Mobile Anwendungen werden unzureichend getestet

Um die Sicherheit und den Datenschutz im Bereich des mobilen Computings zu steigern, müssen Unternehmen nicht nur dazu bewegt werden, möglichst wenig Informationen über ihre Nutzer zu sammeln. Auch die Tests der Software für mobile Endgeräte sind ... mehr... Iphone, App, Mobile Internet Bildquelle: Marine Connan Iphone, App, Mobile Internet Iphone, App, Mobile Internet Marine Connan

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Meistens fehlen die Ressourcen und das Know How bei kleinen Entwicklerstudios...
 
@JuanPabloIssa: Siehe EA und Bugfield 3 ... -.-
 
@xerex.exe: Da ist dies wohl eher reine Profitgier.
 
@xerex.exe: Du wirst es nicht glauben, aber auch dort fehlen die resourcen :) Obwohl die genug Kohle haben!
 
Tja, und jedes nur mal getestete und dann zurückgegebene Mobilgerät mit Android ist für Google eine Aktivierung, genau so kommt man auf 500 Mio Nutzer.
 
@Maik1000: Es geht um die Software, nicht die Hardware
 
@zwutz: Villeicht solltest Du den letzten Absatz mal mit offenen Augen sehen, die deutschen sind spitze im testen von Mobilen Anwendungen und Mobilen GERÄTEN!!
 
@Maik1000: ja, wer würde nicht gern was testen um es danach behalten zu können? es heisst da ja auch nicht, dass die getesteten Sachen gekauft wurden. Gutes beispiel sind die probierpioniere (du darfst gern googlen)
 
@Maik1000: Und wieviel Prozent willst du von den 500 Mio deswegen abziehen, damit der Unterschied signifikant genug ist, Google hier irgendwas vorzuwerfen? Irgendeine Kennzahl müssen sie nehmen, und die Zahl der Aktivierungen ist eine recht gute. Statistische Abweichungen hat man so oder so immer
 
Der Link zu dieser Untersuchung fehlt.
 
Wenn jede 3te Frima in Deutschland noch mit dem IE6 arbeitet, dann ist es auch wurscht ob man die Apps testet...
 
Tja, die deutschen Testen erst gründlich bevor sie auf Cloud-Gedöns umschwenken und die anderen fressen das was ihnen angeboten wird ohne überhaupt darüber zu reflektieren. Das passt doch super ins klassische Klischee vom gründlichen, akkuraten und soliden Deutschen.
 
@DennisMoore: Auslegungssache. Man könnte es auch so deuten, dass es in das Bild vom ständig an allem herummäkelnden, oberkritischen, ängstlichen Deutschen passt, der sich mal wieder nicht traut, auch mal was Neues zu nutzen. Du siehst, Interpretation ist alles. ^^
 
@DON666: "In einem Punkt sind die Deutschen allerdings Weltmeister: Kein anderes Land testet so viele Mobile-Anwendungen und Mobilgeräte. Auch der Anteil an cloudbasierten Test-Umgebungen ist mit 35 Prozent einer der Höchsten dieser Studie - global sind es im Schnitt 28 Prozent." ... Ich interpretiere es aufgrund dieses Textabschnitts eben so wie ich es tue. Finds auch plausibel dass man erstmal ausgiebig und ausführlich testet bevor man seine IT-Geschichten auslagert. Bin aber eben auch ein Deutscher ;)
 
@DennisMoore: Ist doch in Ordnung! Ich wollte ja nur drauf hinweisen, dass solche Umfragewerte sich eben oftmals nicht in ein einziges, "wahres" Fazit pressen lassen. Ich selbst verhalte mich ja auch in vielen Dingen nach dem Motto "Was der Bauer nicht kennt...", insofern passe ich da voll ins Schema ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen