iOS 6: Apple soll eine Bahnhofsuhr kopiert haben

Mit der kürzlich veröffentlichten Version 6 des mobilen Betriebssystems iOS haben die Entwickler von Apple unter anderem die Uhren-App überabeitet. Alles andere als zufrieden sind damit die Schweizerischen Bundesbahnen. mehr... Apple, Uhr, sbb, Schweizer Bahnhofsuhr Bildquelle: SBB Apple, Uhr, sbb, Schweizer Bahnhofsuhr Apple, Uhr, sbb, Schweizer Bahnhofsuhr SBB

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wieso, die Uhr von Apple zeigt doch eine ganz andere Zeit an :)
 
@CManson: (Lizenz)Strafzettel bezahlen und mit 6.0.1 das icon auswechseln. Wo ist das problem?
 
@Maik1000: Das Problem liegt daran, dass ein Patent auf einen roten Zeiger mit runder "Spitze" völlig lächerlich ist.
 
@moribund: Ja, genau wie bei sehr vielen (Software/Geschmacksmuster-)Patenten auch!Da sollte sich vor allem Apple nicht beschweren und anstandslos Lizenz-Gebühren zahlen.
 
@tc2k: Ich finde Apple sollte für sowas keine Patentgebühren zahlen müsen - ebenso wie niemand Patentgebühren an Apple für "runde Ecken", etc zahlen sollte. Diese ganze Schwachsinnspatente gehören ersatzlos gestrichen.
 
@moribund: Patente auf runde Ecken sind lächerlicher.
 
@jediknight: Beide Patente sind derartig lächerlich, dass es unnötig ist zu diskuttieren, welches von beiden unsinniger ist. ^^
 
Aussage einer schweizer Zöllners: "Wir hier in der Schwiz haben immer die gliche zig." (Auf meine Frage: Gibt es hier auch die Sommerzeit?)
 
@CManson: Ahhh, du bist der Fanboy von denen alle erzählen. In deinen Augen darf Apple sich wohl alles erlauben oder ? Jetzt verteidige dein Apple mal wieder, los komm schon!

Das Telefon Icon von Samsung sah auch anders aus wie das vom iOS. Aber Samsung Kopiert und darf Zahlen.
 
@Fanity: Dass das Ironie ist, hast du aber bemerkt, oder nicht? Du würdest CManson ziemliche Dummheit unterstellen, wenn du glaubst, dass das sein Argument zur Verteidigung des Design-Diebstahls ist. Und hör auf über Apple-Jünger zu heulen, Dumme gibt es immer ;) und wenn das mit Samsung so weiterläuft, haben wir bald auch noch Samsung-Jünger, die vehement ihre angebetete Marke verteidigen und rechtfertigen wollen.
 
Da hat Apple wohl ausnahmsweise mal von jemanden kopiert, dem es auch noch aufällt. So ein Pech.
 
@APOXDESIGN: ja aber wirklich nur "ausnahmsweise"
 
@APOXDESIGN: Villeicht gibt es ja ein internes PDF, rechts die Pahnhofsuhr, links das Iphone. dazu die Anmerkung " Ist bei der Bahn besser, kopieren wir".... Ach nee, das ist ja bei den Koreanischen CopCats üblich.
 
@Maik1000:

Ob mit oder ohne PDF,Fakt ist Apple hat kopiert und das nicht
zum ersten mal.
 
@Kopfeck: Das einzige was man an dieser Blöden Uhr Kopieren kann ist der Kreis am Sekundenzeiger :/ Naja mir wurscht wer was kopiert oder wer wen verklagt solange ich die Uhrzeit auf meine Telefon ablesen kann :D
 
demnächst kommt dann die klage von Apple, die Switzer haben die Uhr von Apple geklaut...
 
@APOXDESIGN: Apple hat das iPad von Star Trek TNG kopiert. Leider hat Roddenberry nicht dran gedacht, das Design zu patentieren...
 
@APOXDESIGN: Es wird viel schlimmer kommen. Nach dem gewonnen Rechtsstreit gegen die SBB wird jeder denken Apple hat die Uhr erfunden.
 
Meine Güte jedenTag ne News von Apple. Und man kanns nich ausm Weg gehen. Radio, Internet und Fernsehen.. Nerv.. Klar, muss es ja net lesen, aber die News steht halt immer ganz oben,und das ist das erste was man sieht.. Bäh..
 
@Hoshie223: damals gabs doch diese "paris free" zeitschrift als sich die moderatorin geweigert hat was über die zu berichten. ob man den gleichen erfolg mit "apple free" oder ohne patentkämpfe zwischen frimen erzielen könnte ?
 
Eigentlich müssten ja jetzt alle Leute, die Samsung zuletzt verteidigt haben, nun eindeutig für Apple in die Bresche springen. Natürlich kann man eine analoge Uhr schlecht anders, als mit kreisläufigen Zeigern darstellen etc., zumal sich die Zeigerlängen etc. im Detail ja unterscheiden. Mindestens als genauso unsinnig, wie dass ein Samsung Ähnlichkeit mit einem iPhone/iPad haben könnte...
 
@LostSoul: Ja offensichtlich haben da die Schweizer eine "runde Rundung" patentiert. ^^ Und ja, ich bin einer der Samsung verteidigt hat und der hier Apple verteidigt: wenn Apple hier dafür Lizenzgebühren abdrücken muss dann wäre das an Lächerlichkeit nicht zu überbieten.
 
@LostSoul: Komisch, in den News Meldungen in denen es um Apple Patente, Geschmacksmuster etc. geht verteidigst du Apple deswegen ständig. Und hier wo es um die Verletzung von solch einer Sache durch Apple geht verteidigst, nicht etwas die Schweizer sondern auch wieder Apple. Mehr muss mal wohl nicht sagen...
 
@kubatsch007: Nein, ich halte den Samsung-Leuten einfach nur mal einen Spiegel vor - denn diese müssten nun exakt mit der gleichen Argumentation wie bei Samsung kommen. Tatsächlich ist es, auf den Sachverhalt bezogen für mich relativ einfach: Wenn der Originalhersteller einen durchsetzbaren Musterschutz hat, soll er gegen Apple vorgehen und, sofern die Voraussetzungen vorliegen, dafür auch Geld bekommen oder gegen die weitere Verbreitung vorgehen. Finde ich auch diesenfalls vollkommen ok.
 
@LostSoul: da hast du recht. Alle die Samsung verteidigt haben, müssen hier Apple verteidigen. Trotzdem müsste das Urteil klar für die SBB ausfallen, denn zwischen den Uhren haben ungefähr so viele Gemeinsamkeiten wie zwischen Apple und Samsung Produkten (und da hat Apple ja auch gewonnen...).
 
@LostSoul: Nein, nicht so unsinnig, denn so sieht eine Uhr normalerweise nicht aus. Im Gegensatz zum Standard-Design eines Smartphone-Gehäuses ist es NICHT naheliegend, dem Sekundenzeiger eine runde Spitze zu verpassen. Es ist in dem Fall sehr sehr unwahrscheinlich, dass die von Apple da einfach selber auch nochmal auf diese Idee gekommen sind. Lächerlich sind nur Patentstreitereien bei Dingen, die man eigtl. kaum anders machen kann. Aber bei so nem extravaganten Sekundenzeiger kann man davon mit Sicherheit nicht sprechen.
 
@LostSoul: Natürlich kann man ein Telefon Icon schlecht anderes Designen. Aber Apple kriegt es durch. Also was Lernen wir draus? Richtig, man kann das Rad nicht neu Erfinden.
 
@Fanity: Kann man nicht? Komisch, dass es alle möglichen anderen Hersteller durchaus hinbekommen. Komisch auch, dass es bei Samsung extra ein Handbuch dafür gab, das Design möglichst nach an das von Apple zu bekommen. Komisch auch, dass, obwohl es ja nicht anders geht, das ursprüngliche Design on Samsung für das entsprechende Symbol ein ganz anderes war. Viel Komik dabei. Man könnte fast meinen, es ist tragisch. Tragisch, dass Samsung nicht mal selbst ein eigenes grünes Hörersymbol designen kann.
 
@LostSoul:
Und Apple kann keine Uhr selbst designen,
Samsung und Apple haben eines gemeinsam, BEIDE kopieren
Apple verklagt viele wegen jedem scheiß, aber selbst kopiern
sie auch schamlos.

Schau dir die Klagen wegen angeblicher ähnlichkeit diverser Logos, das ist doch krank was die abziehen.
 
@Kopfeck: Ich habe oben schon geschrieben, dass ich es vollkommen legitim finde, wenn die SBB gegen Apple vorgeht, so what?
 
Meine Güte, so langsam wird das albern :/
 
Nicht nur der Sekundenzeiger. Sogar die Zeit haben sie kopiert - die iOS Uhr hat auch 60 Minuten. Oh man, die Menschheit hat sie nicht mehr alle...
 
Bahnhof? Ich verstehe nur Aussteigen. DAS GANZE GEZAPPLE GEHT MIR SOWAS VON AUF DEN NERV, GIBT ES KEINE ANDEREN THEMEN MEHR? APPLE HAT NE GESCHISSENE UHR IM SMARTPHONE. Kniet alle wieder und betet die Uhr an. In allen Medien nur noch apple, apple, apple. Langsam aber sicher fange ich an, Apple zu hassen. Wobei Apple nichts dafür kann, das Redaktionensmitarbeiter nur noch verapplet sind. Sorry, löscht den kommentar ruhig, hauptsache einer der Verantwortlichen ließt es und überlegt vielleicht mal.
 
@Cyberschlumpf: Na sicherlich kann Apple etwas dafür. Das ist doch genau der Grund weshalb sie dafür so hart gearbeitet haben: Aufmerksamkeit und Herausstellungsmerkmale... Und eine idiotische Sucht nach ihren Produkten. Darauf baut das ganze Marketing auf. ;)
 
@blume666: leider ist das so......
 
"Wie man's in den Wald hineinruft, so schallt es zurück!", "Die Geister die ich rief, die werde ich nicht mehr los!", "Wer Wind säht, wird Sturm ernten!" -> Das sind Redensarten die mir beim Lesen des Artikels spontan eingefallen sind - keine Ahnung woran das liegen könnte...^^
 
@moribund: Daran das du nur auf Winfuture liest und der verblendeten Meinung bist das nur Apple auf seine eingetragenen Patente pocht und alle anderen Firmen es voll wtizig finden wenn sie kopiert werden... :)
 
@Yamben: Aber wie sagt man so schön? "Wer im Glashaus sitzt, sollte sich lieber im Dunkeln ausziehn." :)
 
@Yamben: Ahem, glaub mir: Apples Patente auf "runde Ecken", Suche am Gerät und im Internet GLEICHZEITG, etc findet man nicht nur auf WF lächerlich. Übrigens kritsiere ich Microsofts Klagen zu Patenten die in die ähnliche Richtung gehen genauso - und von denen liest man sicher nichts auf WF...
 
Wenn die Uhr wenigstens ansprechend aussehen würde, aber diese ist doch wirklich hässlich. Verstehe den Grund nicht dies nachzuahmen.
 
@xxdirtytrashxx: "Du schreibst doch den Grund gerade selbst: Die Uhr sieht nicht ansprechend aus und ist total hässlich."- Das passt doch zu Apple.
 
Toll, Apple ( angebissener Apfel :-) ) hat die Zeit neu erfunden!

Aber irgendwie läuft meine Uhr trotzdem nur mit 60 Sekunden = 1 Minute * 60 = 1 Std ...

Wie kann man nur eine Uhr kopieren!?

Die Schweizer sind sehr allergisch darauf zu sprechen!

Ich poschte trotzdem ein Nokia Lumia 920!

Grüessli
 
@Skiny: Muss dich enteuschen die SBB Uhr leuft nen TICK schneller :-D Das ist auch kein Witz sondern tastsache was Apple vergessen hat zu Kopieren ist das die Uhr alle 60 Sekunden für ca 1.5 Sekunden stehenbleibt...
 
Oh mein Gott! Vergeht mal ein Tag ohne irgendwelche Apple interessiert-keinen-Menschen-News? Der völlig überzogene Hype nervt! ...und leider fallen viele Menschen darauf rein
 
Naja vielleicht war sich Apple auch ganz einfach nicht bewusst, dass das Uhrendesign geschützt ist. Wenn ich eine Uhr programmiern/zeichnen müsste würde Diese wohl so ähnlich aussehen. ^^ Aber Unwissenheit schützt nicht vor Strafe ;)
 
Das ist nicht einfach nur ne Bahnhofsuhr. Das ist DIE Bahnhofsuhr: http://de.wikipedia.org/wiki/Schweizer_Bahnhofsuhr
 
Wer ist bei sowas eigentlich der Besitzer des Designs? Die Schweizerischen Bundesbahn (SBB) oder der Schweizer Staat? Oder ist die SBB auch so ein halbstaatliches/halbprivates Ding wie bei uns die DB?
 
@Lastwebpage: Besitzer der Designrechte ist die SBB AG, welche zu 100% dem Staat gehört. Das Design ist ein schweizer Designklassiker (gab sogar schon eine Postmarke) und wurde international zum Vorbild für Bahnhofsuhren (auch technisch gesehen). Von daher kann man den Ärger der SBB irgendwie schon verstehen.
 
die zeiger spitzzulaufend, die stundenrechtecke zur uhrmitte ebenso, statt des kreises beim sekundenzeiger ein kleineres obig vorgeschlagenes "spitzes stundendreieck" bzw. garnichts und das haette a. 10x so genial ausgesehen und waere b. keine kopie. so einfach gings ;)
 
@kingsize: Tja... genau so hats Samsung damals mit dem S1 und dem Galaxy Tab auch versucht. Das Gericht, Apple und besonders deren Anhänger sagten und sagen trotzdem es sei kopiert...
 
Apple pflegt eben seine Unternehmenstradition. Sie haben sich bisher ja auch praktisch alles zusammenkopiert. Warum sollten sie nun beim iPod (Design vom Nokia Lumia) oder der analogen Uhr aufhören? Ich hoffe nur, dass die Gerichte nun zu Gunsten der SBB entscheiden. Das Verfahren finde ich zwar ebenso lächerlich wie das Verfahren gegen Samsung wegen abgerundeter Ecken, aber gegen Samsung hat Apple ja mit seinem Schwachsinnspatent gewonnen. Dann wäre es nur konsequent wenn sie jetzt verlieren.
 
@TiKu: Gibt noch kein Verfahren... ;)
 
...bin mal gespannt bis Apple den Spieß umdreht und die SBB auf Lizenzzahlung verklagt...
 
@Maria1975: Die Uhr und das Design wurden 1944 vom Schweizer Elektroingenieur und Designer Hans Hilfiker für die SBB entworfen und Geschützt!
 
@Maria1975: Diese Dreistigkeit ist Apple durchaus zuzutrauen.
 
Lach, da ich persönlich ja eine Menge für Apple übrig habe, stört es mich nicht, aber es ist schon witzig, in welchem Ausmaße eine Seite wie W I N future Meldungen über Apple bringt, um auf hohe Klickzahlen zu kommen. Und all die Lemminge der Apple-Basher fallen Mal um Mal darauf rein und geben ihre Kommentare ab und tragen daher ihren erheblichen Teil zum Apple-Hype mit.
Nicht wissend, dass sie ihrem Anliegen, Apple nicht zu nutzen, wahrscheinlich am besten nachkommen würden, jegliche Nachricht über Apple schlicht zu ignorieren, auf KEINEN FALL anzuklicken...aber wahrscheinlich tun sie es doch, weil sie alle im tiefsten Herzen wahrste Applefans sind. Von daher: immer weiter mitklicken... ;-)
 
@Bengurion: ach lass mal, WF bringt die Apple-News meist einen halben bis einen Tag nach den anderen News-Seiten. Der News-Wert tendiert so gegen Null, aber die Comments haben oberstes Popcorn-Niveau. Ich liebe WF nur wegen den polarisierenden Diskussionen von Leuten die oft überhaupt keine Ahnung haben.
 
Apple tauscht doch die Geräte aus. Wo ist denn da das Problem? Man soll sogar schon in ein paar Tagen ein neues Gerät bekommen. Und bei der Uhr hätten die doch auch ihr Logo nehmen können, und nicht einfach einen Kreis.
 
@Since: Und was machst du "die paar Tage" lang mit deiner Micro-Sim die du in kein anderes Handy reinstecken kannst??
 
@NikoTessla: Das iPhone 5 nutzen, das man ja derweil ohne weiteres nutzen kann...?!
 
@LostSoul: Alos gibt es für ALLE defekten iPhone 5 einen Vorabaustausch?? Da liest man in den iPhone Foren aber von ganz anderen Erfahrungen (Rücksendung und 3-4 Wochen Lieferzeit fürs neue)
 
@NikoTessla: Du kannst bei Apple üblicherweise gegen Angabe einer Kreditkarte (zur Sicherung, damit das Gerät auch zurück geschickt wird) einen Vorabaustausch veranlassen. Dass es aktuell eine längere Wartezeit gibt bis es ein Ersatzgerät gibt sollte klar sein - ist ja nicht so, als würden Ersatzgeräten in sonst stillstehenden Fabriken montiert. Ob das nun aber die üblichen drei Tage oder eben zwei bis vier Wochen dauert ist im Kern egal, da man ja das "defekte" so lange nutzen kann. So etwas ist natürlich dennoch ärgerlich, aber man sollte die Kirche auf mal im Dorf lassen.
 
wie war das mit dem geschmacksmuster? apple klaut auch nur ohne rot zu werden. aber andere verklagen weil ...
 
@snoopi: http://tinyurl.com/clgh77l
 
Ich bin kein Aktienfachman, Marktanalyst oder sonstwas, aber könnte nicht mitlerweile ein Punkt überschritten sein, wo die reine Anzahl der News, egal ob postiv oder negativ, zu Apple, nicht mehr gut für den Absatz ist? Das Apple im Gespräch war, förderte sicherlich mal irgendwann den Absatz, aber mittlerweile hängt vielen Apple vielleicht einfach nur zum Halse raus.
 
@Lastwebpage: Du machst da einen Fehler, nämlich deinen persönlichen Neuigkeitenhorizont auf die Gesamtzahl der Bürger zu projizieren. In der breiten Presse spielt Apple jedoch tatsächlich nur kurz vor und während der Präsentation eines neuen Produktes eine Rolle. Diskussionen über das Uhrendesign, den Samsung-Patentstreit und zig andere "Kleinigkeiten" finden bestenfalls in den entsprechenden Ressorts eine Erwähnung - und du kannst dich mal fragen, wie viele der nicht-IT-affinen Personen sich die Technews etc. durchlesen. Dass in der IT-Szene hingegen jeder kleine Happen sofort in eine News gepackt wird, ist eine ganz andere Nummer - hier geht es letztlich auch um Page Impressions und damit um Werbeeinnahmen; und da die Leute nun mal auf die Apple-News anspringen ist es klar, dass da jeder Unsinn verarbeitet wird. Nur spielen für Apple die "Nerds" und selbsternannten IT-Profis keine Rolle, da sie nur einen absolut unsignifikanten Teil der Kundschaft ausmachen.
 
@LostSoul: dem ist nichts beizutragen
 
@LostSoul: Ach was ein Glück hat Winfuture dich. Da behalten hier alle schön den Durchblick was beim Thema richtig zu sein hat und was nicht, bzw. was wir zu denken haben.... -Echt eine tolle Sache.....Demnächst empfiehlst du uns noch Bild....
 
@M4dr1cks: Nun, oben konntest du deine Behauptung schon nicht beweisen - ich glaube, an dieser Stelle brauche ich gar nicht erst erneut zu fragen. Du bist nicht diskussionsfähig und -würdig. Insofern werde ich die Kommunikation mit dir an dieser Stelle beenden, bis du es schaffst, dich von kindlicher Polemik zu verabschieden.
 
"Ein Sekundenzeiger mit einem runden Kreis". Hammer. EDIT: Der Trottel, der auf Minus geklickt hat, möge mir bitte, bitte eine andere Form des Kreises als "rund" zeigen, dann nehme ich alles zurück.
 
@DON666: Schon mal was davon gehört das ein Kreis eigentlich eckig ist?
 
@dediee: Schon mal was davon gehört, dass "runder Kreis" ein unheimlich dämlicher Ausdruck ist?
 
@DON666: es gibt auch Kugelrund und nicht nur Kreisrund. Von daher; nicht immer lachen, wenn man keine Ahnung hat. Die Aussage ist toal konform.
 
ScuffGate ...Upps... http://mobilegeeks.de/apple-iphone-5-scuffgate-viele-kaufer-beschweren-sich-uber-zerkratzte-smartphones/ - It´s not Bug - its an Apple Desing feature... Your are holding it wrong - use iGlove for 49,99€ im Apple Store
 
@Maria1975: Jaaaaa - das Design-Feature nennt sich: "Stonewashed Design" ABER das ist natürlich alles nur ein Gerücht solange es bei WF nicht eine eigene Nachricht über SchuffGate gibt .. ;) Zum Thema: "You'r holding it wrong" --> http://www.youtube.com/watch?v=aPVrlHwRcwk AntennenGate II :)
 
Man erntet, was man sät...
 
Endlich hat es wenigstens ein Unternehmen kapiert. Apple-Style in Sachen Kleinlichkeit udn Patente ist angesagt. Jeden Scheiß patentieren lassen oder ein Geschmacksmuster drauf setzen und dann auch aktiv gegen Verstöße vorgehen. Ich hoffe das die ganzen Elektronikhersteller nachziehen. Wer Wind sät wird Sturm ernten und dann bekommt Apple noch sein Fett weg.
 
@Krucki: Bist du *ernsthaft* der Meinung, dass nicht auch tausende andere Unternehmen seit Jahren und Jahrzehnten auf allen möglichen "Blödsinn" Patente, Geschmackmuster etc. halten und da auch gegen Konkurrenten, Plagiatoren etc. vorgegangen wird? Wenn du das ernsthaft glaubst, dann fahr nur mal exemplarisch auf eine Messe deiner Wahl und schau, was da so im Verlaufe einer Messewoche an Produkten "verschwindet" - egal, ob wir nun von Löffeln, Vasen, Teppichen, Computergehäusen oder was auch immer reden. Der Unterschied ist nur, dass es sich lohnt über Apple zu berichten, da hier Klickzahlen und somit Page Impressions und dann in der Folge Werbeeinnahmen winken.
 
@LostSoul: Bei solchen Maßnahmen auf Messen ist das wohl etwas anders. Ein Vasenhersteller oder Kugelschreiberhersteller lebt vom Design. Die Produkte die auf den Messen verschwinden sind billige Plagiate aus China mit einem absolut identischen Geschmacksmuster. In Bezug auf Apple, wie z.B. Geschmacksmuster "abgerundete Ecken" : Projiziert man das nun auf einen Kugelschreiberhersteller dann dürfte er sich das Geschmacksmuster eines "kurzen dünnwandigen Rohrs mit verschlossenen Enden zum Schreiben" zusprechen lassen und es gäbe nur noch einen Hersteller. Auf Löffel bezogen: "Länglicher Gegenstand der am Ende sich verbreitert um Nahrung besser aufnehmen zu können". Solche allgemein gehaltenen Aussagen sind keines Geschmacksmusters oder Patents würdig.
 
@Krucki: Weißt du, eigentlich zeigt dein Beitrag ziemlich exakt das Problem: Bei Apple wird auf die runden Ecken reduziert - ohne wohl jemals das entsprechende Patent gelesen zu haben. Tatsächlich musst, damit bei dem entsprechenden Patent ein möglicher Schutzanspruch überhaupt greift, eine ganze Reihe von Punkten kumulativ(!) erfüllt werden - runde Ecken waren nur einer von (IIRC) 29 Punkten. Daneben gab es eine ganze Reihe weiterer Punkte die beanstandet wurden - während es zugleich ein Handbuch von Samsung gab, wie man möglichst nahe an das "Original" kommt. Gleichzeitig sprichst du zwar Löffelherstellern einen Schutz für ein "simples Design" (wie sonst sollen Table... öhm... Löffel denn sonst aussehen?) zu, verneinst es aber bei einer Mischung aus Hard- und Software - die, trotz Möglichkeit, in dieser Form in der Masse erst nachgeahmt wird, seit Apple damit Erfolg hatte (vgl. hierzu mal beispielsweise das ursprüngliche UI-Konzept von Android). Faktisch handelt es sich auch bei jenen Messebespielen bei weitem nicht nur um simple 1-zu-1-Kopien, sondern in der Regel auch um "angelehnte" oder "inspirierte" Modelle. Möchtest du hingegen darauf hinaus, dass es sowohl Blödsinn ist, dass man sich sowohl Kochtopfgriffe als auch bestimmte Kombinationen von gerundeten Ecken patentieren lassen kann, so kann man darüber wahrlich streiten und sicher gute Argumente dafür wie auch dagegen finden, aber am Ende ist das die Aufgabe des Gesetzgebers und wenn dieser eine Änderung oder Regelung nicht für notwendig erachtet, darf man sich auch nicht wundern, wenn man Viertelkreise, das Feuer, Wandmalerei oder Sauerstoffaufbereitung durch Bäume patentieren lassen kann.
 
@Krucki: sicher sind sie das nicht würdig. Der Punkt dabei ist aber auch, das das ganze von denjenigen abhängt, die für die Zuteilung oder Verweigerung eines Patentantrags zuständig sind. Es soll ja schon Fälle gegeben haben, wo die gezwungen wurden, eine Zuteilung zu revidieren. Als Musterbeispiel für eine übereifrige (Fehl)Patentierung empfinde ich z.B. dieses Bose Waveform Radio, was seit gefühlten 45 Jahren äußerlich so gut wie unverändert verkauft wird.
 
Im Grunde ist es ja auch lächerlich.
Aber vielleicht wird Apple dadurch einmal vor Augen geführt, wie lächerlich teilweise die eigenen Patentklagen sind.
Wenn es um größeres geht OK, aber muß man wirklich wegen jeder Kleinigkeit vor Gericht ziehen?
Im Grunde hat Apple mit seinen ständigen Klagen, die Leute doch erst auf die Idee gebracht.
Leben und leben lassen sage ich immer. ;)
 
Schade haben die Schweizer nicht den Mut gleich eine Anklage zu machen. Apple soll nur spüren wie es ist verklagt zu werden wenn man kopiert.
Merkt Apple eigentlich nicht das sie sich selber schaden wenn sie ständig andere verklagen? Es kommt nämlich immer so zurück wie man in den Wald ruft. Ich selbst habe auch Apple Produkte, aber nur noch so lange bis sie nicht mehr funktionieren. So und jetzt schauen wir mal ob ich ein Minus Rekord bekomme^^
 
@wwj: Unsinn, weder Apple noch andere Hersteller klagen üblicherweise sofort. Zunächst wird versucht, dass Thema außergerichtlich zu klären. Dies läuft dann auf mögliche Varianten wie "Keine weitere Nutzung mehr und Entschädigungszahlung" bis hin zu "Weitere Nutzung gegen Entgelt" hinaus. Das hat ja auch Apple bei Samsung und auch bei Google probiert. Der Schritt vor Gericht ist dann der letzte. Warum? Ganz einfach: Zunächst bedeutet der Schritt vor ein Gericht auch, dass unternehmensinterne Daten in die Öffentlichkeit gelangen, was zumeist unerwünscht ist. Dann ist damit auch ein erheblicher Kostenaufwand für den gesamten Prozess verbunden. Vor allem aber, ist der zeitliche Aspekt ausschlaggebend: Ein Prozess kann sich, mit Gang durch die Instanzen, auch über mehrere Jahre ziehen.
 
@LostSoul: http://tinyurl.com/9pkmyln
 
@M4dr1cks: Das hat exakt was mit meinem Beitrag zu tun? Ich habe dargestellt, das üblicherweise die vorrangige Art des Vorgehens eine außergerichtliche Einigung ist und ein Gerichtsprozess üblicherweise den letzten Schritt darstellt. Damit hat der von dir verlinkte Artikel nichts zu tun.
 
@LostSoul: http://tinyurl.com/clgh77l
 
@M4dr1cks: Ich könnte meinen Beitrag jetzt simpel wiederholen. Aber vielleicht schaffst du es ja auch mal selbst etwas zu schreiben, statt hohl und sinnfrei auf nicht passende Artikel zu verlinken.
 
@wwj: Den Wunsch mit den Minus werde ich dir nicht erfüllen können. Dafür ist dein Post etwas zu dünn.
 
jetzt fehlt nur noch das der Papst der als selbsternannter Stellvertreter Gottes auf Erden alles und jeden verklagt weil alles von seinem ober Boss kopiert wurde. Krankes Getier sollte man hinter das Haus führen und erlösen.
 
@BadMax: Bring den Vatikan doch nicht auf so Ideen ;)
 
Auf der "Apple-Uhr" sind die Zeiger kürzer....
 
OT: Wieso berichtet niemand ausser 9TO5 Mac darüber, dass das Samsung Galaxy S3 mit Jelly Bean 1781 Punkte hat und das iPhone 5 nur 1601 Punkte in Geekbench? - http://browser.primatelabs.com/geekbench2/1026099
 
@root_tux_linux: weil den Großteil der normalen Leute kein Benchmark interessiert! Ich pers lese hier zwar dauernd von irgendwasbench, ich habe keinen Plan warum es da geht, ich sehe keinen Sinn darin. Für mich muß ein Handy einfach funktionieren.
 
@root_tux_linux: Die Welt darf doch für die Applefanboys nicht zusammenbrechen. - Woanders hatte ich gesehen, dass das Eiphne5 40 Punkte mehr als das Galaxy S3 geschafft hatte. Bei Benchmarks wird ja auch viel geschummelt. Siehe Ati und Nvidia.
 
@M4dr1cks: Jop, das ist der Benchmark der Anandtech mit Geekbench durchgeführt hatte um zu zeigen dass das iPhone 5 besser wäre als das Samsung Galaxy S3. In dem Benchmark wird aber nicht gesagt dass das iPhone 5 nur gegen ein S3 mit ICS gewinnt, aber nicht gegen ein S3 mit Jelly Bean ;)
 
@M4dr1cks: Der schwächere Wert war eigentlich nur ein Ausreißer. Wenn man sich mehrere gemessene Werte anschaut, sind die 1781 sogar eher vorsichtig ausgedrückt, es gibt einige Messungen über 1800, wobei man beachten muss, dass es ein DualCore und ein QuadCore S3 gibt.
Wegen dem Ausreißer nach unten wurde der Wert des iPhones hier in den Kommentaren schon gefeiert, ohne zu beachten, dass das obere Mittelklasse Gerät One S die gleiche Punktzahl wie das iPhone5 erreichen kann.
 
@floerido: Finde ich schon zu geil. Ich frage mich, ob der Geekbench fürs Smartphone auch richtig Quadcore-CPU's, wie ihn z.b das S3 hat, richtig unterstützt und ob and der IOS-Version extrem gefeilt wurde, damit sie doch einen einen Tick schneller läuft, als die Android-Version.
 
3 milliarden euro strafe wären da angebracht wie ich meine :-)
 
@WinTux: Ach was sollen die 30 Milliarden Strafe daraus machen. Für den entstandenen Schaden. XD
 
Also in meiner Uhren App sieht die Uhr ganz anders aus.
Oder ich bin nur zu blöd mein iphone zu bedienen.
 
@feuerwehr44: die uhr bezieht sich auf io6 am ipad.
 
@krusty: Danke für den Hinweis.
 
Geschieht ihnen recht. Jetzt erfahren sie mal wie es sich anfühlt wenn man (in diesem Falle die Bundesbahn) jmd. (in diesem Fall Apple) auf solch eine eigentliche "Banalität" hin verklagt bzw. zur Lizenzbedingung auffordet
 
Einfach lächerlich.
 
@Memfis: Nö Applelogik
 
Durch diese Enorme Ähnlichkeit Kaufen die Leute bald keine iPhones mehr sondern montieren die Bahnhofsuhren ab.
 
@BadMax: eigentlich eine gute Idee, hier die Appleuhr zum hinhängen
 
Nur mal um klarzustellen SBB geht es nicht um Geld oder sowas sondern einfach nur das diese Uhr die SBB Uhr bleibt(Weltweit) und nicht das man in die Schweiz kommt und sagt "Hey schau mal die Apple Uhr!"
 
Ich glaube Apple hat mehr Anwälte angestellt als sonstige Berufe O.o
 
@Merlin35: Berufe stellt man nicht ein.
 
Das wird langsam echt albern... Ich schau zwar immer mal in die Apple News rein, aber langsam ist es nur noch blöd... Dieses hin und her zwischen Fanboys und Kritikern. Ich mag Apple nicht, sie machen aber einigermaßen gute Produkte, wovon ich mir trotzdem nie eines holen würde.

Sowas kann passieren bei der Fertigung der Geräte mit den unsauberen Kanten. Dass Apple sein Design für die Uhren App geklaut hat, ja was solls. Dann einigen die sich mit SBB und gut ist.

Fakt ist einfach, dass das alles fiese kleine Copycats sind, ob nun Apple, Samsung oder irgendwer.

Was mich nur immer aufregt ist, dass man überall nur noch Apple hier, Apple da liest. Dieser Hype geht mir gewaltig auf die Eier.

Da ist auch nicht besser dran als an Google-Produkten, MS-Produkten oder was weiß ich für Produkten.
 
@TheBNY: tja, so läuft die freie Marktwirtschaft ;)
 
@AlexKeller: Joa. Naja, auf jeden Fall echt so'n Ding, wie Apple das immer wieder schafft, die Leute zu locken, wo die Innovationen ja vergleichsweise gering ausfallen.

Ich denke, dass die Produkte von Apple gut sind, aber meinen Geschmack treffen sie nicht. Bin da eher das Microsoft-"Kind", was jeden Trend dieses Vereins mitmachen muss.
 
@TheBNY: So weit gehe ich schon mit. Ich empfinde das ebenso. Aber ebenso freue ich mich, wenn Apple eine Klatsche kriegt, weil sie ja angeblich nie kopieren.
 
was labert ihr alle hier vom IPhone???? dieses spezielle Uhr-App in iOS6 ist nur fürs iPad.. das IPhone hat seine eigene Uhr in iOS6 (welche sich seit ewig nicht verändert hat). schade das winfuture hier nur die hälfte postet.. google ist mein freund.. :)

für das tolle IPhone gibts dieses App so nicht. Es ist immer das gleche, kaum kommt etwas von Apple, wird hier rumgelabert und gehetzt.. tztztz

PS: ich liebe das S3 und das IPhone, hab beides.. :)
 
@inge70:

Du hast recht, aber das spielt keine große rolle, es geht darum das Apple wieder kopiert hat, dabei ist es egal wohin sie es kopiert haben :-)
 
@Kopfeck: dan zeig mir einen hersteller, der das nicht macht...
 
Die Schweizer sehen das locker, die haben ja genug Geld. Bei den Sklaven-Wirtschaftsmächten schreien immer alle nach Rache und Rechtsanwalt.
 
Apple kopiert doch nicht. Niemals!!! :P
 
@bliblablubb: Da ist das Genialität und alle die es anders sehen, sind nur Neidhammel.
 
Wer hat's erfunden?
 
@hcstyle1: Apple wie immer ;-)
 
Hehe dazu kommt noch die neueste Meldung, dass von den Iphone 5 der Lack bereits nach Stunden abplatzt ;-)

Aber Hauptsache knapp 700 Euro verlangen ;-)
 
@andi1983: Erstens passiert das nicht bei allen Geräten (du glaubst gar nicht, wie viel im Internet übertrieben wird. Ein Großteil derer, die einfach nur zufrieden sind, melden sich häufig nicht einmal). Zweitens: Wenn du doch mal so ein fehlerhaftes Handy erwischt, du glaubst gar nicht wie kulant Apple mit solchen Dingen umgeht und wie schnell die Geräte ausgetauscht werden. Aber Hauptsache ist, dass man wieder was zu Hetzen hat, gell? :)
 
@RebelSoldier: .... und wenn mich aber Apple an meinen Provider o2 zwecks Umtausch verweist? Dann ist es mit der Apple Kulanz aber sehr sehr sehr schnell vorbei :(
 
@RebelSoldier:
>Aber Hauptsache ist, dass man wieder was zu Hetzen hat, gell? :)

Ja genau Hauptsache keinen Ton über Apple verlieren und immer gut reden oder ?
Hauptsache die ganzen Mängel immer verschweigen.

Hauptsache 700 Euro verlangen und für 150 Euro in China produzieren lassen.
Und dann soll man solche schwerwiegenden Mängel verschleiern ?
Dass nach ein paar Stunden bei einem 700 Euro Smartphone der Lack abplatzt ?

Das ganze Internet ist voll. Und nicht nur bei ein paar Kunden.
Es gibt sogar einen Artikel, dass sie in einem Telekom Laden 30 Stück ausgepackt haben und jedes davon diese Lackmängel hatte.
 
@andi1983: Wieso 150€? War nicht letztens die rede von den teuersten Hardwarekosten? Das sind dann bis zu 234 US-$. Dazu kommen noch laufende Kosten für Miete, Strom und Mitarbeiter. So liegt man am Ende bei sagenhaften 250 US-$. Da bleibt dann schon "nur" noch die Differenz von 450+ US-$. Und davon muss man dann nochmal das Management bezahlen. Also so viel ist das am Ende dann doch gar nicht was übrig bleibt ^^
 
@andi1983: Also ein Galaxy S3 ist in der Produktion mit Sicherheit nicht teurer als ein iPhone, wahrscheinlich sogar günstiger. UVP von Samsung: 699 € (nachzulesen auf der Samsung-Seite, falls du mir nicht glauben solltest). Das nur mal als Beispiel. Ist bei allen Produkten so, dass die Herstellung wesentlich günstiger ist als der Preis, für die sie verkauft werden - gerade im IT-Bereich. Aber, die Diskussion gab's an anderer Stelle schon mal. Zum Rest: Ich sage nicht, dass man es totschweigen soll, um Gottes Willen. Ich sage: Diese Hetztiraden sind falsch. Gegen eine normale Diskussion hab ich nichts. Und wenn's dann mal Probleme mit einer Charge gegeben hat (deine Telekom-Sache da)... ja mein Gott, dann gibt man die Geräte zurück und bekommt ein Neues. Apple wird schon die entsprechenden Schlussfolgerungen daraus ziehen und die verantwortlichen Lieferanten zur Verantwortung ziehen. Aber jetzt wieder über Apple herziehen und alles schlechtreden bzw. gegen Apple hetzen weil's gerade "in" ist... sorry, das ist keine Diskussion mehr, das ist Kindergarten-Niveau, wenn nicht sogar darunter.
 
@RebelSoldier: Dem kann ich soweit zustimmen. Ist ja auch logisch. Aber warum ist es denn so, dass gegen Apple gehetzt wird? Weil sie immer so tun, als ob sie die Erfinder von Allem seien und nicht kopieren würden. Jobs hat ja selbst mal gesagt, dass er Firmen hasst, die kopieren (etwaiger Wortlaut). Und dann kommen solche Sachen raus. Aber auch Samsung ist mit Sicherheit nicht besser. Ihre letzten Marketingkampagnen sind mehr als nur Kindergarten. Die Gegenüberstellung vom S3 zum iPhone 5 ist nur dumm. Klar dass sowas nach hinten losgehen kann. Jedes Phone hat seine Vorzüge und das Einzige was mir am iPhone gefällt ist das Design. Andere sehen das wiederum anders. Zum Thema Produktionskosten: Trotzdem zahlt man von Anfang an mehr für die Marke Apple als für Marke HTC oder Samsung oder Nokia, die aber gleichwertig ist. Und der UVP bei Apple ist mit Sicherheit höher oder?
 
@RebelSoldier: Dabei geht es einfach ums Prinzip, weil Apple sich als eine Art "Gott" hinstellt, die Hyper Geräte herstellen.
Bzw jedesmal so in der Art behauptet, dass sie das Rad neu erfunden haben, obwohl es fast keine neuen Funktionen bietet.

Aber wenn man genau hinsieht gibt es Fehler über Fehler und es ist ein normales Gerät wie jedes andere auch.

Das das Samsung genauso teuer ist, da hast du natürlich recht, und es ist leider eine schlechte Wendung, weil Samsung früher ja immer günstig und gut war.
Auch beim Tablet von Samsung ist es ja fast so, dass es sogar teurer ist, als ein Ipad.

Ich finde jedenfalls die Preise dieser Smarphones überzogen, wenn man sieht was drin ist.

Übertrieben gesagt, ein Gehäuse, eine Hauptplatine und ein
4 Zoll Display.

Wenn man jetzt mal rein die Hardware gegenüberstellt bekommt man dafür einen 40 Zoll Fernseher, oder schon
einen kompletten guten PC der auch neue Spiele schafft.

Auf jedenfall sind diese Gattung an Smartphones Goldgräber für die Hersteller, wenn man die Herstellkosten komplett betrachtet und den Kaufpreis im Laden.
 
@bliblablubb: Nein, der UVP bei Apple ist nicht höher. Der Unterschied zu den anderen Herstellen: Apple bietet keinen Verhandlungsspielraum. Somit ist der UVP von Apple quasi der Verkaufspreis bei allen Anbietern (ich rede jetzt von Neuware, nicht von gebrauchten Artikeln - das ist was anderes).
 
@RebelSoldier: Ok, so ähnlich hab ich mir das auch gedacht.
 
@RebelSoldier: >Wenn du doch mal so ein fehlerhaftes Handy erwischt, du glaubst gar nicht wie kulant Apple mit solchen Dingen umgeht und wie schnell die Geräte ausgetauscht werden.

So dann sieh dir mal den heutigen Artikel an.
Ich sag nur : Haha

http://www.shortnews.de/id/986258/Apple-reagiert-auf-Lack-Probleme-vom-iPhone-5-Sie-seien-vollig-normal
 
@andi1983: hast du dir mal die Quelle angesehen mit der dort veröffentlichten Mail? Die Fragestellung in der Mail bezog sich nicht auf das ab Werk Problem. Und die Antwort dementsprechend auch nicht. Völlig aus dem Kontext gerissen, die News.
 
Also wenn dann hat die Schweizer Bahn kopiert, genauso wie Braun
beim Taschenrechner (http://www.netbooknews.de/wp-content/uploads/iphone_braun.jpg), denn Apple kopiert doch nicht.
 
@OttONormalUser: Geil :-)
 
@OttONormalUser:
So etwas nennt man "Hommage" an Brauns Designer Dieter Rams. Der Designer des Taschenrechners dazu: "...für mich ist das ein Kompliment. Das ist was ganz anderes als eine plumpe Nachahmung. Apple ist angeregt von Braun, wie viele andere auch. Hier geht es um die grundsätzliche Auffassung. Design ist ganz wesentlich davon bestimmt, dass es Dinge erklärt, ohne dass man lange eine Gebrauchsanleitung lesen muss."

http://tinyurl.com/87bz4fv
 
@GlennTemp: Sag ich doch, Apple kopiert nicht, sie lassen sich inspirieren, kopieren tun alle anderen, denn die sind nicht fähig sich inspirieren zu lassen oO. Die Schweizer sollten sich also geehrt fühlen, dass sich das "Überunternehmen" Apple von ihrer Uhr hat inspirieren lassen, anstatt sich zu beschweren.
 
An alle die das verstehen, was wirklich WICHTIG ist, M A R A N A T A !!! Alle anderen tun mir nur LEID, alles nur die Welt und die versteht NICHTS.

greets MadDogOne :-)))
 
Was in der news nicht steht, aber dennoch ziemlich wichtig ist, ist die Tatsache, dass das Design der Bahnhofsuhr bereits an verschiedene Uhrenhersteller lizensiert wurde!
 
Eine Schweizer Uhr zu kopieren kann teuer werden ;)
 
Also wenn ich bei iOS 6 auf "Uhr" klicke, dann kann ich da die Weltzeiten, Stoppuhr, Timer etc. einstellen. Aber die Bahnhofsuhr sehe ich nicht. Im Appstore finde ich aber eine kostenlose "Bahnhofsuhr" App. Da kann man zwischen der Uhr der Schweizerischen und der Deutschen Bahn umschalten. Aber die iOS-integrierte Bahnhofsuhr kann ich nicht finden.
 
@jackattack: die gibt's nur unter iOS6 für das iPad
 
@jackattack: Genau richtig...bei mir finde ich die abgebildete Uhr auch nirgends. Kopfschüttel! Na ja vielleicht hat Apple ja auch schon ein Update eingespielt...ganz heimlich??
 
WER HÄTS ERFUNDEN ? die schweizer.. UND WER GENAU?
 
Ich frage mich gerade, wo der Screenshot her sein soll ... die Uhr ist unter iOS6 überhaupt nicht zu sehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles