Motorola stellt Razr i mit Intels 2,0-GHz-Chip vor

Der mittlerweile zu Google gehörende Smartphone-Hersteller Motorola Mobility hat gerade bei einer Veranstaltung in London das Razr i vorgestellt: Das Besondere daran ist es, dass das Android-Phone auf einem (mit 2,0 GHz getakteten) Intel-Chipsatz ... mehr... Motorola, Razr i Motorola, Razr i

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Diese Keilform ist ein bisschen merkwürdig. Würde auf jeden Fall gut als Türstopper funktionieren...
Nachtrag: War wohl eher eine optische Täsuchung (Bild 5). Auf Bild 1 sieht es wiederum garnicht so schlimm aus.
 
@borbor: Naja, ich finde aber dass Motorola eines der innovativsten Handyhersteller ist. Mir gefällt das Design schon ganz gut.
 
@Sapo: Wenn man mit innovativ schlechten Support und leere Versprechungen meint, ja dann ist Motorola sehr innovativ. Ich bin mit denen nicht zu Frieden.
 
@blume666: Man kann von Einzelfällen nicht auf die Allgemeinheit schließen.
 
@Sapo: Mit was sind sie denn dann innovativ?
 
@Sapo: Ist leider kein einzelfall! Wenn Motorola 2 mal verspricht die Bootloader zu öffnen. Es bis heute nicht für mein Telefon getan hat, obwohl es letztes Jahr im Spätsommer erschienen ist, ist es wohl gelogen. Ein JB-Update bekomme ich auch nicht, nichteinmal ICS. Mein Gerät ist nicht einmal ein Jahr alt. Das hat sich zwar mit den neueren Geräten gebessert. Trotzdem bleibt die Updatepolitik unter aller sau. Jetzt sind gerade mal die ICS-Updates für einige Modelle erschienen. Da kann man sich ja ausmalen wie lange es dauern wird bis JB zu den Geräten kommt. Und wenn man einen geöffneten Bootloader haben möchte, muss man sich ne Developer-Edition für ein paar Mark mehr kaufen. Ich, für meinen Teil, werde mir nie wieder ein Motorola-Gerät holen.
 
@blume666: Das ist aber nicht nur bei Motorola so. Mach dich schlau.. lese in foren, lerne den bootloader selber zu öffnen und custom roms drauf zu machen. Mache ich auch seit langem.. hat bei mir bis jetzt immer geklappt egal bei welchem Smartphone. Und wenn du dich nicht traust... dann greif zu nem nexus..da haste immer automatisch das neueste Android drauf.
 
@Sapo: Ob das nicht nur bei Motorola so ist, ist mir doch egal. Es gibt Firmen, die soetwas anbieten, wie z.B. HTC. "Lerne den Bootloader selber zu öffnen" Sag mal liest du überhaupt, was du da schreibst? Ich bin im XDA-Forum und android-hilde.de Forum aktiv. Es gibt KEINE möglichkeit den Bootloader zu öffnen. Es fehlt das Unlock-Tool und das dazugehörige BIN-Image. Custom-Roms habe ich schon immer laufen, gerade weil Motorola mit den Updates nicht hinterher kommt. Ja und das mit dem Nexus. Du nimmst mir die Worte aus den Mund: Nie wieder Motorola!
 
@Sapo: Es geht um Motorolas komplette Updatepolitik. Auch bei normalen Handies ist es ein Graus. Du kannst bei Motorola nur in der Garantiezeit (2Jahre nach Kauf) Firmwareupdates laden. Heisst: Du kaufst ein Handy und willst nach 25 Monaten ein Update bei Motorola zum flashen herrunterladen. Das geht nicht da deine Seriennummer das nicht zulässt. zusammgefasst: Es wurden Fehler an deiner Handyfirmware behoben und du bekommst diese nicht weil du dein handy einen Monat zu früh gekauft hast? Frechheit!
 
Und ohne Update kann man nicht telefonieren? Schon Mist was heutzutage angeboten wird. Früher hat man sich keine Gedanken darüber gemacht und was soll ich sagen - es funktionierte trotzdem.
 
@Yepyep: Äpfel und Birnen ...
 
@Sapo: Um welche Innovationen geht es genau?
 
@borbor: Ein Plus von mir, um den humorbefreiten Stinkstiefeln hier etwas entgegen zu setzen ^^
 
Auf Bild 9 hat es irgendwie ein wenig Ähnlichkeit mit dem HTC Wildfire :)
 
Vor-/Nachteile von dem Prozessor? Das ist doch das besondere daran? Wo ist der in der Leistung, vom Verbrauch, etc. einzuordnen? Echt flach, dieser Artikel :/
 
@matterno: echtes x86 support is da auf jedenfall ein vorteil u das 1080p hardware codierung ebenfalls. aber schon recht, der beitrag hier ist recht informations los.
 
@matterno: Aufgrund des Alters dieses Beitrages sind die gezeigten Benchmarkergebnisse mit Vorsicht zu genießen. http://goo.gl/jgjjv
 
schon das erste bild auf dem man es von der seite sieht, sagt alles. billiger plastikbomber.
 
@coolbobby: Aluminiumrahmen + Kevlar ist für dich also billiges Plastik?
 
Eine Aussage zur Akkulaufzeit bleibt Motorola interessanterweise schuldig. Man sollte denken, wenn sie die Wärmeentwicklung und den Energieverbrauch eines x86-Prozessor weit genug senken konnten, um damit ein Smartphone zu bauen, müssten sie damit eigentlich sehr angeben. Tun sie aber nicht. Und dass sie nur ein vorhandenes Handy (RAZR M) abgewandelt haben, statt ein neues zu entwickeln, lässt das Ganze eher wie einen Versuchsballon wirken, den Motorola steigen lässt.
 
@Destructor2202: Andere Seiten berichten von 20 Stunden bei normaler Nutzung. Siehe Engadget, TheVerge usw.
 
@noneofthem: Das wäre ja ok. Sind denn Android-Apps, die ja für ARM kompiliert wurden, auf einem x86-Android lauffähig?
 
@Destructor2202: Das ist die Frage. Aktuell wohl höchstens via Emulator, was dann aber schon wieder Performance kosten und die native Entwicklung zunichte machen würde. Mal sehen, wann es dazu genauere Informationen gibt.
 
@noneofthem: na, emulieren wirds nicht sein, das würde die leistung der cpu´s sprengen, aber ein interpreter wäre vorstellbar.
 
@hellboy666: Wie willst du denn bitte ein in C oder C++ kompiliertes Programm mit einem Interpreter zum Laufen bekommen? Das funzt mit Sprachen wie Python, Java oder Ruby, aber sicher nicht mit kompilierten C-Anwendungen.
 
@noneofthem: das geht sogar sehr gut, guck dich ma allein in der emulations scene um, glide hardware lässt sich auch über nen interpreter sauber wieder geben, genau wie kern elemente der PS3, die derzeit nur durch interpreter im emulator wiedergegeben werden. Emulation ist da um längen schwerer, weil der gesamte ARM CPU mit all seinen co-prozzesoren akkurat wieder gegeben werden muss, was soviel heisst, das man min 3x soviel rechenleistung benötigt, als was die zu emulierende HW hat. ARM interpreter findest du auch in gameboy, NDS u alle anderen ARM basierende hardware emulatoren ;)
 
@hellboy666: Also doch ein Emulator. Sag ich doch. Oder erklär mir nochmal, wie man ein in C kompiliertes Programm mit einem Interpreter zum Laufen bekommt.
 
@noneofthem: nein, das war nicht meine aussage, sondern das der ARM maschinen code eben ohne emulation interpretiert werden kann, was eben die emulations scene schon seit den 90er jahren macht.
 
@hellboy666: Hast du dafür mal nen Link? Das würde mich mal interessieren.
 
@noneofthem: links? ich nenne dir einfach ein paar namen, das ist für mich leichter als dir jetzt jede source zu verlinken, zum C interpreter fällt mir grad nur PicoC ein. ARM interpreter source findest du im MAME source in allen möglichen variationen, Desmume hat auch arm 7 & 9 interpretation.
 
@hellboy666: Ok. Danke dir. Wieder was gelernt. Werde mich da mal einlesen.
 
@Destructor2202: Nein, natürlich nicht.
 
mit 2 ghz ist man ja gut gerüstet, die androidischen Unzulänglichkeiten auch zukünftig mit genug Gigahertz zu kaschieren... anstatt google mal bei der Software nachbessert, was bei windows phone (trotz fehlender multi cores bei wp7) viel besser klappt... aber hey... auch irgendwann werden die merken, dass gigahertz alleine kein argument mehr sind - intel hats zb. mittlerweile auch verstanden.
 
@Rikibu: Tja und jetzt überleg mal ganz scharf, warum sich WP und Android dahingehend unterscheiden!? Richtig, MS hat bezüglich der Hardware klare Vorgaben gemacht. Das kann aber Google nicht so ohne weiteres machen, denn Android ist (größtenteils) OpenSource und deswegen kann sich auch jeder Hersteller sein "eigenes" Android zusammenbasteln. Aber dafür bietet mir Android den Vorteil, dass ICH Herr über das System sein "kann" und mich nicht wie bei WP oder iOS an einen Hersteller binden muss. Aber das soll natürlich nicht bedeuten, dass ich speziell WP ablehne! Eher im Gegenteil! Ich überlege derzeit, ob ich mir das Lumia 820 holen werde, da mir WP8 eigentlich sehr gut gefällt und MS da ein gutes Stück "Software" programmiert hat. Konnte WP8 selber schon ausführlich testen (ein Kumpel von mir, kommt an entsprechende Geräte mit WP8). Mit iOS hingegen kann ich mich ganz und gar nicht anfreunden.
 
@seaman: Ach, und wegen der fehlenden Hardwarevorgaben braucht man einen GHz-Boliden, damit es flüssig läuft? Wie wäre es mit Optimierung? Das ist genau das, was Rikibu sagen wollte.
 
@iPeople: Und das klappt eben nicht, da Android ein offenes System ist und keine Hardwarevorgaben möglich sind und die Smartphonehersteller auch häufig mehr Wert auf Quantität legen. Genauso wie bei Windows und Linux-Distris auf Desktops ist es auch unmöglich bei Android, jede Hardwarekonstellation zu berücksichtigen. Android ist das Windows (meine damit die Desktop-Version) für Smartphones und Tablets! Aber trotzdem will ich auch anmerken, dass die Hardwaresteller von z.B. Notebooks und Desktops häufig mehr Wert auf ein fehlerfreies Zusammenspiel von Hardware, Treibern und Windows legen, als sie es bei Android (egal ob Smartphones oder Tablets) tun. Aber warum das so ist, kann ich mir auch nicht erklären. Auf alle Fälle ist es aber Schwachsinn von "androidischen Unzulänglichkeiten" zu reden. Wenn WP oder iOS diese große Hardwareunterstützung wie Android hätten, dann hätten sie dieselben "Probleme"! *** Aber darüber hinaus läuft mein HTC Desire S (mit CyanogenMod 7.2) und mein Acer A700 (aktuelles originales ROM, aber gerootet) absolut rund. Habe absolut kein Probleme.
 
@seaman: Ähm. Das geruckel gibt es von Anfang an, als noch gar keine Mehrkernprozessoren verfügbar waren. Das heißt, die ganze Zeit waren die Geräte für Android zu schwach. Was hat das mit einer Vorgabe zu tun? Es ist einfach das System. Die Treiber für Android werden von den Herstellern geliefert, das heißt, Android muss gar keine zig Konfigurationen berücksichtigen. Und ehrlich gesagt, als Anwender ist es mir ziemlich Wurst, wer sich da gegenseitig den schwarzen Peter zuschiebt. Android auf dem HTC Hero und dem Samsung I5800 war ne Zumutung, auf dem Desire gings einigermaßen, aber Optimal läufts immernoch nicht. Auf dem Sensation läuft CM9 schon etwas flüssiger, allerdings kann man beim Scrollen keine Schrift mehr erkennen. Und "absolut keine probleme" ist relativ. Bis ich WP7 und iOS gesehen habe, dachte ich auch, ich habe keine probleme ;)
 
@Rikibu: Öhm, du hast schon den Entwicklungssprung von 2 auf 3 und nun auf 4.02? mitbekommen oder? Jedesmal mit massiven Performanceverbesserungen. Also hier ist Kritik eher nicht angebracht.
 
@ThreeM: Also ich merke da nicht viel Unterscheid, das 2.3er läuft genauso ungeschmeideig auf meinem Desire, wie das 4er auf meinem Sensation, nur fällts beim Sensation nicht ganz so dolle auf, wegen der Leistung. Dafür ist der Akku schneller runter.
 
Ich habe im Moment überhaupt keine Orientierung wo Intels neuste Atoms im Vergleich zu ganz aktuellen ARM-Chips einzuordnen sind. Wenn Arms wie der A6 mal eben die Doppelte Leistung haben wie der Vorgänger könnten Atoms doch bald Leistungsmäßig eingeholt sein, oder? Dann ist die Entscheidende Frage der Verbrauch: Also Leistung pro Watt.
 
@Givarus: Benchmark: http://www.engadget.com/2012/09/18/motorolas-razr-i-benchmarks-intel-2ghz-medfield/
 
@noneofthem: Danke. Außer bem SunSpider sind die ja trotz höherem Takt eher recht knapp, trotz dessen, daß Intel normalerweise eher deutlich schneller war. Da muss Intel aber dann in seiner eher schlechten Disziplin des Verbrauchs punkten. Ob das klappt wage ich ja irgendwie zu bezweifeln.
 
Prinzipiell klingt das nicht schlecht für ein Mittelklassegerät. Eine höhere Auflösung und JellyBean gleich mitgeliefert wären aber schön gewesen. Da JellyBean für Intel jedoch noch nicht fertig ist, muss man erstmal warten. Es soll aber definitiv kommen. Ich frage mich nur, wie es mit nativen Apps ausschaut. Laufen die auch auf der Intel-Architektur? Ich kann mir vorstellen, dass es da einige gibt, die Probleme machen könnten.
 
The question is: "Will it blend?" Aber mal ernste Frage an alle Android-Spezialisten: da im Gegensatz zu Windows 8 im Bereich Android bislang nicht viel über den kleinen Unterschied ARM<>x86/x64 bekannt ist würde mich mal interessieren ob die bisherigen Android-Apps (für ARM-Chips) auch auf Geräten mit x86/x64-Chips laufen?
 
@AhnungslosER: Schlagt mich nicht wenn ich falsch liege, aber sofern keine NDK (also native) Bibliotheken/Komponenten verwendet werden sollte die Dalvik VM alles brav wie auf einem ARM abspielen können.
 
Hat einer von euch den Livestream der Präsentation mitverfolgt?
Da kam der Chef Motorola auf die Bühne, plapperte kurz was von der Smartphone Präsentation des Jahres. Ein Meilenstein. Das iPhone 5 gehöre bereits der Vergangenheit. Und dann geht es los... doch es kommt nichts. Ein Video von einem Smartphone; eine kurze Rede von Intel über grenzenlose Geschwindigkeit. Aber was ist mit dem Smartphone? Es werden keine Angaben zum Display gemacht. Keine Angaben zum Betriebsystem. Keine genauen Angaben zum Prozessor. Keine Angaben zum Gerät im allgemeinen. Man erfährt einfach nichts. War echt etwas verwirrt. :-S
 
Die Benchmark-Ergebnisse sind ernüchternd. Nur beim Sunspider-Test wurden Punkte gut gemacht. Ansonsten unterliegt der Intel Prozessor in allen anderen Benchmarks: http://www.engadget.com/2012/09/18/motorolas-razr-i-benchmarks-intel-2ghz-medfield/
 
@noneofthem: Das ein Jahr alte iPhone 4S schafft im Egypt-Benchmark 73 fps, das Motorola nur 41 fps, und das bei einer deutlich höheren Auflösung. Im Sunspider schafft das iPhone 4S etwa 2200 (weniger ist besser). Das iPhone 4S hat 800 MHz, das Razr I 2000 MHz und schafft Sunspider in ca. 1000ms. Also etwas mehr als die doppelte Taktung und etwas mehr als doppelt so schnell. Unterm Strich also in etwa die gleiche Leistung pro MHz wie eine ein Jahr alte CPU von Apple.
 
@exocortex: Danke für die Info, aber was hat das iPhone hier zu suchen, wenn es um Vergleiche der Prozessorarchitekturleistung für ein bestimmtes OS geht?
 
@exocortex: Egypt ist eine OpenGL-Benchmark, also für die GPU und nicht für die CPU. Das Razer i hat nur einen PowerVR SGX540 als GPU, der A5 im 4s einen PowerVR SGX 543MP2. Der 543 ist ein Multicore-Modell von 2009, der 540 ist ein Single-Core von 2007. Eine schnellere DualCore GPU ist besser als eine langsame SingleCore GPU, für den technischen Rückstand der GPU finde ich den Abstand nicht so riesig.
Welche deutlich geringere Auflösung hat das Gerät? Andere Quellen bestätigen die 960 x 540 Pixel, das 4s hat 960 × 640 Pixel, es sind also nur knapp 18% mehr Pixel.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles