Word 2013: Layout und Bildbearbeitung vorgestellt

Die nächste Version des Büropakets Office wird auch zusätzliche (simple) Optionen hinsichtlich Bildbearbeitung mitbringen: In Word 2013 wird es möglich sein, Fotos (schöner) einzubauen und diese auch mit einigen grundlegenden Funktionen anzupassen. mehr... Bildbearbeitung, Office 2013, Word 2013 Bildbearbeitung, Office 2013, Word 2013

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Endlich ein richtiges Feature, was den Umstieg schmackhaft macht. Klar SkyDrive-Integration ist toll, Aero Light-Design auch, aber das ist endlich mal ein produktives Feature.
 
@therealsausage: Erwähnenswert ist aber auch, dass Word 2013 einiges stabiler läuft als die 2010er, vorallem auch dann, wenn viele mathematische Ausdrücke Bestandteil des Doluments sind. Auch die erweiterte Unterstützung von PDFs (lesen und bearbeiten) finde ich toll. Für mich schon genug Gründe umzusteigen.
 
@therealsausage: Da kann ich nur zustimmen: Wirkliche "Wow-Features" die das Office-Paket stark bereichern halten sich bisher stark in Grenzen. Das "Einklappen" von Überschriften/Bereichen ist neben der neuen Ausrichtungs-Funktion bisher das einzige Feature welches für mich brauchbar ist. Aber einfach mal abwarten was bis zum Final Release noch hinzukommt.
 
Word? Es geht doch nix über LaTeX :-D
 
@borbor: Für wissenschaftliche Arbeiten ja, sonst nein. Zu kompliziert für den Normalverbraucher.
 
@Liter: der PDF Export ist auch besser unter Latex als unter Office.
 
@borbor: Word = Textverarbeitung ; LaTeX = Textsatzprogramm - zwei vollkommen unterschiedliche Arbeitsweisen!
 
@The Grinch: Word = Textverarbeitung; Word != Layout-/Bildbearbeitungsprogramm - zwei vollkommen unterschiedliche Anwendungen!
 
@wingrill4: Darum steht in der News ja auch "(simple)", mit "Grundfunktionen" - die m.E. für die meisten Fälle auch ausreichend sein dürften. Zum einen können die Drucker richtige Bilder so dolle nicht ausgeben, zum Anderen brauchts für richtige Bildbearbeitung ein dafür passenden Programm (was Du ja richtig fest gestellt hast). Und es kommt auch noch darauf an in welchem Format die Bilddaten vorliegen, mit JPG brauchst Du erst gar nicht anfangen ein Bild nach zu bearbeiten, da sollte schon RAW vorhanden sein.
 
hätte man das in 2010 schon eingebaut, hätten die leute weniger graue haare ;)
 
@Odi waN: Seit 2010 ??? Das Problem hatte Word, seit es mit Grafiken "umgehen" kann!
 
@rallef: echt? das weiß ich selber, nur hätte man es in 2010 schon einbauen können. ich meine 2010 finde ich perfekt, von den bisherigen versionen. denn 2007 war ja eine mittelschwere katastrophe
 
ich hoffe die integrieren auch eine vernünftige integration von vektorgrafiken. eps, svg ...
 
Office Live (office.live.com) ist leider immer noch ein Krampf und nicht zu gebrauchen. Schade, aber da zeigt Google und Co wirklich das es besser geht.
 
@kpy: Da du nicht genauer darauf eingehst und mit "Krampf" und "nicht zu gebrachen" keine schlüssigen Argumente lieferst, bist und bleibst du leider ein Troll. Ich danke fürs Gespräch. :)
 
@Knarzi: Aha, mit Krampf meine ich: Inhaltsverzeichnis kann nicht erstellt werden, Bildformatierungen fehlen, das Einfügen von Bildern funktioniert nicht mit STRG+V, Formatvorlage können nicht bearbeitet werden, usw. also alles was über einem simplen Texteditor rausgeht fehlt bei Office Live. Es ist ein Krampf damit mal arbeiten zu müssen.
 
@kpy: Ach, er kann es auch ausführen und nicht nur platt hinknallen.
 
@Knarzi: wer ist hier eigentlich der Troll von uns beiden?
 
@kpy: Ja was denn? Ist es zu viel verlangt gleich in den ersten Text auszuführen warum es nicht zu gebrauchen ist? Was würdest du denn sagen, wenn ich mich jetzt hier hinstelle und sage: Google Apps sind leider immer noch ein Krampf und nicht zu gebrauchen. Das ist eine Nullaussage die man mit zwei drei Beispielen wunderbar aufwerten kann.
 
@Knarzi: zuviel verlangt mal höfflich zu fragen, statt mit Beleidigungen zu kommen. Jeder der Office Live mal benutzt hat kennt diese krampfhafte Bedienung, manchmal verrutscht auch der Crusor einfach so und man schreibt dann in der mitte des Wortes. Da haben sie echt "gute" Arbeit abgeliefert mit ihrem Office Live.
 
@kpy: "Jeder". Wie kommst Du darauf, dass jeder das genauso sieht? Ich habe den Eindruck, dass Deine oftmals wenig differenzierten Beiträge eher einer tiefen Aversion gegen Microsoft entspringen.
 
@Max...: die Features fehlen für jeden, das muss sogar mit Rosaroten Fanbrille zugestehen :)
 
@kpy: Das tue ich auch, da stimme ich mit dir überein. Ich finde es nur immer unglücklich formuliert, wenn jemand seine eigene Meinung auf die Allgemeinheit projiziert. Solche Phrasen wie "meiner Meinung nach" gibt es nicht umsonst ;)
 
@Knarzi: wieso ist er Troll? Finde dieses live Office auch extrem schlecht.. Im Vergleich zu Google docs fehlen da tausend Funktionen.. Nee Danke da muss MS noch seine Hausaufgaben machen.
 
sind jetzt endlich cmyk farben möglich? ansonsten ists mit layout auch nur halbherzig... die neuen formatierungsfunktionen sind sicher notwendig und nützlich, aber wenn farben weiterhin in rgb definiert werden müssen, steige ich nicht um
 
@Rikibu: Ich denke mal, dass du dann weiterhin nicht umsteigen kannst. Gibt es jedoch keine Möglichkeit, die CMYK-Dateien über den Distiller auszugeben? Das klappt sogar in Pages unter OSX.
 
@wingrill4: welche cmyk Dateien, die legt Word doch gar nich an. Wenn ich zb. Word benutze um ein Briefkopflayout auf Basis eines bestehenden Logos (Illustrator ) entwerfen will, bekomm ich doch schon Probleme. Entweder ich erstelle zb. farbliche Balken ebenfalls als importierte Grafik um die selben Farbwerte zu haben oder ich ärgere mich mit fehlerhaften Importen von Grafiken rum, weil Word kein CMYK verarbeiten kann, obwohl es seine eigenen Dokumente sehr wohl in CMYK an den Drucker sendet... lieber rechnet Word wohl nachwievor von RGB in CMYK um nach der in Word durchgeführten Farbdefinition, was widerum Abweichungen zur Folge hat...und das ist einfach eine grausige Situation.
 
"Das Office-Team gibt dabei zu, dass es in Vergangenheit nicht immer leicht gewesen sei, eine Grafik oder Tabelle in einem Word-Dokument zu platzieren. Derartige Elemente seien beim Verschieben immer wieder an der falschen Stelle gelandet. " Wie wahr. Diese Umstände haben mir sicher einige Tages meines Lebens garaubt. Ich würde eine Vereinfachung wirklich begrüßen.
 
Layout und Bildbearbeitung mit Word? Oh, Gott, ich möchte nicht in einer Agentur sitzen mit diesen Kundendaten..... Und was das verschieben von Tabellen und Bildern betrifft, so war Word 20 Jahre zurück. Sowas umständliches habe ich in keiner anderen Office-Version gesehen. Vielleicht hat sich da jetzt endlich Word dem "Normal"-Standard angepasst.
 
Inhaltsverzeichnis kann nicht erstellt werden, Bildformatierungen fehlen, das Einfügen von Bildern funktioniert nicht mit STRG+V, Formatvorlage können nicht bearbeitet werden, usw. also alles was über einem simplen Texteditor rausgeht fehlt bei Office Live. Es ist ein Krampf damit mal arbeiten zu müssen.
 
@kpy: das kommt eben dabei raus wenn Microsoft mehr fürs Marketing als für die Entwicklung ausgibt.... Ich fall auf die aber nicht mehr rein.. Nee Danke. Bin froh dassopen Office und Google doch gibt.
 
Alter... Dieses Feature kommt gut aber viel zu spät an. Ich finde es insgesamt peinlich, wie wenig grundlegend wichtige Funktionen die MS Office Suite (und leider auch alle anderen Office Suites) mitbringen. Sollte ein Multimilliardenkonzern und Quasimonopolist wie Microsoft sich nicht bereits viel fortgeschrittenere Designs überlegt haben? Man kann nun Bildern in Text platzieren und der Text fließt halbwegs fehlerfrei drum herum... Im Jahre 2012... Juhu...
 
Der Wordmoloch ist imho eh nicht mehr zu retten da können sie jetzt noch hastig frickeln was sie wollen.. Open Office läuft 100mal stabiler und zuverlässiger was lange Dokumente angeht.
 
@DerMarv93: PS.: dass sie jetzt nach 20 Jahren angeschissen kommen und zugeben dass Word für Dokumente mit mehr als 3 Seiten und Bildern bisher nicht zu gebrauchen War würde ich nicht unbedingt feiern. Ich finde es eher peinlich und beschämend und es zeigt wie lieblos MS sich seit 20 Jahren um seine Produkte kümmert.
 
Das was auf den 5 Bildern zu sehn gibt, gibts zum Teil schon seit Office 97
 
Das Design gehört doch samt Metro Ui auf den Müll..

Happy suchen ist angesagt..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.