Samsung will aggressiv ins Inhalte-Geschäft gehen

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung will sich im Smartphone-Bereich nicht mehr länger nur mit der Rolle des Hardware-Herstellers zufrieden geben und die Umsätze mit Inhalten an den Betriebssystem-Lieferanten Google abtreten. mehr... Microsoft, Samsung, Werbespot, Microsoft Corporation, Samsung Galaxy S3, Samsung Galaxy S III, Microsoft Deutschland, Unterschleißheim Bildquelle: Samsung Samsung, Werbespot, Samsung Galaxy S3, Samsung Galaxy S III Samsung, Werbespot, Samsung Galaxy S3, Samsung Galaxy S III Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
bitte nicht. wieso eigentlich immer etwas nachmachen anstatt die milliarden die man schefelt in ordentliche forschung und entwicklung zu stecken, um so evt. selbst innovatives auf den markt zu bringen?
 
@dartox: je mehr anbieter desto niedriger die preise. wo ist das problem? vor 1500 Jahren konnte man bereits waren bestellen und geliefert bekommen. Nur hat das damals nicht amazon geheissen. ich lasse mir content lieber von google liefern da ich so herstellerunabhängig meine daten behalten kann, aber wenn samsung da einsteigt kann das für mich und alle benutzer nur gut sein.
 
@Oruam: google herstellerunabhängig? meinst du nicht amazon? denn nur die haben apps für die kindles, pc, mac, windows 8 tablet, ipad, iphone, android, windows phone, bada, blackberry, etc.
 
@dartox: ich spreche natürlich vom smartphonebereich. und natürlich ist da amazon auch vorhanden, aber google wird bestimmt nicht plötzlich aufhören die eigene plattform zu unterstützen. android ist für amazon nicht so wichtig wie für google.
 
@dartox: weil man beim Nachmachen Fehler bereits kennt und mit weniger Lehrgeld die Waren an den Mann bringen kann.
 
@dartox: "wieso eigentlich immer etwas nachmachen anstatt die milliarden die man schefelt in ordentliche forschung und entwicklung zu stecken" weil Samsung dich an sich binden will. Das Android OpenSource ist und die Apps etc. auch auf Handys von HTC und Motorola laufen ist Samsung doch ein riesen Dorn im Auge. Was meinst du denn warum die das UI anpassen etc. Damit das OS besser wird? Nein, um dich an die eigene Plattform zu gewöhnen und den Wechsel zur anderen Handys möglichst schwer, umständlich und ungewohnt zu machen.
 
"Vielmehr nimmt man sich den Leitspruch zu herzen, dass letztlich Software und Inhalte für den Verkauf von Hardware sorgen" nächster Klau von Apple ?
 
@Rumpelzahn: Vor allem, wo haben die das Geld her? Verschenken die ihre Produkte doch fast... zumindest wenn man manchen Leuten hier so glaubt... ;)
 
@Yamben: Lass mich dir ein Geheimnis verraten: Samsung verkauft nicht nur Android-Smartphones. (Aber nicht weitersagen :))
 
@Rumpelzahn: Ah, hat Apple also auch diese "Philosophie" erfunden und patentiert? Lächerlich.
 
@JSM: weder noch, aber sie betreiben es seit jahren erfolgreich.
 
@Rumpelzahn: Und deswegen darf es sonst keiner so machen? Apple ist nicht die einzige Firma die das so macht, aber ja, es ist wohl die bekannteste und erfolgreichste.
 
Samsung der Itunes Killer. Die Kopiermaschine läuft bei denen bestimmt schon auf Hochtouren. Bin schon auf die Werbesspots gespannt. Haben mich bis jetzt mir Ihrer kindlichen Naivität sehr zum lachen gebracht.
 
@Ispholux: Die Werbespots von Samsung kann man auch nur belächeln. Die trauen sich nicht, ihre Produkte in den Vordergrund zu stellen sondern schwafeln irgendeinen Mist. "Unsere Hände, bliblablub." Und der aktuelle Galaxy Note 10.1 Spot ist grausam, wo der Typ die Lippen nicht auseinander bekommt... 45 Sekunden Genuschel und wieder nur bliblablub, was soll das?!
 
@eN-t: Der "Typ" ist Wim Wenders, ein geachter Regisseur und Professor. Beschuldige Samsung nicht wenn du meinst, dich über RTL2 und Bild bilden zu müssen.
 
@eN-t: Ernsthaft? Du kennst Wim Wenders nicht?
 
@wertzuiop123: Doch, aber was ändert das daran, dass die Werbung einfach schlecht ist?!
 
@Ispholux: Angst? Als neue Smartphone-Nr. 1 sollte das für Samsung kein Problem darstellen. Abgesehen davon: Konkurrenz belebt das Geschäft. Ist beim angefaulten Apfel aber noch nicht angekommen, da wird stattdessen fleißig durch die Gegend geklagt :>
 
@Ispholux: Apple der Samsung Killer. Die Kopiermaschine läuft bei denen bestimmt schon auf Hochtouren. Bin schon auf die Werbesspots gespannt. Haben mich bis jetzt mir Ihrer kindlichen Naivität sehr zum lachen gebracht. Merkst du was?
 
@progamer96: Nicht sehr kreativ. Versuchs nochmal.
 
@Ispholux: Nicht sehr kreativ. Versuchs nochmal.
 
@progamer96: oh Gott wie kindisch. Ich laß dich mal alleine spielen.
 
@Ispholux: Na wie kindisch bist du den, "Die Kopiermaschine läuft schon auf Hochturen". Du schenkst wohl jedem Gerücht glauben oder?
 
Ist schon okay. Je mehr Auswahl für uns Kunden, desto besser eigentlich. Immer nur die Wahl zwischen zwei Anbieter zu haben, ist auf dauer schon nervig.

Das einzige was eventuell störend bei der Sache sein könnte, das Samsung dann noch aggressiver ihre Apps usw. auf ihre Geräte packen wird als ohnehin schon.
 
Samsung hats raus: Mach möglichst alles so wie Apple, so wirst du erfolgreich.
 
Och nö nicht noch ein Anbieter...es gibt doch schon genügende. Ich will alles zentral bei einem Anbieter und nicht zerstückelt auf die halbe Unternehmerlandschaft verteilt. Bin und bleibe bei Amazon. Falls sie sich wirklich von Apple inspirieren lassen, sie sollten bedenken das Apple kein Hardwarehersteller sondern ein Marketingunternehmen und Softwareproduzent ist.
 
Am ende gibts 10000 Stores und es ist das gleiche prinzip wie sich sachen von einer home page runterzuladen und zu installieren. cool:)
 
@-adrian-: Ja und? Besser so, als wenn da einer das Monopol hat und die Preise und die Inhalte bestimmen darf. Die Schiene die Apple fährt ist diesbezüglich der letzte Sch...
 
@karacho: Wie schafft es denn Apple diese Preis hoch zu treiben? Die Einzigsten Preise die dort hochgetrieben werden durch einen anbieter sind die fuer die haendler die ihre waren dort anbieten wollen. Wenn diese dort keinen absatz machen werden die preise billliger. in sofern profitiert hier eigentlich nur der haendler durch mehrere maerkte und nicht der verbraucher
 
Ich finde es gut, damit sie ganz groß mitmischen wollen. Aber:
"Das Mobile-Geschäft bei Samsung läuft richtig gut und als Ergebnis essen können wir tief in die Tasche greifen" ??? ESSEN???
Klar kann man die Bilanzen auch "essen", aber obs einem davon besser geht? ;)
 
In welchen Bereich gehen Sie nicht aggressiv rein?
 
@Banko93: genau das wollte ich auch eben schreiben. Hier ein interessanter Artikel, für alle die ihn noch nicht gelesen haben: http://www.manager-magazin.de/finanzen/artikel/0,2828,834337,00.html
 
Deren "Samsung Apps" als Google Play Pendant ist Grütze. Auch ansonsten ist Samsung bei Software in der Regel recht mangelhaft (Kies, SSD, Monitor, MP3 Player Software/Tools etc). Mal sehen, wie die bei Content auf Qualität kommen wollen.
 
@modelcaster: Aber nichts und niemand schlägt bei Software LG. Wahnsinn, wie man Android verhunzen kann. LG Optimus Speed lässt grüßen. Vom LG Arena mit LG-eigenem Betriebssystem fange ich lieber gar nicht erst an... ;_)
 
sTunes kommt also :-). Naja vllt. kann Samsung bis dahin gut programmieren denn Software ist ja nicht wirklich ne Stärke von ihnen aber man kann dem Ding ja ne Chance geben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.