Dragon Age 3 mit Frostbite-2-Engine angekündigt

Die kanadischen Rollenspiel-Spezialisten BioWare haben den dritten Teil von Dragon Age angekündigt. Der dritte Teil trägt den Untertitel "Inquisition" und wird auf der aus Battlefield 3 bekannten Frostbite-2-Engine basieren. mehr... BioWare, Dragon Age 3: Inquisition, Dragon Age 3 BioWare, Dragon Age 3: Inquisition, Dragon Age 3

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hoffe es knüpft eher an DA:O an statt am 2. Teil, aber ich freu mich auf jeden Fall drauf!
 
@Givarus: klingt immerhin vielversprechend, dass sie sich foren und kommentare/rezensuionen zu herzen genomme haben
 
@asd: ...schreiben sie zumindest... ;) Wird sich zeigen.
 
@asd: nach der Ankündigung das DA3 auch nen Multiplayer Part bekommt, haben sich viele im offiziellen BioWare Forum negativ darüber geäussert; Reaktion von David Gaider darauf: der MP ist fix, egal was die Fans wollen ("Yet Mike and Mark have already said it will happen, in some form. So if what someone wants is "no multiplayer component at all", then they are categorically not getting what they want. Time to move on.") - soviel dazu das sich Bioware für die interessen der fans interessiert. Wäre mir übrigens auch neu, das dieses Studio auf seine Fans hört, das haben sie noch nie getan. BioWare ist berühmt-berüchtigt für ihre Arroganz gegenüber anderen - vor allem im BSN. >> http://social.bioware.com/forum/1/topic/315/index/13997058/4#14005691
 
@brukernavn: Wenn Multiplayer ein Cooperative Mode für die Singleplayer Story wie bei Baldurs Gate wird fänd ichs ehrlich gesagt genial. Und auch wenn man auf die Community hört, darf man bei einem Titel trotzdem noch eigene Ideen umsetzen und durchsetzen. Das eine schließt ja das andere nicht aus, oder? Wenn man ein Spiel rein Basisdemokratisch baut muss das auch nicht unbedingt top werden. Bitte nur nicht irgendeinen aufgesetzten Online MMORPG Part mit endlos Sammelquests.
 
@asd: Das haben sie beim 2. Teil auch gesagt und herausgekommen ist ein halbgares Spiel...
 
@Givarus: Kann ich nur bestätigen. Teil 1 war hammer: Umfangreiche Story, viele Nebenquests, tolle Atmosphäre, weiläufige Regionen. Teil 2 war von Minimalismus geprägt, sozusagen das Gegenteil von Teil 1. Das Gameplay war echt schwach, die Regionen extrem klein und die Höhlen sahen alle gleich aus. Auch die Story war im Vergleich zu Teil 1 eher minimal ausgeschmückt.
 
Was hat das mit Tablet-PCs zu tun?
 
@iPeople: stimmt :-)
 
@iPeople: bei Bioware an Apple gedacht oder so
 
Und so setzt Bioware die EA-diktierte Fließbandproduktion von Nachfolgern fort... ich mache mir keine großen Hoffnungen für den Teil.
 
@HazardX: Jo, die beste Grafik bringt auch nichts wenn die sonstigen Inhalte wieder wie bei II niedrigstes Niveau haben sollten.
 
@lutschboy: Ich habe auch das Gefühl das EA Bioware in die falsche Bahn lenkt. Dragon Age 2 war zwar nicht schlecht, aber das Gebietsrecycling war extrem. Ich frage mich auch wie Bioware das neue Command and Conquer machen soll. Ein C&C das Free2Play wird, auf der Frostbite2 baisert und von Bioware kommt? Ich bin neugierig ...
 
@HazardX: Jaja.. blabla. Wie wäre es erstmal mit abwarten und dann nörgeln. Immerhin arbeiten sie jetzt schon länger daran als der 2te Teil je dafür gebraucht hat. Also mal Ball flach halten...
 
@marex76: Worauf soll er denn warten wenn er Fortsetzungen ablehnend gegenübersteht? Darauf dass Dragon Age III (in Wort: "Drei") keine Fortsetzung wird? ;) Abgesehen davon... umgekehrt könnt man dir jetzt sagen: Jaja blabla wie wäre es mal mit abwarten und dann Hoffnungen machen. Immerhin ist es doch normal dass man nach einer Enttäuschung eher skeptisch ist statt die Glocken zu läuten und das Feuerwerk zu zünden. Es liegt nun an BioWare das Vertrauen zurückzugewinnen. Aber jeder soll doch so hoffen und Erwartungen haben wie er will.
 
@lutschboy: Dieses ganze Geheule und Gezeter immer und überall... und wenn man es anders sieht ist man entweder gleich ein Fanboy oder naiv und blauäugig... blabla. Text mal gelesen? Wartets doch erst ab oder ist Vorschuss-Geheule sinnvoller? Und wo bitte mache ich mir Hoffnungen? Ich schrieb abwarten.
 
@marex76: Merk schon, man kann sich mit dir sehr gesittet unterhalten. Mir geht es nur darum dass man es respektieren kann, wenn andere pessimistischer sind. Mit "Nörgelei" und anderen provokativen Wörtern hat das nichts zu tun, wenn man seine niedrigen Erwartungen nach einer Enttäuschung äußert. Und wie gesagt, in [o3] ist weit und breit keine Nörglei über den Inhalt von DA 3, sondern darüber, dass es wiedermal ne Fortsetzung gibt. Da braucht man auch garnix abwarten. Teil 3 wird Teil 3. Der einzige der hier grad rumnörgelt bist du.
 
@HazardX: Ich persönlich glaube ja, daß zwei völlig getrennte Teams an Teil 1 und 2 gearbeitet haben, sonst hätten sie den 2. Teil auch nicht schon nach einem Jahr rausbringen können. Wenn meine Theorie stimmt, dann hat das Team von Teil 1 nach der Fertigstellung direkt mit Teil 3 begonnen! Daher auch die so wenig aufeinander aufbauenden Stories! Wenn meine Fantasien zutreffen wird Teil 3 der eigentliche Nachfolger zum ersten Teil!
 
@Givarus: Aber das Team kann da auch nix machen, wenn der Pulisher andere Vorgaben/Deadlines macht. Und EA möchste bestimmt mehr verkaufen, also von Teil 1 oder 2. Das heisst also auf breite Masse trimmen. Und Fokus wird auf den Konsolen bleiben... die werden niemals PC als Leadplattform nehmen. Vielleicht wird besser als Teil 2. Bezweifel aber, das es "PRG-hafter" als Teil 1 wird.... geschweige denn als Baldurs Gate.
 
DA2 war schon so grottenschlecht.. hoffentlich besinnen sie sich wieder auf das was DA1 ausgemacht hat. Das spiel war nämlich top. Schön im alten Baldurs Gate Style.
 
@Xiu: meine Theorie siehe [o2][re:7]
 
@Xiu:
Leider war das Spiel (DA1) technisch eine Oberkatastrophe mit Rucklern selbst auf high-End Systemen und fiesen Grafikschnitzern. Auch die Steuerung fand ich in vielen Belangen viel zu frickelig, so dass ich teilweise fluchend vor dem Spiel saß. Die lahmen Kämpfe waren auch nicht so meins, obwohl das Geschmackssache ist. Sie sollten sich auf die stärken beider Teile berufen (die gibt es in DA2 durchaus!) und noch ein bisschen Erfahrung von Mass Effect 3 mit reinbringen und dann ist der Hit garantiert.
 
@GlennTemp: Welche Erfahrungen aus ME 3 bitte? Die Logiklöcher? die billigen Tricks um krampfhaft dramatische Szenen inszenieren zu können (Shepard steht hinter einer großen Kanone, einer diesen großen Reaper-Dinger stürmt auf ihn zu, was macht Shep? drauf ballern? Sich ducken um den Schwerpunkt nach unten zu verlagern? Nein, Shep stellt sich neben der Kanone, am vorderen Ende der Pallisade hin, um ja schön brav runter zu purzeln, wenn das Viech unten rann prallt... siehe Pallavan-Mission, Bosskampf am Ende - als kleines, harmloses Beispiel) Bitte nicht falsch verstehen, Streckenweise ist ME wirklich gut, aber vieles ist einfach nur schlecht gemacht. Die Story rund um die Reaper und deren Zyklus ist bei den Haaren herbei gezogen und völlig unlogisch. (sorry für den Leviathan-DLC spoiler jetzt): Riesige Tintenfische die die Gabe der Gedankenkontrolle haben, kontrollieren die gesamte Galaxie. Eine der versklavten Rassen erschafft jedoch Roboter. Die Gedankenschinder, sorry, Leviathane fürchten das jedoch, da sie angst haben das diese Rasse dann auch eine KI erschafft, die ihrerseits dann die organischen Rassen auslöscht - als was machen die Leviathane? Richtig, sie erschaffen ein KI... (man erkennt langsam die blödsinnigkeit an der Story?) diese KI wiederrum, tötet alle (die meisten) Leviathane und erschafft daraus den ersten Reaper (Harbinger) der die Form der Leviathane bekommt (falls ihr euch immer gefragt haben solltet, warum die wie Tintenfische aussehen). Also, Gedankenschinder schinden keine Gedanken, sondern bauen eine KI umd zu verhindern das eine KI gebaut wird, statt das ganze mit Gedankenkontrolle zu verhindern... also, bitte, bitte KEIN ME in DA. ;)
 
Bitte dann ohne Konsolen Interface, nicht ARPG Like (schnelligkeit ist ok, aber wenns hack and slay wird ist das ganze zu viel), mehr Variationen bei den Klassen, bessere interaktion mit den Gruppenmitgliedern wie in DA:O.
 
Tippe mal, der Hauptfokus wird auf der Konsole bleiben. Und statt Niesche soll eine breite Masse an angesprochen werden. Na, da passt aber die Info über neue Grafikengine viel besser, als sie Ankündigung sich auf alte RPG Tugenden zu berufen. .... ne, da vertraue ich leider Bioware nicht mehr. Eher schon die Kickstart-Projekten "Project Eternity" oder "Wasteland 2". ;)
 
Ist zwar off-topic, aber: Wer wieder ein Old-school CRPG, wie Baldurs Gate, Icewind Dale, Planescape: Torment, haben will, der sollte Obsidian unterstützen. Diese entwickeln nämlich wieder ein solches CRPG, Projektname ist derzeit "Project Eternity". Finanziert wird das über Kickstarter (das heißt, es gibt keinen Publisher der dazwischen funken kann). Angucken kostet nichts, spenden wäre schöner: http://www.kickstarter.com/projects/obsidian/project-eternity
 
Nix gegen die FB2 Engine aber ich hab da so ein Grummeln im Bauch. Eventuell gibt es ja dann Dragon Age Limited Premium Edition mit allen DLC's. Würde mich auch nicht großartig Wundern wenn Microtransaktionen für Rüstung, Waffen etc. für den MP anstehen. Vielleicht auch der Grund für den Multiplayer Part.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Battlefield 1 (PC) im Preisvergleich

Battlefield 3 bei Amazon