Probleme mit austretendem Licht beim iPhone 5

Im Internet sind in den letzten Tagen auf verschiedenen Kanälen Beschwerden aus den Kreisen der Käufer von Apples neuestem Smartphone, dem iPhone 5, aufgetaucht. Konkret geht es hierbei um austretendes Licht. mehr... Smartphone, Apple, iPhone 5 Bildquelle: Apple Smartphone, Apple, iPhone 5 Smartphone, Apple, iPhone 5 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das iPhone 5 entwickelt sich langsam aber sicher zu einem Desaster für Apple. Aber wen interessierts: Das iPhone 6 wird in 24h dann 4 Millionen Mal verkauft werden.
 
@Friedrich Nietsche:
Apple Fans argumentieren mit "Das kann ich ja wechseln."
 
@Omar90: Warum wechseln? Ein Apple Fan argumentiert mit: "Kratzer sind doch normal!" http://tinyurl.com/cmcpdvz . Unfassbar...
 
@hhgs: Und wo ist die zertifizierte email? ich hab hier übrigens eine email von steve ballmer wo drin steht "windows nutzer sind doch alle dämlich" iphone5 wird anstandslos augetauscht.
 
@CManson: http://tinyurl.com/d3zerec
 
@hhgs: Kratzer sind nicht normal, aber diese Mini-Pickelchen die nur mit der Lupe zu finden sind.... sind echt normal, glaube ich. Genauso wie dieses "Problem". Man sieht es ja selbst auf dem Bild kaum. Ausserdem ist das schon lange bekannt. Aber um den Eindruck zu erwecken es gibt "immer neue Probleme" werden die wohl Tageweise hier veröffentlicht. ----- Also kommt bestimmt morgen die News: "Iphone 5 - Tastatur flackert" (was sie tatsächlich ab und zu macht, ist ein Softwareproblem und wird sicher bald gefixt.) Dann hätten wir noch: "Iphone 5: Kamera macht gelbe Streifen bei Videoaufnahmen" für Übermorgen, genau wie: "Iphone 5: Touchpad hat aussetzer" in 3 Tagen. ---- Bei meinem konnte ich, wie gesagt nur das flackern mal sehen, der rest läuft vom feinsten und es ist super verarbeitet, super display, schön leicht und das schnellste Smartphone das ich je in der Hand hatte und ich hatte schon ein paar in der Hand... ;O)
 
@hhgs: Dr. Wack 1280 P21-S Hochglanz-Alu-Politur ;)
 
@Friedrich Nietsche: du meinst 5S
 
@Friedrich Nietsche: Also ich hatte vorher ein Galaxy S3 und beim ersten Scheinte das Licht der Touchkeys nach oben ins Display rein, weil das Display nicht richtig eingesetzt war. Zudem wird bei der weißen Version das Komplette Plastikgehäuse mit erleuchtet, sobald in nem stock dunklen raum die touchkeys an sind. Mein zweites Gerät hatte dann Probleme mit dem Akkudeckel. Klarlack bildete risse. Zudem waren Kamera und Flash LED nicht gerade eingebaut, sondern waren leicht schräg. Softwareseitig muss der Launcher immer wieder komplett neu geladen werden, wenn ne App mal viel RAM verbraucht hat. Dann ruckelt das teil einige Sekunden nur wie blöd. Außerdem lief im Auslieferungszustand dauernd was im Hintergrund mit, was den Akku leer saugte. (kein deep sleep) ich musste mir erst apps runterladen die den Übeltäter gesucht haben, um das teil halbwegs nutzen zu können. Was für eiin Stück Schrott! Ja, andere Hersteller machen ja alles sooo viel besser... Träumt weiter! Das gute ist für mich als iPhone käufer jedenfalls, dass man sofort über jedes noch so kleine Problemchen, das irgendwann irgendwo mal aufgetreten ist bescheid weis. Vom S3 konnte ich von solche Problemen nur lesen, wenn ich explizit im internet danach suche. Da interessierts halt anscheinend keinen. Aber bei Apple wird ja grundsätzlich aus ner Mücke ein Elefant gemacht.
 
@Friedrich Nietsche: quatsch, er hält es bloss falsch....
 
@Friedrich Nietsche: nene, nur das in diesem Fall die Kunden mit der Lupe auf Fehlersuche gehen. HTC und Samsung sind hier noch schlimmer dran, aber bei denen gibt es keinen so grossen Medienaufruf und da es sich eh meist um 1 Euro Vertrags-Telefone handelt, kümmert es die meisten Menschen auch nicht...
 
@AlexKeller: so ein Blödsinn, auch HTC und Samsung haben Premium Telefone mit passender Qualität. Es ist schon klar dass die billigeren Versionen nicht perfekt sind aber wenn ich mir mein Galaxy Nexus oder die S3's von Freunden anschau, seh ich keinen einzigen Fehler. Das was sich hier Apple wieder leistet ist einfach unter aller Sau. Sowas kann man bei einem 100-200 Euro Handy machen....
 
@AlexKeller: Die Kunden von HTC und Samsung rennen auch nicht rum und binden anderen ungefragt auf die Nase, wie makellos, innovativ, revolutionär und intuitiv bedienbar das Produkt ihres Herstellers ist. Außerdem campieren sie nicht vor den Läden ihrer Hersteller und zahlen in der Regel deutlich weniger für ihr Smartphone. Und Apple selbst , das einzige Unternehmen im Mobilbereich, das die Margen für ein wirklich nahezu makellose Verarbeitung hätte, stapelt ja auch nicht gerade tief, wenn es um die angebliche Qualität ihrer Produkte geht; und erreicht sie dann regelmäßig doch nicht. Nix für ungut aber: Wenn hier Medienrummel und Häme ungerechtfertigt ist, wann ist er dann überhaupt gerechtfertigt? Außerdem: Wo waren deine Beschwerden über den Medienrummel vor dem Release? Oder stört dich die Aufmerksamkeit der Presse etwa nur, wenn Apple nicht so davon kommt, wie es in deinen Augen davonkommen sollte? Aber klar, eine der Kerneigenschaften eines Apple-Kunden ist das Relativieren: Die Mängel, die ein Apple-Produkt hat, sind nicht so schlimm, die Fehler von Produkten anderer Hersteller haben, aber schon. Wie gravierend ein Mangel ist, orientiert sich dabei nicht am Fehler selbst, sondern daran ob ihn das neueste Apple-Produkt aufweist oder nicht. Das kann und wird bei ein und der selben Person über mehrere Produktgenerationen hinweg zu völlig gegenteiligen Aussagen über die Schwere eines Mangels führen. Die alleinige Möglichkeit des Surfen über Edge, Empfangsabrisse, sei es beim Mobilfunknetz oder Wlan, durch Kälte zerspringende Glasscheiben, regelmäßige Probleme nach Softwareupdates trotz der überschaubaren Gerätevielfalt, App-Abstürze; das alles kann ein Apple-Fan ertragen und entschuldigen - sofern die Fehler auf Apple-Geräten auftreten.
 
@Friedrich Nietsche: Aber, objektiv betrachtet, ist doch so ein S3 gar nicht viel billiger. Dafür aber schlechter verarbeitet. Das ist nun mal einfach so, nimm doch einfach mal beide in die Hand und fühl mal. Zerpringende Glasscheiben aufgrund von kälte sind genauso oft wie explodierende S3 im Auto. Sich an jedem (ungeklärten) Fall hoch zu ziehen ist doch völlig albern ;) Die Software läuft (natürlich auch aufgrund dessen das es nicht so viele unterschiedliche Modelle gibt und Apple sie Software selber macht) viel besser als es bei Android der Fall ist (wo es bestimmt ausnahmen gibt, am besten laufen bestimmt Nexus, hatte ich aber nie, hatte halt ein S3 und da war die Software gruselig). Und ja, mich stört allgemein der "rummel um Apple" sei es vorher, hinterher oder zwischendurch. Wie ich schon sagte: Bei Apple muss alles perfekt laufen mit einer Fehlerquote von 0% sonst ist es schrott. Bei anderen wird gesagt (Software) "Aber sie versuchen es wenigstens, wird schon werden..." oder bei der Hardware: "Dafür ist es ja viel günstiger" - Was gerade beim S3 ja wohl nen Witz ist. Jedem der Apple hat wird vorgeworfen und geraten er solle mal die "Scheuklappen" abnhemen. Und das von Leuten die noch nie ein Iphone in der Hand hatten.... ;)
 
@Friedrich Nietsche: Ja, total dramatisch, dass da auch noch Licht austritt. Dann doch lieber son Samsung-Teil. Da kann zwar jeder im Vorbeigehen die Daten runterklauen, aber wenigstens bleibt das licht drinne!
 
@ckahle: Wusste gar nicht, dass sich hier selbst die Redakteure zu solchen Kommentaren herablassen; und die noch durch blanke Unwissenheit in Bezug auf die Lücke geprägt sind.
 
@ckahle: Nimm mal die Apple Scheuklappen ab und informier dich mal bisschen. Ist ja echt peinlich.....
 
Was für ein überteuerter Schrott.. Natürlich ist eine defekte Maschine schuld. Na klar!
 
@Vodalex: Hast du eine bessere Idee oder warum stellst du diese Antwort so in Frage? Viel mehr als eine kaputte Maschine kann es ja eigentlich nicht sein.
(Ist trotzdem nicht zu verzeihen bei einem so teurem Produkt ...)
 
@Billkiller: Schlechte Qualität liegt also immer an kaputten Maschinen? Oder wird vielleicht bei der Produktion gespart?
 
@ctl: sagt mal, blendet ihr wohlwollend aus, dass im text ganz klar steht, dass in der vergangenheit probleme mit licht daher rührten, dass lediglich der kleber noch nicht ausgehärtet war (so eine banal sache so aufzugeilen...) und sich die probleme von selbst gelöst haben, was bedeuten kann, dass das in diesem fall womöglich genau so sein wird?! des weiteren habt ihr hier alle doch absolut keine ahnung, wie viele geräte nun tatsächlich betroffen sind. bei anderen herstellern wird gar kein gschiss gemacht, wenn ähnliche probleme vorhanden sind. dann kommt das lächerliche argument, "aber apple behauptet doch, sie hätten das beste, wären das beste, blabla, andere probleme habe ich sonst leider auch nicht usw." und selbst wenn man einen höheren qualitätanspruch hat, so kann weder bei apple noch bei jeder anderen gottverdammten firma immer alles zu jeder zeit glatt und perfekt, fehlerfrei laufen. wo ist also euer problem? das ist doch lächerlich. wenn apple irgendwann nicht mehr so polarisiert und ihr alle noch lebt und diese blödsinnigen kommentare hier lest, dann werdet auch ihr feststellen was für einen... (oh man, ich kanns nicht mal schreiben) ihr hier ablasst... andere probleme habt ihr wohl echt nicht. nehmt mal eure anti-apple-scheuklappen ab, seht das ganze mal objektiv und nicht gesteuert von emotionen. "maäää, aber apple..., also muss...", oh man, aber was schreib ich schon hier... bin ja jetzt ein "apple fanboy", weil ich euch anti-appleboys kritisiere...
 
@Vodalex: Mir ist es eigentlich egal worin das Produktionsproblem begründet liegt. Bei einem Mobiltelefon für bis zu 900 Euro erwarte ich im Gegensatz zu einem 100 Euro Gerät einfach eine sehr hohe Fertigungsqualität - und hierbei enttäuscht das iPhone aktuell und kratzt am eigentlich guten Image von Apple.
 
@Vodalex: wie schrieb mal wer: Apple bereitet ne Klage gegen die Ludolfs vor - die verkaufen auch nur schrott.

Ne mal ernsthaft: seit Steve nicht mehr is geht's mit Apple steil bergab habe ich den Eindruck. das 4S und MBP mid2010 werden meine einzigen Apple-Produkte bleiben.
 
Naja heute mal ein neutraler Kommentar zur Applenews. :D Das in den ersten Wochen Fehler beim neuen iPhone auftauchen, war doch (fast) jedem klar. Wie bei allen anderen Herstellern auch, bleiben Qualitätsmängel auch bei Apple nicht verschont. Naja, bei HTC und Samsung ist es am Anfang ja auch nicht besser gewesen. One X ist das beste Beispiel, was HTC so verkackt. Von schiefer Kameralinse, bis hin zum Gelbstich im Display ist auch hier einiges dabei. Beim SGS III auch nicht besser: Spaltmasse bei einigen Displays oder nicht abschliessende Akkudeckel sind hier gute Beispiele. Was sagt uns das jetzt? Klar: Geräte reifen beim Kunden. Da macht es keinen Unterschied, wie teuer ein Gerät ist. One X und SGS III hatten anfangs auch teure UVP. LG
 
@oOTrAnCe4LiFeOo:
Der Unterschied ist, dass bei Apple sofort eine News ala "zahlreiche Kunden beschweren sich über X" draus gemacht wird, während es bei anderen Geräten scheinbar keinen zu interessieren scheint (in dem Forum sind es momentan genau 7 Leute mit Lichtspalten). Mir scheint es auch zunehmend so, dass speziell Winfuture eine Rechercheabteilung zu haben scheint, die in Apple Foren nach solchen Problemen fahndet. WF tut sich echt hervor mit Meldungen, die Fehler bei Apple Produkten aufzeigen. In diversen Android Foren berichten z.B. User über Lichtspalte bei HTC Geräten, immerhin bei 70% der User in einer Umfrage. Eine News dazu habe ich hier nicht gesehen.(http://tinyurl.com/d4fsucv). News über Bugs und Fehler bei Lumia Geräten werden z.B. gar nicht erst veröffentlich, trotz Einsendungen verschiedener User. Bei einigen Spezis entsteht durch diese Art der "Berichterstattung" dann natürlich der Eindruck, dass das alle Apple-Geräte, generell Probleme aufweisen und eigtl. alle kaputt sind. Da helfen dann auch keine Berichte von Kunden, die das Produkt tatsächlich haben und keine Fehler auffinden können. PS: ich habe kein und will auch kein iPhone 5, mir geht nur das alljährliche Newstheater auf den Geist.
 
@GlennTemp: Der Unterschied ist einfache, dass Apple sich als Premiumhersteller sieht, abartige Preise für seine Produkte verlangt, die am Ende für das viele Geld, welches der Kunde hinblättert, einfach voll Funktionsfähig, ohne Fabrikationsfehler zu sein haben. Ähnliches gibt es auch in meinem Beruf. Da wird die Firma z.B. zertifiziert und man Kommt von bestimmten Kunden, wie z.B. BMW nur Aufträge, wenn man dieses Zertifikat besitzt. In ihm ist festgelgt, wie die Aufträge zu laufen haben. Da müssen die Produkte anstandslos sein, sonst schickt der Kunde einem die ganze Lieferung zurück.
 
@M4dr1cks: Glaubst Du wirklich, dass Samsung, HTC und Co sich in Bezug auf ihre mit den iPhones im selben Marktsegment angesiedelten High-End-Geräten nicht auch als Premiumhersteller sehen? Gerade Samsung steht mit seinen High-End-Geräten auch stark im Rampenlicht, ich hatte bisher nicht den Eindruck gewonnen dass sie sich da auch nur ein Deut weniger als Premiumhersteller sähen als Apple. Daher sehe ich den von Dir postulierten Unterschied im Selbstbild der Hersteller auch nicht.
 
@FenFire: Bis jetzt habe ich dieses Gehabe von wegen "Wir sind die Besten, die anderen sind alle sch...." nur von Apple so erlebt. Kein anderer Hersteller führt sich so peinlich auf und hat damit auch noch Erfolg.
 
@M4dr1cks: Ich habe es auch von Apple noch nicht erlebt, oder zumindest nicht so dass es mir als irgendwie aus dem Rahmen gefallen aufgefallen wäre. Werbung für ihre Produkte und erstaunlich optimistische Aussagen über deren Nutzen und Qualität machen nicht nur Mobiltelefonhersteller. Und auch das postulierte "alle iOS-User beten blind Apple an" kenne ich bisher nur als Behauptung von Apple-Gegnern in Foren. In meinem Bekanntenkreis gibt es mehrere iOS-Nutzer, sie alle finden die Geräte gut, sehen aber auch differenziert etwaige Nachteile und finden ggf. irgendwelches Hype-Theater affig. Zumindest meiner persönlichen Erfahrung nach könnten Apple zugeschriebene Einstellungen wie "Wir sind die besten, alle anderen sind sch..." ebenso wie die immer wieder angebrachte blinde Apple-Anbetung seitens iOS-Usern also genausogut realitätsfremde fixe Ideen von Apple-Gegnern sein, die lediglich in deren Köpfen existieren. Aber natürlich wird kein Unternehmen sagen "unsere Produkte sind auch nicht anders als die der anderen" (im Marketing loben sie sich alle selbst sowie ihre Produkte), und es wird immer Leute geben, die die von ihnen genutzten Produkte wider jedes Argument mit Zähnen und Klauen verteidigen. Also auch bei Apple und seinen Nutzern. Jedoch bin ich überzeugt, dass es auf Android-Seite das selbe in grün zu finden gibt.
 
@GlennTemp: Du leidest aber auch immer ziemlich mit, wenn Apple mal wieder eine virtuelle Ohrfeige wegen irgendeiner (zugegeben) Kleinigkeit bekommt, oder? Keine Angst, die lieben Jungs in Cupertino werden jetzt deswegen nicht das Weinen anfangen, du kannst dir dein Mitleid also ruhig sparen. Ich schätze eher, dass die Top-Obermacker des "wertvollsten Unternehmens der Welt" (WOW!) es sich oberklassemäßig gutgehen lassen werden, wie es in diesen Kreisen so üblich ist. Schließlich läuft der Verkauf des iP5 doch wie geschnitten Brot, da kann man sich schon mal ein wenig was gönnen.
 
Ehrlich gesagt ich bin ein iPhone Fan. Doch das sind mir für ein so teures Gerät ein paar Fehler zu viel....! Schade eigentlich .... Mal ganz davon abgesehen das Apple die Geräte ohne Probleme austauscht. Lg.
 
@ronnebabe: Andere Hersteller tauschen fehlerhafte Geräte auch aus. Das ist immerhin über die Garantie gewährleistet. Allerdings hab ich bei anderen Herstellern selten so viele Pannen mitbekommen wie beim neuen IPhone. Jedes iPhone hatte bisher Kinderkrankheiten, aber das ist wirklich heftig.
 
@noneofthem: Ich weiß zwar nicht, was ihr für ein Problem habt, aber dieses Gemecker geht mir langsam auf die Nerven. Das iPhone 5 ist mein drittes iPhone. Beim 3GS waren es die Haarrisse in der Plastikschale, das 4S war top in Ordnung und beim 5er ist es ein minimaler Kratzer. Beim iPad 2 war es damals das Problem mit dem austretenden Licht. Allerdings war abgesehen von diesen "Mini"-Problemen alles top. Gerät funktioniert. Wenn ich da an Android 2.3.x denke. Zwar keine Hardware-Fehler (hatte ein Samung-Gerät), aber Software-Bugs ohne Ende, Abstürze, schlechte Akku-Laufzeit, etc. Und da regt ihr euch über ein paar Äußerlichkeiten auf? Umtauschen, basta. Und am wichtigsten: Bei anderen Herstellern bekommt das eben keiner mit, weil darüber keiner berichtet. Apple ist halt, warum auch immer, so wichtig, dass über jeden Mist berichtet werden muss.
 
@bubububu2: hmm, entschuldige mal, aber Du findest es bei Dir normal dass Du schon 3 Geräte vom selben Hersteller hattest die bei nicht fehlerfrei waren? Und das bei einer Preisklasse und eigens hochgeschraubten Qualitätsmerkmalen? Na ja... Ich sehe die Probleme ansich auch ziemlich gelassen, aber wenn ich 3 x beim gleichen Hersteller Macken hätte, würde ich mir definitiv mal Gedanken machen was da schief läuft.
 
@imagodespira: Die anderen Geräte, die ich noch von Apple habe, sind da ja noch ausgenommen und die waren alle okay. Gedanken machen hin oder her. Das Apple Produkt läuft dann wenigstens 12 Monate, was ich von anderen Herstellern, seien es nicht nur Smartphonehersteller, nicht gerade behaupten kann. Ich bezweifel, dass du nur einwandfreie Geräte erhälst und das in jeglicher Hinsicht. Produktionsfehler gibt es nun mal und damit habe ich mich mittlerweile abgefunden. Perfekte Waren oder Dienstleistungen bekommt man heutzutage meiner Ansicht eigentlich gar nicht mehr geliefert oder erbracht.
 
@bubububu2: Das lässt sich sehr einfach begründen. Über 250 Millionen verkaufe iPhones. Welches andere Handy wird so oft verkauft? Absolut gesehen können da durchaus 10 Millionen Geräte fehlerhaft sein. Ist immer noch eine große Menge, die eben die Medien auf sich lockt. Prozentuell gesehen liegt das aber im normalen Bereich. Die Menschheit lässt sich nur sehr schnell beeinflussen und denkt keine 2 Schritte weit.
 
@mil0:
Da reicht auch ein Bericht eines gesplitterten iPhones aus Norwegen um den Eindruck zu erwecken, dass grundsätzlich alle Geräte bei Kälte splittern. Wenn dann allerdings mal ein iPhone aus dem Flugzeug fällt und ohne Beschädigung überlebt, zählt das prinzipiell nicht. Die Smartphone-Welt ist schwarz-weiß. Apple ist böse, Google tut keinem böses. Das schlimme ist, dass manche das wirklich glauben.
 
http://goo.gl/pqAl6 :D
 
@Vodalex: geil gemacht :D
 
@Vodalex: die Apps dazu sind ja richtig durchdacht... die Gitarre!
 
@JasonLA: Schwert App ist auch gut ;)
 
@Vodalex: So geil!!
 
@Vodalex: Bodytime...ich lieg aufm Boden :D
 
@Vodalex: War der Typ mit der Gitarre etwa der Flight Director von Curiosity by JPL?
 
@kadda67: "will work for peanuts" hahaha:D was hat Bobak Ferdowsi in diesem Video zu suchen???:D
 
@Vodalex: bei 1:30 dachte ich an Samsung. Wenn ihr Handy dann genauso lang ist aber breiter, ist das dann für etwas korpulentere Personen gedacht? :P
 
Ich finds peinlich das man die Akkus von Smartphones nicht mehr so einfach wechseln kann wie es bei damaligen Handys noch der Fall war.
 
@Smoke-2-Joints: Wovon redest du? Sofern du kein Apple Phone hast, kannst du deinen Akku wechseln, sollte bei so ziemlich jedem Android Gerät möglich sein. Das hat nichts mit Smartphones zu tun, sondern damit, das Apple einen St*ck im Arsch hat was sowas angeht.
 
@nodq: Ich denke er hat seinen Nickname zu wörtlich genommen ;)
 
@nodq & Chris.Pontius: Er hat aber nicht ganz unrecht. Auch einige Androidgeräte haben diesen Trend mit dem festverbauten Akkus. ZB HTC One X und One S. Und das neue WP Phone von Nokia (Lumia 920) ebenso... Ich denke hier werden wir auf kurz oder lang leider solche Kompromisse eingehen müssen. Ein Unibodygehäuse, schick und vor allem dünn, aber dafür kein austauschbarer Akku. So long...
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Ich habe zwar aktuell das iPhone, aber ich hatte auch schon viele andere Smartphones , und ich hatte noch nie das Bedürfnis den Akku zu wechseln oder auszutauschen.
Meine Meinung : Wenn es einen kompletten Arbeitstag inkl. aller zuschaltbaren Features überlebt reicht mir das vollkommen.
 
@Chris.Pontius: Tja, da hast du Schwein gehabt. Ich war zum Beispiel neulich für 2 Tage in Bayern. Da mussten wir mit dem Auto erstmal (aus Norddeutschland) hinfinden. Kein Problem, man hat ja ein Smartphone. Also habe ich einen nicht geringen Teil meines Akkus schonmal für die Navigation auf der Hinfahrt verbraten. Dort haben wir dann in einem Zelt - ohne Stromanschluss - übernachtet, und ich habe uns mithilfe meines SP und externer Boxen musikalisch beschallt, bis die Kiste Bier alle war. Das war mein Akku dann allerdings auch, und wir hatten noch einen kompletten Tag samt Rückreise vor uns. Wie gut, dass ich einen aufgeladenen Zweitakku im Rucksack hatte. Soviel dazu, dass man das NIE braucht. ;)
 
@DON666: Naja, bei der von Dir geschilderten Bayern-Fahrt war der Wechselakku zwar eine Lösung, aber nicht die einzig mögliche. Ein externes Akkupack hätte es genauso getan, und es wäre zusätzlich noch hersteller-/modellunabhängig gewesen und hätte je nach Kapazität auch mehr als eine Akkuladung des Telefons in Reserve gehalten. Eine Notwendigkeit der Wechselbarkeit des Akkus lässt sich folglich am von Dir beschriebenen Beispiel nicht ableiten :)
 
@FenFire: Kriegste denn deine Externlösung auch für unter 7 Euro? Habe für den (Original-)Akku (ungelogen, ich schwöre!) EUR 6,66 gezahlt. Mal abgesehen davon wird das Ding mti sowas externem ja auch unhandlicher. Beim Akkutausch verändert sich NICHTS. Klappe zu und gut. Ist für mich die einzig wirklich alltagstaugliche Lösung.
 
@DON666: Tja, preislich liegen die externen Zusatzpacks schon deutlich darüber, das stimmt natürlich. Aus Herstellersicht dürfte jedoch die Zahl derer, die auch tatsächlich einen zusätzlichen Akku benötigen (und sich beispielsweise bei Deinem Bayern-Ausflug wenngleich seufzend letztendlich mit einem Tag totem Handy abgefunden oder auf einige der stromfressenden Aktivitäten verzichtet hätten), und den Preis eines externen Akkus als K.O.-Kriterium betrachten und für die somit ein Modell mit fest verbautem Akku nicht in Betracht kommt, dürfte, relativ an der Gesamtzahl der (potentiellen) Kunden, verschwindend gering sein (die iGeräte verkaufen sich wie warme Semmeln, auch mit fest verbauten Akkus). Möglicherweise lässt sich im Gegenzug sogar eine größere Zahl Kunden "einfangen", weil ein Gerät mit fest verbautem Akku schlanker und leichter sein kann - und diese Eigenschaften von vielen Kunden nachgefragt werden. Aber letztendlich ist es auch egal, jeder kauft ja schliesslich ein Gerät, das seinen persönlichen Anforderungen einigermaßen entspricht - bei Dir kommen eben nur Geräte mit wechselbarem Akku in Betracht, wie vielleicht bei anderen nur Geräte mit Bildschirmdiagonalen über oder unter einer bestimmten Größe in die Auswahl gelangen. Das Rumheulen mancher Leute, dass ausgerechnet Gerät X die Ihnen so wichtige Eigenschaft Y vermissen lässt, finde ich daher teils recht albern ;) ("Porsche sind der letzte Dreck, weil sie keinen Kofferraum haben, in dem ich die Koffer für den Urlaub meiner vierköpfigen Familie mitnehmen kann" - Unfug. Porsche sind halt einfach für den Familienurlaub ungeeignet, da sollte man halt auch nach einer Familienkutsche schauen ;))
 
@FenFire: Kein Ding, ich wollte auch gar nicht streiten, sondern lediglich belegen, dass es eben durchaus Typen wie mich gibt, die einen wechselbaren Akku nicht nur aus Prinzip toll finden, um den Apple-Usern die lange Nase zu zeigen, sondern wirklich Gebrauch davon machen.
 
@DON666: Sorry, ich wollte auch nicht klingen als wollte ich streiten! Wie ich schon schreibe, jedem sind andere Dinge wichtig, bei Dir stehen eben wechselbare Akkus hoch im Kurs :)
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: HTC hat aber auch ordentlich Umsatzeinbrüche erlitten und nicht umsonst Marktanteile verloren. Die Kunden wollen so einen Mist nicht und es gibt genug Konkurrenz, die den Akkuwechsel ermöglicht.
 
@Smoke-2-Joints: auch wenn ich austauschbare Akkus auch besser fände kann ich den Trend verstehen. Es erlaubt nunmal ein deutlich flexibleres Design beim Akku, gerade wenn er wegen den Laufzeiten etwas größer sein muss. Ein austauschbarer Akku braucht Platz, der nicht immer vorhanden ist.
 
@Smoke-2-Joints: Also bevor ich anfange, irgendwo das Handy auseinanderzunehmen, um einen Akku zu wechseln, nehme ich lieber sowas http://www.amazon.de/Mophie-Sch%C3%BCtzende-Hartschale-integriertem-iPhone/dp/B004GGU8TM/ref=sr_1_38?ie=UTF8&qid=1348692559&sr=8-38
 
@Smoke-2-Joints: seit 94 keinen Akku gewechselt, nur bei einem Erricson einen größeren Akku genutzt - dafür war es dann ziemlich unförmig und schwer. Wer mit dem Argument kommt, sollte wenigstens erklären warum es wichtig ist, oder weniger rauchen.
 
@Yepyep: Gut dann rauch ich weniger und geb keine Erklärung ab. Die bezüge auf meinen Nickname sind vorhersehbar und unlustig. Checkste nicht oder? XD.
 
Also die Fehler häufen sich dann doch etwas, selbst für Apple.
 
@hhgs: Ich denke eher, dass es eine ganz normale Durschnittsfehlerquote ist, wie sie bei Geräten dieser Art immer auftritt - egal von welchem Hersteller. Das Problem, was Apple hat ist, dass sich die Medien auf jeden kleinsten Fehler stürzen wie die Geier. Da kann dann schon gerne mal der Eindruck erweckt werden, dass sich bei Apple die Fehler häufen. Wenn man nach den ganzen Berichten geht, dürfte es ja quasi nur iPhones geben, die irgend einen Defekt haben. In meinem Bekanntenkreis haben alle, die sich ein iPhone 5 bereits ergattern konnten, jedoch absolut keine Fehler bei ihrem Gerät. Ich hab es schon mal woanders geschrieben: Aussagekräftig ist das nicht. Aber genau so wenig aussagekräftig sind die Umfragen auf irgendwelchen IT-Seiten... ;)
 
Wo sind die Apple Jünger eigentlich die die hohen Preise von Apple mit der ach so tollen Qualität rechtfertigen wollen? Sah ich beim iPhone 4 nichts von, und beim iPhone 5 scheint das auch nicht so wirklich zu stimmen, die Qualitätskontrolle ist bei Apple auch nichts wert, genau wie bei gewissen anderen Herstellern auch. Und nein, das soll kein Troll Kommentar sein, sondern einfach nur eine Frage + Feststellung.
 
@nodq: Ganz einfach, es rechtfertigt derzeitig keiner den hohen Preis wegen der Qualität, weils bei solchen News einfach mal nichts zu rechtfertigen gibt. Es wird sich zeigen, wie schnell Apple bzw der Fertiger das Problem in den Griff bekommt. Genau aus dem Grund warte ich z.B. ab, bevor ich mir das Ding da bestelle. Und wenn Du beim iPhone 4 die gute Verarbeitung nicht gesehen hast, würde ich zu einer Brille raten.
 
@nodq: 1. Es IST ein Troll Kommentar. 2. Käufer von Apple Produkten sind "Jünger" die blind einem Massenphänomen folgen, bei dem ein Hersteller Qualitativ unterirdische Produkte zu Wucherpreisen verkauft, bla, alles schon gehört, langweilig. 3. "Die Qualitätskontrolle ist bei Apple auch nichts wert" hast du irgendeine auch nur entfernte Ahnung davon, wie bei diesen Geräten die Qualitätkontrolle abläuft und wer diese macht? Nein. 4. Wenn du dir heute einen Neuwagen eines neu erschienenen Modells kaufst, dann musst du mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit innerhalb der ersten vier Wochen wieder zum Händler fahren, um irgendeine Kleinigkeit beheben zu lassen, ist das Auto deshalb auch zu teuer für dich? Dürfen die deshalb nur 500 € statt 50.000€ dafür verlangen?
 
@heresy: Naja, 500 wäre jetzt extrem untertrieben, aber 50.000 für ne Karre ist eindeutig zu teuer. Wer für sowas so viel Kohle ausgibt, hat eindeutig zu viel davon. ^^
 
@DON666: zuviel davon bei 50000?
 
@Yepyep: Ja. Hab ich das nicht geschrieben?
 
Neben dem "Lautsprecher" leuchtet´s ja auch o0
 
@hämmi: Sieht eher wie eine Frontkameralinse (für Facetime) oder dem Lagesensor aus. Könnte beim entstehen dieses Fotos reflektiert haben. Vielleicht liege ich aber auch falsch? oO EDIT: Die Kameralinse ist es nicht, weil die jetzt über den Lautsprecher "mittig" sitzt.
 
Es tritt Licht aus! WTF! Die Welt geht unter! Der Himmel wird brennen und die Welt in Dunkelheit tauchen! Es tritt Licht aus!
 
@LivingLegend: ... wo Licht austritt kann möglicherweise Staub ins Gehäuse ;) Aber du hast Recht das ist ein Zeichen vom kommenden Weltuntergang!
 
OmG, es leuchtet etwas am Rand ... Das Telefon kann nur Schrott sein.

Aber mal im Ernst, wie kann man sich an so etwas "hochziehen"? Ich hatte schon viele Telefone und da war bestimmt keins perfekt verarbeitet. Das hatte keinerlei Einfluss auf die Funktion.
 
@Zweizylinder: und kosteten deine Telefone, die nicht so gut verarbeitet waren auch so viel wie IPhone 5?
 
@Vodalex: Die Frage kannst du dir natürlich selbst beantworten, aber ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, das dies kein Mängel für mich darstellen würde.
Ich habe übrigens noch nie ein iPhone besessen, hätte aber auch nix dagegen.
 
@Vodalex:
Ein Ferrari muss auch in die Werkstatt, obwohl er mehr kostet als ein VW. Die Vorstellung, dass teurere Produkte unverwundbar sind ist heftig naiv. Wenn du ein iPhone auf den Boden wirfst, geht es halt kaputt, genauso wie ein Macbook kaputt geht, wenn es auf den Boden fällt, obwohl es 1000€+ kostet. Was habt ihr eigtl. für Vorstellungen? Diese Fehler da, Spaltmaße und Kratzer durch Schleifmaschinen sind Fehler, die bei der ersten Produktcharge mit größerer Wahrscheinlichkeit auftreten, da eben kein Fertigungsprozess perfekt ist. Da macht es auch keinen Unterschied, ob das Produkt 100 oder 1000€ kostet. Das sollte einem der gesunde Menschenverstand sagen. Wir reden hier zudem auch über eine handvoll dokumentierte Berichte (ich zähle 7 User in dem Forum mit dem Problem), aber selbst wenn es 1000-100000 sind, liegt die Fehlerrate bei 5-10 mio Produzierten Einheiten immer noch im Toleranzbereich der industriellen Produktion. Und wenn man ein defektes Gerät haben sollte, dann tauscht man es eben um. Wie kann man sich nur an so einer Banalität so hochziehen wie einige Leute es hier tun?
 
@Zweizylinder: Nein, Du verstehst das falsch, 400-600€ für ein Plastikgerät ist völlig okay, 680-900€ für ein hochwertig verarbeites Gerät (das neben dem eigentlich Gerät auch noch andere Gründe hat warum es so viel kostet) ist völlig überteuert und jeder der es kauft ein dummer Mensch der damit eh nur angeben will. Und dieses Gerät wird genaustens Untersucht, geklöppelt, ins Wasser geworfen, eingefroren und aus 19 Metern fallen gelassen, mit der Kettensäge bearbeitet und zum schluss in Mordor in die Lava geschmissen und WEHE es versagt einmal seinen Dienst, dann ist man komplett bestätigt das es eh nur viel zu teurer Schrott war und man wird natürlich nicht müde JEDEM der so ein Gerät besitzt zu erklären das er verblendet ist und man selber vieeeel schlauer..! ;-)
 
@Yamben: typisches apple user gelaber . plastik plastik blablabla . lieber perfektes plastik als ein zerdelltes , verkratztes überteuertes iphone .
sorry. aber mach deine glubschaugen auf .
du findes die aussage auch noch ok das es nunmal aluminium ist und dadurch leicht kratzter entstehen ???
lächerlich was du von dir gibst .
ihr labert immer etwas von super qualität und verarbeitung :D HAHA
Am arsch . Das war ein mal .
 
@siko: Du hast wahrscheinlich nicht gelesen was ich geschrieben habe. Von "perfektem Plastik" kann ja wohl bei z.B. dem S3 keine rede sein, meins hat geknirscht nach 2 Wochen...! Und das da oben auf dem Bild wird ja sogar von Apple getauscht, bei anderen würde das nicht mal als Fehler erkannt. Bei meinem S3 haben auch die Knöpfe unten leicht ins Display geleuchtet. Mir geht es mehr um die Maßstäbe die hier angesetzt werden. Bei z.B. Samsung ist das alles kein Problem und kann mal passieren, beim Iphone wird ne Mücke zu einem Elefanten. Und nochmal: Mein Telefon hat KEINE Kratzer, nicht einen und ich gehe nicht gerade sorgsam damit um... Ist halt nur ein Telefon... Aluminium bekommt leichter Kratzer als Glas, aber nicht so leicht wie Plastik. Nun ist die Rückseite vielleicht nicht mehr so kratzfest wie die Vorderseite, aber immer noch deutlich besser als das Plastik vonm S3...Vielleicht solltest DU deine "Glubschaugen" mal aufmachen und erstmal ein Iphone die angucken... ach, ich vergass, willst du ja gar nicht, deine Meinung steht ja eh schon fest...
 
@Yamben: Die bekommst für unter 400€ aber auch Geräte die komplett aus Alu sind..
 
@2-HOT-4-TV: Stimmt, bei Amazon gibt es sogar Telefone ab 60€, sind dann halt keine Smartphones... was genau wollten wir miteinander vergleichen bzw. willst du mir damit sagen? :)
 
@Yamben: Zitat: "Nein, Du verstehst das falsch, 400-600€ für ein Plastikgerät ist völlig okay, 680-900€ für ein hochwertig verarbeites Gerät"... blablalbla
 
@2-HOT-4-TV: Ich habe keinen schimmer was du mir sagen willst, aber wahrscheinlich weißt du das selber auch nicht :)
 
@Yamben: Du hast oben geschrieben alle 400-600€ Android Geräte wären aus Plastik aber es gibt eben genügen Geräte die weniger Plastik an sich haben als jedes iPhone.
Beispiel? Sony Xperia P (Alu), HTC OneS (Alu mit Keramikbeschichtung) und OneV (davor auch schon viele HTCs komplett aus Alu), die Motorola RAZR-Modelle haben eine Kevlar Rückseite.. Soviel dazu das iPhones angeblich hochwertigeren Materialien bestehen würden.
 
@2-HOT-4-TV: Ähm, ja, okay, also es gibt andere Geräte die auch Alu haben... und nun? Was ändert das an meiner Aussage? Es bestätigt nur das Alu anscheinend doch nicht so leicht zerkratzt, sonst wären ja sicher auch alle die Geräte schon wegen ihrer Empfindlichkeit in der Presse gewesen (oder verbauen die anderes Alu?) und das Geräte mit der Zeit günstiger werden, da sie ja auch nicht mehr die Leistungsdaten haben wie aktuelle Telefone. Aber die Leistungsdaten (auf den Apple nicht so rumreitet wie andere Hersteller) spielen dann beim Preis keine Rolle, oder wie? Es ist doch wohl immernoch die Kombination, oder wie siehst du das?
 
@Zweizylinder: Ich sehe das genauso, weder die paar Kratzerchen noch das austretene Licht sehe ich als einen Mangel an. Ein Telefon ist nunmal ein Gebrauchsgegenstand und kein Schmuckstück. Was mich mehr ärgern würde, dass das in vorherigen Versionen vorhandene Kartenmaterial deutlich an Qualität verloren hat. Google nutzt das nun ja aus und lässt apple zappeln. Ich würde auch mir einige Monate Zeit lassen mit einere entsprechenden App....
 
Sieht aus, als haben die Apple Ingeneure zusammen mit Tom Dickson die IBlend Funktion eingebaut. ;) Mal sehen, welche Mängel da noch bei IP5 kommen...
 
dann mal allen junkies viel Spaß.de....... http://www.youtube.com/watch?v=PI0MkfdwgYU&feature=relmfu
 
Wenn Stevie nicht gestorben wäre, wäre sowas nicht passiert.
 
@flipidus: So etwas ist auch vorher passiert, nur vielleicht nicht in dem Ausmaß.
 
@noneofthem: ja, als das weiße 4er in Entwicklung war, hatten die Prototypen Probleme, weil irgendwo das Bildschirmlicht durchkam, soweit ich weis war das nur bei den Prototypen so, korrigiert mich wenn das nicht so ist.
 
Jede Version hat sein Feature: Das Weiße das Licht - das schwarze die Kratzer....
Ein bisserl Off-Topic aber für Apple sind Kratzer normal.
Kratzer sind bei einem Aluminiumgehäuse wie beim iPhone 5normal, meint Apple. Das neue iPhone steckt in einem Aluminiumgehäuse, während die beiden vorherigen Generationen eine Glasrückseite hatten.
In einer E-Mail an einen iPhone-5-Käufer erklärt Apple, bei einem Aluminiumgehäuse könne es eben passieren, dass Kratzer entstünden. Damit reagierte Apples Marketingchef Phil Schiller auf die Nachfrage eines Käufers, der sich über Kratzer am Gerät beklagt hatte.
Aber hey, es ist doch immer noch ein Apfel drauf und das ist alles was zählt....und deswegen ist auch das austretende Licht nur ein verkanntes Feature...
 
@Maria1975: Und wo kann ich nachlesen, dass Apple ein solche Aussage getroffen hat? Oder sollte das witzig sein? Frag ja nur.
 
@iPeople: http://www.golem.de/news/iphone-5-gehaeuse-fuer-apple-sind-kratzer-normal-1209-94765.html
 
@siko: Hast Du Dir diesen Beitrag mal durchgelesen? Der ist genauso aussagekräftig, wie so eineige Beiträge hier auf WF.
 
@iPeople: http://tinyurl.com/d3zerec
Besser?
 
@thelord: Nö, weils keine offizielle Stellungnahme seitens Apple darstellt. Außerdem steht da nix anderes, als in dem anderen Text.
 
Man kann Apple hassen oder auch nicht.. Aber solche Mängel bei einem 700 bis 900 € sind einfach inakzeptabel. Selbst der treueste Apple Kunde sollte es erkennen. Ich tauschte die Fronteinheit von IPhone 4 : dazu musste man das Gerät komplett zerlegen. Und ich war von der Qualität sehr positiv überrascht. Da sitzt alles bombenfest.
 
ich weiss nicht fehler passieren! ich hab auch letzte woche mein iphone 5 bekommen und es hatte KEINE kratzer und licht kommt auch NICHT durch
 
Solche Fehler bringen die Aktie von Apple bestimmt auch noch zum Steigen.
 
Dass iPhone 5 ist schort
 
@uwe12345: Und Du bist ... llong?
 
@uwe12345: ich konnte Dir weder + noch - geben, Dein Name glänzt mit absoluter Kreativität und die Aussage von Dir hat mir ein kurzes freudiges Stöhnen entlockt. Ich bin mir ferner sicher, Du kannst bis 5 zählen und Du gibst Dir beim schreiben große Mühe. Ich würde es auch so formulieren: Er gab sich große Mühe, den Anforderungen gerecht zu werden.
 
Also ihr regt euch auf aber am Ende vom Tag geh ich ins Apple Store und Sie tauschen es ohne Probleme um bei so Fehler.
 
@R3dN3ck: Das Problem ist aber das der faule Apfel sich dahin manövriert hat, angeblich DER Hersteller zu sein und sich das auch teuer bezahlen lässt. Nur hoffe ich mal das einige es mal geschnallt haben das der faulöe Apfel nicht "besser" ist wie andere Hersteller. Fehler können immer auftreten, aber wer von sich so überzeugt ist, darf sich keine Fehler erlauben.
 
@avril|L: Die Einzigen, die immer behaupten, dass Apple "Der Hersteller" sei, sind die, die sich pausenlos über Apple aufregen. Apple selber sagt das nicht und jeder normale, objektive Nutzer eines Appleproduktes sagt das auch nicht.
 
@iPeople: Nun wer alle Register zieht um sich das Monopol zu sichern, alles und jeden vor Gericht zerrt, muss von sich überzeugt sein DER Hersteller zu sein.
 
@avril|L: Damit hast Du meine Aussage gerade hervorragend bestätigt. Und welches Monopol hat sich Apple bisher gesichert?
 
@iPeople: Also nichts für ungut aber ich werde jetzt kaum hier alle vorkomnisse der letzten Monate auflisten die Apple vom Stapel gelassen hat.
 
@iPeople: "wir haben das Smartphone neu erfunden", "evolution","revolution", " Das Beste was wir je gebaut haben" etc pp und dann noch die Vorwürfe das alle anderen ja nur kopieren und klauen und Apple es erfunden hat. klingelt es da bei dir? :)
 
@lurchie: Und jetzt nimm mal deine ganzen Wörter und drösel die mal nach ihrem Inhalt auseinander und Du wirst merken, da steckt kein "Wir sind die Besten" dahinter. Wenn ich meine persönliche Zeit im 100m-Lauf toppe, kann ich auch sagen, das ist das Beste, was ich je geschafft habe beim 100m. Ich sage damit aber nicht aus, dass ich der Beste allgemein bin. Klingelts da bei Dir? Wenn Ihr Hater die Werbung so wahrnehmt, kein Wunder ;)
 
@iPeople: Wieso musste ich nur gerade an "Das beste Ariel seiner Zeit" denken ;) (da steckt ja auch nicht "das beste Waschmittel überhaupt drin" - es steckt ja noch nicht mal ein "es gab noch nie ein besseres Ariel" drin, denn mit "seiner Zeit" schränken sie die Aussage ja nur auf alle zum gegebenen Zeitpunkt auf dem Markt befindlichen Ariels ein... hatten die überhaupt mehrere Waschmittelprodukte zeitgleich? :))
 
@FenFire: Siehste, genau das meinte ich.
 
@iPeople: Da hast du Recht. Sowas haben die früher mal gesagt ( http://www.youtube.com/watch?v=Yu0qeb_rJYU ). Und in der Tat sprechen die so heute nicht mehr...
 
omg was denn noch alles, was haben die denn da für einen schrott zusammengebaut...
 
Jaja, das ach so hochwertige iPhone-Gehäuse...
 
Wieso schreibt ihr eigentlich so lange Kommentare? Ein kurzes " Apple? BRECH". würde doch reichen. Naja blubb, dann "hasst" mal weiterhin eine Firma. *gähn* Ach nur so nebenbei - für die Leute die ihre Denkmurmel auch ab und zu benutzen: Kann es sein, daß diese Fehler auf die Zulieferer zurückzuführen sind und nicht auf Apple? Es sieht ja so aus als ob es durchaus Kunden gibt - und das müssen eine ganze Menge sein- die absolut kein Grund zum Reklamieren haben. Übrigens: Keiner zwingt euch Appleprodukte zu kaufen - also spart euch doch eure Hasstiraden. Guts Nächtle.
 
@Cornelis: Hmm, seltsam, man lobpreist Apple für angeblich hochwertige Gehäuse, aber wenn es Probleme gibt, sind natürlich die Zulieferer schuld.
 
@TiKu:
Wer baut die Geräte noch gleich zusammen? Achja, Tim Cook höchstpersönlich. Natürlich liegen Probleme beim Fertigungsprozess beim Hersteller. Statistisch gesehen sind die Fehler am Anfang der Produktion zudem höher als zu späteren Zeitpunkten. Wenn dein Mechaniker deinen Motor falsch einbaut, ist es ja schließlich auch nicht der Fehler vom Autohersteller.
 
@GlennTemp: Warum lobpreist man dann nicht den Zulieferer für das angeblich hochwertige Gehäuse?
 
@Cornelis: man könnte sich ja endlich mal ein Gehäusedesign überlegen, dass nicht so anfällig für Lichtlecks ist.
 
http://www.mactechnews.de/news/article/Apple-bestellt-angeblich-Bauteile-fuer-neues-Geraet-mit-Kohlefasergehaeuse-154077.html nur zur Info
 
Ganz ehrlich, wenn man sich unbedingt über was aufregen will, findet man immer etwas. Irgendwas ist bei jedem Gerät die schwächste Stelle. Man kann es auch wirklich übertreiben. Da ist nun einmal eine starke Lichtquelle in dem Gerät und dann kann es schonmal bei absoluter Dunkelheit irgendwo ein wenig durchscheinen, wo zum Kuckuck ist eigtl. das Problem? Als ich das Bild im Artikel mit dem roten Kringel gesehen habe, musste ich lachen. :)
Wenn ich höre, dass wegen sowas dann Geräte ausgetauscht werden und die "defekten" Geräte dann vermutlich wegen so einem Unsinn verschrottet werden, könnte man schreien wegen solcher Unvernunft.
 
@mh0001: Diese "starke Lichtquelle" gibt es auch in anderen Geräten. Alles eine Sache der Verarbeitung. Würde Apple mal ihre Designer aus dem Winterschlaf wecken könnten die sich mal ein Design des Gehäuses überlegen, dass nicht so anfällig für Lichtlecks ist.
 
Interessant anzusehen wie das iPhone polarisiert, obwohl es ja total scheiße ist laut Android-User. Darum gibt es auch zu jeder iPhone-News über 100 Kommentare. Aber es wird wohl immer Leute geben, die - egal was Apple macht - das iPhone schlecht reden müssen. Wenns euch danach besser geht, bitteschön. Weiß aber nicht, was ihr damit erreichen wollt. Die Kaufkraft der Käufer werdet ihr damit sicherlich nicht mindern.
 
DAS IST KEIN BUG es ist ein Feature !
 
@prometheus661: Genau, bei Philips heißt sowas Ambilight. ^^
 
@prometheus661:Gäähhn. Langsam wird diese kindische Aussage langweilig. Try harder.
 
Im Vergleich des hellen Lichts über den Bildschirm (siehe Foto hier) ist doch der winzige Lichtpunkt absolut vernachlässigbar. Den kleinen Punkt oben am Gehäuse sieht man gar nicht wirklich, wenn er nicht extra gekennzeichnet ist.
 
@MiBe: Dies ist eine Apple-News. Da kannst Du doch nicht plötzlich in einem objektiven Kommentar die Wahrheit schreiben. Du gefährdest das Raum-Zeit-Apple-Android-Gefüge. Du musst Dich schon entscheiden, ob Du ein Krieger des Lichts bist oder zur dunklen Seite gehörst. ;)
 
@MiBe: Naja musst das mal so sehen. Wenn ich 2 Monatsmieten für ein "Telefon" ausgeben würde und das Produkt ist nicht einwandfrei, kann ich mich sehr wohl aufregen. Wenns das Eiphone für 99 Euro bei MM aufn Krabbeltisch zu haben wäre, würde sich auch keiner aufregen. Es ist auch nicht nur wegen der "Lichtquelle" sondern die Summe aller Fehler die der faule Apfel sich nun mal gefallen lassen muss.
 
@avril|L:
Das Ding funktioniert logistisch wie in der guten alten Zeit in der DDR: 1. Man wartet ein halbes Jahr 2. Man bezahlt mehrere Monatsmieten 3. Wenns dann irgendwann mal kommt, ist es halb kaputt oder so mangelhaft, dass es keinen Spaß macht 4. Jeder Zweite hat genau das gleiche. Man kann wenigstens zwischen weiß oder schwarz wählen
 
@MiBe: Keine Ahnung worauf Du hinaus willst. 1. Geld war in der DDR in ausreichenden Mengen vorhanden, es war eben nur DDR Geld. 2. Man konnte soweit alles kaufen, nur eben nicht zu dem Ladenpreis. Aber Geld war auch in rauhen Mengen vorhanden. 3. Eine Miete kam zu DDR Zeiten ca. 30 - 80 DDR Mark, bei Einkommen von Arbeitern die über 1000 DDR Mark im Monat hatten, stellenweise auch über 2000. Ok, rechnen wir jetzt also durch 10 und dann durch 2, man würde also weit über 100 Monatsmieten für ein Iphone bezahlen. Halten wir uns aber vor Augen, ein Iphone für 1000 Euro mal 2 mal 10 gäbe es für 20000 DDR Mark im Laden und jeder DDR Brger hätte 1, sofern ausreichend Iphones vorrätig wären. Man könnte aber bei Knappheit das Teil für 50000 verkaufen und würde immernoch genug Käufer finden. Eigentlich nicht verwunderlich warum viele die Wende wollten und dann jämmerlich gescheitert sind.
 
@Yepyep: Eigentlich hast du Recht. Mit dem halben Jahr Wartezeit war oft schwer untertrieben. Vor 2 Wochen habe ich meine Trabant-Anmeldung wiedergefunden. Ich hatte sie als Lesezeichen in einem Lexikon eingelegt. 2014 bin ich dran - muss ich die 16.000 nun in Euro bezahlen? Und wo muss ich dann hin - die Baracke aus den 80er Jahren gibts nicht mehr, da ist ein 20stöckiges Bürogebäude...und der kleine verschämte Intershop im Hinterzimmer des Bahnhofs gibts auch nicht mehr, das ist jetzt ein Intershop-Turm mit 27 Etagen direkt im Zentrum von Jena (hätten wir nie dran denken können vor 30 Jahren). Ich muss doch mal die letzten Forumcheks dort hin bringen und mal sehen ob ich in der 27. Etage für 1,20 DM 2 Tüten von Lakritzschnecken bekomme :-)
 
@avril|L: wenn Du so billig wohnst kann doch Apple nichts dafür.
 
Komisch, über die Probleme vom S3 hört man hier nie was :-D unfassbar diese Android-Fanboys.
 
@b0a1337: Im Schönreden Meister. :D
 
@Ispholux:
nachdem man mich hier neulich auch angemacht hat und ohne Grund gehatet hat, als ich erzählt habe, dass ich dieses Jahr schon 4 verschiedene Smartphones besessen habe, konnte ich die Kommentare hier sowieso nicht mehr ernst nehmen. Und das von einem 40-Jährigen. :-D Ich such mir echt ne neue Technikseite.
 
@b0a1337: Seit wann ich WF eine Technikseite ?
 
@avril|L:
Für dich kann's ja ne Pornoseite sein, ist mir doch egal :).
 
@avril|L: Bis das iPhone kam.
 
@b0a1337: Dann mach mal deine Augen auf ;) Montag, Dienstag, Mittwoch jeweils eine News zum S3 :P
 
@b0a1337: das gerät hat halt keiner :-) was widerum fürs gerät spricht (ironie)
 
als ich diese news gestern abend gelesen habe habe ich das licht ausgemacht und mal geschaut ob mein weißes iphone 5 auch von diesem "problem" betroffen ist. .. ich konnte den lichtaustritt auch nicht feststellen.. ebensowenig hat mein iphone anzeichen von kratzer (zumal ich mir sowieso immer direkt eine hülle kaufe .. aber das macht ja jeder anders).. wenn man oftmals news liest zu neuen apple produkten wird klar das die fehlerjäger auf die jagd gehen um bloss den ersten fehler melden zu können. das austretende licht ist doch wieder so eine sache die nie jemanden auffallen würde wenn man nicht nach genau solchen dingen suchen würde. wer sagt denn das es nicht noch andere smartphones gibt bei denen ähnliche probleme existieren, aber die niemanden interessieren / jucken? bei apple wird hier immer ein riesen ding draus gemacht. ich verstehe schon das es ärgerlich ist wenn man soviel geld für ein smartphone hinlegt (wobei viele auch vvl machen und es hier anfangs nicht ganz so viel ist) und man kratzer oder was anderes feststellt. es wird hier z.b. lediglich davon berichtet das das iphone 5 kratzer haben kann, angeblich leicht kratzer in ein iphone 5 reinkommen . warum werden nicht auch die videos verlinkt in denen genau dies von anderen testern wiederlegt wird? die frage ist eh wie solche kratztests erfolgen und ob sie realitätsnah sind .. wenn in einem video ein kind dazu animiert wird mit einem schlüssel fest auf das iphone 5 zu drücken und versucht wird kratzer reinzubekommen frage ich mich schon wie realistisch das ist. (hier mal noch das video mit dem kratztest: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=k2BxL0nRDlY) .. dann die mail von phil schiller wg. dem thema alu hinterlässt gebrauchsspuren. so unrecht hat er hier ja nicht .. allerdings scheint das ganze noch in der analyse zu sein und ein richtiges offizielles statement von apple zum thema kratzer steht ja noch aus (es gab auch früher angebliche mails von steve jobs bei denen nachher aber wiederlegt wurde das sie von ihm stammen).. sollte das eloxierte aluminium problem bestehen und die schicht evtl. zu dünn sein und das aluminium sichtbar werden ja bitte was soll man denn sonst sehen? gold/holz? .. wenn man an seinem auto die lackschicht entfernt sieht man auch blech und nicht was anderes. ich warte bezüglich des kratzer themas nun einfach mal ab. ich habe mittlerweile mein 5tes iphone (das 4s hatte ich übersprungen) und bei keinem hatte ich bisher qualitätsmängel fesstellen können und war bisher sehr zufrieden (weswegen ich mir ja auch das 5er in vvl zugelegt habe)... ach übrigens wurde das display des iphones bei displaymate als das beste smartphone display am markt bewertet.. hab ich hier noch nix davon gelesen.. ebensowenig von offiziellen benchmarktests .. es geht mir nicht darum probleme kleinzureden sondern eher darum das man mal abwarten sollte wie a) apple reagiert, b) ob einzelfälle sind (bei 5 defekten iphones wird ja meist geschrieben das alle iphones betroffen sind) c) mal das user feedback abwarten..
 
@Balu2004: beim nokia n97 mini gibs das problem auch am rand. kann mich nich erinnern das seinerzeit so ein bohei gemacht wurde.
 
@Balu2004: Das mit dem breittreten der Fehler ist eine Masche von Winfuture um die Klicks der Fanboys beider seiten zu erhaschen. Apple muss halt alles perfekt machen, und selbst dann ist es manchen noch nicht recht. Beim HTC One X gabs auch massenweise Probleme, und die Forenuser sind fast ausgetickt, als sie wieder einen neuen Bug von jemanden erfahren haben, obwohl er nur bei 5 Telefonen aufgetreten ist... Das iPhone ist ein Gebrauchsgegenstand bei dem eben auch Gebrauchsspuren auftreten. Außerdem ist das iPhone ein Massenprodukt, und je mehr Hergestellt werden, desto mehr könnten einen Fehler haben...
 
Warum wird eigentlich das Thema so ausgewalzt? Da scheint Licht durch... unschön und ein Defekt - für deutsche Kunden dank Fernabsatzgesetz ne klare Sache... wieso dann aber weiter unten dann noch die Story mit den Kratzern drangehängt wird, entzieht sich meiner Logik. Soll das für mehr Dramatik sorgen, wie schlecht das Gerät ist? Wieso wird da was zwar zum Gerät passendes, aber vom Fehler her was vollkommen anderes mit in die News geklatscht? kann man das nich einfach verlinken "dies könnte sie auch interessieren" - als ein bzw. ausklappbares element, damit die tapete nich noch länger wird. fügt doch noch die Ankündigung vom iphone 1 unten dran und alles was chronologisch dazwischen so iphone relevantes stattfand ebenfalls. der preisvergleich ist zwar aus Anbietersicht logisch, nervt aber. habt ihr mal gemerkt, wie lang eure Newsseiten eigentlich sind? das sind keine handlichen Webseiten mehr sondern TAPETEN die man meterweise abrollen muss. von usability kaum ne Spur... und von der geradezu erschlagend wirkenden Werbung die mich alles andere als Impulsklicks generieren lässt, mal ganz abgesehen. auf m ipad ist winfuture eine pott-hässlich wirkende Werbetapete mit Null Mehrwert, der Content ist 1/3 - der Rest sind Werberahmen und anderer irrelevanter Dreck... Werbung kann man auch etwas geschickter positionieren. Wenn ich aber sehe, dass beim nachladen von winfuture die Seite kurz schwarz wird (safari) dann bin ich schon pappesatt...
 
@Rikibu: ich glaube du solltest dir ABP+Ghostery installieren...
 
@Link: es ist installiert, macht die usability aber nicht besser - zumal adblock auf m ipad gar nicht verfügbar ist... eine webseite kann ja prinzipiell werbung enthalten, aber so wie hier machts keinen sinn weil der user tendentiell gleich wegbleibt und somit gar keine werbung anzeigt - auf geräten wos keine filter gibt...
 
@Rikibu: gut, bei solchen Geräten kanns problematisch werden, wenn es keine Alternativen gibt (Ghostery gibts aber für iOS). Und ja, ich habe auch nichts gegen Werbung, ich lasse auch die "unaufdringliche" über ABP zu, es liegt also an WF, ob sie wollen, dass ich Werbung sehe oder nicht. Aber die Usability wird IMO schon besser, da man nicht so abgelenkt wird.
 
Samsung Galaxy S3 lässt sich durchs simple eingeben oder einscannen eines Codes auf die Werkseinstellungen zurücksetzen, Reaktion auf WF: Keine 100 Comments, meistens liest man "ach das ist doch kein Problem, da kommt sicher schnell ein Fix. Außerdem ist es doch völlig absurd, dass irgendjemand diesen Code eingibt." manche iPhones haben einen minimalen Spalt, durch den Licht austritt, und durch den der Kunde praktisch keinen Nachteil hat, außer er betrachtet das iPhone ausschließlich im dunklen. Noch dazu wird berichtet, dass sich das Problem durchs Aushärten des Klebers von selbst löst, wem das nicht reicht bietet Apple einen problemlosen & sofortigen Austausch an. Reaktion auf winfuture: "Skandal! Das iPhone 5 ist ein kompletter Flop! Was kann Apple eigentlich? Die Apple-Jünger sind so dumm, die kaufen echt jeden Schrott!" Oh mann Leute, es ist immer wieder lustig zu beobachten, wie einfach man euch manipulieren kann. Im Endeffekt wird sich in 1-2 Monaten niemand mehr an diesen Vorfall erinnern, da das ganze wie immer nur in den Himmel gehypted wurde - ganz einfach weil es Apple ist.
 
@Turk_Turkleton: Dir ist schon klar das das nicht Samsungs Problem ist/war sonders das vom Betriebssystem ?
 
@avril|L: Warum funktioniert dieser Code dann nur auf Samsung-Geräten, die mit der TouchWiz-Oberfläche laufen? Bei anderen Android-Geräten gibt es diese Möglichkeit nicht.
 
@Turk_Turkleton:

Als die "News" auf WF gab war der Fix schon da!!
 
@Turk_Turkleton: Was ich mich frage ist, wie lange dieses Universalargument "Apple tauschts ja problemlos aus" noch trägt. Egal welcher Fehler auftritt: Apple tauschts ja aus. Also das wäre für mich ein kleiner Trost, aber nichts womit ich mich zufrieden geben würde. Ich erwarte eigentlich von Apple und auch anderen Firmen, dass ich von vornherein einwandfreie Geräte bekomme. Das hat bei mir auch bisher immer gut geklappt. *AufHolzklopf* Nur mal so zur Erinnerung: Früher war Apple mal die Firma die höchste Qualitätsstandards angelegt hat und die kleinsten Rücksendequoten hatte. Heute geht bei quasi jedem neuen Gerät immer irgendwas daneben. Vielleicht sollten deie Käufer dieser Geräte einfach nochmal 100 Euro drauflegen, damit sich Apple ne ordentliche Qualitätssicherung leistet.
 
@DennisMoore: Du hast natürlich Recht, der Austausch rechtfertigt keinen defekt. Mir ging es eher darum das ganze etwas zu relativieren, da dieser "defekt" mal wieder extrem gehyped wird. Ich denke die negative Entwicklung der Qualität (wenn es sie denn gibt) liegt hauptsächlich daran, dass Apple mittlerweile Massenprodukte herstellt, das war früher nicht so. Und natürlich ist es logisch dass bei mehr produzierten Geräten im Verhältnis auch die Fehlerquote steigt. Dazu kommt noch die extrem hohe mediale Aufmerksamkeit bei Apple, somit erhöht sich die "gefühlte" Fehlerquote nochmal.
 
@Turk_Turkleton: Ich denke auch dass es an der gesteigerten Produktion liegt. Trotzdem sollte Apple sich langsam mal wieder auf die eigenen Wurzeln besinnen. Es würde wohl schon helfen von den Produzenten nicht zu verlangen z.B. 100000 Geräte pro Woche zu liefern, sondern vielleicht nur 80000 und dafür 2x hinzuschauen ob es einen Spalt gibt oder sonstwelche Mängel (Kratzer usw.). Die 20000 Differenz könnte man durch eine längere Produktionsvorlaufzeit vor der Präsentation kompensieren.
 
@DennisMoore: Ja, das wäre wirklich ein Schritt in die richtige Richtung. Andererseits, bei einer gesenkten Produktionsauflage gäbe es zum Release dann wieder weniger verfügbare Einheiten und die ganze Welt würde Apple wieder eine künstliche Verknappung vorwerfen... als ob Apple das (momentan) nötig hätte. Wäre wirklich mal interessant wann Apple mit der Produktion begonnen hat, mit entsprechenen NDAs sollten doch auch bei einem früheren Produktionsstart keine Infos verfrüht an die Öffentlichkeit gelangen. Aber ich bin mir sicher dass sich Apple dieser Problematik bewusst ist, über kurz oder lang müssen sie hier was ändern. Imho wurde auch iOS 6 zu wenig getestet, da hätte man ruhig ein paar mehr Betas verteilen können.
 
Das erste was ich bei "austretendem Licht" gedacht hab war: hoffentlich ist es dann nicht irgendwann alle... oh man es ist noch so früh.
 
@-=[J]=-: Bei deinem früh, war ich schon längst auf der Arbeit ;)
 
Iphone in weiss direkt am Freitag erhalten:
kein Lichtaustritt, keine Kratzer. Display gut, Kamera gut. Ich bin zufrieden!

Das bei mehreren millionen Handys auch fehlerhafte auftauchen, ist doch normal. Nur wird um kaum ein Gerät mehr Hype gemacht und entsprechend auf jeden Fehler mehr geachtet, als beim Iphone.
 
@prayer: wenn mann sich richtig informiert, findet mann auch Mängel bei anderen Hersteller. Das hat mit dem Hype nix zu tun.
 
@cygnos: der Hype sorgt dafür, dass diese Mängel an die große Glocke gehäbgt werden! Also ist dieser doch dafür verantwortlich ;)

Das Mängel in der Preisklasse nicht auftreten SOLLTEN ist ein anderes Thema. Vermeiden lässt sich soetwas nie 100%ig. Ich denk da nur ans Motorola Razr, als es rauskam und etliche Leute Probleme mit nicht genau abschließender Klappe hatten...u.s.w.
 
@cygnos: Natürlich, genau das ist der Hype um Apple, da Apple (warum auch immer) soviel Medienbeachtung erhält. War doch genau dasselbe als es vor 2 Jahren (angeblich) Antennagate gab. Irgendjemand fängt an zu berichten, dass es angeblich Probleme mit dem Empfang gibt, auf einmal gibt es tausende andere, die sich einbilden dasselbe Problem zu haben. Und was ist im Endeffekt? Ich habe mein iPhone 4 nun seit 2 Jahren, und von dem angeblichen Antennagate noch nie etwas gemerkt, habe überall wunderbar Empfang. Und das unabhängig davon, wie ich das iPhone halte.
 
Langsam ist es aber gut, oder? Empfangsprobleme sind schlecht, starke Kratzeranfälligkeit bei dem Preis unverständlich, aber das da ein bisschen Licht austritt?! (Und nein, ich bin kein Apple-Fan)
 
ist doch alles im Preis inklusive, deswegen ist es ja so teuer!!!!
 
Ich habe den Eindruck, dass sich Apple so langsam zu sehr auf dem Erfolg ausruht. In letzter Zeit sind einfach so viele Fehler passiert, das ist man als Apple-User einfach nicht gewöhnt. Dazu kommt diese unsägliche Arroganz: Wenn sich die Leute über die Quark-Maps-App beschweren kommt nur wieder so ein Standard-Pressestatement von wegen "Wir haben das iPhone in 24 Stunden zwei Millionen mal verkauft blablabla". Kein Wort der Entschuldigung, kein Geloben von Besserung - nichts. Und weil man sowieso keine neuen Ideen hat und sich ja irgendwas ändern muss, nimmt man für ein Smartphone anfälliges Aluminium anstatt bewährtem Gorillaglas. Mich nervt es so langsam. Ich habe mir das iPhone 4 gekauft, weil es damals einfach das beste Smartphone war. Wenn es aber so weitergeht, weiß ich nicht ob ich ein iPhone 6 kaufen werde - wahrscheinlich eher nicht.
 
@dynAdZ: Zu den Karten kann ich dir diesen Artikel hier auf WF mal empfehlen: http://winfuture.de/news,72119.html . Von wegen "kein Geloben von Besserung", etc. ;). Zum anderen: Eine Alu-Rückseite wurde von vielen Käufern gewünscht, deswegen ist Apple wieder zurück zu Alu gerudert. Ich weiß nicht genau, ob das in einer News stand oder sogar in der Keynote erwähnt wurde. Offenbar hat Apple hier nur den Kundenwünschen entsprochen.
 
@dynAdZ: Ich finde das auch zum kotzen. Aber warum sollte Apple etwas ändern wenn sie doch jedes mal wieder einen Verkaufsrekord brechen? Solange die Apple-Kunden (die meisten) so unkritisch bleiben wird sich da nichts ändern.
 
@dynAdZ: Hast du denn nicht schon zu viele Apps, Songs, etc. im apsstore gekauft? Aufzuhören ist schwer wenn man zu tief drin steckt. Auch das dürfte ein Argument für so manchen Kunden sein. "Das neue iPhone ist zwar eine windige Klapperkiste, mein iPhone 4 taugt aber auch nicht mehr und ich hab schon 200 Euro im Appstore gelassen, so dass ich mir das 5er nun doch kaufe."
 
@DennisMoore: Ich stecke unglaublich tief im Sumpf was das angeht. Habe bestimmt Apps im Wert von 300€ oder mehr. Alleine Navigon hat schon 80€ gekostet. Das macht natürlich was aus. Allerdings spart man durch den Preisunterschied bei der Android-Konkurrenz dann wieder ein wenig.
 
Das selbe Problem war doch schon beim 4er, das sie Lichtprobleme mit den weißen hatten. Hab nen schwarzes i5, keine Kratzer, keine Probleme. Top Smartphone!
 
Dieses gemotze hier kotzt mich echt an! Hört doch auf zu meckern, andere Firmen machen auch Fehler! Defekte Geräte werden ausgetauscht und gut ist. Klar sollten die Fehler nicht passieren und sie sind ja auch nicht an allen iPhone 5 erhalten. Bei einer Produktion von mehreren Millionen Geräten können nun mal Fehler auftreten. Deshalb ist es aber kein Schrott Handy.

Und überhaupt, warum lese ich auf Winfuture so oft Nachrichten über Apple? Das ist doch ein Windows Forum, dann will ich auch über Windows ect. lesen und nicht über Apple. Wenn ich über Apple etwas erfahren will dann gehe ich zu iFun.de ect.
 
es kommen noch mehr problems hahah ......siehe morgen lach
 
Sind wohl doch nicht alle Features der iPhone vorab bekannt geworden. Apple hat noch ein Mini-Frontlight eingebaut. Echt stark. Muß mir jetzt dringend auch eins bestellen.
 
Gott, man sieht einen kleinen leichten Helligkeitsstreifen im Dunklen? Gibt doch schlimmeres
 
@Fallen][Angel: Stimmt!
 
@Fallen][Angel: Also mich würde es schon stören, wenn ich ein Gerät in der Preisklasse kaufe. Immerhin argumentieren Apple Kunden immer mit der makellosen Verarbeitungsqualität und besonders ausgereiften Software.
Den Spott von nicht Apple Käufer, die sich ständig anhören müssen: "Watt hasn da fürn Plastikbomber" oder "Android=Frickelware" muss nun jeder Applekunde sich ebenso annehmen. Deren Kaufargument existiert nämlich gar nicht wie man an dem IPhone 5 schön sehen kann.
 
@PhilAd: du bist dir aber schon sicher das du den lichtausfall auch ohne diese news wahrgenommen hättest? ich habe bei meinem weisen 5er hiervon nix bemerkt und auch nachdem ich die news gelesen hatte im dunkeln mal getestet und auch nichts festgestellt.
 
@Balu2004: Es betrifft ja mit Sicherheit nicht ausnahmslos alle Geräte. Das wird ähnlich auftreten wie die Macken/Kratzer oder Gelbstiche im Display.
Warum hätte es nicht auffallen sollen? Aufgrund der Bandbreite an Rückmeldungen ist es aufgefallen? Das ist ähnlich wie bei den AMOLED's Displays in den Galaxy S Modellen. Im dunklen Raum, bei schwarzem Bildhintergrund sieht man häßlige Fecken auf vielen Displays. Muss einem nicht auffallen ... kann auffallen und dann nervts einen gewaltig.
Das hat nicht zwingend was mit Mediengewalt zu tun.
 
Das ist das Front-Facing Flashlight. Gibt auch schon Taschenlampen Apps, bei denen man darauf umstellen kann. It's not a bug...
 
Der Apfel ist halt angebissen,
Da läuft schon mal was aus :D
 
... und seit dem iBook Dual-USB tritt hinten Licht aus dem Apfel auf Apples Notebooks aus ...
 
bei mir scheint nix durch am iphone.. wer weiß wo die dinger aus der defekten maschine hin gegangen sind, auch kratzer hab ich keine.. und beim s3 meiner frau ist auch alles schick..

wir sind samsung und apple fans...
 
Wenn das der Steve noch erleben müsste ...
Erst Lackschäden und unbrauchbare Karten und jetzt das!
Aber die treuen Applefans verzeihen ja alles und reden sich's schön.
Genauso wie beim iPhone3 mit der Kurzschluss-Antenne, dann macht man halt ein schicken Gummiring drum und die Welt ist wieder in Ordnung.
 
Ich bin zwar kein Fan von Apple und seinem Iphone, aber was ist daran jetzt so schlimm an diesem mini Schlitz???
 
alle melden es sofort Apple und wollen ein neues (welches das "Problem" auch hat) würde Apple aber beispielsweise sagen dass jedes iPhone das Problem hat und sie nur das Geld zurückerstatten können würden sie das Handy trotzdem behalten, weils im Endeffekt doch jedem egal ist so ein kleiner Schlitz, alles nur Pushing, die einzigen echten Hater von Apple sind Leute die sowas ständig so oft posten oder eben einfach nur Klicks wollen, natürlich würde Winfuture sowas nie tun
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apple iPhone im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles