Sharp plant deutlich höhere Massenentlassungen

Der japanische Elektronikkonzern Sharp steckt offenbar tiefer in der Krise als bisher angenommen. Mit drastischen Maßnahmen will sich das Unternehmen nun selbst aus dem Sumpf ziehen. Insbesondere die Zahl der Entlassungen wird wohl kräftig angehoben. mehr... Tv, Full Hd, Sharp Aquos Bildquelle: Sharp Tv, Full Hd, Sharp Aquos Tv, Full Hd, Sharp Aquos Sharp

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich verstehe immer nicht, wie ein Unternehmen, dass über 100 Jahre alt ist, einfach so 11'000 Stellen streichen kann. Welche Arbeitsplätze werden da gestrichen? Was bleibt da übrig?
 
@hhgs: Naja man braucht einfach nur an die Börse gehen um sowas zu erziehelen.
 
Schlimm, wenn die Geschäftsleitung einfach mal verpennt und die Arbeiter drunter leiden müssen :-/ Ich hoffe, dass die 11.000 nicht stimmen.
 
@PowerRanger: Ist doch immer so.
 
Ich versteht sowas nicht, haben solch Große Firmen kein Controilling ??
 
@Lon Star: Ich glaub, dass das größte Problem an großen Firmen die Größe ist. Wer soll da noch durchblicken?
 
@hhgs: mit richtiger organisation geht alles. Siehe Siemens, Hyundai oder andere Mega Companys. Problematisch wirds erst, wenn das Management in einzelnen teilbereichen versagt.
 
@crusher²: Siemens - ausgerechnet die jenigen, die die Mobilfunksparte an BenQ verramscht haben - wissentlich, dass diese dann den Bach runtergeht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen