iPhone 5: Immer mehr Käufer klagen über Kratzer

Bereits am vergangenen Freitag, also am ersten Verkaufstag des iPhone 5, gab es immer wieder Berichte über Kratzer am Gehäuse des neuesten Apple-Smartphones. Was zunächst nach Einzel­fällen ausgesehen hat, dürfte ein weiter verbreitetes Problem sein. mehr... iPhone 5, Kratzer iPhone 5, Kratzer

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bei einem so stolzen Preis sollte man doch meinen das die wenigstens eine bessere Qualitätskontrolle haben.
 
@andreas2k: Ach wen juckts. Den Apple-Lemmingen ist das wurst, solange ein Apfellogo drauf ist.
 
@joe2075: stimmt, und reden sich das Teil dann noch schön.........nee bei mir geht alles.
 
@joe2075: Welch qualifzierter Kommentar!
 
@joe2075: "...solange ein Apfellogo drauf ist." ...Aber wehe, das ist zerkratzt! ^^
 
@andreas2k: Stimmt, aber bei anderen Herstellern rennt man erst wochenlang einer Reparatur nach. Hier wirds gleich komplett getauscht, und man bekommt 20€ Gutschrift... Außerdem ist das, wie weiter unten schon geschrieben, den Lieferverträgen zu verdanken...
 
@Schwaus: Das gibt es aber auch bei anderen!! Dein Beitrag hört sich nämlich so an dass nur Apple das macht und das das eine Herausragende Leistung wäre. Mein Haustelefon (Siemens) ist runtergefallen, ich also bei Siemens angerufen und denen das Problem geschildert. Als Antwort kam: "Kein Problem, das neue geht heute noch raus und ist morgen bei Ihnen", das alte geben sie direkt dem UPS Mann wieder mit <--- vorallem komplett kostenlos obwohl der Fehler bei mir selbst lag (mir ist es nämlich runtergefallen, was ich der Hotline ebenfalls sagte). Das nenne ich ebenfalls Kundenservice und das war jetzt nur 1 Beispiel davon wie es in Deutschland (aber auch in anderen Ländern) läuft. Da macht Apple nix besonderes, sondern einfach nur einen Service, denn andere Firmen ebenfalls bieten oder bieten sollten :-).
 
@Sirius5: Stimmt, ich hatte das jetzt nicht so gemeint, als sei Apple da Vorreiter... Schlechtes Beispiel ist HTC. Hatte einen Displayfehler an meinem Telefon. HTC Support meinte einschicken zur Reparatur... Bei Amazon (wo ich es erworben habe) ohne zu murren, nach der eigentlichen Frist getauscht...
 
@Schwaus: kA welche Hersteller du meinst. Bei HTC wurde bei mir auch ohne ein einziges Problem das Gerät repariert (komplette Platine getauscht)
 
@Arhey: Repariert, nicht getauscht... Das ist ja genau das was die meisten nicht wollen... Reparieren lassen hätte ich es auch können, aber dann wäre ich mindestens 2 Wochen ohne Mobiltelefon dagestanden, welches ich für meinen Beruf dringend benötige...
 
@Schwaus: Naja es ging dabei um ein Gerät, was nicht mehr hergestellt wird. Außerdem wurde die Platine getauscht und auch paar andere Teile (Refurbished) In manchen Fällen wird auch komplett getauscht, kommt halt auf die Art des Defektes an. Und denkst du die zurück genommenen Teile werden nicht wieder als neu verkauft? Es wird am Ende das Gehäuse ersetzt und das Teil geht in den nächsten Shop.
 
@andreas2k: Es gibt Fotos im Netz die sind krass. Komplett Abgekratzt oben. Aber was nun Leute wieder draus machen kann ich auch nicht verstehen. Da wird mit der Lupe das ganze Handy abgesucht nach einem "Pickelchen". Meins hat hat der einen Ecke auch so etwas. Ich habe es nicht gesehen, aber meine Freundin, gut, die ist auch deutlich jünger und hat bessere Augen... ;) Da mein IPhone eh in keine Hülle kommt (ich kaufe mir doch nicht so ein flaches Telefon um es dann aufzublähen) wird das sicher nicht die letzte Macke sein die es abbekommt... :) Wie gesagt, die ersten Fotos die ich gesehen habe waren wirklich schlimm, aber was da nun zum Teil im Netz auftaucht... Da hat nen Neuwagen mehr Macken...
 
@Yamben: War beim HTC one x genauso... Nachdem die Meldung mit dem WLAN-Problem aufkam, waren die Foren voll von leuten die solange an ihrem Telefon gezogen, gewackelt und gesucht haben, bis wirklich das Problem auftrat...
 
@Schwaus: Jau, das meine ich halt, es gibt wirklich welche, da fragt man sich wie die es in der Verpackung geschaft haben. Das ist schlichtweg eine unverschämtheit sondergleichen (auch von Apple, die sollten da wirklich an der Qualitätskontrolle arbeiten)... Aber was da nun teils für Bilder auftauchen in 17x vergrößerung damit der "Mangel" sichtbar wird... Also irgendwo sind dann auch wieder Grenzen...
 
@andreas2k: Vielleicht sollte man erstmal die Ausfallquote errechnen und anhand dessen sich seine Meinung bilden. Natürlich gibt es Probleme, aber von den iPhones werden auch zig Stück verkauft. Wichtig ist daher der prozentuale Anteil der fehlerhaften. Und was kann Apple dafür, daß der Lack abfällt, wenn diese ganzen Studenten nach dem Kauf nicht noch Bafög für eine entsprechende Schutzhülle übrig haben? ;-)
 
@andreas2k: Bessere Qualitätskontrolle??? Biste du verrückt? Stellt dir mal vor 3 neue Mitarbeiter in der QS das macht ja 300 Euro im Monat mehr Lohnkosten....das wäre wirklich übertrieben ;)
 
@andreas2k: Hi. Wie immer werde ich die Kinderkrankheiten und den großen Ansturm abwarten und es mir dann zulegen. Das erspart ein Haufen Ärger und Enttäuschung. Bin ich bis jetzt mit jedem iPhone gut gefahren...... Und ich hatte sie alle :)). Lg
 
@andreas2k: Ich steh soo kurz davor, zu stornieren. Vor allem, da ich am 14. September vorbestellt habe (da stand versandfertig in 1-2 Wochen) und nun feststellen muss, dass ich erst Mitte Oktober beliefert werden soll (was dann 4-5 Wochen wären)... Frechheit, so ein Mist. Und dann diese offenbar mindere Qualitätssicherung und Verarbeitung/Materialien. DAS bin ich von Apple-Produkten nicht gewohnt, mein iPhone 4 und iPad 2 sehen heute noch aus, wie am ersten Tag (ohne Schutzhüllen zu nutzen o.ä., denn was bringt mir das dünnste Smartphone, wenn ich es in einer fette Hülle packen muss, damit es ansatzweise haltbar bleibt?)...
 
@andreas2k: Es gibt Fotos im Netz die sind krass. Komplett Abgekratzt oben. Aber was nun Leute wieder draus machen kann ich auch nicht verstehen. Da wird mit der Lupe das ganze Handy abgesucht nach einem "Pickelchen". Meins hat hat der einen Ecke auch so etwas. Ich habe es nicht gesehen, aber meine Freundin, gut, die ist auch deutlich jünger und hat bessere Augen... ;) Da mein IPhone eh in keine Hülle kommt (ich kaufe mir doch nicht so ein flaches Telefon um es dann aufzublähen) wird das sicher nicht die letzte Macke sein die es abbekommt... :) Wie gesagt, die ersten Fotos die ich gesehen habe waren wirklich schlimm, aber was da nun zum Teil im Netz auftaucht... Da hat nen Neuwagen mehr Macken...
 
@andreas2k: wieso ? die QS ist do prima ! Hat gleich noch die Seriennummern festgehalten, und den Müll dann trotzdem in Umlauf gebracht ! # Wir hatten in der Kantine mal eine Kassierin, die auch immer gleich wusste, was an dem Endbetrag nicht stimmt - wenn man es gemerkt hat....
 
@andreas2k: Naja 100 Milliarden auf der hohen Kante, was glaubst wo als erstes gespart wird? ;) Jetzt auch noch die Prügelei bei Foxconn. Allerdings habe ich ausser den Karten, noch kein wirkliches Problem auf meinem Handy entdeckt, weder das durchscheinende Licht, noch das der Lack abgeht, aber vielleicht kommts ja noch.
 
Wieso wurde diese charge überhaupt ausgeliefert ?? So nach den Motto,ach das bekommt eh keiner mit. Wenn einer Fragt das gehöhrt zum Design
 
@Lon Star: Gab bestimmt Lieferverträge die bei einer Unterlieferung Vertragsstrafen vorsahen. Wenn sowas vereinbart wurde, werden oft auch qualitativ minderwertige Waren verpackt und verschickt, denn eine Reklamation ist oft günstiger als ne Vertragsstrafe zu zahlen.
 
@Lon Star: ich persönlich halte die geschichte mit der einen charge für ein märchen....irgendein supporter soll das irgendeinem kunden gesagt haben. Wenn an dieser geschichte tatsächlich etwas dran wäre, dann hätte apple schon längst ein offizielles statement gegenüber großen seiten wie heise, golem, engadget, focus und co abgegeben die alle nachfragte aber bisher keine antwort bekamen...der kleine mann hat beim supporter ne antwort bekommen - klar. Alle seiten die sich auf diese eine charge geschichte stützen, verweisen auf diesen einen kleinen mann der das von nem supporter gesagt bekommen haben will. Gegen diese "eine charge" geschichte spricht auch ganz klar dass, das problem praktisch quer über den erdball gemeldet wurde...
 
ich dachte die kratzer kommen von der Schlägerrei die es dort letztens gab :-)
 
@Commander Böberle: höhöhö... *hust*
Die Schlägerei war erst gestern und die betroffene Charge ist schon länger ausgeliefert. Aber was soll's?
Hauptsache einen Kommentar abgeben, wa? Ob sinnfrei oder nicht, ist erstmal egal...
 
@bliblablubb: Ich fand den Kommentar lustig :D
 
@sleife: jo eine gewisse benutzergruppe ist ja auch sehr leicht zu befriedigen ,gell sleife ;-)
 
@Greengoose: Definitiv. Das sind dann die Leute, die denken, man sei Apple-Fanboy. Dabei ging es mir nur um den Sinn des Witzes - der Zusammenhang passt einfach mal gar nicht. Und trotzdem laufe ich als überzeugter Besitzer eines S3 nicht jedem "Apple-Gehate" hinterher und heiße gleich solche flachen Witze gut. Aber scheint wohl genau das Niveau vieler hier zu treffen^^
 
Was ich nicht verstehe ist wie man 30 auspacken kann,alle haben ne macke und dann nimmt der trotzdem eins mit !!! Ich hätt die ablaufen lassen! versteh ich einfach nicht.
 
@DerFlo: Ich finde das etwas suspekt, das ganze. Vielleicht eine Verkettung von Zufällen? Produktionsfehler? Vielleicht blättert die Farbe bei einer bestimmten Temperatur ab? Was ist mit dem weißen Modell? Da auch so viele Probleme? --- Sehr komisch das ganze...
 
@-eiinzelton-: Das weiße hat doch einen ganz normalen silbernen Rand oder nicht?
 
@-eiinzelton-: Vielleicht aber auch gewollt! Früher war es eine zerbrochene Glasfront/Rückseite, heute Lackfehler & Dellen. Ich glaub mit Reklamationen für die man nicht haften muss, da man diese ja auf Fremdeinwirkung schieben kann, sind sehr profitabel. Geplante Obsoleszenz. In dem Gebiet sind Apple und auch andere Firmen keine Unschuldslämmer.
 
@DerFlo: schau dir die bilder an der "Technikfreaks" die sich da überall angestellt haben dann weißt du warum :)
Ohne eierphone5 wärn die doch niemand mehr und allen leuten denen sie von erzählt haben kein neues Technikwunder zu presentieren undenkbar :)
Hab auch so einen in der Firma ach ist es köstlich sein "wertiges" trotz Hülle schon abblätterndes Smartphone zu sehen von der Firma ohne die wir bis heute wohl noch ohne touchscreens leben müssten ...
 
@thabowl: Also ich mag die Geräte auch, aber Apple Fanboy hin oder her..Ich kann doch nicht so etwas über twitter breit treten das 30 kaputt sind,Bilder hochladen und sich beschweren und dann kauf ich trotzdem eins. Das hat meiner Meinung nach nichts mit gesundem Verstand zu tun.
 
@DerFlo: Über gesunden Verstand reden wir doch hier sowieso nicht. Die stehen auch beim iPhone6 wieder da diese Nerds.
 
@DerFlo: Als Blog-Autor hatte er auch ein professionelles Interesse an diesem Gerät. Für Benchmarks und sonstige Tests sind derartige Kratzer nicht relevant, also hat er es mitgenommen. Umtauschen kann man ja im Nachhinein auch noch...
 
@witek: Da haste natürlich recht, gibt ja nicht genug die darüber berichten :)
 
@DerFlo: wer sagt er hätte sich eins mitgenommen?
 
@xerex.exe: schrieb er doch selbst über twitter.
 
@-eiinzelton-: Das nenne ich doch mal Innovativ beim iPhone 5: Der Gerät, mit dem nicht langweilig wird!
 
@MaikEF: "Der Gerät" kommt gut :D - Wobei es schon ärgerlich ist, wenn man ein neues (teures) Gerät auspackt, egal ob iPhone oder TV-Gerät, und das dann ne Macke hat. :-/
 
@-eiinzelton-: iColorChange ... Mit der Zeit wird aus dem schwarzen iPhone ein andersfarbiges ^^
 
@-eiinzelton-: Vielleicht sollte man "Kratzer" patentieren... dann könnte man im nachhinein alle Handyhersteller verklagen weil deren Handys verkratzbar sind ;)
 
@-eiinzelton-: Ja nennt sich Stonewashed ;)
 
Wo ist das Problem, solange Apple die Geräte anstandslos austauscht? Die Fehler passieren halt, natürlich ist das ärgerlich. Ein Skandal wäre es, wenn Apple sich weigern würde, die Geräte auszutauschen. Aber da sie das machen, braucht man es nicht künstlich hochzuspielen. Wer unbedingt so ein Teil will, und dann eins mit Kratzer in kauf nimmt, soll sich nicht beschweren. Er ist sehenden Auges in sein selbst gemachtes Unglück gerannt.
 
@LoD14: Das ist richtig, andererseits kann man sich dann schon ein paar Gedanken über die interne Qualitätskontrolle machen.
 
@jigsaw: Finde ich nicht, nicht bei einem 900 Euro Handy ;)
 
@GlockMane: ;-) Eben, da sind wir doch preislich ganz Anderes gewohnt: http://www.chip.de/news/Teuerstes-Handy-der-Welt-iPhone-4-fuer-8-Mio.-Dollar_45217820.html
 
@LoD14: Problem? Wie du schon sagst, es ist ärgerlich. Einschicken, warten, wieder einschicken, warten, wieder einschicken... Wenn ich etwas kaufe, will ich es direkt nutzen und keinen Tag weggeben (schon gar nicht bei einem Smartphone).
 
@hhgs: Ein Bekannter hat das Ding mit Kratzern und es ist ihm egal was ich persönlich alleine schon aufgrund des Preises überhaupt nicht verstehe.
 
@hhgs: wenn du es bei apple selbst bestellst, sind die umtauschzeiten extrem kurz. dauert meist keine Woche, bis was getauscht ist. wenn du es zb bei der telekom im laden gekauft hast, gehst du hin und tauschst es um. da kannste das neue gerät sogar im laden auspacken und vor ort prüfen. und das early adopters immer die dummen sind, ist nix neues. kaum ein Produkt mit apfel drauf, was nicht am anfang irgend ne macke hatte. bzw viele Produkte der stunde 0, nicht nur bei apfel, haben noch irgend ne macke.
 
@LoD14: Nur eine Woche? Ja dann, super Sache! Da warte ich doch gern. Och, es hat wieder Macken? Egal, kann ich ja einschicken, dauert ja nur ~eine Woche... o_O
 
@hhgs: Nee, es gibt ja einen Vorabaustuasch. Also bekommt man zuerst ein neues iPhone und dann schickt man das alte zurück. Da es derzeit natürlich Lieferprobleme gibt muss man wahrscheinlich ein paar Wochen mit den Kratzern leben müssen - aber ich glaube das lässt irgendwie schon verkraften.
 
@Givarus: das sind die Leute, die sich über sowas aufregen ;) kein Apple Produkt besitzen, nie einen umtauscht/garantieanfrage gemacht haben, ABER wissen, wie sehr es einen stört, würde man unter Annahme ausgedachter Tatsachen einen machen ;)
 
@LoD14: Same procedure as every year. Hast Du in den letzten 4 Jahren mal einen Apple-Neuprodukt-Launch miterlebt, bei dem in den folgenden Tagen nicht über jeden Hardware-Defekt und alle Problem-Threads im Apple-Support-Forum berichtet wurde? Also ich nicht. Ich finds immer super wie dann so getan wird, als sei das der Normalzustand und alle Geräte sein betroffen... Also, Ball flach halten - in 2-3 Wochen geht es wieder um die Gerüchte zum nächsten iPad, oder so :-)
 
@LoD14: Mal ganz sachlich, das Problem liegt darin, dass ich ein Produkt kaufe, das nicht gerade billig ist und nicht den Qualitätserwartungen entspricht. Ob Apple das nun austauscht, sehe ich nicht als Vorteil, sondern als ein Muss und auch für einen unnötigen Mehraufwand. Da können auch die 20 Euro bei mir keine Freude verursachen, im Gegenteil, je nach Aufwand sind die 20 viel zu wenig. Bei einem solchen teuren Produkt kann und sollte man erwarten können, dass die Qualitätskontrolle besser ist und ich ein einwandfreies Produkt erhalte. Darin sehe ich den Skandal, auch wenn das Wort an sich etwas schroff ist, ist es dennoch ein Makel der niemals hätte passieren dürfen. Aussagen, Apple tauscht es ja aus, darum nicht so schlimm, sind mehr als nur Augenwischerei ......
 
@Rumulus: Ja natürlich stimmt das schon alles. Aber der Aufwand ist nach meiner Erfahrung echt nicht so groß wie man es vielleicht von anderen Herstellern her kennt. Ich habe schon 3 Mal das komplette iPhone getauscht und gefühlte 20 Mal die blöden Ohrhörer: Jedes Mal ist es genau ein Anruf bei der Hotline der ca. 10-15 Minuten dauert, in den nächsten 2 Tagen ist das Ersatzteil mit fertigem Rückumschlag da (das wird aktuell beim iPhone5 wahrscheinlich anders sein) - neues Gerät auspacken in Betrieb nehmen und das defekte Gerät in den beiligenden fertigen Karton packen und zur Post bringen - das wars.
 
@Givarus: na, wenn ich 3 Mal das komplette Produkt und mehrmals ein Zubehör tauschen muss - ist auch nicht gerade ein Beweis für beste Qualität, oder?
 
@Zyndstoff: Die Standard-Ohrhörer werden meistens nach 2-3 Monaten leiser, allerdings nutze ich die auch täglich mehrere Stunden hab sie ständig in der Hosentasche und zähle mich daher zu den "Powerusern" dieser Teile. Doof ist das schon, aber wie gesagt, der Austausch klappt immer sehr gut. Mein 3GS hatte kleinere Defekte - ein Wackelkontakt in der Kopfhörerbuchse, ein wenig Sand unterm Display und ein weiteres Mal ist es häufig Abgestürzt. Ich fand 3 mal in 2 Jahren auch schon etwas viel, aber dafür habe ich mich jedes mal über ein kratzerloses, neuwertiges Gerät freuen können und musste dabei keinen Tag auf das Gerät verzichten. Damit kann ich leben. Das 4S das ich seit einem Jahr besitze läuft noch wie am ersten Tag. P.S.: Ihr könnt meine Erfahrungen mit dem Support bei Apple ja alle ganz doof finden und mich Minussen was das Zeug hält - ich bin trotzdem rundum zufrieden mit dem Support den ich bislang bekommen habe.
 
@Givarus: Mein Smartphone (Marke wird jetzt nicht genannt, ist kein Apfel drauf) war preiswerter, hatte von der 1. Stunde an keine Macken und - hatte auch keinen einzigen Kratzer. Deshalb kann ich den Support des Herstellers nicht beurteilen, denn ich habe ihn nie gebraucht. Das verdient eine bessere Note als ein fehlerhaftes Gerät, dass ich 3 Mal tauschen muss. Wie kann man es als positiv hinstellen, dass man ein Gerät 3 Mal tauschen musste ... *kopfschüttel*
 
@zing: ich stelle es positiv hin, daß ich das Gerät 3 Mal tauschen musste? Nein das ist definitiv nicht positiv! Ich lobe den Support, weil guter und schneller Support (mir zumindest) sehr wichtig ist, denn an jedem Gerät kann mal ein Defekt sein, besonders an so einem Gerät, daß täglich rund um die Uhr im Einsatz ist.
 
Das Problem mit dem langsamen WLAN habe ich aber auch auf meinem iPad2 und nicht nur iPhone5. Zum Glück habe ich mich mal nicht von dem Apple-Run mitreissen lassen und habe mal einfach ein Android-Telefon genommen. Lerne ich mal die andere Seite des Talers kennen...
 
Mein SMartphone ist auch abgeratzt ohne Ende. Aber wen stört's? Ist schließlich ein Gebrauchsgegenstand, der zerkratzt nunmal...
 
@borbor: Dir ist es also egal wenn du ein ~800€ teures Gerät kaufst und es, ohne es jemals in der Hand gehabt zu haben, zerkratzt ist?! Stark...
 
@hhgs: Nach 5 Jahren in Taschen und Rucksäcken ist es eh komplett zerkratzt.
 
@borbor: Jetzt hab ich die Ironie verstanden. Ich dachte wirklich, dass du es ernst meinst :-D puuuhhhh
 
@borbor: Ein Smartphone 5 Jahre benutzen? Ja sicher...
 
@borbor: kaufst du nen Auto für 10k € und dich stört die fette Schramme von vorn bis hinten nicht? NEEEEEIN warum auch... so erkennst es schneller wieder wa ;)
 
Das mit dem WLAN liegt glaub an iOS6, zumindest hat das iPhone4 meiner Freundin seit dem Update enorme Probleme mit dem WLAN.
 
@hhgs: Bei mir gibt's mit dem WLAN gar keine Probleme. Nur mal so als Lösungsansatz: Schon mal versucht, das WLAN zu ignorieren und dann am iPhone noch mal neu einzurichten (also Passworteingabe)? Das soll bei manchen das Problem gelöst haben - habe ich auf ner anderen Seite gelesen.
 
@RebelSoldier: Das ist genau die Vorgehensweise die ich momentan anwende, allerdings nervt es mit der Zeit, wenn ich das Passwort jeden Tag neu eingeben muss.
 
Und das bei dem Preis .. dann doch lieber eines, was aus Kunststoff gefertigt wurde und nicht gleich kaputt ist, wenn es runter failt!!

Und Kunststoff bedeutet nicht gleich billig, siehe Sony ... deren Smartphones sind aus Kohlefaser und Magnesium.
 
@tripe_down: Seit wann ist Magnesium ein Kunststoff?
 
@borbor: Was weiß ich, bin kein Chemiker .. steht zumindest immer drauf, Magnesium-Gehäuse - wahrscheinlich irgendwie mit verarbeitet.
 
@tripe_down: dann empfehle ich dir diesen link: http://tinyurl.com/9rh2va5 :)
 
@wrack: Und ich dir diesen link:
https://www.youtube.com/watch?v=OSFKVq36Hgc
 
@vegettocool: hier gehts um kunststoffvergleich ;)
 
@wrack: Nein. Es geht darum, dass das neue Handy von Apple leicht Kratzer bekommt. Ist leider so. Durch das Video will ich zeigen, was tripe_down wohl meint.
Das Lumia 800 ist viel stabiler und viel kratzunempfindlicher. ;-)
 
Sind ein umgetauschtes geraet dann 2 verkaufte Smartphones?:)
 
@-adrian-: Bei den Zahlen könnte das durchaus sein ;-)
 
@-adrian-: ja klar, zwei Geräte die ausgeliefert wurden ;)
 
@-adrian-: jeb, nur so kommen die auf ihre Verkaufte Stückzahl.
 
Nun mal im Ernst. Ist wirklich ärgerlich und auch seltsam, dass es bei so vielen Geräten fast rund um den Globus auftritt... Vielleicht will Apple auch mehr weiße Geräte verkaufen?
 
@-eiinzelton-: Es wird ja gemunkelt das weisse geraete einfach nur die schwarzen sind - und alles abgekratzt :) schutzhuellen gibts fuer leute die gerne individuell mit ihrem einheits phone sein wollen. am besten haben sie gleichzeitig noch eine versicherung :))
 
Das neu Patent von Apple:
Kratzer!
 
Die Apple-Fans haben Recht. Wer Qualität will, sollte Apple kaufen... ^^
 
Es ist halt nicht alles Gold was glänzt, und manche Äpfel sind halt madig..
 
Ich sehe das Problem eigentlich gar nicht so sehr bei der Charge, die hier ausgeliefert wurde. Ich befürchte eher, dass es grundsätzlich einfach eine miese Idee ist Alu zu verwenden, wenn das schon nicht schadlos aus der Fabrik kommt. Selbst wenn man dann ein einwandfreies Gerät hat möchte ich wissen was passiert, wenn es mal runterfällt.
 
@teclover: Was passiert, wenn du ein Auto mit 5 km/h gegen die Wand fährst? Was passiert, wenn du die Bordsteinkante mit der Felge tuschierst? Was passiert, wenn nen Motorradhelm runter fällt? Was passiert, wenn der Gameboy runter fällt? Was soll denn passieren? Es entsteht natürlich schaden. Aber wer kauft sich etwas in der Hinsicht hin, dass es bestimmt mal runter fallen könnte und dann nicht mehr wie neu ausschaut? Es ist und bleibt immer noch nen Gebrauchsgegenstand. Nicht mehr und nicht weniger.
 
@schoeller: Endlich mal jemand, der die Sache auf den Punkt bringt... Jeder der von der fallresistenz eines Smartphones auf die qualität des selben schließt, hat irgendwas nicht verstanden...
 
@schoeller: Wenn man ein Auto mit 5 km/h gegen die Wand fährt passiert eigentlich nichts. Moderne Autos können Unfälle mit geringen Geschwindigkeiten ohne Probleme verkraften. (http://www.opel-blog.com/2009/07/24/mit-16-sachen-gegen-die-wand/) Man kann Dinge eben auch Designen um übliche Schäden zu vermeiden. Ein Handy Airbag wäre doch eine coole Innovation gewesen, Amazon und Apple haben schon Patente auf solche Lösungen.
 
@floerido: Was willst du jetzt damit sagen: "Wenn man ein Auto mit 5 km/h gegen die Wand fährt passiert EIGENTLICH nichts"?? Mein iPhone ist auch schon 2-3 mal runter gefallen und es nichts passiert. Also kann ich nun wohl auch sagen, dass EIGENTLICH nichts passiert wenn das iPhone runterfällt. Bei dem Video sieht man doch, dass sich die Front verformt und zumindest Beulen zurückbleiben. Also ist das Auto nicht mehr neu und hat Gebrauchsspuren. Beim iPhone bleiben halt Kratzer zurück. Gibt ja nicht umsonst den spruch: "Was lange hält, bringt kein Geld" :D
 
Das sind keine Kratzer, das ist Design.....:-)
 
ich kann keines dieser probleme bestätigen.. selbst jetzt nicht, nach 5 tagen nutzung ohne hülle hab ich nirgends kratzer.. wer weiß wie die leute mit den geräten umgehen. wenn ich das sorglos auf diverse tische schmeiße oder ständig gegen irgendwelche gegenstände in der tasche lege, ist doch logisch, dass ein schwarzes handy, welches mit schwarzen aluteilen verbaut ist, irgendwann kratzer hat.. es gibt nunmal kein schwarzes aluminium. die farbe ist höchstwahrscheinlich aufgedampft oder gebrannt aber wenn dann kratzer drin sind, sehen die silbern aus, wie alu nun mal ist. mit einem gerät dieser preisklasse kann man auch sorgsam umgehen (man muss es ja nicht in watte packen), dann hat es bekommt es auch keine kratzer.. tztztz

selbiges kan auch beim samsung S3 und anderen handys passieren. das passiert nunmal.

wenn das teil aber schon beim auspacken schrammen hat, dann zurück damit und umtauschen. wo ist das problem? ich seh da keins.. hier wird durch die medien mal wieder stimmung gemacht ohne ende..

was das WLAN angeht, gut, das schwankt etwas, musste ich auch feststellen aber beim downloaden von daten hab ich eine banbreite von ca. 6MByte/sec und ich sitze dabei nicht in der nähe des routers, sondern es ist eine wand dazwischen..

manche denken auch WLAN ist unstörbar.. um so mehr hindernisse da sind, um so schlechter der empfang, genauso wie bei der entfernung zum router.. UND wlan-router ist nicht gleich wlan-router. auch diese geräte unterscheiden sich in der qualität (hab ich mit dem alice Fritzbox 7570 im vergleich zur fritzbox 3270 feststellen müssen, die alice kiste ist ein grauß beim wlan, da die ihre eigene firmware drauf haben und AVM keine eigene dafür anbietet)..

Aber der WLAN speed des iphone 5 ist schon viel besser als beim 4er...
wobei das IPhone 4 (nicht 4s) trotz iOS6 eine super verbindung hatte (zumindest bei mir)..

PS: nichts ist gegen kratzer geschützt.. außer man hat ne hülle drum..
 
@inge70: Apple hat bereits bestätigt, dass es sich um eine fehlerhafte Charge handelt. Vor allem sind die Kratzer oft auch bereits nach dem Auspacken vorhanden. Also bitte keine Unterstellungen
 
@inge70: Wie kannst du dir das alles so schön reden?
 
@inge70: jetzt nimm apple nicht so doll in schutz. Die kochen auch nur mit wasser! Ich hab zwar keine kratzer auf mein i5, hatte aber die wlan probleme (in 5tagen 3-4x). Meine ipad2 hat auch probleme, kriegt ab und an keiene verbindung. Am Router liegt es nicht, laptop kriegt wlan signal. Nach Wlan an und aus, ging es wieder.. Das Problem war bei ios 5 nicht, scheint also am ios6 zu liegen!
 
@inge70: schon gelesen, das die Eierphones in der produktion zerkratzt wurden.
 
@inge70: früher wurde Aluminium eloxiert, um es farbig zu bekommen. gegen Kratzer hilft das auch nicht, aber bei leichteren Krátzern gabs zumindest kein Farbproblem, da kommt noch nichts "silbernes" zm Vorschein. Aber heute gibts andere Techniken und Aufdampfen gehört vermutlich nicht dazu. Schau Dir das sog. Flugzeugaluminium an, was die Hersteller von hochwertigen Taschenlampen gern und viel verbauen, mechanisch deutlich fester als pures Aluminium, aber wiederum keine hohe Eindringtiefe von Farbe.
 
Mir ist Apple vollkommen egal, es soll jeder für sich selbst entscheiden welches Handy (Smartphone ) er kauft. Aber bei dem Preis und den Markenname solche Fehler da sollte nun doch schon mal das ganze Hirn einschalten, und nicht nur die Seite wo die Apple Zentrale sitzt. Apple war gut. Aber nun ist ihr Vorschuss aufgebraucht, und sie müssen sich genau wie andere Herstelle im Markt messen und sind nichts Besonderes mehr. Mal sehen wie lange die Kunden brauchen bis sie es merken?
 
@Vatter1: Die Apple Jünger merken es gar nicht...
 
Das Problem tritt leider mittlerweile bei allen Smartphones auf. HTC hatte beim OneS Probleme mit Abplatzern am Gehäuse, beim OneX mit Wlan, fleckigem Display und schlechten Tegra-Treibern. Bei Samsung reißen die Gehäuse und Displays komplett ein, die Displays und Akkus haben Probleme. Apple bekommt seit Jahren keine "fehlerfreien" Geräte mehr auf den Markt.
Ich meine kleine Probleme können immer aufttreten aber hier sind die Geräte ja reihenweise betroffen.
Das man bei einem Gerät über 500 Euro angeblich keine Qualitätskontrolle machen könne ist doch der größte Humbug, gerade bei Premium-Geräten!
Bei andren zum Teil deutlich billigen Produkten klappt es ja auch..
 
@2-HOT-4-TV:
Pssst, NUR Apple ist fehlerhaft. Bei allen anderen Herstellern sind solche Dinge zu vernachlässigen (z.B. regelmäßig auftauchende Milimeterspalte beim Display des Nexus 7 oder Verfärbungen auf Samsung-Displays). Wenn es bei Apple auftaucht, ist es automatisch gleich ein "x-Gate" und mindestens schlagzeilenwürdig. Übrigens ist Apple auch dran schuld, auch wenn die Qualitätskontrolle bei Foxconn versagt und die Geräte trotzdem ausgeliefert werden. Wo wir gerade beim Thema sind, Apple ist auch alleine für die Umstände bei Foxconn zuständig. Alle anderen produzieren da nur, sind aber deswegen nicht zu belangen! Wo wir gerade dabei sind schalten wir gleich unser Gehirn komplett aus und vergessen, dass die erste Charge von Produktauslieferungen statistisch gesehen immer eine größere Fehlerwahrscheinlichkeit hat als wenn die Produktion schon eine Weile läuft. Generell sollte man auch ignorieren, dass man als early-adopter ein größeres Risiko eines defekten Produktes eingeht.
 
@GlennTemp: Bei Apple kann man es zumindest nicht auf die Gewinnmargen schieben. Es ist einfach allgemein zum Kotzen, dass man heute bei keinem Hersteller sicher sein kann ein fehlerfreies Gerät zu bekommen. Wenn es dann schon defekt ist, sollte zumindest in den ersten 2 Wochen ein problemloser und zeitnaher Austausch verpflichtend sein. Heute geht das ja nur über Garantie-Erweiterungen, wenn man im Internet kauft ist man sogar doppelt gestraft. Im schlimmsten Fall hat man ein scheine teures fehlerbehaftetes Gerät gekauft und kann erst mal 3 bis 6 Wochen auf ein Ersatzgerät warten und im schlimmsten Fall ist es wieder fehlerhaft.
 
@2-HOT-4-TV:
Kein Widerspruch. Ich finde es selbstverständlich nicht gut, wenn man als Kunde fehlerhafte Produkte bekommt. Aber Apple tauscht die Dinger immerhin aus und man kriegt eine kleine Entschädigung. Normalerweise dauert das auch nur 2-3 Tage, dass es jetzt eben länger dauert ist halt das Risiko, was man als early adopter eingeht. Man kann aber (wie hier) auch viel heiße Luft um wenig substanzielles machen und sich ewig und 3 Tage drüber aufregen. Das machen ja insbesondere gerne die, die eh keine Apple Produkte kaufen. Riesenaufregung wegen einer Banalität, die nichtmal ein Skandal ist. Es gibt soviel schlechtes auf der Welt aber wir regen uns lieber über fehlerhafte Karten und kleine Kratzer an Luxustelefonen auf.
 
Da ist das Apple-Image etwas angekratzt .... lolololol :D
 
@kpy: Ja - Der Lack ist ab ........
 
@NikoTessla: ach ich glaube viele haben das Wortspiel nicht verstanden und einfach aus Fanboytum auf + geklickt. Aber wenigstens einer gibt noch eine Zugabe mit "Lack ab".... hat mir gefallen, danke :)
 
Jaja, das ach so hochwertige Gehäuse des iPhones...
 
Das ein neu eingepacktes Gerät schon zerkratzt ist darf nicht sein. Hier hat die Qualitätskontrolle geschlampt...... falls überhaupt kontrolliert wurde. Vielleicht sollte man als einen Firma die Milliarden auf der hohen Kante hat, auch mal einen oder zwei Dollar mehr in die Zusammensetzung/Fertigung investieren um die hoch propagierte Qualität auch zu erreichen. Weiters wird bei jedem Launch die Geschwindigkeit gesteigert und das Teil muß in 2 Wochen in 50 Ländern verfügbar sein. Die sollen sich Zeit lassen und genügend iEerphone vorab produzieren und diese anständig auf Mängel auch prüfen vorher! Überhaupt bei dem Preis! PS: Ich hab auch ein iPhone4 und bin ansonsten sehr zufrieden aber dies würde mich abhalten ein 5er zu kaufen
 
Hardware-Hersteller Apple produziert seine Geräte nicht mehr nach dem amerikanischen Öko-Siegel EPEAT. Die kompakte Bauweise der neuen Apple-Modelle macht deren Recycling schwierig. Da sieht man es wieder Geitz macht Geil !!! Samsung hingegen kündigt an, bis 2013 weitere 3 Mrd. Dollar in neue klimafreundliche Produkte, umweltfreundliche Anlagen und energiesparende Technologien zu investieren.

Dazu sollen die Treibhausgas-Emissionen der Werke bis 2013 halbiert werden...auch ein schönes Thema !!
 
@Boskops: is klar. Samsung der helle Stern am Himmel. Makellos. Is klar. Du kannst ja gerne, wie du es jeden Tag aufs neue machst, auf Apple eindreschen und deinem Lebenssinn nachgehen. Tu aber doch bitte nicht so, als wenn Samsung das fromme Lamm sei. Das ist schlicht eine Lüge. http://tinyurl.com/d7xn7gk . Ach ja und Geiz schreibt man ohne t.
 
Da ist wohl der Wurm im Apfel.
 
Läuft würd ich sagen. Wird demnächst bestimmt als Rough Look bezeichnet und ein wenig extra kosten damit man in den Genuß dieses Designs kommt ;) Aber mal im Ernst, das Problem ist einfach, dass sich kaum einer ein iPhone wegen der reinen Fähigkeiten des Geräts kauft. Es ist und bleibt einfach ein Statusobjekt und das soll einfach so und so aussehen. Der Rest ist für die meisten zweitrangig. Tjo... und eben so eine Einstellung führt zu den Problemen.
 
Warten wir mal ab wenn die anderen Hersteller wie HTC, LG, Sony, Nokia, und auch Samsung...... Demnächst neue Geräte auf den Markt bringen die von der Hardware und Qualität besser sind.
Verschiedene Größen ( von 3 bis über 5 Zoll). Da ist dann schon für jeden etwas dabei, und bei einem "normalem Preis".
 
Kostet etwas mehr, weil das ist das iScar-Design.
 
@Zyndstoff: Die Zusatzkosten für die Kratzer werden automatisch über den Telefonanbieter einkassiert ;)
 
Off Topic FoxConn:

„Die verlorene Produktion kann mit Überstunden wieder aufgeholt werden“, sagte Vincent Chen, Analyst bei Yuanta Financial in Taipeh.
Die Mehrarbeit durch die iPhone 5-Produktion bringt den Konzern schon jetzt an die Grenzen des leistbaren. Massive Überstunden gehören zum Alltag, Studenten wurden in 12-Stunden-Schichten eingesetzt, um die Mehrarbeit zu bewältigen.
1,2 Millionen Menschen arbeiten in 25 Foxconn-Werken. Eine Industrie, die kaum zu kontrollieren ist.

Die meisten Arbeiter sind zwischen 18 und 25 Jahre alt – Wanderarbeiter aus verschiedenen Regionen.
Das Leben der jungen Arbeiter spielt sich fast ausschließlich innerhalb der streng kontrollierten Werksmauern ab. Sie leben, zusammengepfercht, wie Tiere, in Wohnheimen – in Zimmern mit acht bis zwölf Betten. Privatsphäre: Fehlanzeige!
Auch die Freizeit ist begrenzt: In 12-Stunden-Schichten bauen die Männer und Frauen iPhones und iPads zusammen. Das ist die offizielle Darstellung.
Die Arbeitnehmer-Organisation Fair Labor Association (FLA) fand allerdings heraus, dass die Wochenarbeitszeit oftmals die 60 Stunden übersteigt. Verdienst laut FLA: 17,50 Dollar pro Monat.
1500 Sicherheitsleute sorgen allein im Werk in Taiyun dafür, dass die 79 000 Arbeiter gut funktionieren.
 
@Maria1975: Ich finde einfach so Zahlen posten ohne jeglichen Bezug immer sehr gefährlich. Auf der einen Seite spricht man von 12 Stunden Schichten (Bin Student und arbeite von Continental in 11 Stunden Schichten am Wochenende und in den Semesterferien Vollzeit) und auf der andere, dass die Wochenarbeitszeit "oftmals" die 60 Stunden übersteigt (7/60~8,6h) Mir ist schon klar, dass das eine das andere nicht ausschließt, aber es sind doch ziemlich schwammige Formulierungen bei denen ICH das Gefühl der Manipulation oder Meinungsmache bekomme. Zum Verdienst: Ich kriege allein pro Stunde fast das doppelte...
 
Apple, innovation built from scratch :D
 
Vielleicht hat Apple heimlich ein Patent auf zerkratzte Smartphones angemeldet, und sobald ein Smartphone von Samsung durch den Benutzer einen Kratzer bekommt, kann Apple klagen.
 
Da haben sie bei der Schlägerrei bei Foxconn wohl mit Iphones geworfen:D
 
boah ihr macht so als ob das nur Apple passiert. Hatte das problem schon bei Samsung, Sony, Motorola, Apple, RIM, HP, Dell, Bosch usw.
jedesmal die ersten Modelle aus der Produktion. Mal sind einzelne Produkte defekt oder haben irgendwas und manchmal sind es gleich ne gane Reihe.

Ich kaufe definitiv nicht mehr so früh ein Produkt, den fehler habe ich schon bei Handys, TV und Konsolen gehabt und diverse andere Produkte.

Hauptsache man kann groß Brüllen: ERSTER
 
@sxshane: Aber sie haben diese Produkte sofort vom Markt (b.z.w. gar-nicht erst erscheinen) gezogen, wobei Apple diese Produkionsfehler weiter im umlauf bringt, und nicht darauf reagiert.
 
@Boskops: Woher nimmst du die Annahme, dass Apple nicht reagiert? Apple reagiert, indem sie kundenseitig die beschädigten iPhones anstandslos zurücktauschen. Werksseitig wird Apple da mit Sicherheit auch schon was getan sein. Wenn das jetzt bestimmte Chargen betrifft, werden die halt irgendwann "abverkauft" sein oder Apple macht bei den Händlern ne generelle Umtausch-Aktion.
 
@RebelSoldier: Bei iszene.de gibts nun schon einige Kunden die als Austausch Gerät wieder ein defektes bekommen haben .... Wer sein iPhone aus Neuvertrag oder Vertragsverlängerung vom Provider hat, der hat sowieso schlechtere Karten. Man liest bereits von 6-9 Wochen Austauschdauer (zB. o2)!
 
Wieso diese Aufregung? dafür gibt es original iPhone Schutzhülle für nur 299 Euro.
 
@cobann: Haha der war jut grööööhl
 
@cobann: Es wird den Original-Linksshänder-Microfaser-IPhone-5-Handschuh für nur 39,95€ geben, denn man kann das gute Stück doch nicht mit nackten Händen anfassen. Für Rechtshänder gibt es dann einen Original-Rechte-auf-Linke-Hand-IPhone-5-Adapter für 29,95€, damit diese den Handschuh auch benutzen können. Beim IPhone 6 wird man allerdings immer einen Adapter für die Hände brauchen, denn es wird sich nur noch mit 7 Fingern bedienen lassen.
 
Das hat auch seine Vorteile. Die ausgetauschten Geräte landen dann im Apple-Refurb-Store und werden günstiger angeboten.
 
Ein Glück, dass ich schon vorher gesagt habe, ich warte. Mal nebenbei ein Wort an die schadenfrohen Apple-Hater .... also kreativ seid ihr wirklich nicht, was Euro "witzigen" Kommentare anbelangt, alles immer das Selbe. Watn los, keine Einfälle mehr?
 
Es gibt auch diverse Videos wo die Handys massiv mit Schlüssel oder Münzen bearbeitet werden, ohne Schaden. Ich hoffe mal wirklich auf eine fehlerhafte Charge. Aergerlich ist die Geschichte natürlich schon.
 
@SwissGTO: Ich hatte das Ding am Samstag in der Hand. Und habe ebenfalls mit dem Verkäufer zusammen dran rumgekratzt. Also einfach so bekommt man da nicht mal eine oberflächliche Schramme rein. Irgendwas scheint da beim Produktionsprozess mächtig schief zu gehen.
 
@iPeople: Gerade das schwarze 5er hält Leider kaum etwas aus, oder hat man sich das hier nur ausgedacht? Und davon gibt es noch einige mehr: http://www.youtube.com/watch?v=OSFKVq36Hgc
 
Wenn das out-of-the-box vorhanden ist, dann ist das Chinesen-Frust und womöglich von Samsung bezahlt.
 
Der Apfel ist übrigens auch angebissen.
 
irgendwie geil: Da der entscheid zwischen zwei produkten durch das design mitentschieden wird, versuchen herrsteller dieses so schön, ergonomisch und innovativ wie möglich zu gestalten - aber von fachzeitschriften und experten wird empfohlen, das neue designtechnische wunderwerk in eine hülle zu stecken, da es zwar schön an zu sehen, aber zerbrechlicher als ein rohes ei ist...
 
@slashi: welche fachzeitschriften empfehlen das denn? und worauf begründen sie es? ich will jetzt nicht klugscheißen aber die tests die ich gesehen und gelesen habe belegen alle, dass das 5er mehr aushält als der vorgänger und auch die konkurrenz. die falltests verliefen alle erstauntlich gut
 
@slashi:

Da hast Du recht, hab am Wochenende folgendes auf Apfelltalk gelesen:

"Wow, tolles Gerät, dünner, leichter und wie immer edles Material das sich Super anfühlt. Wegen des angeblichen abnutzungs Problem werd ich mir am Montag für beide Seiten eine Folie und einen Bumper besorgen"

Der liebe Mann wickelt das edle Material in Plastikfolie und macht das super dünne iPhone mit Silikon dicker.
 
Meiner Meinung nach ist das Problem höchstwahrscheinlich nicht so groß, wie es jetzt in den Medien breitgetreten wird. Ich kann mich noch daran erinnern, wie es damals war, als der 27"-iMac eingeführt wurde. Da berichteten auch viele Seiten von Qualitätsproblemen bei den Geräten (gebrochenes Glas - immer an der gleichen Stelle, gelbstichiges oder fehlerhaftes Display, etc.). Komischerweise hatten sowohl Bekannte und Kollegen, sowie ich selbst kein Problem mit dem Gerät. Ich denke, die Sache ist die: Zum einen verkaufen sich die Apple-Geräte von Jahr zu Jahr besser (d.h. mehr Käufer = mehr Geräte werden produziert = mehr Fehler KÖNNEN auftreten), zum anderen ist die Verbreitung der Internet-Nutzung in den Bereichen Kommunikation und Social Diensten (Twitter, Facebook, etc.) immer höher geworden. So verbreiten sich auch mögliche Fehler immer schneller als noch einige Jahre zuvor. Zählt man beides zusammen, kann schnell der Eindruck entstehen, dass hier ein generelles Problem vorliegt bzw. die Qualität der Produkte gefühlt immer weiter abnimmt. Die Sache mit der fehlerhaften Charge halte ich für einigermaßen glaubwürdig. Da pro Charge sicherlich nicht nur 1000 Geräte produziert werden, sondern vermutlich um ein Vielfaches mehr kann es auch sein, dass sich diese eben auch um den Globus verbreiten. Für den Käufer, der dann ein fehlerhaftes Gerät erwischt, ist das sehr ärgerlich, da gibt es gar keine Frage. Apple wird die ganze Sache aber auch nicht aussitzen. Zum einen werden fehlerhafte Geräte bei Apple anstandslos und in aller Regel auch sehr schnell getauscht (ohne große Wartezeiten, da bei solchen Fällen der Tausch entweder im Apple-Store oder beim Reseller sofort erfolgt, oder ansonsten im Versand dann Zug-um-Zug, d.h. der Postbote bringt das neue Handy und nimmt das alte wieder mit). Zum anderen wird Apple da auch bei dem betroffenen Lieferanten sicherlich das ein oder andere "ernste Wort" gewechselt haben. Alles andere wäre undenkbar. Und ganz zum Schluss noch was zu den Schutzhüllen, bei denen hier bei Apple so drüber hergezogen wird: Ich kenne im Bekannten- und Freundeskreis kaum jemanden, der sein neues Samsung S3 nicht in einer entsprechenden Hülle stecken hat. Das nur mal so am Rande. Also bitte nicht so spöttisch darüber reden - viele Leute packen ihre teuren Smartphones in Schutzhüllen. Dat sind nicht nur "iSheeps", wie ihr immer so schön schreibt... -.-
 
@RebelSoldier:

Schau mal die Umfage bei Apfeltalk an, ich weis Foren Umfragen sind mit vorsicht zu geniesen.
Aber lies dir mal die einträge durch, ca. 40% der Geräte haben Macken und ca. 10% haben andere Fehler.

Und es spricht ja im Prinzip nix gegen Folien, aber von edlen sich gut anfühlenden Material zu schwärmen und dann alles in das gehasste Plastik zu verpacken ist doch irre.

Na ja vielleicht gibt es schon Gefühlsechte Folien :-)
 
@Kopfeck: so weit korrekt. Allerdings gab es solche Umfragen damals auch bei dem von mir geschilderten iMac Problem. Da sah es ähnlich aus. Zufriedene Kunden machen bei sowas immer wenige mit im Vergleich zu denen, die wirklich Probleme haben. Ich will Apple bzw. Die Lieferanten nicht groß verteidigen. Probleme sind immer schlecht. Dennoch habe ich das Gefühl, dass es trotzdem nur ein eher geringer Teil der Käufer ist (wenn man die Gesamtheit betrachtet), die wirklich diese Probleme haben. Ich kann mich auch irren, dann lasse ich mich im Nachgang gerne eines besseren belehren, aber mein Bauchgefühl sagt mir da was anderes ;)
 
http://www.rakuten.de/notebook-taschen/twelve-south-bookbook-tasche-fuer-smartphone-leder-510449420.html?gclid=CMP5_PyU0bICFcYKfAodxDQARQ&sclid=a_rakneu_pla&cid=google_base_pla&utm_source=preisvergleich&utm_medium=referral&utm_campaign=googlebase-pla-2012-02

ganz einfach (vorausgesetzt es hat nach dem auspacken nicht schon kratzer ;))
 
Was war jetzt alles? Wlan macht Probleme, alte Apps haben eventuell schwarze Balken, die Map Geschichte funktioniert nicht richtig und jetzt auch noch nagelneue Handys mit Kratzern??? Das Ganze soll einen Innovation sein, was es ja scheinbar nicht ist und kostet auch noch um die 900€??? Die Spinnen doch die "Jünger", warum will man das haben?
 
@Navajo: WLAn-Probleme?
 
@iPeople: kein Grund mir Minus zu geben, ja WLAN Probleme, google mal selber danach...
 
@Navajo: weiß ich, wo du dein Minus her hast, mir egal. Aber nen link für deine Behauptung kannste doch bringen, oder?
 
@Navajo: es kostet nicht um die 900€. Das iPhone kostet sogar weniger als ein Galaxy S3 (699€ UVP laut Samsung Webseite). Ja, das teuerste Modell kostet so viel. Aber das ist nicht der einstiegspreis.
 
@RebelSoldier: gut aber auch für den Preis sind die Fehler und Audfälle doch imens finde ich. Ich bin kein Android Fanboy, das mal so nebenbei....
 
@Navajo: Siehe dazu mein o45. Ich glaube nicht, dass das Problem sooo immens ist, wie es aktuell von den Medien dargestellt wird. Aber das ist nur ein Bauchgefühl, weil das schon öfters so war (und nicht nur bei Apple).
 
@RebelSoldier: ich habe aber auch nicht nach Relevanz aufgelistet sondern nach Häufigkeit seit erscheinen des iPhone5... Sorry aber die Endkontrolle haut nicht hin, scheinbar wurden Apps vorher nicht richtig getestet und Hardwareprobleme nicht richtig ausgemerzt. Das für ein teueres Handy und mit dem Hyper Hyper außen rum, da darf man schon mal reagieren oder?
ALLE Apple Jünger hätten hier ein riesen Fass aufgemacht wenn das gleiche beim S3 passiert wäre....
 
@Navajo: Wie gesagt: Ich denke eher, dass die Probleme von den Medien gepusht werden und es tatsächlich in der absoluten Häufung nicht mehr oder weniger Fehler gibt als zuvor. Klar, bei der Endkontrolle hat der Lieferant geschlafen wenn es ab Werk Beschädigungen an den Geräten gibt. Und logisch ist das ärgerlich für die Käufer, die dann so ein fehlerhaftes Gerät erwischen. Apple tauscht aber auch anstandslos und schnell um und lieferantenseitig wird Apple da sicher auch schon einige Worte fallen gelassen haben. Und von wegen riesen Fass aufmachen... lies dir doch nur mal die Kommentare hier durch... die "Fandroids" machen doch schon genau das ;). Wie gesagt: Ich will hier für die Betroffenen nichts schön reden. Aber ich glaube, dass die Probleme nicht wirklich mehr sind als zuvor auch. Nur dass eben dank moderner Technik, immer mehr Menschen, die sich solche Smartphones kaufen und der Verbreitung der Social Network-Dienste und dem allgemeinen Medienfokus bei Apple und Konsorten solche Meldungen jetzt die Nachrichten und Newsseiten dominieren. Da kann dann schon der Eindruck entstehen, dass es sich um ein riesen Problem handelt wo augenscheinlich die Hälfte aller iPhones von betroffen sind. Und genau das glaube ich nicht. Im Bekanntenkreis hat zum Beispiel keiner von denen, die am ersten Tag sich ein iPhone ergattern konnten, Probleme mit den Geräten. Ich weiß, dass das nicht aussagekräftig ist - aber genau so wenig sind das Umfragen auf irgendwelchen IT-Seiten ;)
 
Echt schade was Apple da ohne Steve Jobs macht.
 
@TR_style: Mit Steve Jobs wars auch nicht besser. Siehe Antennagate.
 
Bei mir rennt WLAN nur so... ich komme auf 40 MBit pro Sekunde, was mich wundert, da ich mit dem 4S nur auf 28 MBit pro Sekunde kam (bei einem 50 Mbit Anschluss).
 
das ist genau das selbe, wenn ich mir einen porsche kaufe aber der Lack hält nur 2 Jahre.Nicht ganz durchdacht von Apple.
 
War von Anfang an ein Fehler das ganze Metall zu lackieren, das der Lack da abblättert war mir klar, aber das es nach 2 Tagen passiert hätte ich nicht gedacht, die weiße Variante ist da empfehlenswerter.
 
@flipidus:
Das Alu ist elektro-chemisch behandelt (eloxieren) und nicht bemalt/lackiert. Durch diesen Prozess wird die Alu Oberfläche in eine dichte Oxidschicht verwandelt. Dadurch kann da auch kein "Lack abblättern", denn diese Schicht ist nicht nur kratzfester als bloße Farbe, sondern bietet auch noch Korrosionsschutz. Was da beim iPhone passiert ist wohl eine falsch geeichte Schleifmaschine, die mit Diamanten die Kanten abschleift. Diamanten kommen durch diese eloxierte Schicht natürlich durch. Apple benutzt dieses Verfahren schon seit Jahren bei Macs und iPods und wer diese länger in Benutzung hat sieht, wie robust dieses Verfahren ist. http://www.youtube.com/watch?v=3ZhVOy-ytJY
 
@GlennTemp: ...durchgerostetes Alu IPhone, das wär mal eine Meldung!
 
@GlennTemp: Danke für den Link.
 
Ich will jedenfalls kein Telefon, dass jeder zweite hat. Das hört sich an wie früher in der DDR: Erst ein halbes Jahr warten, dann war das Telefon halb oder ganz kaputt und sie waren ansonst alle gleich ...Damit hat sich das Thema für mich schon erledigt-:-)
 
@MiBe: gibt ja genügend alternativen siehe www.chip.de ^^
 
und es gibt noch mehr

http://www.youmobile.org/blogs/entry/Apple-iPhone-5-users-Complain-Static-lines-Display-on-QWERTY-Video
 
@siko:
Da ist halt das Display kaputt. Kommt vor. Dass ein Samsung-Blog darin ein generelles Problem sieht, wundert mich jetzt nicht so sehr ;)
 
mich würde mal ehrlich interessieren ob iPhone wirklich immer so viel mehr Fehler gegenüber anderen Smartphones hat wie z.B. Antennenprobleme und und und, oder ob das alles bei iPhone nur so hochgepusht wird ?..
 
@Bottom: Naja das Antennenproblem wurde aber auch extrem hochgepusht. Ein Arbeitskollege hatte es mir damals mal vorgemacht. Also beim Telefonieren das Handy so zu halten, dass tatsächlich kein Empfang mehr da ist, ist schon... ich formuliere es mal "schwierig", da du fast die komplette Unterseite des iPhones hast zuhalten müssen. Im Landscape-Modus wäre das schon wahrscheinlicher, je nachdem wie du es dann hältst, aber naja. Es war halt ein vorhandenes Problem, aber es wurde auch - das muss man zugeben - von den Medien extrem gepusht. Wie alle "Apple-Gates", die es bisher so gab.
 
Als ich mein iphone 5 am Samstag abholte, hat erstmal der Steckeranschluss nicht funktioniert. Aufladen und Datenübertragen war nicht möglich. Im Store hat man das prompt gegen ein neues ausgetauscht.
 
@cell85: Und? Ist das nicht selbstverständlich? Meine neu gekaufte, aber defekte Festplatte (Seagate war mal gut, ist es aber heute nicht mehr) wurde im Computerladen auch sofort getauscht.
 
Apple findet die Kratzer normal:

http://www.pcwelt.de/news/Scuffgate-Apple-betrachtet-Kratzer-am-iPhone-5-Gehaeuse-als-normal-6627175.html
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apple iPhone im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles