Digitales Abitur: Erster Jahrgang auf der Zielgerade

In Bayern tritt ein Modellversuch für einen digitalen Schulunterricht in seine abschließende Phase. 30 daran beteiligte Schüler starten jetzt in das letzte Schuljahr und sollen im kommenden Frühjahr als erste ihr Abitur ablegen, auf das sie unter ... mehr... Schule, Lernen, Digitale Medien Bildquelle: Universität Paderborn Schule, Lernen, Digitale Medien Schule, Lernen, Digitale Medien Universität Paderborn

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da möchte ich glatt nochmal Schüler sein..
 
@GlockMane: in Nordeuropa ist das schon LANGE Standard - selbst in Grundschulen. Danke an die Lobbyarbeit unserer Innovationsbremsen in Bund und Ländern !!
 
Nur Schade, dass das Test-Sample mit 30 Schülern so klein, wodurch sicherlich einige interessante Fragen unbeantwortet bleiben.
 
@elbosso: Das wird schon ausgeweitet aber erstmal muss man einen Anfang machen :-).
 
@elbosso: Ich finds sinnvoll. Das ist wesentlich besser, als wenn irgendsoein 0815-Verein das flächendeckend durchdrückt und Milliarden an Steuergeldern verbläst.
 
@F98: schon klar, ich will nur sagen, dass man mal verschiedene Schultypen mit mehreren Schulklassen dazu hätte auswählen können, um aussagekräftigere Statistiken zu bekommen.
 
Wow, das klingt richtig cool! :-D Auch wenn ich als Schüler der 90er das Schreiben mit Stift auf Papier immer bevorzugen werde. Aber für die Altersgruppe da ist das ja sowieso schon viel alltäglicher.
 
Gibts doch in NRW schon lange... abitur-online.nrw oder so. Durchaus auch mit mehr als 30 Teilnehmern.
 
@thomas.live: das ist ist ganz andes.. digalt heißt nicht online...
 
Ich verzichte auf den Technik Kram.... Unsere Schule hat nur ein Smartboard (Digitale Tafel) . Und ich finde das gut.
Gute alte Kreide und Papier... Kein Wunder wenn die Handschrift schrecklich ist wenn man nur mitm Computer schreibt
 
Na, abschreiben geht dann ja auch leichter von der Hand. C&P, ein paar Worte rumdrehen/ändern. Hat was. Und ob dann "der Hund hat meine Hausaufgaben gefressen" auch noch zieht?
 
und so verlernte der mensch mit handschrift zu schreiben...
 
@wrack: Na und? Wenn man die Handschrift nicht mehr braucht, braucht man sie halt nicht mehr. Krampfhaft aus Nostalgie an etwas Veraltetem festzuhalten, was eigtl. keiner mehr wirklich will, halte ich für Schwachsinn. Wenn Spracherkennung irgendwann mal wirklich absolut zuverlässig auch leicht genuschelte Wörter korrekt erkennt, werden wir nicht einmal mehr am Computer schreiben, sondern nur noch diktieren, weil es einfach schneller und flüssiger geht. Ich würde dem Schreiben dann keine Träne nachweinen.
 
Ich bin mir nicht so ganz sicher, ob mir das auch zusprechen würde. Zuhause arbeite ich gerne mit dem PC, da ich beim schreiben von Texten dann noch oft die Möglichkeit habe viel zu verbessern, ohne es viel mal neu aufzuschreiben. Allerdings erwischt man sich auch licht, wie man machen, unagenehme Fragen googelt ohne über diese nachzudenken. Außerdem gilt für mich persönlich, dass ich lieber auf Papier lese anstatt auf Bildschirmen.
 
Natürlich wird so etwas in Bayern angeboten und nicht in Berlin-Neukölln. Ist ja klar! :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen