Post von der Finanzverwaltung tarnt. Die E-Mail, die den Schadcode verbreitet, trägt in unterschiedlicher ... mehr... Trojaner, Antivirus, Bundestrojaner Bildquelle: Warner Bros Trojaner, Antivirus, Bundestrojaner Trojaner, Antivirus, Bundestrojaner Warner Bros

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie lange dieser Trojaner durchs Internet schwebt steht da leider nicht! Nicht ganz unwichtig, da ich gerade an meiner Steuererklärung werkel.
 
@Graue Maus:
Bereits im Februar 2012 wurde vor diesem Trojaner gewarnt.

Damals hieß es:
In der E-Mail wird der Empfänger aufgefordert die anhängende Datei zu öffnen, die angeblich den verschlüsselter Steuerbescheid enthält. Das Finanzamt aber schickt niemals den Steuerbescheid als Anhang per E-Mail, sondern nur die Benachrichtigung, dass der Bescheid im ELSTER-Portal zum Abruf vorliegt.

Deutliches Kennzeichen ist die Absenderadresse. Derzeit kommt die Mail von beliebige Privat- oder Firmenadressen. Aber die Täter können jederzeit ihre Strategie ändern und Domänenangaben wie "...@elster.de" oder "...@finanzamt-xyz.de" als Absender fälschen.

Der Betreff der Mail kann unterschiedlich lauten, bezieht sich aber stets auf ELSTER oder die Steuerverwaltung. Beispiele: "ELSTER Steuerverwaltung" oder "2011/12 ELSTER Finanzamt 2012".

Quelle: http://computer.t-online.de/trojaner-vom-finanzamt-online-kriminelle-versenden-angebliche-steuerbescheide/id_53851968/index
 
@Graue Maus: Ist doch völlig egal, ob diebische Elster, Gauner, Betrüger, Beutelschneider, Geld abzocken wollen die alle! Mit dem guten Plan9 wäre das übrigens nicht passiert. :-) http://code.google.com/p/plan9front/
 
@Graue Maus: Und Dein Finanzamt schreibt Dich per Mail an? Vielleicht noch an "Fakemail@freehoster.to"? Klar, das muss offizielle sein, denn nur der Überwachungsstaat kann wissen, das so eine Adresse zu Dir gehört und schickt offizielle Post an solche Account :-)
 
@Kobold-HH: So weit sind wir zum Glück noch nicht (die Anmahnuhng ist auf dem Postweg am letzten Wochenende gekommen)! Aber die Idee würde gut zu unserem früheren Bundesinnenminister und heutigem Bundesfinanzminister passen.
 
@Graue Maus: Ich fürchte, "sie" arbeiten mit Hochdruck daran...
 
Dann ist man doch mit Foxit PDF auf der sicheren Seite
 
@-adrian-: aber "Safe Reading Mode" muss schon sein
 
Elstern sind übrigens als diebische Vögel verschrien. Wie passend, sowohl für den Trojaner, wie auch für das Finanzamt ^^
 
@Heimwerkerkönig: Ja, die Finanzverwaltung hat manchmal auch Humor / Selbstironie.
 
Ich hab die Mail vorgestern bekommen. Ziemlich stümperhaft eigentlich geschrieben, leider gibt es ja immer Leute, die auf alles klicken.
 
Der beste Schutz ist immer noch Brain 2.0
 
@spacereiner: so weit ich informiert bin, ist diese Version noch in der internen Revision. Gelegentlich geleakte alpha Versionen sind für eine noch nicht auf dem Markt befindliche Prozessorgeneration mit komplett neuen Befehlssätzen konzipiert und können irreversible Schäden an der Hardware verursachen. Aber es gibt schon einige Prototypen, diese werden im Volksmund als Indigo-Kinder bezeichnet.
 
@spacereiner: Wer auf Brain 2.0 setzt, bei dem hat bereits Brain 1.0 versagt :-P
 
natürlich weis jeder das Mails von unsicheren Absendern nicht zu öffnen sind......
Was oder wer ist ein unsicherer Absender????????????
Vielleicht erwarte ich ja eine Mail kenne aber die Absendeadresse nicht und nu??????
 
@Eisman0190: Finanzamt ist per se als unsicher einzustufen. Auch GEMA und GEZ sind unseriöse Adressen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen