iOS6: Google soll doch eine Maps-App vorbereiten

Ja. Nein. Vielleicht, vielleicht aber auch nicht: Der Suchmaschinenriese soll, entgegen (wohl auch taktischer) Aussagen von Google-Vorsitzenden Eric Schmidt, derzeit eine eigene iOS6-Karten-App vorbereiten. Bis zu einer Veröffentlichung dürfte es ... mehr... Apple, Wwdc, iOS 6 Bildquelle: Apple Apple, Wwdc, iOS 6 Apple, Wwdc, iOS 6 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dass Apple eine eigene Karten-App in iOS6 integrieren würde war doch schon lange vor der offiziellen Präsentation durchgesickert. Da gabs doch diverse News zu dem Thema. Lesen die Leute von Google eigentlich kein WinFuture? ;-)
 
@borbor: Naja, es gab auch Berichte das Apple eine eigene Schrauben entwickelt hat. ich denke, solang Apple nicht direkt bei Google bescheid sagte, dass Maps rausfliegt, ist Google davon ausgegangen, dass es bloss Gerüchte sind.
 
@starchildx: naja der kooparationsvertrag zw apple und google ist ausgelaufen und wurde nicht verlängert. demnach flog youtube raus. wieso sollte dann google maps drin bleiben?
 
@Otacon2002: Beide Apps hat Apple mithilfe der Google API zur Verfügung gestellt. Dachten sich wohl, warum noch für die die Arbeit machen ;) Google hat nun selbst zumindest mal die YT App veröffentlicht :-) "Vor einigen Tagen stellte Google die offizielle YouTube App für iOS vor. Bekanntlich ist ab iOS 6 YouTube nicht mehr vorinstalliert. Nun hat Google die App auch im deutschen Store veröffentlicht - 25.09.2012"
 
Ha ha ha, die Bilder sind der Hit! :-D
 
@Ryou-sama: Zum Geier, wer hat denn da den Eiffeltum umgelegt ?? :D Sieht stark aus, so verbogen. Und der Rest der Bilder, ist auch nice.
Ich glaube, ich muss mein S3 Verkaufen, und mir eines dieser Hippen, zerkratzen iPhones Kaufen, damit ich auch in den Genuss dieser neuen Innovativen Features komme.
 
@Otacon2002: Der Vertrag für Maps wäre noch ein Jahr gültig gewesen, steht auch oben im 4. Absatz...
 
@starchildx: Ich habe nichts anderes behauptet. Können sie doch trotzdem früher rausschmeißen wie man gesehen hat. Aus welchen Gründen auch immer. Ich wollte nur sagen, dass die App's nicht von google selbst kamen
 
@borbor: Naja , auf anderen Portalen wird berichtet das der Vertrag zwischen Apple und Google noch 1 Jahr läuft , desweiteren Ist ja die Apple Karten Anwendung absolut unbrauchbar und nicht fertig - deswegen verstehe ich Google schon das die Entscheidung überraschend kam .
 
@SebastianM: Unbrauchbar? Sicherlich nicht.
Ich hab die Maps-App mit meinem BMW-Navi verglichen. Sie funktioniert mindestens genauso gut. Übertreiben, gar von unbrauchbar sprechen, muss man nicht.
 
@spacely: Da sagen andere Berichte und die hinzugefügten Bilder aber was anderes. Laut österreichischen Berichten soll in einem Dorf in Niederösterreich (Österreich) jede einzelne Straße "Fucking" heißen und die New Yorker Freiheitsstatue in Frankreich liegen ^^
 
@Ryou-sama: Sind eben "Berichte" :-) Wie heißt das Dorf? das mit der Freiheitsstatue ist falsch (eben danach gesucht)
 
@spacely: Der Ort selbst heißt wirklich "Fucking" (wird aber natürlich Deutsch ausgesprochen...). Das Problem ist wohl, dass der Ort als solcher nicht dargestellt wird, sondern lediglich die Straßen, und die wiederum tragen dann allerdings alle denselben Namen: Fucking. Ich schätze mal, da wird wohl der unausgegorene Kartendienst mit der automatischen Zensurfunktion irgendwie kollidiert sein...
 
@DON666: Ich hab mir das eben angeschaut.
Ich zitiere mal Wikipedia: Fucking [ˈfʊkɪŋ] ist ein Ortsteil in der Katastralgemeinde Hofstadt der Gemeinde Tarsdorf im Bezirk Braunau am Inn in Oberösterreich. Der Ort ist seitens der amtlichen Statistik als Rotte klassifiziert. Im Jahre 2001 hatte Fucking 93 Einwohner mit Hauptwohnsitz. ^^ Rotte bedeutet (ebefalls laut Wiki: Wohnsiedlung)
Ein vergleich mit Google Maps und Apple Maps zeigt folgendes: Google bezeichnet die Seitenstraßen (eventuell Feldwege?) als Hucking? und Apple Maps als Fucking? Wer hat jetzt Recht? Laut Falk Apple. Aber ob das stimmt? Keine Ahnung. Kommt jemand aus Fucking? :-)
Mal Spaß bei Seite. Das kann doch nicht eine ernsthafte Kritik sein? Ich navigier mit Apple App gut durch Mannheim, Heidelberg und teilweise durch die Vorderpfalz. Passt für den Anfang.
 
@spacely: Ich bin in diesem Fall dafür, dass Apple Recht hat! *Tusch!* Der Ortsteilname "Fucking" hat eindeutig mehr als "Hucking", auch wenn mir Braunau am Inn mal so gar nicht zusagt... ^^
 
@Ryou-sama: also ich hab gerade die Google Bildersuche bemüht, um das österreichische Dorf "Fucking" zu besichtigen. Bin sehr überrrascht: die meisten Bewohner sind weiblich und präsentieren sich unbekleidet. Wie unterschiedlich doch die Kulturen auf der Welt sind! :D
 
@DON666: http://futurezone.at/produkte/11494-apple-raeumt-probleme-bei-karten-app-ein.php |Im zweiten Absatz wird es beschrieben. @trader: Kann ich nicht bestätigen.
 
@Ryou-sama: Auf trader bezogen: Du scheinst den Witz nur nicht verstanden zu haben. Gib doch den Namen des österreichischen Dorfes mal in der Google-Bildersuche ein, dann weißt du schon, wie er das meinte. (Hilfreich ist es übrigens, "SafeSearch" vorher zu deaktivieren ^^)
 
@DON666: Alles klar. Ich hab nämlich "Fucking Österreich" eingegeben :)
 
@spacely: Meine Wohnort, POI krass falsch und Lückenhaft, 150Km südlich in Bayern wo ich arbeite das gleiche. Diese nutze ich aber sehr oft. Satelliten Bilder Zuhause: Schwarzweiss nichts erkennbar, wo ich arbeite in Farbe aber rein garnichts erkennbar da extrem verpixelt. Straßennamen und Nummern hauen sehr oft nicht hin.In beiden Orten. Damit ist die APP unbrauchbar weil man sich 0 darauf verlassen kann. Im Sommer war ich in Berlin im Urlaub- nutzte die alte APP intensiv und war richtig Happy weil alles passte und ich 0 Stress in einer "fremden" Stadt hatte- POI jetzt mal mit Apples App gegengecheckt- Einfach grausam. Das ist ein Spielzeug was nicht richtig funktioniert. In Meinen Augen einfach unbrauchbar. Nur zur Info: Bin Apple User und besitze ein 4S. ( Welches jetzt die Googlemaps Mobile Site auf dem Homecreen liegen hat. )
 
@SebastianM: ;-) ich behaupt ja nicht das es so gut ist wie Google-Maps, kann Deinen Unmut sehr gut verstehen.
Ich denke allerdings das es sich in den nächsten Monaten oder "Jahren" verbessern wird und für den Anfang nicht schlecht ist. Generell finde ich gut das ein Konkurrenzprodukt zu GMaps entwickelt wird und es hierdurch hoffentlich Innovationen abzeichnen werden.
 
Heute "HÜH" und morgen "Hott" oder wie? Gestern in der Überschrift nee gibt keine App und heute anders rum. Toll recherchiert!
 
@Boombastic: Gratuliere zum nicht lesen der News...
 
@Boombastic: Eine news besteht aus mehr als nur der Überschrift
 
@jigsaw: Danke für die Klarstellung. Er hat es aber offenbar nicht mal bis zum allerersten (Ab-)Satz geschafft... ;)
 
@witek: Naja die Überschrift war eindeutig und lies wenig spiel für interpretation zu: "Es wird keine Google Maps-App für iOS 6 geben" das gleich das fünfte Wort im Text "vorerst" war und es damit stark eingeschränkt wird kann man nicht wissen, wenn man es nicht gelesen hat... ;-)
 
@witek: doch hat er - zumindest hat er die ersten 7 Wörter im Text mit seinen eigenen Wörtern wiedergegeben. :) sein letzter satz ist aufgrund mangelnder recherche allerdings quatsch....
 
@slashi: Und bezieht sich auf den Artikel einen Tag zuvor. Und eine Überschrift/Titel sollte schon zum Inhalt des Textes passen
 
Eigentlich kann ich Apple verstehen... Auch wenn es wenig erfreulich ist. Die Fronten zwischen iOS und Android Verschärfen sich, wieso sollte dann Apple der Konkurrenz auch noch einen Gefallen tun und eine App wie Google Maps oder Youtube im eigenen Haus entwickeln? Wer will kann ja Google Earth benutzen... leider gibt es hier keine Navigation.
 
@iVirusYx: Erm ganz einfach weil das Apple Produkt noch nicht reif ist wie das Konkurenz Produkt? Als Beispiel. Warum bringen sie was unfertiges heraus? So blind können die Entwickler nicht gewesen sein, die ganzen Fehler müssen doch aufgefallen sein. Dann kommt noch Thema Youtube, warum integriert Apple Facebook? Weil es millionen nutzer hat und Ping ihr eigenes Produkt keiner wollte. Genau so Youtube ausperren wird die Leute nicht davon abhalten dann ObstTube zu nutzen.
 
@windoof7: Bei Youtube ist die Lizenz abgelaufen und Google hat bereits ihre eigene App am Start, die auch bereits verfügbar ist. Dann zum Thema der Karten, die Entwicklung der Anwendung ist gelungen, nur das Kartenmaterial selbst und die Informationen dahinter sind teilweise Fehlerhaft. Dies erhofft man nun durch die Benutzer zu verbessern, so wie es auch Google machte. Ob die volle erzwungene Veröffentlichung nun zu früh kam, darüber lässt sich streiten. Ich jedoch bin voller Zuversicht dass sich die Karten auf lange Sicht um ein vielfaches verbessern und für alles andere nutze ich eh die TomTom Navi App.
 
@iVirusYx: Nur die Kartendaten, geht es bei einer KartenApp nicht nur um die Kartendaten? Das Aussehen der App ist mir egal, die Daten sollen da sein wo sie sein sollen. - Spiegelt aber nur meine Meinung, deine lass ich dir. Gelungen ist für mich erst etwas was auch funktioniert was es verspricht.
 
@windoof7:
Nur mal so: wie willst du denn ein Produkt "reif" kriegen, wenn nicht durch tatsächliche Nutzung? Google Maps ist gegenwärtig state-of-the-art, weil jahrelang Nutzer Fehler in den Maps gemeldet haben. Das ist ein riesiges Crowd-sourcing Projekt an dem Millionen von Menschen mitarbeiten. Das lässt sich nicht mal so eben von einem Maps-Team innerhalb einer Firma alleine bewerkstelligen. Irgendwann muss jede Maps Anwendung auf die Öffentlichkeit losgelassen werden, damit diese nach und nach besser wird.
 
@GlennTemp: Keine Ahnung warum du Minus kriegst (wahrscheinlich weil die Mehrheit nicht mit der Wahrheit zurecht kommt), aber so wie du es schreibst, ist es nunmal. Google Maps war im Anfang auch fehlerhaft. Die Wegbeschreibungen taugten maximal auf der Autobahn was. Innerhalb einer Ortschaft warst du abseits der Hauptstraßen verloren. Das hat sich im Laufe der Jahre immer weiter verbessert bis es schließlich zu dem geworden ist, was Google Maps heute ist. So wird es mit der Apple-Lösung auch sein. Die groben POI-Fehler sind ja inzwischen zum Teil bereits beseitigt. Zu den Satellitenbildern kann ich nur sagen, dass diese bei mir am Heimatort bei Apple aktueller sind als bei Google. Von der Schärfe her tun sich die beiden da nichts. Allerdings fängt auch ein paar 100m weiter dann ein Pixelwald an ;). Aber hey... das wird schon. So lange die Navigation funktioniert (und das tut sie bei mir zumindest 1A) ist doch zunächst mal alles in Butter. Das ist ja erstmal der Hauptbestandteil einer Karten-App. Und der Rest wird mit absoluter Gewissheit laufend verbessert.
 
@windoof7: Das die iOS YoutubeApp rausgeflogen ist ist doch gut! Die war sowieso Müll und für den Arsch. Von 100 Abos wurden nur 20 angezeigt, das ganze war dumm geordnet und verschachtelt. Die mobile Youtube-Seite ist um längen besser und komfortabler, und mit der YouTube-eigenen App kann Google jetzt updaten wann sie wollen und nicht wenn ein neues iOS rauskommt. Das ganze hat nur Vorteile.
 
@NRG: Ja das mit Youtube wird sicher besser für die iOS user.
 
@NRG: Ich dachte die YT App hat auch nur Apple selbst mithilfe der Google API für iOS erstellt? Google hat gestern die YT App von ihnen selbst für Deutschland freigegeben
 
Bei Windows Phone gibt es auch keine offizielle Google Maps App...
 
@Matti-Koopa: Bing Maps bzw. Nokia Maps funktioniert auch :P
 
@Knerd: ...Nokia Maps kriegt man allerdings auch nur auf Nokia-WPs... ;) Aber für simple Navigation von A nach B reicht im Normalfall auch der Standard-Kartendienst (Bing). Hab damit zumindest problemlos zum/vom Legoland hin- und zurückgefunden, und auch so'n komischer Motorradladen in einer Bremer Seitenstraße ließ sich damit ausfindig machen. ;)
 
@DON666: Wie war Legoland eigentlich? ^^
 
@Knerd: Sagen wir so: Es ist dort nicht zu übersehen, dass der Schwerpunkt auf "familienfreundlich" liegt, was in der Praxis primär "kindgerecht" heißt. Da kommen sich zwei Kerle, die abends im Zelt auch noch ne Kiste Haake-Beck vernichtet haben, streckenweise etwas fremdkörperartig vor. Aber was die da so hingebastelt haben (auch die Star Wars-Modelle), ist schon recht cool gemacht.
 
@DON666: Da muss ich auch mal wieder hin :) Iwann lass ich mal meine Modelle ausstellen ^^ Ich hab damals eine ganze Welt geschaffen :)
 
@Knerd: haste Fotos davon? Ich schick dir demnächst sowieso was wo du mich anderweitig erreichen kannst, da kannst du dann auch mal sehen wie der alte Onkel jigsaw in "echt" aussieht ;-)
 
@jigsaw: ^^ Bei mir geht das nur bei FB :P Ich hab welche, ja, sind aber schon echt alt ^^ von 2009 oder so ^^
 
@DON666: Also ich hab gestern irgendwo gelesen dass man die Nokia Maps auf allen WP Phones bekommt aber halt nur ohne Navigation.
 
@LiBrE21: Nee, zumindest nicht regulär im Marketplace. Man muss da glaub ich etwas "basteln", mit diversen Entwicklertools etc., dann kann man sich auch die Nokia Apps ziehen, ohne eins zu besitzen. Aber normal sieht man davon in den offiziellen Quellen nichts. Hab grad noch mal mit meinem Omnia im Marketplace nach Stichwort "Nokia" gesucht, und da war nichts dergleichen dabei.
 
@Matti-Koopa: Stimmt. Google hat bis jetzt auf die Browser-Anwendung gesetzt. Wird sich aber wohl jetzt ändern und vermutlich wird mit der iOS-App auch eine WP-app kommen. Wäre nett ... je mehr gute Apps in der Richtung da sind, steigt der Druck und alle verfügbarfen werden sich schneller verbessern
 
Natürlich wird es eine google Maps App geben. Die verzichten doch nicht freiwillig auf 400 Mio potentielle Nutzer. Die Frage ist nur wann es die Map gibt.
 
Ich empfehle Google einen App-Preis von mindestens 4.99€ aber eigentlich 9.99€, kein Problem für einen Iphone-User, oder? Nur für die harten Googlefans, denen die Apple-Navi-App nicht gefällt, (die ja eigentlich do toll ist) , Google ist ja keine soziale Einrichtung. Aber das verstehen ja die Iphone-Nutzer... Stimmts?
 
@Pegasushunter.: Kann es sein, dass als Kind niemand mit dir spielen wollte?
 
@Turk_Turkleton: In deiner Welt trifft diese Aussage doch auf jeden zu, der mit dem elektronischen Obst nichts zu tun haben will, gelle? ^^ (Sei ehrlich!)
 
@DON666: Ganz ehrlich: Nein. Ich bin tolerant, und vertrete die Ansicht dass jeder seine Meinung haben darf und sich demnach auch die Produkte kaufen darf, die er möchte. Mir geht nur diese Anti-Apple-Haltung wahnsinnig auf den Keks. Und wenn ich dann so saudämliche Kommentare sehe wie o7, dann gebe ich halt meinen Senf dazu. Übrigens, wie man unter der ersten News zur Kritik an der neuen Apple-Maps-App nachlesen kann, finde auch ich die App misslungen. Apple hätte das ganze von Anfang an als beta kennzeichnen sollen und Google Maps drauflassen sollen. Ich möchte mir nicht nachsagen lassen, ich sein ein willenloser Fanboy.... ganz im Gegensatz zu willenlosen Hassern, die einfach nur mit der Menge "bashen" und offensichtlich keinen wirklichen Lebensinhalt haben.
 
@Turk_Turkleton: Du solltest lieber den Ball flach halten, mit Deiner Aufforderung, Gestern, alle Samsung User zu ärgern. Sei doch froh, dass Google für Euch eine vernünftige App bastelt. Bei Apple-News tickst Du regelmäßig aus. Also wer hatte nun eine schwere Kindheit. Du weist natürlich, was Problemprojektion ist. ;-)
 
@Pegasushunter.: Das war keine Aufforderung, sondern ein Witz. Hat dich das so geärgert, dass du es mir jetzt vorhalten musst? Und wer ist jetzt der Fanboy?
 
@Turk_Turkleton: warum fragst Du ob mich das geärgert hat? Du hast doch Gestern gelesen, dass ich ein Nexus habe ;-) ich bin ein Fanboy von funktionalen Smartphones. Egal ob Mit Symbian, Windows Mobile oder Android, bei denen ich ohne Probleme selber frickeln kann. Warum fühlst Du Dich immer angegriffen, wenn jemand Apple auf die Schippe nimmt und dann mal zurück stänkert? Nimm Dir mal ein Beispiel an Rodriguez, der kann was ab *g*
 
@Pegasushunter.: Dass du ein Nexus hast habe ich mir leider nicht gemerkt ;) Und ja, es nervt mich leider, weil einfach permanent auf Apple rumgehackt wird. Warum mich das nervt kann ich dir nicht sagen, liegt wohl daran, dass ich mich als Apple-User in gewisser Weise mit der Marke identifiziere & ich mich rechtfertigen muss, warum ich diese Produkte benutzen, wo sie doch soo schlecht sind. Aber auf diese Grundsatzdiskussion habe ich jetzt keine Lust, wie ich gemerkt habe kann man ja trotz deinem recht trolligen Comment o7 normal mit dir reden :) PS: Ich bin auch ein Fan von funktionalen, flüssig laufenden & performanten Smartphones, gerade deswegen habe ich ein iPhone ;)
 
@Turk_Turkleton: "...mich rechtfertigen muss..." Das sagt doch schon alles über dich aus, und zwar, dass du ein Fanboy (nicht ein User, wie du geschrieben hast) bist oder Komplexe hast. ;-)
 
@klein-m: Ähh, nein. :) Wie schon geschrieben, nervt es mich, dass ich mich dafür rechtfertigen muss, dass ich Apple-Produkte nutze. Und wo sagt das jetzt genau aus, dass ich ein Fanboy bin?
 
@Turk_Turkleton: Wieso musst du dich rechtfertigen? Du musst gar nichts! Denn der Unterscheid zwischen einem User und einem Fanboy ist, dass es dem User Wurst ist, was irgendwer, irgendwo schreibt oder sagt, und dem Fanboy nicht, denn der fühlt sich bei jedem Furz angegriffen und ist der Meinung, irgendwas rechtfertigen zu müssen, ohne gefragt zu werden, was ihm, wenn es doch stimmen sollte und er in User ist, und kein Fanboy, am Ausgangsloch verbeigehen müsste. Geht es dir aber nicht, somit bist du ein Fanboy (gelegntlich auch noch ein Troll dazu), also das was du anderen dauernd vorhalten musst. ;-)
 
@klein-m: Jetzt sind wir soweit dass ich mich vor dir rechtfertigen muss, warum ich mich rechtfertigen muss :) Generell ist mir das ja auch egal, aber manchmal ist mir das eben nicht egal. Geht ja nicht nur um Online-Diskussionen, sondern auch um Diskussionen mit z.b. Arbeitskollegen. Und wenn ich mir dann anhören muss, dass alle iPhone-User "Idioten sind, die keine Ahnung von Technik haben", dann hab ich manchmal das Bedürfnis meinen Senf dazuzugeben. Ich hoffe du kannst das nachvollziehen :) Und ich bleibe dabei: Ich bin kein Fanboy. Ich finde Apple stellt klasse Produkte her, bin aber auch in der Lage Kritik zu üben (sofern es berechtigt ist, wie z.b. bei Apple Maps) und kann genauso sagen dass mir Produkte anderer Hersteller gut gefallen.
 
@Pegasushunter.: Mal sehen: Google hat bis jetzt wohl etwa das vierfache mit dem iPhone verdient wie mit Android. Durch die Google Suche und durch Dienste wie Maps. Jetzt sollen sie aus Trotz 10€ nehmen, damit es keiner nutzt? Was haben sie davon? Apples Maps Lösung wird in 6-12 Monaten soweit sein, das sich keiner mehr darüber aufregt. Und dannf ehlen Google die Kunden. JETZT haben sie die Chance das die Leute sich neben dem Standard App noch ein weiteres besorgen und Google unter iOS noch langfristig Kunden behält.
 
@Rodriguez: hallo, lange Dich nicht mehr gelesen. :) Lass uns dochmal mutmaßen. Was wäre ein Iphone Nutzer bereit zu zahlen? Ich Geizkragen war Ja schon bereit über 3€ für eine Andoid-Tastatur-App zu bezahlen und hatte mir damals für Windows Mobile eine Naviapp für 30 € gekauft.
 
@Pegasushunter.: Street View, Satelitenbilder und Maps ansich gibt es kostenlos im Browser oder als WebApp. Die Navigation von Apples Map App funktioniert ja bis auf wenige Ausnahmen. Und es gibt jede Menge kostenlose "richtige" Navigationsapps. Deswegen würde ich sagen: Nix ;)
 
@Rodriguez: ok, warum gibt es dann so ein Theater bei diesem Thema, wenn die Googleapp keiner braucht.. *grübel* bleibt nur noch... Hetzjagd der Medien... Warum auch immer.
 
@Pegasushunter.: "Braucht" ist relativ. Google Maps als App wäre schon gut. Zumindest bis Apple App vollständig brauchbar ist. Aber es ist natürlich mehr der Aufschrei weil jeder Google Maps gewohnt ist und das jeder kennt und eben alles andere daran misst. Gewohnheitstiere eben. Den größten Nachteil an einem fehlenden Google Maps App hat aber eben Google. Die wollen ja so viele User wie möglich, die haben jetzt die beste Chance das die Leute wechseln (ob durch eigene Erfahrung oder Medienschelte ist nebensächlich) und mit jedem Tag den die Leute Apple Maps nutzen, wir Apple Maps besser und somit eine stärkere Konkurrenz.
 
@Rodriguez: Prima, da Konkurrenz die Unternehmen beflügelt, profitieren auch dann die Google Maps Benutzer davon. Resümee... Allet Schick :-)
 
Ich weiß gar nicht was alle gegen das Apple-Maps haben? Ich finde die Software sehr visionär. Ich habe ja jetzt zum ersten mal die Bilder aus Apple-Maps gesehen und finde das Apple da einen sehr beeindruckenden schritt in Richtung "Blick in die Zukunft" gemacht hat. Immerhin wird uns Armageddon ja schon von mehreren Seiten seit längerem Vorhergesagt, und das große Weltweite Erdbeben ist ja bisher aus geblieben. Da finde ich das schon OK von Apple das Kartenmaterial so zur Verfügung zu stellen das es nach der Katatrophe nicht extra geupdatet werden muss. Schon alleine weil nach so einem Erdbeben die Verbindungen auch schwer aufrecht zu erhalten sind.
 
Schauts euch an: http://www.chilloutzone.net/bild/ios-6-maps.html

Muahahaha...

Written with a Android Tablet!
 
da schau her how cool http://www.focus.de/digital/handy/iphone/tid-27413/karten-app-fuers-iphone-voller-fehler-google-laesst-apple-im-karten-chaos-zappeln_aid_823701.html?fb_pid=1348648006&fbc=fb-fanpage-digital arme arme apple jünga lach weg
 
Macht doch nichts ... zwei Apps. Will doch mit Maps eh nur grob navigieren.
 
@Sebastian: Aber in Berlin ankommen wenn du Berlin eingibst willst du schon, oder?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles