Glasfaser: Rekord von 1 Petabit/s in einem Kabel

Eine Entwickler-Gruppe aus Japan, die sich hauptsächlich aus Mitarbeitern mehrerer dort ansässiger Unternehmen rekrutiert, hat einen neuen Rekord bei der Datenübertragung via Glasfaser aufgestellt. Ihnen gelang es, einen Datenstrom mit einem Petabit ... mehr... Glasfaser, Licht, Fiber Bildquelle: Alex Blackie Glasfaser, Licht, Fiber Glasfaser, Licht, Fiber Alex Blackie

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
den anschlüss hätte ich gerne :D
auch wenn sämtlich ssd raids damit nicht klarkommen würden^^
 
@DNFrozen: Das Kabel wird auch nicht fuer FTTH genutzt sondern eher als Verknuepfung wichtiger Knoten
 
@-adrian-: warten wir einfach ein paar jahre ab ;)
 
@DNFrozen: bau erstmal speichersysteme welche dir diese datenrate liefern ;) .. und zwar auf beiden seiten^^
 
Naja, 12 einzelne Fasern sind was anderes als ein einziges Kabel. Mit 12 Kupferleitungen in einem Bündel komme ich auch auf 120 GigaBit. Dennoch ne super Sache.
 
@DonElTomato: Ein Glasfaserkabel besteht immer aus mehreren Fasern. Allein schon weil sich Hin- und Rückkanal so schwer trennen lassen. Der Punkt hier ist vor allem die Elektronik und die entsprechenden Kopplungen, die das ganze Möglich macht. Und natürlich der Algorithmus zur Modulierung
 
@DonElTomato: Ein normales Netzwerkkabel besteht auch aus 4 Adernpaaren, also 8 Kupferleitungen :)
 
@DonElTomato: Ein Kabel besteht meist aus 12 Fs die in einem Bündel zusammengefasst sind.
Die Kabel werden dann mit Bündel erweitert.
6Fs/12Fs/24Fs/48FS/72Fs/144Fs/.... dies sind die Standartkabel.
Dies bedeutet das 1-12 Fasern sich einem Bündel befinden, bei 24 Fasern werden meist 2 Bündel und bei 72Fs meist 6 Bündel benutzt.....

Die Kabel für Langstrecken und kurzstrecken sind meist die selben Kabel (fasern).
Wir benutzen zum beispiel G652-D Fasern die sowol bei FTTH und Langstrecken eingesetzt werden.
 
@deadmeiker2: Trotzdem sind es Standardkabel und keine Standartkabel. ;)
 
Wahooo, ~113,7 Tebibyte/s (~116415,3 Gibibyte/s) Das nenn ich mal ne Standleitung^^ Mich für meinen Teil würde es mal interessieren, wie diese Bandbreite denn gemessen wurde? Einfach ~29000 PC's mit SSD (400MByte/s) gleichzeitig schreiben/lesen lassen?
 
@tapo: Oder einfach ein deutlich kleineres Paket senden, die benötigte Zeit genau messen (Nanosekunden) und dann den Wert auf eine Sekunde hochrechnen.
 
@ethernet: was aber nicht dem reellen Datendurchsatz entsprechen würde sondern nur einem Theoretischen und somit nicht der Meldung konform: "Ihnen gelang es, einen Datenstrom mit einem Petabit..."
 
@tapo: Richtig: Ein Datenstrom von einem Petabit/s und nicht "ihnen gelang es, einen Petabit in einer Sekunde zu übertragen".
Um 120 km/h mit einem Fahrzeug zu erreichen muss ich auch nicht 120 km weit fahren!
 
Naja wers brauch. Ich finde man kann auch echt übertreiben. Für viele muss es immer ratz fatz gehen. Ähnlich wie bei den spielen. Bei viele kommt es nur auf die Grafik an. Denkt man aber mal an Minecraft, weiß man das ein verdammt gutes Spiel nicht auf die Grafik ankommt :)
Ok. Das ist vlt. nicht das beste Beispiel aber wer brauch bitte momentan solch eine Leitung?
 
@HorrorClown: Mal angenommen du würdest die USA und Europa mit einem Untersehkabel vernetzen... Genau, da braucht man einfach einmal Leistung ;-)

Auch in DE selbst geht sehr viel Traffic über die großen Internetknoten wie DE-CIX, BE-CIX und Co. Selbst eine, im Verhältnis zu ganz Europa, kleine Stadt wie Berlin dürfte mit allen Servern, Anwendern, Mobil-Nutzern zu Stoßzeiten jetzt schon ~ 1 TBit/s erreichen - Und Themen wie mobiles Internet, HD-IPTV (später 4K/8K), Cloud und Co. stehen noch ganz am Anfang.
 
@HorrorClown: Wer das braucht? Na z.B. Du. Einfach nur um hier auf WF schreiben zu können. Oder aber ein Video abzurufen. Denn stell Dir vor, dass nicht nur Du, sondern 84 Mio. andere das gleiche tun wollen. Hat man zwischen allen Endanwendern und dem Server 84 Mio Kabel rumliegen? Natürlich nicht. Alles muss über die gleiche Leitung. Und genau aus diesem Grund braucht man diese Geschwindigkeiten. Noch deutlicher wird das bei der Überseekommunikation. Nicht nur Internet, sondern viele andere Protokolle werden da rübergefaxed und empfangen. Und zwar alle Menschen und Zombies teilen sie die ganze Bandbreite. Daher braucht man sowas. Mir ist allerdings nicht klar, warum sowas nicht jedem klar ist, der sich im Internet bewegt :) Ist wahrscheinlich so wie mit dem Strom mitllerweile: "Wo kommt der Strom her?" - "Na aus der Steckdose!"
 
also mein rekord liegt immer noch bei 6mbit, alles andere ist entweder für die katz oder wunschdenken.... da bei uns im hochhaus noch kupfer liegt und naja ich seit unseren anschluss noch nie mehr ein Telekomm mitarbeiter gesehn hab, der mir sagte das er die leitung erneuere..... also fazit. 1 Petabit... Wir haben alle schöne träume..^^
 
@awwp1987: Auch du hast es noch nicht gerafft, das diese Leitungen werder jetzt noch in naher Zukunft für einen privaten Haushalt gedacht ist....
 
5000 HD Videos , egal wie lange, sagt Null aus. Das ist wie auf HDDs wenn drauf steht so und so viele Musikstücke, Bilder und Videos passen drauf. Was definiert denn ein HD Video, welcher Codec, oder noch einfacher, welche Bitrate. Die Bandbreite des Möglichen ist ja unbeschreiblich groß ... Hättet ihr wenigstens DVDs oder Blurays genommen, das schränkt wenigstens ein.
 
@klaus4040: mit einer laufzeit von 2 stunden, hoffe das stand scho immer da :-)
 
@Photon: ja, aber das ist ja keine Aussage, ein 2 Stundenfilm kann wenn ich will 2GB oder auch 25GB haben, je nach Codec und sonstigen Einstellungen.
 
naja, pro Kabel ist doch weniger interessant als pro Faser. Wenn man ein akbel aus 48 Fasern zusammenbaut kann man auch sagen "oh, Rekord gebrochen" - obwohl es nichts anderes ist, als 4 dieser Kabel "zusammengebunden"
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.