Microsoft kommt um erneute EU-Strafe nicht herum

Die EU-Kommission wird erneut ein offizielles Verfahren gegen den Software-Konzern Microsoft eröffnen. Das erklärte der für das Wettbewerbsrecht zuständige EU-Kommissar Joaquin Almunia heute laut einem Bericht der Nachrichtenagentur 'Reuters'. mehr... Eu, Europa, Europäische Union, Flagge Bildquelle: Nicolas Raymond / Flickr Eu, Europa, Europäische Union, Flagge Eu, Europa, Europäische Union, Flagge Nicolas Raymond / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sag mal spinnt die EU jetzt total? 1. ist Windows 8 noch nicht am Markt. Und 2. gibt es noch keine alternativen Browser.
 
@Saiboter: Und wo ist eigentlich die Browserauswahl auf den anderen Tablets?
 
@Saiboter: Genau, und wo ist die Browserauswahl bei Mac OS X..?
 
@Saiboter: Sehe ich genau so. Die sollen lieber mal Apple ins Visier nehmen, da können sie sicherlich auch noch Geld holen.
 
@youngdragon: Nicht, dass ich die Argumentation der EU unterstützen möchte, aber: Apple hat in diesem Segment keine marktbeherrschende Relevanz!
 
@ZappoB: Definiere marktbeherrschende Relevanz! Apple macht im Telefonmarkt mehr als 75 % aller Gewinne (Quelle Asymco), macht im digitalen Musikmarkt 76 % der Umsätze vor Amazon als zweitem mit 16 % (Quelle NPD - nein nicht die Nazis), hat bei mobilen Betriebssystemen 66 % Marktanteil, Windows Mobile 0.08 % (Quelle NetMarketShare), bei den mobilen Browsern sieht es daher ähnlich aus mit Safari 66 %, Internet Explorer 0,68 % (Quelle NetMarketShare), ... Jeder hat eine marktbeherrschende Stallung, wenn man das Gebiet nur richtig wählt. Bei embedded Systemen ist Linux marktführend, bei x86 Tablets Windows, bei Suchmaschinen in China Baidu, ... Wichtig ist nicht, ob man eine marktbeherrschende Stellung oder sogar ein Monopol hat, denn beides ist völlig legal. Wichtig ist, ob man die Konkurrenz behindert. Das ist strafbar.
 
@youngdragon: Und täglich grüsst das Murmeltier. Apple hat einen Weltmarktanteil von ca. 7% auf dem Desktop und ca. 20% im mobilen Bereich! Warum sollte eine Kartellbehörde hier Maßnahmen ergreifen!?!? Also manche haben echt keine Ahnung ....
 
@Saiboter: eben, das ist so ein Schwachsinn, Das Produkt ist für den Endkunden noch nicht erhältlich und meine MSDN Version hat kürzlich den Browserwahl Dialog angezeigt, der ist wohl per Update nachgekommen.

Die sollten sich lieber mal um das Apple Monopol bei Tabblets kümmern und dafür sorgen das Apple nicht mehr zensieren darf was der Nutzer sieht und das jeder auch ohne Hack des Gerätes installieren kann was er möchte.
Die nachhause Telefoniererrei von iOS sollte auch mal auf den Prüfstand.
 
@cathal: da wirst wohl lange warten können, die nutzen die dinger ja. eu was ist das den noch?
 
@cathal: Und täglich grüsst das Murmeltier. Apple hat einen Weltmarktanteil von ca. 7% auf dem Desktop und ca. 20% im mobilen Bereich! Warum sollte eine Kartellbehörde hier Maßnahmen ergreifen!?!? Also manche haben echt keine Ahnung ....
 
@Knerd2k: ?! http://www.netmarketshare.com/browser-market-share.aspx?qprid=0&qpcustomd=1 66% hat der mobile Safari. Verzapf doch keinen Müll. Und selbst wenn es nicht so ist, dann soll eben auf Android eine Browserauswahl her. Tatsache ist, dass nur MS von der EU genötigt wird und die anderen schön ihr Monopol ausnutzen.
 
@Saiboter: Ich denke, dieser Marktanteil meint die Internetnutzung! Aber egal, hier gibt es KEIN Monopol seitens Apple! Und wenn Android, ähnlich wie das schädliche und missbräuchlich ausgenutzte Windows Desktop-Monopol, bei ca. 95% wäre, dann würde sogar ich, als Google-Fan, so eine Auswahl begrüßen!! Das ist der Unterschied zwischen mir und einem naiven M$-Fanboi! Ihr seit doch kein Gramm besser als die "Apple-Jünger" ! Das gleicht ja schon einem religiösen Wahn .....
 
@Saiboter: Womit hab ich das - verdient? Habe gerade nochmals geprüft. Es gibt noch keine anderen WindowsRT Browser, außer dem Internet Explorer. Eine Auswahl, wo nur der Internet Explorer zur Auswahl steht wäre wohl etwas sinnfrei, nicht? Und die Browserauswahl für den Desktop wurde bereits mit einem Patch nachgeliefert.
 
@Saiboter: Es geht aber nicht um die Browserauswahl die man von Windows bis 7 her kennt sondern darum das MS generell nicht vorsieht das der Browser in der Metro-Oberfläche ausgetauscht werden kann zumindest nicht auf RT Geräten.
 
@Saiboter: Erstens mal geht es auch um Windows7, zweitens hatte Microsoft offiziell verkündet, dass der IE der Standard-Browser wird und für WRT der einzige!! Es gibt alternative Browser für Windows8 ! Wo ist dein Problem? Dass der Browser nicht sooo unwichtig ist, sieht man bei den Entwicklungen bei Chrome, Firefox und Co. Cloud-Computing und vor allem bei der, wieder, massiven Werbung von Microsoft! Das Urteil der EU-Kartellbehörde war richtig!! Schade, dass das hier so viele nicht einsehen wollen....
 
@Knerd2k: "Hintergrund dessen ist die Integration des Internet Explorers in das neue Betriebssystem Windows 8." Was willst Du hier mit Windows 7? Für Windows 8 gibt es eine Browserauswahl, für Metro gibt es noch keine anderen Browser, obwohl z. B. Firefox einen angekündigt hat. Sobald der Metro-Firefox fertig ist, macht es durchaus sinn, aber solange der IE der einzige Metro-Browser ist, ist es sinnfrei eine Auswahl anzubieten.
 
@Saiboter: Informiere dich bitte mal richtig. Die EU-Kartellbehörde hat festgestellt, dass seit einem Update für W7 das vereinbarte Browserauswahlmenü nicht mehr vorhanden ist ! DAS und das Statement, dass bei WinRT es nur den IE geben wird, hat die EU zu diesem Schritt veranlasst!!
 
@Saiboter: Nee anderes herum, die EU weiß genau das es bereits auf dem Markt ist, wenigstens zu dem Zeitpunkt einer Entscheidung, und genau das finde ich an der Angelegenheit den größten Schwachsinn. Es ist mir total unverständlich warum die EUimmer dem Verkaufsdatum hinterherhinkt, ich gehe sogar mal soweit, dass MS gezielt darauf spekuliert. Wenn die Leute ein Win 8 kaufen, ohne Browserauswahl, und diese irgendwann im nachhinein mittels Update kommt, ist es ja bereits zu spät. Es wäre sehr einfach für MS gewesen, vorher die EU und die Browserhersteller zu fragen, z.B. so im März, und etwas einzubauen.
 
Sonst hat die EU aber keine Probleme, oder?
 
@Awake: Doch eben schon: KEIN GELD :)
 
@Awake: MS behandelt die Kunden aus Europa wie Dreck, haben sie verdient.
 
@JacksBauer: Und wieso behandeln sie die Kunden wie Dreck? Ich hatte bisher keine persoenlichen Probleme mit Microsoft
 
Kommt schon, das ist lächerlich...
 
@Joebot: Sehe ich genauso!
 
Naja...so kann man natürlich auch Geld auftreiben, um es dann Ländern in den Arsch zu schieben, welche Ihre Finanzen nicht im Griff haben. Die letzten atemzüge einer "Vereinigung" welche kein "richtiges" Geld mehr besitzt und nun Krampfhaft versucht eine Kriese die erst gerade begonnen hat zu bewältigen. Wir können uns auf die folgenden Jahre freuen :)
 
@Edelasos: Das mit den Ländern stimmt nur zur Hälfte... Und zwar ist das Hauptproblem, dass Spanien, Griechenland oder Portugal als Entwicklungsländer (ja, das ist leider wirklich so) durch die Mitgliedschaft im Euro-System den Anspruch auf den gleichen Lebensstandard wie Deutschland erhebt. Das geht natürlich nicht.
 
@Joebot: Naja, wenn man das Staatsdefizit von Deutschland einmal genauer unter die Lupe nimmt, wird man feststellen, das es da auch irgendeinmal zum Crash kommt. Grosbritanien/Italien das selbe.
 
@Edelasos: Es gibt keine Staatsschulden. Diese Schulden sind Zinsen auf Geld, dass Deutschland sich geliehen hat, welches aber gar nicht existiert.
 
@Joebot: EIn Land ohne Staatsschulden^^ Träumen darf man immer :) In der Realität sieht es aber ganz anders aus!
 
@Edelasos: Stell dir mal vor, ein Kumpel leiht dir seine Luftgitarre. Er konnte sie in dieser Zeit nicht wem anders leihen und will deshalb Ausfallzins in Form von € von dir haben. Hast du nun Schulden oder nicht? Denk mal nach... ;)
 
@Joebot: Du musst mich nicht belehren, aber dich selbst vielleicht! Deutschland hat Schulden und zwar nicht gerade wenig. Um genau zu sein 81,2 des BIP ;)
 
@Edelasos: Ja ja, klar! Aber es sind Zinsschulden von Geld, das nie existiert hat! So gesehen ist das obsolet!
 
Hab ich nicht ein Auswahlmenu auf Windows 8 gesehen
 
@-adrian-: Ja, allerdings gilt das nur für "Desktop"-Browser und nicht für die Tablet mit WindowsRT. <ironie>Immerhin gibt es ja auf Android Tablets und den iPads auch eine Browserauswahl.</ironie>
 
@Saiboter: Was wohl daran liegt dass es noch keinen anderen Metro-Browser gibt der in einer finalen Version vorliegt...
 
@Saiboter: Wo ist da die Ironie? Du machst einen Denkfehler, sonst nix.
 
@-adrian-: doch, die haben diesen Unfug nachgepatcht. und auf einmal war der IE weg. zumindest alle shortcuts zu ihm hin. das war ne ganz tolle aktion, weil zu dem Zeitpunkt wo der patch verteilt wurde noch nicht implementiert war, dass man den wieder bekommt. man wurde nur auf den download des IE9 geleitet -.-'
 
Gut dann gibt es mehr Geld für die Griechen.
 
@Menschenhasser: Brauchen sie auch. Durch die Streiks hat man ja auch mehr zeit zum ausgeben
 
@Menschenhasser: Wir sollten das Geld für den Griechne Rausschmiss investieren. Ich bin für ein gemeinsames Europa, aber nur mit denen, die das auch wollen. Griechenland möchte das nicht.
 
@wasserhirsch: Also auch die Briten raus.
 
@Knerd: Naja, die Briten sind nicht in der Eurozone, die müssen wir nicht so unterstützen. Allerdings sind die Briten Pro Europäischer als in den Deutschen Medien propagiert wird.
 
@wasserhirsch: Doch, Griechenland möchte die Vorzüge eines Lebensstandards eines Deutschen.
 
@Joebot: Wenn man etwas möchte, muss man auch was dazu beitragen. Griechenland trägt nichts dazu bei.
 
@wasserhirsch: Jetzt sind wir auf einem Nenner.
 
@wasserhirsch: Klar tragen die was dazu bei! Denk mal nach, wenn das so weitergeht haben wir den gleichen Lebensstandart wie die Griechen und umgekehrt auch! :D
 
Die sollten auch mal Apple auf die Finger klopfen - auf iOS ist doch wimni der Safari DER Browser, und Alternativen werden nicht zugelassen bzw. müssen sich eben des Safari-Canvas bedienen, wie es doch Chrome afaik macht.
 
@BajK511: iOS macht doch aber gerade mal... 15% oder 20% im mobilen Sektor aus, der Rest ist Android. Da Windows 8 auch ein Desktop System ist, macht dies mal eben 90% des Sektors aus. Apple hat eben kaum eine Marktbeherschende Stellung. Sind sind nur Einflussreich ihren Namen.
 
@wasserhirsch: es ist doch vollkommen egal ob 15% oder 90%... da geht es ums Prinzip. Wenns der Eine nicht darf, darf es der Andere auch nicht. Es ist einfach Unrecht.
 
@b.marco: Das ist ein falsches Prinzip. Es geht um wer hat welchen Einfluss. Da hat Apple nunmal auf den Weltmarkt weniger zu melden als Microsoft. Bei Marktbeherrschenden Stellungen muss den Unternehmen auf die Finger geklopft werden.
 
@wasserhirsch: Du hast vollkommen recht !
 
@wasserhirsch: mal ganz ehrlich... glaubst du eigentlich selbst was du da schreibst? Apple hat weniger auf dem Weltmarkt zu melden als MS? Apple bewegt die Massen nicht Microsoft. Es gibt meiner Meinung nach ganz andere Sachen, die reguliert werden müssten, als eine dämliche Funktion, die eine Browserauswahl fordert. Das Prinzip der Regulierung was @OttoNormal anspricht würde aber auch eine Notwendigkeit, etwas zu regulieren voraussetzen. Apple hat da schon immer eine Sonderstellung. Die hatten schon immer ein abgeschlossenes System und lassen nur schwer Fremdanbieter auf Ihre Geräte zugreifen. Also bitte reguliert doch erst mal, dass ich nen IE auf nem Mac installieren kann.
 
@b.marco: Das Prinzip der Regulierung nicht verstanden?
 
@wasserhirsch: es geht aber nicht um die Desktop-Variante sondern lt. Bericht explizit um die "Metro"-Version für Tablets. Und da ist eben keine Marktbeherschende Stellung seitens Microsofts zu erkennen, auch nicht seitens Android. Bei den Tablets führt derzeit Apple mit den iPads. An zweiter Stelle dürfte derzeit Android stehen, Microsofts WIN8 ist noch gar nicht auf dem Markt. Und weder Apple mit iOS noch Android bieten eine Browserauswahl an, aber man will jetzt schon Microsoft verknacken für etwas, das noch gar nicht da ist?!?!?!? Dann soll Microsoft den Browser halt aus WIN8 Metro-Mobile-Kram herausnehmen und als kostenlosen Download aus dem App-Store herunterladen lassen und gut ist...
 
@MaikEF: Ab da beginnt dann aber die Haarspalterei. Denn auch nicht-Metro Versinen werden auf Tablets eingesetzt. Von daher müssen alle Versionen angesprochen sein.
 
@wasserhirsch: Die Nicht-Metro-Versionen bieten doch aber die Browserauswahl an...
 
@MaikEF: Bisher noch nicht, Microsoft wird es wohl noch nachbringen.
 
@wasserhirsch: Doch: http://tinyurl.com/bwp7vyq
 
@MaikEF: Dann hat es Microsoft nach gebracht, dennoch war diese Funktion nicht nach Auslieferung vorhanden.
 
@MaikEF: Es wird kein Unterschied gemacht zwischen Win und WinRT, beides ist Windows, und beides fällt somit unter die Vereinbarung, an die sich MS halten muss, unabhängig davon auf welchem Gerät was läuft.
 
@OttONormalUser: Ok, das mag vielleicht so sein, aber noch vor Marktreife bereits eine solche Aktion anzukündigen ist nicht korrekt. Und gerade die EU sollte sich da auf andere Pappenheimer konzentrieren, statt an Hand von mehr oder weniger fertigen Betas darauf zu hoffen, Geld in die Kassen zu bekommen. Und dann steht auch gleich die nächste Strafandrohung ins Haus, weil es bei WP8 auch keine Browserauswahl gibt, sondern weil es Microsoft genauso macht wie Apple und die Hersteller, die auf Android setzen und seinen nativen Browser dort implementiert?
 
@wasserhirsch: Die offizielle Auslieferung ist am 26.10. und zu diesem Zeitpunkt ist diese Funktion vorhanden.
 
@BajK511: Dann frag doch, separat von dieser Thematik, bei der EU nach?
 
@BajK511: Und täglich grüsst das Murmeltier. Apple hat einen Weltmarktanteil von ca. 7% auf dem Desktop und ca. 20% im mobilen Bereich! Warum sollte eine Kartellbehörde hier Maßnahmen ergreifen!?!? Also manche haben echt keine Ahnung ....
 
@Knerd2k: Wo hastn diese Informationen her?
 
@Knerd2k: mal überlegen... hm, weil Apple vielleicht das wertvollste Unternehmen aller Zeiten ist und der Einfluss von Apple über deine Zahlen hinaus geht? Dumm wenn sich Regulierungsbehörden nur an Zahlen orientieren. Es ist mittlerweile ein Gesellschaftspolitisches Problem und ich finde der Film iRobot verkörpert das Tun und Handeln von Apple ganz gut. aber keine Regulierung in Sicht...
 
Ich begrüße es.
 
@wasserhirsch: Gruß zurück.
 
@wasserhirsch: Und ich würde es begrüssen, wenn Microsoft und andere Software Hersteller und anderen Nicht-EU Ländern mal alle Software Lizenzen, die in den Regierungen Europas eingesetzt werden, sperren würden. Und ihnen verbieten, Software aus den USA zu verwenden. Das wäre ein richtiger Supergau für die EU. :-D
 
@eragon1992: Ich würde es als Gewinn betrachten. So würde endlich der Schritt in Neuland gewagt werden müssen. Mehr freie Software im Einsatz.
 
@wasserhirsch: Freie Software ist grundsätzlich ein Gewinn? Auch wenn so ein freies Produkt scheiße ist? Glaub ich nicht wirklich.
 
@DennisMoore: Freiheit ist immer ein Gewinn. Weil ich die absolute Hoheit über die Software habe, die ich einsetze.
 
@wasserhirsch: Aha, auch in dem Fall wenn sie im Gegensatz zur unfreien Software mehr schlecht als recht funktioniert und vielleicht auch gar nicht mehr aktiv supportet und weiterentwickelt wird? Es gibt ja nicht nur Perlen bei freier Software, sondern auch nen Haufen Mist. Daher glaube ich nicht dass man das so verallgemeinern kann.
 
@DennisMoore: Ich kann deine Aussage absolut nicht bestätigen. Zumal es keinen Schwerpunkt auf freie Software gibt. Sobald es diesen aber gibt sieht es auch ganz anders aus. Nehmen wir das Metro Beispiel udn vergleichen es mit Ubuntus Unity: Bei Ubuntu entferne ich es ganz legitim und installiere das, was ich möchte. Wie deinstalliere ich gleich nochmal die Metro aus Windows?
 
@DennisMoore: MS kann ja unfreie Software anbieten, sie sollen ja nur andere Software, ob frei oder unfrei, nicht benachteiligen.
 
@wasserhirsch: Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Biste auch so einer der alles mögliche in einen Top wirft bis man irgendwas daraus konstruieren kann?
 
@OttONormalUser: Tun sie ja nicht. Wüßte keine freie Software die Microsoft aktiv auf der eigenen Plattform bekämpft oder behindert. Es ist richtig, dass sich viele Projekte selbst behindern dass ihre Software ordentlich auf Windows läuft, aber da kann Microsoft nichts dafür. Hat aber auch eigentlich nichts mit dem Einwand zu tun, dass Software nicht zwangsläufig ein Gewinn sein muß, nur weil sie frei ist.
 
@DennisMoore: "Wüßte keine freie Software die Microsoft aktiv auf der eigenen Plattform bekämpft oder behindert" Dann sollte man sich Fragen, warum sich beschwert wird und wurde, und zwar mit Erfolg.
 
@OttONormalUser: Nicht weil die Installation und Verwendung eingeschränkt wird, sondern weil Microsoft nicht darauf hinweisen möchte dass es neben der hauseigenen Software auch noch andere gibt. Der Erfolg der Beschwerde ist daher in meinen Augen ungerechtfertigt. Sie hätte abgewiesen werden müssen. Das ist übrigens der Knackpunkt den wir schon in endlosen Diskussionen versucht haben zu erörtern, wenn du dich daran noch erinnerst ;)
 
@DennisMoore: ... und da sie nicht abgewiesen wurde, sehe ich mich im Recht, so einfach ist das, auch wenn sie DEINER bescheidenen Meinung nach hätte abgewiesen werden müssen. ;) ... und ja, eine Vorinstallation auf >90% des Marktes ist ein Vertriebsvorteil zum Nachteil der Konkurrenz.
 
@OttONormalUser: Ich steh ja nicht allein da mit dieser Meinung. Das ist eben der feine Unterschied. Ist es schon Wettbewerbsbehindernd wenn man eine Default-Software integriert oder erst wenn man verhindert dass Alternativsoftware installiert und genutzt wird? Ich sage letzteres ist der Fall, die EU sagt anscheinend ersteres. Da wundere ich mich allerdings dass man nur was gegen Mediaplayer und IE hatte, aber beispielsweise nichts gegen den Datei-Explorer. Der ist ebenso wichtig wie ein Webbrowser oder ein Medienplayer und es gibt auch massig Alternativen die in der breiten Masse kaum Einsatz finden.
 
@DennisMoore: Ich sag ja, du hast nix verstanden, was ist deine Meinung also Wert? Kannst sie aber gerne behalten, gibt ja genug, die die selbe haben. oO
 
@OttONormalUser: Mach ich auch. Möglicherweise hat die EU aber auch nix verstanden und aufgrund dieses Unverständnisses und des eigenen Unvermögens ein falsches Urteil gefällt. Für mich und viele andere hat sie das, und zwar nicht zum ersten Mal.
 
@DennisMoore: Naja, wenn ich deinen Argumenten (re:15 z.B.) und Vergleichen folge, sehe ich aber dass du etwas nicht verstanden hast, deshalb ist deine Meinung auch nachvollziehbar ist, und genau deshalb lass ich sie dir auch, auch wenn sie nix Wert ist.
 
@wasserhirsch: Bei Linux ist die Bedienoberfläche kein Teil des Betriebssystems, bei Windows schon
 
@OttONormalUser: Aber bei einem Großteil der Installierten Rechnern hat der davorsitzende nichts damit zutun welche Software dort installiert ist.
 
@wasserhirsch: Ich auch, denn welchen Nachteil habe ich als Kunde dadurch? Keinen, wenn MS aber tun und lassen darf was sie wollen schon.
 
ach bitte...
 
@Slurp: Dankesehr.
 
Die EU könnte ruhig erstmal die Füße still halten bis Windows 8 gelauncht ist. Bis dahin kann sich noch was an der Browserthematik ändern. Wenn nicht, können sie immer noch rummeckern. Außerdem halte ich es für blödsinnig 10% vom weltweiten Umsatz einzufordern. Oder ist die EU neuerdings für die Märkte auf der ganzen Welt zuständig? 10% vom Umsatz in Europa wäre sinniger.
 
@DennisMoore: Die EU denkt wohl, dass sie die "Weltpolizei" seien, und überall auf der ganzen Welt ihre Gesetze durchsetzen wollen.
 
@eragon1992: Die EU hält sich für die USA? lol. Gespaltene Persönlichkeit ;)
 
@eragon1992: Wieso auf der ganzen Welt? Wie kommst du auf so einen Quatsch?
 
@ouzo: Weil sie 10% des weltweitem Umsatzes als Strafzahlung haben möchten. Die EU geht aber eigentlich nur der Umsatz in der EU was an.
 
@DennisMoore: "Weltweiter Umsatz als Strafe" ist nur was völlig anderes als "Gesetze in der ganzen Welt durchsetzen".
 
@ouzo: Was geht denn die EU der Umsatz in Neuseeland an? Oder in Pakistan? Oder in sonstwo? Woher nimmt die EU das Recht sich an diesen Umsätzen zu bereichern? Die EU ist für die EU zuständig. Also sollte sie sich auch nur an den Umsätzen aus der EU vergreifen, wenn überhaupt.
 
@DennisMoore: Die Berechnungsgrundlage verstehe ich ebenso wenig, aber das ändert nichts daran, dass das als Argument für "Durchsetzen der Gesetze weltweit" völliger Blödsinn ist.
 
@DennisMoore: Erstens mal geht es auch um Windows7, zweitens hatte Microsoft offiziell verkündet, dass der IE der Standard-Browser wird und für WRT der einzige!! Es gibt alternative Browser für Windows8 ! Wo ist dein Problem? Dass der Browser nicht sooo unwichtig ist, sieht man bei den Entwicklungen bei Chrome, Firefox und Co. Cloud-Computing und vor allem bei der, wieder, massiven Werbung von Microsoft! Das Urteil der EU-Kartellbehörde war richtig!! Schade, dass das hier so viele nicht einsehen wollen....
 
@Knerd2k: Mein Problem ist, dass schon über Strafen nachgedacht wird, noch bevor ein System überhaupt erschienen ist. Es dauert noch nen knappen Monat bis MS Windows 8 releast. Bis dahin können sie locker noch nen Auswahlbildschirm einbauen. Als Update gibts den ja schon. Windows 7 ist ne andere Baustelle, weil dort der Bildschirm bei Neu-PCs mit Windows 7 SP1 ne Zeitlang nicht kam. Das dürfte mit diesem Fall nichts zu tun haben. Steht auch nix davon in der News. WinRT ist ebenfalls wieder ne eigene Geschichte. Und es steht auch von WinRT nichts in der News.
 
@DennisMoore: Win 8, meiner Meinung nach, schon "gelauncht". Es soll am 26.Oktober im Laden stehen, auch als DVD. Anlieferung usw. also dürfte das so spätestens am 20. an Mediamarkt und Co ausgeliefert werden. Es sind also nur noch 3 Wochen. Ich weiß nicht wie schnell die CD Werke und die Verpackungsmachinen arbeiten, aber ich könnte mir vorstellen, dass die Windows 8 Pakete, die am 26. erhältlich sind, bereits produziert sind, oder es in den nächsten 2-3 Tagen passiert. Für den Einbau einer Browserauswahl dürfte es also zu spät sein, höchstens später dann als update.
 
@Lastwebpage: Es ist für Endkunden noch nicht erhältlich. Weder im Laden noch vorinstalliert. Spekulationen birngen nichts. Man muß sich am 26.10. die Endkundenversion anschauen und auf dieser Basis urteilen. Vor allem müsste man erstmal die Art und Weise der Auswahpräsentation abwarten. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass MS so dämlich ist und die Browserwahl mutwillig bei Win8 weglässt. Sie haben ja schließlich auch an die N-Versionen gedacht.
 
@DennisMoore: Mutwillig? Vielleicht ja... Ich gehe mal schwer davon aus, dass am 26. nichts von einer Browserauswahl zu sehen ist. Nehmen wir mal weiter an, das besagte Browserauswahl, mittels Update, einen Monat später kommt. Wieviele Anwender werden dann beim IE bleiben? Wenn MS es nicht mutwillig machen würde, man hätte es ja locker und vernünftig in der einjährigen Betphase, nach Gesprächen mit der EU und Browserherstellern, einbauen können.
 
@Lastwebpage: Gut, nehmen wir das alles mal so an. Dann kann man trotzdem warten bis die Software da ist bevor man über sie urteilt.
 
ich verstehe diese regelung nicht... warum sollte microsoft verpflichtet sein andere browser zu bewerben! Es ist ihre software und meiner meinung nach können sie damit machen was sie wollen.
 
@zhandri: Aber sie dürfen auch keine marktbeherrschende Stellung missbrauchen, und wenn das durch Software geschieht, dürfen sie eben nicht mehr machen was sie wollen. Die Telekom muss ihre Leitungen auch für andere hergeben, warum? Sind doch ihre Leitungen!! Stört komischerweise keinen von euch.
 
@OttONormalUser: Es geht hier aber nur um die ModernUI Oberfläche. Dafür gibt es keine anderen Browser als den IE.
 
@Knerd: Und damit das nicht so bleibt, weil MS andere ModernUI-Browser benachteiligt, wird reguliert. Es geht um die Benachteiligung durch Vorinstallation, verweigern von Schnittstellen, etc. spielt also gar keine Rolle, ob es schon andere Browser gibt oder nicht.
 
@OttONormalUser: Wenn dem so ist, werden wir bei Windows RT noch sehr viel Spaß mit der EU haben ^^
 
@Knerd: Wenn es auch außerhalb von Tablets eingesetzt wird, finde ich sogar zu Recht ;)
 
@OttONormalUser: Jein, der Desktop ist bei Windows RT eigentlich kein Desktop mehr wie unter Windows 8, sondern eigentlich nur eine App. Aber gut, lassen wir uns überraschen. Was mich wundert, dass sich NUR die EU beschwert.
 
@Knerd: Auch wenn er nur eine App ist, sollten die anderen nicht benachteiligt werden, wieso möchtest du das als Kunde? Die EU steht eben nicht patriotisch zu MS, deshalb fällt es leichter zu regulieren, in USA musste MS wegen der Browserintegration nur zahlen ;) Die Telekom verlangt Geld, und MS profitiert von Herstellern die Windowssoftware anbieten. Man kann das nicht 1:1 vergleichen, da hast du wohl Recht, dennoch passt der Vergleich zum Bezug: "Man kann machen was man will mit seinem Produkt".
 
@OttONormalUser: Dann müsste man aber jede andere App von MS auch regulieren, da auch diese nicht alles ermöglichen für Fremdentwickler. Außerdem kommt dann noch die LiveID Bindung etc.
 
@Knerd: Ja, müsste man, aber da hat sich noch keiner beschwert, und die sind auch nicht alle vorinstalliert. Die LiveID Bindung bezieht sich aber auf den Store, und da läßt MS nur einen zu, was auch keine Rolle spielt, solange man Niemanden vom Store ausschließt.
 
@OttONormalUser: Ne das stimmt nicht ^^ Die LiveID brauchst du auch für die Mail App. Ich denke aber, dass MS sich eher aus Europa zurück zieht, als die anderen Apps freizugeben. Da gerade in dem Bereich keinerlei Monopol besteht. Zumindest was Tablets betrifft. Aber da hatten wir schon eine Diskussion zu ;)
 
@Knerd: Es gibt ja auch kein Tabletmonopol, und wenn würde es keine Rolle spielen, weil es der völlig falsche Markt ist für die Browserthematik.
 
@OttONormalUser: Der Punkt ist, eine Browserauswahl für das ModernUI macht keinen Sinn, da es keine anderen Browser gibt. Man kann das ganze gerne diskutieren, sobald Browser vorhanden sind, aber ein Auswahlfenster, in dem nur der Internet Explorer vorhanden ist, wäre doch etwas lächerlich.
 
@Saiboter: Es geht ja vorrangig erst mal gar nicht darum ein Menü zu verlangen, sondern um das benachteiligen der Konkurrenz, weil die momentan gar keinen konkurrenzfähigen Metro-Browser auf die Beine stellen können.
 
@OttONormalUser: Doch können sie, auf x86 Geräten.
 
@Knerd: Die Vereinbarung beinhaltet aber keine Geräteklassen sondern Windows Oo
 
@OttONormalUser: Windows RT ist aber kein richtiges Windows ;)
 
@Knerd: Sagt wer? Du? MS? ... und auch ein unrichtiges Windows gehört zum betreffendem Markt, wenn es die Voraussetzungen erfüllt, was ja scheinbar gegeben ist, sonst könnte erstens keiner Klagen, und zweitens der Beklagte nichts zugeben.
 
@OttONormalUser: Eben den Punkt den du ansprichst, finde ich sehr wichtig einmal zu klären, welche Voraussetzungen muss ein OS haben um als Windows zu gelten. Denn ein Windows RT kann niemals das, was ein Windows 8 kann. Ansonsten hast du Recht. In meinen Augen ist RT nur ein sehr abgespecktes Windows.
 
@Knerd: Mann mann mann, es geht um den Markt für (Desktop)Browser, den dominiert Windows, deshalb wird es reguliert, und wenn RT auf ARM-Laptops/Desktops installiert werden kann, gehört es dazu, völlig Latte was es kann. Du siehst, es kommt nicht darauf an was es kann um als Windows zu gelten, sondern darauf ob es zum betreffendem Markt gezählt werden muss oder nicht! Wie gesagt, wenn es auf Tablets beschränkt ist, ist eine Regulierung meiner Meinung nach auch nicht nötig.
 
@OttONormalUser: Dann gehört aber Windows Embedded nicht zum Desktopmarkt, was allerdings der Fall ist, da du auch dieses System auf normalen Desktops installieren kannst.
 
@Knerd: Du hast es immer noch nicht verstanden, es ist Latte worauf ich es installieren kann, finde endlich heraus was der Markt ist und wie er sich zusammensetzt!
 
@OttONormalUser: Wenn ich ein Desktop PC habe und dort ein Betriebssystem installiere, welchen Markt bedient das Teil dann?
 
@Knerd: Du gar keinen, wenn ein Händler es im großen Stil tut, verschiedene Märkte, wenn das System aber gar nicht dafür gedacht ist, welche Rolle spielt es dann? Zitat Wiki:(Windows Embedded lässt sich bis auf ein vollwertiges Betriebssystem ausbauen (im Falle von Windows Embedded Standard 2009 bis auf XP Professional SP2 mit Treiber von SP3) doch gibt es einige Einsatz-Einschränkungen in den Lizenzbestimmungen. So dürfen z. B. keine Desktopsysteme mit Windows Embedded Standard 2009 ausgestattet werden.) Wird aus einem Amiga OS, welches man auf einem Smartphone installiert ein Handy-Betriebssystem? Wird Win Embedded standardmäßig auf Laptops, Desktops, etc. installiert (was ja gar nicht erlaubt ist), und vorallem ist dann der IE integriert? Ist das System nicht für was völlig anderes vorgesehen? WinRT hingegen ist lediglich ein Windows für ARM, und welche ARM Geräte damit ausgestattet werden ist völlig offen. Soll MS es doch einfach ausschließlich für Tablets mit ARM erlauben, und alles ist gut, aber dann versperren sie sich einen kommenden Markt.
 
@OttONormalUser: Nochmal was zu deinem Edit aus re1, die Telekom nimmt aber auch Geld von den anderen Anbietern ;)
 
@zhandri: Am besten informierst Du dich mal über den Kartellprozess US Justiz vs. Microsoft! Dann noch über die "Browserwars" gegen Netscape .... Und DANN bildest Du dir eine Meinung! Gern geschehen ...
 
"Microsoft kommt um erneute EU-Strafe nicht herum" ->
"Die EU-Kommission wird erneut ein offizielles Verfahren gegen den Software-Konzern Microsoft eröffnen."
Interessant, dass Winfuture jetzt schon mit Sicherheit sagen kann, dass es eine Strafe geben wird, nur weil ein Verfahren eröffnet wurde. Macht euch das eigentlich Spaß, die Überschriften bewusst dramatischer/übertriebener/bewusst falsch zu wählen, als es dem tatsächlichen Inhalt des Artikels entspricht?
 
@Tschramme86: Scheinbar schon! Ich geh hier eigentlich nur noch rauf um mir die Kommentare durchzulesen weil der Artikel selber meistens eh nur Quark ist. Winfuture hat einfach keine klasse mehr! Die nEws sind zu Alt, Wiederholen sich ständig, schlecht recherchiert, und künstlich aufgeplustert!

Gruß Keks
 
@Tschramme86: MS hat doch zugegeben gegen das Abkommen verstoßen zu haben. Also ich würd sagen man kann schon sagen, dass sie eine Strafe zahlen müssen. Außer sie überlegen es sich anders und versuchen dagegen anzukämpfen.
 
Welchen Teil von "das Unternehmen bereits selbst zugestanden hat, gegen das Abkommen verstoßen zu haben" habt ihr eigentlich nicht verstanden, dass ihr wieder mangelnder Argumentation dagegen wettert?
 
@ouzo: Weil das ganze Abkommen ein Witz ist!
 
@PranKe01: Das nenn ich eine ausführliche Argumentation.
 
@ouzo: Wer Windows kauft weiß, dass dort der IE mitgeliefert wird. Wieso soll man denn dem Käufer die ganzen Alternativen aufzeigen? Am besten neben der Browserauswahl noch eine OS-Wahl: "Wählen Sie Windows, Linux, oder Mac OS".
 
@PranKe01: Selbst wenn das jeder wissen würde, hat das mit dem Thema nichts zu tun. Und dein OS-Auswahl-Beispiel ist ja der absolute Quatsch.
 
@ouzo: Ist es nicht. Jeder, der sich einen Windows PC kauft, tut dies bewusst. Er kann sich ja auch einen Linux-PC kaufen. Wenn auf dem OS der IE vorinstalliert ist, hat doch jeder Anwender die Möglichkeit sich einen anderen Browser herunterzuladen und zu installieren. Und ganz ehrlich: Wenn ich erst ein Browserauswahl-Fenster benötige, um mir einen anderen Browser zu installieren, dann ist mir der Browser doch völlig egal! Denn sonst hätte ich mich selbst darum gekümmert einen anderen zu verwenden. Und genauso ist es mit dem OS. Wenn ich einen PC kaufe, fragt mich der Verkäufer auch nicht, ob ich Windows, Linux oder sonst was drauf will! Wieso muss denn MS kein Auswahlmenü für einen Taschenrechner machen? Ich denke da haben die genauso Monopolstellung.
 
@ouzo: Soweit ist das auch alles richtig. Aber für die Metro bzw. ModernUI Oberfläche gibt es noch keine Browser.
 
@Knerd: Erstens mal geht es auch um Windows7, zweitens hatte Microsoft offiziell verkündet, dass der IE der Standard-Browser wird und für WRT der einzige!! Es gibt alternative Browser für Windows8 ! Wo ist dein Problem? Dass der Browser nicht sooo unwichtig ist, sieht man bei den Entwicklungen bei Chrome, Firefox und Co. Cloud-Computing und vor allem bei der, wieder, massiven Werbung von Microsoft! Das Urteil der EU-Kartellbehörde war richtig!! Schade, dass das hier so viele nicht einsehen wollen....
 
"dass sich auch die möglichen Geldbußen auf relativ niedrigem Niveau bewegen" und "Das EU-Wettbewerbsrecht sieht im schlimmsten Fall Strafzahlungen von bis zu zehn Prozent des weltweiten Umsatzes vor" sind für mich ein Widerspruch! 10%? Geht es noch? Sind die EU-Bewohner zu dumm sich einfach selbst einen Browser zu installieren? Unglaublich sowas...
 
Wenn das alles angeblich zum Wohl der Verbraucher stattfinden soll, warum zum Teufel fragen die die Verbraucher nicht einfach mal? Damals, wegen dem Rummel um 7, habe ich bei der EU nachgefragt. Die Antwort lässt sich ganz gut als "MS ist halt böse" zusammenfassen.
 
@Kirill: Deine Zusammenfassung ist aber nur deine Interpretation, und so was von daneben.... aber das hatten wir ja schon.
 
@Kirill: Dann ist es doch sicherlich kein Problem für dich die Mail weiterzuleiten?
 
@ouzo: Wenn ich die noch finde. Es ist a) lang her und b) recht aussichtslos, da hatte ich die Mail entsorgt.
 
@ouzo: Hier wäre eine: http://goo.gl/6C1Nd
 
@OttONormalUser: Danke, wo da ein "MS ist böse" drinstehen soll frag ich mich jetzt nur. Glaube kaum, dass es für jede Anfrage eine neu geschriebene Mail gab, sondern der Inhalt der Standardtext für alle Antworten war.
 
Die EU benötigt eben mehr Geld für den ESM ;)
 
@xxdirtytrashxx: Wenn das der Grund ist, dann kommt noch ein Verfahren wegen MS Paint, Windows Media Player, Wordpad, etc. etc.
 
@xxdirtytrashxx: Setzen, 6. Der ESM ist bereits inkraft und darf sich von jedem Euro-Mitgliedsstaat soviel Geld nehmen, wie er möchte. Er kann dafür auch nicht belangt werden. Der ESM ist quasi ein Spektralwesen.
 
Irgendwie muss die Eurorettung finanziert werden ... -.-
 
Schweine! Ich könnte echt kotzen!
 
wenn ich ms wäre, würde ich die rt version jetzt nimmer in der eu einführen, sollen sich doch die bürger europas bei der EU-Kommission bedanken ;)
 
@hellboy666: Ich würde der EU Komission die Verträge kündigen ^^ Aber Spaß bei Seite, das sind zu hohe Geldbeträge ;)
 
@hellboy666: Ich würde es Epic Win nennen und dann sagen, "wieso es ging doch nur um Windows"
 
"Hintergrund dessen ist die Integration des Internet Explorers in das neue Betriebssystem Windows 8." ... können die sich auch mal was neues ausdenken? Oder wollen die ein und das selbe Klagelied mit jeder neuen Version wiederholen? Windows ist Microsofts Produkt und allein die bestimmen, wie es ausgeliefert wird.
 
Was viele hier verwechseln, die EU Wettbewerbsaufsicht macht Politik im Interesse der Konsumenten und nicht im Sinne von ein paar Fanboys. Daher ist der Schritt auch nur richtig bei solchen Verstößen, wie sie Microsoft immer wieder macht, Strafen zu verhängen.
 
@kpy: Also mich nervt diese ständige Auswahlfeld welches sich nichtmal wegklicken lässt vernünftig.
 
@DatAlien: Mich nicht, wähl deinen Browser aus und fertig ist die Sache.
 
Der Browserauswahldialog wurde ja per Update nachgereicht, da der Dialog aber ein Metro- (äääähh Modern-UI-) App ist, werden ihn wohl einige Netbook User nicht zu sehen bekommen (zu geringe Display Auflösung).. Nur so am Rande ;)
 
Das Urteil ist Wettbewerbsverzerrung! Auf dem Tablet-Markt spielt Microsoft de facto keine Rolle, der Patenttroll aus Cupertino ist dagegen marktbeherrschend. Warum wird nun Microsoft wegen einer fehlenden Browserauswahl verknackt, wo der Patenttroll die deutlich geschlossenere und somit verbraucherfeindlichere Plattform hat? Wo ist die Strafe für den Patenttroll?
 
@TiKu: Richtig, auf dem Tablet-Markt spielt Microsoft de facto keine Rolle, aber leider spielt der Tabletmarkt in diesem Fall auch keine Rolle, und eine Marktbeherrschung ist noch lange keine Ausnutzung, und nur die ist verboten. Beweise dem "Patenttroll" also eine Ausnutzung seiner marktbeherrschenden Stellung, die ich allerdings anzweifle, und geh dich beschweren. Sicher ist das was Apple macht nicht gut, aber deshalb wird das was MS macht nicht besser, aber dir scheinen ja knebelnde Unternehmen lieber zu sein, wenn es deinen "Liebling" trifft.
 
@OttONormalUser: Aber eigentlich ist es eine Wettbewerbsverzerrung oder sehe ich das in diesem fall falsch?
 
@Peacekeeper7891: Ja siehst du falsch, weil auch du nur Tablets siehst anstatt den Markt zu erkennen, den MS beherrscht und Ausnutzt.
 
@OttONormalUser: Wenn der Desktopmarkt so eng mit dem Mobile-Markt verbandelt wäre, dann hätten wir auf dem Mobile-Markt wohl kaum Kräfteverhältnisse, die im krassen Gegensatz zum Desktopmarkt stehen. Den Mobile-Markt macht nicht Microsoft mit seiner handvoll verkauften Tablets kaputt, sondern Apple mit proprietären Protokollen und Kabeln sowie einer nicht vorhandenen Softwareauswahl.
 
@OttONormalUser: Erklär mir doch mal, welchen Nutzen Microsoft daraus zieht, wenn sie auf Win8-Tablets keine alternativen Browser erlauben. Der Erfolg dieser Tablets hängt ja wohl kaum vom IE ab. Und da Tablets mit Windows Ladenhüter sind, werden sie damit auch nicht den Marktanteil des IE vergrößern können.
 
@TiKu: Richtig, keiner muss etwas nutzen, richtig erkannt, aber man sollte vor eine Wahl gestellt werden, wenn Jemand über 90% eines Marktes (den du immer noch nicht erkannt hast) beherrscht. Warum soll ich was erklären, erkläre du mir welches Problem du als Kunde hast, wenn man sich für deine Wahlfreiheit einsetzt? Nur weil du vll. selbst in der Lage bist zu wählen, gilt das noch lange nicht für alle. Und nochmal, es geht nicht um Tablets oder gar deren Markt, was ein Schwachsinn!!!!
 
@OttONormalUser: Welcher Markt, von dem Microsoft über 90% hält, soll das sein? Der Internet Explorer ist von diesem Anteil längst weit entfernt. Auf Tablets spielt der IE keine Rolle, da dort eben auch Windows keine Rolle spielt. Folglich kann man den IE auch schlecht als Vehikel nutzen, um Windows zu mehr Verbreitung zu verhelfen. Windows könnte die 90% gerade noch so erreichen, aber eben auf dem Desktop und da sehe ich nicht, welchen Einfluss das auf den Mobile-Markt haben soll. Erkläre es mir doch. Es geht übrigens sehr wohl um den Mobile-Markt, denn es geht um die Touch-Oberfläche.
 
@TiKu: Sag ich doch, du erkennst den Markt nicht, was willst du jetzt mit dem IE MA? Der ist genauso wenig ausschlaggebend, wie der Anteil von Windows auf Tablets oder Kühlschränken^^.... Find endlich raus wie der Markt, um den es geht, sich zusammensetzt. Wenn es z.B. um einen Fahrzeugmarkt geht, kannst du auch nicht nur Autos zählen, und Motorräder anders behandeln. BTW, in dem verlinktem Artikel von Reuters ist auch gar noch nicht die Rede von WinRT, man sollte also abwarten ob das überhaupt betroffen ist, das hängt davon ab, ob man es als eigenständiges System einstuft, oder eben als Windows-Variante.
 
@OttONormalUser: So langsam glaube ich du weißt selbst nicht, um welchen Markt es geht.
 
@TiKu: Oh doch, deshalb bin ich auch der selben Meinung wie die EU, und verstehe auch warum es (noch) keine Regulierung von Apple gibt, auch wenn ich das selbst nicht gut finde was die abziehen, aber ein Messer zu besitzen macht einen eben noch nicht zum Mörder.
 
@OttONormalUser: Also soll VW Strafe zahlen müssen weil sie nicht beim ersten Einstig anbieten einen Opelmotor einzubauen? Bzw. einen von Toyota?
 
@DatAlien: Nein, sollen sie nicht, und wenn du verstanden hast worum es geht, wird dir das auch einleuchten. So ein Dummgefasel immer immer mit völlig bekloppten Beispielen.
 
@DatAlien: Hat VW jetzt einen Marktanteil von 93%?
 
@OttONormalUser: Wie kommst du darauf, dass Microsoft mein "Liebling" wäre? Windows 8 finde ich reudig, und insgesamt sind Windows 7 und Visual Studio die einzigen Microsoft-Produkte, die ich nutze. Ich kann nur diese Strafe in keinster Weise nachvollziehen. Apple nutzt IMHO seine marktbeherrschende Stellung sehr wohl aus. Mit ihrem Patentkrieg, den sie nur dadurch führen können, versuchen sie, sämtliche ernstzunehmenden Konkurrenten auszuschalten. iKram wird über proprietäre Protokolle und Kabel miteinander verwoben, sodass ein Apple-Universum entsteht, was es ihnen sehr leicht macht, neue Märkte auch mit minderwertigen Produkten in ihre Gewalt zu bringen.
 
@TiKu: Apple steht nicht so weit oben, weil sie alles verklagen was nicht bei 3 auf den Bäumen ist. Apple hat so einen Erfolg weil... nun ja, wie soll ich es dir am besten erklären? Ich versuche es mal so: Weil sich ihre Produkte so gut verkaufen. Ob man Apple nun mag oder nicht, aber so ist das nun mal.
 
@RebelSoldier: Aha, und auf Windows auf dem Desktopmarkt trifft das wohl nicht zu? Wie kann es dann sein, dass Microsoft zu mehr Öffnung verknackt wurde? Man kann es drehen und wenden wie man will, die EU misst hier mit zweierlei Maß.
 
@TiKu: Zu re:5, Nein tun sie nicht, ließ meinen re:1 und verstehe um welchen Markt es geht, den MS missbraucht. Mann ist es denn wirklich so schwer? Immer wieder tauchen hier die selben Leute mit völlig bekloppten Vergleichen auf, nicht alles was hinkt ist aber ein Vergleich.
 
@TiKu: Keiner muss Apple Produkte benutzen, man hat die Wahl, genauso wie man keinen anderen Browser als den IE nutzen muss, man sollte nur die Wahl haben, wo ist also das Problem? Wo nutzt Apple was aus, außer vll. die "Dummheit" seiner User sich freiwillig in Abhängigkeit zu begeben?
 
@OttONormalUser: Keiner muss den IE nutzen. Keiner muss Windows nutzen. Keiner muss Safari nutzen. Keiner muss iOS/OS X nutzen. Wenn man Windows 8 RT nutzt, muss man den IE nutzen. Wenn man iOS nutzt, muss man Safari nutzen. Windows 8 ist noch nichtmal richtig auf dem Markt und Microsoft spielt in dem Markt keine Rolle. iOS ist seit Jahren auf dem Markt und Apple ist Marktführer. Microsoft wird wegen Ausnutzung einer nicht vorhandenen Marktmacht verknackt. Apple darf weiter schalten und walten wie sie wollen.
 
@TiKu: Windows 8 ist doch laut Microsoft auch ein Desktopsystem, was man natürlich zurecht bezweifeln darf. Daher hat die EU völig richtig entschieden!
 
Microsoft versucht es immer wieder sein Monopol zu festigen, obwohl die EU so ein Verhalten bei Browsern ausdrücklich verboten hat.

Ob für den Wiederholungstäter Microsoft nun eine härtere Strafe kommt wage ich zu bezweifeln, denn in den (EU-)Behörden verwendet man seit jeher Microsoft-Produkte in großem Umfang.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles