Galaxy Tab 10.1: US-Verkaufsverbot bleibt in Kraft

Obwohl ein kalifornisches Geschworenengericht vor kurzem festgestellt hat, dass das Samsung Galaxy Tab 10.1 nicht gegen Apple-Patente verstößt, bleibt die Einstweilige Verfügung gegen das Gerät aufrecht. Richterin Lucy Koh gab an, dass sie diesbezüglich ... mehr... Android, Tablet, Samsung Galaxy Tab 10.1 Bildquelle: Samsung Android, Tablet, Samsung Galaxy Tab 10.1 Android, Tablet, Samsung Galaxy Tab 10.1 Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
samsung bekommts momentan aber auch heftig drauf: 1mr schadensersatz, kein importverbot für das iphone 5/ipad usw (ging bisher hier "unter" :) )
 
@Balu2004: Naja, das ist relativ. Samsung ist mit Abstand marktbeherrschend. Das 10.1 ist ohnehin schon veraltet und ohne Relevanz. Die 1Mrd. sind für die ein Klacks und das iPhone5 kann denen nicht ernsthaft gefährlich werden.
 
@ctl: Es geht nicht um die eine Milliarde ( davon ab das jemand der sowas behauptet keine Ahnung von Wirtschaft hat), es geht vorallem um den Immageschaden, die Asiatischen Hersteller kämpfen seit Jahren dagegen an das sie Cop-cats sind, und nun hat einer der Größten das schriftlich und das Saubermann Immage ist im Ar... Dir mag das Egal sein, aber es gibt Weltweit massenhaft Unternehmen die derartige Markenpiraten aus Ihrem Portfolio bannen und die Produkte Boykotieren. Der Schaden von Samsung ist sehr viel höher als diese Milliarde.
 
@Maik1000: Auja, es ist wirklich ein Markenschaden, wenn 12 amerikanische Geschworene (ohnehin schon ein bescheuertes System) den schärfsten ausländischen Konkurrenten eines heimischen Unternehmens abstrafen.
 
@Maik1000: Vom Copy-cat Image kommen sie aber sicher nicht weg, wenn sie bei Gericht eine Präsentation einreichen, wo sie auf 200 Seiten iPhone und Samsung-Geräte Detail für Detail vergleichen und auf jeder Folie zum Entschluss kommen "iPhone machts so, Samsung anders; machen wirs wie beim iPhone".
 
@Maik1000: Samsung lässt sich nicht boykottieren. Die sind in sehr vielen Bereichen zukunftsweisend.
 
@ctl: "das iPhone5 kann denen nicht ernsthaft gefährlich werden." --- Genau! Deswegen sah sich Samsung ja auch genötigt, extra das hier zu veröffentlichen ;o) --> http://www.blogcdn.com/de.engadget.com/media/2012/09/samsungad-640x1236.jpg --- Ein bisschen scheinen sie also schon die Hose voll zu haben, wenn man sich deren Reaktion mal näher betrachtet. :)
 
@KoA: Das eigene Produkt mit Konkurrenzprodukten zu vergleichen ist doch kein Verbrechen!? Viel interessanter sind die Resultate. :)
 
@ctl: "Das eigene Produkt mit Konkurrenzprodukten zu vergleichen ist doch kein Verbrechen!?" --- Sicher. Nur ist das, was Samsung da versucht, eben kein wirklicher Vergleich, sondern ein eher peinliches Zurechtbiegen von Teilwahrheiten, deren tatsächliche Relevanz für den Nutzer ohnehin recht fraglich erscheinen. Wer sich wirklich daran orientiert, wird von Samsung schlichtweg betrogen.
 
@KoA: Big im warsten Sinne ^^
 
@KoA: ich bin gerade in sk, gerade mal ca 20 km weg vom samsung werk. hier läuft absolut jeder und das meine ich wörtlich ( weil hier haben die das handy immer vorm gesicht.. egal was sie gerade machen) mit nem Samsung rum... mit den leuten die ich hier zu tun habe und das sind einige kann ich sagen das von 50 leuten ca 45 nicht mal wussten das apple telefone baut :-)
 
@ctl: komisch, das ip5 hat sich am ersten weekend besser verkauft, als das s3 insgesamt in 3 monaten
 
@Balu2004: Hast du vielleicht eine Quelle, in der das mit dem scheitern des Verbots wegen LTE? Ich glaube du verwechselst es mit der der Entscheidung des ITU wegen UMTS und Bedienungspatenten. Wegen LTE hat die ITU bisher noch nicht entschieden.
 
@floerido: http://www.smartdroid.de/patente-motorola-verliert-gegen-apple-auch-samsung-hat-keine-chance/ , http://www.stern.de/wirtschaft/news/unternehmen/naechster-rueckschlag-fuer-samsung-im-patentstreit-mit-apple-1895623.html
 
@Balu2004: Also geht es wie vermutet nur um die UMTS-Patente und nicht um die spannenderen LTE-Lizenzen. In der Stern-Quelle wird diese Klage auch erst angekündigt, also mal abwarten.
 
Da sieht man mal wieder wie willkürlich das Rechtssystem dort ist. Ob die ganzen Entscheidungen auch so gefallen wären wenn Samsung aus den USA und Apple aus Süd Korea kommen würde...?
 
@kubatsch007: kommt wohl drauf an ob die richterin auch vorher schon in einer anwaltskanzlei fuer apple gearbeitet haette :)
 
@kubatsch007: Hat denn jemand bei einem US-Gericht wirklich was anderes erwartet? Apple so lange wie möglich unterstützen / bevorteilen wie irgend möglich. Und Samsung eben so lange nur keine bis stark eingeschränkte Geschäfte machen lassen! Das ist Wirtschaftsförderung auf amerikanisch. Und egal, wie die Entscheidung des Berufungsgerichtes ausgeht, Samsung hat verloren! Jetzt an Umsatz und später ggf. noch zusätzlich durch Vermarktungsverbot!
 
@Kiebitz:
Es gibt dazu empirische Studien. Es ist keinesfalls so, dass amerikanische Firmen immer gegen ausländische Firmen in Patentstreitigkeiten gewinnen. Dass war mal so Mitte der 90er, aber vor allem in den letzten Jahren haben sich die "win-rates" zwischen ausländischen und lokalen Firmen stark angeglichen (Vgl. Clermont & Heisenberg (2007), Xenophilia in American Courts? Before and after 9/11). Dass eine amerikanische Jury mal "pro-Amerika"stimmt kommt zwar vor, aber nicht in der Mehrheit der Fälle. Wenn ein Richter beteiligt ist, sind die win-rates quasi 50/50. Der Spruch "amerikanische Firma = pro Amerika" Urteil ist nur unreflektiertes Stammtischgelaber.
 
@GlennTemp: Aha! Deswegen hat ja auch die Einzelrichterin das Samsung-Verbot aufrecht erhalten, OBWOHL bisher KEINE Rechtswidrigkeit gerichtlich festgestellt wurde beim Galaxy Tab 10.1. Siehe News:"Obwohl ein kalifornisches Geschworenengericht vor kurzem festgestellt hat, dass das Samsung Galaxy Tab 10.1 nicht gegen Apple-Patente verstößt..."! Auf Deutsch,"wir verbieten es erstmal obwohl es nicht gegen irgendein Recht verstößt"! Seeeehr opjektiv! Und Dein Spruch "... ist nur unreflektiertes Stammtischgelaber..." kannst Du Dir gerne sparen. Auch andere haben ein Recht auf eine Meinung!
 
Alle die da jetzt Samsung bedauern: Auch ein Koreanisches Gericht hat für Samsung-Geräte in Korea ein Verkaufsverbot verhängt. Und sowohl Samsung als auch Apple mussten in Korea Strafen zahlen. Das liegt also nicht nur an den Amis.
 
@LastFrontier: In China schauts wieder anders aus.
 
@progamer96: Wieso? Haben die Koreaner die Chinesen bestochen oder hackt eine Krähe der anderen kein Auge aus? In China dürfte es aber wohl jeder ausländische Hersteller schwer haben und gegen Chinas Eigenmarken in China kaum eine Chance haben - da staatlich kontrolliert!!
 
@LastFrontier: In China hat ein Gericht befunden, das Samsung keine Patente von Apple verletzt. China ist halt unabhängig!!!
 
@progamer96: Ist doch in Europa in einigen Ländern auch passiert. Und wenn China so unabhängig und toll ist - warum wandern wir dann nicht alle nach China aus? das freie, gerechte unabhänige China - sonst noch einen Witz auf Lager?
 
@LastFrontier: Ich meinte das China unabhängig von ANDEREN Firmen ist!!!!
 
@LastFrontier: lass den 16 jährigen bup doch, er bewies doch schon in anderen treads seine fanboy brille, und vor allem sein alter!""
 
@LastFrontier: Netter Trollversuch, vielleicht liegt es aber auch an schlechten Quellen. In diesem Prozess wurde der Verstoß von Samsung gegen das Apple Softwarepatent der elastischen Menüs festgestellt, dieses ist sehr schnell zu beheben. Gleichzeitig wurde aber ein Verkaufsverbot für alle iPhones kleiner als 4s und iPads kleiner als 3 verhängt, weil Apple gegen Hardware-Patente verstößt, dieses ist nicht behebbar. Gleichzeitig hat der Richter festgestellt, dass Samsung nicht die Designrechte von Apple verletzt habe, also nicht iPhone und iPad schlicht kopiert hat. Der einzige Grund für ein Samsung-Verbot sind wackelnde Menüs.
 
@floerido: Es interessiert doch gar nicht warum, sondern dass Samsung im eigenen Stall angepinkelt wurde. Und Fakt ist, dass Samsung immer mehr Gegenwind bekommt. Im übrigen ist mir das vollkommen egal ob ein samsung oder ein Apple-Smartphone verschwindet oder nicht verkauft werden darf - daddel ich halt auf meinem Nokia oder meinem Siemens oder sonst was weiter. Dass ist ja schon krank wie da die eine oder andere Marke angebetet wird. Da fragt man sich schon: um wessen Existenz geht es da eigentlich?
 
@LastFrontier: Wenn man auf Bildzeitungs-Niveau diskutieren will, dann interessiert es natürlich nicht. Nur es macht schon einen deutlichen Unterschied ob die Firma als Copycat gebrandmarkt wird, weil sie wabbelige Menüs nutzen oder ob sie das ganze Design klauen. Das südkoreanische Gericht hat eindeutig entschieden elastische Menüs ja, beim Design gibt es deutlicher Unterscheide und hier liegen die Fakten dann klar. Das Verbot kann durch ein einfaches Softwareupdate umgangen werden. Dieses sieht für mich eher nicht nach Gegenwind aus, sondern nach Unterstützung. iProdukte werden wegen Hardware-Patenten verboten, d.h. sie lassen sich nicht umgehen, sondern es müssten Lizenzen von Samsung erworben werden, wenn sie es wieder verkaufen möchten.
 
@floerido: Du bist wahrscheinlich auch einer von denen, die regelmässig auf den Fidschimärkten in Polen/Tschechien irgendein Plagiat kaufen und das auch noch toll finden. Jetzt mal ganz im ernst: Man muss kein AppleFan sein um zu wissen ud zu sehen dass Samsung Apple kopiert und nicht umgekehrt und auf deren Hype mitreitet. Oder auf Bild-Niveau: Vor Apple wusste doch keiner was ein Smartphone ist - auch du nicht.
 
@LastFrontier: Nord-Koreanisch bestimmt! :D
 
@LastFrontier: psst, das darfst doch nicht einfach so sagen, da nimmst du der plastikbomber fraktion doch jegliche argumente, schäm dich:)
 
Armes Samsung!
 
@progamer96: Die Ironie ist deutlich zu spüren ;)
 
@Knerd: Jop :-)
 
Apple ist eh am Ende, bringen eh nix neues nur aufgewärmtes Ei-fon und da ist nix innovatives dabei.
 
@Iron Monkey: Sie koennen aber wie Nokia noch ein wenig von ihrem guten Ruf leben:)
 
@-adrian-:
wenn die apple jünger dann mal aufwachen ist es vorbei. Ist bei mir auf arbeit zusehen, das der hype ums ei-fon langsam vorbei ist.
 
@-adrian-: apple hat noch einen guten ruf? wow, wo? sicher nur bei denen die sich auch applezeugs kaufen würden wenn die es für 2000 $ verkaufen würden.
 
@snoopi: wer ko der ko;-)
 
@Iron Monkey: bitte lass mich auch so am ende wie apple sein ....
 
Immerhin hat dieses ganze Affentheater dazu geführt, dass in den Köpfen US-amerikanischer Verbraucher hängen blieb: "Samsung? Das gleiche, wie Apple, aber günstiger." :)
Quelle: http://dottech.org/77436/interest-in-samsung-products-has-increased-thanks-to-apple-v-samsung-trial/
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte