Diablo 3: Verbraucherzentrale setzt sich durch

Blizzard, Betreiber des Hack'n'Slay-Games Diablo 3, muss ab dem nächsten Jahr deutlich prominenter auf den Verpackungen hinweisen, wenn zum Spielen eine dauerhafte Internet-Verbindung oder Anmeldung bei Battle.net benötigt wird. mehr... Videospiel, Online-Rollenspiel, Diablo 3 Bildquelle: Blizzard Videospiel, Online-Rollenspiel, Diablo 3 Videospiel, Online-Rollenspiel, Diablo 3 Blizzard

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@gustle: jupps - jetzt muss immer ein promibild mit auf die packung mit einer sprechblase, dass inet benötigt wird....ich glaub uncle sam mit "I need Inet for battlenet" wird zuerst erscheinen...
 
@gustle: prominent = lateinisch für hervorragend (im wörtlichen Sinne)
 
@jigsaw: danke
 
Tja das ist die Pest die durch die digitalisierung entstand und durch neue Krankheiten wie die Cloud sogar immer schlimmer wird.
 
@Menschenhasser: Ich finde das albern. Bei Geräten wird auch nicht "prominent" darauf hingewiesen das eine permanente Stromverbidnung erforderlich ist.
 
@wasserhirsch: Strom ist aber auch die treibende Kraft, ohne die das Produkt nie funktionieren kann. Eine Internet-Verbindung bzw. ein Kundenkonto beim Anbieter sind eine rein optionale Geschichte, die technisch keine Notwendigkeit hat. Ausserdem verursacht sie ggfs. Kosten, so lange man keine Flatrate hat (was im mittelprächtig ausgebauten Deutschland durchaus noch vorkommt!)
 
@Dr. Alcome: Internet ist bei Multiplayer Spielen auch eine treibende Kraft.
 
@wasserhirsch: Man braucht es aber dort auch im Single-Player ...
 
@BajK511: Das "auch" spielt doch keine Rolle. Wir brauchen doch nicht mehr so tun als lebten wir in den 90er Jahren.
 
@wasserhirsch: Hach, wie schön waren die Zeiten, als man noch in der Garage oder auf dem Feld zusammen mit 20 Kumpels zocken konnte. Man brauchte nur Strom und einen entsprechenden Router und konnte die ganze Nacht daddeln. :(
 
@BajK511: Ich freue mich ehrlich gesgat das ich meinen PC nicht mehr in die Garage oder gar auf ein Feld schleppen muss, sondern einschalten und los legen kann. Ich heute den alten Zeiten absolut nicht hinterher.
 
@wasserhirsch: Also ich fand's wesentlich cooler mit 20 Kumpels einen Raum zu mieten und zu zocken. Internet? Nö. Registrieren? Nö. Headset? Nö. Einfach LAN-Kabel rein und schon war Gebrüll in der Bude :) Deshalb gibt's bei uns meistens nur noch Old-School-LANs, denn die meisten Räume die man mieten kann, haben schlicht und ergreifend keinen Internet-Zugang.
 
@Dr. Alcome: Wems gefällt, ich mag das anschlaten und loslegen. Einfach am WE in hemd und schlüppa vorm Rechner setzen, über voip mit den leuts quatsche und einfach zocken. ^^
 
@wasserhirsch: Wieso nicht? Wenn ich keine bestehende Verbindung haben, kann ich nicht alleine Spielen.
 
@wasserhirsch: Manche haben noch "richtige" Freunde, so mit Fleisch und Blut, mit denen man auch noch was (anderes) anfangen kann.
 
@Dr. Alcome: ob man nun eine dauerverbindung braucht oder nicht, lass ich mal außen vor. dies muss jeder für sich entscheiden. jedoch auf der verpackung es noch deutlicher drauf zudrucken, finde ich auch albern. normalerweise informiert man sich doch vorher was das für spiele sind und spätetens im laden liest man sich die mindestanforderungen durch. durch sowas wird einem nur das denken weiter abgenommen. sorry aber so seh ich das ganze.
 
@Takaneda: Es gibt auch Menschen die nicht ständig im Internet rum hängen, wo wie wir. Die spazieren im MediaMarkt hin und her an einem Samstag, sehen Diablo3 im Regal und denken sich: "Sieht gut aus, das kauf ich mal" Und wissen rein gar nicht was die da kaufen, oder von wem das ist , oder das man Internet dafür braucht etc.

Man kann nicht immer davon ausgehen das jeder Kunde so ist wie wir.
 
@nodq: ja, aber spätestens wenn man es in die hand nimmt, sollte man mal auf der verpackung lesen, und da steht es drauf. ich kauf mir auch ab und zu eine bluray oder ein ps3 game aus reflex, weil ich es sehe, und immer lese ich mir vorher den kram auf der verpackung durch. zumindest um zuwissen um was es geht in dem film/spiel. bei nem kaufpreis von 50€ oder höher, kauf ich nicht die katze im sack - so locker werf ich mein geld nicht raus. bei 10€ von der Pyramide, gut da kann man blind zugreifen. wenns nen fehlkauf war, kann man das verkraften. ein bisschen lesen oder vorher darüber nachdenken ist doch nicht zuviel verlangt.
 
@Takaneda: Da stimme ich dir vollkommen zu. Es steht doch schon auf der Packung und es ist auch nicht so klein geschrieben, dass man es nicht mehr lesen kann! Da soll sich nochmal einer Wundern warum manche Hersteller die Kunden für Dumm verkaufen. Irgendwann sind die Cover von farbigen Hinweisen (z.B. Altersbeschränkung und Internetvorraussetzung) komplett zugekleistert. An dieser Front fängt dann wieder das gejammer über die Verunstalteten Cover an. Ein Teufelskreis wie er im Buche steht.
 
Rofl, Bis April 2013. Da dürfte des D3 langsam aber sicher schon zum Budget-Preis geben und der große Run ist schon jetzt vorbei. Es wäre sinnvoller, dass man die Hersteller dazu verpflichtet das auch bei allen neuen Produkten so zu handhaben.
 
@Memfis: Das Spiel ist in den aktuellen Verkaufscharts immer noch in den Top 10. Es wird sicher noch sehr lange dauern bis es zum Budget-Preis verkauft wird.
 
@Chris81: Und Verkaufscharts sind auch überhaupt nicht gefaked ... Sicher und D3 wird vom Osterhasen gebracht
 
@Memfis: genau, anstatt das der Hinweis 'nur mit Internet-Verbindung...' mit ultra kleiner Schrift irgendwo steht gehört dieser Hinweis immer in dem gleichen Design auf auf das Cover.
 
Mein Gott... wer das Spiel kauft, weiß doch wohl, dass man für sowas eine durchgehende Verbindung braucht. Die sollen sich mal für sinnvollere Angelegenheiten einsetzen, anstatt für so einen Mist.
 
@PowerRanger: meine rede. selber denken macht schlau ^^
 
@PowerRanger: Ist also nicht sinnvoll, weil *Du* das weis? Mit als Grossstadtmensch & Gamer ist diese Information auch nicht wichtig. Aber GENERELL gehört so was kenntlich gemacht. Finde ich auch. Genauso wie dieser UBI-Murks und auch die Steam Anmeldepflicht. Ist doch nix bei. Ob hinten oder vorne auch fast egal. Cover sind vom USK-Hinweis ja eh schon verschandelt.
 
@tomsan: Warum man kein Wendecover anlegt, wo diese ganzen USK und Nerv-Logos weg sind, wie es die Filmindustrie gerne mal macht ist mir schon lange Schleierhaft.
 
@tomsan: Bei Diablo 3 steht es auf der Vorderseite und auf der Rückseite der Packung. Aber eben angeblich nicht deutlich genug.
 
@Chris81: Dort steht, dass zum spielen eine Breitbandinternetverbindung benötigt wird. Mehr nicht. Ich habe eine permanente Breitbandinternetverbindung und kann den Einzelspielermodus nicht spielen (900+ms Latenz, Sat-DSL). Antwort von Blizzard-Support: "Breitband sind nur kabelgebundenen Technologien. Funkübertragungen (Sat, UMTS, LTE) sind kein Breitband und werden grundsätzlich nicht unterstützt, auch wenn es in Einzelfällen funktionieren kann." Daher kann ich die Aktion der Verbraucherzentrale nicht ganz verstehen... auch ein noch deutlicherer Hinweis hätte mir den Fehlkauf nicht erspart, da ich naive Seele schlicht und ergreifend nie auf die Idee gekommen wäre, dass D3 komplett nur serverseitig läuft, selbst im Einzelspielermodus. Und der Begriff "Breitband" beschreibt nur die Transferraten, nicht die Latenzen. Also ich erfülle alle "Definitionen" von "Breitband", die ich finden konnte (US-Vorgabe, Süd-Korea, Deutschland, Österreich) - nur die Definition von Blizzard, die nirgendwo ersichtlich ist, die erfülle ich gerade nicht... ... ...
 
@Tyndal: LTE soll aber super Latenzen haben, eben voll spieletauglich
 
@PowerRanger: Es gibt halt auch viele Casual Gamer die in den Laden gehen und mal schauen was es neue gibt. Nicht jeder informiert sich genau wie gespielt wird bzw. hat den Release im Kalender stehen und ließt jeden einzelen Newseintrag zum neuen Spiel.
 
Gott ist das lächerlich. Es steht doch auf der Packung unter den Systemvorrausetzungen drauf. Was soll Blizzard denn bitte noch machen? Wer zu blöd zum lesen ist der is eben zu blöde.
 
@Aerith: Naja zeigt nur, das unsere Gesellschaft doch nicht soo arm ist, trotz Euro-Krise, etc. Wie kommt man sonst auf die Idee ein Spiel für 50€ aufwärts zu kaufen, ohne sich darüber im Vorfeld zu informieren? :) Die Verpackung zu lesen ist ja wohl das Mindeste! Die ganze Aufregung um Battle.net und Singleplayermodus versteh ich eigentlich sowieso nicht. Ich kann während ich Diablo3 spiele, mit Freunden labbern die WoW oder SC2 spielen, ohne deswegen ständig ALT+TAB drücken zu müssen. (Nicht jeder hat auf DauerTS Bock). Ich kann ohne grosse Umwege der Session eines Freundes beitreten (D3). Ich kann total einfach und schnell eine SC2-Map mit meinen Freunden aufmachen. Man kennts ja noch von früher "Wie heisst deine Map? Hat die ein PW? Wie heisst dein Nick nochmal? Alter ich find dich nicht! Man was machen die ganzen Randoms in unserer Lobby?". In SC2 ladest du deine Kumpels in eine Gruppe ein und wenn du eine Map aufmachst hast du "Als Gruppe erstellen", tada... WoW ist ein schlechtes Beispiel weil es sowieso ein Onlinespiel ist, aber hey, dank Battle.net-2.0 kann ich mit Freunden schreiben die gerade bei der anderen Fraktion online sind bzw auf einem anderen Server online sind. Ich kann Freunde in eine Gruppe einladen, die bei der selben Fraktion online sind, und mit denen zusammen spielen, selbst wenn alle auf einem anderen Server sind. etc etc... Ich kann dieses ewige mimimi echt nicht nachvollziehen. Aber macht nichts :) Die Leute sollten man anfangen, dass was ihnen angeboten wird, auch zu nutzen, anstatt gegen alles was neu ist mal primär rumzuheulen. Oh, es gibt seit Diablo3 übrigens "BattleTags", das sind Nicknames, falls man in Zeiten von Facebook, Google, OSX-MountainLion, Windows8, GNOME3.6, Smartphones, etc.. noch zu paranoid ist von wegen "Ich will aber nicht das jeder weiss wie ich heisse!" ... Meine Glaskugel sagt mir, ich werde gleich geminused. Hätt ich auch ohne gewusst, weil ich ja weiss das viele Leute eher konservativ sind, was Fortschritte betrifft.
 
@Ðeru: danke du redest mir aus der seele. ich muss dir in allen angesprochenen punkten recht geben. wer sich heuzutage nen 50€ game (oder höher) einfach so kauft, der hat sein geld echt zulocker sitzen. die anforderungen auf der verpackung sollte man zumindest schon lesen. ich, so meine entscheidung, kaufe mir keine singleplayer games. ich will mit freunden spielen, und auch nicht unbedingt nen MMO. schön das man mit Steam und battlenet und dergleichen, direkt in die spiele seiner freunde kommt. und fällt das internet mal, aus welchen gründen auch immer, mal aus - hat man immer noch soetwas wie bücher, nen fernseher oder eine "draussen-welt" ^^
 
@Takaneda: Ich hab IP-TV ... :D Naja, schau e fast nie, weil mir zwischen den Werbungen zuwenig läuft das mich interessiert und wenn doch, ist es eine Wiederholung... Wenn das Internet tatsächlich ausfallen sollte, buddelt man halt ältere Spiele aus, WarCraft3, Anno1701, sowas halt. Mit funktionierenden Bots. Nicht wie zB Anno1404 oder noch schlimmer, Anno2070, wo sie nur noch gescriptete Kacke sind und du genau weisst was als nächstes kommt :P Bei zweiteren halten die sich ja nicht mal mehr an die Spielregeln.... Muss sich ja nur mal deren ... "Baustile" ansehen. Oder deren militärische Stärke die mal eben "einfach so" da ist, obwohl sie vor der Kriegserklärung nicht da war...
@Aerith: Ja, vor kurzem mit einem Kumpel RedAlert3 über eine direkte VPN gespielt, hat auch ewig gedauert bis das was wurde. Musste mich da mit meinem Modem (Ihr könnt es ruhig Router nennen, aber für mich ist ein Gerät das mir Zugang zum Internet gewährt, ein Modem :)) ... nun rumspielen und er, noch schlimmer, mit seiner Hardware-Firewall, also, ne richtige. Kam dann die Frage "Ist das ein eingehender oder ausgehender Port?" Ja egal oder? "Nein die Firewall will mehr darüber wissen als dein Modem" ... hmkay ._. Bei seiner Firewall bringts Battle.net auch nicht. Braucht ja eine Reihe Ports http://goo.gl/jk7T8 und da er nicht alle offen hat weil die mit seiner Firewall so umständlich zum aufmachen sind, funktionieren paar Features nicht. Ich kann ihm in StarCraft als Freund (per BattleTag, aber nicht per RealID) hinzufügen und ihn in eine Gruppe einladen, eine Map aufmachen etc. In Diablo3 kann ich nicht seiner Session joinen (musste ihn dort sogar erneut als Freund hinzufügen, warum auch immer - eigentlich ist das ja spielübergreifend, ebenfalls per BattleTag) und in WoW seh ich ihn auch nicht und kann ihn nicht mal als Freund hinzufügen. Echt interessant, dass man das alles lokal mit einer Firewall blocken kann, aber nicht Sinn der Sache und wer kastriert schon freiwillig seine Features? Naja so ist er halt, er macht sich gerne alles unnötig kompliziert. :)
 
@Ðeru: Das Comment hätte von mir sein können. Klar Anfangs hab ich auch gedacht "WooT SCII ohne LAN mode?!" Aber B-Net ist sooo viel besser als dieses ewige gefrickel bis alle Rechner sich im Netzwerk sehen und alle auch ja das IPX-Protokoll installiert haben....
 
Spielt das eigentlich noch jemand? :-) Von meinen Bekannten sind manche schnell, manche recht langsam abgewandert aber keiner hat es richtig lange gespielt (verglichen mit D2, das manche jetzt noch spielen). Gibts irgendwo Zahlen und Statistik über die Spieler?
 
@asd: Wundert mich ebenfalls das das noch jemand spielt.
 
@asd: laut indiablo.de haben zu patch 1.03 schon 40% der spieler nichtmehr gespielt.
 
@Suicide2oo8: Kann ich verstehen, der Patch war ja auch der absolute Fail. Ich gehöre leider auch zu den 40%. Vor dem Patch war es echt ein super Spiel, aber dannach fehlte es an Motivation. Man hat einfach keine guten Items mehr bekommen. (Inferno...)
 
Wahrscheinlich spätestens mit Windows 9 wird es gar nicht mehr möglich sein den PC hochzufahren, ohne eine bestehende Internetverbindung zu haben...
 
@florian29: Windows 9 wird direkt per Netboot über die Cloud gestartet ^^
 
@DennisMoore: Warts ab dann gibts keinen Computer mehr sondern dein Router hat dann einen HDMI Anschluss :) Der Rest wird aus der Cloud gestreamt. Nur dafür müßte das Breitbandnetz sicher auf mehrere Terrabits aufgebohrt werden. Wer in einem großen Unternehmen warbeitet kennt das sicher ... Montags morgens Rechner einschalten ... bootet ... Hui LoginScreen... Kaffee ... LoginScreen ... Kaffee 2 ... oh was ist das er ist bereit.... ne Update ... Neustart ... LoginScreen Kaffee 3 ahh der Kiste ist ... doch nicht ... Ich kann mich noch dran erinnern wo vor einigen Wochen Adobe Acrobat geupdatet wurde... mehrere hundert Client zogen sich die neue Acrobat Version aus dem Netzwerk... Modem wäre schneller gewesen... Aber zentrale Versorgung ist ja Zukunft ...
 
@florian29: deswegen bleibe ich bei XP, Windows-Aufrüstung ist für mich seit Spionage-Windows Vista ein NoGo. Nach und nach gewöhne ich mich auch an Open Source Software (wenn Umstieg dann auf Linux). Spielen am Windows-PC undenkbar seit GTA IV-Fiasko (30min Installation, x Fremdsoftware wurde ohne Warnung aufgespielt, Spiel startete nicht einmal, Geld zurück). Seit alle Games online gehen/den PC durchleuchten wollen war's das mit Gamen am PC.
 
Diablo 3 = R.I.P. Torchlight 2 is born =)
 
Ich weiß nicht was der ganze Aufstand soll. Wer sich für D3 interessiert hat auch die Entstehungsgeschichte mitverfolgt, ergo wurde er/sie über den Onlinezwang weit vorher informiert. Keiner Kauft sich ein Vollpreisspiel ohne sich vorher zumindest mal einen Gamebericht zu Gemüte geführt zu haben. Auch hier wird mann dann über den Onlinezwang informiert. Und OH WUNDER auf der Packung steht es auch drauf. Wer lesen kann ... So und nun gebt mir Minusse mir schnuppe...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Diablo 3 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles