Samsung soll eigenen mobilen Browser entwickeln

Der koreanische Elektronikhersteller Samsung soll angeblich einen eigenen auf WebKit basierenden Browser entwickeln. Dieser soll in der eigenen Galaxy-Produktreihe als Standardbrowser zum Einsatz kommen. mehr... Logo, Webkit Logo, Webkit

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Bild ist geil :D Safari Icon zu Samsung News ^^
 
@Knerd: Hoffentlich wird er aber besser als der Safari! ;-) Konkurrenz ist wichtig, also immer her damit!
 
@hhgs: Ja stimmt ^^
 
@Knerd: Das ist das Webkit-Icon. Webkit wird in weiten Teilen von Apple mitentwickelt, deswegen die Ähnlichkeit der Icons.
http://www.webkit.org/
 
@mouton: Ah ok. Hat mich erstmal verwirrt.
 
@Knerd: Den Unterschied zwischen Safari und Webkit darf man als "IT-Profi" schon kennen :)
 
@kpy: Ne, der ist mir unbekannt, bitte erklären... [/sarcasm]
 
@Knerd: Mich verwirren die Überschriften immer viel mehr. Warum steht da immer "soll" und nicht "könnte"... Wer sagt den Samsung das sie das "sollen"!? Und "...soll angeblich..." (wie im Text) ist dann wieder was ganz anderes als "soll"... :-)
 
@Yamben: Ich glaube dir ist das Wort "soll" nur unter einer Art Apell geläufig. Es kann aber ebenfalls als hypothetisches Wort benutzt werden, wie du schon gesagt hast, als Kurzform für " soll angeblich".
 
Muss das sein, wieder so ein nicht richtig den Webstandards kompatibler Browser?
 
@Navajo: Schlägt bestimmt so gut ein wie Chat On... nutzt auch jeder der Samsung hat...*hust*
 
@Navajo: lass den Browser doch erst mal auf den Markt kommen. Du musst ihn ja nicht nutzen, aber schon vorher nörgeln...
 
@hhgs: wenn die News überhaupt so stimmt, denn über Google findet man eigentlich nichts dazu. Meine Erfahrung mit Samsung und Browser beruht sicherlich auch auf dem Fehlversuch einen Browser für Samsung Fernsehgeräte zu bauen...
 
@hhgs: Samsung ist nun nicht gerade für gute Software bekannt und so ein Browser muss sich an Webstandards halten und immer auf dem neusten Stand sein.
 
@Windows8: ja man siehe bloß Kies
 
@Navajo: ich dachte der Browser der auf Samsung geräten mitkommt ist von ihnen oder ist das der Standard Android Brwoser ?
Benutz sowieso Chrome auf meinem S3 und der funktioniert bis jetzt am besten
 
@Navajo: WebKit ist die Engine und die soll ja dafür sorgen dass alle Webstandards unterstützt werden^^. Der eigene Browser wird die Verwaltung und das Aussehen bieten, mehr nicht. Würde mich freuen wenn entlich mal einer kommt der auf WebKit2 basiert, gibt es derzeit nur bei Meego von Nokia, dieser unterstützt auch fast komplett den HTML5 standard.
 
@windoof7: Nur blöd dass der HTML5-Standard a) noch nicht verabschiedet ist und b) im Jahre 2014 in einer Light-Version verabschiedet werden soll. Somit wäre WebKit2 auch wieder nicht 100% standardkonform wenn HTML5 kommt weil er es übererfüllt ;). Der volle Funktionsumfang von HTML5 soll übrigend 2016 kommen und voraussichtlich HTML5.1 heißen.
 
@DennisMoore: Das ändert nichts daran, dass die großen Browserhersteller wie Mozilla, Google und Opera, als auch Apple in ihren Browsers bereits die Development Recommandations für HTML5 umgesetzt haben und dies auch weiterhin tun. Das Microsoft mit ihrem IE hier wieder hinterherhinkt und man mal wieder auf die warten muss, kennt man ja schon. War mit dem IE noch nie anders.
 
@kpy: Microsoft macht den IE ebenfalls HTML5-kompatibel und hinkt mitnichten weit hinterher. Aber wenn man von Standardkonformität redet, sollte man auch wissen dass HTML5 noch kein Standard ist, er sich auch noch bis 2014 ändert (abgespeckt wird) und erst 2016 mit Version 5.1 den bereits jetzt definierten Funktionsumfang komplett festschreibt. Für mich persönlich ist ein weicher Standard kein Standard. Zudem bringt sowas noch das Problem mit sich, dass Browser und Webseiten bis mindestens 2014 nicht alle miteinander kompatibel sein werden, weil jeder Browser nur einen Teil von HTML5 implementiert, dann wahrscheinlich auch noch unterschiedliche Bereiche und nach eigenem Gutdünken. Webseitenersteller können sich bezüglich HTML5-Funktionalitäten auf nichts verlassen und bauen wieder fleißig Browserweichen ein. Wie gehabt eben. Vorher war es Chaos. Jetzt ist es quasi-standardisiertes Chaos.
 
@DennisMoore: Ist wie mit SQL -.- Ein Standard, aber jeder legt ihn anders aus.
 
@DennisMoore: In HTML5 Tests hinkt der IE was Funktionalität angeht jedenfalls der Konkurrenz hinterher. Kann ja jeder selber testen oder eben nicht wenn man sein Weltbild z.B. in Stein gemeiselt hat :)
 
@kpy: Und warum ist das so? Könnte vielleicht daran liegen dass MS keine ungelegten Eier einbauen will, weils eh noch nix bringt. Bis auf mehr oder weniger Sinnvolle HTML5-Demoseiten und vielleicht ein oder zwei Medienplayer gibts noch nicht wirklich viel in HTML5. Volle Unterstützung braucht man wohl erst ind 1-2 Jahren. Also beim IE11 oder 12.
 
@DennisMoore: Naja Microsoft wird dank seinem Monopol wieder mal sicherstellen das gewisse Internetseiten Features nutzen, die in keinem offiziellen Dokument stehen, und dann noch dazu im nur Internet Explorer lauffähig sind. Es ist egal wann HTML5 kommt geben tut es schon seiten die es nutzen. Genau Microsoft das am IE6 jahrelang hing aus faulheit wird sich doch erlauben können mal alles vorzubereiten. Es tut ja nicht weh wenn Funktionen enthalten sind die erst in 5 oder 100 jahren standard sein werden. Die Module werden erst geladen wenn sie benötigt werden.
 
@kpy: Toller Spruch.
 
@windoof7: "Es tut ja nicht weh wenn Funktionen enthalten sind die erst in 5 oder 100 jahren standard sein werden" ... Es tut aber weh wenn sich einige dieser Funktionen als nicht standardisierungsfähig zeigen und man sie fallen lässt. Dann werden sie nie Standard, werden aber unter Umständen schon auf breiter Basis benutzt. Somit hätte man wieder Verhältnisse wie zu IE6-Zeiten. Übrigens war Microsoft zu IE6-Zeiten quasi dazu gezwungen verschiedene Dinge einzubauen die keinem Standard entsprechen und zwar aus dem gleichen Grund aus dem heute die Browserhersteller schon mal HTML5-Features einbauen die noch gar nicht standardisiert sind. Stadardisierungen konnten damals und können heute nicht mehr mit dem technischen Fortschritt mithalten. Es dauert einfach zu lange. Es ist heute genauso wie damals. Man braucht für Webseiten oft einen speziellen, dafür passenden Browser. Wo es früher hieß "Die Seite funktioniert nicht mit Netscape, sondern nur mit dem IE" hießt es heute: "Ich sehe die Bewertungssternchen nicht." -> "Benutzt du Opera x.y?" -> "Ja." -> "Nimmt mal Chrome. Damit gehts." Genau der selbe Rotz wie früher, nur auf breiterer Basis.
 
Das ist doch wieder eine typische Manager-Idee. "Wir brauchen einen eigenen Browser, wir brauchen eine eigenen Chat-Dienst, der Nutzer soll im Samsung-Universum immersed werden." Was für ein Blödsinn.
 
@Destructor2202: Prinzipiell ist das doch ok, solange dem Kunden die Wahl gelassen wird. Der Kunde kann doch entscheiden, ob er den verwenden möchte oder nicht. Ist finde ich nichts verwerfliches daran, wenn einer meint ein Konkurrenzprodukt auf dne Markt zu bringen.
 
@PhilAd: klar, das problem ist nur der unnütze ballast. der browser wird sich ohne root wohl kaum entfernen lassen.
 
@crusher²: Ob du nun den Android Browser als unnützen Ballast hast oder den Samsung Browser...
 
@ouzo: ist ein argument! deshalb wäre ein nicht ins system integrierter freier browser das bestmögliche
 
@PhilAd: Das stimmt, und zum Glück werden solche Produkte von den Nutzern in den allermeisten Fällen mit Missachtung gestraft.
 
Hoffentlich hat der Browser keine runden Ecken.
 
Ah dann kommt bald wohl von Apple: "Wir haben die Mobilen Browser erfunden!! mimimimi"
 
verschwendung von ressourcen. leider wieder so ein unnützer versuch nutzer an die marke zu binden. es gibt bereits browser en masse für mobile geräte. sollen die sich lieber um eine vernünftige updatepolitik kümmern. das würde kunden bringen
 
Oh Gott.. Ich denk noch mit Grauen an den "Samsung Mobile Browser" auf dem S5230 (sehr eingeschränktes bada mit TouchWiz).. Mir ist lange kein so schlechtes Stück Software untergekommen...
 
@Slurp: Das Star hatte kein Bada drauf. Die Geräte mit Bada heißen alle Wave. Genauso wie Android Geräte alle Galaxy als Namensteil haben und Windows Omnia und jetzt mit WP8 Aktiv.
 
@floerido: Ich sagte ja, eine sehr eingeschränkte variante des bada... sprich: die samsung-eigene softare basierte immer auf bada, die star geräte hatten allerdings eine so eingeschrnkte version drauf, dass es nicht als bada vermarktet wurde... ist auch heute noch beim star 3 so
 
@Slurp: Was ist mit diesem Browser? Er kann Flash Lite, er ist langsam aber dafür zuverlässig. Er ist schlank und übersichtlich. Es fehlen nur Grundlegende Funktionen. Es ist jedoch auf einem Samsung Star mit einer 200 MHz CPU. Für ein solches Gerät ist dieser Browser ok. Er stellt sogar alles recht gut da. Wer mehr auf einem Star machen möchte kann sich Opera Mini installieren. Im übrigen, wenn Samsung ein Team dran setzt und nun einen eigenen Browser machen möchte so würde dieser auf einem Star wohl sicher auch besser zur Geltung gekommen sein.
 
ich mag samsung smartphones aber die schrittweise abkopplung von google gefällt mir nicht. ich hoffe auf ein paar hammer nexus geräte in der nächsten zeit.
 
@Oruam: was für eine Abkopplung ganau? Die neue Samsung Oberfläche vom S3 ist doch gerade ein schritt in richtung google! (endlich)
 
@crusher²: google kalender ist im s3 verschwunden, browser soll ersetzt werden, samsung accounts ersetzen funktionen des google accounts. du beziehst dich hier nur auf äusserlichkeiten.
 
@Oruam: du beziehst dich hier nur auf apps. das kernsystem ist googleähnlicher den je...
 
@crusher²: Natürlich bleibt das Kernsystem google. aber kernfunktionen werden ersetzt und das passt mir nicht. was ist daran auszusetzen?
 
@Oruam:
Ich bin mir ziemlich sicher, dass Samsung auf lange Sicht einen "walled garden" Ansatz verfolgen wird, weil die sehen, wie erfolgreich das bei Apple funktioniert. Kundenbindung ist das Stichwort, gerade auch bei wachsender Konkurrenz innerhalb des Android-Lagers. Samsung benutzt ja neuerdings auch proprietäre Dock-Anschlüsse z.B. bei einigen neueren Tablets. Man wird vermutlich eine größere Verschränkung der eigenen Geräte (Kameras, Tablets, Computer) verfolgen und dabei die Konkurrenz raushalten. Dass Android relativ offen ist, stimmt natürlich, aber Android ist vermutlich nur Mittel zum Zweck.
 
@GlennTemp: ich bin da absolut deiner Meinung. Wie schon gesagt, ich hoffe auf High-End Nexus Geräte. Die bisherigen Modelle waren technisch zwar nie veraltet, aber dennoch etwas hintendrein.
 
@Oruam: selbstverständlich ist daran nichts auszusetzen. du schreibst hier aber von einer abkopplung die nicht vorhanden ist. Dass samsung apps durch eigene ersetzt ist eine eigene thematik die mit einer abkopplung nichts zu tun hat. hast du das S1 mal diesbezüglich mit dem S3 verglichen? Der Trend geht in eine andere richtung als du sie hier prophezeist.
 
@crusher²: ich habe sogar beide geräte vor mir liegen. Ob es dir gefällt oder nicht, Samsung hat kein interesse daran ein Google Produkt zu liefern, dabei entsteht eine massive abhängigkeit. Die Entwicklung ist nicht zu leugnen. chaton, s-planer, eigener mail client, eigener store, jetzt eigener browser. Nur weil touchwiz dem stock Android ähnelt heisst es nicht das sich die beiden aufeinander zu bewegen. Der Samsung Account nimmt an wichtigkeit zu, das ist ein Fakt.
 
@Oruam: Habe von dem besagten Mailclient letztens Post bekommen und der ist alles andere als standardkonform. Sollte der Browser genauso schlecht sein, spricht das definitiv gegen den Hersteller und seine Geräte...
 
Ich finde, Samsung kann froh sein, dass sie auf Android umgestiegen sind. Samsung stellt m. E. zwar gute Hardware her, aber auf dem Softwaresektor waren und sind sie schlecht.
 
@Remotiv: Kann ich nur voll und ganz zustimmen. Bada war eine Katastrophe! Samsung: Gute Hardware JA, gute Software NEIN!
 
@maschogge: Was ist an bada schlecht? Es ist zuverlässiger als Android, es ist sicherer, es hat das bessere Multitasking, es geht besser mit der Hardware um, also was ist an bada schlechter? Jetzt komme nicht mit Apps. Das hat nur indirekt was mit bada gemein.
 
@Remotiv: Umgestiegen? Samsung nutzt Android seit 1.3. Und wo ist bitte Samsung im Softwarebereich schlecht? Wenn dem so wäre würde Samsung nicht Marktführer sein. Entweder ist die TW UI gut oder nicht aber wer Marktführer ist kann so schlecht wohl kaum im Software Bereich sein. Auch bada ist eine sehr gute Software. Hier hat es jedoch andere Gründe warum Samsung hier schwächelt.
 
muss ich jetzt nicht verstehen. es wurde nur berichtet das samsung einen machen will und schon ist das gerede wie schlecht der nur sein kann megagroß. hätte da gestanden apple will einen raus bringen hätte es gleich geheißen: geil, inovativ usw. erst mal abwarten was da kommt und dann kann man immer noch eventuell sachlich darüber diskutieren, aber nicht schon vorher wenn noch garnix da ist, oder sind hier einige allwissend? alles was von samsung kommt ist kake?
 
Leider wieder ein weiterer Webkit-Browser, der zu einer Entwickler-Monokultur beitragen wird :/
 
Verschenkte Mühe. Wer braucht denn heute noch Browser auf Smartphones und Tablets wo schon fast jedes x-belibige Webangebot als App realisiert ist? Ich selbst könnte jetzt schon ohne Browser auf dem Smartphone leben. Andere noch nicht, aber das kommt sicherlich auch noch irgendwann.
 
@DennisMoore: ich nutze lieber den Browser als für alles eine App herunterzuladen. Ein Smartphone ohne Browser wäre für mich wertlos.
 
@DennisMoore: Ich sehe das genau umgekehrt. Warum sein Gerät mit schwachsinnigen Apps voll hauen, wenn ich es doch mit dem Browser erledigen kann?
 
@wasserhirsch: Weil die App die Infos der zugehörigen Seiten (meist) sinnvoll zusammenfasst und dem User schön für das Handydisplay aufbereitet anzeigt. Man muss nicht mit dem Browser herumfummeln, zoomen, klicken, etc. sondern hat eine für sein Gerät angepasste Bedienung. Einige Internetplafformen bieten zwar Mobilversionen ihrer Inhalte an (Winfuture z.B.), aber das ist immer noch nicht so komfortabel wie ne App. Ich verwende z.B. auf meinem Smartphone viel lieber die XDA-App statt im Browser auf xda-developers zu surfen.
 
@DennisMoore: Das entspricht nicht meinen Erfahrungen.
 
@wasserhirsch: Meinen schon. Bei XDA App vs. XDA-Forumsseite und auch bei Bild.de App vs. Bild.de Webseite (auch Bild.de mobilwebseite)
 
@DennisMoore: Eine Webseite optimiert fürs Handy schlägt nach meiner Erfahrung jede App.
 
@kpy: Nee, da hab ich lieber ne App. Mobile Webseiten meide ich wo ich kann. Man hat den gleichen Minilinkzirkus wie bei den großen Webseiten für Desktops, nur dass er eben auf Bildschirmgröße zusammengestaucht wurde. Bild.de z.B. hat eine mobile Seite und eine App. Die App ist meiner Meinung nach nicht nur schneller, sondern auch übersichtlicher und im Design reichhaltiger.
 
Ist der markt nicht irgendwann mal übersättigt bei Android?
Standard-Browser, Dolphin (HD), Chrome, Firefox, Opera Mini/Mobile, um mal nur die "großen" zu nennen, dann gibt es noch zig, die keiner kennt... da braucht Samsung nicht noch ein eigenes Süppchen zu kochen.
Ich wäre eher dafür, dass man dem Apple App Store mal einen anderen Browser unterjubelt, der weder die Safari-Renderning-Engine, noch einen externen Server zum rendern der Seiten nutzt. Aber das machen ja alle (aus welchen Grund auch immer) mit, dass Apple da so restriktiv ist.
 
ooooha... Ik seh die Klagen schon wieder anrollen von Apfel und Co.
 
@Jani1980: Wieso denn das?
 
@Knerd: sagen wir mal so. wenn man samsung und apple seit x monaten verfolgt stellt man fest das apple immer etwas findet was samsung an patente verletzt. und wenns nur um das angucken geht...
 
@Jani1980: Die Presse berichtet aber auch sehr Apple und Samsung fixiert. Die Patentklagerie, reicht bedeutend weiter.
 
@Knerd: jo weil die sich halt am liebsten haben derzeit. also wird jede kleinigkeit heraus gefunden und kommt in die presse. sicher viel mehr übertrieben als es manchmal in wirklichkeit ist :)
 
@Jani1980: Geht viel übler ;) Schau mal in die Pharmaindustrie ;)
 
Noch ein Stück mehr Bloatware zum runter schmeißen nach dem Kauf. Ist ja noch nicht genug von dem Mist bereits drauf.
 
Von wem Samsung da wohl den Code klauen wird?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles